Menü

1.Mose 33

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

1.Mose 33

1. Mo 33,1 Jakob hob seine Augen auf und sah seinen Bruder Esau kommen mit vierhundert Mann. Und er teilte seine Kinder zu Lea und Rahel und zu den beiden Mägden

1. Mo 33,2 und stellte die Mägde mit ihren Kindern vornean und Lea mit ihren Kindern hernach und Rahel mit Joseph zuletzt.

1. Mo 33,3 Und er ging vor ihnen her und neigte sich siebenmal auf die Erde, bis er zu seinem Bruder kam.

1. Mo 33,4 Esau aber lief ihm entgegen und herzte ihn und fiel ihm um den Hals und küßte ihn; und sie weinten.

1. Mo 33,5 Und er hob seine Augen auf und sah die Weiber mit den Kindern und sprach: Wer sind diese bei dir? Er antwortete: Es sind Kinder, die Gott deinem Knecht beschert hat.

1. Mo 33,6 Und die Mägde traten herzu mit ihren Kindern und neigten sich vor ihm.

1. Mo 33,7 Lea trat auch herzu mit ihren Kindern und neigten sich vor ihm. Darnach trat Joseph und Rahel herzu und neigten sich auch vor ihm.

1. Mo 33,8 Und er sprach: Was willst du mit all dem Heere, dem ich begegnet bin? Er antwortete: Daß ich Gnade fände vor meinem Herrn.

1. Mo 33,9 Esau sprach: Ich habe genug, mein Bruder; behalte was du hast.

1. Mo 33,10 Jakob antwortete: Ach, nicht! Habe ich Gnade gefunden vor dir, so nimm mein Geschenk von meiner Hand; denn ich sah dein Angesicht, als sähe ich Gottes Angesicht; und laß dir’s wohl gefallen von mir.

1. Mo 33,11 Nimm doch den Segen von mir an, den ich dir zugebracht habe; denn Gott hat mir’s beschert, und ich habe alles genug. Also nötigte er ihn, daß er’s nahm.

1. Mo 33,12 Und er sprach: Laß uns fortziehen und reisen, ich will mit dir ziehen.

1. Mo 33,13 Er aber sprach zu ihm: Mein Herr, du erkennest, daß ich zarte Kinder bei mir habe, dazu säugende Schafe und Kühe; wenn sie einen Tag übertrieben würden, würde mir die ganze Herde sterben.

1. Mo 33,14 Mein Herr ziehe vor seinem Knechte hin. Ich will gemächlich hintennach treiben, nach dem das Vieh und die Kinder gehen können, bis daß ich komme zu meinem Herrn nach Seir.

1. Mo 33,15 Esau sprach: So will ich doch etliche bei dir lassen vom Volk, das mit mir ist. Er antwortete: Was ist’s vonnöten? Laß mich nur Gnade vor meinem Herrn finden.

1. Mo 33,16 Also zog des Tages Esau wiederum seines Weges gen Seir.

1. Mo 33,17 Und Jakob zog gen Sukkoth und baute sich ein Haus und machte seinem Vieh Hütten; daher heißt die Stätte Sukkoth.

1. Mo 33,18 Darnach zog Jakob mit Frieden zu der Stadt Sichems, die im Lande Kanaan liegt (nachdem er aus Mesopotamien gekommen war), und machte sein Lager vor der Stadt

1. Mo 33,19 und kaufte ein Stück Acker von den Kindern Hemors, des Vaters Sichems, um hundert Groschen; daselbst richtete er seine Hütte auf.

1. Mo 33,20 Und er richtete daselbst einen Altar zu und rief an den Namen des starken Gottes Israels.

 

1. Mo 33,1 Und Jakob erhob seine Augen und schaute, und siehe, Esau kam heran und 400 Mann mit ihm. Da verteilte er die Kinder auf Lea und auf Rahel und auf die beiden Mägde.

400 Mann: 1. Mo 32,7

verteilte: 1. Mo 32,6; 1. Mo 32,16

1. Mo 33,2 Und er stellte die Mägde mit ihren Kindern voran und Lea mit ihren Kindern danach und Rahel mit Joseph zuletzt.

Rahel: 1. Mo 29,3

1. Mo 33,3 Er selbst aber ging ihnen voraus und verneigte sich siebenmal zur Erde, bis er nahe zu seinem Bruder kam.

1. Mo 18,2; 1. Mo 42,6; 1. Sam 20,41

1. Mo 33,4 Da lief ihm Esau entgegen, umarmte ihn, fiel ihm um den Hals und küsste ihn; und sie weinten.

Spr 16,7; Lu 15,20

weinten: 1. Mo 45,14-15; 1. Mo 46,29

1. Mo 33,5 Als aber Esau seine Augen erhob, sah er die Frauen und die Kinder und sprach: Gehören diese dir? Er antwortete: Es sind die Kinder, mit denen Gott deinen Knecht begnadigt hat!

1. Mo 48,3-4; Ps 127,3

1. Mo 33,6 Da traten die Mägde herzu samt ihren Kindern und verneigten sich.

1. Mo 33,2

1. Mo 33,7 Auch Lea kam herbei mit ihren Kindern, und sie verneigten sich; danach kam Joseph mit Rahel herbei, und auch sie verneigten sich.

Joseph: 1. Mo 30,24

1. Mo 33,8 Und er fragte: Was willst du denn mit jenem ganzen Heer, dem ich begegnet bin? Jakob antwortete: Ich wollte Gnade finden in den Augen meines Herrn!

1. Mo 32,5; 1. Mo 32,20

1. Mo 33,9 Esau antwortete: Ich habe genug, mein Bruder; behalte, was du hast!

Phil 4,18

1. Mo 33,10 Jakob antwortete: O nein! Habe ich Gnade vor deinen Augen gefunden, so nimm doch das Geschenk an von meiner Hand; denn deshalb habe ich dein Angesicht gesehen, als sähe ich Gottes Angesicht, und du warst so freundlich gegen mich!

Angesi.: 1. Mo 43,3; 2. Sam 14,24; Hi 33,26

1. Mo 33,11 Nimm doch den Segen, der dir überbracht worden ist, von mir an; denn Gott hat mich begnadigt, und ich bin mit allem versehen! So drang er in ihn, dass er es annehmen sollte.

1. Sam 25,27

1. Mo 33,12 Und Esau sprach: Lass uns aufbrechen und gehen; ich will neben dir herziehen!

1. Mo 33,14

1. Mo 33,13 Er aber antwortete: Mein Herr weiß, dass die Kinder noch zart sind; dazu habe ich säugende Schafe und Kühe bei mir; wenn sie einen einzigen Tag übertrieben würden, so würde mir die ganze Herde sterben.

Spr 12,10

1. Mo 33,14 Mein Herr möge doch seinem Knecht vorausgehen, ich aber will gemächlich hintennachziehen, wie eben das Vieh vor mir her und die Kinder gehen können, bis ich zu meinem Herrn nach Seir komme!

Seir: 1. Mo 32,4; 1. Mo 36,8-9; 5. Mo 2,4-5

1. Mo 33,15 Da sprach Esau: So will ich doch einige von meinen Leuten bei dir lassen! Aber er sprach: Wozu das? Wenn ich nur Gnade finde vor den Augen meines Herrn!

Gnade: 1. Mo 47,25; Rt 2,13

1. Mo 33,16 So kehrte Esau am gleichen Tag wieder nach Seir zurück.
1. Mo 33,17 Jakob aber brach auf nach Sukkot und baute sich dort ein Haus und errichtete für seine Herden Hütten; daher wurde der Ort Sukkot genannt.

Sukkot: Jos 13,27; Ri 8,5-7; 1. Kö 7,46; Ps 60,8

1. Mo 33,18 Und Jakob kam wohlbehalten bis zu der Stadt Sichem, die im Land Kanaan liegt, nachdem er aus Paddan-Aram gekommen war; und er lagerte sich der Stadt gegenüber.

Sichem: 1. Mo 12,6; Jos 17,7; Jos 20,7; 1. Kö 12,25; Joh 4,5

1. Mo 33,19 Und er kaufte das Grundstück, auf dem er sein Zelt aufgeschlagen hatte, von der Hand der Söhne Hemors, des Vaters Sichems, für 100 Kesita,

1. Mo 23,13-18; Jos 24,32

1. Mo 33,20 und er errichtete dort einen Altar; den nannte er »Gott, der Gott Israels«.

1. Mo 28,21; 1. Mo 32,28; 1. Mo 35,7

 

1. Mo 33,1 And Jacob lifted up his eyes, and looked, and, behold, Esau came, and with him four hundred men. And he divided the children unto Leah, and unto Rachel, and unto the two handmaids.

Esau came: 1. Mo 27,41; 1. Mo 27,42; 1. Mo 32,6

And he: 1. Mo 32,7; 1. Mo 32,16

1. Mo 33,2 And he put the handmaids and their children foremost, and Leah and her children after, and Rachel and Joseph hindmost.

Rachel: 1. Mo 29,30; 1. Mo 30,22-24; 1. Mo 37,3; Mal 3,17

1. Mo 33,3 And he passed over before them, and bowed himself to the ground seven times, until he came near to his brother.

passed: Joh 10,4; Joh 10,11; Joh 10,12; Joh 10,15

bowed: 1. Mo 18,2; 1. Mo 42,6; 1. Mo 43,26; Spr 6,3; Pr 10,4; Lu 14,11

seven times: 1. Sam 2,5

1. Mo 33,4 And Esau ran to meet him, and embraced him, and fell on his neck, and kissed him: and they wept.

embraced: 1. Mo 32,28; 1. Mo 43,30; 1. Mo 43,34; 1. Mo 45,2; 1. Mo 45,15; Hi 2,12; Ne 1,11; Ps 34,4; Spr 16,7; Spr 21,1

fell on: 1. Mo 45,14; 1. Mo 45,15; 1. Mo 46,29; Lu 15,20; Apg 20,37

1. Mo 33,5 And he lifted up his eyes, and saw the women and the children; and said, Who are those with thee? And he said, The children which God hath graciously given thy servant.

children: 1. Mo 30,2; 1. Mo 48,9; Rt 4,13; 1. Sam 1,27; 1. Chr 28,5; Ps 127,3; Jes 8,18; Hebr 2,13

1. Mo 33,6 Then the handmaidens came near, they and their children, and they bowed themselves.
1. Mo 33,7 And Leah also with her children came near, and bowed themselves: and after came Joseph near and Rachel, and they bowed themselves.
1. Mo 33,8 And he said, What meanest thou by all this drove which I met? And he said, These are to find grace in the sight of my lord.

What meanest thou by all this drove: 1. Mo 32,13-20

to find: 1. Mo 32,5; 1. Mo 39,5; Es 2,17

1. Mo 33,9 And Esau said, I have enough, my brother; keep that thou hast unto thyself.

have enough: 1. Mo 27,39; Spr 30,15; Pr 4,8

my brother: 1. Mo 4,9; 1. Mo 27,41; Ri 20,23; Spr 16,7; Apg 9,17; Apg 21,20; Phim 1,7; Phim 1,16

1. Mo 33,10 And Jacob said, Nay, I pray thee, if now I have found grace in thy sight, then receive my present at my hand: for therefore I have seen thy face, as though I had seen the face of God, and thou wast pleased with me.

if now: 1. Mo 19,19; 1. Mo 47,29; 1. Mo 50,4; 2. Mo 33,12; 2. Mo 33,13; Rt 2,10; 1. Sam 20,3; Jer 31,2

I have seen: 1. Mo 32,30; 1. Mo 43,3; 2. Sam 3,13; 2. Sam 14,24; 2. Sam 14,28; 2. Sam 14,32; Hi 33,26; Ps 41,11; Mt 18,10; Offb 22,4

1. Mo 33,11 Take, I pray thee, my blessing that is brought to thee; because God hath dealt graciously with me, and because I have enough. And he urged him, and he took it.

my blessing: 1. Mo 32,13-20; Jos 15,19; Ri 1,15; 1. Sam 25,27; 1. Sam 30,26; 2. Kö 5,15; 2. Kor 9,5; 2. Kor 9,6

and because: 1. Mo 33,9; Phil 4,11; Phil 4,12; Phil 4,18

enough: Röm 8,31; Röm 8,32; 1. Kor 3,21; 2. Kor 6,10; Phil 4,12; Phil 4,18; 1. Tim 4,8

urged him: 2. Kö 2,17; 2. Kö 5,16; 2. Kö 5,23; Lu 14,23

1. Mo 33,12 And he said, Let us take our journey, and let us go, and I will go before thee.
1. Mo 33,13 And he said unto him, My lord knoweth that the children are tender, and the flocks and herds with young are with me: and if men should overdrive them one day, all the flock will die.

the children: 1. Chr 22,5; Spr 12,10; Jes 40,11; Hes 34,15; Hes 34,16; Hes 34,23-25; Joh 21,15-17

1. Mo 33,14 Let my lord, I pray thee, pass over before his servant: and I will lead on softly, according as the cattle that goeth before me and the children be able to endure, until I come unto my lord unto Seir.

be able: Jes 40,11; Mk 4,33; Röm 15,1; 1. Kor 3,2; 1. Kor 9,19-22

unto Seir: 1. Mo 32,3; 5. Mo 2,1; Ri 5,4; 2. Chr 20,10; Hes 25,8; Hes 35,2; Hes 35,3

1. Mo 33,15 And Esau said, Let me now leave with thee some of the folk that are with me. And he said, What needeth it? let me find grace in the sight of my lord.

find grace: 1. Mo 34,11; 1. Mo 47,25; Rt 2,13; 1. Sam 25,8; 2. Sam 16,4

1. Mo 33,16 So Esau returned that day on his way unto Seir.
1. Mo 33,17 And Jacob journeyed to Succoth, and built him a house, and made booths for his cattle: therefore the name of the place is called Succoth.

Succoth: Jos 13,27; Ri 8,5; Ri 8,8; Ri 8,16; 1. Kö 7,46; Ps 60,6; 2. Mo 12,37; 2. Mo 13,20

1. Mo 33,18 And Jacob came to Shalem, a city of Shechem, which is in the land of Canaan, when he came from Padan-aram; and pitched his tent before the city.

Shalem: Joh 3,23; Joh 4,5; Apg 7,16

a city of Shechem: Jos 24,1; Ri 9,1; Joh 4,5; Apg 7,16; 1. Mo 25,20; 1. Mo 28,6; 1. Mo 28,7; 1. Mo 35,9; 1. Mo 46,15

1. Mo 33,19 And he bought a parcel of a field, where he had spread his tent, at the hand of the children of Hamor, Shechem’s father, for a hundred pieces of money.

bought: 1. Mo 23,17-20; 1. Mo 49,30-32; Jos 24,32; Joh 4,5; Apg 7,16

Hamor: 1. Mo 34,2-31; Apg 7,16

1. Mo 33,20 And he erected there an altar, and called it El-elohe-Israel.

altar: 1. Mo 8,20; 1. Mo 12,7; 1. Mo 12,8; 1. Mo 13,18; 1. Mo 21,33

Elelohe-Israel: 1. Mo 32,28; 1. Mo 35,7

1. Mo 34,1; 1. Mo 34,4; 1. Mo 34,13; 1. Mo 34,20; 1. Mo 34,25; 1. Mo 34,30

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.