Menü

3.Mose 19

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

3.Mose 19

3. Mo 19,1 Und der HERR redete mit Mose und sprach:

3. Mo 19,2 Rede mit der ganzen Gemeinde der Kinder Israel und sprich zu ihnen: Ihr sollt heilig sein; denn ich bin heilig, der HERR, euer Gott.

3. Mo 19,3 Ein jeglicher fürchte seine Mutter und seinen Vater. Haltet meine Feiertage; denn ich bin der HERR, euer Gott.

3. Mo 19,4 Ihr sollt euch nicht zu den Götzen wenden und sollt euch keine gegossenen Götter machen; denn ich bin der HERR, euer Gott.

3. Mo 19,5 Und wenn ihr dem HERRN wollt ein Dankopfer tun, so sollt ihr es opfern, daß es ihm gefallen könnte.

3. Mo 19,6 Ihr sollt es desselben Tages essen, da ihr’s opfert, und des andern Tages; was aber auf den dritten Tag übrigbleibt, soll man mit Feuer verbrennen.

3. Mo 19,7 Wird aber jemand am dritten Tage davon essen, so ist er ein Greuel und wird nicht angenehm sein.

3. Mo 19,8 Und der Esser wird seine Missetat tragen, darum daß er das Heiligtum des HERRN entheiligte, und solche Seele wird ausgerottet werden von ihrem Volk.

3. Mo 19,9 Wenn du dein Land einerntest, sollst du nicht alles bis an die Enden umher abschneiden, auch nicht alles genau aufsammeln.

3. Mo 19,10 Also auch sollst du deinen Weinberg nicht genau lesen noch die abgefallenen Beeren auflesen, sondern dem Armen und Fremdling sollst du es lassen; denn ich bin der HERR euer Gott.

3. Mo 19,11 Ihr sollt nicht stehlen noch lügen noch fälschlich handeln einer mit dem andern.

3. Mo 19,12 Ihr sollt nicht falsch schwören bei meinem Namen und entheiligen den Namen deines Gottes; denn ich bin der HERR.

3. Mo 19,13 Du sollst deinem Nächsten nicht unrecht tun noch ihn berauben. Es soll des Tagelöhners Lohn nicht bei dir bleiben bis an den Morgen.

3. Mo 19,14 Du sollst dem Tauben nicht fluchen und sollst dem Blinden keinen Anstoß setzen; denn du sollst dich vor deinem Gott fürchten, denn ich bin der HERR.

3. Mo 19,15 Ihr sollt nicht unrecht handeln im Gericht, und sollst nicht vorziehen den Geringen noch den Großen ehren; sondern du sollst deinen Nächsten recht richten.

3. Mo 19,16 Du sollst kein Verleumder sein unter deinem Volk. Du sollst auch nicht stehen wider deines Nächsten Blut; denn ich bin der HERR.

3. Mo 19,17 Du sollst deinen Bruder nicht hassen in deinem Herzen, sondern du sollst deinen Nächsten zurechtweisen, auf daß du nicht seineshalben Schuld tragen müssest.

3. Mo 19,18 Du sollst nicht rachgierig sein noch Zorn halten gegen die Kinder deines Volks. Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst; denn ich bin der HERR.

3. Mo 19,19 Meine Satzungen sollt ihr halten, daß du dein Vieh nicht lassest mit anderlei Tier zu schaffen haben und dein Feld nicht besäest mit mancherlei Samen und kein Kleid an dich komme, daß mit Wolle und Leinen gemengt ist.

3. Mo 19,20 Wenn ein Mann bei einem Weibe liegt, die eine leibeigene Magd und von dem Mann verschmäht ist, doch nicht erlöst noch Freiheit erlangt hat, das soll gestraft werden; aber sie sollen nicht sterben, denn sie ist nicht frei gewesen.

3. Mo 19,21 Er soll aber für seine Schuld dem HERRN vor die Tür der Hütte des Stifts einen Widder zum Schuldopfer bringen;

3. Mo 19,22 und der Priester soll ihn versöhnen mit dem Schuldopfer vor dem HERRN über die Sünde, die er getan hat, so wird ihm Gott gnädig sein über seine Sünde, die er getan hat.

3. Mo 19,23 Wenn ihr in das Land kommt und allerlei Bäume pflanzt, davon man ißt, sollt ihr mit seinen Früchten tun wie mit einer Vorhaut. Drei Jahre sollt ihr sie unbeschnitten achten, daß ihr sie nicht esset;

3. Mo 19,24 im vierten Jahr aber sollen alle ihre Früchte heilig sein, ein Preisopfer dem HERRN;

3. Mo 19,25 im fünften Jahr aber sollt ihr die Früchte essen und sie einsammeln; denn ich bin der HERR, euer Gott.

3. Mo 19,26 Ihr sollt nichts vom Blut essen. Ihr sollt nicht auf Vogelgeschrei achten noch Tage wählen.

3. Mo 19,27 Ihr sollt euer Haar am Haupt nicht rundumher abschneiden noch euren Bart gar abscheren.

3. Mo 19,28 Ihr sollt kein Mal um eines Toten willen an eurem Leibe reißen noch Buchstaben an euch ätzen; denn ich bin der HERR.

3. Mo 19,29 Du sollst deine Tochter nicht zur Hurerei halten, daß nicht das Land Hurerei treibe und werde voll Lasters.

3. Mo 19,30 Meine Feiertage haltet, und fürchtet euch vor meinem Heiligtum; denn ich bin der HERR.

3. Mo 19,31 Ihr sollt euch nicht wenden zu den Wahrsagern, und forscht nicht von den Zeichendeutern, daß ihr nicht an ihnen verunreinigt werdet; denn ich bin der HERR, euer Gott.

3. Mo 19,32 Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Alten ehren; denn du sollst dich fürchten vor deinem Gott, denn ich bin der HERR.

3. Mo 19,33 Wenn ein Fremdling bei dir in eurem Lande wohnen wird, den sollt ihr nicht schinden.

3. Mo 19,34 Er soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer unter euch, und sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid auch Fremdlinge gewesen in Ägyptenland. Ich bin der HERR, euer Gott.

3. Mo 19,35 Ihr sollt nicht unrecht handeln im Gericht mit der Elle, mit Gewicht, mit Maß.

3. Mo 19,36 Rechte Waage, rechte Pfunde, rechte Scheffel, rechte Kannen sollen bei euch sein; denn ich bin der HERR, euer Gott, der euch aus Ägyptenland geführt hat,

3. Mo 19,37 daß ihr alle meine Satzungen und alle meine Rechte haltet und tut; denn ich bin der HERR.

 

3. Mo 19,1 Und der HERR redete zu Mose und sprach:
3. Mo 19,2 Rede mit der ganzen Gemeinde der Kinder Israels und sprich zu ihnen: Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig, der HERR, euer Gott!

3. Mo 11,44-45; 3. Mo 20,26; Eph 5,1; Hebr 12,14; 1. Petr 1,15-16

3. Mo 19,3 Ihr sollt jeder Ehrfurcht vor seiner Mutter und seinem Vater haben und meine Sabbate halten, denn ich, der HERR, bin euer Gott.

Mutter: 2. Mo 20,12; 5. Mo 5,16; Spr 23,25; Mk 7,10; Joh 19,25

Sabbate: 2. Mo 20,8-12; 2. Mo 31,13-17; Ne 9,14; Mt 12,1-8

3. Mo 19,4 Ihr sollt euch nicht an die Götzen wenden und sollt euch keine gegossenen Götter machen, denn ich, der HERR, bin euer Gott.

Götzen: 3. Mo 26,1; 2. Mo 20,4; 1. Kor 10,14; 1. Joh 5,21

Götter: 2. Mo 20,23; Jos 24,2; 1. Kö 11,4; 1. Kö 18,21; Ps 86,8; Ps 96,5

3. Mo 19,5 Und wenn ihr dem HERRN ein Friedensopfer schlachten wollt, sollt ihr es so opfern, dass es euch wohlgefällig macht.

3. Mo 3,1; 3. Mo 7,13-15; 3. Mo 22,21

3. Mo 19,6 Es soll aber an dem Tag gegessen werden, an dem ihr es opfert, und am folgenden Tag; was aber bis zum dritten Tag übrig bleibt, das soll mit Feuer verbrannt werden.

3. Mo 7,16-17

3. Mo 19,7 Wenn aber dennoch am dritten Tag davon gegessen wird, so ist es ein Gräuel und wird nicht als wohlgefällig angenommen werden;

Gräuel: 3. Mo 7,18-21; Jes 1,13; Jes 65,3-4; Jer 16,18

3. Mo 19,8 und wer davon isst, wird seine Schuld tragen, weil er das entheiligt hat, was dem HERRN heilig ist, und eine solche Seele soll ausgerottet werden aus ihrem Volk.

tragen: 3. Mo 22,2; 3. Mo 22,15-16

3. Mo 19,9 Wenn ihr die Ernte eures Landes einbringt, sollst du den Rand deines Feldes nicht vollständig abernten und keine Nachlese nach deiner Ernte halten.

3. Mo 23,22; 5. Mo 24,19; Rt 2,2; Rt 2,15-16

3. Mo 19,10 Auch sollst du nicht Nachlese halten in deinem Weinberg, noch die abgefallenen Beeren deines Weinberges auflesen, sondern du sollst es dem Armen und dem Fremdling lassen; denn ich, der HERR, bin euer Gott.

5. Mo 24,21; Ps 40,18; Ps 41,2; Spr 19,17; Mt 18,10

3. Mo 19,11 Ihr sollt nicht stehlen und nicht lügen noch einander betrügen!

stehlen: 2. Mo 20,15

lügen: Ps 101,7; Joh 8,44; Eph 4,25-28; Kol 3,9

3. Mo 19,12 Ihr sollt nicht falsch schwören bei meinem Namen, sodass du den Namen deines Gottes entheiligst! Ich bin der HERR.

schwören: 3. Mo 5,22; 2. Mo 20,16; Ps 15,4; Jer 5,2; Jer 7,9

entheiligst: 3. Mo 18,21; Mt 5,33

3. Mo 19,13 Du sollst deinen Nächsten weder bedrücken noch berauben. Der Lohn des Taglöhners soll nicht über Nacht bei dir bleiben bis zum Morgen.

bedrück.: Spr 22,22; Hes 22,29; Am 8,4-7

Lohn: 5. Mo 24,14-15; Mal 3,5; Lu 10,7; Jak 5,4

3. Mo 19,14 Du sollst dem Tauben nicht fluchen und dem Blinden keinen Anstoß in den Weg legen, sondern du sollst dich fürchten vor deinem Gott; ich bin der HERR!

legen: 5. Mo 27,18; 2. Mo 4,11

fürchten: Spr 8,13

3. Mo 19,15 Ihr sollt keine Ungerechtigkeit begehen im Gericht; du sollst weder die Person des Geringen ansehen noch die Person des Großen ehren; sondern du sollst deinen Nächsten gerecht richten.

2. Mo 23,2-7; 2. Chr 19,6-7; Ps 82,2

3. Mo 19,16 Du sollst nicht als Verleumder umhergehen unter deinem Volk! Du sollst auch nicht auftreten gegen das Blut deines Nächsten! Ich bin der HERR.

2. Mo 23,1; 2. Mo 23,7; 1. Kö 21,13; Ps 15,3; Ps 140,12; Ps 141,3-5; Spr 20,19

3. Mo 19,17 Du sollst deinen Bruder nicht hassen in deinem Herzen; sondern du sollst deinen Nächsten ernstlich zurechtweisen, dass du nicht seinetwegen Schuld tragen musst!

hassen: Mt 5,43-48; 1. Joh 3,15

zurechtw.: Spr 27,5-6; Mt 18,15; Gal 6,1; Eph 5,11

Schuld: 1. Kor 5,2

3. Mo 19,18 Du sollst nicht Rache üben, noch Groll behalten gegen die Kinder deines Volkes, sondern du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst! Ich bin der HERR.

Rache: Spr 20,22; Röm 12,19; Röm 13,9; Eph 4,31

lieben: 3. Mo 19,34; Mt 19,19; Mt 22,39; Mk 12,31; Lu 10,27; Röm 13,9; Gal 5,14; Jak 2,8

3. Mo 19,19 Meine Satzungen sollt ihr halten. Bei deinem Vieh sollst du nicht zweierlei Arten sich paaren lassen und dein Feld nicht mit zweierlei Samen besäen, und es soll kein Gewand auf deinen Leib kommen, das aus zweierlei Garn gewoben ist.

halten: Ps 119,4-5

zweierlei: 5. Mo 22,9-11

3. Mo 19,20 Wenn ein Mann bei einer Frau liegt und ihr beiwohnt, und sie ist eine Dienstmagd und einem Mann verlobt, doch nicht losgekauft, und die Freiheit ist ihr nicht geschenkt, so soll eine Bestrafung stattfinden, aber sie sollen nicht sterben; denn sie ist nicht frei gewesen.
3. Mo 19,21 Er soll aber sein Schuldopfer dem HERRN vor den Eingang der Stiftshütte bringen, einen Widder als Schuldopfer.

Schuldo.: 3. Mo 5,5-10

3. Mo 19,22 Und der Priester soll ihm Sühnung erwirken mit dem Widder des Schuldopfers vor dem HERRN wegen der Sünde, die er begangen hat; so wird ihm wegen seiner Sünde, die er getan hat, vergeben werden.

3. Mo 5,25-26

3. Mo 19,23 Wenn ihr in das Land kommt und allerlei Bäume pflanzt, von denen man isst, sollt ihr die [ersten] Früchte derselben als Unbeschnittenheit betrachten; drei Jahre lang sollt ihr sie für unbeschnitten achten, sie dürfen nicht gegessen werden;
3. Mo 19,24 im vierten Jahr aber sollen alle ihre Früchte heilig sein zu einer Jubelfeier für den HERRN;

5. Mo 18,4; Spr 3,9-10

3. Mo 19,25 erst im fünften Jahr sollt ihr die Früchte essen, damit der Ertrag für euch umso größer wird; ich, der HERR, bin euer Gott.
3. Mo 19,26 Ihr sollt nichts mit Blut essen. Ihr sollt weder Wahrsagerei noch Zauberei treiben.

essen: 3. Mo 17,10

Zauberei: 4. Mo 23,23; 5. Mo 18,9-12; 1. Sam 15,23; Jes 8,19-20

3. Mo 19,27 Ihr sollt den Rand eures Haupthaares nicht rundum abschneiden, auch sollst du den Rand deines Bartes nicht beschädigen.

3. Mo 21,5

3. Mo 19,28 Ihr sollt keine Einschnitte an eurem Leib machen für eine [abgeschiedene] Seele, und ihr sollt euch keine Zeichen einätzen! Ich bin der HERR.

5. Mo 14,1; Jer 48,37

3. Mo 19,29 Du sollst deine Tochter nicht entweihen, indem du sie zur Unzucht anhältst, damit das Land nicht Unzucht treibt und voller Schandtaten wird!

5. Mo 23,18

3. Mo 19,30 Haltet meine Sabbattage und fürchtet mein Heiligtum! Ich bin der HERR.

Sabbat.: 2. Mo 31,13-17

fürchtet: Spr 1,7; Spr 2,5; Lu 18,13; Hebr 11,7

3. Mo 19,31 Ihr sollt euch nicht an die Geisterbefrager wenden, noch an die Wahrsager; ihr sollt sie nicht aufsuchen, um euch an ihnen zu verunreinigen; denn ich, der HERR, bin euer Gott.

3. Mo 20,6; 3. Mo 20,27; 5. Mo 18,10-11; 1. Sam 28,7; Apg 16,16

3. Mo 19,32 Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Person eines Alten ehren; und du sollst dich fürchten vor deinem Gott! Ich bin der HERR.

Alten: Hi 32,4; Hi 32,6; Spr 16,31; Spr 20,29; 1. Tim 5,1; 1. Petr 5,5

fürchten: 3. Mo 19,14; Ps 111,10; 1. Petr 2,17

3. Mo 19,33 Wenn ein Fremdling bei dir in eurem Land wohnen wird, so sollt ihr ihn nicht bedrücken.

3. Mo 19,10; 2. Mo 22,21; 2. Mo 23,9; Jer 7,6

3. Mo 19,34 Der Fremdling, der sich bei euch aufhält, soll euch gelten, als wäre er bei euch geboren, und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid auch Fremdlinge gewesen im Land Ägypten. Ich, der HERR, bin euer Gott.

Fremdl.: 2. Mo 12,48-49

lieben: 3. Mo 19,18; 5. Mo 10,19

3. Mo 19,35 Ihr sollt euch nicht vergreifen am Recht noch am Längenmaß, noch am Gewicht, noch am Hohlmaß.

Recht: 3. Mo 19,15; 5. Mo 25,13-16

3. Mo 19,36 Rechte Waage, gutes Gewicht, richtiges Epha und gerechtes Hin sollt ihr haben! Ich, der HERR, bin euer Gott, der ich euch aus dem Land Ägypten herausgeführt habe;

Gewicht: 5. Mo 25,13-15; Spr 11,1; Spr 16,11; Spr 20,10

herausgef.: 2. Mo 19,4-6

3. Mo 19,37 darum sollt ihr alle meine Satzungen und alle meine Rechte halten und tun! Ich bin der HERR.

3. Mo 19,19; 3. Mo 18,4-5; 3. Mo 20,8; 3. Mo 20,22; 5. Mo 27,26

 

3. Mo 19,1 And the LORD spoke unto Moses, saying,
3. Mo 19,2 Speak unto all the congregation of the children of Israel, and say unto them, Ye shall be holy: for I the LORD your God am holy.

Ye shall: 3. Mo 11,44; 3. Mo 11,45; 3. Mo 20,7; 3. Mo 20,26; 3. Mo 21,8; 2. Mo 19,6; Jes 6,3; Jes 6,4; Am 3,3; Mt 5,48; 2. Kor 6,14-16; 2. Kor 7,1; 1. Petr 1,15; 1. Petr 1,16

3. Mo 19,3 Ye shall fear every man his mother, and his father, and keep my sabbaths: I am the LORD your God.

fear: 2. Mo 20,12; 2. Mo 21,15; 2. Mo 21,17; 5. Mo 21,18-21; 5. Mo 27,16; Spr 1,8; Spr 6,20; Spr 6,21; Spr 23,22; Spr 30,11; Spr 30,17; Hes 22,7; Mal 1,6; Mt 15,4-6; Eph 6,1-3; Hebr 12,9

keep: 3. Mo 26,2; 2. Mo 16,29; 2. Mo 20,8; 2. Mo 31,13-17; Jes 56,4-6; Jes 58,13; Hes 20,12; Hes 22,8

3. Mo 19,4 Turn ye not unto idols, nor make to yourselves molten gods: I am the LORD your God.

2. Mo 20,3-5; 1. Kor 10,14; 1. Joh 5,21

not unto: 3. Mo 26,1

molten gods: 2. Mo 20,23; 2. Mo 32,4; 2. Mo 34,17; 5. Mo 27,15; Hagg 2,18

3. Mo 19,5 And if ye offer a sacrifice of peace offerings unto the LORD, ye shall offer it at your own will.

a sacrifice: 3. Mo 3,1-17; 3. Mo 7,16; 3. Mo 22,21; 2. Mo 24,5; 2. Chr 31,2; Hes 45,15-17; Hes 46,2; Hes 46,12; Eph 2,13; Eph 2,14

ye shall: 3. Mo 1,3; 3. Mo 22,19; 3. Mo 22,23; 3. Mo 22,29

3. Mo 19,6 It shall be eaten the same day ye offer it, and on the morrow: and if aught remain until the third day, it shall be burnt in the fire.

your own will: 3. Mo 7,11-17

3. Mo 19,7 And if it be eaten at all on the third day, it is abominable; it shall not be accepted.

abominable: Jes 1,13; Jes 65,4; Jes 66,3; Jer 16,18

it shall: 3. Mo 7,18-21; 3. Mo 22,23; 3. Mo 22,25

3. Mo 19,8 Therefore every one that eateth it shall bear his iniquity, because he hath profaned the hallowed thing of the LORD: and that soul shall be cut off from among his people.
3. Mo 19,9 And when ye reap the harvest of your land, thou shalt not wholly reap the corners of thy field, neither shalt thou gather the gleanings of thy harvest.

ye reap the harvest: 3. Mo 23,29; 5. Mo 24,19-21; Rt 2,2; Rt 2,15

3. Mo 19,10 And thou shalt not glean thy vineyard, neither shalt thou gather every grape of thy vineyard; thou shalt leave them for the poor and stranger: I am the LORD your God.

glean: Ri 8,2; Jes 17,6; Jes 24,13; Jer 49,9; Ob 1,5; Mi 7,1

thou shalt: 3. Mo 25,6

3. Mo 19,11 Ye shall not steal, neither deal falsely, neither lie one to another.

shall not: 3. Mo 6,2; 2. Mo 20,15; 2. Mo 20,17; 2. Mo 22,1; 2. Mo 22,7; 2. Mo 22,10-12; 5. Mo 5,19; Jer 6,13; Jer 7,9-11; Sach 5,3; Sach 5,4; Sach 8,16; Sach 8,17; 1. Kor 6,8-10; Eph 4,28

lie one: 1. Kö 13,18; Ps 101,7; Ps 116,11; Jer 9,3-5; Apg 5,3; Apg 5,4; Röm 3,4; Eph 4,25; Kol 3,9; 1. Tim 1,10; Offb 21,8

3. Mo 19,12 And ye shall not swear by my name falsely, neither shalt thou profane the name of thy God: I am the LORD.

ye shall: 3. Mo 6,3; 2. Mo 20,7; 5. Mo 5,11; Ps 15,4; Jer 4,2; Jer 7,9; Sach 5,4; Mal 3,5; Mt 5,33; Mt 5,34; Jak 5,12

profane: 3. Mo 18,21; 3. Mo 24,11; 3. Mo 24,15; 3. Mo 24,16; Hes 36,20-23

3. Mo 19,13 Thou shalt not defraud thy neighbor, neither rob him: the wages of him that is hired shall not abide with thee all night until the morning.

shalt not: Spr 20,10; Spr 22,22; Jer 22,3; Hes 22,29; Mk 10,19; Lu 3,13; 1. Thes 4,6

the wages: 5. Mo 24,14; 5. Mo 24,15; Hi 31,39; Jer 22,13; Mal 3,5; Jak 5,4

3. Mo 19,14 Thou shalt not curse the deaf, nor put a stumblingblock before the blind, but shalt fear thy God: I am the LORD.

not curse: 5. Mo 27,18; Röm 12,14; Röm 14,13; 1. Kor 8,8-13; 1. Kor 10,32; Offb 2,14

fear: 3. Mo 19,32; 3. Mo 25,17; 1. Mo 42,18; Ne 5,15; 1. Petr 1,17; 1. Petr 2,17

3. Mo 19,15 Ye shall do no unrighteousness in judgment: thou shalt not respect the person of the poor, nor honor the person of the mighty: but in righteousness shalt thou judge thy neighbor.

3. Mo 19,35; 2. Mo 18,21; 2. Mo 23,2; 2. Mo 23,2; 2. Mo 23,3; 2. Mo 23,7; 2. Mo 23,8; 5. Mo 1,17; 5. Mo 16,19; 5. Mo 25,13-16; 5. Mo 27,19; 2. Chr 19,6; 2. Chr 19,7; Ps 82,2; Spr 18,5; Spr 24,23; Jak 2,6-9

3. Mo 19,16 Thou shalt not go up and down as a talebearer among thy people: neither shalt thou stand against the blood of thy neighbor: I am the LORD.

talebearer: 2. Mo 23,1; Ps 15,3; Spr 11,13; Spr 20,19; Jer 6,28; Jer 9,4; Hes 22,9; 1. Tim 3,11; 2. Tim 3,3; Tit 2,3; 1. Petr 2,1

stand: 2. Mo 20,16; 2. Mo 23,1; 2. Mo 23,7; 1. Kö 21,10-13; Mt 26,60; Mt 26,61; Mt 27,4; Apg 6,11-13; Apg 24,4-9

3. Mo 19,17 Thou shalt not hate thy brother in thine heart: thou shalt in any wise rebuke thy neighbor, and not suffer sin upon him.

hate: 1. Mo 27,41; Spr 26,24-26; 1. Joh 2,9; 1. Joh 2,11; 1. Joh 3,12-15

rebuke: Ps 141,5; Spr 9,8; Spr 27,5; Spr 27,6; Mt 18,15-17; Lu 17,3; Gal 2,11-14; Gal 6,1; Eph 5,11; 1. Tim 5,20; 2. Tim 4,2; Tit 1,13; Tit 2,15

and not suffer sin upon him: Röm 1,32; 1. Kor 5,2; 1. Tim 5,22; 2. Joh 1,10; 2. Joh 1,11

3. Mo 19,18 Thou shalt not avenge, nor bear any grudge against the children of thy people, but thou shalt love thy neighbor as thyself: I am the LORD.

not avenge: 2. Mo 23,4; 2. Mo 23,5; 5. Mo 32,25; 2. Sam 13,22; 2. Sam 13,28; Spr 20,22; Mt 5,43; Mt 5,44; Röm 12,17; Röm 12,19; Röm 13,4; Gal 5,20; Eph 4,31; Kol 3,8; 1. Petr 2,1

thou shalt: Mt 5,43; Mt 19,19; Mt 22,39; Mt 22,40; Mk 12,31-34; Lu 10,27-37; Röm 13,9; Gal 5,14; Jak 2,8

3. Mo 19,19 Ye shall keep my statutes. Thou shalt not let thy cattle engender with a diverse kind: thou shalt not sow thy field with mingled seed: neither shall a garment mingled of linen and woolen come upon thee.

thy cattle gender: 1. Mo 36,24; 2. Sam 13,29; 2. Sam 18,9; 1. Kö 1,33; Esr 2,66

mingled: 5. Mo 22,9-11; Mt 9,16; Mt 9,17; Röm 11,6; 2. Kor 6,14-17; Gal 3,9-11

3. Mo 19,20 And whosoever lieth carnally with a woman, that is a bondmaid, betrothed to a husband, and not at all redeemed, nor freedom given her; she shall be scourged; they shall not be put to death, because she was not free.

she shall be scourged: 2. Mo 21,20; 2. Mo 21,21; 5. Mo 22,23; 5. Mo 22,24

3. Mo 19,21 And he shall bring his trespass offering unto the LORD, unto the door of the tabernacle of the congregation, even a ram for a trespass offering.

3. Mo 5,1; 3. Mo 6,7

3. Mo 19,22 And the priest shall make an atonement for him with the ram of the trespass offering before the LORD for his sin which he hath done: and the sin which he hath done shall be forgiven him.

and the sin: 3. Mo 4,20; 3. Mo 4,26

3. Mo 19,23 And when ye shall come into the land, and shall have planted all manner of trees for food, then ye shall count the fruit thereof as uncircumcised: three years shall it be as uncircumcised unto you: it shall not be eaten of.

And when: 3. Mo 14,34

uncircumcised: 3. Mo 12,3; 3. Mo 22,27; 2. Mo 6,12; 2. Mo 6,30; 2. Mo 22,29; 2. Mo 22,30; Jer 6,10; Jer 9,25; Jer 9,26; Apg 7,51

3. Mo 19,24 But in the fourth year all the fruit thereof shall be holy to praise the LORD withal.

all the: 4. Mo 18,12; 4. Mo 18,13; 5. Mo 12,17; 5. Mo 12,18; 5. Mo 14,28; 5. Mo 14,29; 5. Mo 18,4; Spr 3,9

3. Mo 19,25 And in the fifth year shall ye eat of the fruit thereof, that it may yield unto you the increase thereof: I am the LORD your God.

3. Mo 26,3; 3. Mo 26,4; Spr 3,9; Spr 3,10; Pr 11,1; Pr 11,2; Hagg 1,4-6; Hagg 1,9-11; Hagg 2,18; Hagg 2,19; Mal 3,8-10

3. Mo 19,26 Ye shall not eat any thing with the blood: neither shall ye use enchantment, nor observe times.

with the blood: 3. Mo 3,17; 3. Mo 7,26; 3. Mo 17,10-14; 5. Mo 12,23

use: 2. Mo 7,11; 2. Mo 8,7; 1. Sam 15,23; Jer 10,2; Da 2,10; Mal 3,5

nor: 5. Mo 18,10-14; 2. Kö 17,17; 2. Kö 21,6; 2. Chr 33,6

3. Mo 19,27 Ye shall not round the corners of your heads, neither shalt thou mar the corners of thy beard.

3. Mo 21,5; Jes 15,2; Jer 16,6; Jer 48,37; Hes 7,18; Hes 44,20

3. Mo 19,28 Ye shall not make any cuttings in your flesh for the dead, nor print any marks upon you: I am the LORD.

cuttings: 3. Mo 21,5; 5. Mo 14,1; 1. Kö 18,28; Jer 16,6; Jer 48,37; Mk 5,5

print: Offb 13,16; Offb 13,17; Offb 14,9; Offb 14,11; Offb 15,2; Offb 16,2; Offb 19,20; Offb 20,4

3. Mo 19,29 Do not prostitute thy daughter, to cause her to be a whore; lest the land fall to whoredom, and the land become full of wickedness.

to cause: 3. Mo 21,7; 5. Mo 23,17; Hos 4,12-14; 1. Kor 6,15

3. Mo 19,30 Ye shall keep my sabbaths, and reverence my sanctuary: I am the LORD.

keep: 3. Mo 19,3; 3. Mo 26,2

reverence: 3. Mo 10,3; 3. Mo 15,31; 3. Mo 16,2; 1. Mo 28,16; 1. Mo 28,17; 2. Chr 33,7; 2. Chr 36,14; Ps 89,7; Pr 5,1; Hes 9,6; Mt 21,13; Joh 2,15; Joh 2,16; 2. Kor 6,16; 1. Petr 4,17

3. Mo 19,31 Regard not them that have familiar spirits, neither seek after wizards, to be defiled by them: I am the LORD your God.

3. Mo 19,26; 3. Mo 20,6; 3. Mo 20,7; 3. Mo 20,27; 2. Mo 22,18; 5. Mo 18,10-14; 1. Sam 28,3; 1. Sam 28,7-9; 2. Kö 17,17; 2. Kö 21,6; 1. Chr 10,13; 2. Chr 33,6; Jes 8,19; Jes 29,4; Jes 47,13; Apg 8,11; Apg 13,6-8; Apg 16,16-18; Apg 19,19; Apg 19,20; Gal 5,20; Offb 21,8

3. Mo 19,32 Thou shalt rise up before the hoary head, and honor the face of the old man, and fear thy God: I am the LORD.

3. Mo 19,14; 1. Kö 2,19; Hi 32,4; Hi 32,6; Spr 16,31; Spr 20,29; Jes 3,5; Klgl 5,12; Röm 13,7; 1. Tim 5,1; 1. Petr 2,17

3. Mo 19,33 And if a stranger sojourn with thee in your land, ye shall not vex him.

And if: 2. Mo 22,21; 2. Mo 23,9; 5. Mo 10,18; 5. Mo 10,19; 5. Mo 24,14; Mal 3,5

vex him: Jer 7,6; Hes 22,7; Hes 22,29

3. Mo 19,34 But the stranger that dwelleth with you shall be unto you as one born among you, and thou shalt love him as thyself; for ye were strangers in the land of Egypt: I am the LORD your God.

3. Mo 19,18; 2. Mo 12,48; 2. Mo 12,49; 5. Mo 10,19; Mt 5,43

3. Mo 19,35 Ye shall do no unrighteousness in judgment, in meteyard, in weight, or in measure.

no unrighteousness: 3. Mo 19,15

in meteyard: 5. Mo 25,13; 5. Mo 25,15; Spr 11,1; Spr 16,11; Spr 20,10; Hes 22,12; Hes 22,13; Am 8,5; Am 8,6; Mi 6,1; Mt 7,2

3. Mo 19,36 Just balances, just weights, a just ephah, and a just hin, shall ye have: I am the LORD your God, which brought you out of the land of Egypt.

Just balances: Spr 11,1

I am: 2. Mo 20,2

3. Mo 19,37 Therefore shall ye observe all my statutes, and all my judgments, and do them: I am the LORD.

3. Mo 18,4; 3. Mo 18,5; 5. Mo 4,1; 5. Mo 4,2; 5. Mo 4,5; 5. Mo 4,6; 5. Mo 5,1; 5. Mo 6,1; 5. Mo 6,2; 5. Mo 8,1; Ps 119,4; Ps 119,34; 1. Joh 3,22; 1. Joh 3,23

3. Mo 20,1; 3. Mo 20,4; 3. Mo 20,6; 3. Mo 20,7; 3. Mo 20,9; 3. Mo 20,10; 3. Mo 20,11; 3. Mo 20,13; 3. Mo 20,15; 3. Mo 20,18; 3. Mo 20,22; 3. Mo 20,27

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.