Menü

4.Mose 30

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

4.Mose 30

4. Mo 30,1 Und Mose sagte den Kindern Israel alles, was ihm der HERR geboten hatte.

4. Mo 30,2 Und Mose redete mit den Fürsten der Stämme der Kinder Israel und sprach: das ist’s, was der HERR geboten hat:

4. Mo 30,3 Wenn jemand dem HERRN ein Gelübde tut oder einen Eid schwört, daß er seine Seele verbindet, der soll sein Wort nicht aufheben, sondern alles tun, wie es zu seinem Munde ist ausgegangen.

4. Mo 30,4 Wenn ein Weib dem HERRN ein Gelübde tut und sich verbindet, solange sie in ihres Vaters Hause und ledig ist,

4. Mo 30,5 und ihr Gelübde und Verbündnis, das sie nimmt auf ihre Seele, kommt vor ihren Vater, und er schweigt dazu, so gilt all ihr Gelübde und all ihr Verbündnis, das sie ihrer Seele aufgelegt hat.

4. Mo 30,6 Wo aber ihr Vater ihr wehrt des Tages, wenn er’s hört, so gilt kein Gelübde noch Verbündnis, das sie auf ihre Seele gelegt hat; und der HERR wird ihr gnädig sein, weil ihr Vater ihr gewehrt hat.

4. Mo 30,7 Wird sie aber eines Mannes und hat ein Gelübde auf sich oder ist ihr aus ihren Lippen ein Verbündnis entfahren über ihre Seele,

4. Mo 30,8 und der Mann hört es, und schweigt desselben Tages, wenn er’s hört, so gilt ihr Gelübde und Verbündnis, das sie auf ihre Seele genommen hat.

4. Mo 30,9 Wo aber ihr Mann ihr wehrt des Tages, wenn er’s hört, so ist ihr Gelübde los, das sie auf sich hat, und das Verbündnis, das ihr aus den Lippen entfahren ist über ihre Seele; und der HERR wird ihr gnädig sein.

4. Mo 30,10 Das Gelübde einer Witwe und Verstoßenen, alles Verbündnis, das sie nimmt auf ihre Seele, das gilt auf ihr.

4. Mo 30,11 Wenn eine in ihres Mannes Hause gelobt oder sich mit einem Eide verbindet über ihre Seele,

4. Mo 30,12 und ihr Mann hört es, und schweigt dazu und wehrt es nicht, so gilt all dasselbe Gelübde und alles Verbündnis, das sie auflegt ihrer Seele.

4. Mo 30,13 Macht’s aber ihr Mann des Tages los, wenn er’s hört, so gilt das nichts, was aus ihren Lippen gegangen ist, was sie gelobt oder wozu sie sich verbunden hat über ihre Seele; denn ihr Mann hat’s losgemacht, und der HERR wird ihr gnädig sein.

4. Mo 30,14 Alle Gelübde und Eide, die verbinden den Leib zu kasteien, mag ihr Mann bekräftigen oder aufheben also:

4. Mo 30,15 wenn er dazu schweigt von einem Tag zum andern, so bekräftigt er alle ihre Gelübde und Verbündnisse, die sie auf sich hat, darum daß er geschwiegen hat des Tages, da er’s hörte;

4. Mo 30,16 wird er’s aber aufheben, nachdem er’s gehört hat, so soll er ihre Missetat tragen.

4. Mo 30,17 Das sind die Satzungen, die der HERR dem Mose geboten hat zwischen Mann und Weib, zwischen Vater und Tochter, solange sie noch ledig ist in ihres Vaters Hause.

 

4. Mo 30,1 Und Mose sagte den Kindern Israels alles, was ihm der HERR geboten hatte.

Mose: 5. Mo 4,5; Apg 20,27; 1. Kor 15,3; Hebr 3,2-5

4. Mo 30,2 Und Mose redete mit den Obersten der Stämme der Kinder Israels und sprach: Das ist es, was der HERR geboten hat:

Obersten: 4. Mo 1,4-16

4. Mo 30,3 Wenn ein Mann dem HERRN ein Gelübde ablegt oder einen Eid schwört, womit er eine Verpflichtung auf seine Seele bindet, so soll er sein Wort nicht brechen; sondern gemäß allem, was aus seinem Mund hervorgegangen ist, soll er handeln.

Gelübde: 1. Mo 28,20-22; 3. Mo 27,2; Ri 11,30-31; Ps 76,12

Eid: 1. Mo 21,23-33; 1. Mo 24,3; 1. Mo 31,53; 5. Mo 6,13; 2. Sam 21,7; Mt 14,7; Apg 23,21

handeln: 5. Mo 23,22-23; Ps 15,4; Ps 50,14; Ps 66,13-14; Ps 116,14; Pr 5,3-4

4. Mo 30,4 Wenn eine Frau dem HERRN ein Gelübde ablegt und eine Verpflichtung auf sich nimmt, solange sie noch ledig im Haus ihres Vaters ist,

1. Sam 1,11; 1. Sam 1,21; 1. Sam 1,27

4. Mo 30,5 und ihr Gelübde und ihre Verpflichtung, die sie auf ihre Seele nahm, vor ihren Vater kommt, und ihr Vater schweigt dazu, so sollen alle ihre Gelübde gültig sein und jede Verpflichtung, die sie auf ihre Seele gebunden hat.

Eph 5,22-24; 1. Tim 2,11-14

4. Mo 30,6 Wenn aber ihr Vater an dem Tag, da er es hört, es ihr verwehrt, so ist keines ihrer Gelübde und ihrer Verpflichtungen gültig, die sie auf ihre Seele gebunden hat. Und der HERR wird es ihr vergeben, weil ihr Vater es ihr verwehrt hat.

Vater: Mt 15,4-6; Mk 7,10-13; Eph 6,1; Kol 3,20

4. Mo 30,7 Wenn sie aber einen Mann heiratet, und sie hat ein Gelübde abgelegt oder ein unbedachtes Versprechen, das sie auf ihre Seele gebunden hat,

1. Sam 1,11; 1. Sam 1,23

4. Mo 30,8 und ihr Mann hört es und schweigt still an dem Tag, da er davon hört, so gelten ihre Gelübde; und ihre Verpflichtungen, die sie auf ihre Seele gebunden hat, sollen bestehen.

1. Sam 1,19-23

4. Mo 30,9 Wenn aber ihr Mann es ihr verwehrt an dem Tag, da er es hört, so macht er damit ihr Gelübde ungültig, das sie auf sich hat, und das unbedachte Versprechen, das sie auf ihre Seele gebunden hat; und der HERR wird es ihr vergeben.

1. Kor 11,3; 1. Kor 14,34; Eph 5,22-24

4. Mo 30,10 Aber das Gelübde einer Witwe oder einer Verstoßenen, alles, was sie sich auf ihre Seele gebunden hat, soll für sie gelten.

Witwe: Lu 2,37; Röm 7,2

4. Mo 30,11 Und wenn sie im Haus ihres Mannes ein Gelübde abgelegt oder sich mit einem Eid etwas auf ihre Seele gebunden hat,

4. Mo 30,3

4. Mo 30,12 und ihr Mann hat es gehört und dazu geschwiegen und es ihr nicht verwehrt, so gelten alle ihre Gelübde und jede Verpflichtung, die sie auf ihre Seele gebunden hat.

4. Mo 30,8

4. Mo 30,13 Wenn es aber ihr Mann an dem Tag, da er es hört, irgendwie ungültig macht, so gilt keines ihrer Gelübde oder der Verpflichtungen ihrer Seele von dem, was über ihre Lippen gegangen ist; denn ihr Mann hat es aufgehoben, und der HERR wird es ihr vergeben.

Mann: 1. Kor 11,3

vergeben: 4. Mo 30,6; 4. Mo 30,9; 4. Mo 15,25; 4. Mo 15,28

4. Mo 30,14 Alle Gelübde und jeden Verpflichtungseid zur Demütigung der Seele — ihr Mann kann sie bestätigen, und ihr Mann kann sie aufheben.

Demütig.: 4. Mo 29,7

bestätigen: 1. Kor 11,3

4. Mo 30,15 Wenn er aber von einem Tag bis zum anderen dazu schweigt, so bestätigt er jedes ihrer Gelübde oder alle ihre Verpflichtungen, die sie auf sich hat; er bestätigt sie, weil er geschwiegen hat an dem Tag, da er es hörte.

4. Mo 30,8

4. Mo 30,16 Sollte er sie aber erst später aufheben, nachdem er es gehört hat, so muss er ihre Schuld tragen.

tragen: 3. Mo 5,1

4. Mo 30,17 Das sind die Satzungen, die der HERR Mose geboten hat, zwischen einem Mann und seiner Frau und zwischen einem Vater und seiner Tochter, solange sie noch ledig im Haus ihres Vaters ist.

Satzung.: 4. Mo 5,29-30; 3. Mo 11,46-47; 3. Mo 13,59; 3. Mo 14,54-57; 3. Mo 15,32-33

 

 

4. Mo 30,1 And Moses spoke unto the heads of the tribes concerning the children of Israel, saying, This is the thing which the LORD hath commanded.

vow a vow: 4. Mo 21,2; 1. Mo 28,20-22; 3. Mo 27,2-34; 5. Mo 23,21; 5. Mo 23,22; Ri 11,11; Ri 11,30; Ri 11,31; Ri 11,35; Ri 11,36; Ri 11,39; Ps 15,3; Ps 56,12; Ps 76,11; Ps 119,106; Spr 20,25

swear: 2. Mo 20,7; 3. Mo 5,4; Mt 5,33; Mt 5,34; Mt 14,7-9; Apg 23,12; 2. Kor 1,23; 2. Kor 9,9-11

to bind: 4. Mo 30,2; 4. Mo 30,3; 4. Mo 30,9; Mt 23,16; Mt 23,18; Apg 23,12; Apg 23,14; Apg 23,21

break: Ps 55,20

he shall do: Hi 22,27; Ps 22,25; Ps 50,14; Ps 66,13; Ps 66,14; Ps 116,14; Ps 116,18; Pr 5,4; Pr 5,5; Nah 1,15

4. Mo 30,2 If a man vow a vow unto the LORD, or swear an oath to bind his soul with a bond; he shall not break his word, he shall do according to all that proceedeth out of his mouth.
4. Mo 30,3 If a woman also vow a vow unto the LORD, and bind herself by a bond, being in her father’s house in her youth;

4. Mo 30

4. Mo 30,4 And her father hear her vow, and her bond wherewith she hath bound her soul, and her father shall hold his peace at her: then all her vows shall stand, and every bond wherewith she hath bound her soul shall stand.

Hos 6,6; Mt 15,4-6; Mk 7,10-13; Eph 6,1

4. Mo 30,5 But if her father disallow her in the day that he heareth; not any of her vows, or of her bonds wherewith she hath bound her soul, shall stand: and the LORD shall forgive her, because her father disallowed her.

she vowed: Ps 56,12

4. Mo 30,6 And if she had at all a husband, when she vowed, or uttered aught out of her lips, wherewith she bound her soul;
4. Mo 30,7 And her husband heard it, and held his peace at her in the day that he heard it: then her vows shall stand, and her bonds wherewith she bound her soul shall stand.

1. Mo 3,16; 1. Kor 7,4; 1. Kor 14,34; Eph 5,22-24

4. Mo 30,8 But if her husband disallowed her on the day that he heard it; then he shall make her vow which she vowed, and that which she uttered with her lips, wherewith she bound her soul, of none effect: and the LORD shall forgive her.

3. Mo 21,7; Lu 2,37; Röm 7,2

4. Mo 30,9 But every vow of a widow, and of her that is divorced, wherewith they have bound their souls, shall stand against her.
4. Mo 30,10 And if she vowed in her husband’s house, or bound her soul by a bond with an oath;
4. Mo 30,11 And her husband heard it, and held his peace at her, and disallowed her not: then all her vows shall stand, and every bond wherewith she bound her soul shall stand.

her husband hath made: 1. Kor 11,3

and the Lord: 4. Mo 30,4; 4. Mo 30,7; 4. Mo 15,25; 4. Mo 15,28

4. Mo 30,12 But if her husband hath utterly made them void on the day he heard them; then whatsoever proceeded out of her lips concerning her vows, or concerning the bond of her soul, shall not stand: her husband hath made them void; and the LORD shall forgive her.

and every: 1. Kor 11,3; 1. Kor 11,9; 1. Petr 3,1-6

to afflict: 4. Mo 29,7; 3. Mo 16,29; 3. Mo 23,27; 3. Mo 23,32; Esr 8,21; Ps 35,13; Jes 58,5; 1. Kor 7,5

4. Mo 30,13 Every vow, and every binding oath to afflict the soul, her husband may establish it, or her husband may make it void.

4. Mo 30,6

4. Mo 30,14 But if her husband altogether hold his peace at her from day to day; then he establisheth all her vows, or all her bonds, which are upon her: he confirmeth them, because he held his peace at her in the day that he heard them.

he shall bear: 4. Mo 30,4; 4. Mo 30,7; 4. Mo 30,11; 3. Mo 5,1; Gal 3,28

4. Mo 30,15 But if he shall any ways make them void after that he hath heard them; then he shall bear her iniquity.

4. Mo 5,29; 4. Mo 5,30; 3. Mo 11,46; 3. Mo 11,47; 3. Mo 13,59; 3. Mo 14,54-57; 3. Mo 15,32; 3. Mo 15,33

4. Mo 31,1; 4. Mo 31,13; 4. Mo 31,19; 4. Mo 31,25; 4. Mo 31,48

4. Mo 30,16 These are the statutes, which the LORD commanded Moses, between a man and his wife, between the father and his daughter, being yet in her youth in her father’s house.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.