Menü

5.Mose 13

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

5.Mose 13

5. Mo 13,1 Alles, was ich euch gebiete, das sollt ihr halten, daß ihr darnach tut. Ihr sollt nichts dazutun noch davontun.

5. Mo 13,2 Wenn ein Prophet oder Träumer unter euch wird aufstehen und gibt dir ein Zeichen oder Wunder,

5. Mo 13,3 und das Zeichen oder Wunder kommt, davon er dir gesagt hat, und er spricht: Laß uns andern Göttern folgen, die ihr nicht kennt, und ihnen dienen;

5. Mo 13,4 so sollst du nicht gehorchen den Worten des Propheten oder Träumers; denn der HERR, euer Gott, versucht euch, daß er erfahre, ob ihr ihn von ganzem Herzen liebhabt.

5. Mo 13,5 Denn ihr sollt dem HERRN, eurem Gott, folgen und ihn fürchten und seine Gebote halten und seiner Stimme gehorchen und ihm dienen und ihm anhangen.

5. Mo 13,6 Der Prophet aber oder der Träumer soll sterben, darum daß er euch von dem HERRN, eurem Gott, der euch aus Ägyptenland geführt und dich von dem Diensthause erlöst hat, abzufallen gelehrt und dich aus dem Wege verführt hat, den der HERR, dein Gott, geboten hat, darin zu wandeln, auf daß du das Böse von dir tust.

5. Mo 13,7 Wenn dich dein Bruder, deiner Mutter Sohn, oder dein Sohn oder deine Tochter oder das Weib in deinen Armen oder dein Freund, der dir ist wie dein Herz, heimlich überreden würde und sagen: Laß uns gehen und andern Göttern dienen! – die du nicht kennst noch deine Väter,

5. Mo 13,8 von den Göttern der Völker, die um euch her sind, sie seien dir nahe oder ferne, von einem Ende der Erde bis an das andere,

5. Mo 13,9 so willige nicht darein und gehorche ihm nicht. Auch soll dein Auge seiner nicht schonen, und sollst dich seiner nicht erbarmen noch ihn verbergen,

5. Mo 13,10 sondern sollst ihn erwürgen. Deine Hand soll die erste über ihm sein, daß man ihn töte, und darnach die Hand des ganzen Volks.

5. Mo 13,11 Man soll ihn zu Tode steinigen, denn er hat dich wollen verführen von dem HERRN, deinem Gott, der dich aus Ägyptenland, aus dem Diensthaus, geführt hat,

5. Mo 13,12 auf daß ganz Israel höre und fürchte sich und man nicht mehr solch Übel vornehme unter euch.

5. Mo 13,13 Wenn du hörst von irgend einer Stadt, die dir der HERR, dein Gott, gegeben hat, darin zu wohnen, daß man sagt:

5. Mo 13,14 Es sind etliche heillose Leute ausgegangen unter dir und haben die Bürger ihrer Stadt verführt und gesagt: Laßt uns gehen und andern Göttern dienen! – die ihr nicht kennt –

5. Mo 13,15 so sollst du sie fleißig suchen, forschen und fragen. Und so sich findet die Wahrheit, daß es gewiß also ist, daß der Greuel unter euch geschehen ist,

5. Mo 13,16 so sollst du die Bürger derselben Stadt schlagen mit des Schwertes Schärfe und sie verbannen mit allem, was darin ist, und ihr Vieh mit der Schärfe des Schwerts.

5. Mo 13,17 Und allen ihren Raub sollst du sammeln mitten auf die Gasse und mit Feuer verbrennen, die Stadt und allen ihren Raub miteinander, dem HERRN, deinem Gott, daß sie auf einem Haufen liege ewiglich und nie wieder gebaut werde.

5. Mo 13,18 Und laß nichts von dem Bann an deiner Hand hangen, auf daß der HERR von dem Grimm seines Zorns abgewendet werde und gebe dir Barmherzigkeit und erbarme sich deiner und mehre dich, wie er den Vätern geschworen hat;

5. Mo 13,19 darum daß du der Stimme des HERRN, deines Gottes, gehorcht hast, zu halten alle seine Gebote, die ich dir heute gebiete, daß du tust, was recht ist vor den Augen des HERRN, deines Gottes.

 

5. Mo 13,1 Das ganze Wort, das ich euch gebiete, das sollt ihr bewahren, um es zu tun; du sollst nichts zu ihm hinzufügen und nichts von ihm wegnehmen!

nichts: 5. Mo 4,2; Spr 30,6; Offb 22,18-19

5. Mo 13,2 Wenn in deiner Mitte ein Prophet oder Träumer aufstehen wird und dir ein Zeichen oder Wunder angibt,

Prophet: Jer 23,21; Mt 7,15; Mt 24,24; Apg 20,30; 2. Thes 2,9-12; 1. Joh 4,1-6

Träumer: Jer 27,9; Sach 10,2

5. Mo 13,3 und das Zeichen oder Wunder trifft ein, von dem er zu dir geredet hat, und er spricht [nun]: »Lasst uns anderen Göttern nachfolgen — die du nicht gekannt hast —, und lasst uns ihnen dienen!«,

trifft: Mt 24,24; 2. Thes 2,9; Offb 13,13

5. Mo 13,4 so sollst du den Worten eines solchen Propheten oder eines solchen Träumers nicht gehorchen; denn der HERR, euer Gott, prüft euch, um zu erfahren, ob ihr den HERRN, euren Gott, wirklich von ganzem Herzen und von ganzer Seele liebt.

Ri 2,22; Ri 3,4; Jes 8,19-20; Gal 1,6; 2. Thes 2,10; 1. Joh 4,1; 5. Mo 8,2; 5. Mo 6,5

5. Mo 13,5 Dem HERRN, eurem Gott, sollt ihr nachfolgen und ihn fürchten und seine Gebote halten und seiner Stimme gehorchen und ihm dienen und ihm anhängen.

5. Mo 6,13; 2. Chr 34,31; Pr 12,13; Jer 7,23

5. Mo 13,6 Ein solcher Prophet aber oder ein solcher Träumer soll getötet werden, weil er Abfall gelehrt hat von dem HERRN, eurem Gott, der euch aus dem Land Ägypten geführt hat und dich aus dem Haus der Knechtschaft erlöst hat; er hat dich abbringen wollen von dem Weg, auf dem zu gehen der HERR, dein Gott, dir geboten hat. So sollst du das Böse aus deiner Mitte ausrotten!

getötet: 5. Mo 18,20; 1. Kö 18,40; Jer 28,15-17; Sach 13,3

ausrotten: 5. Mo 19,19-20; 5. Mo 21,21

5. Mo 13,7 Wenn dich dein Bruder, der Sohn deiner Mutter oder dein Sohn oder deine Tochter oder deine Ehefrau oder dein Freund, der dir [so lieb] wie deine Seele ist, heimlich anstiftet und sagt: »Lasst uns hingehen und anderen Göttern dienen!« — die du nicht gekannt hast, weder du noch deine Väter,

Bruder: 5. Mo 28,54; Mi 7,5

Seele: 1. Sam 18,1-3; 1. Sam 20,17

Göttern: 5. Mo 32,17

5. Mo 13,8 von den Göttern der Völker, die um euch her sind, sie seien nahe bei dir oder fern von dir, von einem Ende der Erde bis zum anderen Ende der Erde —,

Ri 10,6

5. Mo 13,9 so sollst du nicht einwilligen und nicht auf ihn hören; du sollst ihn nicht verschonen, und du sollst kein Mitleid [mit ihm] haben, noch ihn verbergen,

Spr 1,10; 2. Kor 11,3-4

5. Mo 13,10 sondern du sollst ihn unbedingt umbringen; deine Hand soll als erste an ihm sein, um ihn zu töten, und danach die Hand des ganzen Volkes.

5. Mo 17,5; 5. Mo 17,7; Mt 5,29-30; Apg 7,58

5. Mo 13,11 Man soll ihn zu Tode steinigen; denn er hat versucht, dich abzubringen von dem HERRN, deinem Gott, der dich aus dem Land Ägypten geführt hat, aus dem Haus der Knechtschaft.

steinigen: 3. Mo 20,2; 3. Mo 20,27; Jos 7,25; 2. Chr 24,21

geführt: 2. Mo 20,2

5. Mo 13,12 Und ganz Israel soll es hören und sich fürchten, damit niemand mehr solch eine böse Tat in deiner Mitte tut!

5. Mo 17,13; 5. Mo 19,20; 5. Mo 21,21

5. Mo 13,13 Wenn du von einer deiner Städte, die der HERR, dein Gott, dir geben will, um darin zu wohnen, sagen hörst:
5. Mo 13,14 Es sind etliche Männer, Söhne Belials, aus deiner Mitte hervorgegangen und haben die Bürger ihrer Stadt verführt und gesagt: »Lasst uns hingehen und anderen Göttern dienen!« — die ihr nicht gekannt habt —,

5. Mo 13,2-3; 5. Mo 13,7; Jos 22,11-12; Apg 20,30; 1. Joh 2,19

5. Mo 13,15 so sollst du es untersuchen und nachforschen und dich genauestens erkundigen. Und siehe, wenn es die Wahrheit ist und die Sache feststeht, dass ein solcher Gräuel in deiner Mitte begangen wurde,

Gräuel: 5. Mo 17,4; Jos 7,13-23

5. Mo 13,16 so sollst du die Bewohner jener Stadt unbedingt mit der Schärfe des Schwertes schlagen; an der Stadt samt allem, was darin ist, sollst du den Bann vollstrecken, auch an ihrem Vieh, mit der Schärfe des Schwertes;

2. Mo 22,19; Jos 6,17; Jos 6,21

5. Mo 13,17 und alle Beute, die darin gemacht wird, sollst du mitten auf ihrem Marktplatz sammeln und die Stadt samt aller Beute dem HERRN, deinem Gott, gänzlich mit Feuer verbrennen; und sie soll ewiglich ein Schutthaufen bleiben; sie soll niemals wieder gebaut werden!

Jos 6,24; Jos 6,26; Jos 8,28

5. Mo 13,18 Und es soll nicht irgendetwas von dem, was unter dem Bann ist, an deiner Hand haften, damit der HERR von der Glut seines Zornes ablässt und dir Barmherzigkeit erweist und sich über dich erbarmt und dich mehrt, wie er es deinen Vätern geschworen hat

Bann: 5. Mo 7,26; Jos 6,18; Jos 7,1

Barmherz.: 1. Mo 43,29-30; Klgl 3,31

mehrt: 1. Mo 22,17; 1. Mo 26,4; 1. Mo 28,14

5. Mo 13,19 — wenn du der Stimme des HERRN, deines Gottes, gehorchst und alle seine Gebote hältst, die ich dir heute gebiete, sodass du tust, was recht ist in den Augen des HERRN, deines Gottes.

5. Mo 12,25; 5. Mo 12,28; 5. Mo 26,14; Jes 38,3

 

5. Mo 13,1 If there arise among you a prophet, or a dreamer of dreams, and giveth thee a sign or a wonder,

a prophet: 1. Kö 13,18; Jes 9,15; Jer 6,13; Jer 23,11; Hes 13,2; Hes 13,3; Hes 13,23; Sach 13,4; Mt 7,15; Mt 24,11; Lu 6,26; 2. Petr 2,1; 1. Joh 4,1

a dreamer: Jer 23,25-28; Jer 27,9; Jer 29,8; Jer 29,24; Sach 10,2

5. Mo 13,2 And the sign or the wonder come to pass, whereof he spoke unto thee, saying, Let us go after other gods, which thou hast not known, and let us serve them;

5. Mo 18,22; 2. Mo 7,22; 1. Kö 13,3; Jer 28,9; Mt 7,22; Mt 7,23; Mt 24,24; 2. Kor 11,13-15; 2. Thes 2,9-11; Offb 13,13; Offb 13,14

5. Mo 13,3 Thou shalt not hearken unto the words of that prophet, or that dreamer of dreams: for the LORD your God proveth you, to know whether ye love the LORD your God with all your heart and with all your soul.

hearken: Jes 8,20; Apg 17,11; Eph 4,14; 1. Joh 4,1

proveth: 5. Mo 8,2; Ps 66,10; Ps 81,7; Mt 24,24; 1. Kor 11,19; 2. Thes 2,11; 1. Joh 2,19; 1. Joh 4,4; Offb 13,14

ye love the Lord your God: 5. Mo 6,5; 2. Kor 8,8

5. Mo 13,4 Ye shall walk after the LORD your God, and fear him, and keep his commandments, and obey his voice, and ye shall serve him, and cleave unto him.

walk: 5. Mo 6,13; 2. Kö 23,3; 2. Chr 34,31; Mi 6,8; Lu 1,6; Kol 1,10; 1. Thes 4,1; 1. Thes 4,2

and obey: Jer 7,23

and cleave: 5. Mo 10,20; 5. Mo 30,20; Röm 6,13; 1. Kor 6,17

5. Mo 13,5 And that prophet, or that dreamer of dreams, shall be put to death; because he hath spoken to turn you away from the LORD your God, which brought you out of the land of Egypt, and redeemed you out of the house of bondage, to thrust thee out of the way which the LORD thy God commanded thee to walk in. So shalt thou put the evil away from the midst of thee.

prophet: 5. Mo 18,20; 1. Kö 18,40; Jes 9,14; Jes 9,15; Jes 28,17; Jes 28,18; Jer 14,15; Jer 28,15-17; Jer 29,21; Jer 29,22; Sach 13,3; Offb 19,20

turn you: 5. Mo 13,10; 5. Mo 7,4; Jer 50,6; Apg 13,8; 2. Tim 4,4; 2. Tim 4,5

put the evil away from the midst: 5. Mo 17,7; 5. Mo 19,19; 5. Mo 22,21; 5. Mo 22,24; 5. Mo 24,7; 1. Kor 5,13; Hebr 12,14; Hebr 12,15

5. Mo 13,6 If thy brother, the son of thy mother, or thy son, or thy daughter, or the wife of thy bosom, or thy friend, which is as thine own soul, entice thee secretly, saying, Let us go and serve other gods, which thou hast not known, thou, nor thy fathers;

thy brother: 5. Mo 17,2; 5. Mo 17,3; 5. Mo 28,54; 1. Mo 16,5; Spr 5,20; Spr 18,24; Mi 7,5-7; Mt 12,48-50; 2. Kor 5,16

which is: 1. Sam 18,1; 1. Sam 18,3; 1. Sam 20,17; 2. Sam 1,26

entice: Hi 31,27; Gal 2,4; Eph 4,14; Kol 2,4; 2. Petr 2,1; 1. Joh 2,26; 1. Joh 2,27; Offb 12,9; Offb 13,14; Offb 20,3

which thou: 5. Mo 32,16-18; Ri 2,13; Ri 5,8; Ri 10,6; 1. Kö 11,5-7; 2. Kö 17,30; 2. Kö 17,31

5. Mo 13,7 Namely, of the gods of the people which are round about you, nigh unto thee, or far off from thee, from the one end of the earth even unto the other end of the earth;
5. Mo 13,8 Thou shalt not consent unto him, nor hearken unto him; neither shall thine eye pity him, neither shalt thou spare, neither shalt thou conceal him:

consent: 2. Mo 20,3; Spr 1,10; Gal 1,8; Gal 1,9; 1. Joh 5,21

shall thine: 5. Mo 7,16; 5. Mo 19,13; Hes 5,11; Hes 9,5; Hes 9,6

5. Mo 13,9 But thou shalt surely kill him; thine hand shall be first upon him to put him to death, and afterwards the hand of all the people.

But: 5. Mo 17,2-7; Mt 10,37; Lu 14,26

thine hand: 5. Mo 17,7; Joh 8,7; Apg 7,58

5. Mo 13,10 And thou shalt stone him with stones, that he die; because he hath sought to thrust thee away from the LORD thy God, which brought thee out of the land of Egypt, from the house of bondage.

stone him: 5. Mo 21,21; 3. Mo 20,2; 3. Mo 20,27; 3. Mo 24,14-16; 3. Mo 24,23; 4. Mo 15,35; 4. Mo 15,36; Jos 7,25; 2. Chr 24,21

which brought: 2. Mo 20,2

5. Mo 13,11 And all Israel shall hear, and fear, and shall do no more any such wickedness as this is among you.

5. Mo 17,13; 5. Mo 19,20; Spr 19,25; Spr 21,11; 1. Tim 5,20

5. Mo 13,12 If thou shalt hear say in one of thy cities, which the LORD thy God hath given thee to dwell there, saying,

Jos 22,11-34; Ri 20,1

5. Mo 13,13 Certain men, the children of Belial, are gone out from among you, and have withdrawn the inhabitants of their city, saying, Let us go and serve other gods, which ye have not known;

the children: Ri 19,22; Ri 20,13; 1. Sam 2,12; 1. Sam 10,27; 1. Sam 25,17; 1. Sam 25,25; 2. Sam 16,7; 2. Sam 20,1; 2. Sam 23,6; 1. Kö 21,10; 1. Kö 21,13; 2. Chr 13,7; Joh 8,44; 2. Kor 6,15; 1. Joh 3,10

are gone: 5. Mo 4,19; 2. Kö 17,21; 1. Joh 2,19; Jud 1,19

Let us: 5. Mo 13,2; 5. Mo 13,6

5. Mo 13,14 Then shalt thou inquire, and make search, and ask diligently; and, behold, if it be truth, and the thing certain, that such abomination is wrought among you;

5. Mo 17,4; 5. Mo 10,18; 4. Mo 35,30; Jes 11,3; Jes 11,4; Joh 7,24; 1. Tim 5,19

5. Mo 13,15 Thou shalt surely smite the inhabitants of that city with the edge of the sword, destroying it utterly, and all that is therein, and the cattle thereof, with the edge of the sword.

destroying it utterly: 5. Mo 2,34; 5. Mo 7,2; 5. Mo 7,16; 2. Mo 22,20; 2. Mo 23,24; 3. Mo 27,28; Jos 6,17-21; Jos 6,24; Ri 20,48; Offb 17,16; Offb 18,18-24; Offb 19,2; Offb 19,3

5. Mo 13,16 And thou shalt gather all the spoil of it into the midst of the street thereof, and shalt burn with fire the city, and all the spoil thereof every whit, for the LORD thy God: and it shall be a heap forever; it shall not be built again.

burn with: Jos 6,24

an heap: 4. Mo 21,2; 4. Mo 21,3; Jos 6,26; Jos 8,28; Jes 17,1; Jes 25,2; Jer 49,2; Mi 1,6

5. Mo 13,17 And there shall cleave naught of the cursed thing to thine hand: that the LORD may turn from the fierceness of his anger, and show thee mercy, and have compassion upon thee, and multiply thee, as he hath sworn unto thy fathers;

cleave: 5. Mo 7,26; Jos 6,18; Jos 7,1

cursed: 3. Mo 27,28; 3. Mo 27,29; 1. Kor 16,22

the Lord: Jos 6,26; Jos 7,26; Jos 22,20; Ps 78,38

and show: 2. Mo 20,6; Klgl 3,32

and multiply: Hes 37,26

as he hath: 1. Mo 22,16; 1. Mo 22,17; 1. Mo 26,4; 1. Mo 26,24; 1. Mo 28,14

5. Mo 13,18 When thou shalt hearken to the voice of the LORD thy God, to keep all his commandments which I command thee this day, to do that which is right in the eyes of the LORD thy God.

to keep: 5. Mo 12,25; 5. Mo 12,28; 5. Mo 12,32; Ps 119,6; Mt 6,33; Mt 7,21; Mt 7,24

5. Mo 14,1; 5. Mo 14,3; 5. Mo 14,4; 5. Mo 14,9; 5. Mo 14,11; 5. Mo 14,21; 5. Mo 14,22; 5. Mo 14,23; 5. Mo 14,28

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.