Menü

5.Mose 28

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

5.Mose 28

5. Mo 28,1 Und wenn du der Stimme des HERRN, deines Gottes, gehorchen wirst, daß du hältst und tust alle seine Gebote, die ich dir heute gebiete, so wird dich der HERR, dein Gott, zum höchsten machen über alle Völker auf Erden,

5. Mo 28,2 und werden über dich kommen alle diese Segen und werden dich treffen, darum daß du der Stimme des HERRN, deines Gottes, bist gehorsam gewesen.

5. Mo 28,3 Gesegnet wirst du sein in der Stadt, gesegnet auf dem Acker.

5. Mo 28,4 Gesegnet wird sein die Frucht deines Leibes, die Frucht deines Landes und die Frucht deines Viehs, die Früchte deiner Rinder und die Früchte deiner Schafe.

5. Mo 28,5 Gesegnet wird sein dein Korb und dein Backtrog.

5. Mo 28,6 Gesegnet wirst du sein, wenn du eingehst, gesegnet, wenn du ausgehst.

5. Mo 28,7 Und der HERR wird deine Feinde, die sich wider dich auflehnen, vor dir schlagen; durch einen Weg sollen sie ausziehen wider dich, und durch sieben Wege vor dir fliehen.

5. Mo 28,8 Der HERR wird gebieten dem Segen, daß er mit dir sei in deinem Keller und in allem, was du vornimmst, und wird dich segnen in dem Lande, das dir der HERR, dein Gott, gegeben hat.

5. Mo 28,9 Der HERR wird dich ihm zum heiligen Volk aufrichten, wie er dir geschworen hat, darum daß du die Gebote des HERRN, deines Gottes, hältst und wandelst in seinen Wegen,

5. Mo 28,10 daß alle Völker auf Erden werden sehen, daß du nach dem Namen des HERRN genannt bist, und werden sich vor dir fürchten.

5. Mo 28,11 Und der HERR wird machen, daß du Überfluß an Gütern haben wirst, an der Frucht deines Leibes, an der Frucht deines Viehs, an der Frucht deines Ackers, in dem Lande, das der HERR deinen Vätern geschworen hat dir zu geben.

5. Mo 28,12 Und der HERR wird dir seinen guten Schatz auftun, den Himmel, daß er deinem Land Regen gebe zu seiner Zeit und daß er segne alle Werke deiner Hände. Und du wirst vielen Völkern leihen; du aber wirst von niemand borgen.

5. Mo 28,13 Und der HERR wird dich zum Haupt machen und nicht zum Schwanz, und du wirst oben schweben und nicht unten liegen, darum daß du gehorsam bist den Geboten des HERRN, deines Gottes, die ich dir heute gebiete zu halten und zu tun,

5. Mo 28,14 und nicht weichst von irgend einem Wort, das ich euch heute gebiete, weder zur Rechten noch zur Linken, damit du andern Göttern nachwandelst, ihnen zu dienen.

5. Mo 28,15 Wenn du aber nicht gehorchen wirst der Stimme des HERRN, deines Gottes, daß du hältst und tust alle seine Gebote und Rechte, die ich dir heute gebiete, so werden alle Flüche über dich kommen und dich treffen.

5. Mo 28,16 Verflucht wirst du sein in der Stadt, verflucht auf dem Acker.

5. Mo 28,17 Verflucht wird sein dein Korb und dein Backtrog.

5. Mo 28,18 Verflucht wird sein die Frucht deines Leibes, die Frucht deines Landes, die Frucht deiner Rinder und die Frucht deiner Schafe.

5. Mo 28,19 Verflucht wirst du sein, wenn du eingehst, verflucht, wenn du ausgehst.

5. Mo 28,20 Der HERR wird unter dich senden Unfall, Unruhe und Unglück in allem, was du vor die Hand nimmst, was du tust, bis du vertilgt werdest und bald untergehst um deines bösen Wesens willen, darum daß du mich verlassen hast.

5. Mo 28,21 Der HERR wird dir die Pestilenz anhängen, bis daß er dich vertilge in dem Lande, dahin du kommst, es einzunehmen.

5. Mo 28,22 Der HERR wird dich schlagen mit Darre, Fieber, Hitze, Brand, Dürre, giftiger Luft und Gelbsucht und wird dich verfolgen, bis er dich umbringe.

5. Mo 28,23 Dein Himmel, der über deinem Haupt ist, wird ehern sein und die Erde unter dir eisern.

5. Mo 28,24 Der HERR wird deinem Lande Staub und Asche für Regen geben vom Himmel auf dich, bis du vertilgt werdest.

5. Mo 28,25 Der HERR wird dich vor deinen Feinden schlagen; durch einen Weg wirst du zu ihnen ausziehen, und durch sieben Wege wirst du vor ihnen fliehen und wirst zerstreut werden unter alle Reiche auf Erden.

5. Mo 28,26 Dein Leichnam wird eine Speise sein allen Vögeln des Himmels und allen Tieren auf Erden, und niemand wird sein, der sie scheucht.

5. Mo 28,27 Der HERR wird dich schlagen mit Drüsen Ägyptens, mit Feigwarzen, mit Grind und Krätze, daß du nicht kannst heil werden.

5. Mo 28,28 Der HERR wird dich schlagen mit Wahnsinn, Blindheit und Rasen des Herzens;

5. Mo 28,29 und wirst tappen am Mittag, wie ein Blinder tappt im Dunkeln; und wirst auf deinem Wege kein Glück haben; und wirst Gewalt und Unrecht leiden müssen dein Leben lang, und niemand wird dir helfen.

5. Mo 28,30 Ein Weib wirst du dir vertrauen lassen; aber ein anderer wird bei ihr schlafen. Ein Haus wirst du bauen; aber du wirst nicht darin wohnen. Einen Weinberg wirst du pflanzen; aber du wirst seine Früchte nicht genießen.

5. Mo 28,31 Dein Ochse wird vor deinen Augen geschlachtet werden; aber du wirst nicht davon essen. Dein Esel wird vor deinem Angesicht mit Gewalt genommen und dir nicht wiedergegeben werden. Dein Schaf wird deinen Feinden gegeben werden, und niemand wird dir helfen.

5. Mo 28,32 Deine Söhne und Töchter werden einem andern Volk gegeben werden, daß deine Augen zusehen und verschmachten über ihnen täglich; und wird keine Stärke in deinen Händen sein.

5. Mo 28,33 Die Früchte deines Landes und alle deine Arbeit wird ein Volk verzehren, das du nicht kennst, und wirst Unrecht leiden und zerstoßen werden dein Leben lang

5. Mo 28,34 und wirst unsinnig werden vor dem, das deine Augen sehen müssen.

5. Mo 28,35 Der HERR wird dich schlagen mit bösen Drüsen an den Knieen und Waden, daß du nicht kannst geheilt werden, von den Fußsohlen an bis auf den Scheitel.

5. Mo 28,36 Der HERR wird dich und deinen König, den du über dich gesetzt hast, treiben unter ein Volk, das du nicht kennst noch deine Väter; und wirst daselbst dienen andern Göttern: Holz und Steinen.

5. Mo 28,37 Und wirst ein Scheusal und ein Sprichwort und Spott sein unter allen Völkern, dahin dich der HERR getrieben hat.

5. Mo 28,38 Du wirst viel Samen ausführen auf das Feld, und wenig einsammeln; denn die Heuschrecken werden’s abfressen.

5. Mo 28,39 Weinberge wirst du pflanzen und bauen, aber keinen Wein trinken noch lesen; denn die Würmer werden’s verzehren.

5. Mo 28,40 Ölbäume wirst du haben in allen deinen Grenzen; aber du wirst dich nicht salben mit Öl, denn dein Ölbaum wird ausgerissen werden.

5. Mo 28,41 Söhne und Töchter wirst du zeugen, und doch nicht haben; denn sie werden gefangen weggeführt werden.

5. Mo 28,42 Alle deine Bäume und Früchte deines Landes wird das Ungeziefer fressen.

5. Mo 28,43 Der Fremdling, der bei dir ist, wird über dich steigen und immer oben schweben; du aber wirst heruntersteigen und immer unterliegen.

5. Mo 28,44 Er wird dir leihen, du aber wirst ihm nicht leihen; er wird das Haupt sein, und du wirst der Schwanz sein.

5. Mo 28,45 Und alle diese Flüche werden über dich kommen und dich verfolgen und treffen, bis du vertilgt werdest, darum daß du der Stimme des HERRN, deines Gottes, nicht gehorcht hast, daß du seine Gebote und Rechte hieltest, die er dir geboten hat.

5. Mo 28,46 Darum werden Zeichen und Wunder an dir sein und an deinem Samen ewiglich,

5. Mo 28,47 daß du dem HERRN, deinem Gott, nicht gedient hast mit Freude und Lust deines Herzens, da du allerlei genug hattest,

5. Mo 28,48 Und du wirst deinem Feinde, den dir der HERR zuschicken wird, dienen in Hunger und Durst, in Blöße und allerlei Mangel; und er wird ein eisernes Joch auf deinen Hals legen, bis daß er dich vertilge.

5. Mo 28,49 Der HERR wird ein Volk über dich schicken von ferne, von der Welt Ende, wie ein Adler fliegt, des Sprache du nicht verstehst,

5. Mo 28,50 ein freches Volk, das nicht ansieht die Person des Alten noch schont der Jünglinge.

5. Mo 28,51 Es wird verzehren die Frucht deines Viehs und die Frucht deines Landes, bis du vertilgt werdest; und wird dir nichts übriglassen an Korn, Most, Öl, an Früchten der Rinder und Schafe, bis daß dich’s umbringe;

5. Mo 28,52 und wird dich ängsten in allen deinen Toren, bis daß es niederwerfe deine hohen und festen Mauern, darauf du dich verläßt, in allem deinem Lande; und wirst geängstet werden in allen deinen Toren, in deinem ganzen Lande, das dir der HERR, dein Gott, gegeben hat.

5. Mo 28,53 Du wirst die Frucht deines Leibes essen, das Fleisch deiner Söhne und Töchter, die dir der HERR, dein Gott, gegeben hat, in der Angst und Not, womit dich dein Feind bedrängen wird,

5. Mo 28,54 daß ein Mann, der zuvor sehr zärtlich und in Üppigkeit gelebt hat unter euch, wird seinem Bruder und dem Weibe in seinen Armen und dem Sohne, der noch übrig ist von seinen Söhnen, nicht gönnen,

5. Mo 28,55 zu geben jemand unter ihnen von dem Fleisch seiner Söhne, das er ißt, sintemal ihm nichts übrig ist von allem Gut in der Angst und Not, womit dich dein Feind bedrängen wird in allen deinen Toren.

5. Mo 28,56 Ein Weib unter euch, das zuvor zärtlich und in Üppigkeit gelebt hat, daß sie nicht versucht hat, ihre Fußsohle auf die Erde zu setzen, vor Zärtlichkeit und Wohlleben, die wird ihrem Manne in ihren Armen und ihrem Sohne und ihrer Tochter nicht gönnen

5. Mo 28,57 die Nachgeburt, die zwischen ihren eigenen Beinen ist ausgegangen, dazu ihre Söhne, die sie geboren hat; denn sie werden vor Mangel an allem heimlich essen in der Angst und Not, womit dich dein Feind bedrängen wird in deinen Toren.

5. Mo 28,58 Wo du nicht wirst halten, daß du tust alle Worte dieses Gesetzes, die in diesem Buch geschrieben sind, daß du fürchtest diesen herrlichen und schrecklichen Namen, den HERRN, deinen Gott,

5. Mo 28,59 so wird der HERR erschrecklich mit dir umgehen, mit Plagen auf dich und deinen Samen, mit großen und langwierigen Plagen, mit bösen und langwierigen Krankheiten,

5. Mo 28,60 und wird dir zuwenden alle Seuchen Ägyptens, davor du dich fürchtest, und sie werden dir anhangen;

5. Mo 28,61 dazu alle Krankheiten und alle Plagen, die nicht geschrieben sind in dem Buch dieses Gesetzes, wird der HERR über dich kommen lassen, bis du vertilgt werdest.

5. Mo 28,62 Und wird euer ein geringer Haufe übrigbleiben, die ihr zuvor gewesen seid wie Sterne am Himmel nach der Menge, darum daß du nicht gehorcht hast der Stimme des HERRN, deines Gottes.

5. Mo 28,63 Und wie sich der HERR über euch zuvor freute, daß er euch Gutes täte und mehrte euch, also wird er sich über euch freuen, daß er euch umbringe und vertilge; und werdet verstört werden von dem Lande, in das du jetzt einziehst, es einzunehmen.

5. Mo 28,64 Denn der HERR wird dich zerstreuen unter alle Völker von einem Ende der Welt bis ans andere; und wirst daselbst andern Göttern dienen, die du nicht kennst noch deine Väter: Holz und Steinen.

5. Mo 28,65 Dazu wirst du unter denselben Völkern kein bleibend Wesen haben, und deine Fußsohlen werden keine Ruhe haben. Denn der HERR wird dir daselbst ein bebendes Herz geben und verschmachtete Augen und eine verdorrte Seele,

5. Mo 28,66 daß dein Leben wird vor dir schweben. Nacht und Tag wirst du dich fürchten und deines Lebens nicht sicher sein.

5. Mo 28,67 Des Morgens wirst du sagen: Ach, daß es Abend wäre! des Abends wirst du sagen: Ach, das es Morgen wäre! vor Furcht deines Herzens, die dich schrecken wird, und vor dem, was du mit deinen Augen sehen wirst.

5. Mo 28,68 Und der HERR wird dich mit Schiffen wieder nach Ägypten führen, den Weg, davon ich gesagt habe: Du sollst ihn nicht mehr sehen. Und ihr werdet daselbst euren Feinden zu Knechten und Mägden verkauft werden, und wird kein Käufer dasein.

5. Mo 28,69 Dies sind die Worte des Bundes, den der HERR dem Mose geboten hat zu machen mit den Kindern Israel in der Moabiter Lande, zum andernmal, nachdem er denselben mit ihnen gemacht hatte am Horeb.

 

5. Mo 2,1 Danach wandten wir uns und brachen auf nach der Wüste auf dem Weg zum Roten Meer, wie der HERR zu mir gesagt hatte; und wir zogen eine lange Zeit um das Bergland Seir herum.

5. Mo 1,40

5. Mo 2,2 Und der HERR redete zu mir und sprach:
5. Mo 2,3 Ihr habt nun lange genug dieses Bergland umzogen; wendet euch nach Norden!

5. Mo 2,14; 5. Mo 1,6

5. Mo 2,4 Und gebiete dem Volk und sprich: Ihr werdet durch das Gebiet eurer Brüder, der Söhne Esaus, ziehen, die in Seir wohnen, und sie werden sich vor euch fürchten; aber nehmt euch wohl in acht,

Esaus: 1. Mo 32,4; 4. Mo 20,14-21

fürchten: 2. Mo 15,15

5. Mo 2,5 fangt keinen Streit mit ihnen an; denn ich werde euch von ihrem Land nicht einen Fußbreit geben; denn ich habe das Bergland Seir dem Esau als Besitztum gegeben!

1. Mo 36,8; Jos 24,4; Röm 12,18

5. Mo 2,6 Ihr sollt die Speise um Geld von ihnen kaufen, dann dürft ihr essen, und auch das Wasser um Geld von ihnen kaufen, dann dürft ihr trinken;

5. Mo 2,28; 4. Mo 20,19

5. Mo 2,7 denn der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände. Er hat achtgehabt auf deine Wanderzüge durch diese große Wüste; und der HERR, dein Gott, ist diese 40 Jahre mit dir gewesen; es hat dir an nichts gemangelt.

gesegnet: 1. Mo 39,3; 1. Mo 39,5; Ps 90,17

achtgehabt: Ps 1,6; Ps 139,3-4

gemangelt: 5. Mo 8,2-4; 5. Mo 29,4; Ne 9,21

5. Mo 2,8 Da zogen wir an unseren Brüdern, den Söhnen Esaus, die in Seir wohnen, vorüber, von dem Weg durch die Ebene von Elat und von Ezjon-Geber hinweg, und wir wandten uns und betraten den Weg zur Steppe von Moab.

vorüber: Ri 11,18

Ezjon-Geber: 4. Mo 33,35

5. Mo 2,9 Da sprach der HERR zu mir: Du sollst Moab nicht angreifen und dich mit ihnen nicht in einen Krieg einlassen; denn ich will dir von seinem Land keinen Besitz geben; denn Ar habe ich den Kindern Lots als Besitztum gegeben.

angreifen: Ri 11,17-18

Ar: 4. Mo 21,15

Lots: 1. Mo 19,36-38

5. Mo 2,10 (Die Emiter haben vor Zeiten darin gewohnt; das war ein großes, starkes und hochgewachsenes Volk wie die Enakiter;

Emiter: 1. Mo 14,5

Enakiter: 5. Mo 9,2; 4. Mo 13,33

5. Mo 2,11 sie wurden auch zu den Rephaitern gerechnet wie die Enakiter, und die Moabiter nannten sie Emiter;

5. Mo 1,28; 5. Mo 9,2; 4. Mo 13,22; 4. Mo 13,33

5. Mo 2,12 und in Seir wohnten vor Zeiten die Horiter; aber die Söhne Esaus vertrieben sie aus ihrem Besitz und vertilgten sie vor sich her und wohnten an ihrer Stelle, so wie es Israel mit dem Land seines Besitztums tat, das ihm der HERR gab.)

Horiter: 5. Mo 2,22; 1. Mo 14,6; 1. Mo 36,20-30

5. Mo 2,13 So macht euch nun auf und zieht über den Bach Sered! Da zogen wir über den Bach Sered.

4. Mo 21,12

5. Mo 2,14 Die Zeit unserer Wanderung, von Kadesch-Barnea an bis wir über den Bach Sered zogen, betrug 38 Jahre, bis die ganze Generation der Kriegsleute aus dem Lager aufgerieben war, wie der HERR es ihnen geschworen hatte.

Kadesch.: 4. Mo 13,26

aufgerieben: 4. Mo 26,64-65

geschworen: 4. Mo 14,22-35; Jes 40,8

5. Mo 2,15 Die Hand des HERRN war auch gegen sie gewesen, um sie aus dem Lager zu vertilgen, bis sie völlig aufgerieben waren.

Ps 78,33; Ps 90,7; 1. Kor 10,5

5. Mo 2,16 Und es geschah, als alle Kriegsleute aus dem Volk aufgerieben und gestorben waren,
5. Mo 2,17 da redete der HERR zu mir und sprach:

5. Mo 2,2

5. Mo 2,18 Du wirst heute die Grenze der Moabiter bei Ar überschreiten,

Ar: 5. Mo 2,9; Jes 15,1

5. Mo 2,19 und du wirst nahe zu den Ammonitern kommen; die sollst du nicht angreifen noch einen Krieg mit ihnen beginnen, denn ich will dir von dem Land der Ammoniter keinen Besitz geben; denn ich habe es den Kindern Lots als Besitztum gegeben.

5. Mo 2,37; 2. Chr 20,10; Apg 17,26

5. Mo 2,20 (Auch dieses gilt als ein Land der Rephaiter, und es haben auch vor Zeiten Rephaiter darin gewohnt; und die Ammoniter nannten sie Samsummiter.

Rephaiter: 1. Mo 14,5

5. Mo 2,21 Das war ein großes, starkes und hochgewachsenes Volk wie die Enakiter. Und der HERR vertilgte sie vor ihnen, sodass diese sie aus ihrem Besitz vertrieben und an ihrer Stelle wohnten,

großes: 5. Mo 2,10-11; 5. Mo 1,28; 5. Mo 3,11

Stelle: Jer 27,7-8; Hab 1,10-11

5. Mo 2,22 so wie er an den Söhnen Esaus gehandelt hat, die in Seir wohnen, indem er die Horiter vor ihnen vertilgte, sodass diese sie aus ihrem Besitz vertrieben und an ihrer Stelle wohnen bis zu diesem Tag,

Horiter: 5. Mo 2,12

5. Mo 2,23 und [wie] es den Awitern [erging], die in Dörfern bis nach Gaza wohnten: Die Kaphtoriter, die von Kaphtor ausgezogen waren, vertilgten sie und wohnten an ihrer Stelle.)

Awitern: Jos 13,3

Gaza: 1. Mo 10,19; Jos 10,41; Jos 11,22; Ri 1,18

Kaphtor: 1. Mo 10,14; Am 9,7

5. Mo 2,24 So macht euch nun auf, zieht aus und überschreitet den Arnonfluss! Siehe, ich habe Sihon, den König von Hesbon, den Amoriter, samt seinem Land in deine Hand gegeben: Fange an, es in Besitz zu nehmen, und führe Krieg gegen ihn!

Arnonfl.: 4. Mo 21,13-14; Ri 11,18

5. Mo 2,25 Vom heutigen Tag an will ich beginnen, Furcht und Schrecken vor dir auf das Angesicht der Völker unter dem ganzen Himmel zu legen, sodass sie vor dir zittern und beben sollen, wenn sie von dir hören!

Furcht: 5. Mo 11,25; 2. Mo 15,14-16; Jos 2,9-10

5. Mo 2,26 Da sandte ich Boten aus der Wüste von Kedemoth zu Sihon, dem König von Hesbon, mit einer Friedensbotschaft und ließ ihm sagen:

Kedemo.: Jos 13,18; Jos 21,37

Friedensb.: 5. Mo 20,1

5. Mo 2,27 Ich will durch dein Land ziehen und dabei immer nur dem geraden Weg folgen; ich will weder zur Rechten noch zur Linken abweichen.

4. Mo 21,22; Ri 11,19; 5. Mo 17,11; 5. Mo 17,20

5. Mo 2,28 Speise sollst du mir um Geld verkaufen, damit ich essen kann; und Wasser sollst du mir um Geld geben, damit ich trinken kann. Ich will nur zu Fuß hindurchziehen,

4. Mo 20,19

5. Mo 2,29 wie es die Kinder Esaus mit mir gemacht haben, die in Seir wohnen, und die Moabiter, die in Ar wohnen — bis ich über den Jordan in das Land komme, das der HERR, unser Gott, uns geben will!

Ri 11,17

5. Mo 2,30 Aber Sihon, der König von Hesbon, wollte uns nicht durch sein Land ziehen lassen; denn der HERR, dein Gott, hatte seinen Geist hartnäckig gemacht und sein Herz verstockt, um ihn in deine Hand zu geben, wie es heute der Fall ist.

Sihon: 4. Mo 21,23

verstockt: 2. Mo 4,21; Jos 11,20; Joh 12,40; Röm 9,18

5. Mo 2,31 Und der HERR sprach zu mir: Siehe, ich habe begonnen, Sihon samt seinem Land vor dir dahinzugeben; fange an, es in Besitz zu nehmen, damit du sein Land besitzt!

5. Mo 1,8

5. Mo 2,32 Und Sihon zog aus, uns entgegen, er und sein ganzes Volk, zum Kampf bei Jahaz.

4. Mo 21,23

5. Mo 2,33 Aber der HERR, unser Gott, gab ihn vor uns dahin, sodass wir ihn samt seinen Söhnen und seinem ganzen Volk schlugen.

5. Mo 29,7; Ps 60,14; Ps 136,19; 1. Kor 15,57; 1. Joh 4,4

5. Mo 2,34 Und wir nahmen zu der Zeit alle seine Städte ein, und wir vollstreckten den Bann an jeder Stadt, an Männern, Frauen und Kindern, und ließen keinen übrig, der entkommen wäre.

übrig: Jos 6,21; Jos 8,26; Jos 10,28-43

5. Mo 2,35 Nur das Vieh erbeuteten wir für uns, und das Beutegut aus den Städten, die wir einnahmen.

Jos 8,27; Jos 11,14-15

5. Mo 2,36 Von Aroer an, das am Ufer des Arnonflusses liegt, und von der Stadt im Tal bis nach Gilead war uns keine Stadt zu fest; der HERR, unser Gott, gab alles vor uns dahin.

Aroer: 5. Mo 3,12; Jos 12,2; Ri 11,26; 2. Kö 10,33; 1. Chr 5,8; Jer 48,19

gab: Jos 21,44; Ps 44,4

5. Mo 2,37 Aber dem Land der Ammoniter, allem, was am Jabbok liegt, hast du dich nicht genähert, noch den Städten auf dem Bergland, noch zu irgendetwas von dem, was uns der HERR, unser Gott, verboten hatte.

Jabbok: 5. Mo 3,16; 4. Mo 21,24; Jos 12,2

 

5. Mo 28,1 And it shall come to pass, if thou shalt hearken diligently unto the voice of the LORD thy God, to observe and to do all his commandments which I command thee this day, that the LORD thy God will set thee on high above all nations of the earth:

If thou shalt: 5. Mo 11,13; 5. Mo 15,5; 5. Mo 27,1; 2. Mo 15,26; 3. Mo 26,3-13; Ps 106,3; Ps 111,10; Jes 1,19; Jes 3,10; Jes 55,2; Jes 55,3; Jer 11,4; Jer 12,16; Jer 17,24; Lu 11,28

to do all: Ps 119,6; Ps 119,128; Lu 1,6; Joh 15,14; Gal 3,10; Jak 2,10; Jak 2,11

will set: 5. Mo 26,19; Ps 91,14; Ps 148,14; Lu 9,48; Röm 2,7

5. Mo 28,2 And all these blessings shall come on thee, and overtake thee, if thou shalt hearken unto the voice of the LORD thy God.

come on thee: 5. Mo 28,15; 5. Mo 28,45; Sach 1,6; 1. Tim 4,8

5. Mo 28,3 Blessed shalt thou be in the city, and blessed shalt thou be in the field.

in the city: Ps 107,36; Ps 107,37; Ps 128,1-5; Ps 144,12-15; Jes 65,21-23; Sach 8,3-5

in the field: 1. Mo 26,12; 1. Mo 39,5; Am 9,13; Am 9,14; Hagg 2,19; Mal 3,10; Mal 3,11

5. Mo 28,4 Blessed shall be the fruit of thy body, and the fruit of thy ground, and the fruit of thy cattle, the increase of thy kine, and the flocks of thy sheep.

5. Mo 28,11; 5. Mo 7,13; 1. Mo 22,17; 1. Mo 49,25; 3. Mo 26,9; Ps 107,38; Ps 127,3; Ps 128,3; Spr 10,22; Spr 13,22; Spr 20,7; 1. Tim 4,8

5. Mo 28,5 Blessed shall be thy basket and thy store.

store: 5. Mo 28,5

5. Mo 28,6 Blessed shalt thou be when thou comest in, and blessed shalt thou be when thou goest out.

5. Mo 31,2; 4. Mo 27,17; 2. Sam 3,25; 2. Chr 1,10; Ps 121,8

5. Mo 28,7 The LORD shall cause thine enemies that rise up against thee to be smitten before thy face: they shall come out against thee one way, and flee before thee seven ways.

shall cause: 5. Mo 28,25; 5. Mo 32,30; 3. Mo 26,7; 3. Mo 26,8; 2. Sam 22,38-41; Ps 89,23

flee before: Jos 8,22; Jos 10,10; Jos 10,11; Jos 10,42; 1. Sam 7,3; 1. Sam 7,4; 1. Sam 7,10; 1. Sam 7,11; 2. Chr 14,2-6; 2. Chr 14,9-15; 2. Chr 19,4; 2. Chr 20,22-25; 2. Chr 31,20; 2. Chr 31,21; 2. Chr 32,21; 2. Chr 32,22

5. Mo 28,8 The LORD shall command the blessing upon thee in thy storehouses, and in all that thou settest thine hand unto; and he shall bless thee in the land which the LORD thy God giveth thee.

command: 3. Mo 25,21; Ps 42,8; Ps 44,4; Ps 133,3

storehouses: 3. Mo 26,4; 3. Mo 26,5; 3. Mo 26,10; 2. Kö 6,27; Ps 144,13; Spr 3,9; Spr 3,10; Hagg 2,19; Mal 3,10; Mal 3,11; Mt 6,26; Mt 13,30; Lu 12,18; Lu 12,24; Lu 12,25

settest: 5. Mo 15,10

5. Mo 28,9 The LORD shall establish thee a holy people unto himself, as he hath sworn unto thee, if thou shalt keep the commandments of the LORD thy God, and walk in his ways.

establish: 5. Mo 7,6; 5. Mo 26,18; 5. Mo 26,19; 5. Mo 29,13; 1. Mo 17,7; 2. Mo 19,5; 2. Mo 19,6; Ps 87,5; Jes 1,26; Jes 62,12; 2. Thes 3,3; Tit 2,14; 1. Petr 2,9-11; 1. Petr 5,10

sworn: 5. Mo 7,8; 5. Mo 13,17; 5. Mo 29,12; 2. Mo 19,5; 2. Mo 19,6; Jer 11,5; Hebr 6,13-18

5. Mo 28,10 And all people of the earth shall see that thou art called by the name of the LORD; and they shall be afraid of thee.

And all: Mal 3,12

called: 4. Mo 6,27; 2. Chr 7,14; Jes 63,19; Da 9,18; Da 9,19

and they shall: 5. Mo 4,6-8; 5. Mo 11,25; 2. Mo 12,33; 2. Mo 14,25; Jos 5,1; 1. Sam 18,12-15; 1. Sam 18,28; 1. Sam 18,29; 1. Chr 14,17; Jer 33,9; Offb 3,9

5. Mo 28,11 And the LORD shall make thee plenteous in goods, in the fruit of thy body, and in the fruit of thy cattle, and in the fruit of thy ground, in the land which the LORD swore unto thy fathers to give thee.

plenteous: 5. Mo 28,4; 5. Mo 30,9; 3. Mo 26,9; Spr 10,22

body: Hi 19,17; Ps 132,11

5. Mo 28,12 The LORD shall open unto thee his good treasure, the heaven to give the rain unto thy land in his season, and to bless all the work of thine hand: and thou shalt lend unto many nations, and thou shalt not borrow.

open: 5. Mo 11,14; 3. Mo 26,4; Hi 38,22; Ps 65,9-13; Ps 135,7; Joe 2,23; Joe 2,24

to bless all: 5. Mo 14,29; 5. Mo 15,10

lend: 5. Mo 28,44; 5. Mo 15,6; Spr 22,7

5. Mo 28,13 And the LORD shall make thee the head, and not the tail; and thou shalt be above only, and thou shalt not be beneath; if that thou hearken unto the commandments of the LORD thy God, which I command thee this day, to observe and to do them:

the head: 4. Mo 24,18; 4. Mo 24,19; Jes 9,14; Jes 9,15

if that thou: 5. Mo 28,1; 5. Mo 4,6-9; Phil 1,27

5. Mo 28,14 And thou shalt not go aside from any of the words which I command thee this day, to the right hand, or to the left, to go after other gods to serve them.

thou shalt: 5. Mo 5,32; 5. Mo 11,16; 5. Mo 11,26-28; Jos 23,6; 2. Kö 22,2; Spr 4,26; Spr 4,27

the right: Jes 30,21

5. Mo 28,15 But it shall come to pass, if thou wilt not hearken unto the voice of the LORD thy God, to observe to do all his commandments and his statutes which I command thee this day; that all these curses shall come upon thee, and overtake thee:

if thou wilt: 3. Mo 26,14-46; Klgl 2,17; Da 9,11-13; Mal 2,2; Röm 2,8; Röm 2,9

all these curses: 5. Mo 28,2; 5. Mo 27,15-26; 5. Mo 29,20; Jes 3,11; Gal 3,10

5. Mo 28,16 Cursed shalt thou be in the city, and cursed shalt thou be in the field.

in the city: 5. Mo 28,3-14; Spr 3,33; Jes 24,6-12; Jes 43,28; Jer 9,11; Jer 26,6; Jer 44,22; Klgl 1,1; Klgl 2,11-22; Klgl 4,1-13; Mal 2,2; Mal 4,6

in the field: 5. Mo 28,55; 1. Mo 3,17; 1. Mo 3,18; 1. Mo 4,11; 1. Mo 4,12; 1. Mo 5,29; 1. Mo 8,21; 1. Mo 8,22; 1. Kö 17,1; 1. Kö 17,5; 1. Kö 17,12; Jer 14,2-5; Jer 14,18; Klgl 5,10; Joe 1,4; Joe 1,8-18; Joe 2,3; Am 4,6-9; Hagg 1,9-11; Hagg 2,16; Hagg 2,17; Mal 3,9-12

5. Mo 28,17 Cursed shall be thy basket and thy store.

5. Mo 28,5; Ps 69,22; Spr 1,32; Hagg 1,6; Sach 5,3; Sach 5,4; Mal 2,2; Lu 16,25

5. Mo 28,18 Cursed shall be the fruit of thy body, and the fruit of thy land, the increase of thy kine, and the flocks of thy sheep.

the fruit of thy body: 5. Mo 28,4; 5. Mo 5,9; Hi 18,16-19; Ps 109,9-15; Klgl 2,11; Klgl 2,12; Klgl 2,20; Hos 9,11-14; Mal 2,3; Lu 23,29; Lu 23,30

thy land: 5. Mo 28,16; 3. Mo 26,19; 3. Mo 26,20; 3. Mo 26,26; Hab 3,17

5. Mo 28,19 Cursed shalt thou be when thou comest in, and cursed shalt thou be when thou goest out.

5. Mo 28,6; Ri 5,6; Ri 5,7; 2. Chr 15,5

5. Mo 28,20 The LORD shall send upon thee cursing, vexation, and rebuke, in all that thou settest thine hand unto for to do, until thou be destroyed, and until thou perish quickly; because of the wickedness of thy doings, whereby thou hast forsaken me.

send: Ps 7,11; Mal 2,2

vexation: 1. Sam 14,20; Ps 80,4-16; Jes 28,19; Jes 30,17; Jes 51,20; Jes 66,15; Sach 14,12; Sach 14,13; Joh 3,36; 1. Thes 2,16

until thou be: 5. Mo 4,26; 3. Mo 26,31-33; 3. Mo 26,38; Jos 23,16

5. Mo 28,21 The LORD shall make the pestilence cleave unto thee, until he have consumed thee from off the land, whither thou goest to possess it.

2. Mo 5,3; 3. Mo 26,25; 4. Mo 14,12; 4. Mo 16,46-49; 4. Mo 25,9; 2. Sam 24,15; Jer 15,2; Jer 16,4; Jer 21,6; Jer 21,7; Jer 24,10; Mt 26,7

5. Mo 28,22 The LORD shall smite thee with a consumption, and with a fever, and with an inflammation, and with an extreme burning, and with the sword, and with blasting, and with mildew; and they shall pursue thee until thou perish.

a consumption: 3. Mo 26,16; 2. Chr 6,28; Jer 14,12

blasting: 1. Kö 8,37; Am 4,9; Hagg 2,17

5. Mo 28,23 And thy heaven that is over thy head shall be brass, and the earth that is under thee shall be iron.

3. Mo 26,19; 1. Kö 17,1; 1. Kö 18,2; Jer 14,1-6; Am 4,7

5. Mo 28,24 The LORD shall make the rain of thy land powder and dust: from heaven shall it come down upon thee, until thou be destroyed.

make the rain: 5. Mo 28,12; 1. Mo 19,24; Hi 18,15-21; Jes 5,24; Am 4,11

5. Mo 28,25 The LORD shall cause thee to be smitten before thine enemies: thou shalt go out one way against them, and flee seven ways before them: and shalt be removed into all the kingdoms of the earth.

cause thee: 5. Mo 28,7; 5. Mo 32,30; 3. Mo 26,17; 3. Mo 26,36; 3. Mo 26,37; Jes 30,17

removed: Jer 15,2-9; Jer 24,9; Jer 29,18; Jer 34,17; Hes 23,46; Lu 21,24

5. Mo 28,26 And thy carcass shall be meat unto all fowls of the air, and unto the beasts of the earth, and no man shall frighten them away.

1. Sam 17,44-46; Ps 79,1-3; Jes 34,3; Jer 7,33; Jer 8,1; Jer 16,4; Jer 19,7; Jer 34,20; Hes 39,17-20

5. Mo 28,27 The LORD will smite thee with the botch of Egypt, and with the emerods, and with the scab, and with the itch, whereof thou canst not be healed.

the botch: 5. Mo 28,35; 2. Mo 9,9; 2. Mo 9,11; 2. Mo 15,26

emerods: 1. Sam 5,6; 1. Sam 5,9; 1. Sam 5,12; Ps 78,66

scab: 3. Mo 13,2-8; 3. Mo 21,20; Jes 3,17

5. Mo 28,28 The LORD shall smite thee with madness, and blindness, and astonishment of heart:

1. Sam 16,14; Ps 60,3; Jes 6,9; Jes 6,10; Jes 19,11-17; Jes 43,19; Jer 4,9; Hes 4,17; Lu 21,25; Lu 21,26; Apg 13,41; 2. Thes 2,9-11

5. Mo 28,29 And thou shalt grope at noonday, as the blind gropeth in darkness, and thou shalt not prosper in thy ways: and thou shalt be only oppressed and spoiled evermore, and no man shall save thee.

grope: Hi 5,14; Hi 12,25; Ps 69,23; Ps 69,24; Jes 59,10; Klgl 5,17; Zef 1,17; Röm 11,7-10; Röm 11,25; 2. Kor 4,3; 2. Kor 4,4

thou shalt be: Ri 3,14; Ri 4,2; Ri 4,3; Ri 6,1-6; Ri 10,8; Ri 13,1; 1. Sam 13,5-7; 1. Sam 13,19-22; Ne 9,26-29; Ne 9,37; Ps 106,40-42; Klgl 5,8; Apg 21,24

5. Mo 28,30 Thou shalt betroth a wife, and another man shall lie with her: thou shalt build a house, and thou shalt not dwell therein: thou shalt plant a vineyard, and shalt not gather the grapes thereof.

betroth: 5. Mo 20,6; 5. Mo 20,7; Hi 31,10; Jer 8,10; Hos 4,2

build: Hi 3,18; Jes 5,9; Jes 5,10; Jes 65,21; Jes 65,22; Jer 12,13; Klgl 5,2; Am 5,11; Mi 6,15; Zef 1,13

gather: 5. Mo 20,6

5. Mo 28,31 Thine ox shall be slain before thine eyes, and thou shalt not eat thereof: thine ass shall be violently taken away from before thy face, and shall not be restored to thee: thy sheep shall be given unto thine enemies, and thou shalt have none to rescue them.

ox: Ri 6,1; Hi 1,14; Hi 1,15

5. Mo 28,32 Thy sons and thy daughters shall be given unto another people, and thine eyes shall look, and fail with longing for them all the day long: and there shall be no might in thine hand.

sons: 5. Mo 28,18; 5. Mo 28,41; 4. Mo 21,29; 2. Chr 29,9; Ne 5,2-5; Jer 15,7-9; Jer 16,2-4; Hes 24,25; Joe 3,6; Am 5,27; Mi 4,10

fail: 5. Mo 28,65; Hi 11,20; Hi 17,5; Ps 69,3; Ps 119,82; Ps 119,123; Jes 38,14; Klgl 2,11; Klgl 4,17; Klgl 5,17

5. Mo 28,33 The fruit of thy land, and all thy labors, shall a nation which thou knowest not eat up; and thou shalt be only oppressed and crushed always:

The fruit: 5. Mo 28,30; 5. Mo 28,51; 3. Mo 26,16; Ne 9,36; Ne 9,37; Jes 1,7; Jer 5,17; Jer 8,16

thou shalt be: 5. Mo 28,29; Jer 4,17

5. Mo 28,34 So that thou shalt be mad for the sight of thine eyes which thou shalt see.

5. Mo 28,28; 5. Mo 28,68; Jes 33,14; Jer 25,15; Jer 25,16; Offb 16,10; Offb 16,11

5. Mo 28,35 The LORD shall smite thee in the knees, and in the legs, with a sore botch that cannot be healed, from the sole of thy foot unto the top of thy head.

botch: 5. Mo 28,27; Hi 2,6; Hi 2,7; Jes 1,6; Jes 3,17; Jes 3,24

5. Mo 28,36 The LORD shall bring thee, and thy king which thou shalt set over thee, unto a nation which neither thou nor thy fathers have known; and there shalt thou serve other gods, wood and stone.

bring thee: 2. Kö 17,4-6; 2. Kö 24,12-15; 2. Kö 25,6; 2. Kö 25,7; 2. Kö 25,11; 2. Chr 33,11; 2. Chr 36,6; 2. Chr 36,17; 2. Chr 36,20; Jes 39,7; Jer 22,11; Jer 22,12; Jer 22,24-27; Jer 24,8-10; Jer 39,5-7; Jer 52,8-11; Klgl 4,20; Hes 12,12; Hes 12,13

there shalt thou: 5. Mo 28,64; 5. Mo 4,28; Jer 16,13; Hes 20,32; Hes 20,33; Hes 20,39

5. Mo 28,37 And thou shalt become an astonishment, a proverb, and a byword, among all nations whither the LORD shall lead thee.

become: 5. Mo 28,28; 5. Mo 29,22-28; 1. Kö 9,7; 1. Kö 9,8; 2. Chr 7,20; Ps 44,13; Ps 44,14; Jer 24,9; Jer 25,9; Joe 2,17; Sach 8,13

5. Mo 28,38 Thou shalt carry much seed out into the field, and shalt gather but little in; for the locust shall consume it.

shalt carry: Jes 5,10; Mi 6,15; Hagg 1,6

for the locust: 2. Mo 10,14; 2. Mo 10,15; Joe 1,4; Joe 2,3; Joe 2,25; Am 4,9; Am 7,1; Am 7,2

5. Mo 28,39 Thou shalt plant vineyards, and dress them, but shalt neither drink of the wine, nor gather the grapes; for the worms shall eat them.

for the worms: Joe 1,4-7; Joe 2,2-4; Jon 4,7

5. Mo 28,40 Thou shalt have olive trees throughout all thy coasts, but thou shalt not anoint thyself with the oil; for thine olive shall cast his fruit.

anoint thyself: Ps 23,5; Ps 104,15; Mi 6,15

5. Mo 28,41 Thou shalt beget sons and daughters, but thou shalt not enjoy them; for they shall go into captivity.

thou shalt not enjoy them: 5. Mo 28,32; 2. Kö 24,14; Klgl 1,5

5. Mo 28,42 All thy trees and fruit of thy land shall the locust consume.

thy trees: 5. Mo 28,38; 5. Mo 28,39; Am 7,1; Am 7,2

5. Mo 28,43 The stranger that is within thee shall get up above thee very high; and thou shalt come down very low.

Ri 2,3; Ri 2,11-15; Ri 4,2; Ri 4,3; Ri 10,7-10; Ri 14,4; Ri 15,11; Ri 15,12; 1. Sam 13,3-7; 1. Sam 13,19-23; 2. Kö 17,20; 2. Kö 17,23; 2. Kö 24,14-16; Joh 18,31; Joh 19,15

5. Mo 28,44 He shall lend to thee, and thou shalt not lend to him: he shall be the head, and thou shalt be the tail.

5. Mo 28,12; 5. Mo 28,13; Klgl 1,5

5. Mo 28,45 Moreover all these curses shall come upon thee, and shall pursue thee, and overtake thee, till thou be destroyed; because thou hearkenedst not unto the voice of the LORD thy God, to keep his commandments and his statutes which he commanded thee:

Moreover: 5. Mo 28,5; 5. Mo 28,15; 5. Mo 29,20; 5. Mo 29,21; 3. Mo 26,28; 2. Kö 17,20; Spr 13,21; Jes 1,20; Jes 65,14; Jes 65,15; Jer 24,9; Jer 24,10; Klgl 2,15-17; Hes 7,15; Hes 14,21

because: 5. Mo 11,27; 5. Mo 11,28; Ps 119,21; Jer 7,22-25

5. Mo 28,46 And they shall be upon thee for a sign and for a wonder, and upon thy seed forever.

a sign: 5. Mo 28,37; 5. Mo 28,59; 5. Mo 29,20; 5. Mo 29,28; Jes 8,18; Jer 19,8; Jer 25,18; Hes 14,8; Hes 23,32; Hes 23,33; Hes 36,20; 1. Kor 10,11

5. Mo 28,47 Because thou servedst not the LORD thy God with joyfulness, and with gladness of heart, for the abundance of all things;

a sign: 5. Mo 12,7-12; 5. Mo 16,11; 5. Mo 32,13-15; Ne 9,35; 1. Tim 6,17-19

5. Mo 28,48 Therefore shalt thou serve thine enemies which the LORD shall send against thee, in hunger, and in thirst, and in nakedness, and in want of all things: and he shall put a yoke of iron upon thy neck, until he have destroyed thee.

serve: 2. Chr 12,8; Ne 9,35-37; Jer 5,19; Jer 17,4; Hes 17,3; Hes 17,7; Hes 17,12

in hunger: Jer 44,17; Jer 44,18; Jer 44,22; Jer 44,27; Klgl 5,2-6; Hes 4,16; Hes 4,17

a yoke: Jes 47,6; Jer 27,12; Jer 27,13; Jer 28,13; Jer 28,14; Mt 11,29

5. Mo 28,49 The LORD shall bring a nation against thee from far, from the end of the earth, as swift as the eagle flieth; a nation whose tongue thou shalt not understand;

bring a nation: 4. Mo 24,24; Jes 5,26-30; Jer 5,15-17; Da 6,22; Da 6,23; Da 9,26; Hab 1,6; Hab 1,7; Lu 19,43; Lu 19,44

as the eagle: Jer 4,13; Jer 48,40; Jer 49,22; Klgl 4,19; Hes 17,3; Hes 17,12; Hos 8,1; Mt 24,28

a nation whose: Jer 5,15; Hes 3,6; 1. Kor 14,21

5. Mo 28,50 A nation of fierce countenance, which shall not regard the person of the old, nor show favor to the young:

of fierce countenance: Spr 7,13; Pr 8,1; Da 7,7; Da 8,23

shall not: 2. Chr 36,17; Jes 47,6; Hos 13,16; Lu 19,44; Lu 21,23; Lu 21,24

5. Mo 28,51 And he shall eat the fruit of thy cattle, and the fruit of thy land, until thou be destroyed: which also shall not leave thee either corn, wine, or oil, or the increase of thy kine, or flocks of thy sheep, until he have destroyed thee.

the fruit: 5. Mo 28,33; Jes 1,7; Jes 62,8

which also: 3. Mo 26,26; Jer 15,13; Jer 17,3; Hes 12,19; Hab 3,16; Hab 3,17

5. Mo 28,52 And he shall besiege thee in all thy gates, until thy high and fenced walls come down, wherein thou trustedst, throughout all thy land: and he shall besiege thee in all thy gates throughout all thy land, which the LORD thy God hath given thee.

3. Mo 26,25; 2. Kö 17,1-6; 2. Kö 18,13; 2. Kö 24,10; 2. Kö 24,11; 2. Kö 25,1-4; Jes 1,7; Jes 62,8; Jer 21,4-7; Jer 37,8; Jer 39,1-3; Jer 52,4-7; Hes 4,1-8; Da 9,26; Sach 12,2; Sach 14,2; Mt 22,7; Mt 24,15; Mt 24,16; Lu 19,43; Lu 19,44; Lu 21,20-24

5. Mo 28,53 And thou shalt eat the fruit of thine own body, the flesh of thy sons and of thy daughters, which the LORD thy God hath given thee, in the siege, and in the straitness, wherewith thine enemies shall distress thee:

the fruit: 5. Mo 28,18; 5. Mo 28,55; 5. Mo 28,57; 3. Mo 26,29; 2. Kö 6,28; 2. Kö 6,29; Jer 19,9; Klgl 2,20; Klgl 4,10; Hes 5,10; Mt 24,19

5. Mo 28,54 So that the man that is tender among you, and very delicate, his eye shall be evil toward his brother, and toward the wife of his bosom, and toward the remnant of his children which he shall leave:

his eye: 5. Mo 15,9; Spr 23,6; Spr 28,22; Mt 20,15

and toward: 5. Mo 13,6; 2. Sam 12,3; Mi 7,5

his children: Ps 103,13; Jes 49,15; Mt 7,9-11; Lu 11,11-13

5. Mo 28,55 So that he will not give to any of them of the flesh of his children whom he shall eat: because he hath nothing left him in the siege, and in the straitness, wherewith thine enemies shall distress thee in all thy gates.

in the siege: Jer 5,10; Jer 34,2; Jer 52,6

5. Mo 28,56 The tender and delicate woman among you, which would not adventure to set the sole of her foot upon the ground for delicateness and tenderness, her eye shall be evil toward the husband of her bosom, and toward her son, and toward her daughter,

and delicate: Jes 3,16; Klgl 4,3-6

her eye shall be evil: 5. Mo 28,54

5. Mo 28,57 And toward her young one that cometh out from between her feet, and toward her children which she shall bear: for she shall eat them for want of all things secretly in the siege and straitness, wherewith thine enemy shall distress thee in thy gates.

cometh out: 1. Mo 49,10; Jes 49,15

for she shall: 5. Mo 28,53

5. Mo 28,58 If thou wilt not observe to do all the words of this law that are written in this book, that thou mayest fear this glorious and fearful name, THE LORD THY GOD;

If thou wilt: 5. Mo 28,15; 3. Mo 26,14; 3. Mo 26,15; Jer 7,9; Jer 7,10; Jer 7,26-28

fear this glorious: 5. Mo 6,13; 2. Mo 3,14; 2. Mo 3,15; 2. Mo 6,2; 2. Mo 6,3; 2. Mo 20,2; 2. Mo 34,5-7; Ne 9,5; Ps 50,7; Ps 72,19; Ps 83,18; Jes 41,10; Jes 42,8; Jer 5,12; Mt 10,28; Hebr 10,30; Hebr 10,31; Hebr 12,28; Hebr 12,29

5. Mo 28,59 Then the LORD will make thy plagues wonderful, and the plagues of thy seed, even great plagues, and of long continuance, and sore sicknesses, and of long continuance.

5. Mo 28,46; 5. Mo 29,20-28; 5. Mo 31,17; 5. Mo 31,18; 5. Mo 32,22; 5. Mo 32,26; 1. Kö 9,7-9; 1. Kö 16,3; 1. Kö 16,4; Klgl 1,9; Klgl 1,12; Klgl 4,12; Da 9,12; Hos 3,4; Mk 13,19

5. Mo 28,60 Moreover he will bring upon thee all the diseases of Egypt, which thou wast afraid of; and they shall cleave unto thee.

5. Mo 7,15; 2. Mo 15,26

5. Mo 28,61 Also every sickness, and every plague, which is not written in the book of this law, them will the LORD bring upon thee, until thou be destroyed.

bring upon thee: 5. Mo 28,61

5. Mo 28,62 And ye shall be left few in number, whereas ye were as the stars of heaven for multitude; because thou wouldest not obey the voice of the LORD thy God.

few in number: 5. Mo 4,27; 3. Mo 26,22; 2. Kö 13,7; 2. Kö 24,14; Ne 7,4; Jes 1,9; Jes 24,6; Jer 42,2; Jer 52,28-30; Mk 13,20; Röm 9,27-29

as the stars: 5. Mo 10,22; Ne 9,23; Röm 9,27

5. Mo 28,63 And it shall come to pass, that as the LORD rejoiced over you to do you good, and to multiply you; so the LORD will rejoice over you to destroy you, and to bring you to naught; and ye shall be plucked from off the land whither thou goest to possess it.

rejoiced over: 5. Mo 30,9; Jes 62,5; Jer 32,41; Mi 7,18; Zef 3,17; Lu 15,6-10; Lu 15,23; Lu 15,24; Lu 15,32

rejoice over: Spr 1,26; Jes 1,24; Hes 5,13; Hes 33,11

plucked from: 5. Mo 7,22; Jer 12,14; Jer 12,15; Jer 18,7; Jer 24,6; Jer 31,28; Jer 31,40; Jer 42,10; Da 7,8

5. Mo 28,64 And the LORD shall scatter thee among all people, from the one end of the earth even unto the other; and there thou shalt serve other gods, which neither thou nor thy fathers have known, even wood and stone.

scatter: 5. Mo 4,27; 5. Mo 4,28; 3. Mo 26,33; Ne 1,8; Jer 16,13; Jer 50,17; Hes 11,16; Hes 11,17; Lu 21,24

there thou shalt: 5. Mo 28,36; Jer 16,13

5. Mo 28,65 And among these nations shalt thou find no ease, neither shall the sole of thy foot have rest: but the LORD shall give thee there a trembling heart, and failing of eyes, and sorrow of mind:

shalt thou: 1. Mo 8,9; Jes 57,21; Hes 5,12-17; Hes 20,32-35; Am 9,4; Am 9,9; Am 9,10

the Lord: 3. Mo 26,36; Jes 51,17; Hes 12,18; Hes 12,19; Hos 11,10; Hos 11,11; Hab 3,16; Lu 21,26

failing of eyes: 3. Mo 26,16; Jes 65,14; Klgl 3,65; Mt 24,8; Röm 11,10

5. Mo 28,66 And thy life shall hang in doubt before thee; and thou shalt fear day and night, and shalt have none assurance of thy life:

5. Mo 28,67; Klgl 1,13; Hebr 10,27; Offb 6,15-17

5. Mo 28,67 In the morning thou shalt say, Would God it were even! and at even thou shalt say, Would God it were morning! for the fear of thine heart wherewith thou shalt fear, and for the sight of thine eyes which thou shalt see.

5. Mo 28,34; Hi 7,3; Hi 7,4; Offb 9,6

5. Mo 28,68 And the LORD shall bring thee into Egypt again with ships, by the way whereof I spoke unto thee, Thou shalt see it no more again: and there ye shall be sold unto your enemies for bondmen and bondwomen, and no man shall buy you.

bring thee into Egypt: 5. Mo 17,16; Jer 43,7; Jer 44,12; Hos 8,13; Hos 9,3

there ye shall: 2. Mo 20,2; Ne 5,8; Es 7,4; Joe 3,3-7; Lu 21,24

5. Mo 29,1; 5. Mo 29,10; 5. Mo 29,18; 5. Mo 29,29

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.