Menü

Daniel 8

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Daniel 8

Da 8,1 Im dritten Jahr der Regierung des Königs Belsazar erschien mir, Daniel, ein Gesicht, nach jenem, das mir im Anfang erschienen war.

Da 8,2 Und ich schaute in dem Gesicht, und es geschah, während ich schaute, da befand ich mich in der Residenz Susa, die in der Provinz Elam liegt, und ich schaute in dem Gesicht, und ich war am Fluss Ulai.

Da 8,3 Und ich hob meine Augen auf und schaute; und siehe, da stand vor dem Fluss ein Widder, der hatte zwei Hörner, und beide Hörner waren hoch; aber das eine war höher als das andere, und das höhere war zuletzt emporgewachsen.

Da 8,4 Ich sah, wie der Widder gegen Westen, Norden und Süden stieß; und kein Tier konnte vor ihm bestehen, und niemand konnte aus seiner Gewalt erretten, sondern er tat, was er wollte, und wurde groß.

Da 8,5 Während ich nun achtgab, siehe, da kam ein Ziegenbock von Westen her über die ganze Erde, ohne den Erdboden zu berühren; der Bock aber hatte ein ansehnliches Horn zwischen seinen Augen.

Da 8,6 Und er kam zu dem Widder, der zwei Hörner hatte, den ich vor dem Fluss hatte stehen sehen, und lief wütend mit seiner ganzen Kraft gegen ihn an.

Da 8,7 Und ich sah, wie er nahe an den Widder herankam und sich erbittert auf ihn warf und den Widder schlug und ihm seine beiden Hörner zerbrach; und da der Widder nicht stark genug war, um ihm standzuhalten, warf er ihn zu Boden und zertrat ihn; und niemand rettete den Widder aus seiner Gewalt.

Da 8,8 Der Ziegenbock aber wurde über die Maßen groß; als er aber am stärksten war, zerbrach das große Horn, und es wuchsen an dessen Stelle vier ansehnliche Hörner auf, nach den vier Himmelsrichtungen hin.

Da 8,9 Und aus einem von ihnen wuchs ein kleines Horn hervor, das tat außerordentlich groß gegen den Süden und gegen den Osten und gegen das herrliche [Land].

Da 8,10 Und es wagte sich bis an das Heer des Himmels heran und warf von dem Heer und von den Sternen etliche auf die Erde und zertrat sie.

Da 8,11 Ja, bis zum Fürsten des Heeres erhob es sich, und es nahm ihm das beständige [Opfer] weg, und seine heilige Wohnung wurde verwüstet.

Da 8,12 Und das Heer wurde dahingegeben samt dem beständigen [Opfer] wegen des Frevels, und [das Horn] warf die Wahrheit zu Boden, und sein Unternehmen gelang ihm.

Da 8,13 Und ich hörte einen Heiligen reden; und ein anderer Heiliger fragte den Betreffenden, der redete: Wie lange gilt dieses Gesicht, nämlich das von dem beständigen [Opfer] und dem verheerenden Frevel, dass sowohl Heiligtum als auch Opferdienst der Zertretung preisgegeben wird?

Da 8,14 Er sprach zu mir: Bis zu 2 300 Abenden und Morgen; dann wird das Heiligtum gerechtfertigt werden!

Da 8,15 Es geschah aber, als ich, Daniel, das Gesicht sah und es zu verstehen suchte, siehe, da stand einer vor mir, der aussah wie ein Mann.

Da 8,16 Und ich hörte über dem Ulai eine Menschenstimme, die rief und sprach: Gabriel, erkläre diesem das Gesicht!

Da 8,17 Da kam er an den Ort, wo ich stand; als er aber kam, erschrak ich so sehr, dass ich auf mein Angesicht fiel. Und er sprach zu mir: Du sollst wissen, Menschensohn, dass das Gesicht sich auf die Zeit des Endes bezieht!

Da 8,18 Als er aber mit mir redete, sank ich ohnmächtig zur Erde auf mein Angesicht. Er aber rührte mich an und richtete mich wieder auf an meinem Standort.

Da 8,19 Und er sprach: Siehe, ich verkünde dir, was in der letzten Zeit des Zornes geschehen wird; denn es bezieht sich auf die bestimmte Zeit des Endes.

Da 8,20 Der Widder mit den beiden Hörnern, den du gesehen hast, das sind die Könige der Meder und Perser.

Da 8,21 Der zottige Ziegenbock aber ist der König von Griechenland; und das große Horn zwischen seinen beiden Augen, das ist der erste König.

Da 8,22 Dass es aber zerbrach und an seiner Stelle vier andere aufgekommen sind, bedeutet, dass aus diesem Volk vier Königreiche entstehen werden, doch nicht mit der Macht, die jener hatte.

Da 8,23 Aber am Ende ihrer Regierung, wenn die Frevler das Maß vollgemacht haben, wird ein frecher und listiger König auftreten.

Da 8,24 Und seine Macht wird stark sein, aber nicht in eigener Kraft; und er wird ein erstaunliches Verderben anrichten, und sein Unternehmen wird ihm gelingen; und er wird Starke verderben und das Volk der Heiligen.

Da 8,25 Und wegen seiner Klugheit und weil ihm der Betrug in seiner Hand gelingt, wird er sich in seinem Herzen erheben und viele in ihrer Sorglosigkeit verderben; und er wird gegen den Fürsten der Fürsten auftreten, aber ohne Zutun von Menschenhand zerschmettert werden.

Da 8,26 Was aber über das Gesicht von den Abenden und Morgen gesagt worden ist, das ist wahr; und du sollst das Gesicht verwahren, denn es bezieht sich auf fernliegende Tage!

Da 8,27 Aber ich, Daniel, lag mehrere Tage krank, ehe ich wieder aufstehen und die Geschäfte des Königs besorgen konnte. Ich war aber entsetzt über das Gesicht, und niemand verstand es.

 

Da 8,1 Im dritten Jahr der Regierung des Königs Belsazar erschien mir, Daniel, ein Gesicht, nach jenem, das mir im Anfang erschienen war.

Da 7,1

Da 8,2 Und ich schaute in dem Gesicht, und es geschah, während ich schaute, da befand ich mich in der Residenz Susa, die in der Provinz Elam liegt, und ich schaute in dem Gesicht, und ich war am Fluss Ulai.

Susa: Ne 1,1; Es 1,2; Es 2,5-7

Elam: Jes 21,2; Jer 49,34-39

Ulai: Da 8,16

Da 8,3 Und ich hob meine Augen auf und schaute; und siehe, da stand vor dem Fluss ein Widder, der hatte zwei Hörner, und beide Hörner waren hoch; aber das eine war höher als das andere, und das höhere war zuletzt emporgewachsen.

Da 8,20

Da 8,4 Ich sah, wie der Widder gegen Westen, Norden und Süden stieß; und kein Tier konnte vor ihm bestehen, und niemand konnte aus seiner Gewalt erretten, sondern er tat, was er wollte, und wurde groß.

Da 7,5; Da 11,2

Da 8,5 Während ich nun achtgab, siehe, da kam ein Ziegenbock von Westen her über die ganze Erde, ohne den Erdboden zu berühren; der Bock aber hatte ein ansehnliches Horn zwischen seinen Augen.

Da 8,21; Da 11,3

Da 8,6 Und er kam zu dem Widder, der zwei Hörner hatte, den ich vor dem Fluss hatte stehen sehen, und lief wütend mit seiner ganzen Kraft gegen ihn an.

zwei: Da 8,2

Da 8,7 Und ich sah, wie er nahe an den Widder herankam und sich erbittert auf ihn warf und den Widder schlug und ihm seine beiden Hörner zerbrach; und da der Widder nicht stark genug war, um ihm standzuhalten, warf er ihn zu Boden und zertrat ihn; und niemand rettete den Widder aus seiner Gewalt.

erbittert: Da 11,11

niemand: Da 8,4

Da 8,8 Der Ziegenbock aber wurde über die Maßen groß; als er aber am stärksten war, zerbrach das große Horn, und es wuchsen an dessen Stelle vier ansehnliche Hörner auf, nach den vier Himmelsrichtungen hin.

zerbrach: Da 8,21-22

Da 8,9 Und aus einem von ihnen wuchs ein kleines Horn hervor, das tat außerordentlich groß gegen den Süden und gegen den Osten und gegen das herrliche [Land].

kleines: Da 8,23; Da 11,21; Da 7,8

Land: Da 11,16; Da 11,41; Jer 3,19; Hes 20,6; Hes 20,15; Sach 7,14

Da 8,10 Und es wagte sich bis an das Heer des Himmels heran und warf von dem Heer und von den Sternen etliche auf die Erde und zertrat sie.

Heer: Da 8,24

Sternen: Phil 2,15; Offb 12,4

Da 8,11 Ja, bis zum Fürsten des Heeres erhob es sich, und es nahm ihm das beständige [Opfer] weg, und seine heilige Wohnung wurde verwüstet.

Fürsten: Jes 37,23; Jos 5,14

Opfer: Da 11,31; Da 12,11; 2. Mo 29,38-42; 4. Mo 28,3

Da 8,12 Und das Heer wurde dahingegeben samt dem beständigen [Opfer] wegen des Frevels, und [das Horn] warf die Wahrheit zu Boden, und sein Unternehmen gelang ihm.

Frevels: Da 11,28; Da 11,31

Wahrheit: Jes 59,14; 2. Thes 2,8-11

Da 8,13 Und ich hörte einen Heiligen reden; und ein anderer Heiliger fragte den Betreffenden, der redete: Wie lange gilt dieses Gesicht, nämlich das von dem beständigen [Opfer] und dem verheerenden Frevel, dass sowohl Heiligtum als auch Opferdienst der Zertretung preisgegeben wird?

Heiliger: Da 4,10-11

Wie lange?: Da 9,2; Da 9,24; Da 12,6-7; Jer 25,11-14; Jer 29,1

Da 8,14 Er sprach zu mir: Bis zu 2 300 Abenden und Morgen; dann wird das Heiligtum gerechtfertigt werden!

Abenden: Da 8,26

Heiligtum: Da 8,11; Da 8,13; Da 11,31; Da 9,26

Da 8,15 Es geschah aber, als ich, Daniel, das Gesicht sah und es zu verstehen suchte, siehe, da stand einer vor mir, der aussah wie ein Mann.

Mann: Da 10,5

Da 8,16 Und ich hörte über dem Ulai eine Menschenstimme, die rief und sprach: Gabriel, erkläre diesem das Gesicht!

Gabriel: Da 9,21; Lu 1,19; Lu 1,26

Da 8,17 Da kam er an den Ort, wo ich stand; als er aber kam, erschrak ich so sehr, dass ich auf mein Angesicht fiel. Und er sprach zu mir: Du sollst wissen, Menschensohn, dass das Gesicht sich auf die Zeit des Endes bezieht!

Angesi.: Da 10,9; Hes 1,28; Offb 1,17

Endes: Da 8,19

Da 8,18 Als er aber mit mir redete, sank ich ohnmächtig zur Erde auf mein Angesicht. Er aber rührte mich an und richtete mich wieder auf an meinem Standort.

Da 10,9-11; Hes 2,2; Sach 4,1

Da 8,19 Und er sprach: Siehe, ich verkünde dir, was in der letzten Zeit des Zornes geschehen wird; denn es bezieht sich auf die bestimmte Zeit des Endes.

Endes: Da 10,14; Da 11,27; Da 11,35; Da 11,40; Da 12,4; Da 12,9; Da 12,13; 2. Tim 3,1

Da 8,20 Der Widder mit den beiden Hörnern, den du gesehen hast, das sind die Könige der Meder und Perser.

Da 8,3; Da 11,1-2; Da 5,28

Da 8,21 Der zottige Ziegenbock aber ist der König von Griechenland; und das große Horn zwischen seinen beiden Augen, das ist der erste König.

Ziegenb.: Da 8,5-7; Da 10,20

große: Da 8,8; Da 11,3; Sach 9,13

Da 8,22 Dass es aber zerbrach und an seiner Stelle vier andere aufgekommen sind, bedeutet, dass aus diesem Volk vier Königreiche entstehen werden, doch nicht mit der Macht, die jener hatte.

Da 11,2-4

Da 8,23 Aber am Ende ihrer Regierung, wenn die Frevler das Maß vollgemacht haben, wird ein frecher und listiger König auftreten.

Ende: Da 8,19

Da 8,24 Und seine Macht wird stark sein, aber nicht in eigener Kraft; und er wird ein erstaunliches Verderben anrichten, und sein Unternehmen wird ihm gelingen; und er wird Starke verderben und das Volk der Heiligen.

stark: Da 11,23; Ps 37,35

verderben: Da 8,10-12; Da 11,31-35

Da 8,25 Und wegen seiner Klugheit und weil ihm der Betrug in seiner Hand gelingt, wird er sich in seinem Herzen erheben und viele in ihrer Sorglosigkeit verderben; und er wird gegen den Fürsten der Fürsten auftreten, aber ohne Zutun von Menschenhand zerschmettert werden.

erheben: Da 8,11; Jes 14,13-14

Zutun: Da 2,34; Klgl 4,6

zerschmett.: Da 11,45; Ps 68,22; Ps 110,5-6

Da 8,26 Was aber über das Gesicht von den Abenden und Morgen gesagt worden ist, das ist wahr; und du sollst das Gesicht verwahren, denn es bezieht sich auf fernliegende Tage!

Abenden: Da 8,14

verwahren: Da 12,4; Da 12,9; Offb 10,4

Da 8,27 Aber ich, Daniel, lag mehrere Tage krank, ehe ich wieder aufstehen und die Geschäfte des Königs besorgen konnte. Ich war aber entsetzt über das Gesicht, und niemand verstand es.

krank: Da 7,28; Hab 3,16

verstand: Da 9,22-23; Da 10,10-11

 

Da 8,1 In the third year of the reign of king Belshazzar a vision appeared unto me, even unto me Daniel, after that which appeared unto me at the first.

the third: Da 7,1

me Daniel: Da 8,15; Da 7,15; Da 7,28; Da 9,2; Da 10,2; Da 10,7; Da 11,4

Da 8,2 And I saw in a vision; and it came to pass, when I saw, that I was at Shushan in the palace, which is in the province of Elam; and I saw in a vision, and I was by the river of Ulai.

I saw in: Da 8,3; Da 7,2; Da 7,15; 4. Mo 12,6; Hebr 1,1

Shushan: Ne 1,1; Es 1,2; Es 2,8; Es 3,15; Es 7,6; Es 8,15; Es 9,11; Es 9,15

province: 1. Mo 10,22; 1. Mo 14,1; Jes 21,2; Jer 25,25; Jer 49,34-39; Hes 32,24

Ulai: Da 8,16

Da 8,3 Then I lifted up mine eyes, and saw, and, behold, there stood before the river a ram which had two horns: and the two horns were high; but one was higher than the other, and the higher came up last.

I lifted: Da 10,5; 4. Mo 24,2; Jos 5,13; 1. Chr 21,16; Sach 1,18; Sach 2,1; Sach 5,1; Sach 5,5; Sach 5,9; Sach 6,1

a ram: Da 8,20; Da 2,39; Da 7,5

one: Da 5,31; Da 6,28; Esr 1,2; Esr 4,5; Es 1,3; Jes 13,17; Jes 21,2; Jes 44,28; Jer 51,11

Da 8,4 I saw the ram pushing westward, and northward, and southward; so that no beasts might stand before him, neither was there any that could deliver out of his hand; but he did according to his will, and became great.

pushing: Da 5,30; Da 7,5; Da 11,2; Jes 45,1-5; Jer 50,1; Jer 51,64

neither: Da 8,7; Hi 10,7; Ps 7,2; Ps 50,22; Mi 5,8

but: Da 5,19; Da 11,3; Da 11,16; Da 11,36; Jes 10,13; Jes 10,14

Da 8,5 And as I was considering, behold, a he goat came from the west on the face of the whole earth, and touched not the ground: and the goat had a notable horn between his eyes.

an he goat: Da 8,21; Da 2,32; Da 2,39; Da 7,6

touched not the ground: Da 8,8; Da 8,21; Da 11,3

Da 8,6 And he came to the ram that had two horns, which I had seen standing before the river, and ran unto him in the fury of his power.

to the: Da 8,3

Da 8,7 And I saw him come close unto the ram, and he was moved with anger against him, and smote the ram, and broke his two horns: and there was no power in the ram to stand before him, but he cast him down to the ground, and stamped upon him: and there was none that could deliver the ram out of his hand.

moved: Da 11,11

and there was no: 3. Mo 26,37; Jos 8,20

but: Da 7,7

there was none: Da 8,4

Da 8,8 Therefore the he goat waxed very great: and when he was strong, the great horn was broken; and for it came up four notable ones toward the four winds of heaven.

waxed: 5. Mo 31,20; Es 9,4; Jer 5,27; Hes 16,7

when: Da 4,31; Da 5,20; 2. Chr 26,16; Ps 82,6; Ps 82,7; Hes 28,9

the great: Da 8,22; Da 7,6; Da 11,4

toward: Da 7,2; Mt 24,31; Mk 13,27; Offb 7,1

Da 8,9 And out of one of them came forth a little horn, which waxed exceeding great, toward the south, and toward the east, and toward the pleasant land.

came: Da 8,23; Da 8,24; Da 7,8; Da 7,20-26; Da 11,21

the pleasant: Da 11,16; Da 11,41; Da 11,45; Ps 48,2; Ps 105,24; Jer 3,19; Hes 20,6; Hes 20,15; Sach 7,14

Da 8,10 And it waxed great, even to the host of heaven; and it cast down some of the host and of the stars to the ground, and stamped upon them.

to the host: Da 8,24; Da 8,25; Da 11,28; Da 11,30; Da 11,33-36; Jes 14,13; Offb 12,4

and stamped: Da 8,7; Da 7,7

Da 8,11 Yea, he magnified himself even to the prince of the host, and by him the daily sacrifice was taken away, and the place of his sanctuary was cast down.

he magnified: Da 8,25; Da 5,23; Da 7,25; Da 11,36; 2. Kö 19,22; 2. Kö 19,23; 2. Chr 32,15-22; Jes 37,23; Jes 37,29; Jer 48,26; Jer 48,42; 2. Thes 2,4; Offb 13,5-7

the prince: Jos 5,14; Jos 5,15; Hebr 2,10; Offb 17,14; Offb 19,13-16

the daily: Da 8,12; Da 11,31; Da 12,11; 2. Mo 29,38-42; 4. Mo 28,3; Hes 46,14

and the place: Da 9,26; Da 9,27; Lu 21,5; Lu 21,6; Lu 21,24

Da 8,12 And a host was given him against the daily sacrifice by reason of transgression, and it cast down the truth to the ground; and it practiced, and prospered.

an host was given him against the daily sacrifice: Da 11,31-35; Offb 13,7

and it cast: Ps 119,43; Ps 119,142; Jes 59,14; 2. Thes 2,10-12

and it practiced: Da 8,4; Da 11,28; Da 11,36; 1. Sam 23,9; Hi 12,6; Jer 12,1; Offb 13,11-17

Da 8,13 Then I heard one saint speaking, and another saint said unto that certain saint which spoke, How long shall be the vision concerning the daily sacrifice, and the transgression of desolation, to give both the sanctuary and the host to be trodden under foot?

one saint: Da 4,13; Da 7,16; Da 12,5; Da 12,6; 5. Mo 33,2; Sach 1,9-12; Sach 1,19; Sach 2,3; Sach 2,4; Sach 14,5; 1. Thes 3,13; 1. Petr 1,12; Jud 1,14

that certain saint: Ri 13,18; Jes 9,6; Mt 11,27; Lu 10,22; Joh 1,18

How: Da 12,6; Ps 74,9; Ps 79,5; Jes 6,11; Offb 6,10

the vision: Da 8,11; Da 8,12

and the: Da 9,27; Da 11,31; Da 12,11; Mt 24,15; Mk 13,14; Lu 21,20

to be: Da 7,23; Jes 63,18; Lu 21,24; Hebr 10,29; Offb 11,2

Da 8,14 And he said unto me, Unto two thousand and three hundred days; then shall the sanctuary be cleansed.

Unto: Da 7,25; Da 12,7; Da 12,11; Offb 11,2; Offb 11,3; Offb 12,14; Offb 13,5

days: Da 8,26; 1. Mo 1,5

then: Jes 1,27; Röm 11,26; Röm 11,27; Offb 11,15

cleansed: Jes 45,25; Gal 3,8

Da 8,15 And it came to pass, when I, even I Daniel, had seen the vision, and sought for the meaning, then, behold, there stood before me as the appearance of a man.

I Daniel: Da 7,28

sought: Da 7,16-19; Da 12,8; Mt 13,36; Mt 24,15; Mk 4,12; Mk 13,14; 1. Petr 1,10; 1. Petr 1,11; Offb 13,18

as: Da 10,5; Da 10,16; Jos 5,14; Jes 9,6; Hes 1,26-28; Mt 24,30; Offb 1,13

Da 8,16 And I heard a man’s voice between the banks of Ulai, which called, and said, Gabriel, make this man to understand the vision.

I heard: Da 10,11; Da 10,12; Apg 9,7; Apg 10,13; Offb 1,12

between: Da 8,2; Da 12,5-7

Gabriel: Da 9,21; Lu 1,19; Lu 1,26

make: Da 9,22; Da 10,14; Da 10,21; Da 12,7; Sach 1,9; Sach 2,4; Hebr 1,14; Offb 22,16

Da 8,17 So he came near where I stood: and when he came, I was afraid, and fell upon my face: but he said unto me, Understand, O son of man: for at the time of the end shall be the vision.

I was: Da 10,7; Da 10,8; Da 10,16; 1. Mo 17,3; Hes 1,28; Mt 17,8; Mk 9,4; Mk 9,5; Offb 1,17; Offb 19,9; Offb 19,10; Offb 22,8

Understand: Da 8,15; Da 9,23; Da 10,11

O son: Hes 2,1; Hes 6,2

at: Da 8,19; Da 9,27; Da 11,35; Da 11,36; Da 12,4; Da 12,13; Hab 2,3

Da 8,18 Now as he was speaking with me, I was in a deep sleep on my face toward the ground: but he touched me, and set me upright.

I was: Da 8,17; Da 8,27; Da 10,8; Da 10,9; Lu 9,32; Lu 22,45

he touched: Da 10,10; Da 10,16; Da 10,18; 1. Mo 15,12; Hi 4,13; Hes 2,2; Sach 4,1; Apg 26,6

Da 8,19 And he said, Behold, I will make thee know what shall be in the last end of the indignation: for at the time appointed the end shall be.

I will: Da 8,15-17; Offb 1,1

the last: Da 8,17; Da 8,23; Da 9,26; Da 9,27; Da 11,27; Da 11,35; Da 11,36; Da 12,7; Da 12,8; Hab 2,3; Offb 10,7; Offb 11,18; Offb 15,1; Offb 17,17

Da 8,20 The ram which thou sawest having two horns are the kings of Media and Persia.

Da 8,3; Da 11,1; Da 11,2

Da 8,21 And the rough goat is the king of Greece: and the great horn that is between his eyes is the first king.

the rough: Da 8,5-7; Da 10,20

the great: Da 8,8; Da 11,3

Da 8,22 Now that being broken, whereas four stood up for it, four kingdoms shall stand up out of the nation, but not in his power.

whereas: Da 8,3; Da 11,4

Da 8,23 And in the latter time of their kingdom, when the transgressors are come to the full, a king of fierce countenance, and understanding dark sentences, shall stand up.

in the: Da 10,14; 4. Mo 24,24; Hes 38,8; Hes 38,16; 1. Tim 4,1

when: 1. Mo 15,16; Mt 23,32; 1. Thes 2,16

a king: Da 8,9-12; Da 7,8; Da 7,11; Da 7,20; Da 7,25; 5. Mo 28,50

and understanding: Da 8,25; Da 11,21; Da 11,24; 2. Thes 2,9-11; Offb 13,11-14; Offb 19,20

shall stand: Da 8,6

Da 8,24 And his power shall be mighty, but not by his own power: and he shall destroy wonderfully, and shall prosper, and practice, and shall destroy the mighty and the holy people.

but: Offb 13,3-9; Offb 17,12; Offb 17,13; Offb 17,17

shall prosper: Da 8,12; Da 11,36

shall destroy: Da 8,10; Da 8,12; Da 7,25; Da 11,31-36; Offb 13,10; Offb 16,6; Offb 17,6; Offb 19,2

Da 8,25 And through his policy also he shall cause craft to prosper in his hand; and he shall magnify himself in his heart, and by peace shall destroy many: he shall also stand up against the Prince of princes; but he shall be broken without hand.

through: Da 8,23; Da 8,24; Da 7,8; Da 11,21-25; Da 11,32; Da 11,33

magnify: Da 8,11; Da 11,36; Da 11,37; Jer 48,26

peace: Da 11,21

stand: Da 8,11; Da 11,36; Offb 17,14; Offb 19,16

but: Da 2,34; Da 2,35; Da 2,44; Da 2,45; Da 7,26; Da 11,45; Hi 34,20; Klgl 4,6; Apg 12,23; Offb 19,19-21

Da 8,26 And the vision of the evening and the morning which was told is true: wherefore shut thou up the vision; for it shall be for many days.

the vision of: Da 8,11-15; Da 10,1

wherefore: Da 12,4; Da 12,9; Hes 12,27; Offb 10,4; Offb 22,10

for: Da 10,1; Da 10,14; Jes 24,22; Hos 3,3; Hos 3,4

Da 8,27 And I Daniel fainted, and was sick certain days; afterward I rose up, and did the king’s business; and I was astonished at the vision, but none understood it.

fainted: Da 8,7; Da 7,28; Da 10,8; Da 10,16; Hab 3,16

and did: Da 8,2; Da 2,48; Da 2,49; Da 5,14; Da 6,2; Da 6,3; 1. Sam 3,15

but: Da 8,15-17

Da 9,1; Da 9,3; Da 9,16; Da 9,20

6.Bibelstudie 4 – Vier große Weltreiche

6.Bibelstudie 4 – Vier große Weltreiche

1. In welche Zeit fällt Daniels zweite Vision, die ihm gegeben wurde? Dan. 7,1 EÜ„Im ersten Jahr Belsazars, des Königs von Babel, hatte Daniel einen Traum; auf seinem Lager hatte er eine Vision. Er schrieb den Traum auf und sein Bericht hat folgenden Inhalt.“...

mehr lesen

0 Kommentare

6.Bibelstudie 4 – Vier große Weltreiche

1. In welche Zeit fällt Daniels zweite Vision, die ihm gegeben wurde? Dan. 7,1 EÜ„Im ersten Jahr Belsazars, des Königs von Babel, hatte Daniel einen Traum; auf seinem Lager hatte er eine Vision. Er schrieb den Traum auf und sein Bericht hat folgenden Inhalt.“...

Bibelstudienkurs (BS38) – Daniel 8

Weitere Bibelstudienkurse dieser Reihe (BS) im Überblick: