Menü

Esra 4

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Esra 4

Esr 4,1 Da aber die Widersacher Juda’s und Benjamins hörten, daß die Kinder der Gefangenschaft dem HERRN, dem Gott Israels, den Tempel bauten,

Esr 4,2 kamen sie zu Serubabel und zu den Obersten der Vaterhäuser und sprachen zu ihnen: Wir wollen mit euch bauen; denn wir suchen euren Gott gleichwie ihr, und wir haben ihm geopfert, seit der Zeit da Asar-Haddon, der König von Assyrien, uns hat heraufgebracht.

Esr 4,3 Aber Serubabel und Jesua und die andern Obersten der Vaterhäuser in Israel antworteten ihnen: Es ziemt sich nicht, uns und euch, das Haus unsers Gottes zu bauen; sondern wir wollen allein bauen dem HERRN, dem Gott Israels, wie uns Kores, der König in Persien, geboten hat.

Esr 4,4 Da hinderte das Volk im Lande die Hand des Volkes Juda und schreckten sie ab im Bauen

Esr 4,5 und dingten Ratgeber wider sie und verhinderten ihren Rat, solange Kores, der König in Persien, lebte, bis an das Königreich Darius, des Königs in Persien.

Esr 4,6 Und da Ahasveros König ward, im Anfang seines Königreichs, schrieben sie eine Anklage wider die von Juda und Jerusalem.

Esr 4,7 Und zu den Zeiten Arthahsasthas schrieb Bislam, Mithredath, Tabeel und die andern ihres Rats an Arthahsastha, den König in Persien. Die Schrift aber des Briefes war syrisch, und er war auf syrisch verdolmetscht.

Esr 4,8 Rehum, der Kanzler, und Simsai, der Schreiber schrieben diesen Brief wider Jerusalem an Arthahsastha, den König:

Esr 4,9 Wir, Rehum, der Kanzler, und Simsai, der Schreiber, und die andern des Rats: die von Dina, von Arpharsach, von Tarpal, von Persien, von Erech, von Babel, von Susan, von Deha und von Elam,

Esr 4,10 und die andern Völker, welche der große und berühmte Asnaphar herübergebracht und gesetzt hat in die Stadt Samaria und in die andern Orte diesseits des Wassers, und so fort.

Esr 4,11 Und dies ist der Inhalt des Briefes, den sie dem König Arthahsastha sandten: Deine Knechte, die Männer diesseits des Wassers, und so fort.

Esr 4,12 Es sei kund dem König, daß die Juden, die von dir zu uns heraufgekommen sind gen Jerusalem, in die aufrührerische und böse Stadt, bauen sie und machen ihre Mauern und führen sie aus dem Grunde.

Esr 4,13 So sei nun dem König kund: Wo diese Stadt gebaut wird und die Mauern wieder gemacht, so werden sie Schoß, Zoll und jährliche Zinse nicht geben, und ihr Vornehmen wird den Königen Schaden bringen.

Esr 4,14 Nun wir aber das Salz des Königshauses essen und die Schmach des Königs nicht länger wollen sehen, darum schicken wir hin und lassen es den König zu wissen tun,

Esr 4,15 daß man lasse suchen in den Chroniken deiner Väter; so wirst du finden in denselben Chroniken und erfahren, daß diese Stadt aufrührerisch und schädlich ist den Königen und Landen und macht, daß andere auch abfallen, von alters her, darum die Stadt auch zerstört ist.

Esr 4,16 Darum tun wir dem König zu wissen, daß, wo diese Stadt gebaut wird und ihre Mauern gemacht, so wirst du vor ihr nichts behalten diesseits des Wassers.

Esr 4,17 Da sandte der König ein Antwort an Rehum, den Kanzler, und Simsai, den Schreiber, und die andern ihres Rates, die in Samaria wohnten und in den andern Orten jenseits des Wassers: Friede und Gruß!

Esr 4,18 der Brief, den ihr uns zugeschickt habt, ist deutlich vor mir gelesen.

Esr 4,19 Und ist von mir befohlen, daß man suchen sollte. Und man hat gefunden, daß diese Stadt von alters her wider die Könige sich empört hat und Aufruhr und Abfall darin geschieht.

Esr 4,20 Auch sind mächtige Könige zu Jerusalem gewesen, die geherrscht haben über alles, was jenseits des Wassers ist, daß ihnen Zoll, Schoß und jährliche Zinse gegeben wurden.

Esr 4,21 So tut nun nach diesem Befehl: Wehrt denselben Männern, daß diese Stadt nicht gebaut werde, bis daß von mir der Befehl gegeben werde.

Esr 4,22 So seht nun zu, daß ihr nicht lässig hierin seid, damit nicht größerer Schade entstehe dem König!

Esr 4,23 Da nun der Brief des Königs Arthahsastha gelesen ward vor Rehum und Simsai, dem Schreiber, und ihrem Rat, zogen sie eilend hinauf gen Jerusalem zu den Juden und wehrten ihnen mit Arm und Gewalt.

Esr 4,24 Da hörte auf das Werk am Hause Gottes zu Jerusalem und blieb nach bis ins zweite Jahr des darius, des Königs in Persien.

 

Esr 4,1 Als aber die Widersacher Judas und Benjamins hörten, dass die Kinder der Wegführung dem HERRN, dem Gott Israels, den Tempel bauten,

Widersa.: Ne 4,1-4; Ps 69,20; Ps 119,157; 1. Kor 16,9

Esr 4,2 da kamen sie zu Serubbabel und zu den Familienhäuptern und sprachen zu ihnen: Wir wollen mit euch bauen, denn wir wollen euren Gott suchen, gleich wie ihr. Opfern wir ihm nicht seit der Zeit Asar-Haddons, des Königs von Assyrien, der uns hierher gebracht hat?

sie: 2. Kö 17,24-26

mit euch: Spr 26,24-26; 2. Kor 11,13-15; Gal 2,4-5; 2. Tim 3,8; 2. Petr 2,1-3

Esr 4,3 Aber Serubbabel und Jeschua und die übrigen Familienhäupter Israels antworteten ihnen: Es geziemt sich nicht, dass ihr und wir miteinander das Haus unseres Gottes bauen; sondern wir allein wollen dem HERRN, dem Gott Israels, bauen, wie es uns der König Kyrus, der König von Persien, geboten hat!

Ne 2,20; Joh 4,22; Apg 8,21; 2. Kor 6,14-16

Kyrus: Esr 1,1-3; Esr 6,3-5

Esr 4,4 Da suchte das Volk im Land die Hände des Volkes Juda schlaff zu machen und sie vom Bauen abzuschrecken.

Esr 3,3; Ne 6,9; Jes 35,3-4; Jer 38,4

abzuschr.: Ne 4,7-11

Esr 4,5 Und sie warben Ratgeber gegen sie an, um ihr Vorhaben zu verhindern, solange Kyrus, der König von Persien, lebte, bis Darius, der König von Persien, zur Regierung kam.

warben: Ps 2,1-2; Nah 1,11; Apg 24,1-2

Darius: Esr 4,24; Esr 5,5

Esr 4,6 Als aber Ahasveros König wurde, schrieben sie zu Anfang seiner Regierung eine Anklage gegen die Einwohner von Juda und Jerusalem.

Ahasver.: Es 1,1

Anklage: Mt 27,37; Joh 18,19; Apg 24,5; Apg 24,9; Apg 24,13; Apg 25,7-8; Offb 12,10

Esr 4,7 Und zu den Zeiten Artasastas schrieben Bislam, Mitredat, Tabeel und ihre übrigen Genossen an Artasasta, den König von Persien. Der Brief aber war in aramäischer Schrift geschrieben und ins Aramäische übersetzt.

Artasas.: Esr 7,1; Esr 7,6; Ne 2,1

aramäisch.: 2. Kö 18,26; Jes 36,11; Da 2,4

Esr 4,8 Rehum, der Statthalter, und Simsai, der Schreiber, schrieben einen Brief gegen Jerusalem an den König Artasasta, der so lautete:

Schreiber: Esr 4,9; 2. Sam 8,17; 2. Sam 20,25; 2. Kö 18,18

Esr 4,9 »Wir, Rehum, der Statthalter, und Simsai, der Schreiber, und ihre übrigen Genossen, die Diniter, die Apharsachiter, die Tarpliter, die Apharsiter, die Arkewiter, die Babylonier, die Susaniter, die Dehawiter, die Elamiter

Susaniter: Es 1,2; Es 2,3; Da 8,2

Elamiter: 1. Mo 10,22; Hes 32,24; Apg 2,9

Esr 4,10 und die übrigen Völker, die der große und berühmte Asnappar wegführte und in den Städten Samarias wohnen ließ, und in dem übrigen Gebiet jenseits des [Euphrat-]Stromes und so weiter.«

übrigen: Esr 4,3; 2. Kö 17,24

berühmte: 1. Kö 5,9-14; Hes 26,16-17

Esr 4,11 Dies ist die Abschrift des Briefes, den sie zum König Artasasta sandten: »Deine Knechte, die Männer jenseits des Stromes, und so weiter.

Esr 4,18

Esr 4,12 Es sei dem König zur Kenntnis gebracht, dass die Juden, die von dir zu uns heraufgezogen waren und nach Jerusalem gekommen sind, nun die aufrührerische und böse Stadt wieder aufbauen wollen und dass sie die Mauern vollenden und die Grundfesten ausbessern wollen.

Stadt: 2. Kö 24,1; 2. Kö 24,20; 2. Chr 36,13; Hes 17,12-21

Mauern: Ne 2,3-5; Ne 3,1-32

Esr 4,13 So sei nun dem König zur Kenntnis gebracht, dass, wenn diese Stadt wieder aufgebaut wird und die Mauern vollendet werden, sie keine Steuern, weder Zoll noch Weggeld mehr geben und so das königliche Einkommen schmälern werden.

Esr 7,24; Röm 13,6-7

Esr 4,14 Da wir nun das Salz des Palastes essen und es uns nicht geziemt, ruhig zuzusehen, wie der König geschädigt wird, so senden wir zum König und bringen es ihm zur Kenntnis,

geschäd.: Hes 33,31; Joh 12,5-6

Esr 4,15 damit man im Buch der Denkwürdigkeiten deiner Väter nachforsche; dann wirst du im Buch der Denkwürdigkeiten finden und erfahren, dass diese Stadt eine aufrührerische Stadt war und für die Könige und Provinzen schädlich gewesen ist, und dass man seit den ältesten Zeiten dort Aufstände verübt hat, weshalb die Stadt auch zerstört worden ist.

Es 6,1-2

Esr 4,16 Wir machen also den König darauf aufmerksam, dass, wenn diese Stadt wieder aufgebaut wird und [ihre] Mauern vollendet werden, dir aus diesem Grund kein Teil jenseits des Stromes mehr bleiben wird!«

kein: Esr 4,20; 2. Sam 8,2-3; 1. Kö 5,4

Esr 4,17 Da sandte der König eine Antwort an Rehum, den Statthalter, und Simsai, den Schreiber, und an ihre übrigen Genossen, die in Samaria wohnten, und in dem übrigen Gebiet jenseits des Stromes: »Frieden! und so weiter.

Frieden!: Esr 5,7; Lu 10,5; Apg 23,26; Röm 1,7

Esr 4,18 Der Brief, den ihr an uns gesandt habt, ist mir deutlich vorgelesen worden.

Esr 4,11

Esr 4,19 Und ich habe Befehl gegeben, und man hat nachgeforscht und gefunden, dass diese Stadt sich von alters her gegen die Könige empört hat und dass Aufruhr und Aufstände darin verübt worden sind.

nachgef.: Esr 4,15; 5. Mo 13,15; Spr 25,2

Esr 4,20 Auch sind mächtige Könige über Jerusalem gewesen, die über alles geherrscht haben, was jenseits des Stromes ist, und denen Steuer, Zoll und Weggeld zu entrichten war.

1. Kö 5,1-4; 1. Chr 18,3

jenseits: Esr 4,16; 1. Mo 15,18; Jos 1,3-4

Esr 4,21 So gebt nun Befehl, dass man diesen Männern wehre, damit diese Stadt nicht gebaut wird, bis es von mir angeordnet wird!
Esr 4,22 Und seid hiermit gewarnt, dass ihr in dieser Sache keinen Fehler begeht! Denn warum sollte der Schaden groß werden, zum Nachteil für die Könige?«

warum: Esr 4,13

Esr 4,23 Als nun der Brief des Königs Artasasta vor Rehum und Simsai, dem Schreiber, und ihren Genossen verlesen worden war, eilten sie nach Jerusalem zu den Juden und wehrten ihnen mit Gewalt und Macht.

Gewalt: Pr 8,4

Esr 4,24 Damals hörte das Werk am Haus Gottes in Jerusalem auf, und es kam zum Stillstand bis in das zweite Jahr der Regierung des Königs Darius von Persien.

Darius: Esr 5,6; Esr 6,1; Esr 6,12; Esr 6,15; Da 6,1; Hagg 1,1; Hagg 1,15; Hagg 2,10; Sach 1,1; Sach 1,7; Sach 7,1

 

Esr 4,1 Now when the adversaries of Judah and Benjamin heard that the children of the captivity built the temple unto the LORD God of Israel;

the adversaries: Esr 7,9; 1. Kö 5,4; 1. Kö 5,5; 1. Chr 22,9; 1. Chr 22,10; Ne 4,1-11; Da 9,25; 1. Kor 16,9

children of the captivity: Esr 1,11; Esr 6,16; Esr 6,19; Esr 6,20; Esr 10,7; Esr 10,16; Da 5,13

Esr 4,2 Then they came to Zerubbabel, and to the chief of the fathers, and said unto them, Let us build with you: for we seek your God, as ye do; and we do sacrifice unto him since the days of Esar-haddon king of Assur, which brought us up hither.

Zerubbabel: Esr 1,5; Esr 2,2; Esr 3,2; Esr 3,12

Let us: Spr 26,23-26; 2. Kor 11,13-15; Gal 2,4; 2. Tim 3,8; 2. Petr 2,1; 2. Petr 2,2

we do: 2. Kö 17,24; 2. Kö 17,27-33; 2. Kö 17,41

Esarhaddon: Esr 4,10; 2. Kö 19,37

Assur: 1. Mo 10,11; Ps 73,8; Jes 37,37; Hos 14,3

Esr 4,3 But Zerubbabel, and Jeshua, and the rest of the chief of the fathers of Israel, said unto them, Ye have nothing to do with us to build a house unto our God; but we ourselves together will build unto the LORD God of Israel, as king Cyrus the king of Persia hath commanded us.

Ye have nothing: Ne 2,20; Joh 4,22; Joh 4,23; Apg 8,21; Röm 9,4; Röm 9,5; 3. Joh 1,9; 3. Joh 1,10

king Cyrus: Esr 1,1-3; Esr 6,3-5; 2. Chr 36,22; 2. Chr 36,23; Jes 44,28; Jes 45,1; Jes 45,4; Mt 10,16

Esr 4,4 Then the people of the land weakened the hands of the people of Judah, and troubled them in building,

weakened: Esr 3,3; Ne 6,9; Jes 35,3; Jes 35,4; Jer 38,4

troubled: Ne 4,7; Ne 4,8; Ne 4,11

Esr 4,5 And hired counselors against them, to frustrate their purpose, all the days of Cyrus king of Persia, even until the reign of Darius king of Persia.

hired: Ps 2,1; Ps 2,2; Nah 1,11; Apg 24,1-27

Darius: Esr 4,24; Esr 5,5-17; Esr 6,1-18

Esr 4,6 And in the reign of Ahasuerus, in the beginning of his reign, wrote they unto him an accusation against the inhabitants of Judah and Jerusalem.

wrote: Mt 27,37; Apg 24,5-9; Apg 24,13; Apg 25,7; Offb 12,10

Esr 4,7 And in the days of Artaxerxes wrote Bishlam, Mithredath, Tabeel, and the rest of their companions, unto Artaxerxes king of Persia; and the writing of the letter was written in the Syrian tongue, and interpreted in the Syrian tongue.

companions: Esr 4,9; Esr 4,17; Esr 5,6

the Syrian tongue: Esr 4,8; Esr 7,27; 2. Kö 18,26; Jes 36,11; Da 2,4

Esr 4,8 Rehum the chancellor and Shimshai the scribe wrote a letter against Jerusalem to Artaxerxes the king in this sort:

scribe: Esr 4,9; 2. Sam 8,17; 2. Sam 20,25; 2. Kö 18,18

Esr 4,9 Then wrote Rehum the chancellor, and Shimshai the scribe, and the rest of their companions; the Dinaites, the Apharsathchites, the Tarpelites, the Apharsites, the Archevites, the Babylonians, the Susanchites, the Dehavites, and the Elamites,

the Dinaites: 2. Kö 17,24; 2. Kö 17,30; 2. Kö 17,31

Apharsathchites: Esr 5,6; Esr 6,6

Susanchites: Es 1,2; Es 2,3; Da 8,2

Elamites: 1. Mo 10,22; Jes 21,2; Jer 25,25; Jer 49,34; Hes 32,24; Apg 2,9

Esr 4,10 And the rest of the nations whom the great and noble Asnappar brought over, and set in the cities of Samaria, and the rest that are on this side the river, and at such a time.

And the rest: Esr 4,1; 2. Kö 17,24-41

noble Asnapper: Röm 13,7

at such a time: Esr 4,11; Esr 4,17; Esr 7,12

Esr 4,11 This is the copy of the letter that they sent unto him, even unto Artaxerxes the king; Thy servants the men on this side the river, and at such a time.
Esr 4,12 Be it known unto the king, that the Jews which came up from thee to us are come unto Jerusalem, building the rebellious and the bad city, and have set up the walls thereof, and joined the foundations.

rebellious: Esr 4,15; Esr 4,19; 2. Kö 18,20; 2. Kö 24,1; 2. Chr 36,13; Jer 52,3; Hes 17,12-21; Lu 23,2-5; Apg 24,5; 1. Thes 5,22; 1. Petr 2,13-15

bad city: Ps 48,1; Ps 48,2; Jes 1,21-23; Lu 13,34

set up: Ne 1,3; Da 9,25

Esr 4,13 Be it known now unto the king, that, if this city be built, and the walls set up again, then will they not pay toll, tribute, and custom, and so thou shalt endamage the revenue of the kings.

if this city: Ne 5,4; Ps 52,2; Ps 119,69

toll: Esr 7,24; Mt 9,9; Mt 17,25; Röm 13,6; Röm 13,7

Esr 4,14 Now because we have maintenance from the king’s palace, and it was not meet for us to see the king’s dishonor, therefore have we sent and certified the king;

and it was: Hes 33,31; Joh 12,5; Joh 12,6; Joh 19,12-15

Esr 4,15 That search may be made in the book of the records of thy fathers: so shalt thou find in the book of the records, and know that this city is a rebellious city, and hurtful unto kings and provinces, and that they have moved sedition within the same of old time: for which cause was this city destroyed.

this city: Esr 4,12; Ne 2,19; Ne 6,6; Es 3,5-8; Da 6,4-13; Apg 17,6; Apg 17,7

for which: 2. Kö 24,20; 2. Kö 25,1; 2. Kö 25,4; Jer 52,3-34

Esr 4,16 We certify the king that, if this city be built again, and the walls thereof set up, by this means thou shalt have no portion on this side the river.

thou shalt have: Esr 4,20; 2. Sam 8,3; 1. Kö 4,24

Esr 4,17 Then sent the king an answer unto Rehum the chancellor, and to Shimshai the scribe, and to the rest of their companions that dwell in Samaria, and unto the rest beyond the river, Peace, and at such a time.

companions: Esr 4,7; Esr 4,9

Peace: Esr 5,7; Esr 7,12; Lu 10,5; Apg 23,26; Röm 1,7

at such a time: Esr 4,10; Esr 4,11

Esr 4,18 The letter which ye sent unto us hath been plainly read before me.
Esr 4,19 And I commanded, and search hath been made, and it is found that this city of old time hath made insurrection against kings, and that rebellion and sedition have been made therein.

search: Esr 4,15; Esr 5,17; Esr 6,1; Esr 6,2; 5. Mo 13,14; Spr 25,2

and it is found: 2. Kö 18,7; 2. Kö 24,20; Hes 17,13-19

Esr 4,20 There have been mighty kings also over Jerusalem, which have ruled over all countries beyond the river; and toll, tribute, and custom, was paid unto them.

mighty kings: 1. Kö 4,21; 1. Kö 4,24; 1. Chr 18,3; Ps 72,8

beyond: Esr 4,16; 1. Mo 15,18; Jos 1,3; Jos 1,4

toll: 1. Chr 18,6; 1. Chr 18,13; 1. Chr 19,19; 2. Chr 9,14; 2. Chr 9,23; 2. Chr 9,24; 2. Chr 17,11; 2. Chr 26,7; 2. Chr 26,8

Esr 4,21 Give ye now commandment to cause these men to cease, and that this city be not built, until another commandment shall be given from me.

Give ye: Esr 4,19

Esr 4,22 Take heed now that ye fail not to do this: why should damage grow to the hurt of the kings?

why should: Esr 4,13; Es 3,8; Es 3,9; Es 7,3; Es 7,4

Esr 4,23 Now when the copy of king Artaxerxes‘ letter was read before Rehum, and Shimshai the scribe, and their companions, they went up in haste to Jerusalem unto the Jews, and made them to cease by force and power.

Rehum: Esr 4,8; Esr 4,9; Esr 4,17

they went up: Spr 4,16; Mi 2,1; Röm 3,15

Esr 4,24 Then ceased the work of the house of God which is at Jerusalem. So it ceased unto the second year of the reign of Darius king of Persia.

So: Ne 6,3; Ne 6,9; Hi 20,5; 1. Thes 2,18

Darius: Esr 5,5; Esr 6,1; Hagg 1,15

Esr 5,1; Esr 5,3; Esr 5,6

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.