Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Esther 8

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Esther | Kapitelauswahl

Es 8,1 An dem Tage gab der König Ahasveros der Königin Esther das Haus Hamans, des Judenfeindes. Und Mardochai kam vor den König; denn Esther sagte an, wie er ihr zugehörte.

Es 8,2 Und der König tat ab von seinem Fingerreif, den er von Haman hatte genommen, und gab ihn Mardochai. Und Esther setzte Mardochai über das Haus Hamans.

Es 8,3 Und Esther redete weiter vor dem König und fiel ihm zu den Füßen und weinte und flehte ihn an, daß er zunichte machte die Bosheit Hamans, des Agagiters, und seine Anschläge, die er wider die Juden erdacht hatte.

Es 8,4 Und der König reckte das goldene Zepter gegen Esther. Da stand Esther auf und trat vor den König

Es 8,5 und sprach: Gefällt es dem König und habe ich Gnade gefunden vor ihm und ist’s gelegen dem König und ich gefalle ihm, so schreibe man, daß die Briefe Hamans, des Sohnes Hammedathas, des Agagiters, widerrufen werden, die er geschrieben hat, die Juden umzubringen in allen Landen des Königs.

Es 8,6 Denn wie kann ich zusehen dem Übel, das mein Volk treffen würde? Und wie kann ich zusehen, daß mein Geschlecht umkomme?

Es 8,7 Da sprach der König Ahasveros zur Königin Esther und zu Mardochai, dem Juden: Siehe, ich habe Esther das Haus Hamans gegeben, und ihn hat man an einen Baum gehängt, darum daß er seine Hand hat an die Juden gelegt;

Es 8,8 so schreibt ihr nun für die Juden, wie es euch gefällt, in des Königs Namen und versiegelt’s mit des Königs Ringe. Denn die Schriften, die in des Königs Namen geschrieben und mit des Königs Ring versiegelt wurden, durfte niemand widerrufen.

Es 8,9 Da wurden berufen des Königs Schreiber zu der Zeit im dritten Monat, das ist der Monat Sivan, am dreiundzwanzigsten Tage, und wurde geschrieben, wie Mardochai gebot, an die Juden und an die Fürsten, Landpfleger und Hauptleute in den Landen von Indien bis an das Mohrenland, nämlich hundert und siebenundzwanzig Länder, einem jeglichen Lande nach seiner Schrift, einem jeglichen Volk nach seiner Sprache, und den Juden nach ihrer Schrift und Sprache.

Es 8,10 Und es war geschrieben in des Königs Ahasveros Namen und mit des Königs Ring versiegelt. Und er sandte die Briefe durch die reitenden Boten auf jungen Maultieren,

Es 8,11 darin der König den Juden Macht gab, in welchen Städten sie auch waren, sich zu versammeln und zu stehen für ihr Leben und zu vertilgen, zu erwürgen und umzubringen alle Macht des Volkes und Landes, die sie ängsteten, samt den Kindern und Weibern, und ihr Gut zu rauben

Es 8,12 auf einen Tag in allen Ländern des Königs Ahasveros, nämlich am dreizehnten Tage des zwölften Monats, das ist der Monat Adar.

Es 8,13 Der Inhalt aber der Schrift war, daß ein Gebot gegeben wäre in allen Landen, zu eröffnen allen Völkern, daß die Juden bereit sein sollten, sich zu rächen an ihren Feinden.

Es 8,14 Und die reitenden Boten auf den Maultieren ritten aus schnell und eilend nach dem Wort des Königs, und das Gebot ward zu Schloß Susan angeschlagen.

Es 8,15 Mardochai aber ging aus von dem König in königlichen Kleidern, blau und weiß, und mit einer großen goldenen Krone, angetan mit einem Leinen- und Purpurmantel; und die Stadt Susan jauchzte und war fröhlich.

Es 8,16 Den Juden aber war Licht und Freude und Wonne und Ehre gekommen.

Es 8,17 Und in allen Landen und Städten, an welchen Ort des Königs Wort und Gebot gelangte, da war Freude und Wonne unter den Juden, Wohlleben und gute Tage, daß viele aus den Völkern im Lande Juden wurden; denn die Furcht vor den Juden war über sie gekommen.

 

Es 8,1 An demselben Tag gab der König Ahasveros der Königin Esther das Haus Hamans, des Feindes der Juden, zum Geschenk. Mordechai aber bekam Zutritt beim König; denn Esther hatte ihm erzählt, was er für sie war.

gab: Hi 27,16-17; Ps 39,7; Ps 49,17-18; Spr 13,22; Spr 28,8

Mordechai: Es 2,22

Es 8,2 Und der König zog seinen Siegelring ab, den er Haman abgenommen hatte, und gab ihn Mordechai. Und Esther setzte Mordechai über das Haus Hamans.

Siegelring: Es 3,10; 1. Mo 41,41-43; Jer 22,24; Hagg 2,23

Es 8,3 Esther aber redete weiter vor dem König und fiel ihm zu Füßen, weinte und flehte ihn an, dass er die Bosheit Hamans, des Agagiters, abwenden möchte, nämlich seinen Anschlag, den er gegen die Juden erdacht hatte.

Anschlag: Es 8,5; Es 9,25; Spr 15,26; Apg 23,16

Es 8,4 Und der König streckte Esther das goldene Zepter entgegen. Da stand Esther auf und trat vor den König,

Es 4,11; Es 5,2

Es 8,5 und sie sprach: Gefällt es dem König, und habe ich Gnade vor ihm gefunden, und hält es der König für richtig, und bin ich ihm wohlgefällig, so soll ein Schreiben ergehen, dass die Briefe mit dem Anschlag Hamans, des Sohnes Hammedatas, des Agagiters, widerrufen werden, die er geschrieben hat, um die Juden in allen Provinzen des Königs umzubringen!

Gnade: Es 2,15; 2. Mo 33,13; 2. Mo 33,16; 1. Sam 20,29

Es 8,6 Denn wie könnte ich dem Unglück zusehen, das mein Volk treffen würde? Und wie könnte ich zusehen, wie mein Geschlecht umkommt?

wie: Es 7,4; 1. Mo 44,34; Ne 2,3; Röm 9,2-3; Röm 10,1

Es 8,7 Da sprach der König Ahasveros zur Königin Esther und zu Mordechai, dem Juden: Seht, ich habe Esther das Haus Hamans gegeben, und man hat ihn an das Holz gehängt, weil er seine Hand gegen die Juden ausgestreckt hat.

gegeben: Spr 13,22

gehängt: Es 7,10; 5. Mo 21,22-23; Gal 3,13

Es 8,8 So schreibt nun im Namen des Königs betreffs der Juden, so wie ihr es für gut haltet, und versiegelt es mit dem Siegelring des Königs; denn eine Schrift, die im Namen des Königs geschrieben und mit dem Siegelring des Königs versiegelt worden ist, kann nicht widerrufen werden!

widerruf.: Es 1,19; Da 6,9; Da 6,13

Es 8,9 Da wurden die Schreiber des Königs zu jener Zeit berufen, im dritten Monat, das ist der Monat Siwan, am dreiundzwanzigsten Tag desselben. Und es wurde geschrieben, ganz wie Mordechai gebot, an die Juden und an die Satrapen und Statthalter und Fürsten der Provinzen von Indien bis Äthiopien, nämlich 127 Provinzen, jeder Provinz in ihrer Schrift, und jedem Volk in seiner Sprache, auch an die Juden in ihrer Schrift und in ihrer Sprache.

berufen: Es 3,12

Sprache: Es 1,22

Es 8,10 Und es wurde geschrieben im Namen des Königs Ahasveros und versiegelt mit dem Siegelring des Königs. Und er sandte Briefe durch reitende Eilboten, die auf schnellen Rossen aus den königlichen Gestüten ritten.

Namen: 1. Kö 21,8; Pr 8,4

Eilboten: Es 3,13; 2. Chr 30,6

Es 8,11 In diesen [Briefen] gestattete der König den Juden, sich in allen Städten zu versammeln und für ihr Leben einzustehen und zu vertilgen, zu erschlagen und umzubringen jede Heeresmacht der Völker und Provinzen, die sie bedrängen sollten, mitsamt den Kindern und Frauen, und die ihren Besitz rauben wollten;

versam.: Es 9,5-16

vertilgen: Ps 37,14-15; Ps 137,8; Ps 149,6-9; Hes 39,10

Es 8,12 und zwar an einem Tag in allen Provinzen des Königs Ahasveros, nämlich am dreizehnten Tag des zwölften Monats, das ist der Monat Adar.

Tag: Es 9,1

dreizehnten: Es 3,13

Es 8,13 Die Abschrift des Schreibens wurde in jeder Provinz als Gesetz erlassen, indem man es allen Völkern bekannt machte, damit sich die Juden auf diesen Tag vorbereiten sollten, um sich an ihren Feinden zu rächen.

Abschrift: Es 3,14

rächen: 5. Mo 32,35; Röm 12,18-19; Hebr 10,30-31

Es 8,14 Und Eilboten, die auf königlichen Stuten ritten, zogen auf Befehl des Königs schleunigst und eilends aus, sobald das Gesetz in der Burg Susan erlassen war.

eilends: Es 3,15; 2. Sam 17,18; 2. Sam 17,21

Susan: Es 1,2; Es 2,3; Ne 1,1; Da 8,2

Es 8,15 Mordechai aber verließ den König in königlichen Gewändern, in blauem Purpur und weißem Leinen und mit einer großen goldenen Krone und einem Mantel aus weißem Leinen und rotem Purpur; und die Stadt Susan jauchzte und war fröhlich.

Mordech.: Es 2,22; 1. Mo 41,38-44

Stadt: Es 3,15; Spr 29,2

Es 8,16 Für die Juden aber war Licht und Freude, Frohlocken und Ehre gekommen.

Juden: Ps 30,5-12; Jes 30,29; Jes 35,1

Es 8,17 Und in allen Provinzen und in allen Städten, wohin das Wort und Gebot des Königs gelangte, da war Freude und Frohlocken unter den Juden, Gastmahl und Festtag, sodass viele von der Bevölkerung des Landes Juden wurden; denn die Furcht vor den Juden war auf sie gefallen.

Festtag: Es 9,22; Ne 8,10-12

viele: Sach 8,20-23

Furcht: Es 9,2; 1. Mo 35,5; 5. Mo 2,25; 5. Mo 11,25; Jes 2,9

 

Es 8,1 On that day did the king Ahasuerus give the house of Haman the Jews‘ enemy unto Esther the queen. And Mordecai came before the king; for Esther had told what he was unto her.

give the house: Hi 27,16; Hi 27,17; Ps 39,6; Ps 49,6-13; Spr 13,22; Spr 28,8; Pr 2,18; Pr 2,19; Lu 12,20

came before: Es 1,14; Es 2,7; Es 2,15

Es 8,2 And the king took off his ring, which he had taken from Haman, and gave it unto Mordecai. And Esther set Mordecai over the house of Haman.

his ring: Es 3,10; 1. Mo 41,42; Jes 22,19-22; Lu 15,22

Esther set: 2. Sam 9,7-10; Ps 37,34; Pr 2,18; Pr 2,19-26; Pr 5,13; Pr 5,14; Da 2,48

Es 8,3 And Esther spoke yet again before the king, and fell down at his feet, and besought him with tears to put away the mischief of Haman the Agagite, and his device that he had devised against the Jews.

fell: 1. Sam 25,24; 2. Kö 4,27

besought him with tears: Jes 38,2; Hos 12,4; Hebr 5,7

mischief: Es 3,8-15; Es 7,4

Es 8,4 Then the king held out the golden scepter toward Esther. So Esther arose, and stood before the king,

held out: Es 4,11; Es 5,2

Es 8,5 And said, If it please the king, and if I have found favor in his sight, and the thing seem right before the king, and I be pleasing in his eyes, let it be written to reverse the letters devised by Haman the son of Hammedatha the Agagite, which he wrote to destroy the Jews which are in all the king’s provinces:

if I: Es 7,3; 2. Mo 33,13; 2. Mo 33,16; 1. Sam 20,29

I be pleasing: Es 2,4; Es 2,17

letters: Es 3,12; Es 3,13

Es 8,6 For how can I endure to see the evil that shall come unto my people? or how can I endure to see the destruction of my kindred?

For how: 1. Mo 44,34; Jer 4,19; Jer 9,1; Lu 19,41; Lu 19,42; Röm 9,2; Röm 9,3; Röm 10,1

the evil: Es 7,4; Ne 2,3

Es 8,7 Then the king Ahasuerus said unto Esther the queen and to Mordecai the Jew, Behold, I have given Esther the house of Haman, and him they have hanged upon the gallows, because he laid his hand upon the Jews.

Behold: Es 8,1; Spr 13,22

him they have hanged: Es 7,10; Gal 3,13

Es 8,8 Write ye also for the Jews, as it liketh you, in the king’s name, and seal it with the king’s ring: for the writing which is written in the king’s name, and sealed with the king’s ring, may no man reverse.

in the king’s name: Es 3,12; 1. Kö 21,8

may no man reverse: Es 8,5; Es 1,19; Da 6,8; Da 6,12-15; 2. Tim 2,19; Hebr 6,17; Hebr 6,18

Es 8,9 Then were the king’s scribes called at that time in the third month, that is, the month Sivan, on the three and twentieth day thereof; and it was written according to all that Mordecai commanded unto the Jews, and to the lieutenants, and the deputies and rulers of the provinces which are from India unto Ethiopia, a hundred twenty and seven provinces, unto every province according to the writing thereof, and unto every people after their language, and to the Jews according to their writing, and according to their language.

the king’s: Es 3,12

and to the lieutenants: Es 1,1; Es 1,22; Es 3,12; Es 3,13; Da 6,1

and according: Es 1,22; Es 3,12; 2. Kö 18,26; Da 4,1; 1. Kor 14,9-11

Es 8,10 And he wrote in the king Ahasuerus‘ name, and sealed it with the king’s ring, and sent letters by posts on horseback, and riders on mules, camels, and young dromedaries:

in the king: 1. Kö 21,8; Pr 8,4; Da 4,1

by posts: Es 3,13; 2. Chr 30,6; Hi 9,25; Jer 51,21

young dromedaries: Jes 60,6; Jes 66,20; Jer 2,23

Es 8,11 Wherein the king granted the Jews which were in every city to gather themselves together, and to stand for their life, to destroy, to slay, and to cause to perish, all the power of the people and province that would assault them, both little ones and women, and to take the spoil of them for a prey,

to gather: Es 9,2-16

to destroy: Ps 37,14; Ps 37,15; Ps 68,3; Ps 137,8; Ps 146,6-9; Hes 39,10

and to take the spoil: Es 3,13; Es 9,10; Es 9,15; Es 9,16; Jes 10,6

Es 8,12 Upon one day in all the provinces of king Ahasuerus, namely, upon the thirteenth day of the twelfth month, which is the month Adar.

one day: Es 9,1; 2. Mo 15,9; 2. Mo 15,10; Ri 1,6; Ri 1,7

upon the thirteenth: Es 3,13-15

Es 8,13 The copy of the writing for a commandment to be given in every province was published unto all people, and that the Jews should be ready against that day to avenge themselves on their enemies.

avenge themselves: Ri 16,28; Ps 37,14; Ps 37,15; Ps 68,23; Ps 92,10; Ps 92,11; Ps 149,6-9; Lu 18,7; Offb 6,10

Es 8,14 So the posts that rode upon mules and camels went out, being hastened and pressed on by the king’s commandment. And the decree was given at Shushan the palace.

being hastened: 1. Sam 21,8; Pr 9,10

Shushan: Es 1,2; Es 2,3; Es 3,15; Ne 1,1; Da 8,2

Es 8,15 And Mordecai went out from the presence of the king in royal apparel of blue and white, and with a great crown of gold, and with a garment of fine linen and purple: and the city of Shushan rejoiced and was glad.

royal apparel: Es 5,1; Es 6,8; Es 6,11; 1. Mo 41,42; Mt 6,29; Mt 11,8; Lu 16,19

blue: Es 1,6

and with a great crown: 2. Mo 25,4; 2. Mo 39,27

the city: Es 3,15; Spr 29,2

Es 8,16 The Jews had light, and gladness, and joy, and honor.

Jews: Es 4,1-3; Es 4,16; Ps 30,5-11

had light: Es 9,17; Ps 18,28; Ps 97,11; Spr 4,18; Spr 4,19; Spr 11,10; Jes 30,29; Jes 30,30; Jes 35,10

Es 8,17 And in every province, and in every city, whithersoever the king’s commandment and his decree came, the Jews had joy and gladness, a feast and a good day. And many of the people of the land became Jews; for the fear of the Jews fell upon them.

a feast: Es 9,17; Es 9,19; Es 9,22; 1. Sam 25,8; Ne 8,10

many of the people: Ps 18,43; Sach 8,20-23

for the fear: Es 9,2; 1. Mo 35,5; 2. Mo 15,16; 5. Mo 2,25; 5. Mo 11,25

Es 9,1; Es 9,12; Es 9,20

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.