Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hesekiel 18

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Heskiel | Kapitelauswahl

Hes 18,1 Und des HERRN Wort geschah zu mir und sprach:

Hes 18,2 Was treibt ihr unter euch im Lande Israel dies Sprichwort und sprecht: »Die Väter haben Herlinge gegessen, aber den Kindern sind die Zähne davon stumpf geworden«?

Hes 18,3 So wahr als ich lebe, spricht der Herr, HERR, solches Sprichwort soll nicht mehr unter euch gehen in Israel.

Hes 18,4 Denn siehe, alle Seelen sind mein; des Vaters Seele ist sowohl mein als des Sohnes Seele. Welche Seele sündigt, die soll sterben.

Hes 18,5 Wenn nun einer fromm ist, der recht und wohl tut,

Hes 18,6 der auf den Bergen nicht isset, der seine Augen nicht aufhebt zu den Götzen des Hauses Israel und seines Nächsten Weib nicht befleckt und liegt nicht bei der Frau in ihrer Krankheit,

Hes 18,7 der niemand beschädigt, der dem Schuldner sein Pfand wiedergibt, der niemand etwas mit Gewalt nimmt, der dem Hungrigen sein Brot mitteilt und den Nackten kleidet,

Hes 18,8 der nicht wuchert, der nicht Zins nimmt, der seine Hand vom Unrechten kehrt, der zwischen den Leuten recht urteilt,

Hes 18,9 der nach meinen Rechten wandelt und meine Gebote hält, daß er ernstlich darnach tue: das ist ein frommer Mann, der soll das leben haben, spricht der Herr, HERR.

Hes 18,10 Wenn er aber einen Sohn zeugt, und derselbe wird ein Mörder, der Blut vergießt oder dieser Stücke eins tut,

Hes 18,11 und der andern Stücke keins tut, sondern auf den Bergen isset und seines Nächsten Weib befleckt,

Hes 18,12 die Armen und Elenden beschädigt, mit Gewalt etwas nimmt, das Pfand nicht wiedergibt, seine Augen zu den Götzen aufhebt und einen Greuel begeht,

Hes 18,13 auf Wucher gibt, Zins nimmt: sollte der Leben? Er soll nicht leben, sondern weil er solche Greuel alle getan hat, soll er des Todes sterben; sein Blut soll auf ihm sein.

Hes 18,14 Wo er aber einen Sohn zeugt, der solche Sünden sieht, so sein Vater tut, und sich fürchtet und nicht also tut,

Hes 18,15 ißt nicht auf den Bergen, hebt seine Augen nicht auf zu den Götzen des Hauses Israel, befleckt nicht seines Nächsten Weib,

Hes 18,16 beschädigt niemand, behält das Pfand nicht, nimmt nicht mit Gewalt etwas, teilt sein Brot mit dem Hungrigen und kleidet den Nackten,

Hes 18,17 der seine Hand vom Unrechten kehrt, keinen Wucher noch Zins nimmt, sondern meine Gebote hält und nach meinen Rechten lebt: der soll nicht sterben um seines Vaters Missetat willen, sondern leben.

Hes 18,18 Aber sein Vater, der Gewalt und Unrecht geübt hat und unter seinem Volk getan hat, was nicht taugt, siehe, der soll sterben um seiner Missetat willen.

Hes 18,19 So sprecht ihr: Warum soll denn ein Sohn nicht tragen seines Vaters Missetat? Darum daß er recht und wohl getan und alle meine Rechte gehalten und getan hat, soll er leben.

Hes 18,20 Denn welche Seele sündigt, die soll sterben. Der Sohn soll nicht tragen die Missetat des Vaters, und der Vater soll nicht tragen die Missetat des Sohnes; sondern des Gerechten Gerechtigkeit soll über ihm sein.

Hes 18,21 Wo sich aber der Gottlose bekehrt von allen seine Sünden, die er getan hat, und hält alle meine Rechte und tut recht und wohl, so soll er leben und nicht sterben.

Hes 18,22 Es soll aller seiner Übertretung, so er begangen hat, nicht gedacht werden; sondern er soll leben um der Gerechtigkeit willen, die er tut.

Hes 18,23 Meinest du, daß ich Gefallen habe am Tode des Gottlosen, spricht der HERR, und nicht vielmehr, daß er sich bekehre von seinem Wesen und lebe?

Hes 18,24 Und wo sich der Gerechte kehrt von seiner Gerechtigkeit und tut Böses und lebt nach all den Greueln, die ein Gottloser tut, sollte der leben? Ja, aller seiner Gerechtigkeit, die er getan hat, soll nicht gedacht werden; sondern in seiner Übertretung und Sünde, die er getan hat, soll er sterben.

Hes 18,25 Doch sprecht ihr: Der HERR handelt nicht recht. So hört nun, ihr vom Hause Israel: Ist’s nicht also, daß ich recht habe und ihr unrecht habt?

Hes 18,26 Denn wenn der Gerechte sich kehrt von seiner Gerechtigkeit und tut Böses, so muß er sterben; er muß aber um seiner Bosheit willen, die er getan hat, sterben.

Hes 18,27 Wiederum, wenn der Gottlose kehrt von seiner Ungerechtigkeit, die er getan hat, und tut nun recht und wohl, der wird seine Seele lebendig erhalten.

Hes 18,28 Denn weil er sieht und bekehrt sich von aller Bosheit, die er getan hat, so soll er leben und nicht sterben.

Hes 18,29 Doch sprechen die vom Hause Israel: Der HERR handelt nicht recht. Sollte ich Unrecht haben? Ihr vom Hause Israel habt unrecht.

Hes 18,30 Darum will ich euch richten, ihr vom Hause Israel einen jeglichen nach seinem Wesen, spricht der Herr, HERR. Darum so bekehrt euch von aller Übertretung, auf daß ihr nicht fallen müsset um der Missetat willen.

Hes 18,31 Werfet von euch alle eure Übertretung, damit ihr übertreten habt, und machet euch ein neues Herz und einen neuen Geist. Denn warum willst du sterben, du Haus Israel?

Hes 18,32 Denn ich habe keinen Gefallen am Tode des Sterbenden, spricht der Herr, HERR. Darum bekehrt euch, so werdet ihr leben.

 

Hes 18,1 Und das Wort des HERRN erging an mich folgendermaßen:
Hes 18,2 Was gebraucht ihr da für ein Sprichwort im Land Israel, das besagt: »Die Väter haben saure Trauben gegessen, und die Kinder bekommen stumpfe Zähne!«

Jer 31,29-30; Klgl 5,7

Hes 18,3 So wahr ich lebe, spricht GOTT, der Herr, ihr sollt dieses Sprichwort künftig in Israel nicht mehr gebrauchen!

Kol 4,6

Hes 18,4 Siehe, alle Seelen gehören mir! Wie die Seele des Vaters mir gehört, so gehört mir auch die Seele des Sohnes. Die Seele, die sündigt, soll sterben!

gehören: Ps 8,5-7; Mt 11,25-27; 1. Kor 8,6; Hebr 2,7-8

sterben: Hes 18,20; 5. Mo 24,16; Röm 6,23

Hes 18,5 Wenn aber ein Mensch gerecht ist und Recht und Gerechtigkeit übt,

Hes 18,9; Hi 1,1; Ps 15,2-5; Apg 10,35

Hes 18,6 wenn er nicht auf den Bergen [Opferfleisch] isst, seine Augen nicht zu den Götzen des Hauses Israel erhebt, die Frau seines Nächsten nicht befleckt und sich nicht seiner Frau naht während ihrer Unreinheit;

ißt: Hes 22,9; Jes 57,7

erhebt: Hes 33,25; Ps 123,1

Frau: 3. Mo 18,19

befleckt: 3. Mo 18,20; 3. Mo 20,1

Hes 18,7 wenn er niemand bedrückt, seinem Schuldner das Pfand zurückgibt, nichts raubt, sondern dem Hungrigen sein Brot gibt und den Entblößten bekleidet,

Pfand: 2. Mo 22,26

nichts: Jes 33,15; Jer 22,3

Brot: Jes 58,7; Mt 25,35

Hes 18,8 wenn er nicht auf Wucher leiht, und keinen Wucherzins nimmt, wenn er seine Hand vom Unrecht fernhält und jedermann der Wahrheit gemäß zu seinem Recht kommen lässt,

Wucher: 3. Mo 25,36-37

Recht: 5. Mo 16,20; 5. Mo 24,17; Sach 8,16

Hes 18,9 wenn er in meinen Satzungen wandelt und meine Rechtsbestimmungen bewahrt und sie gewissenhaft befolgt: Ein solcher ist gerecht, er soll gewiss leben, spricht GOTT, der Herr.

gewissen.: 1. Kö 9,4; Spr 14,22; 1. Kor 4,2

gerecht: 1. Joh 3,7

leben: Hes 20,11; 5. Mo 30,19-20; Spr 12,28; Hab 2,4

Hes 18,10 Wenn aber dieser einen gewalttätigen Sohn zeugt, der Blut vergießt oder irgendetwas von alledem tut,

Sohn: Spr 17,25; 3. Joh 1,11

Blut: 1. Mo 4,10-11; 1. Mo 9,5-6; 1. Joh 3,12

Hes 18,11 was jener nicht getan hatte, wenn er sogar auf den Bergen [Opferfleisch] isst, die Frau seines Nächsten befleckt,

ißt: Hes 18,6; Hes 18,15; 1. Kö 13,21-22

Hes 18,12 den Armen und Bedürftigen bedrückt, Raub begeht, das Pfand nicht zurückgibt, seine Augen zu den Götzen erhebt und Gräuel verübt;

bedrückt: Hes 18,7; Hes 18,16; Am 4,1; Jak 2,6

Hes 18,13 wenn er auf Wucher leiht, Wucherzins nimmt — sollte der leben? Er soll nicht leben; er hat alle diese Gräuel getan, darum soll er unbedingt sterben; sein Blut sei auf ihm!

nicht: Hes 18,4; Hes 3,18

Blut: 3. Mo 20,9

Hes 18,14 Und siehe, wenn er wiederum einen Sohn zeugt, der alle Sünden seines Vaters sieht, die dieser vollbracht hat, ja, wenn er sie sieht, aber solche nicht tut:

nicht: Hes 18,27-28; Ps 119,59-60; Lu 15,17-19

Hes 18,15 nicht auf den Bergen [Opferfleisch] isst, seine Augen nicht zu den Götzen des Hauses Israel erhebt, die Frau seines Nächsten nicht befleckt,

Hes 18,6-7

Hes 18,16 niemand bedrückt, niemand pfändet, nicht Raub begeht, sondern dem Hungrigen sein Brot gibt und den Entblößten bekleidet,

Raub: Hes 18,7; Hi 23,7

Hungrigen: Jes 58,7; Mt 25,34-37

Hes 18,17 seine Hand nicht an den Armen legt, weder Wucher noch Zins nimmt, meine Rechtsbestimmungen befolgt und in meinen Satzungen wandelt: Der soll nicht sterben um der Missetat seines Vaters willen, sondern er soll gewiss leben.

Hand: Hes 18,8; Hi 29,16; Spr 14,31

gewiss: Hes 18,9; Hes 18,19; Hes 3,21; Hes 33,13-16

Hes 18,18 Sein Vater aber, der Gewalttat verübt, seinen Bruder beraubt und getan hat, was nicht gut ist unter seinem Volk, siehe, der soll sterben wegen seiner Missetat!

sterben: Hes 18,4; Hes 18,13; Jes 3,11; Joh 8,21; Joh 8,24

Hes 18,19 Ihr aber sagt: Warum soll der Sohn die Missetat des Vaters nicht mittragen? Weil der Sohn Recht und Gerechtigkeit geübt hat; er hat alle meine Satzungen bewahrt und befolgt; er soll gewisslich leben!

mittrag.: Hes 18,20

leben: Hes 18,9; Offb 22,14

Hes 18,20 Die Seele, welche sündigt, die soll sterben! Der Sohn soll nicht die Missetat des Vaters mittragen, und der Vater soll nicht die Missetat des Sohnes mittragen. Auf dem Gerechten sei seine Gerechtigkeit, und auf dem Gottlosen sei seine Gottlosigkeit!

sterben: Hes 18,4; Hes 18,13; 5. Mo 24,16; Röm 6,23; Gal 6,7-8

Gottlosen: 2. Chr 6,23; Jes 3,11

Hes 18,21 Wenn aber der Gottlose umkehrt von allen seinen Sünden, die er begangen hat, und alle meine Satzungen bewahrt und Recht und Gerechtigkeit übt, so soll er gewiss leben; er soll nicht sterben.

leben: Hes 33,12; Hes 33,19; Spr 28,13; Lu 24,47

Hes 18,22 An alle seine Übertretungen, die er begangen hat, soll nicht mehr gedacht werden; er soll leben um seiner Gerechtigkeit willen, die er getan hat!

gedacht: Hes 33,16; Ps 103,12; Mi 7,18-19; Apg 3,19; Röm 8,1

leben: Hes 18,9; Hes 18,17; Hes 18,19; Hes 18,32; Röm 2,7

Hes 18,23 Oder habe ich etwa Gefallen am Tod des Gottlosen, spricht GOTT, der Herr, und nicht vielmehr daran, dass er sich von seinen Wegen bekehrt und lebt?

Hes 18,32; Hes 33,11; 1. Tim 2,4; 2. Petr 3,9

Hes 18,24 Wenn dagegen der Gerechte sich von seiner Gerechtigkeit abkehrt und Unrecht tut und nach allen Gräueln handelt, die der Gottlose verübt hat, sollte er leben? Nein, sondern es soll an alle seine Gerechtigkeit, die er getan hat, nicht gedacht werden; wegen seiner Treulosigkeit, die er begangen hat, und wegen seiner Sünde, die er getan hat, soll er sterben!

Hes 3,20; Hes 33,12-13; Hebr 6,4-8; Hebr 10,26-27; 2. Petr 2,20

Hes 18,25 Dennoch sagt ihr: »Der Weg des Herrn ist nicht richtig!« So hört doch, ihr vom Haus Israel: Mein Weg sollte nicht richtig sein? Sind nicht vielmehr eure Wege unrichtig?

Hes 18,29; Hes 33,17; Hes 33,20; Spr 19,3

Hes 18,26 Wenn der Gerechte sich von seiner Gerechtigkeit abkehrt und Unrecht tut, so soll er sterben deswegen; um seiner Missetat willen, die er begangen hat, muss er sterben.

Hes 18,24

Hes 18,27 Wenn aber der Gottlose sich abwendet von seiner Gottlosigkeit, die er begangen hat, und Recht und Gerechtigkeit übt, so wird er seine Seele am Leben erhalten.

Wenn: Hes 18,21

Hes 18,28 Weil er es eingesehen hat und umgekehrt ist von allen seinen Übertretungen, die er verübt hat, soll er gewiss leben und nicht sterben.

eingeseh.: Jes 55,7; Lu 15,17-20

leben: Hes 33,14-16; Jak 5,19-20

Hes 18,29 Aber das Haus Israel spricht: Der Weg des Herrn ist nicht richtig! Sollten meine Wege nicht richtig sein, Haus Israel? Sind nicht vielmehr eure Wege unrichtig?

Hes 18,25; Ps 18,31; Jes 55,8-9; Jes 59,1-2

Hes 18,30 Darum will ich jeden von euch nach seinen Wegen richten, ihr vom Haus Israel!, spricht GOTT, der Herr. Kehrt um und wendet euch ab von allen euren Übertretungen, so wird euch die Missetat nicht zum Fall gereichen!

richten: Hes 7,3; Hes 7,27; Hes 33,20; Mt 16,27

Kehrt um: Jes 31,6; Apg 3,19; Apg 3,26; Apg 26,2

Fall: Lu 13,3-5

Hes 18,31 Werft alle eure Treulosigkeiten, die ihr verübt habt, von euch ab und schafft euch ein neues Herz und einen neuen Geist! Denn warum wollt ihr sterben, ihr vom Haus Israel?

Werft: Jes 55,7; Eph 4,22-24; Hebr 12,1; 1. Petr 1,14; 1. Petr 4,1-3

Herz: Hes 11,19; Jer 4,4; Röm 12,2; Eph 4,23

Hes 18,32 Denn ich habe kein Gefallen am Tod dessen, der sterben muss, spricht GOTT, der Herr. So kehrt denn um, und ihr sollt leben!

Hes 18,23; Hes 18,30; 1. Tim 2,3-6; 2. Petr 3,9

 

Hes 18,1 The word of the LORD came unto me again, saying,
Hes 18,2 What mean ye, that ye use this proverb concerning the land of Israel, saying, The fathers have eaten sour grapes, and the children’s teeth are set on edge?

mean: Hes 17,12; Jes 3,15; Röm 9,20

the land: Hes 6,2; Hes 6,3; Hes 7,2; Hes 25,3; Hes 36,1-6; Hes 37,11; Hes 37,19; Hes 37,25

The fathers: Jer 15,4; Jer 31,29; Jer 31,30; Klgl 5,7; Mt 23,36

Hes 18,3 As I live, saith the Lord GOD, ye shall not have occasion any more to use this proverb in Israel.

Hes 18,19; Hes 18,20; Hes 18,30; Hes 33,11-20; Hes 36,31; Hes 36,32; Röm 3,19

Hes 18,4 Behold, all souls are mine; as the soul of the father, so also the soul of the son is mine: the soul that sinneth, it shall die.

all souls: 4. Mo 16,22; 4. Mo 27,16; Sach 12,1; Hebr 12,9

the soul that: Hes 18,20; Röm 6,23; Gal 3,10-13; Gal 3,22

Hes 18,5 But if a man be just, and do that which is lawful and right,

if: Ps 15,2-5; Ps 24,4-6; Mt 7,21-27; Röm 2,7-10; Jak 1,22-25; Jak 2,14-26; 1. Joh 2,3; 1. Joh 2,29; 1. Joh 3,7; 1. Joh 5,2-5; Offb 22,14

that: Hes 33,14; 1. Mo 18,19; Spr 21,3; Jer 22,15

Hes 18,6 And hath not eaten upon the mountains, neither hath lifted up his eyes to the idols of the house of Israel, neither hath defiled his neighbor’s wife, neither hath come near to a menstruous woman,

not: Hes 18,11; Hes 18,15; Hes 6,13; Hes 20,28; Hes 22,9; 2. Mo 34,15; 4. Mo 25,2; 1. Kor 10,20

neither hath lifted: Hes 18,12; Hes 18,15; Hes 20,7; Hes 20,24; Hes 33,25; Hes 33,26; 5. Mo 4,19; Ps 121,1; Ps 123,1; Ps 123,2

neither hath defiled: Hes 22,10; Hes 22,11; 3. Mo 18,19; 3. Mo 18,20; 3. Mo 20,10; 3. Mo 20,18; 5. Mo 22,22-30; Jer 5,8; Jer 5,9; Mt 5,28; 1. Kor 6,9-11; Gal 5,19-21; Hebr 13,4

Hes 18,7 And hath not oppressed any, but hath restored to the debtor his pledge, hath spoiled none by violence, hath given his bread to the hungry, and hath covered the naked with a garment;

hath not: Hes 18,12; Hes 18,16; Hes 18,18; Hes 22,12; Hes 22,13; Hes 22,27-29; 2. Mo 22,21-24; 2. Mo 23,9; 3. Mo 19,15; 3. Mo 25,14; 1. Sam 12,3; 1. Sam 12,4; Hi 31,13-22; Spr 3,31; Spr 14,31; Spr 22,22; Spr 22,23; Jes 1,17; Jes 5,7; Jes 33,15; Jes 58,6; Jer 7,6; Jer 7,7; Am 2,6; Am 8,4-6; Mi 2,1; Mi 3,2; Sach 7,9-11; Mal 3,5; Jak 5,1-6

hath restored: Hes 33,15; 2. Mo 22,26; 5. Mo 24,12; 5. Mo 24,13; 5. Mo 24,17; Hi 22,6; Hi 24,3; Hi 24,9; Am 2,8

hath spoiled: Hes 7,23; 1. Mo 6,11; 1. Mo 6,12; Jes 59,6; Jes 59,7; Jer 22,3; Jer 22,16; Jer 22,17; Am 3,10; Am 5,11; Am 5,12; Am 6,3; Zef 1,9

hath given: Hes 18,16; 5. Mo 15,7-11; Hi 31,16-20; Ps 41,1; Ps 112,4; Ps 112,9; Spr 11,24; Spr 11,25; Spr 28,8; Spr 28,27; Jes 58,7-11; Mt 25,34-46; Lu 3,11; 2. Kor 8,7-9; 2. Kor 9,6-14; Jak 2,13-17; 1. Joh 3,16-19

Hes 18,8 He that hath not given forth upon usury, neither hath taken any increase, that hath withdrawn his hand from iniquity, hath executed true judgment between man and man,

hath not: Hes 18,13; Hes 18,17; Hes 22,12; 2. Mo 22,25; 3. Mo 25,35-37; 5. Mo 23,19; 5. Mo 23,20; Ne 5,1-11; Ps 15,5; Spr 28,8; Jer 15,10

hath withdrawn: 2. Sam 22,24; Ne 5,15; Jes 33,15

hath executed: 3. Mo 19,15; 3. Mo 19,35; 5. Mo 1,16; 5. Mo 1,17; 5. Mo 16,18-20; Hi 29,7-17; Spr 31,8; Spr 31,9; Jes 1,17; Jer 22,15; Jer 22,16; Sach 7,9; Sach 7,10; Sach 8,16

Hes 18,9 Hath walked in my statutes, and hath kept my judgments, to deal truly; he is just, he shall surely live, saith the Lord GOD.

walked: Hes 18,17; Hes 20,13; Hes 33,15; Hes 36,27; Hes 37,24; 5. Mo 4,1; 5. Mo 5,1; 5. Mo 6,1; 5. Mo 6,2; 5. Mo 10,12; 5. Mo 10,13; 5. Mo 11,1; Ne 9,13; Ne 9,14; Ps 19,7-11; Ps 105,44; Ps 105,45; Ps 119,1-6; Lu 1,6; Joh 14,21; Apg 24,16; Jak 1,22-25

is just: Ps 24,4-6; Hab 2,4; Röm 1,17; Jak 2,18-26; 1. Joh 2,29; 1. Joh 3,7

he shall: Hes 20,11; Am 5,4; Am 5,14; Am 5,24; Lu 10,27-29

Hes 18,10 If he beget a son that is a robber, a shedder of blood, and that doeth the like to any one of these things,

that is: 3. Mo 19,13; Mal 3,8; Mal 3,9; Joh 18,40

a robber: 2. Mo 22,2

a shedder: 1. Mo 9,5; 1. Mo 9,6; 2. Mo 21,12; 4. Mo 35,31; 1. Joh 3,12

Hes 18,11 And that doeth not any of those duties, but even hath eaten upon the mountains, and defiled his neighbor’s wife,

that: Hes 18,7; Mt 7,21-27; Lu 11,28; Joh 13,17; Joh 15,14; Phil 4,9; Jak 2,17; 1. Joh 3,22; Offb 22,14

eaten: Hes 18,6; Hes 18,15; 1. Kö 13,8; 1. Kö 13,22

Hes 18,12 Hath oppressed the poor and needy, hath spoiled by violence, hath not restored the pledge, and hath lifted up his eyes to the idols, hath committed abomination,

oppressed: Hes 18,7; Hes 18,16; Hos 12,7; Am 4,1; Sach 7,10; Jak 2,6

hath committed: Hes 18,6; Hes 8,6; Hes 8,17; 3. Mo 18,22; 3. Mo 18,26-30; 2. Kö 21,11; 2. Kö 23,13

Hes 18,13 Hath given forth upon usury, and hath taken increase: shall he then live? he shall not live: he hath done all these abominations; he shall surely die; his blood shall be upon him.

given: Hes 18,8; Hes 18,17

shall he: Hes 18,24; Hes 18,28; Hes 18,32

blood: Hes 3,18; Hes 33,4; 3. Mo 20,9; 3. Mo 20,11-13; 3. Mo 20,27; Apg 18,6

Hes 18,14 Now, lo, if he beget a son, that seeth all his father’s sins which he hath done, and considereth, and doeth not such like,

if he: Hes 18,10; Spr 17,21; Spr 23,24

that seeth: Hes 20,18; 2. Chr 29,3-11; 2. Chr 34,21; Jer 9,14; Jer 44,17; Mt 23,32; 1. Petr 1,18

considereth: Hes 18,28; Ps 119,59; Ps 119,60; Jes 44,19; Jer 8,6; Hos 7,2; Hagg 1,5; Hagg 1,7; Hagg 2,18; Lu 15,17-19

Hes 18,15 That hath not eaten upon the mountains, neither hath lifted up his eyes to the idols of the house of Israel, hath not defiled his neighbor’s wife,

Hes 18,6; Hes 18,7; Hes 18,11-13

Hes 18,16 Neither hath oppressed any, hath not withheld the pledge, neither hath spoiled by violence, but hath given his bread to the hungry, and hath covered the naked with a garment,

withholden the pledge: Hes 18,7

but hath: Hi 22,7; Hi 31,19; Spr 22,9; Spr 25,21; Spr 31,20; Pr 11,1; Pr 11,2; Jes 58,7-10; Lu 11,41; Lu 14,13

Hes 18,17 That hath taken off his hand from the poor, that hath not received usury nor increase, hath executed my judgments, hath walked in my statutes; he shall not die for the iniquity of his father, he shall surely live.

hath taken: Hes 18,8; Hi 29,16; Spr 14,31; Spr 29,7; Spr 29,14; Jer 22,16; Da 4,27; Mt 18,27-35; Lu 19,8

that hath not: Hes 18,8; Hes 18,9; Hes 18,13; 3. Mo 18,4; 3. Mo 18,26; 3. Mo 18,30

he shall not: Hes 18,19; Hes 18,20; Hes 20,18; Hes 20,30; Jer 16,11-13; Jer 16,19; Mal 3,7; Mt 23,29-33

he shall surely: Hes 18,9; Hes 18,19; Hes 18,21; Hes 18,28; Hes 3,21; Hes 33,13; Hes 33,15; Hes 33,16

Hes 18,18 As for his father, because he cruelly oppressed, spoiled his brother by violence, and did that which is not good among his people, lo, even he shall die in his iniquity.

even: Hes 18,4; Hes 18,20; Hes 18,24; Hes 18,26; Hes 3,18; Jes 3,11; Joh 8,21; Joh 8,24

Hes 18,19 Yet say ye, Why? doth not the son bear the iniquity of the father? When the son hath done that which is lawful and right, and hath kept all my statutes, and hath done them, he shall surely live.

Why: 2. Mo 20,5; 5. Mo 5,9; 2. Kö 23,26; 2. Kö 24,3; 2. Kö 24,4; Jer 15,4; Klgl 5,7

When: Hes 20,18-20; Hes 20,24; Hes 20,30; Sach 1,3-6

Hes 18,20 The soul that sinneth, it shall die. The son shall not bear the iniquity of the father, neither shall the father bear the iniquity of the son: the righteousness of the righteous shall be upon him, and the wickedness of the wicked shall be upon him.

soul that: Hes 18,4; Hes 18,13; 5. Mo 24,16; 1. Kö 14,13; 2. Kö 14,6; 2. Kö 22,18-20; 2. Chr 25,4; Jer 31,29; Jer 31,30

bear: Hes 4,4; 3. Mo 5,1; 3. Mo 5,17; 3. Mo 10,17; 3. Mo 16,22; 3. Mo 19,8; 4. Mo 18,1; Jes 53,11; Hebr 9,28; 1. Petr 2,24

righteousness: Hes 18,30; Hes 33,10; 1. Kö 8,32; 2. Chr 6,23; 2. Chr 6,30; Jes 3,10; Jes 3,11; Mt 16,27; Röm 2,6-9; Offb 2,23; Offb 20,12; Offb 22,12-15

Hes 18,21 But if the wicked will turn from all his sins that he hath committed, and keep all my statutes, and do that which is lawful and right, he shall surely live, he shall not die.

if the: Hes 18,27; Hes 18,28; Hes 18,30; Hes 33,11-16; Hes 33,19; 2. Chr 33,12; 2. Chr 33,13; Spr 28,13; Jes 1,16-20; Jes 55,6; Jes 55,7; Lu 24,47; Apg 3,19; Apg 26,18-20; 1. Tim 1,13-16; Jak 4,8-10

and keep: Hes 18,9; Hes 36,27; 1. Mo 26,5; Ps 119,80; Ps 119,112; Lu 1,6; Jak 2,14; Jak 2,26

and do: Hes 18,5; Hes 18,19; Hes 18,27; Ps 119,1; Gal 5,22-24; Tit 2,11-14

he shall surely: Hes 18,17; Hes 18,28; Hes 3,21; Röm 8,13

Hes 18,22 All his transgressions that he hath committed, they shall not be mentioned unto him: in his righteousness that he hath done he shall live.

his transgressions: Hes 18,24; Hes 33,16; 1. Kö 17,18; Ps 25,7; Ps 32,1; Ps 32,2; Ps 51,1; Ps 103,12; Jes 43,25; Jer 31,34; Jer 50,20; Mi 7,19; Röm 8,1; Hebr 8,12; Hebr 10,3; Hebr 10,4

in his: 2. Chr 6,23; Ps 18,20-24; Ps 19,11; Röm 2,6; Röm 2,7; Gal 6,7; Gal 6,8; Jak 2,21-26; 2. Petr 1,5-11; 1. Joh 3,7

Hes 18,23 Have I any pleasure at all that the wicked should die? saith the Lord GOD: and not that he should return from his ways, and live?

I any: Hes 18,32; Hes 33,11; Klgl 3,33; Hos 11,8; 1. Tim 2,4; 2. Petr 3,9

not that: 2. Mo 34,6; 2. Mo 34,7; Hi 33,27; Hi 33,28; Ps 147,11; Jer 31,20; Mi 7,18; Lu 15,4-7; Lu 15,10; Lu 15,22-24; Lu 15,32; Jak 2,13

Hes 18,24 But when the righteous turneth away from his righteousness, and committeth iniquity, and doeth according to all the abominations that the wicked man doeth, shall he live? All his righteousness that he hath done shall not be mentioned: in his trespass that he hath trespassed, and in his sin that he hath sinned, in them shall he die.

when: Hes 18,26; Hes 3,20; Hes 3,21; Hes 33,12; Hes 33,13; Hes 33,18; 1. Sam 15,11; 2. Chr 24,2; 2. Chr 24,17-22; Ps 36,3; Ps 36,4; Ps 125,5; Zef 1,6; Mt 13,20; Mt 13,21; Joh 6,66-70; Gal 5,7; Hebr 10,38; Hebr 10,39; 2. Petr 2,18-22; 1. Joh 2,19; 1. Joh 5,16-18; Jud 1,12

and doeth: Hes 18,10-13; Mt 12,43-45; Röm 1,28-31; 2. Kor 12,20; 2. Kor 12,21; 2. Tim 3,1-5

All his: Hes 18,22; Mk 13,13; Gal 3,4; Hebr 6,4-6; Hebr 10,26-31; 2. Joh 1,8; Offb 2,10; Offb 3,11

in his: Hes 18,18; Spr 14,32; Spr 21,16; Mt 7,22; Mt 7,23; Joh 8,21; Joh 8,24

Hes 18,25 Yet ye say, The way of the Lord is not equal. Hear now, O house of Israel; Is not my way equal? are not your ways unequal?

way: Hes 18,29; Hes 33,17; Hes 33,20; Hi 32,2; Hi 34,5-10; Hi 35,2; Hi 40,8; Hi 42,4-6; Mal 2,17; Mal 3,13-15; Mt 20,11-15; Röm 3,5; Röm 3,20; Röm 9,20; Röm 10,3

my: 1. Mo 18,25; 5. Mo 32,4; Ps 50,6; Ps 145,17; Jer 12,1; Zef 3,5; Röm 2,5; Röm 2,6

are: Ps 50,21; Jer 2,17-23; Jer 2,29-37; Jer 16,10-13

Hes 18,26 When a righteous man turneth away from his righteousness, and committeth iniquity, and dieth in them; for his iniquity that he hath done shall he die.
Hes 18,27 Again, when the wicked man turneth away from his wickedness that he hath committed, and doeth that which is lawful and right, he shall save his soul alive.

when: Hes 18,21; Jes 1,18; Jes 55,7; Mt 9,13; Mt 21,28-32; Apg 3,19; Apg 20,21; Apg 26,20

he shall: Hes 33,5; Apg 2,40; 1. Tim 4,16

Hes 18,28 Because he considereth, and turneth away from all his transgressions that he hath committed, he shall surely live, he shall not die.

he considereth: Hes 18,14; Hes 12,3; 5. Mo 32,29; Ps 119,1; Ps 119,6; Ps 119,59; Jer 31,18-20; Lu 15,17; Lu 15,18

turneth: Hes 18,21; Hes 18,31; Hes 33,12; 1. Sam 7,3; 1. Sam 7,4; Kol 3,5-9; Tit 2,14; Jak 2,10-12

Hes 18,29 Yet saith the house of Israel, The way of the Lord is not equal. O house of Israel, are not my ways equal? are not your ways unequal?

Hes 18,2; Hes 18,25; Spr 19,3

Hes 18,30 Therefore I will judge you, O house of Israel, every one according to his ways, saith the Lord GOD. Repent, and turn yourselves from all your transgressions; so iniquity shall not be your ruin.

I will: Hes 7,3; Hes 7,8; Hes 7,9; Hes 7,27; Hes 33,20; Hes 34,20; Pr 3,17; Pr 12,14; 1. Petr 1,17; Offb 20,12

every: Mal 3,18; Mt 16,27; Mt 25,32; 2. Kor 5,10; 2. Kor 5,11; Gal 6,4; Gal 6,5; Offb 22,12

Repent: Hes 18,21; Hes 14,6; Hes 33,9; Hes 33,11; Da 9,13; Hos 12,6; Joe 2,12; Joe 2,13; Mt 3,2; Mt 3,8; Apg 26,20; Offb 2,5; Offb 2,16

yourselves: Hes 18,32

so: Hes 18,21; Lu 13,3; Lu 13,5; Röm 2,5; Jak 1,15; Offb 2,21-23

Hes 18,31 Cast away from you all your transgressions, whereby ye have transgressed; and make you a new heart and a new spirit: for why will ye die, O house of Israel?

Cast: Hes 20,7; Ps 34,14; Jes 1,16; Jes 1,17; Jes 30,22; Jes 55,7; Röm 8,13; Eph 4,22-32; Kol 3,5-9; Jak 1,21; 1. Petr 1,14; 1. Petr 2,1; 1. Petr 4,2-4

make: Hes 11,19; Hes 36,26; Ps 51,10; Jer 32,39; Mt 12,33; Mt 23,26; Apg 3,19; Röm 8,13; Röm 12,2; Jak 4,8; 1. Petr 1,22

for why: Hes 33,11; 5. Mo 30,15; 5. Mo 30,19; Spr 8,36; Jer 21,8; Jer 27,15; Apg 13,46

Hes 18,32 For I have no pleasure in the death of him that dieth, saith the Lord GOD: wherefore turn yourselves, and live ye.

I have: Hes 18,23; Klgl 3,33; 2. Petr 3,9

yourselves: Hes 18,30

Hes 19,1; Hes 19,10

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.