Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hesekiel 19

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Heskiel | Kapitelauswahl

Hes 19,1 Du aber mache eine Wehklage über die Fürsten Israels

Hes 19,2 und sprich: Warum liegt deine Mutter, die Löwin, unter den Löwen und erzieht ihre Jungen unter den Löwen?

Hes 19,3 Deren eines zog sie auf, und ward ein junger Löwe daraus, der gewöhnte sich, die Leute zu zerreißen und zu fressen.

Hes 19,4 Da das die Heiden von ihm hörten, fingen sie ihn in ihren Gruben und führten ihn an Ketten nach Ägyptenland.

Hes 19,5 Da nun die Mutter sah, daß ihre Hoffnung verloren war, da sie lange gehofft hatte, nahm sie ein anderes aus ihren Jungen heraus und machte einen jungen Löwen daraus.

Hes 19,6 Da er unter den Löwen wandelte ward er ein junger Löwe; der gewöhnte sich auch, die Leute zu zerreißen und zu fressen.

Hes 19,7 Er verderbte ihre Paläste und verwüstete ihre Städte, daß das Land und was darin ist, vor der Stimme seines Brüllens sich entsetzte.

Hes 19,8 Da legten sich die Heiden aus allen Ländern ringsumher und warfen ein Netz über ihn und fingen ihn in ihren Gruben

Hes 19,9 und stießen ihn gebunden in einen Käfig und führten ihn zum König zu Babel; und man ließ ihn verwahren, daß seine Stimme nicht mehr gehört würde auf den Bergen Israels.

Hes 19,10 Deine Mutter war wie ein Weinstock, gleich wie du am Wasser gepflanzt; und seine Frucht und Reben wuchsen von dem großen Wasser,

Hes 19,11 daß seine Reben so stark wurden, daß sie zu Herrenzeptern gut waren, und er ward hoch unter den Reben. Und da man sah, daß er so hoch war und viel Reben hatte,

Hes 19,12 ward er mit Grimm ausgerissen und zu Boden geworfen; der Ostwind verdorrte seine Frucht, und seine starken Reben wurden zerbrochen, daß sie verdorrten und verbrannt wurden.

Hes 19,13 Nun aber ist er gepflanzt in der Wüste, in einem dürren, durstigen Lande,

Hes 19,14 und ist ein Feuer ausgegangen von seinen starken Reben, das verzehrte seine Frucht, daß in ihm keine starke Rebe mehr ist zu einem Herrenzepter, das ist ein kläglich und jämmerlich Ding.

 

Hes 19,1 Du aber stimme ein Klagelied an über die Fürsten Israels

Klagel.: Hes 19,14; Hes 26,17; Hes 27,2; Hes 32,16

Hes 19,2 und sprich: Was ist deine Mutter? Eine Löwin; unter Löwen lagerte sie, mitten unter den jungen Löwen zog sie ihre Jungen auf.

Löwin: Nah 2,12-13; Zef 3,1-4

Jungen: Hi 4,11; Ps 58,7

Hes 19,3 Und sie zog eins von ihren Jungen auf, das wurde ein junger Löwe; der lernte Beute reißen; er fraß Menschen.

Hes 19,6; 2. Chr 36,1-2

Hes 19,4 Da hörten die Heiden von ihm, und er wurde in ihrer Grube gefangen, und sie führten ihn an Nasenringen in das Land Ägypten.

2. Kö 23,33; Jer 22,11; Jer 22,12; Jer 22,18

Hes 19,5 Als sie aber sah, dass sie [vergeblich] harrte, dass ihre Hoffnung verloren war, da nahm sie ein anderes von ihren Jungen und erzog es zu einem jungen Löwen;

Hes 19,3; 2. Kö 23,34

Hes 19,6 der ging einher unter den Löwen und wurde ein junger Löwe; der lernte Beute reißen; er fraß Menschen.

2. Kö 24,1-6; 2. Chr 36,5-8; Jer 22,13-17

Hes 19,7 Und er machte sich über ihre Paläste her und verwüstete ihre Städte, sodass das Land samt allem, was darin war, sich entsetzte vor seinem lauten Brüllen.

verwüstete: 2. Kö 23,35; Spr 19,12; Spr 28,15-16; Jer 25

entsetzte: Hes 12,19; Hes 32,10

Hes 19,8 Aber die Völker stellten sich ihm entgegen ringsum aus allen Ländern; sie spannten ihr Netz über ihn; und er wurde in ihrer Grube gefangen.

Völker: Hes 19,4; 2. Kö 24,1-2

spannten: Hes 19,4; Hes 12,13; Hes 17,20

Hes 19,9 Und sie zogen ihn an Nasenringen in einen Käfig und brachten ihn zu dem König von Babel; sie brachten ihn in einen Zwinger, damit seine Stimme nicht mehr gehört würde auf den Bergen Israels.

2. Chr 36,6; Jer 22,18-19; Jer 36,30-31

Bergen: Hes 6,2; Hes 36,1

Hes 19,10 Deine Mutter war wie du ein Weinstock, an Wassern gepflanzt, der viele Früchte und Reben bekam vom vielen Wasser.

Mutter: Hes 19,2

Weinstock: Hes 17,6-7; Ps 80,9-12; Mt 21,33-41

Hes 19,11 Seine Äste wurden so stark, dass man Herrscherstäbe daraus machen konnte, und sein Wuchs erhob sich bis zu den Wolken, sodass er auffiel wegen seiner Höhe und wegen der Menge seiner Ranken.

Herrsch.: Esr 4,20

auffiel: 1. Kö 5,1

Hes 19,12 Aber er wurde im Zorn ausgerissen und zu Boden geworfen, und der Ostwind dörrte seine Frucht aus; seine starken Äste wurden abgerissen und dürr; Feuer verzehrte sie.

ausger.: Ps 80,13; Jer 1,10

Ostwind: Hes 17,1

Feuer: Hes 15,2-7; 5. Mo 32,22; Jes 27,11

Hes 19,13 Jetzt aber ist er in der Wüste gepflanzt, in einem dürren und trockenen Land.

3. Mo 26,31; 2. Chr 36,20

Hes 19,14 Und es ging Feuer aus von einem Zweig seiner Äste, das verzehrte seine Früchte, sodass ihm [nun] kein starker Ast mehr geblieben ist, der zu einem Herrscherstab tauglich wäre. —
Das ist ein Klagelied und zum Klagegesang bestimmt.

verzehr.: Ri 9,15; 2. Kö 24,20; Ps 79,7

Herrscher.: Hes 19,11; Hos 3,4

Klagelied: Hes 19,1

 

Hes 19,1 Moreover take thou up a lamentation for the princes of Israel,

take: Hes 19,14; Hes 2,10; Hes 26,17; Hes 27,2; Hes 32,16; Hes 32,18; Jer 9,1; Jer 9,10; Jer 9,17; Jer 9,18; Jer 13,17; Jer 13,18

the princes: 2. Kö 23,29; 2. Kö 23,30; 2. Kö 23,34; 2. Kö 24,6; 2. Kö 24,12; 2. Kö 25,5-7; 2. Chr 35,25; 2. Chr 36,3; 2. Chr 36,6; 2. Chr 36,10; Jer 22,10-12; Jer 22,18; Jer 22,19; Jer 22,28; Jer 22,30; Jer 24,1; Jer 24,8; Jer 52,10; Jer 52,11; Jer 52,25-27; Klgl 4,20; Klgl 5,12

Hes 19,2 And say, What is thy mother? A lioness: she lay down among lions, she nourished her whelps among young lions.

A lioness: Nah 2,11; Nah 2,12; Zef 3,1-4

young lions: Hi 4,11; Ps 58,6; Jes 5,29; Jes 11,6-9; Sach 11,3

Hes 19,3 And she brought up one of her whelps: it became a young lion, and it learned to catch the prey; it devoured men.

it became: Hes 19,6; 2. Kö 23,31; 2. Kö 23,32; 2. Chr 36,1; 2. Chr 36,2

Hes 19,4 The nations also heard of him; he was taken in their pit, and they brought him with chains unto the land of Egypt.

he was: 2. Kö 23,31; 2. Kö 23,33; 2. Kö 23,34; 2. Chr 36,4; 2. Chr 36,6; Jer 22,11; Jer 22,12; Jer 22,18

Hes 19,5 Now when she saw that she had waited, and her hope was lost, then she took another of her whelps, and made him a young lion.

another: Hes 19,3; 2. Kö 23,34-37

Hes 19,6 And he went up and down among the lions, he became a young lion, and learned to catch the prey, and devoured men.

he went: 2. Kö 24,1-7; 2. Chr 36,5; Jer 22,13-17; Jer 26,1-24; Jer 36,1-32

he became: Hes 19,3

Hes 19,7 And he knew their desolate palaces, and he laid waste their cities; and the land was desolate, and the fullness thereof, by the noise of his roaring.

and the land: Hes 22,25; Spr 19,12; Spr 28,3; Spr 28,15; Spr 28,16

the fulness: Hes 12,19; Hes 30,12; Am 6,8; Mi 1,2

Hes 19,8 Then the nations set against him on every side from the provinces, and spread their net over him: he was taken in their pit.

the nations: 2. Kö 24,1-6

and spread: Hes 19,4; Hes 12,13; Hes 17,20; Klgl 4,20

Hes 19,9 And they put him in ward in chains, and brought him to the king of Babylon: they brought him into holds, that his voice should no more be heard upon the mountains of Israel.

and brought: 2. Chr 36,6; Jer 22,18; Jer 22,19; Jer 36,30; Jer 36,31

that his: Hes 19,7; Hes 6,2; Hes 36,1

Hes 19,10 Thy mother is like a vine in thy blood, planted by the waters: she was fruitful and full of branches by reason of many waters.

mother: Hes 19,2; Hos 2,2; Hos 2,5

like: Hes 15,2-8; Hes 17,6; Jes 5,1-4; Mt 21,33-41

she was: 4. Mo 24,6; 4. Mo 24,7; 5. Mo 8,7; 5. Mo 8,9; Ps 80,8-11; Ps 89,25-29

Hes 19,11 And she had strong rods for the scepters of them that bore rule, and her stature was exalted among the thick branches, and she appeared in her height with the multitude of her branches.

she had: Hes 19,12; Hes 19,14; Hes 21,10; Hes 21,13; 1. Mo 49,10; 4. Mo 24,7-9; 4. Mo 24,17; Esr 4,20; Esr 5,11; Ps 2,8; Ps 2,9; Ps 80,15; Ps 80,17; Ps 110,2; Jes 11,1

her stature: Hes 31,3; Da 4,11; Da 4,20; Da 4,21

Hes 19,12 But she was plucked up in fury, she was cast down to the ground, and the east wind dried up her fruit: her strong rods were broken and withered; the fire consumed them.

she was: Hes 15,6-8; Ps 52,5; Ps 80,12; Ps 80,13; Ps 80,16; Ps 89,40-45; Jes 5,5; Jes 5,6; Jer 31,28

the east: Hes 17,10; Jer 4,11; Jer 4,12; Hos 13,15

strong: Hes 19,11; 2. Kö 23,29; 2. Kö 23,34; 2. Kö 24,6; 2. Kö 24,14-16; 2. Kö 25,6; 2. Kö 25,7; Jer 22,10; Jer 22,11; Jer 22,18; Jer 22,19; Jer 22,25-27; Jer 22,30

the fire: Hes 15,4; Hes 20,47; Hes 20,48; 5. Mo 32,22; Jes 27,11; Mt 3,10; Joh 15,6

Hes 19,13 And now she is planted in the wilderness, in a dry and thirsty ground.

she is: Hes 19,10; 5. Mo 28,47; 5. Mo 28,48; Jer 52,27-31

in a dry: Ps 63,1; Ps 68,6; Hos 2,3

Hes 19,14 And fire is gone out of a rod of her branches, which hath devoured her fruit, so that she hath no strong rod to be a scepter to rule. This is a lamentation, and shall be for a lamentation.

fire: Hes 17,18-20; Ri 9,15; 2. Kö 24,20; 2. Chr 36,13; Jes 9,18; Jes 9,19; Jer 38,23; Jer 52,3

she hath: Hes 19,11; Hes 21,25-27; 1. Mo 49,10; Ne 9,37; Ps 79,7; Ps 80,15; Ps 80,16; Hos 3,4; Hos 10,3; Am 9,11; Joh 19,15

This is: Hes 19,1; Klgl 4,20; Lu 19,41; Röm 9,2-4

Hes 20,1; Hes 20,4; Hes 20,10; Hes 20,27; Hes 20,33; Hes 20,45

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.