Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hesekiel 4

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Heskiel | Kapitelauswahl

Hes 4,1 Und du, Menschenkind, nimm einen Ziegel; den lege vor dich und entwirf darauf die Stadt Jerusalem

Hes 4,2 und mache eine Belagerung darum und baue ein Bollwerk darum und schütte einen Wall darum und mache ein Heerlager darum und stelle Sturmböcke rings um sie her.

Hes 4,3 Vor dich aber nimm eine eiserne Pfanne; die laß eine eiserne Mauer sein zwischen dir und der Stadt, und richte dein Angesicht gegen sie und belagere sie. Das sei ein Zeichen dem Hause Israel.

Hes 4,4 Du sollst dich auch auf deine linke Seite legen und die Missetat des Hauses Israel auf dieselbe legen; soviel Tage du darauf liegst, so lange sollst du auch ihre Missetat tragen.

Hes 4,5 Ich will dir aber die Jahre ihrer Missetat zur Anzahl der Tage machen, nämlich dreihundertundneunzig Tage; so lange sollst du die Missetat des Hauses Israel tragen.

Hes 4,6 Und wenn du solches ausgerichtet hast, sollst du darnach dich auf deine rechte Seite legen und sollst tragen die Missetat des Hauses Juda vierzig Tage lang; denn ich gebe dir hier auch je einen Tag für ein Jahr.

Hes 4,7 Und richte dein Angesicht und deinen bloßen Arm wider das belagerte Jerusalem und weissage wider dasselbe.

Hes 4,8 Und sieh, ich will dir Stricke anlegen, daß du dich nicht wenden könnest von einer Seite zur andern, bis du die Tage deiner Belagerung vollendet hast.

Hes 4,9 So nimm nun zu dir Weizen, Gerste, Bohnen, Linsen, Hirse und Spelt und tue alles in ein Faß und mache dir Brot daraus, soviel Tage du auf deiner Seite liegst, daß du dreihundertundneunzig Tage daran zu essen hast,

Hes 4,10 also daß deine Speise, die du täglich essen sollst, sei zwanzig Lot nach dem Gewicht. Solches sollst du von einer Zeit zur andern essen.

Hes 4,11 Das Wasser sollst du auch nach dem Maß trinken, nämlich das sechste Teil vom Hin, und sollst solches auch von einer Zeit zur andern trinken.

Hes 4,12 Gerstenkuchen sollst du essen, die du vor ihren Augen auf Menschenmist backen sollst.

Hes 4,13 Und der HERR sprach: Also müssen die Kinder Israel ihr unreines Brot essen unter den Heiden, dahin ich sie verstoßen werde.

Hes 4,14 Ich aber sprach: Ach Herr, HERR! siehe, meine Seele ist noch nie unrein geworden; denn ich habe von meiner Jugend auf bis auf diese Zeit kein Aas oder Zerrissenes gegessen, und ist nie unreines Fleisch in meinen Mund gekommen.

Hes 4,15 Er aber sprach zu mir: Siehe, ich will dir Kuhmist für Menschenmist zulassen, darauf du dein Brot machen sollst.

Hes 4,16 Und sprach zu mir: Du Menschenkind, siehe, ich will den Vorrat des Brots zu Jerusalem wegnehmen, daß sie das Brot essen müssen nach dem Gewicht und mit Kummer, und das Wasser nach dem Maß mit Kummer trinken,

Hes 4,17 darum daß es an Brot und Wasser mangeln und einer mit dem andern trauern wird und sie in ihrer Missetat verschmachten sollen.

 

Hes 4,1 Und du, Menschensohn, nimm dir einen Ziegelstein, lege ihn vor dich und zeichne darauf die Stadt Jerusalem.

Hes 5,1-4; Hes 12,3-7; Jes 20,2-4; Jer 13,1-7; Jer 18,2-5

Hes 4,2 Und veranstalte eine Belagerung gegen sie und baue einen Belagerungsturm gegen sie und schütte einen Wall gegen sie auf und stelle Kriegslager gegen sie auf und Sturmböcke rings um sie her.

Wall: Jer 6,6; Jer 52,4; Lu 19,42-44

Hes 4,3 Und du, nimm dir eine eiserne Pfanne und stelle sie wie eine eiserne Mauer zwischen dich und die Stadt; und richte dein Angesicht gegen sie, dass sie in Belagerungszustand komme, und du sollst sie belagern. Das soll ein Zeichen sein für das Haus Israel.

Belager.: Hes 4,2

Zeichen: Hes 12,6; Hes 12,11; Hes 24,24; Hes 24,27

Hes 4,4 Du aber lege dich auf deine linke Seite und lege die Missetat des Hauses Israel darauf. Für die Zahl der Tage, die du darauf liegst, sollst du ihre Schuld tragen.

tragen: 3. Mo 10,17; 4. Mo 14,34; Jes 53,11-12; Mt 8,17; Hebr 9,28; 1. Petr 2,24

Hes 4,5 Ich aber habe dir die Jahre ihrer Schuld in ebenso viele Tage verwandelt, nämlich 390 Tage; so lang sollst du die Schuld des Hauses Israel tragen.

4. Mo 14,33

Hes 4,6 Wenn du aber diese Tage vollendet hast, so lege dich das zweite Mal auf deine rechte Seite und trage die Schuld des Hauses Juda 40 Tage lang; je einen Tag will ich dir für ein Jahr auferlegen.

Tage: 4. Mo 14,34; Da 9,24-26

Hes 4,7 So richte nun dein Angesicht und deinen entblößten Arm auf die Belagerung Jerusalems und weissage gegen es.

richte: Hes 4,3; Hes 6,2

Arm: Jes 52,10

Hes 4,8 Und siehe, ich will dir Stricke anlegen, dass du dich nicht von einer Seite auf die andere umwenden kannst, bis du die Tage deiner Belagerung vollendet hast.

Stricke: Hes 3,25

Hes 4,9 Nimm du dir auch Weizen und Gerste, Bohnen und Linsen, Hirse und Spelt und tue sie in ein einziges Geschirr und bereite dir Brot daraus, solange du auf der Seite liegen musst; 390 Tage lang sollst du davon essen.

Brot: Hi 6,7; Da 10,3

Hes 4,10 Und zwar sollst du diese Speise nach dem Gewicht essen, 20 Schekel täglich; von Zeit zu Zeit sollst du davon essen.

Hes 4,16; Hes 14,13; 3. Mo 26,26; Jes 3,1

Hes 4,11 Du sollst auch das Wasser nach dem Maß trinken, nämlich ein Sechstel Hin; das sollst du von Zeit zu Zeit trinken.

Hes 4,16

Hes 4,12 Und zwar sollst du [die Speise] in Form von Gerstenbrot essen; und du sollst sie auf Ballen von Menschenkot backen, vor ihren Augen.

Jes 36,12

Hes 4,13 Und der HERR sprach: So müssen die Kinder Israels ihr Brot unrein essen unter den Heidenvölkern, unter die ich sie verstoßen will!

Da 1,8; Hos 9,3-4

Hes 4,14 Da sprach ich: Ach, Herr, HERR! Siehe, meine Seele ist noch niemals befleckt worden; denn von meiner Jugend an bis zu dieser Stunde habe ich niemals von einem Aas oder Zerrissenen gegessen; auch ist niemals Gräuelfleisch in meinen Mund gekommen!

niemals: Apg 10,14

gegessen: 2. Mo 22,30; 3. Mo 17,15; 5. Mo 14,3; Jes 65,4

Hes 4,15 Hierauf antwortete er mir: Siehe, ich will dir gestatten, dass du Kuhmist anstatt Menschenkot nimmst und darauf dein Brot bereitest!

Hes 4,12

Hes 4,16 Ferner sprach er zu mir: Menschensohn, siehe, ich will in Jerusalem den Stab des Brotes zerbrechen, sodass sie nach dem Gewicht und mit Sorgen Brot essen und nach dem Maß und mit Entsetzen Wasser trinken sollen,

zerbrech.: Hes 5,16; 3. Mo 26,26

essen: Hes 4,10; Hes 12,18-19

Hes 4,17 damit sie an Brot und Wasser Mangel haben und sich entsetzen, einer wie der andere, und verschmachten wegen ihrer Missetat.

Hes 24,23; 3. Mo 26,39; Jer 16,18

 

Hes 4,1 Thou also, son of man, take thee a tile, and lay it before thee, and portray upon it the city, even Jerusalem:

take: Hes 5,1-17; Hes 12,3-16; 1. Sam 15,27; 1. Sam 15,28; 1. Kö 11,30; 1. Kö 11,31; Jes 20,2-4; Jer 13,1-14; Jer 18,2-12; Jer 19,1-15; Jer 25,15-38; Jer 27,2-22; Hos 1,2-9; Hos 3,1-5; Hos 12,10

even: Jer 6,6; Jer 32,31; Am 3,2

Hes 4,2 And lay siege against it, and build a fort against it, and cast a mount against it; set the camp also against it, and set battering rams against it round about.

lay: Jer 39,1; Jer 39,2; Jer 52,4; Lu 19,42-44

battering rams: Hes 21,22

Hes 4,3 Moreover take thou unto thee an iron pan, and set it for a wall of iron between thee and the city: and set thy face against it, and it shall be besieged, and thou shalt lay siege against it. This shall be a sign to the house of Israel.

an iron pan: 3. Mo 2,5

This: Hes 12,6; Hes 12,11; Hes 24,24-27; Jes 8,18; Jes 20,3; Lu 2,34; Hebr 2,4

Hes 4,4 Lie thou also upon thy left side, and lay the iniquity of the house of Israel upon it: according to the number of the days that thou shalt lie upon it thou shalt bear their iniquity.

upon: Hes 4,5; Hes 4,8

and lay: 2. Kö 17,21-23

thou shalt bear: 3. Mo 10,17; 3. Mo 16,22; 4. Mo 14,34; 4. Mo 18,1; Jes 53,11; Jes 53,12; Mt 8,17; Hebr 9,28; 1. Petr 2,24

Hes 4,5 For I have laid upon thee the years of their iniquity, according to the number of the days, three hundred and ninety days: so shalt thou bear the iniquity of the house of Israel.

I have: Jes 53,6

three: 1. Kö 12,33; Jer 52,30

Hes 4,6 And when thou hast accomplished them, lie again on thy right side, and thou shalt bear the iniquity of the house of Judah forty days: I have appointed thee each day for a year.

forty days: Hes 4,9; 2. Kö 25,1-4; Jer 37,5; 2. Kö 23,3; 2. Kö 23,23; Jer 52,30

each day for a year: 4. Mo 14,34; Da 9,24-26; Da 12,11; Da 12,12; Offb 9,15; Offb 11,2; Offb 11,3; Offb 12,14; Offb 13,5

Hes 4,7 Therefore thou shalt set thy face toward the siege of Jerusalem, and thine arm shall be uncovered, and thou shalt prophesy against it.

set: Hes 4,3; Hes 6,2

and thine: Jes 52,10

Hes 4,8 And, behold, I will lay bands upon thee, and thou shalt not turn thee from one side to another, till thou hast ended the days of thy siege.

I will: Hes 3,25

Hes 4,9 Take thou also unto thee wheat, and barley, and beans, and lentils, and millet, and fitches, and put them in one vessel, and make thee bread thereof, according to the number of the days that thou shalt lie upon thy side, three hundred and ninety days shalt thou eat thereof.

wheat: Hes 4,13; Hes 4,16

three: Hes 4,5

Hes 4,10 And thy meat which thou shalt eat shall be by weight, twenty shekels a day: from time to time shalt thou eat it.

Hes 4,16; Hes 14,13; 3. Mo 26,26; 5. Mo 28,51-68; Jes 3,1

Hes 4,11 Thou shalt drink also water by measure, the sixth part of a hin: from time to time shalt thou drink.

shalt drink: Hes 4,16; Jes 5,13; Joh 3,34

Hes 4,12 And thou shalt eat it as barley cakes, and thou shalt bake it with dung that cometh out of man, in their sight.

cakes: 1. Mo 18,6

Hes 4,13 And the LORD said, Even thus shall the children of Israel eat their defiled bread among the Gentiles, whither I will drive them.

Da 1,8; Hos 9,3; Hos 9,4

Hes 4,14 Then said I, Ah Lord GOD! behold, my soul hath not been polluted: for from my youth up even till now have I not eaten of that which dieth of itself, or is torn in pieces; neither came there abominable flesh into my mouth.

Ah: Hes 9,8; Hes 20,49; Jer 1,6

my soul: Apg 10,14

have I: 2. Mo 22,31; 3. Mo 11,39; 3. Mo 11,40; 3. Mo 17,15

abominable: 3. Mo 19,7; 5. Mo 14,3; Jes 65,4; Jes 66,17

Hes 4,15 Then he said unto me, Lo, I have given thee cow’s dung for man’s dung, and thou shalt prepare thy bread therewith.

cow’s dung: Hes 4,15

Hes 4,16 Moreover he said unto me, Son of man, behold, I will break the staff of bread in Jerusalem: and they shall eat bread by weight, and with care; and they shall drink water by measure, and with astonishment:

I will: Hes 5,16; Hes 14,13; 3. Mo 26,26; Ps 105,16; Jes 3,1

eat: Hes 4,10; Hes 4,11; Hes 12,18; Hes 12,19; Ps 60,3; Klgl 1,11; Klgl 4,9; Klgl 4,10; Klgl 5,9

Hes 4,17 That they may want bread and water, and be astonished one with another, and consume away for their iniquity.

and consume: Hes 24,23; 3. Mo 26,39

Hes 5,1; Hes 5,5; Hes 5,12

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.