Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hiob 27

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Hiob | Kapitelauswahl

Hi 27,1 Und Hiob fuhr fort und hob an seine Sprüche und sprach:

Hi 27,2 So wahr Gott lebt, der mir mein Recht weigert, und der Allmächtige, der meine Seele betrübt;

Hi 27,3 solange mein Odem in mir ist und der Hauch von Gott in meiner Nase ist:

Hi 27,4 meine Lippen sollen nichts Unrechtes reden, und meine Zunge soll keinen Betrug sagen.

Hi 27,5 Das sei ferne von mir, daß ich euch recht gebe; bis daß mein Ende kommt, will ich nicht weichen von meiner Unschuld.

Hi 27,6 Von meiner Gerechtigkeit, die ich habe, will ich nicht lassen; mein Gewissen beißt mich nicht meines ganzen Lebens halben.

Hi 27,7 Aber mein Feind müsse erfunden werden als ein Gottloser, und der sich wider mich auflehnt, als ein Ungerechter.

Hi 27,8 Denn was ist die Hoffnung des Heuchlers, wenn Gott ein Ende mit ihm macht und seine Seele hinreißt?

Hi 27,9 Meinst du das Gott sein Schreien hören wird, wenn die Angst über ihn kommt?

Hi 27,10 Oder kann er an dem Allmächtigen seine Lust haben und Gott allezeit anrufen?

Hi 27,11 Ich will euch lehren von der Hand Gottes; und was bei dem Allmächtigen gilt, will ich nicht verhehlen.

Hi 27,12 Siehe, ihr haltet euch alle für klug; warum bringt ihr denn solch unnütze Dinge vor?

Hi 27,13 Das ist der Lohn eines gottlosen Menschen bei Gott und das Erbe der Tyrannen, das sie von dem Allmächtigen nehmen werden:

Hi 27,14 wird er viele Kinder haben, so werden sie des Schwertes sein; und seine Nachkömmlinge werden des Brots nicht satt haben.

Hi 27,15 Die ihm übrigblieben, wird die Seuche ins Grab bringen; und seine Witwen werden nicht weinen.

Hi 27,16 Wenn er Geld zusammenbringt wie Staub und sammelt Kleider wie Lehm,

Hi 27,17 so wird er es wohl bereiten; aber der Gerechte wird es anziehen, und der Unschuldige wird das Geld austeilen.

Hi 27,18 Er baut sein Haus wie eine Spinne, und wie ein Wächter seine Hütte macht.

Hi 27,19 Der Reiche, wenn er sich legt, wird er’s nicht mitraffen; er wird seine Augen auftun, und da wird nichts sein.

Hi 27,20 Es wird ihn Schrecken überfallen wie Wasser; des Nachts wird ihn das Ungewitter wegnehmen.

Hi 27,21 Der Ostwind wird ihn wegführen, daß er dahinfährt; und Ungestüm wird ihn von seinem Ort treiben.

Hi 27,22 Er wird solches über ihn führen und wird sein nicht schonen; vor seiner Hand muß er fliehen und wieder fliehen.

Hi 27,23 Man wird über ihn mit den Händen klatschen und über ihn zischen, wo er gewesen ist.

 

Hi 27,1 Und Hiob setzte seine Rede fort und sprach:

Rede: Hi 13,17; Hi 29,22

Hi 27,2 So wahr Gott lebt, der mir mein Recht entzogen, und der Allmächtige, der meine Seele verbittert hat:

lebt: Hi 19,25

entzogen: Hi 34,5

verbittert: Hi 7,11; Hi 9,18

Hi 27,3 Ja, solange noch mein Odem in mir ist und der Hauch Gottes in meiner Nase,

Hi 32,8; 1. Mo 2,7; Apg 17,25

Hi 27,4 sollen meine Lippen nichts Verkehrtes reden und meine Zunge keine Lüge aussprechen!

Hi 1,1; Hi 1,8; Hi 6,28; Ps 15,2

Hi 27,5 Fern sei es von mir, dass ich euch recht gebe; ich werde mir meine Unschuld nicht nehmen lassen bis an mein Ende!

Hi 32,3; Hi 42,7; Spr 17,15

Hi 27,6 Ich halte an meiner Gerechtigkeit fest und werde sie nicht loslassen; mein Gewissen straft mich über keinen meiner Tage!

halte: Hi 6,10; Hi 13,3; Hi 13,18; Hi 17,9

Gewissen: Apg 24,16; 2. Tim 1,3; Hebr 13,18; 1. Joh 3,19-21

Hi 27,7 Meinem Feind aber ergehe es wie dem Gottlosen, und meinem Widersacher wie dem Übeltäter!

Hi 18,5; Hi 21,17; Ps 109,20; Spr 2,22; Spr 13,9; Spr 24,16

Hi 27,8 Denn was für eine Hoffnung hat der Frevler, wenn Gott [ihn] abschneidet, wenn Er ihm seine Seele entzieht?

Hi 8,13; Mt 16,26; Lu 12,20

Hi 27,9 Wird Gott sein Geschrei erhören, wenn Not über ihn kommt?

Ps 18,42; Spr 1,28-32; Spr 28,9; Jes 1,15; Jer 14,12; Mi 3,4; Joh 9,31

Hi 27,10 Wird er an dem Allmächtigen seine Lust haben, wird er Gott anrufen zu jeder Zeit?

Lust: Hi 22,26-27; Ps 37,4; Jer 15,16

anrufen: Ps 14,4; Ps 36,5-6; Ps 91,15; Hos 7,14

Hi 27,11 Ich will euch über die Hand Gottes belehren und euch nicht verhehlen, was bei dem Allmächtigen gilt.

Hi 11,7; Ps 71,16; Jes 55,8-9; Röm 11,34

Hi 27,12 Siehe, ihr selbst habt es alle gesehen — warum schwatzt ihr dann nichtiges Zeug?

Hi 16,3; Hi 17,2

Hi 27,13 Das ist das Teil des gottlosen Menschen von Gott, und dies das Erbe, das die Gewalttätigen empfangen von dem Allmächtigen:

gottlos.: Hi 15,20-25; Hi 20,29; Hi 31,3; Jes 3,11; 2. Petr 2,9

Hi 27,14 Wenn seine Kinder sich mehren, so ist’s für das Schwert, und seine Sprösslinge können sich nicht am Brot sättigen.

Schwert: 5. Mo 28,41; Es 9,7-10; Hos 9,13

Brot: Ps 109,10

Hi 27,15 Die ihm noch übrig bleiben, sinken durch die Pest ins Grab, und ihre Witwen beweinen sie nicht.

Ps 78,64; Jer 22,18; Am 8,3

Hi 27,16 Wenn er auch Geld zusammenscharrt wie Staub und Kleider aufhäuft wie Straßendreck

Hab 2,6; Mt 6,19; Jak 5,2-3

Hi 27,17 — er bringt sie zwar zusammen, aber der Gerechte wird sie anziehen, und das Geld wird der Unschuldige erben.

Spr 13,22; Spr 28,8; Pr 2,26

Hi 27,18 Er baut sein Haus wie die Motte, und wie die Laubhütte, die sich der Wächter macht.

Hi 8,14-15

Hi 27,19 Reich legt er sich hin, und noch ist ihm nichts weggenommen; er schlägt die Augen auf, und nichts ist mehr da!

Spr 23,4-5

Hi 27,20 Schrecken ergreift ihn wie eine Wasserflut, der Sturmwind führt ihn über Nacht davon.

Hi 18,11

Hi 27,21 Ein Ostwind hebt ihn empor, und er fährt dahin; er rafft ihn von seiner Stätte hinweg.

Hi 21,18; Ps 58,10; Spr 14,32

Hi 27,22 Schonungslos schleudert Er [Geschosse] nach ihm, eiligst muss er fliehen vor seiner Hand.

Hi 6,4; Hi 16,12-13; Ps 11,6

Hi 27,23 Man klatscht über ihn in die Hände und zischt ihn aus von seinem Wohnort her.

klatscht: Spr 11,10; Klgl 2,15; Offb 18,20

zischt: Zef 2,15

 

Hi 27,1 Moreover Job continued his parable, and said,

Job: 4. Mo 23,7; 4. Mo 24,3; 4. Mo 24,15; Ps 49,4; Ps 78,2; Spr 26,7

Hi 27,2 As God liveth, who hath taken away my judgment; and the Almighty, who hath vexed my soul;

God liveth: 4. Mo 14,21; Rt 3,13; 1. Sam 14,39; 1. Sam 14,45; 1. Sam 20,21; 1. Sam 25,26; 1. Sam 25,34; 2. Sam 2,27; 1. Kö 17,1; 1. Kö 18,15; Jer 4,2; Jer 5,2; Jer 12,16; Hes 33,11

taken: Hi 10,3; Hi 34,5; Jes 40,27

vexed my soul: Rt 1,20; Rt 1,21; 2. Kö 4,27

Hi 27,3 All the while my breath is in me, and the spirit of God is in my nostrils;

the spirit of God: 1. Mo 2,7; Jes 2,22; Apg 17,25

Hi 27,4 My lips shall not speak wickedness, nor my tongue utter deceit.

Hi 13,7; Hi 34,6; Joh 8,55; 2. Kor 11,10

Hi 27,5 God forbid that I should justify you: till I die I will not remove mine integrity from me.

justify: Hi 32,3; Hi 42,7; 5. Mo 25,1; Spr 17,15; Gal 2,11

I will not: Hi 2,9; Hi 13,15; Hi 29,14; 2. Kor 1,12

Hi 27,6 My righteousness I hold fast, and will not let it go: my heart shall not reproach me so long as I live.

I hold fast: Hi 2,3; Ps 18,20-23; Spr 4,13

my heart: Apg 24,16; 2. Kor 12,11; 1. Joh 3,20; 1. Joh 3,21

Hi 27,7 Let mine enemy be as the wicked, and he that riseth up against me as the unrighteous.

1. Sam 25,26; 2. Sam 18,32; Da 4,19

Hi 27,8 For what is the hope of the hypocrite, though he hath gained, when God taketh away his soul?

Hi 11,20; Hi 13,16; Hi 15,34; Hi 20,5; Hi 31,3; Jes 33,14; Jes 33,15; Mt 16,26; Mt 23,14; Mk 8,36; Mk 8,37; Lu 9,25; Lu 12,20; Lu 12,21; 1. Tim 6,9; 1. Tim 6,10; Jak 5,1-3

Hi 27,9 Will God hear his cry when trouble cometh upon him?

Will God: Hi 35,12; Hi 35,13; Ps 18,41; Ps 66,18; Ps 109,7; Spr 1,28; Spr 28,9; Jes 1,15; Jer 11,11; Jer 14,12; Hes 8,18; Mi 3,4; Sach 7,13; Joh 9,31; Jak 4,3

his cry: Hos 7,14; Lu 13,25

Hi 27,10 Will he delight himself in the Almighty? will he always call upon God?

delight: Hi 22,26; Hi 22,27; Ps 37,4; Ps 43,4; Hab 3,18

will he always: Ps 78,34-36; Mt 13,21; Lu 18,1; Apg 10,2; Eph 6,18; 1. Thes 5,17

Hi 27,11 I will teach you by the hand of God: that which is with the Almighty will I not conceal.

teach: Hi 4,3; Hi 4,4; Hi 6,10; Jes 8,11

that which: Hi 32,8-10; 5. Mo 4,5; Ps 71,17; Apg 20,20

Hi 27,12 Behold, all ye yourselves have seen it; why then are ye thus altogether vain?

ye yourselves: Hi 21,28-30; Pr 8,14; Pr 9,1-3

altogether: Hi 6,25-29; Hi 13,4-9; Hi 16,3; Hi 17,2; Hi 19,2; Hi 19,3; Hi 21,3; Hi 26,2-4

Hi 27,13 This is the portion of a wicked man with God, and the heritage of oppressors, which they shall receive of the Almighty.

the portion: Hi 20,29; Hi 31,3; Ps 11,6; Pr 8,13; Jes 3,11; 2. Petr 2,9

the heritage: Hi 15,20-35; Hi 20,19-29; Ps 12,5; Spr 22,22; Spr 22,23; Mal 3,5; Jak 5,4-6

Hi 27,14 If his children be multiplied, it is for the sword: and his offspring shall not be satisfied with bread.

children: Hi 21,11; Hi 21,12; 5. Mo 28,32; 5. Mo 28,41; 2. Kö 9,7; 2. Kö 9,8; 2. Kö 10,6-10; Es 5,11; Es 9,5-10; Ps 109,13; Hos 9,13; Hos 9,14; Lu 23,29

his offspring: 1. Sam 2,5

Hi 27,15 Those that remain of him shall be buried in death: and his widows shall not weep.

Those: 1. Kö 14,10; 1. Kö 14,11; 1. Kö 16,3; 1. Kö 16,4; 1. Kö 21,21-24

his widows: Ps 78,64; Jer 22,18

Hi 27,16 Though he heap up silver as the dust, and prepare raiment as the clay;

heap up: Hi 22,24; 1. Kö 10,27; Hab 2,6; Sach 9,3

prepare raiment: Mt 6,19; Jak 5,2

Hi 27,17 He may prepare it, but the just shall put it on, and the innocent shall divide the silver.

but the just: Spr 13,22; Spr 28,8; Pr 2,26

Hi 27,18 He buildeth his house as a moth, and as a booth that the keeper maketh.

as a moth: Hi 8,14; Hi 8,15; Jes 51,8

as a booth: Jes 1,8; Jes 38,12; Klgl 2,6

Hi 27,19 The rich man shall lie down, but he shall not be gathered: he openeth his eyes, and he is not.

shall lie: Hi 14,13-15; Hi 21,23-26; Hi 21,30; Hi 30,23

gathered: 1. Mo 49,10; Jer 8,2; Mt 3,12; Mt 23,37

he openeth: Hi 20,7-9; Ps 58,9; Ps 73,19; Ps 73,20

he is not: Hi 8,22; Hi 14,10; Hi 14,12; Hi 24,24

Hi 27,20 Terrors take hold on him as waters, a tempest stealeth him away in the night.

Terrors: Hi 15,21; Hi 18,11; Hi 22,16; Ps 18,4; Ps 42,7; Ps 69,14; Ps 69,15; Jon 2,3

a tempest: Hi 20,23; Hi 21,18; 2. Mo 12,29; 2. Kö 19,35; Da 5,30

Hi 27,21 The east wind carrieth him away, and he departeth: and as a storm hurleth him out of his place.

east wind: Jer 18,17; Hos 13,15

a storm: 2. Mo 9,23-25; Ps 11,6; Ps 58,9; Ps 83,15; Nah 1,3-8; Mt 7,27

Hi 27,22 For God shall cast upon him, and not spare: he would fain flee out of his hand.

For God: 2. Mo 9,14; 5. Mo 32,23; Jos 10,11

not spare: 5. Mo 29,20; Hes 9,5; Hes 9,6; Röm 8,32; 2. Petr 2,4; 2. Petr 2,5

he would fain flee: Hi 20,24; 2. Mo 14,25-28; Ri 4,17-21; Jes 10,3; Am 2,14; Am 9,1-3

Hi 27,23 Men shall clap their hands at him, and shall hiss him out of his place.

clap: Es 9,22-25; Spr 11,10; Klgl 2,15; Offb 18,20

hiss him: 1. Kö 9,8; Jer 19,8; Mi 6,16; Zef 2,15

Hi 28,1; Hi 28,12

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.