Menü

Josua 5

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Josua 5

Jos 5,1 Da nun alle Könige der Amoriter, die jenseit des Jordans gegen Abend wohnten, und alle Könige der Kanaaniter am Meer hörten, wie der HERR das Wasser des Jordans hatte ausgetrocknet vor den Kindern Israel, bis sie hinübergingen, verzagte ihr Herz, und war kein Mut mehr in ihnen vor den Kindern Israel.

Jos 5,2 Zu der Zeit sprach der HERR zu Josua: Mach dir steinerne Messer und beschneide die Kinder Israel zum andernmal.

Jos 5,3 Da machte sich Josua steinerne Messer und beschnitt die Kinder Israel auf dem Hügel Araloth.

Jos 5,4 Und das ist die Sache, darum Josua sie beschnitt: Alles Volk, das aus Ägypten gezogen war, die Männer, alle Kriegsleute, waren gestorben in der Wüste auf dem Wege, da sie aus Ägypten zogen.

Jos 5,5 Denn alles Volk, das auszog war beschnitten; aber alles Volk, das in der Wüste geboren war, auf dem Wege, da sie aus Ägypten zogen, das war nicht beschnitten.

Jos 5,6 Denn die Kinder Israel wandelten vierzig Jahre in der Wüste, bis daß das ganze Volk der Kriegsmänner, die aus Ägypten gezogen waren, umkamen, darum daß sie der Stimme des HERRN nicht gehorcht hatten; wie denn der HERR ihnen geschworen hatte uns zu geben, ein Land, darin Milch und Honig fließt.

Jos 5,7 Deren Kinder, die an ihrer Statt waren aufgekommen, beschnitt Josua; denn sie hatten Vorhaut und waren auf dem Wege nicht beschnitten.

Jos 5,8 Und da das ganze Volk beschnitten war, blieben sie an ihrem Ort im Lager, bis sie heil wurden.

Jos 5,9 Und der HERR sprach zu Josua: Heute habe ich die Schande Ägyptens von euch gewendet. Und diese Stätte ward Gilgal genannt bis auf diesen Tag.

Jos 5,10 Und als die Kinder Israel also in Gilgal das Lager hatten, hielten sie Passah am vierzehnten Tage des Monats am Abend auf dem Gefilde Jerichos

Jos 5,11 und aßen vom Getreide des Landes am Tag nach dem Passah, nämlich ungesäuertes Brot und geröstete Körner, ebendesselben Tages.

Jos 5,12 Und das Man hörte auf des andern Tages, da sie des Landes Getreide aßen, daß die Kinder Israel kein Man mehr hatten, sondern aßen vom Getreide des Landes Kanaan in demselben Jahr.

Jos 5,13 Und es begab sich, da Josua bei Jericho war, daß er seine Augen aufhob und ward gewahr, daß ein Mann ihm gegenüberstand und hatte sein bloßes Schwert in seiner Hand. Und Josua ging zu ihm und sprach zu ihm: Gehörst du uns an oder unsern Feinden?

Jos 5,14 Er sprach: Nein, sondern ich bin ein Fürst über das Heer des HERRN und bin jetzt gekommen. Da fiel Josua auf sein Angesicht zur Erde und betete an und sprach zu ihm: Was sagt mein HERR seinem Knecht?

Jos 5,15 Und der Fürst über das Heer des HERRN sprach zu Josua: Zieh deine Schuhe aus von deinen Füßen; denn die Stätte, darauf du stehst, ist heilig. Und Josua tat also.

 

Jos 5,1 Als nun alle Könige der Amoriter, die diesseits des Jordan gegen Westen wohnten, und alle Könige der Kanaaniter am Meere hörten, wie der HERR das Wasser des Jordan vor den Kindern Israel ausgetrocknet hatte, bis sie hinübergezogen waren, verzagte ihr Herz, und es blieb kein Mut mehr in ihnen vor den Kindern Israel.

Amoriter: 4. Mo 13,29

Mut: Jos 2,9-11; Ps 48,6-7; Hes 21,12

Jos 5,2 Zu der Zeit sprach der HERR zu Josua: Mache dir scharfe Messer und beschneide die Kinder Israel wiederum, zum zweitenmal.

beschn.: 1. Mo 17,10-14; 2. Mo 4,24-26; Lu 1,59; Lu 2,21

Jos 5,3 Da machte sich Josua scharfe Messer und beschnitt die Kinder Israel auf dem Hügel Aralot.
Jos 5,4 Und das ist die Ursache, warum Josua sie beschnitt: Alles Volk männlichen Geschlechts, alle Kriegsleute, waren in der Wüste auf dem Wege gestorben, nachdem sie aus Ägypten gezogen waren.

4. Mo 14,22-23; 4. Mo 26,64-65

Jos 5,5 Das ganze Volk, das auszog, war zwar beschnitten; aber alles Volk, das in der Wüste auf dem Wege geboren war, nach dem Auszug aus Ägypten, war nicht beschnitten.

Röm 2,25-29; Gal 6,15

Jos 5,6 Denn die Kinder Israel wanderten vierzig Jahre lang in der Wüste, bis das ganze Geschlecht, die Kriegsleute, die aus Ägypten gezogen, umgekommen waren, weil sie der Stimme des HERRN nicht gehorcht hatten; wie denn der HERR ihnen geschworen, daß sie das Land nicht sehen sollten, welches uns zu geben der HERR ihren Vätern geschworen hatte, ein Land, das von Milch und Honig fließt.

40 Jahre: 4. Mo 14,33-35

bis: Ps 95,11; Hebr 3,9-11; Hebr 3,17-18

fließt: 2. Mo 3,8; 2. Mo 3,17

Jos 5,7 Derselben Kinder nun, die der HERR an ihrer Statt erweckt hatte, beschnitt Josua; denn sie waren unbeschnitten, weil man sie auf dem Wege nicht beschnitten hatte.

5. Mo 1,39

Jos 5,8 Als nun das ganze Volk beschnitten war, blieben sie an ihrem Ort im Lager, bis sie heil wurden.
Jos 5,9 Und der HERR sprach zu Josua: Heute habe ich die Schande Ägyptens von euch abgewälzt. Darum wurde jener Ort Gilgal genannt bis auf diesen Tag.

Schande: 1. Mo 34,14; 1. Sam 17,26

Ägyptens: 3. Mo 18,3; Hes 20,7-8

Gilgal: Jos 4,19; 2. Sam 19,16

Jos 5,10 Während nun die Kinder Israel sich in Gilgal lagerten, hielten sie das Passah am vierzehnten Tage des Monats am Abend auf der Ebene von Jericho.

2. Mo 12,6; 2. Mo 12,11; 4. Mo 9,5

Jos 5,11 Und sie aßen von den Früchten des Landes am Tage nach dem Passah, nämlich ungesäuertes Brot und geröstetes Korn, an eben diesem Tage.

Tag: 2. Mo 13,6-7

Jos 5,12 Und das Manna hörte auf am folgenden Tage, da sie von der Frucht des Landes aßen; und es gab für die Kinder Israel kein Manna mehr, sondern in jenem Jahre aßen sie von den Früchten des Landes Kanaan.

2. Mo 16,35; Joh 6,31-35

Jos 5,13 Es begab sich aber, als Josua bei Jericho war, daß er seine Augen erhob und sich umsah; und siehe, ein Mann stand ihm gegenüber, der hatte ein bloßes Schwert in seiner Hand. Und Josua ging zu ihm und sprach zu ihm: Gehörst du uns an oder unsern Feinden?

Mann: 1. Mo 18,2; 1. Mo 32,24; 2. Mo 23,23

Schwert: 4. Mo 22,23; 1. Chr 21,16; Offb 1,16; Offb 19,15

Jos 5,14 Er sprach: Nein, sondern ich bin der Fürst über das Heer des HERRN; jetzt bin ich gekommen! Da fiel Josua auf sein Angesicht zur Erde und betete an und sprach zu ihm: Was sagt mein Herr seinem Knechte?

Fürst: 2. Mo 23,20; 5. Mo 32,39-42; Hes 37,25; Da 8,9-11; Da 9,25; Apg 3,15; Apg 5,31; Offb 1,5; Offb 19,16

Jos 5,15 Und der Fürst über das Herr des HERRN sprach zu Josua: Ziehe deine Schuhe aus von deinen Füßen; denn der Ort, darauf du stehst, ist heilig! Und Josua tat also.

2. Mo 3,5; Apg 7,33

 

Jos 5,1 And it came to pass, when all the kings of the Amorites, which were on the side of Jordan westward, and all the kings of the Canaanites, which were by the sea, heard that the LORD had dried up the waters of Jordan from before the children of Israel, until we were passed over, that their heart melted, neither was there spirit in them any more, because of the children of Israel.

all the kings: Jos 12,9-24; Jos 24,15; 1. Mo 10,15-19; 1. Mo 15,18-21; 1. Mo 48,22; Ri 11,23; 2. Sam 21,2; Hes 16,3; Am 2,9

Canaanites: Jos 17,12; Jos 17,18; 1. Mo 12,6; 2. Mo 23,28; Ri 1,1; Ri 4,2; Esr 9,1; Ps 135,11

which were by: 4. Mo 13,29; Ri 3,3; Zef 2,4-6

heard: Jos 2,9-11; 2. Mo 15,14; 2. Mo 15,15; Ps 48,4-6; Offb 18,10

neither was: 1. Sam 25,37; 1. Kö 10,5; Jes 13,6-8; Hes 21,7; Da 5,6

Jos 5,2 At that time the LORD said unto Joshua, Make thee sharp knives, and circumcise again the children of Israel the second time.

circumcise: 1. Mo 17,10-14; 5. Mo 10,16; 5. Mo 30,6; Röm 2,29; Röm 4,11; Kol 2,11

Jos 5,3 And Joshua made him sharp knives, and circumcised the children of Israel at the hill of the foreskins.

Joshua: 1. Mo 17,23-27; Mt 16,24

Jos 5,4 And this is the cause why Joshua did circumcise: All the people that came out of Egypt, that were males, even all the men of war, died in the wilderness by the way, after they came out of Egypt.

All the: 4. Mo 14,22; 4. Mo 26,64; 4. Mo 26,65; 5. Mo 2,16; 1. Kor 10,5; Hebr 3,17-19

Jos 5,5 Now all the people that came out were circumcised: but all the people that were born in the wilderness by the way as they came forth out of Egypt, them they had not circumcised.

they had not: 5. Mo 12,8; 5. Mo 12,9; Hos 6,6; Hos 6,7; Mt 12,7; Röm 2,26; 1. Kor 7,19; Gal 5,6; Gal 6,15

Jos 5,6 For the children of Israel walked forty years in the wilderness, till all the people that were men of war, which came out of Egypt, were consumed, because they obeyed not the voice of the LORD: unto whom the LORD swore that he would not show them the land, which the LORD swore unto their fathers that he would give us, a land that floweth with milk and honey.

walked: 4. Mo 14,32-34; 5. Mo 1,3; 5. Mo 2,7; 5. Mo 2,14; 5. Mo 8,4; Ps 95,10; Ps 95,11; Jer 2,2

sware that: 4. Mo 14,23; Hebr 3,11

a land: 2. Mo 3,8; 2. Mo 3,17; Hes 20,6; Hes 20,15; Joe 3,18

Jos 5,7 And their children, whom he raised up in their stead, them Joshua circumcised: for they were uncircumcised, because they had not circumcised them by the way.

their children: 4. Mo 14,31; 5. Mo 1,39

Jos 5,8 And it came to pass, when they had done circumcising all the people, that they abode in their places in the camp, till they were whole.

till they were whole: 1. Mo 34,25

Jos 5,9 And the LORD said unto Joshua, This day have I rolled away the reproach of Egypt from off you. Wherefore the name of the place is called Gilgal unto this day.

I rolled away: Jos 24,14; 1. Mo 34,14; 3. Mo 24,14; 1. Sam 14,6; 1. Sam 17,26; 1. Sam 17,36; Ps 119,39; Jer 9,25; Hes 20,7; Hes 20,8; Hes 23,3; Hes 23,8; Eph 2,11; Eph 2,12

Gilgal: Jos 4,19

Jos 5,10 And the children of Israel encamped in Gilgal, and kept the passover on the fourteenth day of the month at even in the plains of Jericho.

kept the passover: Hes 12,3; Hes 12,6; Hes 12,7-16; 4. Mo 9,1-5

Jos 5,11 And they did eat of the old corn of the land on the morrow after the passover, unleavened cakes, and parched corn in the selfsame day.

unleavened cakes: 2. Mo 12,18-20; 2. Mo 13,6; 2. Mo 13,7; 3. Mo 23,6; 3. Mo 23,14

Jos 5,12 And the manna ceased on the morrow after they had eaten of the old corn of the land; neither had the children of Israel manna any more; but they did eat of the fruit of the land of Canaan that year.

the manna: 2. Mo 16,35; Ne 9,20; Ne 9,21; Offb 7,16; Offb 7,17

but they did eat: 5. Mo 6,10; 5. Mo 6,11; Spr 13,22; Jes 65,13; Jes 65,14; Joh 4,38

Jos 5,13 And it came to pass, when Joshua was by Jericho, that he lifted up his eyes and looked, and, behold, there stood a man over against him with his sword drawn in his hand: and Joshua went unto him, and said unto him, Art thou for us, or for our adversaries?

he lifted: 1. Mo 33,1; 1. Mo 33,5; Da 8,3; Da 10,5

a man: Jos 6,2; 1. Mo 18,2; 1. Mo 32,24-30; 2. Mo 23,23; Ri 13,8; Ri 13,9; Ri 13,11; Ri 13,22; Da 10,5; Hos 12,3-5; Sach 1,8; Apg 1,10; Offb 1,13

his sword: 4. Mo 22,23; 1. Chr 21,16; 1. Chr 21,17; 1. Chr 21,27; 1. Chr 21,30

Art thou for us: 1. Chr 12,17; 1. Chr 12,18

Jos 5,14 And he said, Nay; but as captain of the host of the LORD am I now come. And Joshua fell on his face to the earth, and did worship, and said unto him, What saith my lord unto his servant?

but as captain: 2. Mo 23,20-22; Jes 55,4; Da 10,13; Da 10,21; Da 12,1; Hebr 2,10; Offb 12,7; Offb 19,11-14

fell on his: 1. Mo 17,3; 1. Mo 17,17; 3. Mo 9,24; 4. Mo 16,22; 4. Mo 16,45; Mt 8,2; Lu 5,12; Apg 10,25; Apg 10,26; Offb 19,10; Offb 22,8; Offb 22,9

What saith: 1. Sam 3,9; 1. Sam 3,10; Jes 6,8; Apg 9,6

my lord: 2. Mo 4,10; 2. Mo 4,13; Ps 110,1; Mt 22,44; Lu 1,43; Lu 20,42; Joh 20,28; Phil 3,8

Jos 5,15 And the captain of the LORD’s host said unto Joshua, Loose thy shoe from off thy foot; for the place whereon thou standest is holy. And Joshua did so.

Loose: 2. Mo 3,5; Apg 7,32; Apg 7,33; 2. Petr 1,18

Jos 6,1; Jos 6,2; Jos 6,12; Jos 6,17; Jos 6,20; Jos 6,22; Jos 6,26

 

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.