Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Sprüche 6

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Sprüche| Kapitelauswahl

Spr 6,1 Mein Kind, wirst du Bürge für deinen Nächsten und hast deine Hand bei einem Fremden verhaftet,

Spr 6,2 so bist du verknüpft durch die Rede deines Mundes und gefangen mit den Reden deines Mundes.

Spr 6,3 So tue doch, mein Kind, also und errette dich, denn du bist deinem Nächsten in die Hände gekommen: eile, dränge und treibe deinen Nächsten.

Spr 6,4 Laß deine Augen nicht schlafen, noch deinen Augenlider schlummern.

Spr 6,5 Errette dich wie ein Reh von der Hand und wie eine Vogel aus der Hand des Voglers.

Spr 6,6 Gehe hin zur Ameise, du Fauler; siehe ihre Weise an und lerne!

Spr 6,7 Ob sie wohl keinen Fürsten noch Hauptmann noch Herrn hat,

Spr 6,8 bereitet sie doch ihr Brot im Sommer und sammelt ihre Speise in der Ernte.

Spr 6,9 Wie lange liegst du, Fauler? Wann willst du aufstehen von deinem Schlaf?

Spr 6,10 Ja, schlafe noch ein wenig, schlummere ein wenig, schlage die Hände ineinander ein wenig, daß du schlafest,

Spr 6,11 so wird dich die Armut übereilen wie ein Fußgänger und der Mangel wie ein gewappneter Mann.

Spr 6,12 Ein heilloser Mensch, ein schädlicher Mann geht mit verstelltem Munde,

Spr 6,13 winkt mit Augen, deutet mit Füßen, zeigt mit Fingern,

Spr 6,14 trachtet allezeit Böses und Verkehrtes in seinem Herzen und richtet Hader an.

Spr 6,15 Darum wird ihm plötzlich sein Verderben kommen, und er wird schnell zerbrochen werden, da keine Hilfe dasein wird.

Spr 6,16 Diese sechs Stücke haßt der HERR, und am siebenten hat er einen Greuel:

Spr 6,17 hohe Augen, falsche Zunge, Hände, die unschuldig Blut vergießen,

Spr 6,18 Herz, das mit böser Tücke umgeht, Füße, die behend sind, Schaden zu tun,

Spr 6,19 falscher Zeuge, der frech Lügen redet und wer Hader zwischen Brüdern anrichtet.

Spr 6,20 Mein Kind, bewahre die Gebote deines Vaters und laß nicht fahren das Gesetz deiner Mutter.

Spr 6,21 Binde sie zusammen auf dein Herz allewege und hänge sie an deinen Hals,

Spr 6,22 wenn du gehst, daß sie dich geleiten; wenn du dich legst, daß sie dich bewahren; wenn du aufwachst, daß sie zu dir sprechen.

Spr 6,23 Denn das Gebot ist eine Leuchte und das Gesetz ein Licht, und die Strafe der Zucht ist ein Weg des Lebens,

Spr 6,24 auf daß du bewahrt werdest vor dem bösen Weibe, vor der glatten Zunge der Fremden.

Spr 6,25 Laß dich ihre Schöne nicht gelüsten in deinem Herzen und verfange dich nicht an ihren Augenlidern.

Spr 6,26 Denn eine Hure bringt einen ums Brot; aber eines andern Weib fängt das edle Leben.

Spr 6,27 Kann auch jemand ein Feuer im Busen behalten, daß seine Kleider nicht brennen?

Spr 6,28 Wie sollte jemand auf Kohlen gehen, daß seine Füße nicht verbrannt würden?

Spr 6,29 Also gehet’s dem, der zu seines Nächsten Weib geht; es bleibt keiner ungestraft, der sie berührt.

Spr 6,30 Es ist einem Diebe nicht so große Schmach, ob er stiehlt, seine Seele zu sättigen, weil ihn hungert;

Spr 6,31 und ob er ergriffen wird, gibt er’s siebenfältig wieder und legt dar alles Gut in seinem Hause.

Spr 6,32 Aber wer mit einem Weibe die Ehe bricht, der ist ein Narr; der bringt sein Leben ins Verderben.

Spr 6,33 Dazu trifft ihn Plage und Schande, und seine Schande wird nicht ausgetilgt.

Spr 6,34 Denn der Grimm des Mannes eifert, und schont nicht zur Zeit der Rache

Spr 6,35 und sieht keine Person an, die da versöhne, und nimmt’s nicht an, ob du viel schenken wolltest.

 

Spr 6,1 Mein Sohn, hast du dich für deinen Nächsten verbürgt, für einen Fremden dich durch Handschlag verpflichtet,

Spr 11,15; Spr 17,18; Spr 22,26; Spr 27,13

Spr 6,2 bist du durch ein mündliches Versprechen gebunden, gefangen durch die Worte deines Mundes,

Spr 15,4

Spr 6,3 so tu doch das, mein Sohn: Rette dich, denn du bist in die Hand deines Nächsten geraten! Darum geh hin, wirf dich vor ihm nieder und bestürme deinen Nächsten.
Spr 6,4 Gönne deinen Augen keinen Schlaf und deinen Lidern keinen Schlummer!

Ps 132,4

Spr 6,5 Rette dich aus seiner Hand wie eine Gazelle und wie ein Vogel aus der Hand des Vogelstellers!

Ps 124,7

Spr 6,6 Geh hin zur Ameise, du Fauler, sieh ihre Wege an und werde weise:

Fauler: Spr 10,26; Spr 15,19; Spr 18,9; Mt 25,26

sieh: Spr 30,25; Hi 12,7

Spr 6,7 Obwohl sie keinen Anführer hat, weder Vorsteher noch Herrscher,
Spr 6,8 bereitet sie dennoch im Sommer ihr Brot und sammelt in der Erntezeit ihre Speise.

Spr 30,25; 1. Tim 6,19

Spr 6,9 Wie lange willst du liegen bleiben, du Fauler? Wann willst du aufstehen von deinem Schlaf?

Spr 6,10; Spr 26,14

Spr 6,10 »Ein wenig schlafen, ein wenig schlummern, ein wenig die Hände in den Schoß legen, um zu ruhen«:

Spr 24,33

Spr 6,11 so holt dich die Armut ein wie ein Läufer, und der Mangel wie ein bewaffneter Mann!

Spr 20,13; Spr 24,34

Spr 6,12 Ein Taugenichts, ein nichtswürdiger Mensch ist, wer umhergeht mit trügerischen Reden

Spr 2,12; Spr 4,24; Mt 12,34; Jak 3,5-6

Spr 6,13 und dabei mit seinen Augen blinzelt, mit seinen Füßen Zeichen gibt und mit seinen Fingern deutet.

blinzelt: Spr 10,1

Spr 6,14 Verkehrtheit ist in seinem Herzen, er schmiedet Böses; allezeit streut er Zwietracht aus.

Verkehrt.: Spr 2,14; Mt 15,19

schmiedet: Spr 6,18; Ps 36,5; Mi 2,1

Zwietracht: Spr 6,19; Spr 16,28; Spr 22,10

Spr 6,15 Darum wird sein Verderben plötzlich über ihn kommen; augenblicklich wird er zerschmettert werden, unrettbar.

Spr 29,1; Ps 73,19; 1. Thes 5,3

Spr 6,16 Diese sechs hasst der HERR, und sieben sind seiner Seele ein Gräuel:

Spr 30,18

Spr 6,17 stolze Augen, eine falsche Zunge, Hände, die unschuldiges Blut vergießen,

stolze: Spr 16,5; Ps 18,28; Jes 2,11

falsche: Spr 12,22; Ps 5,7; Offb 21,8; Offb 21,27

Hände: 5. Mo 27,25; 2. Kö 24,4; Jes 1,15

Spr 6,18 ein Herz, das böse Pläne schmiedet, Füße, die schnell zum Bösen laufen,

schmied.: Spr 6,14; Spr 24,8; Sach 8,17

laufen: Spr 1,16

Spr 6,19 ein falscher Zeuge, der Lügen ausspricht, und einer, der Zwietracht sät zwischen Brüdern.

falscher: Spr 19,5; Spr 19,9; 1. Kö 21,10

Zwietracht: Spr 6,14

Spr 6,20 Bewahre, mein Sohn, das Gebot deines Vaters, und verwirf nicht die Lehre deiner Mutter!

Spr 1,8; Spr 31,1; Eph 6,1

Spr 6,21 Binde sie beständig auf dein Herz, schlinge sie um deinen Hals;

Spr 3,3; Spr 4,21

Spr 6,22 wenn du gehst, sollen sie dich geleiten, wenn du dich niederlegst, sollen sie dich behüten, und wenn du aufstehst, so sollen sie zu dir reden!

behüten: Spr 3,23-25

reden: Ps 119,24

Spr 6,23 Denn das Gebot ist eine Leuchte und das Gesetz ist ein Licht; Unterweisung und Ermahnung sind ein Weg des Lebens,

Leuchte: Ps 19,9; Ps 119,105

Spr 6,24 um dich zu bewahren vor der bösen Frau, vor der glatten Zunge der Fremden.

Spr 2,16

Spr 6,25 Begehre nicht in deinem Herzen nach ihrer Schönheit, und lass dich nicht fangen von ihren Blicken!

Herzen: Spr 4,23; Mt 5,28

fangen: Hl 4,9

Spr 6,26 Denn um einer hurerischen Frau willen kommt man an den Bettelstab, und die Frau eines anderen gefährdet die kostbare Seele!

Bettelst.: Spr 5,10; Spr 29,3

gefährdet: 1. Mo 39,14; Ri 16,6; Ri 16,16

Spr 6,27 Kann jemand Feuer in seinem Gewand tragen, ohne dass seine Kleider in Brand geraten?

Hi 31,9-12

Spr 6,28 Oder kann einer auf glühenden Kohlen schreiten, ohne sich die Füße zu verbrennen?

glühend.: Jes 6,6; Hes 10,2

Spr 6,29 So ergeht es dem, der zu der Ehefrau seines Nächsten eingeht. Keiner wird ungestraft bleiben, der sie anrührt!

1. Mo 20,2-7; Jer 5,8-9; Hebr 13,4

Spr 6,30 Man verachtet den Dieb nicht, wenn er stiehlt, um sein Leben zu fristen, weil er Hunger hat;

stiehlt: Spr 30,8-9

Spr 6,31 wird er ertappt, so muss er siebenfach bezahlen und alles hergeben, was er im Haus hat;

2. Mo 22,1-4; 2. Sam 12,6; Hi 20,18; Lu 19,8

Spr 6,32 wer aber mit einer Frau Ehebruch begeht, ist ein herzloser Mensch; er richtet seine eigene Seele zugrunde, wenn er so etwas tut.

Ehebr.: Spr 7,7-9; Hos 4,11

zugrunde: Spr 2,18-19; Spr 7,22-23

Spr 6,33 Schläge und Schmach werden ihn treffen, und seine Schande ist nicht auszutilgen;

Spr 5,9-11

Spr 6,34 denn die Eifersucht versetzt einen Mann in glühenden Zorn, und am Tag der Rache wird er nicht schonen;

Eifers.: Spr 27,4; Hl 8,6

Rache: 3. Mo 20,10; 1. Thes 4,3-5

Spr 6,35 er wird nicht bereit sein, ein Lösegeld anzunehmen, und lässt sich auch durch das größte Geschenk nicht besänftigen.

Gesche.: Spr 21,14; 2. Mo 23,8; 5. Mo 16,19

 

Spr 6,1 My son, if thou be surety for thy friend, if thou hast stricken thy hand with a stranger,

if thou be: Spr 11,15; Spr 17,18; Spr 20,16; Spr 22,26; Spr 27,13; 1. Mo 43,9; 1. Mo 44,32; 1. Mo 44,33; Hi 17,3; Phim 1,18; Phim 1,19; Hebr 7,22

Spr 6,2 Thou art snared with the words of thy mouth, thou art taken with the words of thy mouth.

Spr 12,13; Spr 18,7

Spr 6,3 Do this now, my son, and deliver thyself, when thou art come into the hand of thy friend; go, humble thyself, and make sure thy friend.

when: 2. Sam 24,14; 2. Chr 12,5; Ps 31,8

go: 2. Mo 10,3; 2. Chr 36,12; Jak 4,10

Spr 6,4 Give not sleep to thine eyes, nor slumber to thine eyelids.

Spr 6,10; Spr 6,11; Ps 132,4; Pr 9,10; Mt 24,17; Mt 24,18; Mk 13,35; Mk 13,36

Spr 6,5 Deliver thyself as a roe from the hand of the hunter, and as a bird from the hand of the fowler.

as a bird: Spr 1,17; Ps 11,1; Ps 124,7

Spr 6,6 Go to the ant, thou sluggard; consider her ways, and be wise:

the ant: Spr 1,17; Hi 12,7; Hi 12,8; Jes 1,3; Mt 6,26

thou: Spr 6,9; Spr 10,26; Spr 13,4; Spr 15,19; Spr 18,9; Spr 19,15; Spr 19,24; Spr 20,4; Spr 21,25; Spr 22,13; Spr 24,30-34; Spr 26,13-16; Mt 25,26; Röm 12,11; Hebr 6,12

Spr 6,7 Which having no guide, overseer, or ruler,

Hi 38,39-41; Hi 39,1-12; Hi 39,26-30; Hi 41,4-34

Spr 6,8 Provideth her meat in the summer, and gathereth her food in the harvest.

Spr 30,25; 1. Tim 6,19

Spr 6,9 How long wilt thou sleep, O sluggard? when wilt thou arise out of thy sleep?

How: Spr 1,22; Spr 24,33; Spr 24,34; Jer 4,14

when: Ps 94,8; Joh 1,6; Röm 13,11; Eph 5,14; 1. Thes 5,2-7

Spr 6,10 Yet a little sleep, a little slumber, a little folding of the hands to sleep:

Spr 6,6; Spr 23,33; Spr 23,34; Spr 24,33; Spr 24,34

Spr 6,11 So shall thy poverty come as one that traveleth, and thy want as an armed man.

Spr 10,4; Spr 13,4; Spr 20,4

Spr 6,12 A naughty person, a wicked man, walketh with a froward mouth.

naughty: Spr 11,6; Spr 17,4; 1. Sam 17,28; Jer 24,2; Jer 24,8-10; Jak 1,21

walketh: Spr 6,14; Spr 2,12; Spr 4,24; Spr 8,13; Ps 10,3; Ps 10,7; Ps 36,3; Ps 52,2-4; Ps 59,7; Ps 73,8; Ps 73,9; Mt 12,34; Apg 20,30; 1. Tim 5,13; Tit 1,10; Tit 1,11; Jak 3,6

Spr 6,13 He winketh with his eyes, he speaketh with his feet, he teacheth with his fingers;

Spr 5,6; Spr 10,10; Hi 15,12; Ps 35,19

Spr 6,14 Frowardness is in his heart, he deviseth mischief continually; he soweth discord.

Frowardness: Spr 2,14; Spr 16,28-30; Spr 21,8

he deviseth: Spr 6,18; Ps 36,4; Jes 32,7; Jes 57,20; Hes 11,2; Mi 2,1

soweth: Spr 6,19; Spr 16,28; Spr 22,8; Spr 26,17-22; Hos 8,7; Röm 16,17; Gal 6,7; Gal 6,8

Spr 6,15 Therefore shall his calamity come suddenly; suddenly shall he be broken without remedy.

shall his: Spr 1,27; Spr 29,1; Ps 73,18-20; Jes 30,13; 1. Thes 5,3

he be: 2. Chr 36,16; Ps 50,22; Jer 19,11

Spr 6,16 These six things doth the LORD hate: yea, seven are an abomination unto him:

six: Spr 8,13; Spr 30,18; Spr 30,21; Spr 30,24; Spr 30,29; Am 1,3; Am 1,6; Am 1,9; Am 1,11; Am 2,1; Am 2,4; Am 2,6

an: Spr 3,32; Spr 11,1; Spr 11,20; Spr 15,8; Spr 15,9; Spr 17,15; Spr 20,10; Spr 20,23; 5. Mo 18,10-12; 5. Mo 23,18; 5. Mo 24,4; 5. Mo 25,16; Offb 21,27

unto him: Ps 11,5

Spr 6,17 A proud look, a lying tongue, and hands that shed innocent blood,

A proud look: Spr 30,13; Ps 10,4; Ps 18,27; Ps 73,6-8; Ps 101,5; Ps 131,1; Jes 2,11; Jes 3,9; Jes 3,16; 1. Petr 5,5

lying: Spr 12,22; Spr 14,5; Spr 26,28; Ps 5,6; Ps 120,2; Ps 120,3; Hos 4,1; Hos 4,2; Joh 8,44; Offb 22,15

and hands: Spr 1,11; 5. Mo 27,25; 2. Kö 24,4; Jes 1,15; Jes 59,3-6

Spr 6,18 A heart that deviseth wicked imaginations, feet that be swift in running to mischief,

heart: Spr 24,8; 1. Mo 6,5; Ps 36,4; Jer 4,14; Mi 2,1; Sach 8,17

feet: Spr 1,16; Jes 59,7; Röm 3,15

Spr 6,19 A false witness that speaketh lies, and he that soweth discord among brethren.

A false: Spr 12,17; Spr 19,5; Spr 19,9; Spr 25,18; 2. Mo 20,16; 2. Mo 23,1; 5. Mo 19,16-20; 1. Kö 21,10-15; Ps 27,12; Ps 35,11; Mt 15,19; Mt 26,59; Apg 6,13

that soweth: Spr 6,14; Spr 16,28; Spr 22,10; Spr 26,20; 2. Tim 2,23; Jak 3,14-16; Jak 3,18; 3. Joh 1,9; 3. Joh 1,10

Spr 6,20 My son, keep thy father’s commandment, and forsake not the law of thy mother:

Spr 1,8; Spr 1,9; Spr 7,1-4; Spr 23,22; Spr 30,11; 5. Mo 21,18; 5. Mo 27,16; Eph 6,1

Spr 6,21 Bind them continually upon thine heart, and tie them about thy neck.

Spr 3,3; Spr 4,6; Spr 4,21; Spr 7,3; Spr 7,4; 2. Mo 13,16; 5. Mo 6,8; 2. Kor 3,3

Spr 6,22 When thou goest, it shall lead thee; when thou sleepest, it shall keep thee; and when thou awakest, it shall talk with thee.

Spr 2,11; Spr 3,23; Spr 3,24; Ps 17,4; Ps 43,3; Ps 119,9; Ps 119,11; Ps 119,24; Ps 119,54; Ps 119,97; Ps 119,148; Da 11,18-21

Spr 6,23 For the commandment is a lamp; and the law is light; and reproofs of instruction are the way of life:

the commandment: Ps 19,8; Ps 119,98-100; Ps 119,105; Jes 8,20; 2. Petr 1,19

lamp: Offb 2,5

and reproofs: Spr 5,12; Spr 15,31; Spr 29,15; 3. Mo 19,17; Ps 141,5

the way: Spr 3,18; Spr 4,4; Spr 4,13; Spr 15,24; Jer 21,8

Spr 6,24 To keep thee from the evil woman, from the flattery of the tongue of a strange woman.

keep: Spr 2,16; Spr 5,3; Spr 7,5; Pr 7,26

Spr 6,25 Lust not after her beauty in thine heart; neither let her take thee with her eyelids.

Lust: 2. Sam 11,2-5; Mt 5,28; Jak 1,14; Jak 1,15

take: 2. Kö 9,30; Hl 4,9; Jes 3,16

Spr 6,26 For by means of a whorish woman a man is brought to a piece of bread: and the adulteress will hunt for the precious life.

by: Spr 5,10; Spr 29,3; Spr 29,8; Lu 15,13-15; Lu 15,30

a piece: 1. Sam 2,36

the adulteress: 1. Mo 39,14; Hes 13,8

Spr 6,27 Can a man take fire in his bosom, and his clothes not be burned?

Hi 31,9-12; Hos 7,4-7; Jak 3,5

Spr 6,28 Can one go upon hot coals, and his feet not be burned?
Spr 6,29 So he that goeth in to his neighbor’s wife; whosoever toucheth her shall not be innocent.

he that: 1. Mo 12,18; 1. Mo 12,19; 3. Mo 20,10; 2. Sam 11,3; 2. Sam 11,4; 2. Sam 12,9; 2. Sam 12,10; 2. Sam 16,21; Jer 5,8; Jer 5,9; Hes 22,11; Mal 3,5

toucheth: 1. Mo 20,4-7; 1. Mo 26,10; 1. Mo 26,11; 1. Kor 7,1

Spr 6,30 Men do not despise a thief, if he steal to satisfy his soul when he is hungry;
Spr 6,31 But if he be found, he shall restore sevenfold; he shall give all the substance of his house.

if: 2. Mo 22,1; 2. Mo 22,3; 2. Mo 22,4; 2. Sam 12,6; Hi 20,18; Lu 19,8

he shall give: Mt 18,25

Spr 6,32 But whoso committeth adultery with a woman lacketh understanding: he that doeth it destroyeth his own soul.

lacketh: Spr 7,7; 1. Mo 39,9; 1. Mo 39,10; 1. Mo 41,39; Pr 7,25; Pr 7,26; Jer 5,8; Jer 5,21; Röm 1,22-24

understanding: Hos 4,11; Hos 4,12

destroyeth: Spr 2,18; Spr 2,19; Spr 5,22; Spr 5,23; Spr 7,22; Spr 7,23; Spr 8,36; Spr 9,16-18; Hes 18,31; Hos 13,9; Hebr 13,4

Spr 6,33 A wound and dishonor shall he get; and his reproach shall not be wiped away.

A wound: Spr 5,9-11; Ri 16,19-21; Ps 38,1-8; Ps 51,8

and his: 1. Mo 49,4; 1. Kö 15,5; Ne 13,26; Ps 51,1; Mt 1,6

Spr 6,34 For jealousy is the rage of a man: therefore he will not spare in the day of vengeance.

Spr 27,4; 4. Mo 5,14; 4. Mo 25,11; Ri 19,29; Ri 19,30; Hl 8,6; 1. Kor 10,22

Spr 6,35 He will not regard any ransom; neither will he rest content, though thou givest many gifts.

regard: Spr 4,3; Spr 7,13; Spr 8,25; 2. Kö 5,1; Jes 2,9; Mal 2,9

Spr 7,1; Spr 7,6; Spr 7,10; Spr 7,22; Spr 7,24

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.