Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Prediger 2

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Prediger 2 | Kapitelauswahl

Pr 2,1 Ich sprach in meinem Herzen: Wohlan, ich will wohl leben und gute Tage haben! Aber siehe, das war auch eitel.

Pr 2,2 Ich sprach zum Lachen: Du bist toll! und zur Freude: Was machst du?

Pr 2,3 Da dachte ich in meinem Herzen, meinen Leib mit Wein zu pflegen, doch also, daß mein Herz mich mit Weisheit leitete, und zu ergreifen, was Torheit ist, bis ich lernte, was dem Menschen gut wäre, daß sie tun sollten, solange sie unter dem Himmel leben.

Pr 2,4 Ich tat große Dinge: ich baute Häuser, pflanzte Weinberge;

Pr 2,5 ich machte mir Gärten und Lustgärten und pflanzte allerlei fruchtbare Bäume darein;

Pr 2,6 ich machte mir Teiche, daraus zu wässern den Wald der grünenden Bäume;

Pr 2,7 ich hatte Knechte und Mägde und auch Gesinde, im Hause geboren; ich hatte eine größere Habe an Rindern und Schafen denn alle, die vor mir zu Jerusalem gewesen waren;

Pr 2,8 ich sammelte mir auch Silber und Gold und von den Königen und Ländern einen Schatz; ich schaffte mir Sänger und Sängerinnen und die Wonne der Menschen, allerlei Saitenspiel;

Pr 2,9 und nahm zu über alle, die vor mir zu Jerusalem gewesen waren; auch blieb meine Weisheit bei mir;

Pr 2,10 und alles, was meine Augen wünschten, das ließ ich ihnen und wehrte meinem Herzen keine Freude, daß es fröhlich war von aller meiner Arbeit; und das hielt ich für mein Teil von aller meiner Arbeit.

Pr 2,11 Da ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand gemacht hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach dem Wind und kein Gewinn unter der Sonne.

Pr 2,12 Da wandte ich mich, zu sehen die Weisheit und die Tollheit und Torheit. Denn wer weiß, was der für ein Mensch werden wird nach dem König, den sie schon bereit gemacht haben?

Pr 2,13 Da ich aber sah, daß die Weisheit die Torheit übertraf wie das Licht die Finsternis;

Pr 2,14 daß dem Weisen seine Augen im Haupt stehen, aber die Narren in der Finsternis gehen; und merkte doch, daß es einem geht wie dem andern.

Pr 2,15 Da dachte ich in meinem Herzen: Weil es denn mir geht wie dem Narren, warum habe ich denn nach Weisheit getrachtet? Da dachte ich in meinem Herzen, daß solches auch eitel sei.

Pr 2,16 Denn man gedenkt des Weisen nicht immerdar, ebenso wenig wie des Narren, und die künftigen Tage vergessen alles; und wie der Narr stirbt, also auch der Weise.

Pr 2,17 Darum verdroß mich zu leben; denn es gefiel mir übel, was unter der Sonne geschieht, daß alles eitel ist und Haschen nach dem Wind.

Pr 2,18 Und mich verdroß alle meine Arbeit, die ich unter der Sonne hatte, daß ich dieselbe einem Menschen lassen müßte, der nach mir sein sollte.

Pr 2,19 Denn wer weiß, ob er weise oder toll sein wird? und soll doch herrschen in aller meiner Arbeit, die ich weislich getan habe unter der Sonne. Das ist auch eitel.

Pr 2,20 Darum wandte ich mich, daß mein Herz abließe von aller Arbeit, die ich tat unter der Sonne.

Pr 2,21 Denn es muß ein Mensch, der seine Arbeit mit Weisheit, Vernunft und Geschicklichkeit getan hat, sie einem andern zum Erbteil lassen, der nicht daran gearbeitet hat. Das ist auch eitel und ein großes Unglück.

Pr 2,22 Denn was kriegt der Mensch von aller seiner Arbeit und Mühe seines Herzens, die er hat unter der Sonne?

Pr 2,23 Denn alle seine Lebtage hat er Schmerzen mit Grämen und Leid, daß auch sein Herz des Nachts nicht ruht. Das ist auch eitel.

Pr 2,24 Ist’s nun nicht besser dem Menschen, daß er esse und trinke und seine Seele guter Dinge sei in seiner Arbeit? Aber solches sah ich auch, daß es von Gottes Hand kommt.

Pr 2,25 Denn wer kann fröhlich essen und sich ergötzen ohne ihn?

Pr 2,26 Denn dem Menschen, der ihm gefällt, gibt er Weisheit, Vernunft und Freude; aber dem Sünder gibt er Mühe, daß er sammle und häufe, und es doch dem gegeben werde, der Gott gefällt. Darum ist das auch eitel und Haschen nach dem Wind.

 

Pr 2,1 Ich dachte in meinem Herzen: Auf, ich will es mit der Freude versuchen und das Gute genießen! Aber siehe, auch das ist nichtig!

Herzen: Pr 2,15; Pr 1,16; Pr 3,17-18

Freude: Pr 2,10; Pr 2,26; Pr 7,14; Pr 8,15; Ps 100,2

nichtig: Pr 2,11; Pr 2,15; Pr 4,4; Pr 4,8; Lu 12,20

Pr 2,2 Vom Lachen sprach ich: Es ist töricht! Und von der Freude: Was bringt sie?

Pr 7,3-6; Spr 14,13; Spr 17,22

Pr 2,3 Ich nahm mir in meinem Herzen vor, meinen Leib mit Wein zu verwöhnen, doch so, dass mein Herz in Weisheit die Leitung behielte, und mich an die Torheit zu halten, bis ich sähe, was für die Menschenkinder gut zu tun sei in ihren gezählten Lebenstagen unter dem Himmel.

Wein: Spr 23,31-33; Spr 31,4-5

Weisheit: Ps 49,3-4

Menschenk.: Pr 6,12

Lebenstagen: Pr 5,17; Ps 139,16

Pr 2,4 Ich führte große Unternehmungen durch; ich baute mir Häuser, pflanzte mir Weinberge.

Häuser: 1. Kö 7,1; 1. Kö 7,8

Weinberge: Hl 8,11; Jes 5,1

Pr 2,5 Ich schuf mir Gärten und Parkanlagen und pflanzte darin Fruchtbäume jeder Art.

Ps 107,37; 1. Mo 2,8-9

Pr 2,6 Ich legte mir Wasserteiche an, um daraus den sprossenden Baumwald zu tränken.

Ne 2,14; Ps 107,35

Pr 2,7 Ich kaufte Knechte und Mägde und hatte auch Gesinde, das in meinem eigenen Haus geboren war; so hatte ich auch größere Rinder- und Schafherden als alle, die vor mir in Jerusalem gewesen waren.

Knechte: Esr 2,58

Schafherd.: 1. Kö 5,3; 1. Chr 27,29-31; Hi 1,3; Hi 42,12

Pr 2,8 Ich sammelte mir auch Silber und Gold, Schätze der Könige und Länder; ich verschaffte mir Sänger und Sängerinnen und was zur Wollust der Menschensöhne dient: Frauen über Frauen.

Schätze: 1. Kö 9,27-28

Frauen: 1. Kö 11,1-4

Pr 2,9 Und ich wurde größer und reicher als alle, die vor mir in Jerusalem gewesen waren; auch blieb meine Weisheit bei mir.

1. Kö 10,7; 1. Kö 10,23; 1. Chr 29,25; 2. Chr 9,22

Pr 2,10 Und ich versagte meinen Augen nichts von allem, was sie begehrten; ich hielt mein Herz von keiner Freude zurück; denn mein Herz schöpfte Freude aus all meiner Mühe, und das war mein Teil von aller meiner Mühe.

Pr 3,22; Pr 5,17-19; Pr 8,15

Pr 2,11 Als ich mich aber umsah nach all meinen Werken, die meine Hände gemacht hatten, und nach der Mühe, die ich mir gegeben hatte, um sie zu vollbringen, siehe, da war alles nichtig und ein Haschen nach Wind, und nichts Bleibendes unter der Sonne!

Haschen: Pr 2,17; Pr 1,14; Pr 1,17; 1. Joh 2,15-17

Sonne: Pr 1,3; Pr 1,9; Pr 1,14; Pr 4,7

Pr 2,12 Und ich wandte mich zur Betrachtung der Weisheit, der Tollheit und der Torheit. Denn was wird der Mensch tun, der nach dem König kommt? Das, was man längst getan hat!

Weisheit: Pr 1,17; Pr 7,25

getan: Pr 1,9-10

Pr 2,13 Und ich habe eingesehen, dass die Weisheit einen so großen Vorzug vor der Torheit hat wie das Licht vor der Finsternis.

Weisheit: Pr 7,12; Spr 14,8

Licht: 1. Joh 1,5; Joh 3,19-21

Pr 2,14 Der Weise hat seine Augen im Kopf; der Tor aber wandelt in der Finsternis. Zugleich erkannte ich jedoch, dass ihnen allen das gleiche Geschick widerfährt.

Finstern.: Hi 5,13-15; Mt 6,23; Eph 4,18; Eph 5,8

Geschick: Pr 3,19; Ps 49,11-13

Pr 2,15 Da sprach ich in meinem Herzen: Wenn mir doch das gleiche Geschick widerfährt wie dem Toren, warum bin ich denn so überaus weise geworden? Und ich sprach in meinem Herzen: Auch das ist nichtig!

nichtig: Pr 2,11; Pr 2,19; Pr 2,21; Pr 1,14

Pr 2,16 Denn dem Weisen wird ebenso wenig wie dem Toren ein ewiges Andenken zuteil, weil in den künftigen Tagen längst alles vergessen sein wird. Und wie stirbt doch der Weise samt dem Toren dahin!

vergessen: Pr 1,11; 2. Mo 1,6-8; Hi 8,18

stirbt: Ps 49,11

Pr 2,17 Da hasste ich das Leben; denn mir missfiel das Tun, das unter der Sonne geschieht; denn es ist alles nichtig und ein Haschen nach Wind.

hasste: Hi 7,15-16

nichtig: Pr 2,15

Pr 2,18 Ich hasste auch alle meine Arbeit, womit ich mich abgemüht hatte unter der Sonne, weil ich sie dem Menschen überlassen muss, der nach mir kommt.

hasste: Pr 2,17

nach mir: Pr 2,12

Pr 2,19 Und wer weiß, ob der weise sein wird oder ein Narr? Und doch wird er über all das Macht bekommen, was ich mit Mühe und Weisheit erarbeitet habe unter der Sonne. Auch das ist nichtig!

Pr 3,22; 1. Kö 11,43

Pr 2,20 Da wandte ich mich ab und überließ mein Herz der Verzweiflung über all die Mühe, womit ich mich abgemüht hatte unter der Sonne.

Ps 39,7; 1. Kor 15,16-19

Pr 2,21 Denn das Vermögen, das einer sich erworben hat mit Weisheit, Verstand und Geschick, das muss er einem anderen als Erbteil abgeben, der sich nicht darum bemüht hat. Auch das ist nichtig und ein großes Unglück!

Vermög.: Ps 49,11

Erbteil: 2. Mo 15,17; 4. Mo 34,1-2; Rt 4,5-6

Pr 2,22 Denn was hat der Mensch von all seiner Mühe und dem Trachten seines Herzens, womit er sich abmüht unter der Sonne?

Pr 2,11; Pr 1,3; Pr 3,9; Mt 16,26

Pr 2,23 Denn er plagt sich jeden Tag mit Kummer und Ärger; sogar in der Nacht hat sein Herz keine Ruhe. Auch das ist nichtig!

plagt: Hi 5,7; Hi 14,1

Kummer: Ps 90,10; Spr 12,25

Nacht: Pr 8,16; Hi 7,3; Hi 30,17-18

Pr 2,24 Ist es dann nicht besser für den Menschen, dass er esse und trinke und seine Seele Gutes genießen lasse in seiner Mühsal? Doch habe ich gesehen, dass auch das von der Hand Gottes abhängt.

Pr 3,12-13; Pr 5,17-18; Pr 8,15; Pr 9,7

Pr 2,25 Denn: »Wer kann essen und wer kann genießen ohne mich?«

Wer?: 1. Kö 5,1-3; Jes 1,19

Pr 2,26 Denn dem Menschen, der vor Ihm wohlgefällig ist, gibt Er Weisheit und Erkenntnis und Freude; aber dem Sünder gibt er die Plage, zu sammeln und zusammenzuscharren, um es dem abzugeben, der Gott wohlgefällig ist. Auch das ist nichtig und ein Haschen nach Wind.

Weisheit: 1. Kö 5,9; Spr 2,6; Da 2,21; Jak 1,5

zusammen.: Hi 27,16-17; Ps 127,2; Spr 28,8

 

Pr 2,1 I said in mine heart, Go to now, I will prove thee with mirth, therefore enjoy pleasure: and, behold, this also is vanity.

said: Pr 2,15; Pr 1,16; Pr 1,17; Pr 3,17; Pr 3,18; Ps 10,6; Ps 14,1; Ps 27,8; Ps 30,6; Ps 30,7; Lu 12,19

Go to: 1. Mo 11,3; 1. Mo 11,4; 1. Mo 11,7; 2. Kö 5,5; Jes 5,5; Jak 4,13; Jak 5,1

I will: Pr 8,15; Pr 11,9; Jes 50,5; Jes 50,11; Lu 16,19; Lu 16,23; Jak 5,5; Tit 3,3; Offb 18,7; Offb 18,8

Pr 2,2 I said of laughter, It is mad: and of mirth, What doeth it?

It is: Pr 7,2-6; Spr 14,13; Jes 22,12; Jes 22,13; Am 6,3-6; 1. Petr 4,2-4

Pr 2,3 I sought in mine heart to give myself unto wine, yet acquainting mine heart with wisdom; and to lay hold on folly, till I might see what was that good for the sons of men, which they should do under the heaven all the days of their life.

sought: Pr 1,17; 1. Sam 25,36

yet: Spr 20,1; Spr 31,4; Spr 31,5; Eph 5,18

and to lay: Pr 7,18; Spr 20,1; Spr 23,29-35; Mt 6,24; 2. Kor 6,15-17

till: Pr 6,12; Pr 12,13

all: 1. Mo 47,9; Hi 14,14; Ps 90,9-12

Pr 2,4 I made me great works; I built me houses; I planted me vineyards:

made: 1. Mo 11,4; 2. Sam 18,18; Da 4,30

I builded: 5. Mo 8,12-14; 1. Kö 7,1; 1. Kö 7,2; 1. Kö 7,8-12; 1. Kö 9,1; 1. Kö 15,19; 1. Kö 10,19; 1. Kö 10,20; 2. Chr 8,1-6; 2. Chr 8,11; Ps 49,11

I planted: 1. Chr 27,27; 2. Chr 26,10; Hl 1,14; Hl 7,12; Hl 8,11; Hl 8,12; Jes 5,1

Pr 2,5 I made me gardens and orchards, and I planted trees in them of all kind of fruits:

me: Hl 4,12-16; Hl 5,1; Hl 6,2; Jer 39,4

I planted: 1. Mo 2,8; 1. Mo 2,9; Lu 17,27-29

Pr 2,6 I made me pools of water, to water therewith the wood that bringeth forth trees:

pools: Ne 2,14; Hl 7,4

to water: Ps 1,3; Jer 17,8

Pr 2,7 I got me servants and maidens, and had servants born in my house; also I had great possessions of great and small cattle above all that were in Jerusalem before me:

servants: 1. Kö 9,20-22; Esr 2,58; Ne 7,57

and had: 1. Mo 17,12; 1. Mo 17,13

also: 1. Mo 13,2; 2. Kö 3,4; 1. Chr 27,29-31; 2. Chr 26,10; 2. Chr 32,27-29; Hi 1,3; Hi 42,12

Pr 2,8 I gathered me also silver and gold, and the peculiar treasure of kings and of the provinces: I got me men singers and women singers, and the delights of the sons of men, as musical instruments, and that of all sorts.

silver: 1. Kö 9,14; 1. Kö 9,28; 1. Kö 10,10; 1. Kö 14,21; 1. Kö 14,22; 1. Kö 14,27; 2. Chr 9,11; 2. Chr 9,15-21

men singers: 2. Sam 19,35; Esr 2,65

musical instruments: 1. Chr 25,1; 1. Chr 25,6; Hi 21,11; Hi 21,12; Ps 150,3-5; Da 3,5; Da 3,7; Da 3,15; Am 6,5

Pr 2,9 So I was great, and increased more than all that were before me in Jerusalem: also my wisdom remained with me.

Pr 1,16; 1. Kö 3,12; 1. Kö 10,7; 1. Kö 10,23; 1. Chr 29,25; 2. Chr 1,1; 2. Chr 9,22; 2. Chr 9,23

Pr 2,10 And whatsoever mine eyes desired I kept not from them, I withheld not my heart from any joy; for my heart rejoiced in all my labor: and this was my portion of all my labor.

whatsoever: Pr 3,22; Pr 6,9; Pr 11,9; 1. Mo 3,6; 1. Mo 6,2; Ri 14,2; Hi 31,1; Ps 119,37; Spr 23,5; 1. Joh 2,16

my heart rejoiced: Pr 2,22; Pr 5,18; Pr 9,9; Ps 128,2

Pr 2,11 Then I looked on all the works that my hands had wrought, and on the labor that I had labored to do: and, behold, all was vanity and vexation of spirit, and there was no profit under the sun.

I looked: Pr 1,14; 1. Mo 1,31; 2. Mo 39,43; 1. Joh 2,16; 1. Joh 2,17

behold: Pr 2,17-23; Pr 1,3; Pr 1,14; Hab 2,13; 1. Tim 6,6

Pr 2,12 And I turned myself to behold wisdom, and madness, and folly: for what can the man do that cometh after the king? even that which hath been already done.

I turned: Pr 1,17; Pr 7,25; Pr 2,25

Pr 2,13 Then I saw that wisdom excelleth folly, as far as light excelleth darkness.

I saw: Pr 7,11; Pr 7,12; Pr 9,16; Spr 4,5-7; Spr 16,16; Mal 3,18; Mal 4,1; Mal 4,2

light: Pr 11,7; Ps 119,105; Ps 119,130; Spr 4,18; Spr 4,19; Mt 6,23; Lu 11,34; Lu 11,35; Eph 5,8

Pr 2,14 The wise man’s eyes are in his head; but the fool walketh in darkness: and I myself perceived also that one event happeneth to them all.

wise: Pr 8,1; Pr 10,2; Pr 10,3; Spr 14,8; Spr 17,24; 1. Joh 2,11

one: Pr 9,1-3; Pr 9,11; Pr 9,16; Ps 19,10; Ps 49,10

Pr 2,15 Then said I in my heart, As it happeneth to the fool, so it happeneth even to me; and why was I then more wise? Then I said in my heart, that this also is vanity.

even to me: Pr 1,16; Pr 1,18; 1. Kö 3,12

Then I: Pr 2,1; Pr 1,2; Pr 1,14

Pr 2,16 For there is no remembrance of the wise more than of the fool forever; seeing that which now is in the days to come shall all be forgotten. And how dieth the wise man? as the fool.

there is: Pr 1,11; 2. Mo 1,6; 2. Mo 1,8; Ps 88,12; Ps 103,16; Mal 3,16

how: Pr 6,8; 2. Sam 3,33; Ps 49,10; Hebr 9,27

Pr 2,17 Therefore I hated life; because the work that is wrought under the sun is grievous unto me: for all is vanity and vexation of spirit.

I hated: 4. Mo 11,15; 1. Kö 19,4; Hi 3,20-22; Hi 7,15; Hi 7,16; Hi 14,13; Jer 20,14-18; Jon 4,3; Jon 4,8; Phil 1,23-25

work: Pr 1,14; Pr 3,16; Hes 3,14; Hab 1,3

for: Pr 2,11; Pr 2,22; Pr 6,9; Ps 89,47

Pr 2,18 Yea, I hated all my labor which I had taken under the sun: because I should leave it unto the man that shall be after me.

I hated: Pr 2,4-9; Pr 1,13; Pr 4,3; Pr 5,18; Pr 9,9

I should: Pr 2,26; Pr 5,13; Pr 5,14; 1. Kö 11,11-13; Ps 17,14; Ps 39,6; Ps 49,10; Lu 12,20; Lu 16,27; Lu 16,28; Apg 20,29; Apg 20,30; 1. Kor 3,10

Pr 2,19 And who knoweth whether he shall be a wise man or a fool? yet shall he have rule over all my labor wherein I have labored, and wherein I have showed myself wise under the sun. This is also vanity.

who knoweth: Pr 3,22; 1. Kö 12,14-20; 1. Kö 14,25-28; 2. Chr 10,13-16; 2. Chr 12,9; 2. Chr 12,10

wise under: Pr 9,13; Lu 16,8; Jak 1,17; Jak 3,17

Pr 2,20 Therefore I went about to cause my heart to despair of all the labor which I took under the sun.

1. Mo 43,14; Hi 17,11-15; Ps 39,6; Ps 39,7; 1. Kor 15,19; 2. Kor 1,8-10; 1. Thes 3,3; 1. Thes 3,4

Pr 2,21 For there is a man whose labor is in wisdom, and in knowledge, and in equity; yet to a man that hath not labored therein shall he leave it for his portion. This also is vanity and a great evil.

whose: Pr 2,17; Pr 2,18; Pr 9,18; 2. Chr 31,20; 2. Chr 31,21; 2. Chr 33,2-9; 2. Chr 34,2; 2. Chr 35,18; 2. Chr 36,5-10; Jer 22,15; Jer 22,17

Pr 2,22 For what hath man of all his labor, and of the vexation of his heart, wherein he hath labored under the sun?

hath man: Pr 1,3; Pr 3,9; Pr 5,10; Pr 5,11; Pr 5,17; Pr 6,7; Pr 6,8; Pr 8,15; Spr 16,26; 1. Tim 6,8

and of the: Pr 4,6; Pr 4,8; Ps 127,2; Mt 6,11; Mt 6,25; Mt 6,34; Mt 16,26; Lu 12,22; Lu 12,29; Phil 4,6; 1. Petr 5,7

Pr 2,23 For all his days are sorrows, and his travail grief; yea, his heart taketh not rest in the night. This is also vanity.

all: 1. Mo 47,9; Hi 5,7; Hi 14,1; Ps 90,7-10; Ps 90,15; Ps 127,2

his heart: Pr 5,12; Es 6,1; Hi 7,13; Hi 7,14; Ps 6,6; Ps 6,7; Ps 32,4; Ps 77,2-4; Da 6,18; Apg 14,22

Pr 2,24 There is nothing better for a man, than that he should eat and drink, and that he should make his soul good in his labor. This also I saw, that it was from the hand of God.

nothing: Pr 3,12; Pr 3,13; Pr 3,22; Pr 5,18; Pr 8,15; Pr 9,7-9; Pr 11,9; Pr 11,10; 5. Mo 12,12; 5. Mo 12,18; Ne 8,10; Apg 14,17; 1. Tim 6,17

that it: Pr 3,13; Pr 5,19; Pr 6,2; Mal 2,2; Lu 12,19; Lu 12,20

Pr 2,25 For who can eat, or who else can hasten hereunto, more than I?

who can: Pr 2,1-12; 1. Kö 4,21-24

Pr 2,26 For God giveth to a man that is good in his sight wisdom, and knowledge, and joy: but to the sinner he giveth travail, to gather and to heap up, that he may give to him that is good before God. This also is vanity and vexation of spirit.

in his sight: 1. Mo 7,1; Lu 1,6

wisdom: 2. Chr 31,20; 2. Chr 31,21; Spr 3,13-18; Jes 3,10; Jes 3,11; Joh 16,24; Röm 14,17; Röm 14,18; 1. Kor 1,30; 1. Kor 1,31; Gal 5,22; Gal 5,23; Kol 1,9-12; Kol 3,16; Kol 3,17; Jak 3,17

to the sinner: Hi 27,16; Hi 27,17; Spr 13,22; Spr 28,8

Pr 3,1; Pr 3,11; Pr 3,16

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.