Menü

Über uns

„Hier ist das standhafte Ausharren der Heiligen, hier sind die, welche die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus bewahren!“ – Offb. 12,14

Die Bibel stellt größere Schätze bereit… (Ps. 119,72)

als alle Goldvorräte der Erde zusammen. Die Liebe zum Wort Gottes, und die Suche nach Schätzen hat gläubige Christen schon Jahrtausende fasziniert, begeistert und angetrieben, neue Entdeckungen in der Bibel zu machen. Nicht nur das, sie gingen darüber hinaus. Sie nahmen die Bibel als Lebensbuch, Wegweiser, Richtschnur und Korrekturmaßstab für Ihr Leben. In selbstloser Hingabe gaben Sie die Schätze des Wortes Gottes an Ihre Mitmenschen weiter. Dabei nahmen Sie Entbehrung, Verfolgung, Schmähung und den Tod durch gottlose Menschen in Kauf. Gegensätzlicher könnte sich der Geist Gottes gar nicht mehr offenbaren. im Kontrast zum Geist der Verfolgung, des Streites und des Kampfes arbeitete Gott seit jeher mit einer leisen und sachten und liebevollen Stimme an den Herzen der Menschen durch die gesamten Zeitalter hindurch. Doch diese gütige und liebevolle Handlungsweise Gottes wird nur den Menschen ersichtlich, die sich für das lebendige Wort Gottes öffnen.

 

 

Größtes Ziel dieser Website ist es… (Eph. 4,13)

die Einheit und Verbunden des Glaubens zu stärken. Schon Seit dem Beginn des Sündenfalls, hatte Gott auf dieser Erde eine Gruppe von Gott-Gläubigen Menschen, die den Namen des Herrn anriefen und somit vereint im Glauben, den wahren Schöpfer und Erlösers Jesus Christi anbeteten.

Die Linie der Gottesanbeter:

  • Set / Henoch (Gen. 4,26) 
  • Henoch (Gen. 5,24)
  • Noah (Gen. 6,9)
    Noah und Set überschnitten sich im Zeitstrahl um ca. 4 Jahre
  • Abraham (Jak. 2,23)
    Zwischen Noah und Abraham lagen nur ca. 2 Jahre!
  • Isaak (Gen. 17,21)
  • Jakob (Gen. 32,28)
  • Levi (Num. 3,12)
  • Mose (5.Mo. 34,10)
  • Das Volk Israel (Jes. 49,6)
  • Nachfolger Jesu /Frühe Christengemeinde (Apg. 20,7)
  • 7 Gemeinden (80 n.Chr. – heute)
  • Endzeitgemeinde (Offb. 10,11; Laodizea Offb.3,14-22)

Vom Sündenfall bis heute besteht eine ununterbrochene Kette von vereinten und wahren Gottesanbetern und von einer Gemeinde Gottes, welche die empfangene Wahrheit in vollem Umfang an die nächste Generation weiterträgt.

Meinungsverschiedenheiten beruhen auf unvollständigem, fragmenthaftem Wissen. Wenn man nicht bereit ist, seine kulturelle Brille zur Seite zu legen, kommt es unweigerlich zu Meinungsverschiedenheiten. Das Wort Gottes steht über jeglicher menschengemachte Kultur. Kulturen kommen und gehen, aber das Wort Gottes besteht ewiglich. Gehen wir ohne vorgesetzter Brille an die Bibel heran, und lassen Sie zu uns sprechen, so vereint das Wort Gottes die Gläubigen in jedem Fall im Glauben. Erkenntnis im Worte Gottes führt aber auch zwangsweise zur Unterordnung. Nehmen wir die Lehren des Worte Gottes in unserem Leben auf, so führt es unweigerlich zu Früchten des Dienes und der Selbstverleugnung. Dies schließt mit ein, dass ich mich der Gemeinde Gottes unterordne, auch wenn diese in allen Belangen nach Außen fehlerhaft zu scheinen mag. Nur in der ausgewählten von Gott eingesetzten Gemeinde Gottes lernen wir Unterordnung, Selbstaufgabe, andere (fehlerhafte) Menschen zu lieben, zu Dienen, Gemeinschaft am Leib Christi zu haben, und Ermahnung und Korrektur zu erfahren. Ohne Gemeinschaft ist geistliches Wachstum nahezu unmöglich, und beschränkt sich allenfalls auf Wachstum des Wissens. Wer andere Tadelt und nicht bereit ist, andere zu lieben, trägt nicht den unermüdlichen geduldigen Geist Christi in sich, und hat kein Teil an der Gemeinde Gottes. Daher ist es das außerordentlich große Anliegen des Autors, dem Leser bewusst zu machen, welch große Bedeutung die Gemeinschaft mit Mitgläubigen im geistlichen Leben hat. Wie oben skizziert, haben Gläubige immer und zu allen Zeiten in der Gemeinschaft Gott angebetet (nie alleine und abgesondert!)

Glaubensüberzeugungen… (1.Petr. 3,15)

 Nachfolgend sind die absoluten Grundfundamente und Glaubensüberzeugungen der Bibel, ohne die, eine Nutzung der Website nicht dienlich scheint. 

I. 

Gott
Es gibt viele Götter, aber es gibt nur ein lebendiger und Errettender Gott, der die Menschen seit jeher so geliebt hat, dass er für die Menschheit seinen Sohn töten lies. (Apg. 2,21; Joh. 3,16)
II.
Jesus

Jesus ist der Schöpfer und  Erlöser der Menschheit. Die gesamte Bibel ist eine Offenbarung der Göttlichkeit  Jesu Christi. (Joh. 1)

III.
Gott = 3 und doch 1

Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist sind zentrale Handlungsakteure im Erlösungsgeschehen. (Offb. 1,4-5; 1.Petr. 2,2; Mt. 28,19; Gen. 1,1-3)

IV.
Die Bibel

ist das inspirierte Wort Gottes und 100-Prozentige kompromisslose Wahrheit. Unanfechtbar, unzerstörbar und sich selbst rechtfertigend. (2.Petr. 1,20-21)

V.
Schöpfung

Jesus ist der Schöpfer der Menschheit und hat die Erde vor 6000 Jahren in 6 Tagen erschaffen. (Gen. 1)

VI.
Heiligtum

Die Heiligtumslehre ist der zentrale Schnittpunkt, an der jede falsche und verführerische Lehre entlarvt werden kann. Liegt kein Kenntnis über den Heiligtumsdienst vor, so ist ein Studium der Bibel bedeutungslos. (Hebräer) 

VII.
Ruhetag

Am Ende der Schöpfung ruhte der Schöpfer und hat es auch seinen Nachfolgern als Zeichen der Schöpfung und Erlösung geboten, dies zu tun. Am Schluss der Zeit werden die wahren Gottesanbeter am halten des Sabbats erkannt werden (Gen. 2,1-3; Dan. 7,25; Offb. 14,12) 

VIII.
Wiederkunft Jesu

Die letzte Gemeinde hat von Gott den Auftrag erhalten, die Wiederkunft Jesu und den dreifache Engelsbotschaft den Nationen  zu verkündigen. (Offb. 14,6-13)

IX.

Berufen zur Aussendung

Obwohl mit Gold überhäuft, ist die letzte Gemeinde (Laodizea) doch arm und splitternackt. Ungeachtet dessen, ist es die Aufgabe der letzten Generation der Gläubigen, das Evangelium in der Welt zu verkündigen und den Mitmenschen zu dienen.

X.

Gesetz Gottes

Ps.119 beschreibt die Schönheit und Bedeutung des Gesetzes Gottes für die Gläubigen. Das Gesetz Gottes währt ewiglich, ist unverändlich und stellt eine verbindliche Richtschnur für jeden wahren Gottesanbeter dar. (Mt. 5,18; 1.Kön.8,9)

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

- Werte -

Der Mensch, unermesslich und unbezahlbar an Wert, lässt sich mit dem Gold und Silber dieser Welt nicht bezahlen. (Jes. 13,12) Gott hat den Menschen in seinem Bilde geschaffen, was die Bibel im Verlauf der nachfolgenden Kapitel 3 mal wiederholt. Durch die Sünde wurde er zum sterblichen törichten Restposten und gehörte von nun ab zum Sonderabfall im Universum. Doch aufgrund des Erlösungsplanes ist es dem Menschen wieder möglich, den ursprünglichen Wert zurückzuerhalten (Jes. 13,12). 

- Mission -

Diese Website möchte dem Menschen helfen, den ursprünglichen Wert des Menschen, den er erhält, wenn er zum Sohn des Höchsten wird (1.Joh. 3,1), zurück zu entdecken. Die Website möchte das ewige Evangelium der drei Engel in Offenbarung 14 verkündigen, und Menschen ermutigen, eine persönliche und innige Beziehung mit Ihrem Schöpfer und Erlöser zu führen. Des weiteren sollen die Menschen dazu angehalten werden, sich auf die baldige Wiederkunft Jesu vorzubereiten.

- Fokus -

Der alleinige Fokus dieser Website liegt auf der Bibel und den Zeichen der Zeit. Die Schönheit der Bibel soll zur Geltung gebracht werden und das Verständnis der Wahrheit erleichtert werden. 

- Ehrenamtlich -

Die gesamte Website wird ehrenamtlich betrieben. Sie soll zur Erbauung im Glauben dienen, und wurde im Dienst für den Mitmenschen erstellt. „…Umsonst habt ihr’s empfangen, umsonst gebt es auch.“ 

Ehrenamtlicher Dienst

Möchten Sie die Verkündigung des ewigen Evangeliums unterstützen?

Sie ermöglichen es, dass die Website weiterhin in Betrieb bleibt und das neue Materialien zur Verfügung gestellt werden kann. 

Unterstützen Sie die Arbeit mit einer kleinen Spende 

Helfen Sie mit, die Unkosten dieser Website zu decken, damit noch mehr Materialien zur Verfügung gestellt werden kann. 

*Zehntengelder dürfen für die Unterstützung dieser Arbeit nicht verwendet werden und werden nicht akzeptiert.