Menü

„Aber in dem allem überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat.“
Röm. 8,37 


1. Warum werden wir zur Geduld ermahnt?

„Die Geduld aber soll ihr Werk tun bis ans Ende, damit ihr vollkommen und unversehrt seid und kein Mangel an euch sei.“ Jak. 1,4 Lu84 

 

2. Wie vollkommen sollen wir sein und in wem?

„Darum sollt ihr vollkommen sein, gleichwie euer Vater im Himmel vollkommen ist!“ Mt. 5,48 „Durch ihn seid auch ihr davon erfüllt; denn er ist das Haupt aller Mächte und Gewalten.“ Kol. 2,10 EÜ

 

3. Was sollen wir tun, nachdem wir Christus angenommen haben?

„Darum wollen wir die Anfangsgründe des Wortes von Christus lassen und zur vollen Reife übergehen, wobei wir nicht nochmals den Grund legen mit der Buße von toten Werken und dem Glauben an Gott.“ Heb. 6,1

 

4. Worin soll der Christ wachsen?

„Wachst dagegen in der Gnade und in der Erkenntnis unseres Herrn und Retters Jesus Christus.“ 2.Petr. 3,18

 

5. Wie kann man in der Gnade wachsen?

„… setzt deshalb allen Eifer daran und reicht in eurem Glauben die Tugend dar, … die Erkenntnis, … die Selbstbeherrschung, … das standhafte Ausharren, … die Gottesfurcht, … die Bruderliebe,… die Liebe. 2.Petr. 1,5-8

 

6. Warum möchte Jesus dieses Wachstum in seinen Jüngern sehen?

„… damit er sie sich selbst darstelle als eine Gemeinde, die herrlich sei, so dass sie weder Flecken noch Runzeln noch etwas ähnliches habe, sondern dass sie heilig und tadellos sei.“ Eph. 5,27

 

7. Wodurch wird der Christ wachsen?

„… seid als neugeborene Kindlein begierig nach der unverfälschten Milch des Wortes, damit ihr durch sie heranwachst.“ 1.Petr. 2,2 „Dein Wort ward meine Speise.“ Jer. 15,16a Lu84 „Ich bewahre dein Wort in meinem Herzen, damit ich nicht gegen dich sündige.“ Ps. 119,11; siehe auch Kol. 3,16

 

8. Was bedeutet dem Christ das Wort Gottes?

„… dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost.“ Jer. 15,16b

 

9. Warum ist die Heilige Schrift gegeben worden?

„Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur .berführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet.“ 2.Tim. 3,16-17

 

10. Was ist ein Beweis und das Band der Vollkommenheit?

„Denn wir alle verfehlen uns vielfach; wenn jemand sich im Wort nicht verfehlt, so ist er ein vollkommener Mann, fähig, auch den ganzen Leib im Zaum zu halten.“ Jak. 3,2 „Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit.“ Kol. 3,14; siehe Phil. 3,13-14; Heb. 12,14

 

11. Wie vollkommen sollen wir werden?

„Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch, und euer ganzes [Wesen], der Geist, die Seele und der Leib, möge untadelig bewahrt werden bei der Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus!“ 1.Thess. 5,23  

12Bibelstudien Teil 12: Christliches Wachstum und Leben
12.1Wachstum in der Gnade
12.2Des Christen Panzer
12.3Im Licht wandeln
12.4Rettender Glaube
12.5Prüfungen und ihr Zweck
12.6Das Überwinden
12.7Der Zweck der Trübsal
12.8Trost im Leiden
12.9Auf Jesum vertrauen und hoffen
12.10Geduld
12.11Zufriedenheit
12.12Frohsinn
12.13Christliche Höflichkeit
12.14Bekennen der Vergehungen und gegenseitiges Vergeben
12.15Die Pflicht einander zu ermutigen
12.16Die Einigkeit der Gläubigen
12.17Sanftmut und Demut
12.18Nüchternheit
12.19Weisheit
12.20Fleiß
12.21Charaktervollkommenheit
12.22Säen und Ernten
Quellenverzeichhnis
  • Bibellesungen für den Familienkreis. Ein Studium der Bibel nach Gegenständen, systematisch geordnet für öffentlichen und privaten Gebrauch ; enthält 200 Lesungen, in denen beinahe 4000 Fragen über wichtige religiöse gegenstände beantwortet werden. Von einer großen Anzahl Bibelforschern ausgearbeitet (1923). neue, umgearb. und verm. Aufl. Brookfield, Ill. [u.a.]: Pacific Press.