Menü

„Die Liebe sei ungeheuchelt!“
Röm. 12,9

1. Welcher Sünde machten sich die Pharisäer schuldig?

„Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, welcher die Heuchelei ist!“ Lk. 12,1

Anmerkung: Heuchelei ist, sich mit List zu verstellen und anders zu geben als man ist. Verstellung ist das Verbergen des wahren Charakters und der wirklichen Absichten, besonders, wenn man sich den Anschein großer Tugend und Frömmigkeit gibt.  

 

2. Wie zeigten die Pharisäer, dass sie Heuchler waren?

„Ihr Heuchler! Treffend hat Jesaja von euch geweissagt, wenn er spricht: Dieses Volk naht sich zu mir mit seinem Mund und ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist fern von mir.“ Mt. 15,7-8

 

3. Wie machten sie Gottes Gesetz ungültig?

„Gott hat gesagt: Ehre Vater und Mutter!, und: Wer Vater oder Mutter verflucht, soll mit dem Tod bestraft werden. Ihr aber lehrt: Wer zu Vater oder Mutter sagt: Was ich dir schulde, erkläre ich zur Opfergabe!, der braucht seinen Vater oder seine Mutter nicht mehr zu ehren. Damit habt ihr Gottes Wort um eurer Überlieferung willen außer Kraft gesetzt.“ Mt. 15,4-6 EÜ

 

4. Wie beten nach Jesu Aussage die Heuchler?

„Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler; denn sie stellen sich gern in den Synagogen und an den Straßenecken auf und beten, um von den Leuten bemerkt zu werden. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon empfangen.“ Mt. 6,5

 

5. Wie nennt Jesus diejenigen, die die Fehler anderer sehen, aber ihre eigenen Fehler weder sehen noch sein lassen wollen?

„Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, dann kannst du versuchen, den Splitter aus dem Auge deines Bruders herauszuziehen.“ Mt. 7,5

 

6. Wie geht ein Heuchler mit seinem Nächsten um?

„Mit seinem Mund richtet ein gewissenloser Mensch seinen Nächsten zugrunde.“ Sprüche 11,9 „… denn in seinem Herzen ist er berechnend; er spricht zu dir: Iss und trink!, und sein Herz ist doch nicht mit dir.“ Sprüche 23,7 Lu84

 

7. Welcher Apostel machte sich einst der Heuchelei schuldig?

„Ebenso unaufrichtig wie er verhielten sich die anderen Juden, sodass auch Barnabas durch ihre Heuchelei verführt wurde.“ Gal.  2,13 EÜ

 

8. Warum widerstand Paulus dem Petrus in dieser Sache?

„Als Kephas aber nach Antiochia gekommen war, bin ich ihm offen entgegengetreten, weil er sich ins Unrecht gesetzt hatte.“ Gal.  2,11 EÜ

 

9. Was sagte David, dass er nicht tun werde?

„Ich sitze nicht bei falschen Leuten und gehe nicht um mit Hinterlistigen.“ Ps. 26,4

 

10. Wie soll unsere Liebe geartet sein?

„Die Liebe sei ungeheuchelt! Hasst das Böse, haltet fest am Guten!“ Röm. 12,9

 

11. Was wird aus der Hoffnung der Heuchler werden?

„Das ist der Weg all derer, die Gott vergessen; ja, die Hoffnung des Ruchlosen geht zugrunde!“ Hi. 8,13

 

12. Was wird das Schicksal des Knechts sein, der obwohl er bekennt, seinen Herrn zu lieben, durch seine Handlungen zeigt, dass er weltlich gesinnt ist, kein Verlangen nach dem Kommen seines Herrn hat und auch keine Vorbereitung dafür trifft?

„… so wird der Herr jenes Knechtes an einem Tag kommen, da er es nicht erwartet, und zu einer Stunde, die er nicht kennt, und wird ihn entzweihauen und ihm seinen Teil mit den Heuchlern geben. Da wird das Heulen und Zähneknirschen sein.“ Mt. 24,50-51  „Die Sünder in Zion sind erschrocken, Zittern hat die Heuchler ergriffen: Wer von uns kann bei einem verzehrenden Feuer wohnen? Wer von uns kann bei der ewigen Glut bleiben?“ Jes. 33,14

 

13. Was ist ein Kennzeichen der himmlischen Weisheit?

„Die Weisheit von oben aber ist erstens rein, sodann friedfertig, gütig; sie lässt sich etwas sagen, ist voll Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch und frei von Heuchelei.“ Jak. 3,17

15Bibelstudie Teil 15: Ermahnungen und Warnungen
15.1Stolz
15.2Selbstsucht
15.3Geiz und Habsucht
15.4Schulden
15.5Ansehen der Person
15.6Abfall
15.7Unglaube
15.8Richten
15.9Schwatzen und Verleumden
15.10Neid, Eifersucht und Haß
15.11Heuchelei
15.12Gefahr der Verwerfung des Lichts
15.13Die gerechte Belohnung
Quellenverzeichhnis
  • Bibellesungen für den Familienkreis. Ein Studium der Bibel nach Gegenständen, systematisch geordnet für öffentlichen und privaten Gebrauch ; enthält 200 Lesungen, in denen beinahe 4000 Fragen über wichtige religiöse gegenstände beantwortet werden. Von einer großen Anzahl Bibelforschern ausgearbeitet (1923). neue, umgearb. und verm. Aufl. Brookfield, Ill. [u.a.]: Pacific Press.