Menü

1. In wessen Fußstapfen sollen wir gehen?

1.Petr. 2,21 EÜ
„Dazu seid ihr berufen, weil auch Christus für uns gelitten und uns ein Vorbild hinterlassen hat, damit ihr seinen Fußstapfen nachfolgt.“

2. Wie sollte der Christ leben?

1.Joh. 2,6
„Wer sagt, dass er in ihm bleibt, muss auch leben, wie er gelebt hat.“
siehe auch Kol. 2,6

3. Welche Gesinnung sollten wir haben?

Phil. 2,5
„Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie es Christus Jesus auch war.“

Anmerkung
. Die Gesinnung Jesu zeichnet sich durch Demut aus (Phil. 2,6-8); Abhängigkeit zu sein von Gott (Johannes 5,19.30); dem Vorsatz, nur den Willen des Vaters zu tun (Johannes 5,30; 6,38); sich um andere zu sorgen (Apg. 10,38); und die Bereitschaft, für das Wohlergehen anderer Opfer zu bringen, zu leiden, ja selbst zu sterben (2.Kor. 8,9; Röm. 5,6-8; 1.Petr. 2,24).

4. Welches Beispiel des Gehorsams zu seinen Eltern gab uns Jesus?

Lk. 2,51
„Und er ging mit ihnen hinab und kam nach Nazareth und ordnete sich ihnen unter.“

5. Was wird aus der Zeit der Kindheit und Jugend Jesu berichtet?

Lk. 2,52
„Und Jesus nahm zu an Weisheit und Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.“

6. Welches Beispiel gab er uns bezüglich der Taufe?

Mt. 3,13-15
„Da kommt Jesus aus Galiläa an den Jordan zu Johannes, um sich von ihm taufen zu lassen. Johannes aber wehrte ihm und sprach: Ich habe es nötig, von dir getauft zu werden, und du kommst zu mir? Jesus aber antwortete und sprach zu ihm: Lass es jetzt so geschehen; denn so gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen!“

7. Wie lehrte Jesus uns ein Leben des Gebets?

Lk. 9,28
„Es geschah aber in jenen Tagen, dass er hinausging auf den Berg, um zu beten; und er verharrte die Nacht hindurch im Gebet zu Gott.“ Lk. 6,12 „Es geschah aber … dass er Petrus und Johannes und Jakobus zu sich nahm und auf den Berg stieg, um zu beten.“
siehe auch Mt. 6,9

8. Welche Arbeit war seine Lebensaufgabe?

Apg. 10,38
„… wie dieser umherzog und Gutes tat.“

9. Für wen und warum verließ Christus die Reichtümer des Himmels?

2.Kor. 8,9
„Denn ihr kennt ja die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, dass er, obwohl er reich war, um euretwillen arm wurde, damit ihr durch seine Armut reich würdet.“

10. Wie verhielt er sich, als er beschimpft und misshandelt wurde?

1.Petr. 2,23 Hfa
„Beschimpfungen ertrug er ohne Widerspruch, gegen Misshandlungen wehrte er sich nicht; lieber vertraute er sein Leben Gott an, der ein gerechter Richter ist.“

11. Was betete er für diejenigen, die ihn kreuzigten?

Lk. 23,34
„Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“
siehe Apg. 3,17

12. Welches inspirierte Zeugnis wird von ihm abgelegt?

Hebr. 1,9 Lu84
„Du hast geliebt die Gerechtigkeit und gehasst die Ungerechtigkeit; darum hat dich, o Gott, dein Gott gesalbt mit Freudenöl wie keinen deinesgleichen.“



Weitere Bibelthemen:

4.Bibelstudie Teil 4: Leben, Gleichnisse und Wunder Christi
4.1Geburt, Kindheit und frühes Leben Christi
4.2Christi öffentliches Wirken
4.3Christus der große Lehrer
4.4Die Gleichnisse Christi
4.5Die Wunder Christi
4.6Die Leiden Christi
4.7Die Auferstehung Christi
4.8Annahme bei Gott
4.9Ein sündloses Leben
4.10Unser Vorbild
4.11Unser Helfer und Freund

Quellenverzeichnis:

  • Bibellesungen für den Familienkreis. Ein Studium der Bibel nach Gegenständen, systematisch geordnet für öffentlichen und privaten Gebrauch ; enthält 200 Lesungen, in denen beinahe 4000 Fragen über wichtige religiöse Gegenstände beantwortet werden. Von einer großen Anzahl Bibelforschern ausgearbeitet (1923). Oben verwendete Quelle wurde von Gihon Publishing (2013) überarbeitet.