Menü

2.Mose 4

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

2.Mose 4

2. Mo 4,1 Mose antwortete und sprach: Siehe, sie werden mir nicht glauben noch meine Stimme hören, sondern werden sagen: Der HERR ist dir nicht erschienen.

2. Mo 4,2 Der HERR sprach zu ihm: Was ist’s, was du in deiner Hand hast? Er sprach: Ein Stab.

2. Mo 4,3 Er sprach: Wirf ihn vor dir auf die Erde. Und er warf ihn von sich; da ward er zur Schlange, und Mose floh vor ihr.

2. Mo 4,4 Aber der HERR sprach zu ihm: Strecke deine Hand aus und erhasche sie bei dem Schwanz. Da streckte er seine Hand aus und hielt sie, und sie ward zum Stab in seiner Hand.

2. Mo 4,5 Darum werden sie glauben, daß dir erschienen sei der HERR, der Gott ihrer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs.

2. Mo 4,6 Und der HERR sprach weiter zu ihm: Stecke deine Hand in deinen Busen. Und er steckte seine Hand in seinen Busen und zog sie wieder heraus; siehe, da war aussätzig wie Schnee.

2. Mo 4,7 Und er sprach: Tue sie wieder in deinen Busen. Und er tat sie wieder in seinen Busen und zog sie heraus; siehe, da ward sie wieder wie sein anderes Fleisch.

2. Mo 4,8 Wenn sie dir nun nicht werden glauben noch deine Stimme hören bei dem einen Zeichen, so werden sie doch glauben deine Stimme bei dem andern Zeichen.

2. Mo 4,9 Wenn sie aber diesen zwei Zeichen nicht glauben werden noch deine Stimme hören, so nimm Wasser aus dem Strom und gieß es auf das trockene Land, so wird das Wasser, das du aus dem Strom genommen hast, Blut werden auf dem trockenen Lande.

2. Mo 4,10 Mose aber sprach zu dem HERRN: Ach mein HERR, ich bin je und je nicht wohl beredt gewesen, auch nicht seit der Zeit, da du mit deinem Knecht geredet hast; denn ich habe eine schwere Sprache und eine schwere Zunge.

2. Mo 4,11 Der HERR sprach zu ihm: Wer hat dem Menschen den Mund geschaffen? Oder wer hat den Stummen oder Tauben oder Sehenden oder Blinden gemacht? Habe ich’s nicht getan, der HERR?

2. Mo 4,12 So geh nun hin: Ich will mit deinem Munde sein und dich lehren, was du sagen sollst.

2. Mo 4,13 Mose sprach aber: Mein HERR, sende, welchen du senden willst.

2. Mo 4,14 Da ward der HERR sehr zornig über Mose und sprach: Weiß ich denn nicht, daß dein Bruder Aaron aus dem Stamm Levi beredt ist? und siehe, er wird herausgehen dir entgegen; und wenn er dich sieht, wir er sich von Herzen freuen.

2. Mo 4,15 Du sollst zu ihm reden und die Worte in seinen Mund legen. Und ich will mit deinem und seinem Munde sein und euch lehren, was ihr tun sollt.

2. Mo 4,16 Und er soll für dich zum Volk reden; er soll dein Mund sein, und du sollst sein Gott sein.

2. Mo 4,17 Und diesen Stab nimm in deine Hand, mit dem du die Zeichen tun sollst.

2. Mo 4,18 Mose ging hin und kam wieder zu Jethro, seinem Schwiegervater, und sprach zu ihm: Laß mich doch gehen, daß ich wieder zu meinen Brüdern komme, die in Ägypten sind, und sehe, ob sie noch leben. Jethro sprach zu ihm: Gehe hin mit Frieden.

2. Mo 4,19 Auch sprach der HERR zu ihm in Midian: Gehe hin und ziehe wieder nach Ägypten; denn die Leute sind tot, die nach deinem Leben standen.

2. Mo 4,20 Also nahm Mose sein Weib und seine Söhne und führte sie auf einem Esel und zog wieder nach Ägyptenland und nahm den Stab Gottes in seine Hand.

2. Mo 4,21 Und der HERR sprach zu Mose: Siehe zu, wenn du wieder nach Ägypten kommst, daß du alle Wunder tust vor Pharao, die ich dir in deine Hand gegeben habe; aber ich will sein Herz verstocken, daß er das Volk nicht lassen wird.

2. Mo 4,22 Und du sollst zu ihm sagen: So sagt der HERR: Israel ist mein erstgeborener Sohn;

2. Mo 4,23 und ich gebiete dir, daß du meinen Sohn ziehen lassest, daß er mir diene. Wirst du dich des weigern, so will ich deinen erstgeborenen Sohn erwürgen.

2. Mo 4,24 Und als er unterwegs in der Herberge war, kam ihm der HERR entgegen und wollte ihn töten.

2. Mo 4,25 Da nahm Zippora einen Stein und beschnitt ihrem Sohn die Vorhaut und rührte ihm seine Füße an und sprach: Du bist mir ein Blutbräutigam.

2. Mo 4,26 Da ließ er von ihm ab. Sie sprach aber Blutbräutigam um der Beschneidung willen.

2. Mo 4,27 Und der HERR sprach zu Aaron: Gehe hin Mose entgegen in die Wüste. Und er ging hin und begegnete ihm am Berge Gottes und küßte ihn.

2. Mo 4,28 Und Mose sagte Aaron alle Worte des HERRN, der ihn gesandt hatte, und alle Zeichen, die er ihm befohlen hatte.

2. Mo 4,29 Und sie gingen hin und versammelten alle Ältesten von den Kindern Israel.

2. Mo 4,30 Und Aaron redete alle Worte, die der HERR mit Mose geredet hatte, und er tat die Zeichen vor dem Volk.

2. Mo 4,31 Und das Volk glaubte. Und da sie hörten, daß der HERR die Kinder Israel heimgesucht und ihr Elend angesehen hätte, neigten sie sich und beteten an.

 

2. Mo 4,1 Und Mose antwortete und sprach: Aber siehe, sie werden mir nicht glauben und nicht auf mich hören, sondern sagen: Der HERR ist dir nicht erschienen!

2. Mo 2,14; 2. Mo 3,18; Joh 4,48

2. Mo 4,2 Da sprach der HERR zu ihm: Was hast du in deiner Hand? Er antwortete: Einen Stab!

2. Kö 4,2

2. Mo 4,3 Da sprach er: Wirf ihn auf die Erde! Und er warf ihn auf die Erde; da wurde er zu einer Schlange. Und Mose floh vor ihr.

2. Mo 7,9-10

2. Mo 4,4 Aber der HERR sprach zu Mose: »Strecke deine Hand aus und ergreife sie beim Schwanz!« Da streckte er seine Hand aus und ergriff sie. Und sie wurde zum Stab in seiner Hand.

Ps 91,13; Mk 16,18

2. Mo 4,5 »Darum werden sie glauben, dass der HERR dir erschienen ist, der Gott ihrer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs.«

2. Mo 3,16; 2. Mo 19,9

2. Mo 4,6 Und der HERR sprach weiter zu ihm: »Stecke doch deine Hand in deinen Gewandbausch!« Da steckte er seine Hand in seinen Gewandbausch; und als er sie herauszog, siehe, da war seine Hand aussätzig wie Schnee.

4. Mo 12,10; 2. Kö 5,27; 2. Chr 26,19

2. Mo 4,7 Und er sprach: »Stecke deine Hand wieder in deinen Gewandbausch!« Und er steckte seine Hand wieder in seinen Gewandbausch; und als er sie aus seinem Gewandbausch herauszog, siehe, da war sie wieder geworden wie sein [übriges] Fleisch.

2. Kö 5,14; Mt 8,3

2. Mo 4,8 »Wenn sie dir nun nicht glauben und nicht auf die Botschaft des ersten Zeichens hören, so werden sie doch der Botschaft des zweiten Zeichens glauben.

2. Mo 4,30-31; 5. Mo 32,39

2. Mo 4,9 Wenn sie aber auch diesen beiden Zeichen nicht glauben und nicht auf deine Stimme hören, so nimm Wasser aus dem Nil und gieße es auf das trockene Land; so wird das Wasser, das du aus dem Nil genommen hast, auf dem trockenen Land zu Blut werden.«

glauben: Joh 12,37

Blut: 2. Mo 7,19-20

2. Mo 4,10 Mose aber sprach zum HERRN: Ach mein Herr, ich bin kein Mann, der reden kann; ich bin es von jeher nicht gewesen, und bin es auch jetzt nicht, seitdem du mit deinem Knecht geredet hast; denn ich habe einen schwerfälligen Mund und eine schwere Zunge!

Jer 1,6; 2. Kor 10,10

2. Mo 4,11 Da sprach der HERR zu ihm: »Wer hat dem Menschen den Mund gemacht? Oder wer macht ihn stumm oder taub oder sehend oder blind? Bin ich es nicht, der HERR?

Ps 94,9; Jer 1,9

2. Mo 4,12 So geh nun hin: Ich will mit deinem Mund sein und dich lehren, was du sagen sollst!«

5. Mo 18,18; Jes 50,4; Mt 10,19-20; Lu 21,14-15; 1. Kor 2,4-5

2. Mo 4,13 Da erwiderte Mose: Ach, Herr! Sende doch, wen du senden willst!

Jon 1,3

2. Mo 4,14 Da wurde der HERR sehr zornig über Mose und sprach: »Weiß ich denn nicht, dass dein Bruder Aaron, der Levit, gut reden kann? Und siehe, er zieht dir entgegen, und wenn er dich sieht, so wird er sich von Herzen freuen.

2. Mo 4,27

2. Mo 4,15 Du sollst zu ihm reden und ihm die Worte in den Mund legen; so will ich mit deinem Mund und mit seinem Mund sein und euch lehren, was ihr tun sollt.

legen: 4. Mo 23,5; 5. Mo 5,31; Jes 51,16; Jer 1,9

lehren: Ps 25,12; Ps 32,8

2. Mo 4,16 Und er soll für dich zum Volk reden, und so wird er dein Mund sein, und du sollst für ihn an Gottes Stelle sein.

2. Mo 7,1-2

2. Mo 4,17 Und nimm diesen Stab in deine Hand, mit dem du die Zeichen tun sollst!«

2. Mo 4,2; 2. Mo 7,9; 2. Mo 7,19

2. Mo 4,18 Da ging Mose hin und kam zurück zu Jethro, seinem Schwiegervater, und sprach zu ihm: Lass mich doch gehen und zu meinen Brüdern zurückkehren, die in Ägypten sind, und sehen, ob sie noch leben! Und Jethro sprach zu Mose: Geh hin in Frieden!

ging: 1. Mo 31,17-21; 1. Mo 31,26-28

Geh: 1. Sam 20,42

2. Mo 4,19 Und der HERR sprach zu Mose in Midian: Geh nach Ägypten zurück; denn die Leute sind alle tot, die nach deinem Leben trachteten!

Leben: 2. Mo 2,15; Mt 2,20

2. Mo 4,20 So nahm Mose seine Frau und seine Söhne und ließ sie auf einem Esel reiten und zog wieder in das Land Ägypten. Mose nahm auch den Stab Gottes in seine Hand.

Söhne: 2. Mo 2,21-22; 2. Mo 18,2-4

Stab: 2. Mo 17,9

2. Mo 4,21 Und der HERR sprach zu Mose: Wenn du wieder nach Ägypten kommst, so achte darauf, dass du vor dem Pharao all die Wunder tust, die ich in deine Hand gegeben habe. Ich aber will sein Herz verstocken, dass er das Volk nicht ziehen lassen wird.

verstock.: 5. Mo 2,30; Jes 6,10; Röm 9,18

2. Mo 4,22 Und du sollst zum Pharao sagen: So spricht der HERR: »Israel ist mein erstgeborener Sohn;

5. Mo 14,1-2; Jer 31,9; Hos 11,1; Röm 9,4

2. Mo 4,23 darum sage ich dir: Lass meinen Sohn ziehen, damit er mir dient; wenn du dich aber weigern wirst, ihn ziehen zu lassen, siehe, so werde ich deinen eigenen erstgeborenen Sohn umbringen!«

Lass: 2. Mo 5,1

umbringen: 2. Mo 11,4-5; 2. Mo 12,29

2. Mo 4,24 Es geschah aber, als er unterwegs in der Herberge war, da trat ihm der HERR entgegen und wollte ihn töten.

töten: 1. Mo 17,14; 3. Mo 10,1-3

2. Mo 4,25 Da nahm Zippora einen scharfen Stein und beschnitt ihrem Sohn die Vorhaut und warf sie ihm vor die Füße und sprach: Fürwahr, du bist mir ein Blutbräutigam!

Jos 5,2-3

2. Mo 4,26 Da ließ Er von ihm ab. Sie sagte aber »Blutbräutigam« wegen der Beschneidung.

2. Mo 4,24; 1. Mo 17,10-11; Jos 5,8

2. Mo 4,27 Und der HERR sprach zu Aaron: Geh hin, Mose entgegen in die Wüste! Da ging er hin und traf ihn am Berg Gottes und küsste ihn.

Berg: 2. Mo 3,1

2. Mo 4,28 Und Mose verkündete Aaron alle Worte des HERRN, der ihn gesandt hatte, auch alle Zeichen, die er ihm befohlen hatte.

2. Mo 4,8-9; 2. Mo 4,15-16

2. Mo 4,29 Da gingen Mose und Aaron hin und versammelten alle Ältesten der Kinder Israels.

2. Mo 3,16; 2. Mo 24,1; 2. Mo 24,10-11

2. Mo 4,30 Und Aaron redete alle Worte, die der HERR zu Mose gesprochen hatte; und er tat die Zeichen vor den Augen des Volkes.

Ps 105,26-27; Mk 16,20; Apg 2,22; 2. Kor 12,12; Hebr 2,4

2. Mo 4,31 Da glaubte das Volk. Und als sie hörten, dass der HERR sich der Kinder Israels angenommen und ihr Elend angesehen habe, da neigten sie sich und beteten an.

glaubte: Joh 2,11; Joh 2,23

angenom.: 2. Mo 3,7; Lu 7,16

neigten: 2. Mo 12,28; Jos 24,23; 1. Chr 29,20

 

2. Mo 4,1 And Moses answered and said, But, behold, they will not believe me, nor hearken unto my voice: for they will say, The LORD hath not appeared unto thee.

2. Mo 4,31; 2. Mo 2,14; 2. Mo 3,18; Jer 1,6; Hes 3,14; Apg 7,25

2. Mo 4,2 And the LORD said unto him, What is that in thine hand? And he said, A rod.

a rod: 2. Mo 4,17; 2. Mo 4,20; 1. Mo 30,37; 3. Mo 27,32; Ps 110,2; Jes 11,4; Mi 7,14

2. Mo 4,3 And he said, Cast it on the ground. And he cast it on the ground, and it became a serpent; and Moses fled from before it.

it became: 2. Mo 4,17; 2. Mo 7,10-15; Am 5,19

2. Mo 4,4 And the LORD said unto Moses, Put forth thine hand, and take it by the tail. And he put forth his hand, and caught it, and it became a rod in his hand:

put forth: 1. Mo 22,1; 1. Mo 22,2; Ps 91,13; Mk 16,18; Lu 10,19; Apg 28,3-6

And he put: Joh 2,5

2. Mo 4,5 That they may believe that the LORD God of their fathers, the God of Abraham, the God of Isaac, and the God of Jacob, hath appeared unto thee.

That they: 2. Mo 4,1; 2. Mo 3,18; 2. Mo 4,31; 2. Mo 19,9; 2. Chr 20,20; Jes 7,9; Joh 5,36; Joh 11,15; Joh 11,42; Joh 20,27; Joh 20,31

the Lord: 2. Mo 3,15; 1. Mo 12,7; 1. Mo 17,1; 1. Mo 18,1; 1. Mo 26,2; 1. Mo 48,3; Jer 31,3; Apg 7,2

2. Mo 4,6 And the LORD said furthermore unto him, Put now thine hand into thy bosom. And he put his hand into his bosom: and when he took it out, behold, his hand was leprous as snow.

leprous as snow: 4. Mo 12,10; 2. Kö 5,27

2. Mo 4,7 And he said, Put thine hand into thy bosom again. And he put his hand into his bosom again; and plucked it out of his bosom, and, behold, it was turned again as his other flesh.

it was turned: 4. Mo 12,13; 4. Mo 12,14; 5. Mo 32,39; 2. Kö 5,14; Mt 8,3

2. Mo 4,8 And it shall come to pass, if they will not believe thee, neither hearken to the voice of the first sign, that they will believe the voice of the latter sign.

if they: 2. Mo 4,30; 2. Mo 4,31; Jes 28,10; Joh 12,37

that they: 5. Mo 32,39; 2. Kö 5,7; Hi 5,18

2. Mo 4,9 And it shall come to pass, if they will not believe also these two signs, neither hearken unto thy voice, that thou shalt take of the water of the river, and pour it upon the dry land: and the water which thou takest out of the river shall become blood upon the dry land.

the water: 2. Mo 7,19

blood: 2. Mo 1,22; 2. Mo 7,19-25; Mt 7,2

2. Mo 4,10 And Moses said unto the LORD, O my Lord, I am not eloquent, neither heretofore, nor since thou hast spoken unto thy servant: but I am slow of speech, and of a slow tongue.

eloquent: 2. Mo 4,1; Hi 12,2; 1. Kor 2,1-4; 2. Kor 10,10; 2. Kor 11,6

heretofore: 2. Mo 6,12; Jer 1,6; Apg 7,22

2. Mo 4,11 And the LORD said unto him, Who hath made man’s mouth? or who maketh the dumb, or deaf, or the seeing, or the blind? have not I the LORD?

1. Mo 18,14; Ps 51,15; Ps 94,9; Ps 146,8; Jes 6,7; Jes 35,5; Jes 35,6; Jes 42,7; Jer 1,6; Jer 1,9; Hes 3,26; Hes 3,27; Hes 33,22; Am 3,6

2. Mo 4,12 Now therefore go, and I will be with thy mouth, and teach thee what thou shalt say.

Ps 25,4; Ps 25,5; Ps 32,9; Ps 143,10; Jes 49,2; Jes 50,4; Jer 1,9; Mt 10,19; Mt 10,20; Mk 13,11; Lu 11,1; Lu 12,11; Lu 12,12; Lu 21,14; Lu 21,15; Joh 14,26; Eph 6,19

2. Mo 4,13 And he said, O my Lord, send, I pray thee, by the hand of him whom thou wilt send.

send: 2. Mo 4,1; 2. Mo 23,20; 1. Mo 24,7; 1. Mo 48,16; Ri 2,1; 1. Kö 19,4; Jer 1,6; Jer 20,9; Hes 3,14; Hes 3,15; Jon 1,3; Jon 1,6; Mt 13,41; Joh 6,29

2. Mo 4,14 And the anger of the LORD was kindled against Moses, and he said, Is not Aaron the Levite thy brother? I know that he can speak well. And also, behold, he cometh forth to meet thee: and when he seeth thee, he will be glad in his heart.

anger: 2. Sam 6,7; 1. Kö 11,9; 1. Chr 21,7; Lu 9,59; Lu 9,60; Apg 15,28; Phil 2,21

cometh: 2. Mo 4,17; 1. Sam 10,1-7; Mk 14,13-15; 2. Kor 2,13; 2. Kor 7,6; 2. Kor 7,7; 1. Thes 3,6; 1. Thes 3,7

2. Mo 4,15 And thou shalt speak unto him, and put words in his mouth: and I will be with thy mouth, and with his mouth, and will teach you what ye shall do.

and put: 2. Mo 7,1; 2. Mo 7,2; 2. Sam 14,3; Jes 51,16; Jes 59,21

and I: 4. Mo 22,38; 4. Mo 23,5; 4. Mo 23,12; 4. Mo 23,16; 5. Mo 18,18; Jes 51,16; Jer 1,9; Mt 28,20; Lu 21,15; 1. Kor 11,23; 1. Kor 15,1

will teach: 5. Mo 5,31

2. Mo 4,16 And he shall be thy spokesman unto the people: and he shall be, even he shall be to thee instead of a mouth, and thou shalt be to him instead of God.

2. Mo 7,1; 2. Mo 7,2; 2. Mo 18,19; Ps 82,6; Joh 10,34; Joh 10,35

2. Mo 4,17 And thou shalt take this rod in thine hand, wherewith thou shalt do signs.

2. Mo 4,2; 2. Mo 7,9; 2. Mo 7,19; 1. Kor 1,27

2. Mo 4,18 And Moses went and returned to Jethro his father-in-law, and said unto him, Let me go, I pray thee, and return unto my brethren which are in Egypt, and see whether they be yet alive. And Jethro said to Moses, Go in peace.

Jethro: 2. Mo 3,1

Let me go: 1. Tim 6,1

and see: 1. Mo 45,3; Apg 15,36

Go in peace: 1. Sam 1,17; Lu 7,50; Apg 16,36

2. Mo 4,19 And the LORD said unto Moses in Midian, Go, return into Egypt: for all the men are dead which sought thy life.

for all: 2. Mo 2,15; 2. Mo 2,23; Mt 2,20

2. Mo 4,20 And Moses took his wife and his sons, and set them upon an ass, and he returned to the land of Egypt: and Moses took the rod of God in his hand.

the rod of God: 2. Mo 4,2; 2. Mo 4,17; 2. Mo 17,9; 4. Mo 20,8; 4. Mo 20,9

2. Mo 4,21 And the LORD said unto Moses, When thou goest to return into Egypt, see that thou do all those wonders before Pharaoh, which I have put in thine hand: but I will harden his heart, that he shall not let the people go.

wonders: 2. Mo 3,20

I will harden: 2. Mo 7,3; 2. Mo 7,13; 2. Mo 9,12; 2. Mo 9,35; 2. Mo 10,1; 2. Mo 10,20; 2. Mo 14,8; 1. Mo 6,3; 5. Mo 2,30-33; 5. Mo 2,36; Jos 11,20; 1. Kö 22,22; Ps 105,25; Jes 6,10; Jes 63,17; Joh 12,40; Röm 1,28; Röm 9,18; Röm 11,8-10; 2. Kor 2,16; 2. Thes 2,10-12; 1. Petr 2,8

2. Mo 4,22 And thou shalt say unto Pharaoh, Thus saith the LORD, Israel is my son, even my firstborn:

Israel: 2. Mo 19,5; 2. Mo 19,6; 5. Mo 14,1; Jer 31,9; Hos 11,1; Röm 9,4; 2. Kor 6,18; Hebr 12,23; Jak 1,18

2. Mo 4,23 And I say unto thee, Let my son go, that he may serve me: and if thou refuse to let him go, behold, I will slay thy son, even thy firstborn.

2. Mo 11,5; 2. Mo 12,29; Ps 78,51; Ps 105,36; Ps 135,8

2. Mo 4,24 And it came to pass by the way in the inn, that the LORD met him, and sought to kill him.

the inn: 1. Mo 42,27; 1. Mo 17,14

the Lord: 2. Mo 3,18; 4. Mo 22,22; 4. Mo 22,23; 1. Chr 21,16; Hos 13,8

sought: 1. Mo 17,14; 3. Mo 10,3; 1. Kö 13,24

2. Mo 4,25 Then Zipporah took a sharp stone, and cut off the foreskin of her son, and cast it at his feet, and said, Surely a bloody husband art thou to me.

a sharp stone: Jos 5,2; Jos 5,3

a bloody: 2. Sam 16,7

2. Mo 4,26 So he let him go: then she said, A bloody husband thou art, because of the circumcision.
2. Mo 4,27 And the LORD said to Aaron, Go into the wilderness to meet Moses. And he went, and met him in the mount of God, and kissed him.

Go into: 2. Mo 4,14-16; Pr 4,9; Apg 10,5; Apg 10,6; Apg 10,20

the mount: 2. Mo 3,1; 2. Mo 19,3; 2. Mo 20,18; 2. Mo 24,15-17; 1. Kö 19,8

kissed him: 1. Mo 29,11

2. Mo 4,28 And Moses told Aaron all the words of the LORD who had sent him, and all the signs which he had commanded him.

told Aaron: 2. Mo 4,8; 2. Mo 4,9; 2. Mo 4,15; 2. Mo 4,16; Jon 3,2; Mt 21,29

and all: 2. Mo 4,11-13

2. Mo 4,29 And Moses and Aaron went and gathered together all the elders of the children of Israel:

and all: 2. Mo 3,16; 2. Mo 24,1; 2. Mo 24,11

2. Mo 4,30 And Aaron spoke all the words which the LORD had spoken unto Moses, and did the signs in the sight of the people.

And Aaron: 2. Mo 4,16

did the: 2. Mo 4,2-9

2. Mo 4,31 And the people believed: and when they heard that the LORD had visited the children of Israel, and that he had looked upon their affliction, then they bowed their heads and worshiped.

believed: 2. Mo 4,8; 2. Mo 4,9; 2. Mo 3,18; Ps 106,12; Ps 106,13; Lu 8,13

visited: 2. Mo 3,16; Lu 1,68

looked: 2. Mo 2,25; 2. Mo 3,7

bowed: 2. Mo 12,27; 1. Mo 17,3; 1. Mo 24,26; 1. Chr 29,20; 2. Chr 20,18

2. Mo 5,1; 2. Mo 5,6; 2. Mo 5,15; 2. Mo 5,19; 2. Mo 5,22

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.