Menü

2.Mose 8

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

2.Mose 8

2. Mo 8,1 Und der HERR sprach zu Mose: Sage Aaron: Recke deine Hand aus mit deinem Stabe über die Bäche und Ströme und Seen und laß Frösche über Ägyptenland kommen.

2. Mo 8,2 Und Aaron reckte seine Hand über die Wasser in Ägypten, und es kamen Frösche herauf, daß Ägyptenland bedeckt ward.

2. Mo 8,3 Da taten die Zauberer auch also mit ihrem Beschwören und ließen Frösche über Ägyptenland kommen.

2. Mo 8,4 Da forderte Pharao Mose und Aaron und sprach: Bittet den HERRN für mich, daß er die Frösche von mir und von meinem Volk nehme, so will ich das Volk lassen, daß es dem HERRN opfere.

2. Mo 8,5 Mose sprach: Habe du die Ehre vor mir und bestimme mir, wann ich für dich, für deine Knechte und für dein Volk bitten soll, daß die Frösche von dir und von deinem Haus vertrieben werden und allein im Strom bleiben.

2. Mo 8,6 Er sprach: Morgen. Er sprach: Wie du gesagt hast. Auf daß du erfahrest, daß niemand ist wie der HERR, unser Gott,

2. Mo 8,7 so sollen die Frösche von dir, von deinem Hause, von deinen Knechten und von deinem Volk genommen werden und allein in Strom bleiben.

2. Mo 8,8 Also gingen Mose und Aaron von Pharao; und Mose schrie zu dem HERRN der Frösche halben, wie er Pharao hatte zugesagt.

2. Mo 8,9 Und der HERR tat, wie Mose gesagt hatte; und die Frösche starben in den Häusern, in den Höfen und auf dem Felde.

2. Mo 8,10 Und sie häuften sie zusammen, hier einen Haufen und da einen Haufen, und das Land stank davon.

2. Mo 8,11 Da aber Pharao sah, daß er Luft gekriegt hatte, verhärtete er sein Herz und hörte sie nicht, wie denn der HERR geredet hatte.

2. Mo 8,12 Und der HERR sprach zu Mose: Sage Aaron: Recke deinen Stab aus und schlage in den Staub auf der Erde, daß Stechmücken werden in ganz Ägyptenland.

2. Mo 8,13 Sie taten also, und Aaron reckte seine Hand aus mit dem Stabe und schlug in den Staub auf der Erde. Und es wurden Mücken an den Menschen und an dem Vieh; aller Staub des Landes ward zu Mücken in ganz Ägyptenland.

2. Mo 8,14 Die Zauberer taten auch also mit ihrem Beschwören, daß sie Mücken herausbrächten, aber sie konnten nicht. Und die Mücken waren sowohl an den Menschen als an Vieh.

2. Mo 8,15 Da sprachen die Zauberer zu Pharao: Das ist Gottes Finger. Aber das Herz Pharaos ward verstockt, und er hörte sie nicht, wie denn der HERR gesagt hatte.

2. Mo 8,16 Und der HERR sprach zu Mose: Mache dich morgen früh auf und tritt vor Pharao (siehe, er wird ans Wasser gehen) und sprich zu ihm: So sagt der HERR: Laß mein Volk, daß es mir diene;

2. Mo 8,17 wo nicht, siehe, so will ich allerlei Ungeziefer lassen kommen über dich, deine Knechte, dein Volk und dein Haus, daß aller Ägypter Häuser und das Feld und was darauf ist, voll Ungeziefer werden sollen.

2. Mo 8,18 Und ich will des Tages ein Besonderes tun mit dem Lande Gosen, da sich mein Volk aufhält, daß kein Ungeziefer da sei; auf daß du innewerdest, daß ich der HERR bin auf Erden allenthalben;

2. Mo 8,19 und will eine Erlösung setzen zwischen meinem und deinem Volk; morgen soll das Zeichen geschehen.

2. Mo 8,20 Und der HERR tat also, und es kam viel Ungeziefer in Pharaos Haus, in seiner Knechte Häuser und über ganz Ägyptenland; und das Land ward verderbt von dem Ungeziefer.

2. Mo 8,21 Da forderte Pharao Mose und Aaron und sprach: Gehet hin, opfert eurem Gott hier im Lande.

2. Mo 8,22 Mose sprach: Das taugt nicht, daß wir also tun; denn wir würden der Ägypter Greuel opfern unserm Gott, dem HERRN; siehe, wenn wir der Ägypter Greuel vor ihren Augen opferten, würden sie uns nicht steinigen?

2. Mo 8,23 Drei Tagereisen wollen wir gehen in die Wüste und dem HERRN, unserm Gott, opfern, wie er uns gesagt hat.

2. Mo 8,24 Pharao sprach: Ich will euch lassen, daß ihr dem HERRN, eurem Gott, opfert in der Wüste; allein, daß ihr nicht ferner zieht; und bittet für mich.

2. Mo 8,25 Mose sprach: Siehe, wenn ich hinaus von dir komme, so will ich den HERRN bitten, daß dies Ungeziefer von Pharao und seinen Knechten und seinem Volk genommen werde morgen des Tages; allein täusche mich nicht mehr, daß du das Volk nicht lassest, dem HERRN zu opfern.

2. Mo 8,26 Und Mose ging hinaus von Pharao und bat den HERRN.

2. Mo 8,27 Und der HERR tat, wie Mose gesagt hatte, und schaffte das Ungeziefer weg von Pharao, von seinen Knechten und von seinem Volk, daß nicht eines übrigblieb.

2. Mo 8,28 Aber Pharao verhärtete sein Herz auch dieses Mal und ließ das Volk nicht.

 

2. Mo 8,1 Und der HERR sprach zu Mose: Sage zu Aaron: Strecke deine Hand und deinen Stab aus über die Nilarme, über die Kanäle und Sümpfe, und lass Frösche über das Land Ägypten kommen!

2. Mo 7,19

2. Mo 8,2 Und Aaron streckte seine Hand über die Wasser in Ägypten; und die Frösche kamen herauf und bedeckten das Land Ägypten.
2. Mo 8,3 Und die Zauberer taten dasselbe mit ihren Zauberkünsten und ließen Frösche über das Land Ägypten kommen.

2. Mo 8,18; 2. Mo 7,11; 2. Mo 7,22; Mt 24,24

2. Mo 8,4 Da rief der Pharao Mose und Aaron und sprach: Bittet den HERRN, dass er die Frösche von mir nimmt und von meinem Volk, so will ich das Volk ziehen lassen, damit es dem HERRN Opfer darbringen kann!

2. Mo 9,28; 2. Mo 10,17; 4. Mo 21,7; 1. Kö 13,6; Apg 8,24

2. Mo 8,5 Und Mose sprach zum Pharao: Du sollst die Ehre haben, zu bestimmen, auf wann ich für dich, für deine Knechte und für dein Volk erbitten soll, dass die Frösche von dir und deinen Häusern vertrieben werden und nur im Nil bleiben.
2. Mo 8,6 Er sprach: Auf morgen! Da sprach Mose: Wie du gesagt hast; damit du erfährst, dass niemand ist wie der HERR, unser Gott!

2. Mo 7,5; 2. Mo 9,14; 2. Mo 9,29; 2. Mo 15,11; 5. Mo 33,26; 2. Sam 7,22; 2. Chr 6,14; Ps 83,19; Jes 44,6; Jes 46,9; Jer 10,6-7

2. Mo 8,7 So sollen die Frösche von dir und von deinen Häusern, von deinen Knechten und von deinem Volk genommen werden; nur im Nil sollen sie bleiben.

2. Mo 8,9

2. Mo 8,8 So gingen Mose und Aaron vom Pharao weg; und Mose schrie zum HERRN wegen der Frösche, die er dem Pharao auferlegt hatte.

2. Mo 8,26; 2. Mo 10,18; 2. Mo 32,11; Lu 6,28

2. Mo 8,9 Und der HERR handelte nach dem Wort Moses; und die Frösche starben in den Häusern, in den Höfen und auf dem Feld.

2. Mo 8,27; Jak 5,15

2. Mo 8,10 Und sie häuften sie zusammen, hier einen Haufen und dort einen Haufen; und das Land stank davon.

2. Mo 7,21

2. Mo 8,11 Als aber der Pharao sah, dass er Luft bekommen hatte, verstockte er sein Herz und hörte nicht auf sie, so wie der HERR es gesagt hatte.

2. Mo 7,13; Pr 8,11; Jes 28,15

2. Mo 8,12 Da sprach der HERR zu Mose: Sage zu Aaron: Strecke deinen Stab aus und schlage den Staub auf der Erde, dass er zu Mücken werde im ganzen Land Ägypten!

2. Mo 7,19

2. Mo 8,13 Und sie handelten genau so. Und Aaron streckte seine Hand aus mit seinem Stab und schlug in den Staub auf der Erde, und die Mücken kamen über die Menschen und über das Vieh; der ganze Staub der Erde wurde zu Mücken im ganzen Land Ägypten.

Ps 105,31; Jes 23,9

2. Mo 8,14 Die Zauberer aber versuchten mit ihren Zauberkünsten auch Mücken hervorzubringen; aber sie konnten es nicht. Und die Mücken kamen über die Menschen und das Vieh.

Zauberer: 2. Mo 9,10-11; Jes 19,11-13

2. Mo 8,15 Da sprachen die Zauberer zum Pharao: Das ist der Finger Gottes! Aber das Herz des Pharao war verstockt, sodass er nicht auf sie hörte, wie der HERR es gesagt hatte.

Finger: Da 5,5; Lu 11,20

verstockt: 2. Mo 4,21

2. Mo 8,16 Da sprach der HERR zu Mose: Mache dich morgen früh auf und tritt zum Pharao — siehe, er wird ans Wasser gehen! – und sprich zu ihm: So spricht der HERR: Lass mein Volk ziehen, damit es mir dient!

2. Mo 7,15

2. Mo 8,17 Denn wenn du mein Volk nicht ziehen lässt, siehe, so will ich über dich und über deine Knechte und über dein Volk und über deine Häuser Hundsfliegen kommen lassen, dass die Häuser der Ägypter und das Feld, auf dem sie sind, voller Hundsfliegen werden sollen.

Ps 105,31; Jes 7,18

2. Mo 8,18 Und ich will an demselben Tag etwas Besonderes tun mit dem Land Gosen, wo mein Volk wohnt, sodass dort keine Hundsfliegen sein sollen, damit du erkennst, dass ich, der HERR, inmitten des Landes bin.

Besond.: 2. Mo 9,4; 2. Mo 9,26; 2. Mo 10,23; 2. Mo 11,6-7; 2. Mo 12,13

inmitten: 2. Mo 8,6; 3. Mo 26,11; Ps 132,13-14; Hes 48,35

2. Mo 8,19 So will ich [ein Zeichen der] Erlösung setzen zwischen meinem und deinem Volk. Morgen soll das Zeichen geschehen.

zwischen: 2. Mo 9,4; 2. Mo 9,6; 2. Mo 10,23; 2. Mo 11,7; 2. Mo 12,13; 2. Mo 12,23; 2. Mo 12,27

2. Mo 8,20 Und der HERR handelte so. Und eine Menge Hundsfliegen kamen in das Haus des Pharao und in die Häuser seiner Knechte, ja über das ganze Land Ägypten; und das Land wurde von den Hundsfliegen verseucht.

Ps 78,45; Ps 105,31

2. Mo 8,21 Da rief der Pharao Mose und Aaron zu sich und sprach: Geht hin, opfert eurem Gott in diesem Land!

2. Kor 6,17; Offb 18,4

2. Mo 8,22 Mose sprach: Das schickt sich nicht, dass wir so etwas tun; denn wir würden dem HERRN, unserem Gott, opfern, was den Ägyptern ein Gräuel ist! Siehe, wenn wir dann vor den Augen der Ägypter opferten, was ihnen ein Gräuel ist, würden sie uns nicht steinigen?

Gräuel: 5. Mo 7,25; 5. Mo 18,9; 5. Mo 32,16-17; Jer 44,1-4

2. Mo 8,23 Drei Tagereisen weit wollen wir in die Wüste ziehen und dem HERRN, unserem Gott, Opfer darbringen, so wie er es uns befehlen wird.

2. Mo 3,18; 2. Mo 10,26

2. Mo 8,24 Da sprach der Pharao: Ich will euch ziehen lassen, damit ihr dem HERRN, eurem Gott, in der Wüste Opfer darbringt; aber zieht ja nicht weiter! Bittet für mich!

Bittet: 2. Mo 8,4

2. Mo 8,25 Mose aber erwiderte: Siehe, ich gehe hinaus von dir und will den HERRN bitten, dass die Hundsfliegen morgen vom Pharao, von seinen Knechten und von seinem Volk genommen werden; nur möge der Pharao uns nicht mehr täuschen, indem er das Volk doch nicht ziehen lässt, damit es dem HERRN Opfer darbringt!

täuschen: Ps 78,34-37; Jes 28,22; Jer 42,20-22; Gal 6,7

2. Mo 8,26 Und Mose ging hinaus vom Pharao und betete zu dem HERRN.

2. Mo 8,8

2. Mo 8,27 Und der HERR handelte nach dem Wort Moses, und er ließ die Hundsfliegen vom Pharao, von seinen Knechten und von seinem Volk weichen, sodass nicht eine übrig blieb.

2. Mo 8,9

2. Mo 8,28 Aber der Pharao verstockte sein Herz auch diesmal und ließ das Volk nicht ziehen.

2. Mo 8,15; Röm 9,18

 

2. Mo 8,1 And the LORD spoke unto Moses, Go unto Pharaoh, and say unto him, Thus saith the LORD, Let my people go, that they may serve me.

Go: Jer 1,17-19; Jer 15,19-21; Hes 2,6; Hes 2,7

Let my: 2. Mo 3,12; 2. Mo 3,18; 2. Mo 5,1; 2. Mo 7,16

2. Mo 8,2 And if thou refuse to let them go, behold, I will smite all thy borders with frogs:

refuse: 2. Mo 7,14; 2. Mo 9,2

frogs: Ps 78,45; Ps 105,30; Offb 16,13; Offb 16,14

2. Mo 8,3 And the river shall bring forth frogs abundantly, which shall go up and come into thine house, and into thy bedchamber, and upon thy bed, and into the house of thy servants, and upon thy people, and into thine ovens, and into thy kneading troughs:

2. Mo 12,34

2. Mo 8,4 And the frogs shall come up both on thee, and upon thy people, and upon all thy servants.

Ps 107,40; Jes 19,11; Jes 19,22; Jes 23,9; Da 4,37; Apg 12,22; Apg 12,23

2. Mo 8,5 And the LORD spoke unto Moses, Say unto Aaron, Stretch forth thine hand with thy rod over the streams, over the rivers, and over the ponds, and cause frogs to come up upon the land of Egypt.

2. Mo 7,19

2. Mo 8,6 And Aaron stretched out his hand over the waters of Egypt; and the frogs came up, and covered the land of Egypt.

and the frogs: 3. Mo 11,12; Ps 78,45; Ps 105,30; Offb 16,13

2. Mo 8,7 And the magicians did so with their enchantments, and brought up frogs upon the land of Egypt.

2. Mo 7,11; 2. Mo 7,22; 5. Mo 13,1-3; Mt 24,24; 2. Thes 2,9-11; 2. Tim 3,8; Offb 13,14

2. Mo 8,8 Then Pharaoh called for Moses and Aaron, and said, Entreat the LORD, that he may take away the frogs from me, and from my people; and I will let the people go, that they may do sacrifice unto the LORD.

Entreat: 2. Mo 5,2; 2. Mo 9,28; 2. Mo 10,17; 4. Mo 21,7; 1. Sam 12,19; 1. Kö 13,6; Apg 8,24

and I will: 2. Mo 8,25-28; 2. Mo 10,8-11; 2. Mo 10,24-27; 2. Mo 12,31; 2. Mo 12,32; 2. Mo 14,5; Ps 66,3; Ps 78,34-36; Jer 34,8-16

2. Mo 8,9 And Moses said unto Pharaoh, Glory over me: when shall I entreat for thee, and for thy servants, and for thy people, to destroy the frogs from thee and thy houses, that they may remain in the river only?

Glory over me: Ri 7,2; 1. Kö 18,25; Jes 10,15

to destroy: 2. Mo 8,13

2. Mo 8,10 And he said, Tomorrow. And he said, Be it according to thy word: that thou mayest know that there is none like unto the LORD our God.

To morrow: Spr 27,1; Jak 4,14

there is none: 2. Mo 9,14; 2. Mo 9,29; 2. Mo 15,11; 5. Mo 32,31; 5. Mo 33,26; 2. Sam 7,22; 1. Chr 17,20; Ps 9,16; Ps 83,18; Ps 86,8; Ps 89,6-8; Jes 40,25; Jes 46,9; Jer 10,6; Jer 10,7

2. Mo 8,11 And the frogs shall depart from thee and from thy houses, and from thy servants, and from thy people; they shall remain in the river only.

2. Mo 8,3; 2. Mo 8,9

2. Mo 8,12 And Moses and Aaron went out from Pharaoh: and Moses cried unto the LORD because of the frogs which he had brought against Pharaoh.

2. Mo 8,8; 2. Mo 8,30; 2. Mo 9,33; 2. Mo 10,18; 2. Mo 32,11; 1. Sam 12,23; Hes 36,37; Jak 5,16-18

2. Mo 8,13 And the LORD did according to the word of Moses; and the frogs died out of the houses, out of the villages, and out of the fields.

5. Mo 34,10-12

2. Mo 8,14 And they gathered them together upon heaps: and the land stank.

and the: 2. Mo 8,24; 2. Mo 7,21; Jes 34,2; Hes 39,11; Joe 2,20

2. Mo 8,15 But when Pharaoh saw that there was respite, he hardened his heart, and hearkened not unto them; as the LORD had said.

saw: 2. Mo 14,5; Pr 8,11; Jes 26,10; Jer 34,7-11; Hos 6,4

he hardened: 2. Mo 4,21; 2. Mo 7,4; 2. Mo 7,13; 2. Mo 7,14; Spr 29,1; Sach 7,11; Sach 7,12; Hebr 3,8; Hebr 3,15; Offb 16,9

2. Mo 8,16 And the LORD said unto Moses, Say unto Aaron, Stretch out thy rod, and smite the dust of the land, that it may become lice throughout all the land of Egypt.

Stretch: 2. Mo 8,5; 2. Mo 8,17

2. Mo 8,17 And they did so; for Aaron stretched out his hand with his rod, and smote the dust of the earth, and it became lice in man, and in beast; all the dust of the land became lice throughout all the land of Egypt.

lice in man: Ps 105,31; Jes 23,9; Apg 12,23

2. Mo 8,18 And the magicians did so with their enchantments to bring forth lice, but they could not: so there were lice upon man, and upon beast.

the magicians: 2. Mo 7,11

they could: 2. Mo 9,11; 1. Mo 41,8; Jes 19,12; Jes 47,12; Jes 47,13; Da 2,10; Da 2,11; Da 4,7; Da 5,8; Lu 10,18; 2. Tim 3,8; 2. Tim 3,9

2. Mo 8,19 Then the magicians said unto Pharaoh, This is the finger of God: and Pharaoh’s heart was hardened, and he hearkened not unto them; as the LORD had said.

This is: 1. Sam 6,3; 1. Sam 6,9; Ps 8,3; Da 2,10; Da 2,11; Da 2,19; Mt 12,28; Lu 11,20; Joh 11,47; Apg 4,16

and Pharaoh’s: 2. Mo 8,15

2. Mo 8,20 And the LORD said unto Moses, Rise up early in the morning, and stand before Pharaoh; lo, he cometh forth to the water; and say unto him, Thus saith the LORD, Let my people go, that they may serve me.

lo: 2. Mo 7,15

Let my: 2. Mo 8,1

2. Mo 8,21 Else, if thou wilt not let my people go, behold, I will send swarms of flies upon thee, and upon thy servants, and upon thy people, and into thy houses: and the houses of the Egyptians shall be full of swarms of flies, and also the ground whereon they are.

swarms: Ps 78,45; Ps 105,31; Jes 7,18

2. Mo 8,22 And I will sever in that day the land of Goshen, in which my people dwell, that no swarms of flies shall be there; to the end thou mayest know that I am the LORD in the midst of the earth.

sever: 2. Mo 9,4; 2. Mo 9,6; 2. Mo 9,26; 2. Mo 10,23; 2. Mo 11,6; 2. Mo 11,7; 2. Mo 12,13; Mal 3,18

know: 2. Mo 8,10; 2. Mo 7,17; Hes 30,19

midst: Ps 74,12; Ps 110,2

2. Mo 8,23 And I will put a division between my people and thy people: tomorrow shall this sign be.
2. Mo 8,24 And the LORD did so; and there came a grievous swarm of flies into the house of Pharaoh, and into his servants‘ houses, and into all the land of Egypt: the land was corrupted by reason of the swarm of flies.

there: 2. Mo 8,21; Ps 78,45; Ps 105,31

the land: 2. Mo 8,14

2. Mo 8,25 And Pharaoh called for Moses and for Aaron, and said, Go ye, sacrifice to your God in the land.

2. Mo 8,8; 2. Mo 9,27; 2. Mo 10,16; 2. Mo 12,31; Offb 3,9

2. Mo 8,26 And Moses said, It is not meet so to do; for we shall sacrifice the abomination of the Egyptians to the LORD our God: lo, shall we sacrifice the abomination of the Egyptians before their eyes, and will they not stone us?

It is not: 2. Mo 3,18; 2. Kor 6,14-17

we shall: 1. Mo 43,32; 1. Mo 46,34; 5. Mo 7,25; 5. Mo 7,26; 5. Mo 12,30; 5. Mo 12,31; Esr 9,1; Jes 44,19

the abomination: 2. Mo 9,3; 1. Kö 11,5-7; 2. Kö 23,13

2. Mo 8,27 We will go three days‘ journey into the wilderness, and sacrifice to the LORD our God, as he shall command us.

three days‘: 2. Mo 3,18; 2. Mo 5,1

as he shall: 2. Mo 3,12; 2. Mo 10,26; 2. Mo 34,11; 3. Mo 10,1; Mt 28,20

2. Mo 8,28 And Pharaoh said, I will let you go, that ye may sacrifice to the LORD your God in the wilderness; only ye shall not go very far away: entreat for me.

I will: Hos 10,2

entreat: 2. Mo 8,8; 2. Mo 8,29; 2. Mo 9,28; 2. Mo 10,17; 1. Kö 13,6; Esr 6,10; Pr 6,10; Apg 8,24

2. Mo 8,29 And Moses said, Behold, I go out from thee, and I will entreat the LORD that the swarms of flies may depart from Pharaoh, from his servants, and from his people, tomorrow: but let not Pharaoh deal deceitfully any more in not letting the people go to sacrifice to the LORD.

to morrow: 2. Mo 8,10

deal: 2. Mo 8,8; 2. Mo 8,15; Ps 66,3; Ps 78,34-37; Jer 42,20; Jer 42,21; Apg 5,3; Apg 5,4; Gal 6,7

2. Mo 8,30 And Moses went out from Pharaoh, and entreated the LORD.

entreated: 2. Mo 8,12; 2. Mo 9,33; Jak 5,16

2. Mo 8,31 And the LORD did according to the word of Moses; and he removed the swarms of flies from Pharaoh, from his servants, and from his people; there remained not one.
2. Mo 8,32 And Pharaoh hardened his heart at this time also, neither would he let the people go.

2. Mo 8,15; 2. Mo 4,21; 2. Mo 7,13; 2. Mo 7,14; Jes 63,17; Apg 28,26; Apg 28,27; Röm 2,5; Jak 1,13; Jak 1,14

2. Mo 9,1; 2. Mo 9,8; 2. Mo 9,13; 2. Mo 9,22; 2. Mo 9,27

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.