Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Markus 6

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Markus 6 | Kapitelauswahl

Mk 6,1 Und er ging aus von da und kam in seine Vaterstadt; und seine Jünger folgten ihm nach.

Mk 6,2 Und da der Sabbat kam, hob er an zu lehren in ihrer Schule. Und viele, die es hörten, verwunderten sich seiner Lehre und sprachen: Woher kommt dem solches? Und was für Weisheit ist’s, die ihm gegeben ist, und solche Taten, die durch seine Hände geschehen?

Mk 6,3 Ist er nicht der Zimmermann, Marias Sohn, und der Bruder des Jakobus und Joses und Judas und Simon? Sind nicht auch seine Schwestern allhier bei uns? Und sie ärgerten sich an ihm.

Mk 6,4 Jesus aber sprach zu ihnen: Ein Prophet gilt nirgend weniger denn im Vaterland und daheim bei den Seinen.

Mk 6,5 Und er konnte allda nicht eine einzige Tat tun; außer wenig Siechen legte er die Hände auf und heilte sie.

Mk 6,6 Und er verwunderte sich ihres Unglaubens. Und er ging umher in die Flecken im Kreis und lehrte sie.

Mk 6,7 Und er berief die Zwölf und hob an und sandte sie je zwei und zwei und gab ihnen Macht über die unsauberen Geister,

Mk 6,8 und gebot ihnen, daß sie nichts bei sich trügen auf dem Wege denn allein einen Stab, keine Tasche, kein Brot, kein Geld im Gürtel,

Mk 6,9 aber wären geschuht, und daß sie nicht zwei Röcke anzögen.

Mk 6,10 Und sprach zu ihnen: Wo ihr in ein Haus gehen werdet, da bleibet bis ihr von dannen zieht.

Mk 6,11 Und welche euch nicht aufnehmen noch hören, da gehet von dannen heraus und schüttelt den Staub ab von euren Füßen zu einem Zeugnis über sie. Ich sage euch wahrlich: Es wird Sodom und Gomorrha am Jüngsten Gericht erträglicher gehen denn solcher Stadt.

Mk 6,12 Und sie gingen aus und predigten, man sollte Buße tun,

Mk 6,13 und trieben viele Teufel aus und salbten viele Sieche mit Öl und machten sie gesund.

Mk 6,14 Und es kam vor den König Herodes (denn sein Name war nun bekannt) und er sprach: Johannes der Täufer ist von den Toten auferstanden, darum tut er solche Taten.

Mk 6,15 Etliche aber sprachen: Er ist Elia; etliche aber: Er ist ein Prophet oder einer von den Propheten.

Mk 6,16 Da es aber Herodes hörte, sprach er: Es ist Johannes, den ich enthauptet habe; der ist von den Toten auferstanden.

Mk 6,17 Er aber, Herodes, hatte ausgesandt und Johannes gegriffen und ins Gefängnis gelegt um der Herodias willen, seines Bruders Philippus Weib; denn er hatte sie gefreit.

Mk 6,18 Johannes aber sprach zu Herodes: Es ist nicht recht, daß du deines Bruders Weib habest.

Mk 6,19 Herodias aber stellte ihm nach und wollte ihn töten, und konnte nicht.

Mk 6,20 Herodes aber fürchtete Johannes; denn er wußte, daß er ein frommer und heiliger Mann war; und verwahrte ihn und gehorchte ihm in vielen Sachen und hörte ihn gern.

Mk 6,21 Und es kam ein gelegener Tag, daß Herodes auf seinen Jahrestag ein Abendmahl gab den Obersten und Hauptleuten und Vornehmsten in Galiläa.

Mk 6,22 Da trat hinein die Tochter der Herodias und tanzte, und gefiel wohl dem Herodes und denen die am Tisch saßen. Da sprach der König zu dem Mägdlein: Bitte von mir, was du willst, ich will dir’s geben.

Mk 6,23 Und er schwur ihr einen Eid: Was du wirst von mir bitten, will ich dir geben, bis an die Hälfte meines Königreiches.

Mk 6,24 Sie ging hinaus und sprach zu ihrer Mutter: Was soll ich bitten? Die sprach: Das Haupt Johannes des Täufers.

Mk 6,25 Und sie ging alsbald hinein mit Eile zum König, bat und sprach: Ich will, daß du mir gebest jetzt zur Stunde auf einer Schüssel das Haupt Johannes des Täufers.

Mk 6,26 Der König war betrübt; doch um des Eides willen und derer, die am Tisch saßen, wollte er sie nicht lassen eine Fehlbitte tun.

Mk 6,27 Und alsbald schickte hin der König den Henker und hieß sein Haupt herbringen. Der ging hin und enthauptete ihn im Gefängnis

Mk 6,28 und trug her sein Haupt auf einer Schüssel und gab’s dem Mägdlein, und das Mägdlein gab’s ihrer Mutter.

Mk 6,29 Und da das seine Jünger hörten, kamen sie und nahmen seinen Leib, und legten ihn in ein Grab.

Mk 6,30 Und die Apostel kamen zu Jesu zusammen und verkündigten ihm das alles und was sie getan und gelehrt hatten.

Mk 6,31 Und er sprach zu ihnen: Lasset uns besonders an eine wüste Stätte gehen und ruht ein wenig. Denn ihr waren viele, die ab und zu gingen; und sie hatten nicht Zeit genug, zu essen.

Mk 6,32 Und er fuhr da in einem Schiff zu einer wüsten Stätte besonders.

Mk 6,33 Und das Volk sah sie wegfahren; und viele kannten ihn und liefen dahin miteinander zu Fuß aus allen Städten und kamen ihnen zuvor und kamen zu ihm.

Mk 6,34 Und Jesus ging heraus und sah das große Volk; und es jammerte ihn derselben; denn sie waren wie die Schafe, die keinen Hirten haben; und er fing an eine lange Predigt.

Mk 6,35 Da nun der Tag fast dahin war, traten seine Jünger zu ihm und sprachen: Es ist wüst hier, und der Tag ist nun dahin;

Mk 6,36 laß sie von dir, daß sie hingehen umher in die Dörfer und Märkte und kaufen sich Brot, denn sie haben nichts zu essen.

Mk 6,37 Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Gebt ihr ihnen zu essen. Und sie sprachen zu ihm: Sollen wir denn hingehen und für zweihundert Groschen Brot kaufen und ihnen zu essen geben?

Mk 6,38 Er aber sprach zu ihnen: Wieviel Brot habt ihr? Gehet hin und sehet! Und da sie es erkundet hatten, sprachen sie: Fünf, und zwei Fische.

Mk 6,39 Und er gebot ihnen, daß sie sich alle lagerten, tischweise, auf das grüne Gras.

Mk 6,40 Und sie setzten sich nach Schichten, je hundert und hundert, fünfzig und fünfzig.

Mk 6,41 Und er nahm die fünf Brote und zwei Fische, sah zum Himmel auf und dankte und brach die Brote und gab sie den Jüngern, daß sie ihnen vorlegten; und die zwei Fische teilte er unter sie alle.

Mk 6,42 Und sie aßen alle und wurden satt.

Mk 6,43 Und sie hoben auf die Brocken, zwölf Körbe voll, und von den Fischen.

Mk 6,44 Und die da gegessen hatten, waren fünftausend Mann.

Mk 6,45 Und alsbald trieb er seine Jünger, daß sie in das Schiff träten und vor ihm hinüberführen gen Bethsaida, bis daß er das Volk von sich ließe.

Mk 6,46 Und da er sie von sich geschafft hatte, ging er hin auf einen Berg, zu beten.

Mk 6,47 Und am Abend war das Schiff mitten auf dem Meer und er auf dem Lande allein.

Mk 6,48 Und er sah, daß sie Not litten im Rudern; denn der Wind war ihnen entgegen. Und um die vierte Wache der Nacht kam er zu ihnen und wandelte auf dem Meer;

Mk 6,49 und er wollte an ihnen vorübergehen. Und da sie ihn sahen auf dem Meer wandeln, meinten sie, es wäre ein Gespenst, und schrieen;

Mk 6,50 denn sie sahen ihn alle und erschraken. Aber alsbald redete er mit ihnen und sprach zu ihnen: Seid getrost, ich bin’s, fürchtet euch nicht!

Mk 6,51 Und er trat zu ihnen ins Schiff, und der Wind legte sich. Und sie entsetzten und verwunderten sich über die Maßen,

Mk 6,52 denn sie waren nichts verständiger geworden über den Broten, und ihr Herz war erstarrt.

Mk 6,53 Und da sie hinübergefahren waren, kamen sie in das Land Genezareth und fuhren an.

Mk 6,54 Und da sie aus dem Schiff traten alsbald kannten sie ihn

Mk 6,55 und liefen in alle die umliegenden Länder und hoben an, die Kranken umherzuführen auf Betten, wo sie hörten, daß er war.

Mk 6,56 Und wo er in die Märkte oder Städte oder Dörfer einging, da legten sie die Kranken auf den Markt und baten ihn, daß sie nur den Saum seines Kleides anrühren möchten; und alle, die ihn anrührten, wurden gesund.

 

Mk 6,1 Und er zog von dort weg und kam in seine Vaterstadt; und seine Jünger folgten ihm nach.

Vaterstadt: Mt 2,23; Lu 4,16

Jünger: 1. Petr 2,21

Mk 6,2 Und als der Sabbat kam, fing er an, in der Synagoge zu lehren; und viele, die zuhörten, erstaunten und sprachen: Woher hat dieser solches? Und was ist das für eine Weisheit, die ihm gegeben ist, dass sogar solche Wundertaten durch seine Hände geschehen?

erstaunten: Mt 9,33; Mt 12,23; Joh 7,15

Mk 6,3 Ist dieser nicht der Zimmermann, der Sohn der Maria, der Bruder von Jakobus und Joses und Judas und Simon? Und sind nicht seine Schwestern hier bei uns? Und sie nahmen Anstoß an ihm.

Zimmerm.: Jes 53,2; Mt 13,55

Jakobus: Gal 1,19

Judas: Jud 1,1

Anstoß: Mt 11,6

Mk 6,4 Jesus aber sprach zu ihnen: Ein Prophet ist nirgends verachtet außer in seiner Vaterstadt und bei seinen Verwandten und in seinem Haus!

Joh 4,44

Mk 6,5 Und er konnte dort kein Wunder tun, außer dass er wenigen Kranken die Hände auflegte und sie heilte.

Jes 59,1-2

Mk 6,6 Und er verwunderte sich wegen ihres Unglaubens. Und er zog durch die Dörfer ringsumher und lehrte.

Unglaub.: Mt 8,10; Joh 6,30

lehrte: Mt 9,35; Apg 14,3

Mk 6,7 Und er rief die Zwölf zu sich und begann, sie je zwei und zwei auszusenden, und gab ihnen Vollmacht über die unreinen Geister.

Zwölf: Mk 3,14-15; Lu 6,13; Mal 2,7

zwei: Pr 4,9-10

Mk 6,8 Und er befahl ihnen, sie sollten nichts auf den Weg nehmen als nur einen Stab; keine Tasche, kein Brot, kein Geld im Gürtel;

Lu 22,35

Mk 6,9 sie sollten aber Sandalen an den Füßen tragen und nicht zwei Hemden anziehen.

Sandalen: Eph 6,15

Mk 6,10 Und er sprach zu ihnen: Wo immer ihr in ein Haus eintretet, da bleibt, bis ihr von dort weggeht.

Lu 10,7; Phil 4,11

Mk 6,11 Und von allen, die euch nicht aufnehmen noch hören wollen, zieht fort und schüttelt den Staub von euren Füßen, ihnen zum Zeugnis. Wahrlich, ich sage euch: Es wird Sodom und Gomorra erträglicher gehen am Tag des Gerichts als jener Stadt!

Apg 13,51

Sodom: 1. Mo 19,24-25; Lu 10,12

Mk 6,12 Und sie gingen und verkündigten, man solle Buße tun,

Mk 1,15; Lu 24,47; Apg 20,21; Apg 26,2

Mk 6,13 und trieben viele Dämonen aus und salbten viele Kranke mit Öl und heilten sie.

Dämon.: Lu 10,17

salbten: Jak 5,14-15

Mk 6,14 Und der König Herodes hörte das (denn sein Name wurde bekannt), und er sprach: Johannes der Täufer ist aus den Toten auferstanden; darum wirken auch die Wunderkräfte in ihm!

Herodes: Lu 3,1; Lu 23,7-12

Mk 6,15 Andere sagten: Er ist Elia; wieder andere aber sagten: Er ist ein Prophet, oder wie einer der Propheten.

Mt 16,14; Mal 3,23; Joh 1,21

Mk 6,16 Als das Herodes hörte, sprach er: Er ist Johannes, den ich enthauptet habe; der ist aus den Toten auferstanden!

3. Mo 26,36; Spr 28,1

Mk 6,17 Denn er, Herodes, hatte ausgesandt und Johannes ergreifen und ihn im Gefängnis binden lassen wegen Herodias, der Frau seines Bruders Philippus, weil er sie zur Frau genommen hatte.

Gefäng.: Lu 3,20

Philippus: Lu 3,1

Mk 6,18 Denn Johannes hatte zu Herodes gesagt: Es ist dir nicht erlaubt, die Frau deines Bruders zu haben!

3. Mo 20,21

Mk 6,19 Herodias aber stellte ihm nach und wollte ihn töten; und sie konnte es nicht,

1. Kö 18,1

Mk 6,20 denn Herodes fürchtete den Johannes, weil er wusste, dass er ein gerechter und heiliger Mann war, und er bewachte ihn, und er gehorchte ihm in manchem und hörte ihn gern.

2. Mo 11,3; Jer 38,14; Jer 38,19; Apg 24,26

wusste: Mk 11,32; 2. Kö 4,9; 3. Joh 1,12

Mk 6,21 Als aber ein gelegener Tag kam, als Herodes seinen Großen und Obersten und den Vornehmsten von Galiläa an seinem Geburtstag ein Gastmahl gab,

Mt 14,6

Mk 6,22 da trat die Tochter der Herodias herein und tanzte. Und weil sie dem Herodes und denen, die mit ihm zu Tisch saßen, gefiel, sprach der König zu dem Mädchen: Bitte von mir, was du willst, so will ich es dir geben!

Jes 3,16

Mk 6,23 Und er schwor ihr: Was du auch von mir erbitten wirst, das will ich dir geben, bis zur Hälfte meines Königreichs!
Mk 6,24 Sie aber ging hinaus und sprach zu ihrer Mutter: Was soll ich erbitten? Diese aber sprach: Das Haupt Johannes des Täufers!

Haupt: Ps 37,14; Apg 23,12-13

Mk 6,25 Und sogleich ging sie rasch zum König hinein, bat und sprach: Ich will, dass du mir jetzt gleich auf einer Schüssel das Haupt Johannes des Täufers gibst!
Mk 6,26 Da wurde der König sehr betrübt; doch um des Eides und um derer willen, die mit ihm zu Tisch saßen, wollte er sie nicht abweisen.

betrübt: 2. Kor 7,10

derer: Spr 29,25; Mt 27,24-26

Mk 6,27 Und der König schickte sogleich einen von der Wache hin und befahl, dass sein Haupt gebracht werde.
Mk 6,28 Dieser aber ging hin und enthauptete ihn im Gefängnis und brachte sein Haupt auf einer Schüssel und gab es dem Mädchen, und das Mädchen gab es seiner Mutter.
Mk 6,29 Und als seine Jünger es hörten, kamen sie und nahmen seinen Leichnam und legten ihn in ein Grab.

Apg 8,2

Mk 6,30 Und die Apostel versammelten sich bei Jesus und verkündeten ihm alles, was sie getan und was sie gelehrt hatten.

Ps 77,13; Apg 14,27

Mk 6,31 Und er sprach zu ihnen: Kommt ihr allein abseits an einen einsamen Ort und ruht ein wenig! Denn es waren viele, die gingen und kamen, und sie hatten nicht einmal Zeit zu essen.

Offb 6,11; Offb 14,13

Mk 6,32 Und sie fuhren allein zu Schiff an einen einsamen Ort.
Mk 6,33 Und die Leute sahen sie wegfahren, und viele erkannten ihn; und sie liefen aus allen Städten zu Fuß dort zusammen und kamen ihnen zuvor und versammelten sich bei ihm.

Mk 6,54-55

Mk 6,34 Und als Jesus ausstieg, sah er eine große Volksmenge; und er hatte Erbarmen mit ihnen, denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben. Und er fing an, sie vieles zu lehren.

Mt 9,36-38

Mk 6,35 Und als nun der Tag fast vergangen war, traten seine Jünger zu ihm und sagten: Dieser Ort ist einsam, und der Tag ist fast vergangen.
Mk 6,36 Entlasse sie, damit sie in die Höfe und Dörfer ringsumher gehen und sich Brot kaufen; denn sie haben nichts zu essen.
Mk 6,37 Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Gebt ihr ihnen zu essen! Und sie sprachen zu ihm: Sollen wir hingehen und für 200 Denare Brot kaufen und ihnen zu essen geben?

4. Mo 11,21-23; 2. Kö 4,43-44; Mt 20,2

Mk 6,38 Er aber sprach zu ihnen: Wie viele Brote habt ihr? Geht hin und seht nach! Und als sie es erkundet hatten, sprachen sie: Fünf, und zwei Fische.

Mk 8,5; Mt 15,34

Mk 6,39 Und er befahl ihnen, dass sich alle in Gruppen ins grüne Gras setzen sollten.
Mk 6,40 Und sie setzten sich gruppenweise, zu hundert und zu fünfzig.

1. Kor 14,33; 1. Kor 14,40

Mk 6,41 Und er nahm die fünf Brote und die zwei Fische, blickte zum Himmel auf und dankte, brach die Brote und gab sie seinen Jüngern, damit sie ihnen austeilten; auch die zwei Fische teilte er unter alle.

blickte: Joh 11,41; Joh 17,1

Fische: Mk 8,7

Mk 6,42 Und sie aßen alle und wurden satt.

5. Mo 8,3

Mk 6,43 Und sie hoben zwölf Körbe voll an Brocken auf, und auch von den Fischen.

Mk 8,19-20

Mk 6,44 Und die, welche die Brote gegessen hatten, waren etwa 5 000 Männer.

Ps 132,15

Mk 6,45 Und sogleich nötigte er seine Jünger, in das Schiff zu steigen und ans jenseitige Ufer, nach Bethsaida, vorauszufahren, bis er die Volksmenge entlassen hatte.

Bethsa.: Lu 10,13; Joh 1,44

Mk 6,46 Und nachdem er sie verabschiedet hatte, ging er auf einen Berg, um zu beten.

Mk 1,35; Mt 6,6; Lu 9,28

Mk 6,47 Und als es Abend geworden war, befand sich das Schiff mitten auf dem See und er allein auf dem Land.
Mk 6,48 Und er sah, dass sie beim Rudern Not litten; denn der Wind stand ihnen entgegen. Und um die vierte Nachtwache kommt er zu ihnen, auf dem See gehend; und er wollte bei ihnen vorübergehen.

Jon 1,13; Ps 148,7-8

gehend: Hi 9,8

vorüberg.: Lu 24,28

Mk 6,49 Als sie ihn aber auf dem See gehen sahen, meinten sie, es sei ein Gespenst, und schrien.

Lu 24,37

Mk 6,50 Denn sie sahen ihn alle und erschraken. Und sogleich redete er mit ihnen und sprach zu ihnen: Seid getrost, ich bin’s; fürchtet euch nicht!
Mk 6,51 Und er stieg zu ihnen in das Schiff, und der Wind legte sich. Und sie erstaunten bei sich selbst über die Maßen und verwunderten sich.

Mk 4,39-41; Ps 93,3-4

Mk 6,52 Denn sie waren nicht verständig geworden durch die Brote; denn ihr Herz war verhärtet.

Mk 8,17-18

Mk 6,53 Und als sie hinübergefahren waren, kamen sie zum Land Genezareth und legten dort an.
Mk 6,54 Und als sie aus dem Schiff traten, erkannten die Leute ihn sogleich,

erkannt.: Ps 9,11

Mk 6,55 durchliefen die ganze umliegende Gegend und fingen an, die Kranken auf den Liegematten dorthin zu tragen, wo sie hörten, dass er sei.

Mt 4,24; Mt 11,28

Mk 6,56 Und wo er in Dörfer oder Städte oder Gehöfte einkehrte, da legten sie die Kranken auf die freien Plätze und baten ihn, dass sie nur den Saum seines Gewandes anrühren dürften. Und alle, die ihn anrührten, wurden gesund.

Apg 5,15-16

anrühren: Mk 3,10; Mk 5,27

gesund: Lu 6,19; Apg 19,12

 

Mk 6,1 And he went out from thence, and came into his own country; and his disciples follow him.

and came: Mt 13,54; Lu 4,16-30

Mk 6,2 And when the sabbath day was come, he began to teach in the synagogue: and many hearing him were astonished, saying, From whence hath this man these things? and what wisdom is this which is given unto him, that even such mighty works are wrought by his hands?

he began: Mk 1,21; Mk 1,22; Mk 1,39; Lu 4,15; Lu 4,31; Lu 4,32

From: Joh 6,42; Joh 7,15; Apg 4,13; Apg 4,14

Mk 6,3 Is not this the carpenter, the son of Mary, the brother of James, and Joses, and of Juda, and Simon? and are not his sisters here with us? And they were offended at him.

this: Mt 13,55; Mt 13,56; Lu 4,22; Joh 6,42

carpenter: Jes 49,7; Jes 53,2; Jes 53,3; 1. Petr 2,4

James: Mk 15,40; Mt 12,46; 1. Kor 9,4; Gal 1,19

Juda: Joh 14,22; Jud 1,1

Simon: Mk 3,18; Apg 1,13

offended: Mt 11,6; Mt 13,57; Lu 2,34; Lu 4,23-29; Lu 7,23; Joh 6,60; Joh 6,61; 1. Kor 1,23

Mk 6,4 But Jesus said unto them, A prophet is not without honor, but in his own country, and among his own kin, and in his own house.

Jer 11,21; Jer 12,6; Mt 13,57; Lu 4,24; Joh 4,44

Mk 6,5 And he could there do no mighty work, save that he laid his hands upon a few sick folk, and healed them.

Mk 9,23; 1. Mo 19,22; 1. Mo 32,25; Jes 59,1; Jes 59,2; Mt 13,58; Hebr 4,2

Mk 6,6 And he marveled because of their unbelief. And he went round about the villages, teaching.

marvelled: Jes 59,16; Jer 2,11; Mt 8,10; Joh 9,30

And he went: Mt 4,23; Mt 9,35; Lu 4,31; Lu 4,44; Lu 13,22; Apg 10,38

Mk 6,7 And he called unto him the twelve, and began to send them forth by two and two; and gave them power over unclean spirits;

the twelve: Mk 3,13; Mk 3,14; Mt 10,1-4; Lu 6,13-16; Lu 9,1-6; Lu 10,3-12

two and: 2. Mo 4,14; 2. Mo 4,15; Pr 4,9; Pr 4,10; Offb 11,3

power: Mk 16,17; Lu 10,17-20

Mk 6,8 And commanded them that they should take nothing for their journey, save a staff only; no scrip, no bread, no money in their purse;

take: Mt 10,9; Mt 10,10; Lu 10,4; Lu 22,35

money: Mt 10,9; Lu 9,3

Mk 6,9 But be shod with sandals; and not put on two coats.

be shod: Eph 6,15

sandals: Apg 12,8

Mk 6,10 And he said unto them, In what place soever ye enter into a house, there abide till ye depart from that place.

Mt 10,11-13; Lu 9,4; Lu 10,7; Lu 10,8; Apg 16,15; Apg 17,5-7

Mk 6,11 And whosoever shall not receive you, nor hear you, when ye depart thence, shake off the dust under your feet for a testimony against them. Verily I say unto you, It shall be more tolerable for Sodom and Gomorrah in the day of judgment, than for that city.

whosoever: Ne 5,13; Mt 10,14; Lu 9,5; Lu 10,10; Lu 10,11; Apg 13,50; Apg 13,51; Apg 18,6

It shall: Hes 16,48-51; Mt 10,15; Mt 11,20-24; Lu 10,12-15; Joh 15,22-24; Hebr 6,4-8; Hebr 10,26-31; 2. Petr 2,6; Jud 1,7

in the day: Mt 12,36; Röm 2,5; Röm 2,16; 2. Petr 2,9; 2. Petr 3,7; 1. Joh 4,17

Mk 6,12 And they went out, and preached that men should repent.

preached: Mk 1,3; Mk 1,15; Hes 18,30; Mt 3,2; Mt 3,8; Mt 4,17; Mt 9,13; Mt 11,20; Lu 11,32; Lu 13,3; Lu 13,5; Lu 15,7; Lu 15,10; Lu 24,47; Apg 2,38; Apg 3,19; Apg 11,18; Apg 20,21; Apg 26,20; 2. Kor 7,9; 2. Kor 7,10; 2. Tim 2,25; 2. Tim 2,26

Mk 6,13 And they cast out many devils, and anointed with oil many that were sick, and healed them.

cast: Mk 6,7; Lu 10,17

anointed: Jak 5,14; Jak 5,15

Mk 6,14 And king Herod heard of him; (for his name was spread abroad:) and he said, That John the Baptist was risen from the dead, and therefore mighty works do show forth themselves in him.

king Herod: Mk 6,22; Mk 6,26; Mk 6,27; Mt 14,1; Mt 14,2; Lu 3,1; Lu 9,7-9; Lu 13,31; Lu 23,7-12

his name: Mk 1,28; Mk 1,45; 2. Chr 26,8; 2. Chr 26,15; Mt 9,31; 1. Thes 1,8

Mk 6,15 Others said, That it is Elijah. And others said, That it is a prophet, or as one of the prophets.

it is Elias: Mk 8,28; Mk 9,12; Mk 9,13; Mk 15,35; Mk 15,36; Mal 4,5; Mt 16,14; Mt 17,10; Mt 17,11; Lu 1,17; Lu 9,8; Lu 9,19; Joh 1,21; Joh 1,25

a prophet: Mt 21,11; Lu 7,16; Lu 7,39; Joh 6,14; Joh 7,40; Joh 9,17; Apg 3,22; Apg 3,23

Mk 6,16 But when Herod heard thereof, he said, It is John, whom I beheaded: he is risen from the dead.

It is: 1. Mo 40,10; 1. Mo 40,11; Ps 53,5; Mt 14,2; Mt 27,4; Lu 9,9; Offb 11,10-13

Mk 6,17 For Herod himself had sent forth and laid hold upon John, and bound him in prison for Herodias‘ sake, his brother Philip’s wife: for he had married her.

Herod: Mt 4,12; Mt 11,2; Mt 14,3-12; Lu 3,19; Lu 3,20

Philip’s: Lu 3,1

Mk 6,18 For John had said unto Herod, It is not lawful for thee to have thy brother’s wife.

It is: 3. Mo 18,16; 3. Mo 20,21; 1. Kö 22,14; Hes 3,18; Hes 3,19; Mt 14,3; Mt 14,4; Apg 20,26; Apg 20,27; Apg 24,24-26

Mk 6,19 Therefore Herodias had a quarrel against him, and would have killed him; but she could not:

Herodias: 1. Mo 39,17-20; 1. Kö 21,20

a quarrel: Pr 7,9; Eph 4,26; Eph 4,27

Mk 6,20 For Herod feared John, knowing that he was a just man and a holy, and observed him; and when he heard him, he did many things, and heard him gladly.

feared: Mk 11,18; 2. Mo 11,3; 1. Kö 21,20; 2. Kö 3,12; 2. Kö 3,13; 2. Kö 6,21; 2. Kö 13,14; 2. Chr 24,2; 2. Chr 24,15-22; 2. Chr 26,5; Hes 2,5-7; Da 4,18; Da 4,27; Da 5,17; Mt 14,5; Mt 21,26

and heard: Mk 4,16; Ps 106,12; Ps 106,13; Hes 33,32; Joh 5,35

Mk 6,21 And when a convenient day was come, that Herod on his birthday made a supper to his lords , high captains, and chief estates of Galilee;

when: 1. Mo 27,41; 2. Sam 13,23-29; Es 3,7; Ps 37,12; Ps 37,13; Apg 12,2-4

his birthday: 1. Mo 40,20; Es 1,3-7; Es 2,18; Spr 31,4; Spr 31,5; Da 5,1-4; Hos 7,5; 1. Petr 4,3; Offb 11,10

Mk 6,22 And the daughter of the said Herodias came in, and danced, and pleased Herod and them that sat with him, the king said unto the damsel, Ask of me whatsoever thou wilt, and I will give it thee.

Es 1,10-12; Jes 3,16-26; Da 5,2; Mt 14,6

Mk 6,23 And he swore unto her, Whatsoever thou shalt ask of me, I will give it thee, unto the half of my kingdom.

he: 1. Sam 28,10; 2. Kö 6,31; Mt 5,34-37; Mt 14,7

Whatsoever: Es 5,3; Es 5,6; Es 7,2; Spr 6,2; Mt 4,9

Mk 6,24 And she went forth, and said unto her mother, What shall I ask? And she said, The head of John the Baptist.

said: 1. Mo 27,8-11; 2. Chr 22,3; 2. Chr 22,4; Hes 19,2; Hes 19,3; Mt 14,8

The head: Hi 31,31; Ps 27,2; Ps 37,12; Ps 37,14; Spr 27,3; Spr 27,4; Apg 23,12; Apg 23,13

Mk 6,25 And she came in straightway with haste unto the king, and asked, saying, I will that thou give me by and by in a charger the head of John the Baptist.

with haste: Spr 1,16; Röm 3,15

a charger: 4. Mo 7,13

Mk 6,26 And the king was exceeding sorry; yet for his oath’s sake, and for their sakes which sat with him, he would not reject her.

Mt 14,9; Mt 27,3-5; Mt 27,24; Mt 27,25

Mk 6,27 And immediately the king sent an executioner, and commanded his head to be brought: and he went and beheaded him in the prison,

the king: Mt 14,10; Mt 14,11

Mk 6,28 And brought his head in a charger, and gave it to the damsel: and the damsel gave it to her mother.
Mk 6,29 And when his disciples heard of it, they came and took up his corpse, and laid it in a tomb.

they came: 1. Kö 13,29; 1. Kö 13,30; 2. Chr 24,16; Mt 14,12; Mt 27,57-60; Apg 8,2

Mk 6,30 And the apostles gathered themselves together unto Jesus, and told him all things, both what they had done, and what they had taught.

the apostles: Mk 6,7-13; Lu 9,10; Lu 10,17

both: Apg 1,1; Apg 20,18-21; 1. Tim 4,12-16; Tit 2,6; Tit 2,7; 1. Petr 5,2; 1. Petr 5,3

Mk 6,31 And he said unto them, Come ye yourselves apart into a desert place, and rest a while: for there were many coming and going, and they had no leisure so much as to eat.

come: Mk 1,45; Mk 3,7; Mk 3,20; Mt 14,13; Joh 6,1

Mk 6,32 And they departed into a desert place by ship privately.

Mt 14,13

Mk 6,33 And the people saw them departing, and many knew him, and ran afoot thither out of all cities, and outwent them, and came together unto him.

Mk 6,54; Mk 6,55; Mt 15,29-31; Joh 6,2; Jak 1,19

Mk 6,34 And Jesus, when he came out, saw much people, and was moved with compassion toward them, because they were as sheep not having a shepherd: and he began to teach them many things.

saw: Mt 14,14; Mt 15,32; Lu 9,11; Röm 15,2; Röm 15,3; Hebr 2,17; Hebr 4,15

because: 4. Mo 27,17; 1. Kö 22,17; 2. Chr 18,16; Jer 50,6; Sach 10,2; Mt 9,36

and he: Jes 61,1-3

Mk 6,35 And when the day was now far spent, his disciples came unto him, and said, This is a desert place, and now the time is far passed:

Mt 14,15-21; Lu 9,12-17; Joh 6,5-15

Mk 6,36 Send them away, that they may go into the country round about, and into the villages, and buy themselves bread: for they have nothing to eat.

Mk 3,21; Mk 5,31; Mt 15,23; Mt 16,22

Mk 6,37 He answered and said unto them, Give ye them to eat. And they say unto him, Shall we go and buy two hundred pennyworth of bread, and give them to eat?

give: Mk 8,2; Mk 8,3; 2. Kö 4,42-44; Mt 14,16; Mt 15,32; Lu 9,13; Joh 6,4-10

Shall: 4. Mo 11,13; 4. Mo 11,21-23; 2. Kö 7,2; Mt 15,33; Joh 6,7

pennyworth: Mt 18,28

Mk 6,38 He saith unto them, How many loaves have ye? go and see. And when they knew, they say, Five, and two fishes.

Mk 8,5; Mt 14,17; Mt 14,18; Mt 15,34; Lu 9,13; Joh 6,9

Mk 6,39 And he commanded them to make all sit down by companies upon the green grass.

1. Kö 10,5; Es 1,5; Es 1,6; Mt 15,35; 1. Kor 14,33; 1. Kor 14,40

Mk 6,40 And they sat down in ranks, by hundreds, and by fifties.

by hundreds: Lu 9,14; Lu 9,15

Mk 6,41 And when he had taken the five loaves and the two fishes, he looked up to heaven, and blessed, and broke the loaves, and gave them to his disciples to set before them; and the two fishes divided he among them all.

looked: Mk 7,34; Mt 14,19; Lu 9,16; Joh 11,41; Joh 17,1

blessed: Mk 8,6; Mk 8,7; Mk 14,22; 5. Mo 8,10; 1. Sam 9,13; Mt 15,36; Mt 26,26; Lu 24,30; Joh 6,11; Joh 6,23; Apg 27,35; Röm 14,6; 1. Kor 10,31; Kol 3,17; 1. Tim 4,4; 1. Tim 4,5

Mk 6,42 And they did all eat, and were filled.

Mk 8,8; Mk 8,9; 5. Mo 8,3; 2. Kö 4,42-44; Ps 145,15; Ps 145,16; Mt 14,20; Mt 14,21; Mt 15,37; Mt 15,38; Lu 9,17; Joh 6,12

Mk 6,43 And they took up twelve baskets full of the fragments, and of the fishes.

Mk 8,19; Mk 8,20

Mk 6,44 And they that did eat of the loaves were about five thousand men.
Mk 6,45 And straightway he constrained his disciples to get into the ship, and to go to the other side before unto Bethsaida, while he sent away the people.

straightway: Mt 14,22-33; Joh 6,15-17; Joh 6,18-21

unto Bethsaida: Mt 11,21; Mt 11,23; Joh 12,21; Mk 8,22; Lu 10,13

Mk 6,46 And when he had sent them away, he departed into a mountain to pray.

Mk 1,35; Mt 6,6; Mt 14,23; Lu 6,12; 1. Petr 2,21

Mk 6,47 And when even was come, the ship was in the midst of the sea, and he alone on the land.

Mt 14,23; Joh 6,16; Joh 6,17

Mk 6,48 And he saw them toiling in rowing; for the wind was contrary unto them: and about the fourth watch of the night he cometh unto them, walking upon the sea, and would have passed by them.

he saw: Jes 54,11; Joh 1,13; Mt 14,24

the fourth: 2. Mo 14,24; 1. Sam 11,11; Lu 12,38

he cometh: Hi 9,8; Ps 93,4; Ps 104,3

would: 1. Mo 19,2; 1. Mo 32,26; Lu 24,28

Mk 6,49 But when they saw him walking upon the sea, they supposed it had been a spirit, and cried out:

they saw: Hi 9,8

supposed: Hi 4,14-16; Mt 14,25; Mt 14,26; Lu 24,37

Mk 6,50 For they all saw him, and were troubled. And immediately he talked with them, and saith unto them, Be of good cheer: it is I; be not afraid.

it is I: Jes 43,2; Mt 14,27; Lu 24,38-41; Joh 6,19; Joh 6,20; Joh 20,19; Joh 20,20

Mk 6,51 And he went up unto them into the ship; and the wind ceased: and they were sore amazed in themselves beyond measure, and wondered.

and the: Mk 4,39; Ps 93,3; Ps 93,4; Ps 107,28-30; Mt 8,26; Mt 8,27; Mt 14,28-32; Lu 8,24; Lu 8,25; Joh 6,21

and they: Mk 1,27; Mk 2,12; Mk 4,41; Mk 5,42; Mk 7,37

Mk 6,52 For they considered not the miracle of the loaves: for their heart was hardened.

they: Mk 7,18; Mk 8,17; Mk 8,18; Mk 8,21; Mt 16,9-11; Lu 24,25

their: Mk 3,5; Mk 16,14; Jes 63,17

Mk 6,53 And when they had passed over, they came into the land of Gennesaret, and drew to the shore.

the land: Mt 14,34-36; Lu 5,1; Joh 6,24

Mk 6,54 And when they were come out of the ship, straightway they knew him,

knew: Ps 9,10; Phil 3,10

Mk 6,55 And ran through that whole region round about, and began to carry about in beds those that were sick, where they heard he was.

Mk 2,1-3; Mk 3,7-11; Mt 4,24

Mk 6,56 And whithersoever he entered, into villages, or cities, or country, they laid the sick in the streets, and besought him that they might touch if it were but the border of his garment: and as many as touched him were made whole.

they laid: Apg 5,15

touch: Mk 3,10; Mk 5,27; Mk 5,28; 2. Kö 13,21; Lu 6,19; Lu 22,51; Apg 4,9; Apg 4,12

the border: 4. Mo 15,38; 4. Mo 15,39; 5. Mo 22,12; Mt 9,20; Lu 8,44

Mk 7,1; Mk 7,8; Mk 7,14; Mk 7,24; Mk 7,31

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.