Menü

„Gedenkt an die Gefangenen, als wärt ihr Mitgefangene.“
Heb. 13,3

1. Welches ist einer der Gründe, warum Jesus die Gerechten in seinem Reich willkommen heißen wird?

„Ich bin gefangen gewesen, und ihr seid zu mir gekommen.“ Mt. 25,36 

 

2. Was ist reiner und makelloser Dienst?

Die Menschen in ihrer Trübsal besuchen. Siehe Jak. 1,27

Anmerkung: Im Jahr 1909 gab es in 195 Strafanstalten der Vereinigten Staaten 100.221 Sträflinge, im Durchschnitt 112 für je 100.000 Einwohner.

 

3. Was hört Gott, wenn er vom Himmel herabschaut?

„Denn der Herr schaut herab aus heiliger Höhe, vom Himmel blickt er auf die Erde nieder; er will auf das Seufzen der Gefangenen hören und alle befreien, die dem Tod geweiht sind.“ Ps. 102,20-21 EÜ

 

4. Warum hat Gott seinen Sohn in die Welt gesandt?

„… blinde Augen zu öffnen, Gefangene aus dem Kerker zu holen und alle, die im Dunkel sitzen, aus ihrer Haft zu befreien.“ Jes. 42,7 EÜ

 

5. Zu welchem Werk war Christus gesalbt worden?

„… zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind, Gefangenen Befreiung zu verkünden und den Blinden, dass sie wieder sehend werden, Zerschlagene in Freiheit zu setzen.“ Lk. 4,18

 

6. Warum wünschte sich der Psalmist, aus dem Kerker der Sünde geführt zu werden?

„Führe meine Seele aus dem Kerker, dass ich deinen Namen preise! Die Gerechten werden sich zu mir sammeln, wenn du mir wohlgetan hast.“ Ps. 142,8

 

7. Welches Gefängnis öffnet Satan nicht?

„Der die Welt zur Wüste gemacht hat, ihre Städte zerstörte, der die Gefangenen nicht nach Hause entließ.“ Jes. 14,17 EÜ

 

8. Worum betete der Psalmist?

„Lass vor dich kommen das Seufzen des Gefangenen; bewahre durch deinen gewaltigen Arm die dem Tod Geweihten!“ Ps. 79,11

 

9. Wie sieht Gott seine Kinder an, die im Gefängnis schmachten?

„Denn der Herr hört auf die Armen, er verachtet die Gefangenen nicht.“ Ps. 69,34 EÜ

 

10. Warum ist es dem Teufel erlaubt worden, einige von den Kindern Gottes ins Gefängnis zu legen?

„Fürchte nichts von dem, was du erleiden wirst! Siehe, der Teufel wird etliche von euch ins Gefängnis werfen, damit ihr geprüft werdet, und ihr werdet Drangsal haben zehn Tage lang. Sei getreu bis in den Tod, so werde ich dir die Krone des Lebens geben!“ Offb. 2,10; siehe Dan. 11,33-35

Anmerkung: Dr. William Dodd (1729-77), ein unglücklicher englischer Geistlicher, der in der Not eine schwere Fälschung beging, wurde eine Zeitlang in Newgate gefangengesetzt und schließlich hingerichtet. John Wesley, der ihn besuchte, fand einen „bußfertigen und hoffnungsvollen Missetäter” vor und schreibt in seinem Journal: „Ein wahres, tiefes Werk Gottes schien bereits in seiner Seele begonnen zu haben. Vielleicht hat Satan ihn dadurch, dass er ihn zu schnell trieb, zu Gott und zu jener Reue, die niemand gereut, getrieben.” Herr Wesley, der ihn kurz vor seiner Hinrichtung besuchte, soll auf Herrn Dodds Entschuldigung, dass er Herrn Wesley in der Todeszelle empfangen müsse, erwidert haben: „Mut, Bruder, vielleicht sah Gott, dass nichts anderes helfen konnte!” Siehe „Life of John Wesley”, von Richard Watson, S. 207.

 

11. Wie sollen wir gegenüber den Gebundenen und Trübseligen unsere Anteilnahme bekunden?

„Gedenkt an die Gefangenen, als wärt ihr Mitgefangene, und derer, die misshandelt werden, als solche, die selbst auch noch im Leib leben!“ Heb. 13,3

 

12. Welche selige Einladung wird Christus schließlich an diejenigen ergehen lassen, die den Bedürfnissen der Armen abgeholfen und die Kranken und Gefangenen besucht haben?

„Dann wird der König denen zu seiner Rechten sagen: Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters, und erbt das Reich, das euch bereitet ist seit Grundlegung der Welt!“ Mt. 25,34

14Bibelstudien Teil 14: Christlicher Dienst
14.1Die Gabe des Gebens
14.2Das Predigen des Evangeliums
14.3Der Hirte und seine Arbeit
14.4Missionsarbeit
14.5Die Armen, und unsere Pflicht gegen sie
14.6Praktische christliche Hilfsleistung
14.7Das Besuchen der Kranken
14.8Das Heilen der Kranken
14.9Missionsarbeit in Gefängnissen
14.10Ordnung und Organisation
14.11Unterhalt der Prediger
14.12Freiwillige Gaben
14.13Gastfreiheit
14.14Wer ist der Größte?
Quellenverzeichhnis
  • Bibellesungen für den Familienkreis. Ein Studium der Bibel nach Gegenständen, systematisch geordnet für öffentlichen und privaten Gebrauch ; enthält 200 Lesungen, in denen beinahe 4000 Fragen über wichtige religiöse gegenstände beantwortet werden. Von einer großen Anzahl Bibelforschern ausgearbeitet (1923). neue, umgearb. und verm. Aufl. Brookfield, Ill. [u.a.]: Pacific Press.