Menü

„Was für eine Ordnung soll für den Knaben gelten.“
Ri. 13,12

1. Warum nannte Adam seine Frau Eva?

Und der Mensch gab seiner Frau den Namen Eva, denn sie wurde die Mutter aller Lebenden. 1.Mo. 3,20

Anmerkung: Es wird gesagt, dass die drei sü.esten Worte in irgendeiner Sprache diese sind: Mutter, Heim und Himmel.  

 

2. Was sagte Gott zu Abraham über seine Frau Sara?

Und ich werde sie segnen, und auch von ihr gebe ich dir einen Sohn; und ich werde sie segnen, und sie wird zu Nationen werden; Könige von Völkern sollen von ihr kommen. 1.Mo. 17,16

 

3. Welches Gebot schützt die Ehre der Mutter?

Ehre deinen Vater und deine Mutter, damit deine Tage lange währen in dem Land, das der HERR, dein Gott, dir gibt. 2.Mo. 20,12

 

4. Wie früh weihte Hanna ihren Sohn Samuel dem Herrn?

„Und sie legte ein Gelübde ab und sprach: Herr der Heerscharen, wenn du das Elend deiner Magd ansehen und an mich gedenken und deine Magd nicht vergessen wirst und deiner Magd einen Sohn geben wirst, so will ich ihn dem Herrn geben, so lange er lebt, und kein Schermesser soll auf sein Haupt kommen!“ 1.Sam. 1,11

 

5. Wem übergab Gott die Sorge und frühe Erziehung seines eigenen Sohnes?

„Sie gingen in das Haus und sahen das Kind und Maria, seine Mutter; da fielen sie nieder und huldigten ihm. Dann holten sie ihre Schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar.“ Mt. 2,11 EÜ

 

6. Was wird von dem Kind Jesus unter dem Einfluss von Marias zärtlicher Sorge und getreuen Unterweisungen gesagt?

„Das Kind aber wuchs und wurde stark im Geist, erfüllt mit Weisheit, und Gottes Gnade war auf ihm. … Und Jesus nahm zu an Weisheit und Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.“ Lk. 2,40; 52

Anmerkung: „Die Hand, die die Wiege schaukelt, beherrscht die Welt.” „Eine Mutter bleibt eine Mutter noch, Das Heiligste auf Erden.” Eine christliche Mutter vor allen anderen kann in dem jungen und zarten Herzen den Samen der Wahrheit tief einpflanzen und treu nähren. Mehr noch als der Vater bildet die Mutter das Leben, den Charakter und das Schicksal des Menschen. Jede Stufe und Phase des Lebens wird von ihr berührt und beeinflusst. Das Säuglingsalter, die Kindheit und Jugend, das mittlere und spätere Lebensalter haben alle in gleichem Maß ihren Mittelpunkt in ihr. Sie ist sowohl der Morgen- wie der Abendstern des Lebens – der Engel im Heim.

 

7. Welche zärtliche kindliche Sorge bekundete Jesus um seine Mutter in der Stunde seines Todes?

„Als nun Jesus seine Mutter sah und den Jünger dabei stehen, den er lieb hatte, spricht er zu seiner Mutter: Frau, siehe, dein Sohn! Darauf spricht er zu dem Jünger: Siehe, deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.“ Joh. 19,26-27

 

8. Wie früh schon kannte Timotheus die Heilige Schrift?

„Denn du kennst von Kindheit an die heiligen Schriften, die dir Weisheit verleihen können, damit du durch den Glauben an Christus Jesus gerettet wirst.“ 2.Tim. 3,15 EÜ

 

9. Was wird von seiner Mutter und seiner Großmutter gesagt?

„Dabei halte ich die Erinnerung an deinen ungeheuchelten Glauben fest, der zuvor in deiner Großmutter Lois und deiner Mutter Eunike gewohnt hat, ich bin aber überzeugt, auch in dir.“ 2.Tim. 1,5

Anmerkung: Keine Stellung im Leben ist höher als die der Mutter, kein Einfluss, wie der ihre mächtiger zum Guten oder zum Bösen! „Alles, was ich bin oder zu sein hoffe, schulde ich meiner Mutter,” sagte Abraham Lincoln. „Alles, was ich im Leben je ausgerichtet habe, schulde ich meiner Mutter,” erklärte D. L. Moody. „Ein Kuss von meiner Mutter,” sagt Benjamin West, „machte mich zu einem Maler.” „Meine Mutter hat mich zu dem gemacht, was ich bin,” erklärte der berühmte Erfinder Thomas A. Edison. Andrew Carnegie, der Millionär, der als Junge seine Abende in der Gesellschaft seiner Mutter verbrachte, sagt: „Ich bin tief gerührt, wenn ich an die denke, der ich alles zu verdanken habe, was eine weise Mutter je ihrem Sohn gegeben hat, der sie verehrte.” Es ist mit Wahrheit gesagt worden, dass das Heim die ursprüngliche Schule, die beste, die gefeiertste und einflussreichste aller Akademien ist, und dass die Mutter der erste, der einflussreichste und deshalb der wichtigste aller Lehrer ist. Diese Liste soll den Eltern helfen, biblische Geschichten zu finden, um sie ihren Kindern vorzuführen. Schon früh im Leben sollten Kinder es lernen, die Bibel zu lieben, zu achten und selbst zu lesen. Und nichts wird sie so mit Interesse dafür erfüllen, wie ihre wundervollen, fesselnden und lehrreichen Geschichten.     

16 Bibelstudie Teil 16: Das Heim
16.1Die Ehe
16.2Ein glückliches Heim, und wie man es schaffen kann
16.3Religion im Heim
16.4Die den Eltern gebührende Ehre
16.5Kindererziehung
16.6Die Mutter
16.7Hundert biblische Geschichten, und wo sie zu finden sind
16.8Verheißungen für die Kinder
16.9Die Übel des Stadtlebens
16.10Reinheit
Quellenverzeichhnis
  • Bibellesungen für den Familienkreis. Ein Studium der Bibel nach Gegenständen, systematisch geordnet für öffentlichen und privaten Gebrauch ; enthält 200 Lesungen, in denen beinahe 4000 Fragen über wichtige religiöse gegenstände beantwortet werden. Von einer großen Anzahl Bibelforschern ausgearbeitet (1923). neue, umgearb. und verm. Aufl. Brookfield, Ill. [u.a.]: Pacific Press.