Menü

„… ihnen gehört das Himmelreich.“
Mt. 19,14 EÜ

1. Was wird vom fünften Gebot gesagt?

„‚Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren‘, das ist das erste Gebot mit einer Verheißung.“ Eph. 6,2  

 

2. Was ist denen verheißen, die Vater und Mutter ehren?

„Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, damit du lange lebst in dem Land, das der Herr, dein Gott, dir gibt!“ 2.Mo. 20,12

 

3. Was möchte Gott seinen Kindern lehren?

„Kommt her, ihr Kinder, hört auf mich; ich will euch die Furcht des Herrn lehren!“ Ps. 34,12

 

4. Was ist die Furcht des Herrn?

„Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Weisheit; sie macht alle einsichtig, die sie befolgen. Sein Ruhm bleibt ewiglich bestehen.“ Ps. 111,10

 

5. Was wird von einem Kind gesagt, das arm, aber weise ist?

„Ein armer, aber weiser junger Mann ist besser als ein alter, töRi. König, der sich nicht mehr warnen lässt.“ Pred. 4,13

 

6. Wie bekundete Christus seine zärtliche Teilnahme für die Kinder?

„Aber Jesus sprach: Lasst die Kinder und wehrt ihnen nicht, zu mir zu kommen; denn solcher ist das Reich der Himmel!“ Mt. 19,14

 

7. Wie zeigte Jesus, dass er sie liebte?

„Und er nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie.“ Mk. 10,16 EÜ

 

8. Mit welcher Verheißung schließen die alttestamentlichen Schriften?

„Siehe, ich sende euch den Propheten Elia, ehe der große und furchtbare Tag des Herrn kommt; und er wird das Herz der Väter den Kindern und das Herz der Kinder wieder ihren Vätern zuwenden, damit ich bei meinem Kommen das Land nicht mit dem Bann schlagen muss!“ Mal. 3,23-24

Anmerkung: Daraus sehen wir, dass während die letzten Tage durch Ungehorsam gegen Eltern und Loslösung der Familienbande charakterisiert werden, 2.Tim. 3,1-3; Mt. 24,37-39; 1.Mo. 6,12 Gottes Botschaft für die letzten Tage die Bande der Liebe und Zuneigung stärken und die Herzen der Eltern und Kinder zusammenschmieden wird.

 

9. Welche friedlichen, glücklichen Zustände werden in der nächsten Welt herrschen im Vergleich mit denen dieses Lebens?

„Sie werden sich nicht vergeblich mühen und nicht Kinder für einen jähen Tod zeugen; denn sie sind der Same der Gesegneten des Herrn, und ihre Sprösslinge mit ihnen. … Der Säugling wird spielen am Schlupfloch der Natter, und der Entwöhnte seine Hand nach der Höhle der Otter ausstrecken. Sie werden nichts Böses tun noch verderbt handeln auf dem ganzen Berg meines Heiligtums; denn die Erde wird erfüllt sein von der Erkenntnis des Herrn, wie die Wasser den Meeresgrund bedecken.“ Jes. 65,23; 11,8.9

16 Bibelstudie Teil 16: Das Heim
16.1Die Ehe
16.2Ein glückliches Heim, und wie man es schaffen kann
16.3Religion im Heim
16.4Die den Eltern gebührende Ehre
16.5Kindererziehung
16.6Die Mutter
16.7Hundert biblische Geschichten, und wo sie zu finden sind
16.8Verheißungen für die Kinder
16.9Die Übel des Stadtlebens
16.10Reinheit
Quellenverzeichhnis
  • Bibellesungen für den Familienkreis. Ein Studium der Bibel nach Gegenständen, systematisch geordnet für öffentlichen und privaten Gebrauch ; enthält 200 Lesungen, in denen beinahe 4000 Fragen über wichtige religiöse gegenstände beantwortet werden. Von einer großen Anzahl Bibelforschern ausgearbeitet (1923). neue, umgearb. und verm. Aufl. Brookfield, Ill. [u.a.]: Pacific Press.