Menü

„Die Ehe soll von allen in Ehren gehalten werden.“
Heb. 13,4

1. Welche Wahl traf Lot, als Abraham Lot bat, den Teil des Landes zu wählen, der ihm gefiele?

„Lot blickte auf und sah, dass die ganze Jordangegend bewässert war. Bevor der Herr Sodom und Gomorra vernichtete, war sie bis Zoar hin wie der Garten des Herrn, wie das Land Ägypten. Da wählte sich Lot die ganze Jordangegend aus. Lot brach nach Osten auf und sie trennten sich voneinander.“ 1.Mo. 13,10-11 EÜ  

 

2. Wo wohnte Lot?

„Abram wohnte im Lande Kanaan und Lot in den Städten am unteren Jordan. Und Lot zog mit seinen Zelten bis nach Sodom.“ 1.Mo. 13,12 Lu84

 

3. Was war der Charakter der Einwohner Sodoms?

„Die Leute von Sodom aber waren sehr böse und sündigten schwer gegen den Herrn.“ 1.Mo. 13,13 EÜ

 

4. Welche weitere Beschreibung wird von dieser Stadt gegeben?

„Siehe, das war die Sünde deiner Schwester Sodom: Hochmut, Speise in Fülle und sorglose Ruhe wurde ihr und ihren Töchtern zuteil; aber dem Armen und Bedürftigen reichten sie nie die Hand, sondern sie waren stolz und verübten Gräuel vor mir; deswegen habe ich sie auch hinweg getan, als ich es sah.“ Hes. 16,49-50; siehe 1.Mo. 19,1-9

 

5. Wie wurde Lot durch ihre Handlungsweise berührt?

„… während er den gerechten Lot herausrettete, der durch den zügellosen Lebenswandel der Frevler geplagt worden war denn dadurch, dass er es mit ansehen und mit anhören musste, quälte der Gerechte, der un- ter ihnen wohnte, Tag für Tag seine gerechte Seele mit ihren gesetzlosen Werken.“ 2.Petr. 2,7-8

 

6. Wen sandte der Herr, ehe er Sodom und Gomorra zerstörte, um Lot und seine Familie zu retten?

„Und die zwei Engel kamen am Abend nach Sodom. … [sie] sprachen zu Lot: Hast du noch jemand hier, einen Schwiegersohn oder Söhne oder Töchter? Wer in der Stadt zu dir gehört, den führe hinaus aus diesem Ort! Denn wir werden diesen Ort verderben, weil das Geschrei über sie groß ist vor dem Herrn; und der Herr hat uns gesandt, [den Ort] zu verderben!“ 1.Mo. 19,1-13

 

7. Was tat Lot, und wie wurde seine Mühe belohnt?

Da ging Lot hinaus und redete zu seinen Schwiegersöhnen, die seine Töchter nehmen sollten, und sagte: Macht euch auf, geht aus diesem Ort! Denn der HERR wird die Stadt vernichten. Aber er war in den Augen seiner Schwiegersöhne wie einer, der Scherz treibt. 1.Mo. 19,14

 

8. Was sagten die Engel zu Lot am nächsten Morgen?

Und sobald die Morgenröte aufging, drängten die Engel Lot zur Eile und sagten: Mache dich auf, nimm deine Frau und deine beiden Töchter, die hier sind, damit du nicht weggerafft wirst durch die Schuld der Stadt! Als er aber zögerte, ergriffen die Männer seine Hand und die Hand seiner Frau und die Hand seiner beiden Töchter, weil der HERR ihn verschonen wollte, und führten ihn hinaus und ließen ihn außerhalb der Stadt. Und es geschah, als sie sie ins Freie hinausgeführt hatten, da sprach er: Rette dich, es geht um dein Leben! Sieh nicht hinter dich, und bleib nicht stehen in der ganzen Ebene des Jordan; rette dich auf das Gebirge, damit du nicht weggerafft wirst! 1.Mo. 19,15-17

 

9. Was geschah dann?

„Da ließ der Herr Schwefel und Feuer regnen auf Sodom und Gomorra, vom Herrn, vom Himmel herab, und er zerstörte die Städte und die ganze Umgebung und alle Einwohner der Städte und was auf dem Erdboden gewachsen war.“ 1.Mo. 19,24-25

 

10. Was widerfuhr der Frau Lots, als sie die von dem Engel gegebene Unterweisung nicht beachtete?

„Als Lots Frau zurückblickte, wurde sie zu einer Salzsäule.“ 1.Mo. 19,26

Anmerkung: Als Folge davon, dass er das Stadtleben wählte, verlor Lot beinahe seine ganze Familie.

 

11. Womit verglich Christus die Welt, als er die vor seinem zweiten Kommen herrschenden Zustände beschrieb?

„Ebenso ging es auch in den Tagen Lots zu: Sie aßen, sie tranken, sie kauften und verkauften, sie pflanzten und bauten; an dem Tag aber, als Lot aus Sodom wegging, regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und vertilgte alle. Gerade so wird es sein an dem Tag, da der Sohn des Menschen geoffenbart wird.“ Lk. 17,28-30

 

12. Wovon ist die Zerstörung Sodoms und Gomorras ein Vorbild?

„Auch die Städte Sodom und Gomorra hat er eingeäschert und zum Untergang verurteilt, als ein Beispiel für alle Gottlosen in späteren Zeiten.“ 2.Petr. 2,6 EÜ

 

13. Was wird unter der siebenten Plage stattfinden?

„Und der siebte Engel goss seine Schale aus in die Luft; und es ging eine laute Stimme aus vom Tempel des Himmels, vom Thron her, die sprach: Es ist geschehen! Und es geschahen Stimmen und Donner und Blitze, und ein großes Erdbeben geschah, wie es dergleichen noch nie gegeben hat, seit es Menschen gab auf Erden, ein solch gewaltiges und großes Erdbeben. Und die große Stadt wurde in drei Teile [zerrissen], und die Städte der Heidenvölker fielen, und Babylon, der Großen, wurde vor Gott gedacht, damit er ihr den Becher des Glutweines seines Zornes gebe.“ Offb. 16,17-19 Wie liegt die Welt so blind und tot! Sie schläft in Sicherheit Und meint, des großen Tages Not Sei noch so fern und weit. Wer waltet als ein frommer Knecht Im Hause so getreu, Dass, wenn der Herr kommt, er gerecht Und nicht zu strafen sei?

Der Tag der Rache nahet sich; Der Herr kommt zum Gericht. Du, meine Seele, schicke dich, Steh und verzage nicht! Dein Teil und Heil ist schön und groß. Steh auf! du hast es Macht. Ergreif’ im Glauben du das Los, Das Gott dir zugedacht!

16 Bibelstudie Teil 16: Das Heim
16.1Die Ehe
16.2Ein glückliches Heim, und wie man es schaffen kann
16.3Religion im Heim
16.4Die den Eltern gebührende Ehre
16.5Kindererziehung
16.6Die Mutter
16.7Hundert biblische Geschichten, und wo sie zu finden sind
16.8Verheißungen für die Kinder
16.9Die Übel des Stadtlebens
16.10Reinheit
Quellenverzeichhnis
  • Bibellesungen für den Familienkreis. Ein Studium der Bibel nach Gegenständen, systematisch geordnet für öffentlichen und privaten Gebrauch ; enthält 200 Lesungen, in denen beinahe 4000 Fragen über wichtige religiöse gegenstände beantwortet werden. Von einer großen Anzahl Bibelforschern ausgearbeitet (1923). neue, umgearb. und verm. Aufl. Brookfield, Ill. [u.a.]: Pacific Press.