Menü

1. Welchen Bericht brachten die Knechte zurück, die von den Hohenpriestern und Pharisäern ausgesandt worden waren, um Jesus zu ergreifen?

Joh. 7,46
„Es hat nie ein Mensch also geredet wie dieser Mensch.“

2. Wie lehrte Christus das Volk

Mt. 7,29
„Denn er predigte gewaltig, und nicht wie die Schriftgelehrten.“

Anmerkung. Das Lehren der Obersten und Schriftgelehrten war kalt und Formell wie eine auswendig gelernte Lektion. Das Wort Gottes besaß für sie keine lebendige Kraft. An Stelle seiner Lehren setzten sie ihre eigenen Ideen und Überlieferungen. In der gewöhnlichen Runde des Dienstes gaben sie vor, das Gesetz auszulegen. aber keine Inspiration von Gott rührte ihre Herzen oder die Herzen ihrer Zuhörer.

3. Warum war das Lehren Christi so eindrucksvoll?

Lk. 4,32
„Denn seine Rede war gewaltig.“

4. Wessen war er voll?

Lk. 4,1
„Jesus aber, voll heiligen Geistes, kam wieder von dem Jordan, und ward vom Geist in die Wüste geführt“

5. Wie reichlich war der Heilige Geist ihm gegeben worden?

Joh. 3,34
„Denn welchen Gott gesandt hat, der redet Gottes Worte; denn Gott gibt den Geist nicht nach dem Maß.“

6. War vorausgesagt worden, daß Christus durch Gleichnisse lehren werde?

Ps. 78,2
„Ich will meinen Mund auftun zu Sprüchen [,,zum Gleichnis“, v. Eß], und alte Geschichten aussprechen“.

7. Wie wurde dies erfüllt?

Mt. 13,34

„Ohne Gleichnis redete er nicht zu ihnen.“

8. Zu welcher Frage veranlasste Christi wunderbares Lehren?

Mt. 13,54
„Und er kam in seine Vaterstadt, und lehrte sie in ihrer Schule, also auch, dass sie sich entsetzten und sprachen: Woher kommt diesem solche Weisheit und Taten?“

9. Was würde Christus mit dem Gesetze tun?

Jes. 42,21
„Dass er das Gesetz herrlich und groß mache.“

10. Was sagte Christus, weil einige dachten, daß er gekommen sei, um das Gesetz aufzulösen?

Mt. 5,17-.20
„Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen Denn ich sage euch wahrlich: Bis dass Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe, noch ein Tüpfel vom Gesetz, bis daß es alles geschehe. Wer nun e i n e s  von diesen kleinsten Geboten auflöst, und lehrt die Leute also, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich Denn ich sage euch: Es sei denn eure Gerechtigkeit besser denn der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen.“

11. Welches Zeugnis legte Nikodemus von ihm ab?

Joh. 3,2
„Meister, wir wissen, daß du bist ein Lehrer von Gott gekommen; denn niemand kann die Zeichen tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm.“

12. Zu welcher Frage wurde das samaritische Weib am Jakobsbrunnen durch die Worte Christi veranlasst?

Joh. 4,28-29
„Da ließ das Weib ihren Krug stehen, und ging hin in die Stadt, und spricht zu den Leuten: Kommt, sehet einen Menschen, der mir gesagt hat alles, was ich getan habe, ob er nicht Christus sei?“

13. Wie wurden die zwei Jünger auf dem Wege nach Emmaus durch Christi Unterhaltung mit ihnen berührt?

Lk. 24,32
„Und sie sprachen untereinander: Brannte nicht unser Herz in uns, da er mit uns redete auf dem Wege, als er uns die Schrift öffnete?“

14. Worauf lenkte Christus in seinem Lehren die Aufmerksamkeit?

Lk. 24,27; 44-45
„Und fing an von Moses und allen Propheten, und legte ihnen alle Schriften aus, die von ihm gesagt waren.“ „Er sprach aber zu ihnen: Das sind die Reden, die ich zu euch sagte, da ich noch bei euch war; denn es muß alles erfüllet werden, was von mir geschrieben ist im Gesetz Moses’, in den Propheten und in den Psalmen. Da öffnete er ihnen das Verständnis, daß sie die Schrift verstanden.“

15. Wie ermutigte er seine Jünger, die Erfüllung der Prophezeiung zu erwarten?

Mt. 24,15-16
Wenn ihr nun den Gräuel der Verwüstung, von dem durch den Propheten Daniel geredet wurde, an heiliger Stätte stehen seht (wer es liest, der achte darauf!), 16 dann fliehe auf die Berge, wer in Judäa ist;

Anmerkung. Christus war ein fleißiger Forscher, ein vernünftiger Benutzer und ein Vollkommener Ausleger der Heiligen Schrift. Er begegnete der Versuchung mit der Heiligen Schrift; er bewies sein Messiasamt durch die Heilige Schrift; er lehrte aus der Heiligen Schrift; und er hieß seine Jünger, auf die Heilige Schrift zu schauen als auf ihren Rat und ihren Führer für die Zukunft.



Weitere Bibelthemen:

4.Bibelstudie Teil 4: Leben, Gleichnisse und Wunder Christi
4.1Geburt, Kindheit und frühes Leben Christi
4.2Christi öffentliches Wirken
4.3Christus der große Lehrer
4.4Die Gleichnisse Christi
4.5Die Wunder Christi
4.6Die Leiden Christi
4.7Die Auferstehung Christi
4.8Annahme bei Gott
4.9Ein sündloses Leben
4.10Unser Vorbild
4.11Unser Helfer und Freund

Quellenverzeichnis:

  • Bibellesungen für den Familienkreis. Ein Studium der Bibel nach Gegenständen, systematisch geordnet für öffentlichen und privaten Gebrauch ; enthält 200 Lesungen, in denen beinahe 4000 Fragen über wichtige religiöse gegenstände beantwortet werden. Von einer großen Anzahl Bibelforschern ausgearbeitet (1923). neue, umgearb. und verm. Aufl. Brookfield, Ill. [u.a.]: Pacific Press.