Menü

1. Warum wurden die heiligen Schriften gegeben?

Röm. 15,4
„Denn alles, was zuvor geschrieben worden ist, wurde zu unserer Belehrung zuvor geschrieben, damit wir durch das Ausharren und den Trost der Schriften Hoffnung fassen.“ 

2. Von wem ist alle Schrift eingegeben?

2.Tim. 3,16a
„Alle Schrift ist von Gott eingegeben.“ 

3. Wozu nützt die Schrift?

2.Tim. 3,16b
„… nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit.“ 

4 . Durch wen wurde die Weissagung gegeben?

2.Petr. 1,21
„Niemals wurde eine Weissagung durch menschlichen Willen hervorgebracht, sondern vom Heiligen Geist getrieben haben die heiligen Menschen Gottes geredet.“ 

5. Was kann der Herr zu Fragen der Zukunft sagen?

Jes. 42,9
„Siehe, das Frühere ist eingetroffen, und Neues verkündige ich; ehe es hervorsprosst, lasse ich es euch hören.“ 

6. Wie umfassend ist Gottes Fähigkeit, die Zukunft zu offenbaren?

Jes. 46,9-10 EÜ
„Denkt an das, was früher galt, in uralten Zeiten: Ich bin Gott und sonst niemand, … Ich habe von Anfang an die Zukunft verkündet und lange vorher gesagt, was erst geschehen sollte. Ich sage: Mein Plan steht fest, und alles, was ich will, führe ich aus.“ 


Anmerkung. Im Gegensatz hierzu beachte man folgendes geschriebene Bekenntnis aus dem Jahr 1894. Da schreibt ein Geschichtsschreiber über die Unfähigkeit des Menschen, die Zukunft zu offenbaren:

„Die Geschichte hat bis jetzt so wenig Fortschritte gemacht, auf eine wissenschaftliche Grundlage zu kommen, dass sie nicht imstande ist, irgend etwas vorherzusagen, was später geschehen soll. Was die Zukunft angeht, ist sie absolut blind. Es gibt keinen Philosophen, der die geschichtlichen Entwicklungen eines einzigen Tages voraussagen könnte. Der Geschichtsschreiber ist so vollkommen sprachlos vor den Problemen des Jahres 1895, wie der ungeübte Wetterprophet es betreffs der meteorologischen Zustände des nächsten Jahres sein sollte. Das Jahr wird kommen und gehen. Es wird seinen Zweck im großen Kalender des menschlichen Lebens erfüllen.Seine Ereignisse und Fragen werden sich aus den vorhergehenden Zuständen mit wissenschaftlicher Genauigkeit erfüllen; aber kein lebender Mensch kann vorhersagen, was es für ein Jahr werden wird und welche Ereignisse dort stattfinden werden. Der fähigste Mensch kann das, was im kommenden Jahr geschehen wird, weder voraussagen noch vorhersehen.“ 

John Clark Ridpath

Da Gott alle Dinge weiß, ist die Zukunft bei ihm Gegenwart. Die Prophezeiungen der Bibel und ihre Erfüllung bezeugen vielleicht mehr als etwas anderes ihre göttliche Inspiration.

7. Wem offenbarte Gott die Geheimnisse der Zukunft?

Am. 3,7
„Gott, der Herr, tut nichts, ohne dass er sein Geheimnis seinen Knechten, den Propheten, geoffenbart hat.“ 

8. Wem gehört das, was offenbart ist?

5.Mo. 29,29
„Was verborgen ist, das steht bei dem Herrn, unserem Gott; was aber geoffenbart ist, das ist ewiglich für uns und unsere Kinder bestimmt.“ 

9. Welches Zeugnis legt der Apostel Petrus ab, was seine Erfahrung auf dem Berg der Verklärung angeht?

2.Petr. 1,16
„Denn wir sind nicht klug ersonnenen Legenden gefolgt, als wir euch die Macht und Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus wissen ließen, sondern wir sind Augenzeugen seiner herrlichen Majestät gewesen.“ 2.Petr. 1,16

10. Wann sah er Christi Herrlichkeit und hörte seine Stimme?

2.Petr. 1,18
„Und diese Stimme hörten wir vom Himmel her ergehen, als wir mit ihm auf dem heiligen Berg waren.“ 

11. Wie betont er die Zuverlässigkeit der Weissagung?

2.Petr. 1,19a
„Und so halten wir nun fest an dem völlig gewissen prophetischen Wort.“ 

Anmerkung
. Jede Erfüllung der Weissagung ist eine Verstärkung der Wahrhaftigkeit und Zuverlässigkeit der Weissagung.

12. Welche Ermahnung wird deshalb gegeben?

2.Petr. 1,19b
„Ihr tut gut daran, darauf zu achten als auf ein Licht, das an einem dunklen Ort scheint, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in euren Herzen.“ 

13. Was ist schon immer das Thema der Propheten Gottes gewesen? 

1.Petr. 1,9-10
„Wenn ihr das Endziel eures Glaubens davontragt, die Errettung der Seelen! Wegen dieser Errettung haben die Propheten gesucht und nachgeforscht, die von der euch zuteil gewordenen Gnade geweissagt haben.“ 

14. Welcher Geist gab ihnen diese Aussagen ein?

1.Petr. 1,11
„Sie haben nachgeforscht, auf welche und was für eine Zeit der Geist des Christus in ihnen hindeutete, der die für Christus bestimmten Leiden und die darauf folgenden Herrlichkeiten zuvor bezeugte.“ 

15. In welcher Prophezeiung nennt Christus Daniel einen Propheten?

Mt. 24,15
„Wenn ihr nun den Gräuel der Verwüstung, von dem durch den Propheten Daniel geredet wurde, an heiliger Stätte stehen seht (wer es liest, der achte darauf!).“ 

16. Bis zu welcher Zeit waren die Prophezeiungen Daniels weitgehend versiegelt?

Dan. 12,4
„Du aber, Daniel, verschließe diese Worte und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes! Viele werden darin forschen, und die Erkenntnis wird zunehmen.“ 

17. Welche Zusicherung gab der Engel, dass die Prophezeiungen in den letzten Tagen verstanden werden würden?

Dan. 12,9-10
„Er sprach: Geh hin, Daniel! Denn diese Worte sollen verschlossen und versiegelt bleiben bis zur Zeit des Endes. Viele sollen gesichtet, gereinigt und geläutert werden; und die Gottlosen werden gottlos bleiben, und kein Gottloser wird es verstehen; aber die Verständigen werden es verstehen.“ 

18. Wie wird das letzte Buch der Offenbarung genannt?

Offb. 1,1
„Dies ist die Offenbarung Jesu Christi, die ihm Gott gegeben hat.“ 

19. Wie werden diejenigen genannt, die alle in diesem Buch enthaltenen Dinge lesen, hören und behalten?

Offb.  1,3 EÜ
„Selig, wer diese prophetischen Worte vorliest und wer sie hört und wer sich an das hält, was geschrieben ist.“



Weitere Bibelthemen:

6Bibelstudienreihe Teil 6: Das feste prophetische Wort
6.1Die Weissagung, warum gegeben?
6.2Nebukadnezars Traum
6.3Das Evangelium vom Reich
6.4Vier große Weltreiche
6.5Das Reich und Wirken des Antichristen
6.6Der Stellvertreter Christ
6.7Eine große prophetische Zeitperiode
6.8Die Versöhnung im Schatten und Vorbild
6.9Das Gericht
6.10Die Botschaft von der Zeit des Gerichts
6.11Der Fall des neuen Babylons
6.12Die letzte Evangeliumsbotschaft
6.13Satans Streit gegen die Gemeinde
6.14Eine große Verfolgungsmacht
6.15Dem Tier wird ein Bild gemacht
6.16Die sieben Gemeinden
6.17Die sieben Siegel
6.18Die sieben Posaunen
6.19Die orientalische Frage
6.20Die letzten sieben Plagen
6.21Das Geheimnis Gottes vollendet
6.0XGroße prophetische Zeitketten
Quellenverzeichnis:

  • Bibellesungen für den Familienkreis. Ein Studium der Bibel nach Gegenständen, systematisch geordnet für öffentlichen und privaten Gebrauch ; enthält 200 Lesungen, in denen beinahe 4000 Fragen über wichtige religiöse gegenstände beantwortet werden. Von einer großen Anzahl Bibelforschern ausgearbeitet (1923). neue, umgearb. und verm. Aufl. Brookfield, Ill. [u.a.]: Pacific Press.