Menü

„… am Sabbat aber ruhten sie nach dem Gesetz.“  

Lukas 23,56

1. Welcher Tag geht dem ersten Tag der Woche voraus?

„Nach dem Sabbat aber, als der erste Tag der Woche anbrach, kamen Maria Magdalena und die andere Maria, um das Grab zu besehen.“ Mt. 28,1

Anmerkung. Nach dem Neuen Testament war also der Sabbat vergangen, als der erste Tag der Woche begann.

2. Welcher Tag wurde von den Frauen, die Jesus nachfolgten, nach der Kreuzigung gehalten?

„Dann kehrten sie zurück und bereiteten wohlriechende Gewürze und Salben; am Sabbat aber ruhten sie nach dem Gesetz.“ Lk. 23,56

3. Welcher Tag ist der Sabbat ‚nach dem Gesetz‘?

„aber am siebten Tag ist der Sabbat des Herrn, deines Gottes; da sollst du kein Werk tun; weder du, noch dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling, der innerhalb deiner Tore lebt.“ 2.Mo. 20,10

4. Was war Jesu Gewohnheit bezüglich des Sabbats?

„Und er kam nach Nazareth, wo er erzogen worden war, und ging nach seiner Gewohnheit am Sabbattag in die Synagoge und stand auf, um vorzulesen.“ Lk. 4,16

5. In welcher Unterweisung an seine Jünger anerkannte Jesus die Gültigkeit des Sabbats noch lange nach der Himmelfahrt?

„Betet darum, dass ihr nicht im Winter oder an einem Sabbat fliehen müsst.“ Mt. 24,20 EÜ

Anmerkung. Die Zerstörung Jerusalems unter Titus fand im Frühjahr und Sommer des Jahres 70 n. Chr. statt. Die Flucht der Christen geschah dreieinhalb Jahre früher, und zwar Ende Oktober 66 n. Chr. nach der Ankunft und dem plötzlichen Abzug von Cestinus und seinem Heer. Siehe Bibellesung „Die große Weissagung unseres Herrn”.

6. An welchem Tag kamen die Juden zum Gottesdienst?

„Denn Mose hat von alten Zeiten her in jeder Stadt solche, die ihn verkündigen, da er in den Synagogen an jedem Sabbat vorgelesen wird.“ Apg. 15,21

7. An welchem Tag predigten Paulus und Barnabas?

„Sie aber zogen von Perge weiter und kamen nach Antiochia in Pisidien und gingen am Sabbattag in die Synagoge und setzten sich.“ Apg. 13,14

8. Wann sollte Paulus auf die Bitte der Heiden hin die am Sabbat zu Antiochien gehaltene Predigt wiederholen?

„Als sie hinausgingen, bat man sie, am nächsten Sabbat über diese Worte zu ihnen zu sprechen.“ Apg. 13,42

9. An welchem Tag predigte Paulus den Frauen in Philippi?

„Und am Sabbattag gingen wir vor die Stadt hinaus, an den Fluss, wo man zu beten pflegte; und wir setzten uns und redeten zu den Frauen, die zusammengekommen waren.“ Apg. 16,13

10. Was war die Gewohnheit des Paulus bezüglich dem Sabbat?

„Nachdem sie aber durch Amphipolis und Apollonia gereist waren, kamen sie nach Thessalonich; da war eine Synagoge der Juden. Wie nun Paulus gewohnt war, ging er zu ihnen hinein und redete mit ihnen an drei Sabbaten von der Schrift.“ Apg. 17,1-2 Lu84


11. Wie verbrachte Paulus in Korinth die sechs Werktage?

„Danach aber verließ Paulus Athen und kam nach Korinth. Und dort fand er einen Juden namens Aquila, aus Pontus gebürtig, der vor kurzem mit seiner Frau Priscilla aus Italien gekommen war, weil Claudius befohlen hatte, dass alle Juden Rom verlassen sollten; zu diesen ging er, und weil er das gleiche Handwerk hatte, blieb er bei ihnen und arbeitete; sie waren nämlich von Beruf Zeltmacher.“ Apg. 18,1-3; siehe auch Hes. 46,1

12. Was tat er an den Sabbattagen?

„An jedem Sabbat lehrte er in der Synagoge und suchte Juden und Griechen zu überzeugen.“ Apg. 18,4 EÜ


13. Wie lange arbeitete er dort?

„Und er blieb ein Jahr und sechs Monate dort und lehrte unter ihnen das Wort Gottes.“ Apg. 18,11

Anmerkung. Hier sehen wir, wie Paulus in einer Stadt an 78 Sabbaten predigte. Es wird uns weiter berichtet, dass er seinem Handwerk nachging, und wir dürfen mit Recht annehmen, dass Paulus an genauso vielen Sonntagen arbeitete, wie er an Sabbaten predigte. Rechnen wir zu diesen 78 Sabbaten die drei hinzu, die er in Thessalonich, den einen, den er in Philippi und die zwei, die er in Antiochien verbrachte, so haben wir einen Bericht von 84 Sabbaten, an denen der Apostel religiöse Gottesdienste hielt, während er, soweit der Bericht zeigt, nur eine Versammlung am ersten Tag der Woche abhielt, und dies war eine Abendversammlung, die gerade auf den Sabbat folgte. Siehe Apg. 20 Augenscheinlich war zu Paulus Zeiten der Sonntag nicht der Sabbat.

14. An welchem Tag war Johannes im Geist?

„Ich war im Geist am Tag des Herrn, und ich hörte hinter mir eine gewaltige Stimme, wie von einer Posaune.“ Offb. 1,10

15. Wer ist der Herr des Sabbats?

„Also ist der Sohn des Menschen Herr auch über den Sabbat.“ Mk. 2,28

16. Wie nennt der Herr den Sabbat?

„Wenn du am Sabbat deinen Fuß zurückh.ltst, dass du nicht an meinem heiligen Tag das tust, was dir gefällt; wenn du den Sabbat deine Lust nennst und den heiligen [Tag] des Herrn ehrenwert; wenn du ihn ehrst, so dass du nicht deine Gänge erledigst und nicht dein Geschäft treibst, noch nichtige Worte redest.“ Jes. 58,13

17. Warum nennt der Herr den Sabbat seinen Tag?

„Denn in sechs Tagen hat der Herr Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was darin ist, und er ruhte am siebten Tag; darum hat der Herr den Sabbattag gesegnet und geheiligt.“ 2.Mo. 20,11

18. Durch wen hat Gott die Welt geschaffen?

„Nachdem Gott in vergangenen Zeiten vielfältig und auf vielerlei Weise zu den Vätern geredet hat durch die Propheten, hat er in diesen letzten Tagen zu uns geredet durch den Sohn. Ihn hat er eingesetzt zum Erben von allem, durch ihn hat er auch die Welten geschaffen.“ Hebr. 1,1-2

Anmerkung. Die Bibel erkennt von Anfang bis zum Ende nur einen wöchentlichen Sabbat an – den Tag, an dem Gott am Anfang ruhte; mit welchem Israel am Sinai bekannt gemacht wurde; Neh. 9,13-14 den Christus und seine Apostel feierten, und der von den Erlösten in der zukünftigen Welt gehalten werden soll. Jes. 66,22-23 Die Ausdrücke Sabbat, Sabbate und Sabbattage kommen im Neuen Testament ungefähr 60mal vor, und in jedem Fall außer einem beziehen sie sich auf den siebenten Tag. In Kolosser 2,16-17 wird auf die jährlichen Sabbate Bezug genommen, die in Verbindung mit den von Israel gehaltenen drei jährlichen Festen vor dem ersten Kommen Christi gefeiert wurden. Der erste Tag der Woche wird im Neuen Testament nur achtmal erwähnt, und zwar sechsmal in den vier Evangelien, wo er sich auf den Tag bezieht, an dem Christus von den Toten auferstand. Siehe Mt. 28,1; Mk. 16,2; 9; Lk. 24,1; „Joh. 20,1; 19 Die anderen zwei Stellen Apg. 20,7; 1.Kor. 16,2 reden von der einzigen im Neuen Testament verrichteten religiösen Versammlung, die nach der Himmelfahrt in apostolischen Zeiten am ersten Tag der Woche gehalten wurde und von einem systematischen Berechnen und Beiseitelegen von Gaben für die armen Heiligen zu Judäa und Jerusalem, das an jenem Tag zu Hause vorgenommen werden sollte. Es ist deshalb ersichtlich, dass der Sabbat des Neuen Testaments derselbe ist wie der Sabbat des Alten Testaments, und dass das Neue Testament nichts enthält, was den Siebenten-Tag-Sabbat abschafft und den ersten Tag der Woche an seine Stelle setzt.




Weitere Bibelthemen:

9Bibelstudie Teil 9: Der Sabbat
9.1Die Einsetzung des Sabbats
9.2Das Gedächtnis Gottes
9.3Die Gründe für das Halten des Sabbats
9.4Die Art und Weise der Sabbatfeier
9.5Christus und der Sabbat
9.6Der Sabbat im Neuen Testament
9.7Die Veränderung des Sabbats
9.8Das Siegel Gottes und das Mahlzeichen des Abfalls
9.9Des Herrn Tag
9.10Wandeln, wie er gewandelt hat
9.11Der Sabbat in der Geschichte
9.12Sabbatreform
Quellenverzeichnis:

  • Bibellesungen für den Familienkreis. Ein Studium der Bibel nach Gegenständen, systematisch geordnet für öffentlichen und privaten Gebrauch ; enthält 200 Lesungen, in denen beinahe 4000 Fragen über wichtige religiöse gegenstände beantwortet werden. Von einer großen Anzahl Bibelforschern ausgearbeitet (1923). neue, umgearb. und verm. Aufl. Brookfield, Ill. [u.a.]: Pacific Press.