Menü

3.Mose 15

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

3.Mose 15

3. Mo 15,1 Und der HERR redete mit Mose und Aaron und sprach:

3. Mo 15,2 Redet mit den Kindern Israel und sprecht zu ihnen: Wenn ein Mann an seinem Fleisch einen Fluß hat, derselbe ist unrein.

3. Mo 15,3 Dann aber ist er unrein an diesem Fluß, wenn sein Fleisch eitert oder verstopft ist.

3. Mo 15,4 Alles Lager, darauf er liegt, und alles, darauf er sitzt, wird unrein werden.

3. Mo 15,5 Und wer sein Lager anrührt, der soll seine Kleider waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,6 Und wer sich setzt, wo er gesessen hat, der soll seine Kleider waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,7 Wer sein Fleisch anrührt, der soll seine Kleider waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,8 Wenn er seinen Speichel wirft auf den, der rein ist, der soll seine Kleider waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,9 Und der Sattel, darauf er reitet, wird unrein werden.

3. Mo 15,10 Und wer anrührt irgend etwas, das er unter sich gehabt hat, der wird unrein sein bis auf den Abend. Und wer solches trägt, der soll seine Kleider waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,11 Und welchen er anrührt, ehe er die Hände wäscht, der soll seine Kleider waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,12 Wenn er ein irdenes Gefäß anrührt, das soll man zerbrechen; aber das hölzerne Gefäß soll man mit Wasser spülen.

3. Mo 15,13 Und wenn er rein wird von seinem Fluß, so soll er sieben Tage zählen, nachdem er rein geworden ist, und seine Kleider waschen und sein Fleisch mit fließendem Wasser baden, so ist er rein.

3. Mo 15,14 Und am achten Tage soll er zwei Turteltauben oder zwei junge Tauben nehmen und vor den HERRN bringen vor die Tür der Hütte des Stifts und dem Priester geben.

3. Mo 15,15 Und der Priester soll aus einer ein Sündopfer, aus der andern ein Brandopfer machen und ihn versöhnen vor dem HERRN seines Flusses halben.

3. Mo 15,16 Wenn einem Mann im Schlaf der Same entgeht, der soll sein ganzes Fleisch mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,17 Und alles Kleid und alles Fell, das mit solchem Samen befleckt ist, soll er waschen mit Wasser und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,18 Ein Weib, bei welchem ein solcher liegt, die soll sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,19 Wenn ein Weib ihres Leibes Blutfluß hat, die soll sieben Tage unrein geachtet werden; wer sie anrührt, der wird unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,20 Und alles, worauf sie liegt, solange sie ihre Zeit hat, und worauf sie sitzt, wird unrein sein.

3. Mo 15,21 Und wer ihr Lager anrührt, der soll seine Kleider waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,22 Und wer anrührt irgend etwas, darauf sie gesessen hat, soll seine Kleider waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,23 Und wer anrührt irgend etwas, das auf ihrem Lager gewesen ist oder da, wo sie gesessen hat soll unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,24 Und wenn ein Mann bei ihr liegt und es kommt sie ihre Zeit an bei ihm, der wird sieben Tage unrein sein, und das Lager, auf dem er gelegen hat wird unrein sein.

3. Mo 15,25 Wenn aber ein Weib den Blutfluß eine lange Zeit hat, zu ungewöhnlicher Zeit oder über die gewöhnliche Zeit, so wird sie unrein sein, solange sie ihn hat; wie zu ihrer gewöhnlichen Zeit, so soll sie auch da unrein sein.

3. Mo 15,26 Alles Lager, darauf sie liegt die ganze Zeit ihres Flußes, soll sein wie ihr Lager zu ihrer gewöhnlichen Zeit. Und alles, worauf sie sitzt, wird unrein sein gleich der Unreinigkeit ihrer gewöhnlichen Zeit.

3. Mo 15,27 Wer deren etwas anrührt, der wird unrein sein und soll seine Kleider waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend.

3. Mo 15,28 Wird sie aber rein von ihrem Fluß, so soll sie sieben Tage zählen; darnach soll sie rein sein.

3. Mo 15,29 Und am achten Tage soll sie zwei Turteltauben oder zwei junge Tauben nehmen und zum Priester bringen vor die Tür der Hütte des Stifts.

3. Mo 15,30 Und der Priester soll aus einer machen ein Sündopfer, aus der andern ein Brandopfer, und sie versöhnen vor dem HERRN über den Fluß ihrer Unreinigkeit.

3. Mo 15,31 So sollt ihr die Kinder Israel warnen vor ihrer Unreinigkeit, daß sie nicht sterben in ihrer Unreinigkeit, wenn sie meine Wohnung verunreinigen, die unter ihnen ist.

3. Mo 15,32 Das ist das Gesetz über den, der einen Fluß hat und dem der Same im Schlaf entgeht, daß er unrein davon wird,

3. Mo 15,33 und über die, die ihren Blutfluß hat, und wer einen Fluß hat, es sei Mann oder Weib, und wenn ein Mann bei einer Unreinen liegt.

3. Mo 15,1 Und der HERR redete zu Mose und Aaron und sprach:
3. Mo 15,2 Redet mit den Kindern Israels und sprecht zu ihnen: Wenn ein Mann einen Ausfluss von seinem Fleisch hat, so ist er unrein durch seinen Ausfluss. 3. Mo 22,4; 4. Mo 5,2; 2. Sam 3,29; Mt 9,20
3. Mo 15,3 Und zwar ist er unrein an diesem Ausfluss, wenn sein Fleisch den Ausfluss frei fließen lässt; auch wenn sein Fleisch verstopft wird von dem Ausfluss, so ist er unrein.
3. Mo 15,4 Jedes Lager, worauf der mit einem Ausfluss Behaftete liegt, wird unrein, und alles, worauf er sitzt, wird unrein.
3. Mo 15,5 Und wer sein Lager anrührt, soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend; 3. Mo 11,25; 3. Mo 14,46-47; Hebr 10,22
3. Mo 15,6 und wer sich auf etwas setzt, worauf der mit Ausfluss Behaftete gesessen hat, der soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend. Jes 1,16
3. Mo 15,7 Wer das Fleisch des mit Ausfluss Behafteten anrührt, der soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend. 3. Mo 15,19; 3. Mo 22,6
3. Mo 15,8 Wenn aber der mit einem Ausfluss Behaftete auf einen Reinen spuckt, so soll dieser seine Kleider waschen und sich im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend.
3. Mo 15,9 Auch der Sattel und alles, worauf der mit einem Ausfluss Behaftete reitet, wird unrein; 1. Mo 31,34-35
3. Mo 15,10 und wer immer etwas anrührt, das unter ihm gewesen ist, der wird unrein sein bis zum Abend. Und wer so etwas trägt, der soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend. 3. Mo 15,5; 3. Mo 15,8
3. Mo 15,11 Und wen der mit einem Ausfluss Behaftete anrührt, ohne dass er zuvor die Hände mit Wasser gründlich gewaschen hat, der soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend.
3. Mo 15,12 Wenn der mit Ausfluss Behaftete ein irdenes Gefäß anrührt, so soll man es zerbrechen; aber jedes hölzerne Gefäß soll man gründlich mit Wasser waschen. 3. Mo 6,21; 3. Mo 11,32-33
3. Mo 15,13 Und wenn der mit Ausfluss Behaftete von seinem Ausfluss rein geworden ist, so soll er [von da an] sieben Tage zählen zu seiner Reinigung, und er soll seine Kleider waschen und sein Fleisch in lebendigem Wasser baden; so ist er rein. 3. Mo 14,8-9; 4. Mo 19,11; 4. Mo 19,12; 4. Mo 19,19
3. Mo 15,14 Und am achten Tag soll er für sich zwei Turteltauben oder zwei junge Tauben nehmen und vor den HERRN kommen, an den Eingang der Stiftshütte, und soll sie dem Priester geben. 3. Mo 14,22-23
3. Mo 15,15 Und der Priester soll sie opfern, die eine als Sündopfer, die andere als Brandopfer; und so soll der Priester für ihn Sühnung erwirken vor dem HERRN wegen seines Ausflusses. 3. Mo 12,7-8; 3. Mo 14,30-31
3. Mo 15,16 Wenn einem Mann der Same entgeht, so soll er sein ganzes Fleisch im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend. 3. Mo 22,4; 5. Mo 23,10; 5. Mo 23,12
3. Mo 15,17 Und jedes Kleid und jedes Fell, auf das der Same kommt, soll man mit Wasser waschen; und es wird unrein sein bis zum Abend. 3. Mo 15,4
3. Mo 15,18 Und wenn ein Mann bei einer Frau liegt und ihm der Same entgeht, so sollen sie sich im Wasser baden, und sie werden unrein sein bis zum Abend. 2. Mo 19,15; 1. Sam 21,5
3. Mo 15,19 Wenn eine Frau Ausfluss hat, und zwar den Blutfluss ihres Fleisches, so soll sie sieben Tage lang in ihrer Unreinheit verbleiben; und jeder, der sie anrührt, wird unrein sein bis zum Abend. 3. Mo 12,2; Hes 36,17
3. Mo 15,20 Und alles, worauf sie in ihrer Unreinheit liegt, wird unrein; auch alles, worauf sie sitzt, wird unrein. 3. Mo 15,4
3. Mo 15,21 Und jeder, der ihr Lager anrührt, der soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend. 3. Mo 15,5-6; 3. Mo 15,27
3. Mo 15,22 Und wer immer einen Gegenstand anrührt, auf dem sie gesessen ist, der soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend.
3. Mo 15,23 Auch wer etwas anrührt, das auf ihrem Lager ist oder auf einem Gegenstand, auf dem sie gesessen ist, wird unrein sein bis zum Abend.
3. Mo 15,24 Und wenn ein Mann bei ihr liegt, und es kommt ihre Unreinheit an ihn, so wird er sieben Tage lang unrein sein, und jedes Lager, auf dem er liegt, wird unrein sein. 3. Mo 20,18; Hes 18,6; Hes 22,10; Hebr 13,4
3. Mo 15,25 Wenn aber eine Frau ihren Blutfluss eine lange Zeit hat, außerhalb der Zeit ihrer [monatlichen] Unreinheit oder über die Zeit ihrer [monatlichen] Unreinheit hinaus, so wird sie unrein sein während der ganzen Dauer ihres Ausflusses; wie in den Tagen ihrer [monatlichen] Unreinheit soll sie auch dann unrein sein. Lu 8,43-48
3. Mo 15,26 Jedes Lager, worauf sie während der ganzen Zeit ihres Ausflusses liegt, soll sein wie das Lager ihrer [monatlichen] Unreinheit; auch alles, worauf sie sitzt, wird unrein sein, ebenso wie zur Zeit ihrer [monatlichen] Unreinheit. 3. Mo 15,20
3. Mo 15,27 Und jeder, der es anrührt, der wird unrein und soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend. 3. Mo 15,5; 3. Mo 15,8; 3. Mo 15,21; 3. Mo 17,15-16; Hes 36,25; Hes 36,29; Sach 13,1; Hebr 9,14; Hebr 10,22
3. Mo 15,28 Wird sie aber rein von ihrem Ausfluss, so soll sie sieben Tage zählen, danach soll sie rein sein. 3. Mo 15,13
3. Mo 15,29 Und am achten Tag soll sie für sich zwei Turteltauben oder zwei junge Tauben nehmen und sie zu dem Priester bringen, an den Eingang der Stiftshütte. 3. Mo 15,14; 3. Mo 14,22
3. Mo 15,30 Und der Priester soll die eine als Sündopfer, die andere als Brandopfer opfern; und so soll der Priester für sie Sühnung erwirken vor dem HERRN wegen des Ausflusses ihrer Unreinheit. 3. Mo 14,20-21; Mk 5,25
3. Mo 15,31 So sollt ihr die Kinder Israels von ihrer Unreinheit absondern, damit sie nicht wegen ihrer Unreinheit sterben, wenn sie meine Wohnung verunreinigen, die in ihrer Mitte ist.

absond.: 4. Mo 5,2-3; Hes 44,23; Hebr 12,15

verunrein.: 3. Mo 19,30; 3. Mo 21,23; 4. Mo 5,3; 4. Mo 19,13; 4. Mo 19,20; Hes 5,11; Hes 23,38

3. Mo 15,32 Dies ist das Gesetz über den, der einen Ausfluss hat, und über den, der einen Samenerguss hat, sodass er durch ihn unrein wird, Gesetz: 3. Mo 14,2; 3. Mo 14,32; 3. Mo 14,54; Hes 43,12
3. Mo 15,33 und über die, welche an ihrer Unreinheit leidet, und über solche, die einen Ausfluss haben, es sei ein Mann oder eine Frau, und über einen Mann, der bei einer Unreinen liegt.

welche: 3. Mo 15,19

Mann: 3. Mo 15,24; 3. Mo 20,18

3. Mo 15,1 And the LORD spoke unto Moses and to Aaron, saying, Aaron: 3. Mo 11,1; 3. Mo 13,1; Ps 25,14; Am 3,7; Hebr 1,1
3. Mo 15,2 Speak unto the children of Israel, and say unto them, When any man hath a running issue out of his flesh, because of his issue he is unclean. unto the: 5. Mo 4,7; 5. Mo 4,8; Ne 9,13; Ne 9,14; Ps 78,5; Ps 147,19; Ps 147,20; Röm 3,2

when any man: 3. Mo 22,4; 4. Mo 5,2; 2. Sam 3,29; Mt 9,20; Mk 5,25; Mk 7,20-23; Lu 8,43

3. Mo 15,3 And this shall be his uncleanness in his issue: whether his flesh run with his issue, or his flesh be stopped from his issue, it is his uncleanness. 3. Mo 12,3; Hes 16,26; Hes 23,20
3. Mo 15,4 Every bed, whereon he lieth that hath the issue, is unclean: and every thing, whereon he sitteth, shall be unclean. be unclean: 1. Kor 15,33; Eph 5,11; Tit 1,15
3. Mo 15,5 And whosoever toucheth his bed shall wash his clothes, and bathe himself in water, and be unclean until the even. 3. Mo 11,25; 3. Mo 11,28; 3. Mo 11,32; 3. Mo 13,6; 3. Mo 13,34; 3. Mo 14,8; 3. Mo 14,9; 3. Mo 14,27; 3. Mo 14,46; 3. Mo 14,47; 3. Mo 16,26; 3. Mo 16,28; 3. Mo 17,15; 4. Mo 19,10; 4. Mo 19,22; Ps 26,6; Ps 51,2; Ps 51,7; Jes 1,16; Jes 22,14; Hes 36,25; Hes 36,29; Hebr 9,14; Hebr 9,26; Hebr 10,22; Jak 4,8; Offb 7,14
3. Mo 15,6 And he that sitteth on any thing whereon he sat that hath the issue shall wash his clothes, and bathe himself in water, and be unclean until the even. Jes 1,16; Jak 4,8
3. Mo 15,7 And he that toucheth the flesh of him that hath the issue shall wash his clothes, and bathe himself in water, and be unclean until the even.
3. Mo 15,8 And if he that hath the issue spit upon him that is clean; then he shall wash his clothes, and bathe himself in water, and be unclean until the even. Jes 1,16; Gal 1,8; Gal 1,9; 1. Tim 4,1-3; Tit 1,9; Tit 1,10; 2. Petr 2,1-3; Jak 4,8; Jud 1,4
3. Mo 15,9 And what saddle soever he rideth upon that hath the issue shall be unclean. saddle: 1. Mo 31,34; 1. Mo 31,34
3. Mo 15,10 And whosoever toucheth any thing that was under him shall be unclean until the even: and he that beareth any of those things shall wash his clothes, and bathe himself in water, and be unclean until the even. saddle: 3. Mo 15,5; 3. Mo 15,8; Ps 26,6; Jak 4,8
3. Mo 15,11 And whomsoever he toucheth that hath the issue, and hath not rinsed his hands in water, he shall wash his clothes, and bathe himself in water, and be unclean until the even.
3. Mo 15,12 And the vessel of earth, that he toucheth which hath the issue, shall be broken: and every vessel of wood shall be rinsed in water. vessel: 3. Mo 6,28; 3. Mo 11,32; 3. Mo 11,33; Spr 1,21; Spr 1,23; Spr 3,21; 2. Kor 5,1; Phil 3,21

shall be broken: Ps 2,9

3. Mo 15,13 And when he that hath an issue is cleansed of his issue; then he shall number to himself seven days for his cleansing, and wash his clothes, and bathe his flesh in running water, and shall be clean. seven days: 3. Mo 15,28; 3. Mo 8,33; 3. Mo 9,1; 3. Mo 14,8; 3. Mo 14,10; 2. Mo 29,35; 2. Mo 29,37; 4. Mo 12,14; 4. Mo 19,11; 4. Mo 19,12

wash: 3. Mo 15,5; 3. Mo 15,10; 3. Mo 15,11; Jer 33,8; Hes 36,25-29; 2. Kor 7,1; Jak 4,8; Offb 1,5

3. Mo 15,14 And on the eighth day he shall take to him two turtledoves, or two young pigeons, and come before the LORD unto the door of the tabernacle of the congregation, and give them unto the priest: 3. Mo 15,29; 3. Mo 15,30; 3. Mo 1,14; 3. Mo 12,6; 3. Mo 12,8; 3. Mo 14,22-31; 4. Mo 6,10; 2. Kor 5,21; Hebr 7,26; Hebr 10,10; Hebr 10,12; Hebr 10,14
3. Mo 15,15 And the priest shall offer them, the one for a sin offering, and the other for a burnt offering; and the priest shall make an atonement for him before the LORD for his issue. the one: 3. Mo 5,7-10; 3. Mo 14,19; 3. Mo 14,20; 3. Mo 14,30; 3. Mo 14,31

an atonement: 3. Mo 4,20; 3. Mo 4,26; 3. Mo 4,31; 3. Mo 4,35; 3. Mo 12,7; 3. Mo 14,18; 4. Mo 15,25; 4. Mo 25,13; Mt 3,17; Eph 1,6; Hebr 1,3

3. Mo 15,16 And if any man’s seed of copulation go out from him, then he shall wash all his flesh in water, and be unclean until the even. an atonement: 3. Mo 15,5; 3. Mo 22,4; 5. Mo 23,10; 5. Mo 23,11; 2. Kor 7,1; 1. Petr 2,11; 1. Joh 1,7
3. Mo 15,17 And every garment, and every skin, whereon is the seed of copulation, shall be washed with water, and be unclean until the even.
3. Mo 15,18 The woman also with whom man shall lie with seed of copulation, they shall both bathe themselves in water, and be unclean until the even. the woman: 3. Mo 15,5; Eph 4,17-19; Eph 5,3-11; 2. Tim 2,22; 1. Petr 2,11

unclean: 2. Mo 19,15; 1. Sam 21,4; 1. Sam 21,5; Ps 51,5; 1. Kor 6,12; 1. Kor 6,18; 1. Thes 4,3-5; Hebr 13,4

3. Mo 15,19 And if a woman have an issue, and her issue in her flesh be blood, she shall be put apart seven days: and whosoever toucheth her shall be unclean until the even. and her issue: 3. Mo 12,2; 3. Mo 12,4; 3. Mo 20,18; Klgl 1,8; Klgl 1,9; Klgl 1,17; Hes 36,17; Mt 15,19; Mk 5,25
3. Mo 15,20 And every thing that she lieth upon in her separation shall be unclean: every thing also that she sitteth upon shall be unclean. 3. Mo 15,4-9; Spr 2,16-19; Spr 5,3-13; Spr 6,24; Spr 6,35; Spr 7,10-27; Spr 9,13-18; Spr 22,27; Pr 7,26; 1. Kor 15,33
3. Mo 15,21 And whosoever toucheth her bed shall wash his clothes, and bathe himself in water, and be unclean until the even. 3. Mo 15,5; 3. Mo 15,6; Jes 22,14; 2. Kor 7,1; Hebr 9,26; Offb 7,14
3. Mo 15,22 And whosoever toucheth any thing that she sat upon shall wash his clothes, and bathe himself in water, and be unclean until the even.
3. Mo 15,23 And if it be on her bed, or on any thing whereon she sitteth, when he toucheth it, he shall be unclean until the even.
3. Mo 15,24 And if any man lie with her at all, and her flowers be upon him, he shall be unclean seven days; and all the bed whereon he lieth shall be unclean. 3. Mo 15,33; 3. Mo 20,18; Hes 18,6; Hes 22,10; 1. Thes 5,22; Hebr 13,4; 1. Petr 2,11
3. Mo 15,25 And if a woman have an issue of her blood many days out of the time of her separation, or if it run beyond the time of her separation; all the days of the issue of her uncleanness shall be as the days of her separation: she shall be unclean. 3. Mo 15,19-24; Mt 9,20; Mk 5,25; Mk 7,20-23; Lu 8,43
3. Mo 15,26 Every bed whereon she lieth all the days of her issue shall be unto her as the bed of her separation: and whatsoever she sitteth upon shall be unclean, as the uncleanness of her separation.
3. Mo 15,27 And whosoever toucheth those things shall be unclean, and shall wash his clothes, and bathe himself in water, and be unclean until the even. 3. Mo 15,5-8; 3. Mo 15,13; 3. Mo 15,21; 3. Mo 17,15; 3. Mo 17,16; Hes 36,25; Hes 36,29; Sach 13,1; Hebr 9,14; Hebr 10,22; 1. Petr 1,18; 1. Petr 1,19; 1. Joh 1,7
3. Mo 15,28 But if she be cleansed of her issue, then she shall number to herself seven days, and after that she shall be clean. 3. Mo 15,13-15; Mt 1,21; 1. Kor 1,30; 1. Kor 6,11; Gal 3,13; Gal 4,4; Eph 1,6; Eph 1,7
3. Mo 15,29 And on the eighth day she shall take unto her two turtles, or two young pigeons, and bring them unto the priest, to the door of the tabernacle of the congregation. 3. Mo 15,14
3. Mo 15,30 And the priest shall offer the one for a sin offering, and the other for a burnt offering; and the priest shall make an atonement for her before the LORD for the issue of her uncleanness.
3. Mo 15,31 Thus shall ye separate the children of Israel from their uncleanness; that they die not in their uncleanness, when they defile my tabernacle that is among them. Thus shall: 3. Mo 11,47; 3. Mo 13,59; 4. Mo 5,3; 5. Mo 24,8; Ps 66,18; Hes 44,23; Hebr 10,29; Hebr 12,14; Hebr 12,15; Jud 1,4

that they: 3. Mo 19,30; 3. Mo 21,23; 4. Mo 5,3; 4. Mo 19,13; 4. Mo 19,20; Hes 5,11; Hes 23,38; Hes 44,5-7; Da 9,27; 1. Kor 3,17

3. Mo 15,32 This is the law of him that hath an issue, and of him whose seed goeth from him, and is defiled therewith; 3. Mo 15,1-18; 3. Mo 11,46; 3. Mo 13,59; 3. Mo 14,2; 3. Mo 14,32; 3. Mo 14,54-57; 4. Mo 5,29; 4. Mo 6,13; 4. Mo 19,14; Hes 43,12
3. Mo 15,33 And of her that is sick of her flowers, and of him that hath an issue, of the man, and of the woman, and of him that lieth with her that is unclean. of her: 3. Mo 15,19-30

and of him: 3. Mo 15,24; 3. Mo 20,18

3. Mo 16,1; 3. Mo 16,11; 3. Mo 16,15; 3. Mo 16,20; 3. Mo 16,29

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.