Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

4.Mose 11

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

4.Mose 11

4. Mo 11,1 Und da sich das Volk ungeduldig machte, gefiel es übel vor den Ohren des HERRN. Und als es der HERR hörte, ergrimmte sein Zorn, und zündete das Feuer des HERRN unter ihnen an; das verzehrte die äußersten Lager.

4. Mo 11,2 Da schrie das Volk zu Mose, und Mose bat den HERRN; da verschwand das Feuer.

4. Mo 11,3 Und man hieß die Stätte Thabeera, darum daß sich unter ihnen des HERRN Feuer angezündet hatte.

4. Mo 11,4 Das Pöbelvolk aber unter ihnen war lüstern geworden, und sie saßen und weinten samt den Kindern Israel und sprachen: Wer will uns Fleisch zu essen geben?

4. Mo 11,5 Wir gedenken der Fische, die wir in Ägypten umsonst aßen, und der Kürbisse, der Melonen, des Lauchs, der Zwiebeln und des Knoblauchs.

4. Mo 11,6 Nun aber ist unsere Seele matt; denn unsere Augen sehen nichts als das Man.

4. Mo 11,7 Es war aber das Man wie Koriandersamen und anzusehen wie Bedellion.

4. Mo 11,8 Und das Volk lief hin und her und sammelte und zerrieb es mit Mühlen und stieß es in Mörsern und kochte es in Töpfen und machte sich Aschenkuchen daraus; und es hatte einen Geschmack wie ein Ölkuchen.

4. Mo 11,9 Und wenn des Nachts der Tau über die Lager fiel, so fiel das Man mit darauf.

4. Mo 11,10 Da nun Mose das Volk hörte weinen unter ihren Geschlechtern, einen jeglichen in seiner Hütte Tür, da ergrimmte der Zorn des HERRN sehr, und Mose ward auch bange.

4. Mo 11,11 Und Mose sprach zu dem HERRN: Warum bekümmerst du deinen Knecht? und warum finde ich nicht Gnade vor deinen Augen, daß du die Last dieses ganzen Volks auf mich legst?

4. Mo 11,12 Habe ich nun all das Volk empfangen oder geboren, daß du zu mir sagen magst: Trag es in deinen Armen, wie eine Amme ein Kind trägt, in das Land, das du ihren Vätern geschworen hast?

4. Mo 11,13 Woher soll ich Fleisch nehmen, daß ich allem diesem Volk gebe? Sie weinen vor mir und sprechen: Gib uns Fleisch, daß wir essen.

4. Mo 11,14 Ich vermag alles das Volk nicht allein zu ertragen; denn es ist mir zu schwer.

4. Mo 11,15 Und willst du also mit mir tun, so erwürge ich mich lieber, habe ich anders Gnade vor deinen Augen gefunden, daß ich nicht mein Unglück so sehen müsse.

4. Mo 11,16 Und der HERR sprach zu Mose: Sammle mir siebzig Männer unter den Ältesten Israels, von denen du weißt, daß sie Älteste im Volk und seine Amtleute sind, und nimm sie vor die Hütte des Stifts und stelle sie daselbst vor dich,

4. Mo 11,17 so will ich herniederkommen und mit dir daselbst reden und von deinem Geist, der auf dir ist, nehmen und auf sie legen, daß sie mit dir die Last des Volkes tragen, daß du nicht allein tragest.

4. Mo 11,18 Und zum Volk sollst du sagen: Heiliget euch auf morgen, daß ihr Fleisch esset; denn euer Weinen ist vor die Ohren des HERRN gekommen, die ihr sprecht: Wer gibt uns Fleisch zu essen? denn es ging uns wohl in Ägypten. Darum wird euch der HERR Fleisch geben, daß ihr esset,

4. Mo 11,19 nicht einen Tag, nicht zwei, nicht fünf, nicht zehn, nicht zwanzig Tage lang,

4. Mo 11,20 sondern einen Monat lang, bis daß es euch zur Nase ausgehe und euch ein Ekel sei; darum daß ihr den HERRN verworfen habt, der unter euch ist, und vor ihm geweint und gesagt: Warum sind wir aus Ägypten gegangen?

4. Mo 11,21 Und Mose sprach: Sechshunderttausend Mann Fußvolk ist es, darunter ich bin, und du sprichst Ich will euch Fleisch geben, daß ihr esset einen Monat lang!

4. Mo 11,22 Soll man Schafe und Rinder schlachten, daß es ihnen genug sei? Oder werden sich alle Fische des Meeres herzu versammeln, daß es ihnen genug sei?

4. Mo 11,23 Der HERR aber sprach zu Mose: Ist denn die Hand des HERRN verkürzt? Aber du sollst jetzt sehen, ob meine Worte können dir etwas gelten oder nicht.

4. Mo 11,24 Und Mose ging heraus und sagte dem Volk des HERRN Worte und versammelte siebzig Männer unter den Ältesten des Volks und stellte sie um die Hütte her.

4. Mo 11,25 Da kam der HERR hernieder in der Wolke und redete mit ihm und nahm von dem Geist, der auf ihm war, und legte ihn auf die siebzig ältesten Männer. Und da der Geist auf ihnen ruhte, weissagten sie und hörten nicht auf.

4. Mo 11,26 Es waren aber noch zwei Männer im Lager geblieben; der eine hieß Eldad, der andere Medad, und der Geist ruhte auf ihnen; denn sie waren auch angeschrieben und doch nicht hinausgegangen zu der Hütte, und sie weissagten im Lager.

4. Mo 11,27 Da lief ein Knabe hin und sagte es Mose an und sprach: Eldad und Medad weissagen im Lager.

4. Mo 11,28 Da antwortete Josua, der Sohn Nuns, Mose’s Diener, den er erwählt hatte, und sprach: Mein Herr Mose, wehre ihnen.

4. Mo 11,29 Aber Mose sprach zu ihm: Bist du der Eiferer für mich? Wollte Gott, daß all das Volk des HERRN weissagte und der HERR seinen Geist über sie gäbe!

4. Mo 11,30 Also sammelte sich Mose zum Lager mit den Ältesten Israels.

4. Mo 11,31 Da fuhr aus der Wind von dem HERRN und ließ Wachteln kommen vom Meer und streute sie über das Lager, hier eine Tagereise lang, da eine Tagereise lang um das Lager her, zwei Ellen hoch über der Erde.

4. Mo 11,32 Da machte sich das Volk auf denselben ganzen Tag und die ganze Nacht und den ganzen andern Tag und sammelten Wachteln; und welcher am wenigsten sammelte, der sammelte zehn Homer. Uns sie hängten sie auf um das Lager her.

4. Mo 11,33 Da aber das Fleisch noch unter ihren Zähnen war und ehe es aufgezehrt war, da ergrimmte der Zorn des HERRN unter dem Volk, und schlug sie mit einer sehr großen Plage.

4. Mo 11,34 Daher heißt diese Stätte Lustgräber, darum daß man daselbst begrub das lüsterne Volk.

4. Mo 11,35 Von den Lustgräbern aber zog das Volk aus gen Hazeroth, und sie blieben zu Hazeroth.

 

4. Mo 11,1 Und es geschah, dass das Volk sich sehr beklagte, und das war böse in den Ohren des HERRN; und als der HERR es hörte, da entbrannte sein Zorn, und das Feuer des HERRN brannte unter ihnen und fraß am Ende des Lagers.

Zorn: 5. Mo 9,22; Ps 78,17-22

Feuer: 4. Mo 16,35; 3. Mo 10,2; 5. Mo 4,24

4. Mo 11,2 Da schrie das Volk zu Mose. Und Mose betete zu dem HERRN; da erlosch das Feuer.

schrie: 4. Mo 21,7; Jes 9,12; Hos 5,4

betete: 5. Mo 9,19; Am 7,5-6; Jak 5,16

4. Mo 11,3 Und man nannte den Ort Tabeera, weil das Feuer des HERRN unter ihnen gebrannt hatte.

5. Mo 9,22

4. Mo 11,4 Das hergelaufene Gesindel aber, das in ihrer Mitte war, wurde sehr lüstern, und auch die Kinder Israels fingen wieder an zu weinen, und sie sprachen: Wer wird uns Fleisch zu essen geben?

Gesindel: 2. Mo 12,38; 1. Kor 15,33; Gal 5,9

lüstern: Ps 106,14; 1. Kor 10,6; 3. Joh 1,11; Jud 1,16

4. Mo 11,5 Wir denken an die Fische zurück, die wir in Ägypten umsonst aßen, und an die Gurken und Melonen, den Lauch, die Zwiebeln und den Knoblauch;

2. Mo 16,3; 2. Petr 2,12-13; 2. Petr 2,20-22

4. Mo 11,6 nun aber ist unsere Seele matt, unsere Augen sehen nichts als das Manna!

4. Mo 21,5; 2. Kor 4,18; Phil 4,11

4. Mo 11,7 Aber das Manna war wie Koriandersamen und anzusehen wie Bedellion.

Koriand.: 2. Mo 16,31; Ps 78,23-25

Bedellion: 1. Mo 2,12

4. Mo 11,8 Und das Volk lief hin und her und sammelte und mahlte es in Handmühlen oder zerstieß es in Mörsern, und kochte es im Topf oder machte Kuchen daraus; und es hatte einen Geschmack wie Ölkuchen.

2. Mo 16,23; 2. Mo 16,31

4. Mo 11,9 Und wenn bei Nacht der Tau auf das Lager fiel, so fiel das Manna zugleich darauf herab.

Joh 6,31-33; Joh 6,50-51

4. Mo 11,10 Als nun Mose das Volk weinen hörte, in jeder Familie jeden am Eingang seines Zeltes, da entbrannte der Zorn des HERRN sehr, und es missfiel auch Mose.

4. Mo 11,1; Hebr 3,10

4. Mo 11,11 Und Mose sprach zu dem HERRN: Warum handelst du so übel an deinem Knecht? Und warum finde ich nicht Gnade vor deinen Augen, dass du die Last dieses ganzen Volkes auf mich legst?

sprach: 1. Sam 8,6; Ps 69,10

Volkes: 2. Mo 5,22; 2. Mo 17,4

4. Mo 11,12 Habe ich denn dieses ganze Volk empfangen oder geboren, dass du zu mir sagst: Trag es an deiner Brust, wie die Amme einen Säugling trägt, in das Land, das du ihren Vätern zugeschworen hast?

Trag: 2. Mo 6,8; 5. Mo 1,31; 1. Thes 2,7

4. Mo 11,13 Woher soll ich Fleisch nehmen, um es diesem ganzen Volk zu geben? Denn sie jammern vor mir und sprechen: Gib uns Fleisch zu essen!

Mt 15,33; Mk 9,23

4. Mo 11,14 Ich kann dieses ganze Volk nicht allein tragen; denn es ist mir zu schwer.

5. Mo 1,9; 5. Mo 1,12

4. Mo 11,15 Und wenn du so an mir handeln willst, so töte mich auf der Stelle, wenn ich Gnade vor deinen Augen gefunden habe, damit ich mein Unglück nicht länger ansehen muss!

1. Kö 19,4

4. Mo 11,16 Da sprach der HERR zu Mose: Versammle mir 70 Männer aus den Ältesten Israels, von denen du weißt, dass sie die Ältesten des Volkes und seine Vorsteher sind, und führe sie vor die Stiftshütte, dass sie dort bei dir stehen.

2. Mo 24,1; 2. Mo 24,9

4. Mo 11,17 Und ich will herabkommen und dort mit dir reden; und ich werde von dem Geist nehmen, der auf dir ist, und auf sie legen, dass sie mit dir an der Last des Volkes tragen und du sie nicht allein tragen musst.

reden: 4. Mo 7,89

Geist: 4. Mo 11,25; 2. Kö 2,9; 2. Kö 2,15; 1. Sam 10,6

4. Mo 11,18 Und du sollst zum Volk sagen: Heiligt euch für morgen, und ihr werdet Fleisch essen; denn ihr habt vor den Ohren des HERRN geweint und gesagt: »Wer gibt uns Fleisch zu essen? Denn es ging uns gut in Ägypten!« Darum wird euch der HERR Fleisch zu essen geben, und ihr sollt essen:

Heiligt: 2. Mo 19,10

gibt: Mt 19,26

4. Mo 11,19 nicht bloß einen Tag lang sollt ihr essen, nicht zwei, nicht fünf, nicht zehn, nicht 20 Tage lang,

bloß: 2. Mo 16,12-13

4. Mo 11,20 sondern einen ganzen Monat lang, bis es euch zur Nase [wieder] herauskommt und euch zum Ekel wird, weil ihr den HERRN, der in eurer Mitte ist, verworfen habt; weil ihr vor ihm geweint und gesagt habt: »Warum sind wir nur aus Ägypten gezogen?«

4. Mo 14,3; Apg 7,39

4. Mo 11,21 Und Mose sprach: 600 000 Mann Fußvolk sind es, in deren Mitte ich bin, und du sprichst: Ich will ihnen Fleisch geben, dass sie einen Monat lang zu essen haben!

4. Mo 1,46; 4. Mo 2,32; 1. Mo 12,2

4. Mo 11,22 Kann man so viele Schafe und Rinder schlachten, dass es für sie genug ist? Oder kann man alle Fische des Meeres einfangen, dass es für sie genug ist?

2. Kö 7,2; Mk 8,4; Joh 6,7-9

4. Mo 11,23 Der HERR aber sprach zu Mose: Ist denn die Hand des HERRN zu kurz? Jetzt sollst du sehen, ob mein Wort vor dir eintreffen wird oder nicht!

4. Mo 23,19; Jes 50,2; Jes 59,1; Jer 32,17; Hes 12,25

4. Mo 11,24 Da ging Mose hinaus und redete zu dem Volk die Worte des HERRN; und er versammelte 70 Männer aus den Ältesten des Volkes und stellte sie um die Stiftshütte her.

4. Mo 11,16; 4. Mo 11,26

4. Mo 11,25 Da kam der HERR herab in der Wolke und redete mit ihm, und Er nahm von dem Geist, der auf ihm war, und legte ihn auf die 70 Ältesten; und es geschah, als der Geist auf ihnen ruhte, da weissagten sie, aber nicht fortgesetzt.

4. Mo 11,16-17; 1. Sam 10,5-6; 1. Kor 12,1; 1. Kor 12,7; 1. Kor 14,1

4. Mo 11,26 Und im Lager waren noch zwei Männer geblieben; der eine hieß Eldad, der andere Medad, und der Geist ruhte auch auf ihnen. Denn sie waren [als Älteste] verzeichnet und doch nicht hinausgegangen zur Stiftshütte; sondern sie weissagten im Lager.
4. Mo 11,27 Da lief ein Knabe hin und sagte es Mose und sprach: Eldad und Medad weissagen im Lager!
4. Mo 11,28 Da ergriff Josua, der Sohn Nuns, der Moses Diener war von seiner Jugend an, das Wort und sprach: Mose, mein Herr, wehre ihnen!

Mk 9,38; Joh 3,26

4. Mo 11,29 Aber Mose sprach zu ihm: Eiferst du für mich? Ach, dass doch das ganze Volk des HERRN weissagen würde! Dass doch der HERR seinen Geist auf sie legen würde!

Joe 3,1; Apg 26,29; 1. Kor 14,5; Phil 1,15-18

4. Mo 11,30 Hierauf begab sich Mose ins Lager zurück, er und die Ältesten Israels.
4. Mo 11,31 Da fuhr ein Wind aus von dem HERRN und trieb Wachteln vom Meer her und streute sie über das Lager, eine Tagereise weit hier und eine Tagereise weit dort, um das Lager her, etwa zwei Ellen hoch über der Erdoberfläche.

Wachtel.: 2. Mo 16,13; Ps 78,26-29; Ps 105,4

4. Mo 11,32 Da machte sich das Volk auf an diesem ganzen Tag und die ganze Nacht und an dem ganzen folgenden Tag, und sie sammelten die Wachteln; und wer am wenigsten sammelte, der sammelte 10 Homer, und sie breiteten sie weithin aus um das Lager her.

Homer: Hes 45,11

4. Mo 11,33 Als aber das Fleisch noch zwischen ihren Zähnen und noch nicht verzehrt war, da entbrannte der Zorn des HERRN über das Volk, und der HERR schlug sie mit einer sehr großen Plage.

Ps 78,29-31; Ps 106,14-15

schlug: 4. Mo 16,30-33; 4. Mo 25,9; 5. Mo 28,27

4. Mo 11,34 Daher nannten sie jenen Ort »Lustgräber«, weil man dort das lüsterne Volk begrub.

5. Mo 9,22

4. Mo 11,35 Von den Lustgräbern aber brach das Volk auf nach Hazerot, und sie blieben in Hazerot.

4. Mo 33,17

 

4. Mo 11,1 And when the people complained, it displeased the LORD: and the LORD heard it; and his anger was kindled; and the fire of the LORD burnt among them, and consumed them that were in the uttermost parts of the camp.

And when: 4. Mo 10,33; 4. Mo 20,2-5; 4. Mo 21,5; 2. Mo 15,23; 2. Mo 15,24; 2. Mo 16,2; 2. Mo 16,3; 2. Mo 16,7; 2. Mo 16,9; 2. Mo 17,2; 2. Mo 17,3; 5. Mo 9,22; Klgl 3,39; 1. Kor 10,10; Jud 1,16

it displeased the Lord: 1. Mo 38,10; 2. Sam 11,27; Jak 5,4

and the fire: 4. Mo 16,35; 3. Mo 10,2; 5. Mo 32,22; 2. Kö 1,12; Hi 1,16; Ps 78,21; Ps 106,18; Jes 30,33; Jes 33,14; Nah 1,5; Mk 9,43-49; Hebr 12,29

the uttermost: 5. Mo 25,18

4. Mo 11,2 And the people cried unto Moses; and when Moses prayed unto the LORD, the fire was quenched.

cried: 4. Mo 21,7; Ps 78,34; Ps 78,35; Jer 37,3; Jer 42,2; Apg 8,24

prayed: 4. Mo 14,13-20; 1. Mo 18,23-33; 2. Mo 32,10-14; 2. Mo 32,31; 2. Mo 32,32; 2. Mo 34,9; 5. Mo 9,19; 5. Mo 9,20; Ps 106,23; Jes 37,4; Jer 15,1; Am 7,2-6; Jak 5,16; 1. Joh 5,16

the fire: 4. Mo 16,45-48; Hebr 7,26; 1. Joh 2,1; 1. Joh 2,2

4. Mo 11,3 And he called the name of the place Taberah: because the fire of the LORD burnt among them.

Taberah: 5. Mo 9,22

4. Mo 11,4 And the mixed multitude that was among them fell a lusting: and the children of Israel also wept again, and said, Who shall give us flesh to eat?

the mixed: 2. Mo 12,38; 3. Mo 24,10; 3. Mo 24,11; Ne 13,3

the children: 1. Kor 15,33

Who shall: Ps 78,18-20; Ps 106,14; Röm 13,14; 1. Kor 10,6

4. Mo 11,5 We remember the fish, which we did eat in Egypt freely; the cucumbers, and the melons, and the leeks, and the onions, and the garlic:

the fish: 2. Mo 16,3; Ps 17,14; Phil 3,19

4. Mo 11,6 But now our soul is dried away: there is nothing at all, beside this manna, before our eyes.

4. Mo 21,5; 2. Sam 13,4

4. Mo 11,7 And the manna was as coriander seed, and the color thereof as the color of bedellium.

the manna: 2. Mo 16,14; 2. Mo 16,15; 2. Mo 16,31; 1. Kor 1,23; 1. Kor 1,24; Offb 2,17

bdellium: 1. Mo 2,12

4. Mo 11,8 And the people went about, and gathered it, and ground it in mills, or beat it in a mortar, and baked it in pans, and made cakes of it: and the taste of it was as the taste of fresh oil.

the people: 2. Mo 16,16-18; Joh 6,27

baked it: 2. Mo 16,23

taste of it: 2. Mo 16,31

4. Mo 11,9 And when the dew fell upon the camp in the night, the manna fell upon it.

2. Mo 16,13; 2. Mo 16,14; 5. Mo 32,2; Ps 78,23-25; Ps 105,40

4. Mo 11,10 Then Moses heard the people weep throughout their families, every man in the door of his tent: and the anger of the LORD was kindled greatly; Moses also was displeased.

weep throughout: 4. Mo 14,1; 4. Mo 14,2; 4. Mo 16,27; 4. Mo 21,5; Ps 106,25

the anger: 4. Mo 11,1; 5. Mo 32,22; Ps 78,21; Ps 78,59; Jes 5,25; Jer 17,4

Moses: 4. Mo 12,3; 4. Mo 20,10-13; Ps 106,32; Ps 106,33; Ps 139,21; Mk 3,5; Mk 10,14

4. Mo 11,11 And Moses said unto the LORD, Wherefore hast thou afflicted thy servant? and wherefore have I not found favor in thy sight, that thou layest the burden of all this people upon me?

Wherefore hast thou: 4. Mo 11,15; 2. Mo 17,4; 5. Mo 1,12; Jer 15,10; Jer 15,18; Jer 20,7-9; Jer 20,14-18; Mal 3,14; 2. Kor 11,28

wherefore have: Hi 10,2; Ps 130,3; Ps 143,2; Klgl 3,22; Klgl 3,23; Klgl 3,39; Klgl 3,40

4. Mo 11,12 Have I conceived all this people? have I begotten them, that thou shouldest say unto me, Carry them in thy bosom, as a nursing father beareth the sucking child, unto the land which thou sworest unto their fathers?

Carry them: Jes 40,11; Hes 34,23; Joh 10,11

as a nursing: Jes 49,15; Jes 49,23; Gal 4,19; 1. Thes 2,7

the land: 1. Mo 13,15; 1. Mo 22,16; 1. Mo 22,17; 1. Mo 26,3; 1. Mo 50,24; 2. Mo 13,5

4. Mo 11,13 Whence should I have flesh to give unto all this people? for they weep unto me, saying, Give us flesh, that we may eat.

Mt 15,33; Mk 8,4; Mk 9,23

4. Mo 11,14 I am not able to bear all this people alone, because it is too heavy for me.

2. Mo 18,18; 5. Mo 1,9-12; Ps 89,19; Jes 9,6; Sach 6,13; 2. Kor 2,16

4. Mo 11,15 And if thou deal thus with me, kill me, I pray thee, out of hand, if I have found favor in thy sight; and let me not see my wretchedness.

kill me: 1. Kö 19,4; Hi 3,20-22; Hi 6,8-10; Hi 7,15; Jon 4,3; Jon 4,8; Jon 4,9; Phil 1,20-24; Jak 1,4

let me not: Jer 15,18; Jer 20,18; Zef 3,15

4. Mo 11,16 And the LORD said unto Moses, Gather unto me seventy men of the elders of Israel, whom thou knowest to be the elders of the people, and officers over them; and bring them unto the tabernacle of the congregation, that they may stand there with thee.

seventy: 1. Mo 46,27; 2. Mo 4,29; 2. Mo 24,1; 2. Mo 24,9; Hes 8,11; Lu 10,1; Lu 10,17

officers: 5. Mo 1,15; 5. Mo 16,18; 5. Mo 31,28

4. Mo 11,17 And I will come down and talk with thee there: and I will take of the spirit which is upon thee, and will put it upon them; and they shall bear the burden of the people with thee, that thou bear it not thyself alone.

I will come: 4. Mo 11,25; 4. Mo 12,5; 1. Mo 11,5; 1. Mo 18,21; 2. Mo 19,11; 2. Mo 19,20; 2. Mo 34,5; Joh 3,13

talk with: 4. Mo 12,8; 1. Mo 17,3; 1. Mo 17,22; 1. Mo 18,20-22; 1. Mo 18,33

I will take: 4. Mo 27,18; 1. Sam 10,6; 2. Kö 2,9; 2. Kö 2,15; Ne 9,20; Jes 44,3; Jes 59,20; Jes 59,21; Joe 2,28; Joh 7,39; Röm 8,9; 1. Kor 2,12; 1. Kor 12,4-11; 1. Thes 4,8; 1. Petr 1,22; Jud 1,19

they shall: 2. Mo 18,22; Apg 6,3; Apg 6,4

4. Mo 11,18 And say thou unto the people, Sanctify yourselves against tomorrow, and ye shall eat flesh: for ye have wept in the ears of the LORD, saying, Who shall give us flesh to eat? for it was well with us in Egypt: therefore the LORD will give you flesh, and ye shall eat.

Sanctify: 1. Mo 35,2; 2. Mo 19,10; 2. Mo 19,15; Jos 7,13

ye have wept: 4. Mo 11,1; 4. Mo 11,4-6; 2. Mo 16,3-7; Ri 21,2

it was well: 4. Mo 11,4; 4. Mo 11,5; 4. Mo 14,2; 4. Mo 14,3; Apg 7,39

4. Mo 11,19 Ye shall not eat one day, nor two days, nor five days, neither ten days, nor twenty days;

2. Mo 16,13

4. Mo 11,20 But even a whole month, until it come out at your nostrils, and it be loathsome unto you: because that ye have despised the LORD which is among you, and have wept before him, saying, Why came we forth out of Egypt?

whole month: 2. Mo 16,8; 2. Mo 16,13

and it: 4. Mo 21,5; Ps 78,27-30; Ps 106,15; Spr 27,7

despised: 1. Sam 2,30; 2. Sam 12,10; Mal 1,6; Apg 13,41; 1. Thes 4,8

4. Mo 11,21 And Moses said, The people, among whom I am, are six hundred thousand footmen; and thou hast said, I will give them flesh, that they may eat a whole month.

4. Mo 1,46; 4. Mo 2,32; 1. Mo 12,2; 2. Mo 12,37; 2. Mo 38,26

4. Mo 11,22 Shall the flocks and the herds be slain for them, to suffice them? or shall all the fish of the sea be gathered together for them, to suffice them?

2. Kö 7,2; Mt 15,33; Mk 6,37; Mk 8,4; Lu 1,18; Lu 1,34; Joh 6,6; Joh 6,7; Joh 6,9

4. Mo 11,23 And the LORD said unto Moses, Is the LORD’s hand waxed short? thou shalt see now whether my word shall come to pass unto thee or not.

Is the Lord’s: 1. Mo 18,14; Ps 78,41; Jes 50,2; Jes 59,1; Mi 2,7; Mt 19,26; Lu 1,37

thou shalt: 4. Mo 23,19; 2. Kö 7,2; 2. Kö 7,17-19; Jer 44,28; Jer 44,29; Hes 12,25; Hes 24,14; Mt 24,35

4. Mo 11,24 And Moses went out, and told the people the words of the LORD, and gathered the seventy men of the elders of the people, and set them round about the tabernacle.

gathered: 4. Mo 11,16; 4. Mo 11,26

4. Mo 11,25 And the LORD came down in a cloud, and spoke unto him, and took of the spirit that was upon him, and gave it unto the seventy elders: and it came to pass, that, when the spirit rested upon them, they prophesied, and did not cease.

came down: 4. Mo 11,17; 4. Mo 12,5; 2. Mo 34,5; 2. Mo 40,38; Ps 99,7; Lu 9,34; Lu 9,35

took: 4. Mo 11,17; 2. Kö 2,15; Jak 1,17

they prophesied: 1. Sam 10,5; 1. Sam 10,6; 1. Sam 10,10; 1. Sam 19,20-24; Jer 36,5; Jer 36,6; Joe 2,28; Joe 2,29; Apg 2,17; Apg 2,18; Apg 11,28; Apg 21,9-11; 1. Kor 11,4; 1. Kor 11,5; 1. Kor 14,1-3; 1. Kor 14,32; 2. Petr 1,21

4. Mo 11,26 But there remained two of the men in the camp, the name of the one was Eldad, and the name of the other Medad: and the spirit rested upon them; and they were of them that were written, but went not out unto the tabernacle: and they prophesied in the camp.

went not out: 2. Mo 3,11; 2. Mo 4,13; 2. Mo 4,14; 1. Sam 10,22; 1. Sam 20,26; Jer 1,6; Jer 36,5

4. Mo 11,27 And there ran a young man, and told Moses, and said, Eldad and Medad do prophesy in the camp.
4. Mo 11,28 And Joshua the son of Nun, the servant of Moses, one of his young men, answered and said, My lord Moses, forbid them.

Joshua: 2. Mo 17,9

My Lord: Mk 9,38; Mk 9,39; Lu 9,49; Lu 9,50; Joh 3,26

4. Mo 11,29 And Moses said unto him, Enviest thou for my sake? would God that all the LORD’s people were prophets, and that the LORD would put his spirit upon them!

Enviest: 1. Kor 3,3; 1. Kor 3,21; 1. Kor 13,4; Phil 2,3; Jak 3,14; Jak 3,15; Jak 4,5; Jak 5,9; 1. Petr 2,1

would: Apg 26,29; 1. Kor 14,5; Phil 1,15-18

that the: Mt 9,37; Mt 9,38; Lu 10,2

4. Mo 11,30 And Moses got him into the camp, he and the elders of Israel.
4. Mo 11,31 And there went forth a wind from the LORD, and brought quails from the sea, and let them fall by the camp, as it were a day’s journey on this side, and as it were a day’s journey on the other side, round about the camp, and as it were two cubits high upon the face of the earth.

a wind: 2. Mo 10,13; 2. Mo 10,19; 2. Mo 15,10; Ps 135,7

and brought: 2. Mo 16,13; Ps 78,26-29; Ps 105,40

4. Mo 11,32 And the people stood up all that day, and all that night, and all the next day, and they gathered the quails: he that gathered least gathered ten homers: and they spread them all abroad for themselves round about the camp.

homers: 2. Mo 16,36; Hes 45,11

4. Mo 11,33 And while the flesh was yet between their teeth, ere it was chewed, the wrath of the LORD was kindled against the people, and the LORD smote the people with a very great plague.

And while: Ps 78,30; Ps 78,31; Ps 106,14; Ps 106,15

smote: 4. Mo 16,49; 4. Mo 25,9; 5. Mo 28,27

4. Mo 11,34 And he called the name of that place Kibroth-hattaavah: because there they buried the people that lusted.

Kibrothhattaavah: 4. Mo 33,16; 5. Mo 9,22; 1. Kor 10,6

4. Mo 11,35 And the people journeyed from Kibroth-hattaavah unto Hazeroth; and abode at Hazeroth.

journeyed: 4. Mo 33,17

unto Hazeroth: 4. Mo 12,16; 5. Mo 1,1

abode at: 4. Mo 12,1; 4. Mo 12,11; 4. Mo 12,14; 4. Mo 12,16

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.