Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Maleachi 3

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Mal. 3,1 Siehe, ich will meinen Engel senden, der vor mir her den Weg bereiten soll. Und bald wird kommen zu seinem Tempel der HERR, den ihr suchet; der Engel des Bundes, des ihr begehret, siehe, er kommt! spricht der HERR Zebaoth.

Mal. 3,2 Wer wird aber den Tag seiner Zukunft erleiden können, und wer wird bestehen, wenn er wird erscheinen? Denn er ist wie das Feuer eines Goldschmieds und wie die Seifen der Wäscher.

Mal. 3,3 Er wird sitzen und schmelzen und das Silber reinigen; er wird die Kinder Levi reinigen und läutern wie Gold und Silber. Dann werden sie dem HERRN Speisopfer bringen in Gerechtigkeit,

Mal. 3,4 und wird dem HERRN wohl gefallen das Speisopfer Juda’s und Jerusalems wie vormals und vor langen Jahren.

Mal. 3,5 Und ich will zu euch kommen und euch strafen und will ein schneller Zeuge sein wider die Zauberer, Ehebrecher und Meineidigen und wider die, so Gewalt und Unrecht tun den Tagelöhnern, Witwen und Waisen und den Fremdling drücken und mich nicht fürchten, spricht der HERR Zebaoth.

Mal. 3,6 Denn ich bin der HERR und wandle mich nicht; und es soll mit euch Kindern Jakobs nicht gar aus sein.

Mal. 3,7 Ihr seid von eurer Väter Zeit immerdar abgewichen von meinen Geboten und habt sie nicht gehalten. So bekehrt euch nun zu mir, so will ich mich zu euch auch kehren, spricht der HERR Zebaoth. So sprecht ihr: »Worin sollen wir uns bekehren?«

Mal. 3,8 Ist’s recht, daß ein Mensch Gott täuscht, wie ihr mich den täuschet? So sprecht ihr: »Womit täuschen wir dich?« Am Zehnten und Hebopfer.

Mal. 3,9 Darum seid ihr auch verflucht, daß euch alles unter den Händen zerrinnt; denn ihr täuscht mich allesamt.

Mal. 3,10 Bringt mir den Zehnten ganz in mein Kornhaus, auf daß in meinem Hause Speise sei, und prüft mich hierin, spricht der HERR Zebaoth, ob ich euch nicht des Himmels Fenster auftun werde und Segen herabschütten die Fülle.

Mal. 3,11 Und ich will für euch den Fresser schelten, daß er euch die Frucht auf dem Felde nicht verderben soll und der Weinstock im Acker euch nicht unfruchtbar sei, spricht der HERR Zebaoth;

Mal. 3,12 daß euch alle Heiden sollen selig preisen, denn ihr sollt ein wertes Land sein, spricht der HERR Zebaoth.

Mal. 3,13 Ihr redet hart wider mich, spricht der HERR. So sprecht ihr: »Was reden wir wider dich?«

Mal. 3,14 Damit daß ihr sagt: Es ist umsonst, daß man Gott dient; und was nützt es, daß wir sein Gebot halten und ein hartes Leben vor dem HERR Zebaoth führen?

Mal. 3,15 Darum preisen wir die Verächter; denn die Gottlosen nehmen zu; sie versuchen Gott, und alles geht ihnen wohl aus.

Mal. 3,16 Aber die Gottesfürchtigen trösten sich untereinander also: Der HERR merkt und hört es, und vor ihm ist ein Denkzettel geschrieben für die, so den HERRN fürchten und an seinen Namen gedenken.

Mal. 3,17 Sie sollen spricht der HERR Zebaoth, des Tages, den ich machen will, mein Eigentum sein; und ich will ihrer schonen, wie ein Mann seines Sohnes schont, der ihm dient.

Mal. 3,18 Und ihr sollt dagegen wiederum den Unterschied sehen, was für ein Unterschied sei zwischen dem Gerechten und dem Gottlosen, und zwischen dem, der Gott dient, und dem, der ihm nicht dient.

Mal. 3,19 Denn siehe, es kommt ein Tag, der brennen soll wie ein Ofen; da werden alle Verächter und Gottlosen Stroh sein, und der künftige Tag wird sie anzünden, spricht der HERR Zebaoth, und wird ihnen weder Wurzel noch Zweige lassen.

Mal. 3,20 Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln; und ihr sollt aus und eingehen und hüpfen wie die Mastkälber.

Mal. 3,21 Ihr werdet die Gottlosen zertreten; denn sie sollen Asche unter euren Füßen werden des Tages, den ich machen will, spricht der HERR Zebaoth.

Mal. 3,22 Gedenkt des Gesetzes Mose’s, meines Knechtes, das ich ihm befohlen habe auf dem Berge Horeb an das ganze Israel samt den Geboten und Rechten.

Mal. 3,23 Siehe, ich will euch senden den Propheten Elia, ehe denn da komme der große und schreckliche Tag des HERRN.

Mal. 3,24 Der soll das Herz der Väter bekehren zu den Kindern und das Herz der Kinder zu ihren Vätern, daß ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage.

Mal. 3,1 Siehe, ich sende meinen Boten, der vor mir her den Weg bereiten soll; und plötzlich wird zu seinem Tempel kommen der Herr, den ihr sucht; und der Bote des Bundes, den ihr begehrt, siehe, er kommt!, spricht der HERR der Heerscharen.

Boten: Mal. 1,1; Mt. 11,10

bereiten: Lk. 1,76; Joh. 1,6-8

Tempel: Hag. 2,7; Hag. 2,9; Lk. 2,27-32; Lk. 7,27; Lk. 19,45-48

kommt: Jes. 40,10; Offb. 22,20; Mk. 1,3

Mal. 3,2 Wer aber wird den Tag seines Kommens ertragen, und wer wird bestehen, wenn er erscheint? Denn er ist wie das Feuer des [Silber-]Schmelzers und wie die Lauge der Wäscher.

Tag: Mal. 3,17; Mal. 3,19; Mal. 3,21; Offb. 6,17

Feuer: Jes. 4,4; Sach. 13,9; Mt. 3,11-12; Joh. 3,36; 2.Petr. 3,10

Lauge: Jer. 2,22

Mal. 3,3 Er wird sitzen und schmelzen und das Silber reinigen; er wird die Söhne Levis reinigen und sie läutern wie das Gold und das Silber; dann werden sie dem HERRN Opfergaben darbringen in Gerechtigkeit.

reinigen: Ps. 66,10; Jes. 1,25; Jes. 48,10; 1.Petr. 1,6-7

Opfergaben: Mal. 3,4; Mal. 1,11; Mal. 2,13; Ps. 4,6; Ps. 20,4; 1.Petr. 2,5

Mal. 3,4 Dann wird die Opfergabe von Juda und Jerusalem dem HERRN wohlgefallen, wie in der grauen Vorzeit und wie in den längst vergangenen Jahren.

wohlgef.: 3.Mo. 2,2; 3.Mo. 2,9; Hes. 20,40-41; Hebr. 13,16

längst: Jer. 2,2; Offb. 2,4-5

Mal. 3,5 Und ich werde mich euch nahen zum Gericht und will ein schneller Zeuge sein gegen die Zauberer und gegen die Ehebrecher und gegen die Meineidigen und gegen die, welche den Lohn der Tagelöhner verkürzen, Witwen und Waisen übervorteilen und das Recht des Fremdlings beugen und mich nicht fürchten!, spricht der HERR der Heerscharen.

Zauberer: 5.Mo. 18,9-11; Mi. 5,11; Offb. 21,8; Offb. 22,15

Ehebrecher: 3.Mo. 20,10; Hebr. 13,4

Meineidigen: Jer. 7,9; Sach. 5,3-4

übervorteil.: 3.Mo. 25,14; 3.Mo. 25,17; 1.Kor. 6,7-8; Jak. 5,4

beugen: 5.Mo. 27,19

fürchten: Mal. 3,16; Mal. 1,6

Mal. 3,6 Denn ich, der HERR, verändere mich nicht; deshalb seid ihr, die Kinder Jakobs, nicht zugrunde gegangen.

verändere: 2.Mo. 3,15; Hebr. 13,8; Jak. 1,17

zugrunde.: Ps. 124,1-5; Klgl. 3,22; Röm. 11,4; Röm. 11,5; Röm. 11,29

Mal. 3,7 Seit den Tagen eurer Väter seid ihr von meinen Satzungen abgewichen und habt sie nicht befolgt. Kehrt um zu mir, so will ich mich zu euch kehren!, spricht der HERR der Heerscharen. Aber ihr fragt: »Worin sollen wir umkehren?«

abgewich.: 5.Mo. 11,16; Jes. 31,6; Dan. 9,11

Kehrt um: Jes. 55,7; Sach. 1,3

fragt: Mal. 1,6-7; Röm. 10,21

Mal. 3,8 Darf ein Mensch Gott berauben, wie ihr mich beraubt? Aber ihr fragt: »Worin haben wir dich beraubt?« In den Zehnten und den Abgaben! Neh. 13,10; Hi. 13,9
Mal. 3,9 Mit dem Fluch seid ihr verflucht worden, denn ihr habt mich beraubt, ihr, das ganze Volk! Mal. 2,2
Mal. 3,10 Bringt den Zehnten ganz in das Vorratshaus, damit Speise in meinem Haus sei, und prüft mich doch dadurch, spricht der HERR der Heerscharen, ob ich euch nicht die Fenster des Himmels öffnen und euch Segen in überreicher Fülle herabschütten werde!

Bringt: Spr. 3,9-10; 2.Kor. 9,6-8

Speise: 2.Chr. 31,4-6; Neh. 10,35-37

Segen: 3.Mo. 25,21; Ps. 21,4; Spr. 10,22; Hag. 2,19

Mal. 3,11 Und ich will für euch den Fresser schelten, dass er euch die Frucht der Erde nicht verdirbt und dass euch der Weinstock auf dem Feld nicht fruchtleer bleibt, spricht der HERR der Heerscharen. Joe. 2,20; Joe. 2,22; Joe. 2,25; Sach. 8,12
Mal. 3,12 Und alle Heidenvölker werden euch glücklich preisen; denn ihr werdet ein Land des Wohlgefallens werden, spricht der HERR der Heerscharen.

glücklich: Jes. 61,9

Wohlgefall.: Ps. 44,4; Jes. 35,10; Jes. 62,4-5

Mal. 3,13 Ihr habt harte Worte gegen mich ausgestoßen!, spricht der HERR. Aber ihr fragt: »Was haben wir untereinander gegen dich geredet?« Jes. 3,8; Hes. 18,29
Mal. 3,14 Ihr habt gesagt: »Es ist umsonst, dass man Gott dient, und was nützt es uns, seine Ordnung zu halten und vor dem HERRN der Heerscharen in Trauer einherzugehen?

nützt: Hi. 21,15

Trauer: Jes. 58,3-5; Sach. 7,5-6

Mal. 3,15 Und nun preisen wir die Übermütigen glücklich; denn die, welche Gesetzlosigkeit verüben, stehen aufrecht, und die, welche Gott versucht haben, kommen davon!«

übermü.: Mal. 3,19; 2.Kö. 19,28; Ps. 10,2; Ps. 73,3

versucht: 5.Mo. 6,16; Ps. 95,9

Mal. 3,16 Da besprachen sich die miteinander, welche den HERRN fürchteten, und der HERR achtete darauf und hörte es, und ein Gedenkbuch wurde vor ihm geschrieben für die, welche den HERRN fürchten und seinen Namen hoch achten.

fürchtet.: Ps. 119,63; Ps. 147,11; Hes. 9,4; Apg. 10,35

Gedenkbuch: Ps. 56,9; Offb. 20,12

Mal. 3,17 Und sie werden von mir, spricht der HERR der Heerscharen, als mein auserwähltes Eigentum behandelt werden an dem Tag, den ich bereite; und ich will sie verschonen, wie ein Mann seinen Sohn verschont, der ihm dient.

Eigent.: 5.Mo. 7,6; Ps. 135,4; Jes. 62,3; 1.Petr. 2,9

Tag: Mal. 3,2; Mal. 3,19; Mal. 3,21

verschonen: Ps. 103,13; Röm. 8,32

Mal. 3,18 Dann werdet ihr wieder sehen, was für ein Unterschied besteht zwischen dem Gerechten und dem Gesetzlosen, zwischen dem, der Gott dient, und dem, der ihm nicht dient. 2.Mo. 11,7; Ps. 58,12; Pre. 8,12-13
Mal. 3,19 Denn siehe, der Tag kommt, brennend wie ein Ofen! Da werden alle Übermütigen und alle, die gesetzlos handeln, wie Stoppeln sein, und der kommende Tag wird sie verbrennen, spricht der HERR der Heerscharen, sodass ihnen weder Wurzel noch Zweig übrig bleibt.

Tag: Mal. 3,2; Mal. 3,17; Mal. 3,21; Joe. 3,4

übermütig.: Mal. 3,15

Stoppeln: Jes. 5,24; Jes. 47,14; Jer. 13,24

verbrennen: Mt. 3,10; 2.Thes. 1,8

Mal. 3,20 Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, wird die Sonne der Gerechtigkeit aufgehen, und Heilung [wird] unter ihren Flügeln [sein]; und ihr werdet herauskommen und hüpfen wie Kälber aus dem Stall!

fürchtet: Mal. 3,5; Mal. 3,16; Jes. 66,2

Sonne: Ps. 84,12; Offb. 1,16; Offb. 10,1

Heilung: Jer. 33,6

herauskom.: Joh. 10,4; Joh. 10,9; Ps. 23,1-3

Mal. 3,21 Und ihr werdet die Gesetzlosen zertreten; denn sie werden wie Asche sein unter euren Fußsohlen an dem Tag, den ich machen werde!; spricht der HERR der Heerscharen.

zertreten: Mi. 7,10; Offb. 2,26-27

Tag: Mal. 3,2; Mal. 3,17; Mal. 3,19; Jes. 2,12

Mal. 3,22 Gedenkt an das Gesetz Moses, meines Knechtes, das ich ihm auf dem Horeb für ganz Israel befohlen habe, an die Satzungen und Rechte!

Gesetz: 5.Mo. 33,4

Knechtes: Ps. 90,1; Hebr. 3,5

Satzungen: 5.Mo. 4,13-14

Mal. 3,23 Siehe, ich sende euch den Propheten Elia, ehe der große und furchtbare Tag des HERRN kommt; Elia: 1.Kö. 17,1; Mt. 17,10-12
Mal. 3,24 und er wird das Herz der Väter den Kindern und das Herz der Kinder wieder ihren Vätern zuwenden, damit ich bei meinem Kommen das Land nicht mit dem Bann schlagen muss!

zuwend.: Lk. 1,17

Bann: 3.Mo. 26,25-32; 5.Mo. 13,15-17; Mt. 24,22

Mal. 3,1 Behold, I will send my messenger, and he shall prepare the way before me: and the Lord, whom ye seek, shall suddenly come to his temple, even the messenger of the covenant, whom ye delight in: behold, he shall come, saith the LORD of hosts.

I will: Mal. 2,7; Mal. 4,5; Mt. 11,10; Mt. 11,11; Mk. 1,2; Mk. 1,3; Lk. 1,76; Lk. 7,26-28; Joh. 1,6; Joh. 1,7

and he: Jes. 40,3-5; Mt. 3,1-3; Mt. 17,10-13; Lk. 1,16; Lk. 1,17; Lk. 3,3-6; Joh. 1,15-23; Joh. 1,33; Joh. 1,34; Joh. 3,28-30; Apg. 13,24; Apg. 13,25; Apg. 19,4

and: Ps. 110,1; Jes. 7,14; Jes. 9,6; Hag. 2,7-9; Lk. 2,11; Lk. 2,21-32; Lk. 2,38; Lk. 2,46; Lk. 7,19; Lk. 7,20; Lk. 19,47; Joh. 2,14-16

even: 1.Mo. 48,15; 1.Mo. 48,16; 2.Mo. 23,20; Jes. 63,9; Hos. 12,3-5; Apg. 7,38

he shall come: Hag. 2,7

Mal. 3,2 But who may abide the day of his coming? and who shall stand when he appeareth? for he is like a refiner’s fire, and like fullers‘ soap:

who may abide: Mal. 4,1; Am. 5,18-20; Mt. 3,7-12; Mt. 21,31-44; Mt. 23,13-35; Mt. 25,10; Lk. 2,34; Lk. 3,9; Lk. 3,17; Lk. 7,23; Lk. 11,37-47; Lk. 11,52-54; Lk. 21,36; Joh. 6,42-44; Joh. 8,41-48; Joh. 8,55; Joh. 9,39-41; Joh. 15,22-24; Apg. 7,52-54; Röm. 9,31-33; Röm. 11,5-10; Hebr. 10,28; Hebr. 10,29; Hebr. 12,25; 1.Petr. 2,7; 1.Petr. 2,8; Offb. 1,6; Offb. 1,7; Offb. 6,17

for: Jes. 4,4; Sach. 13,9; Mt. 3,10-12; 1.Kor. 3,13-15; Offb. 2,23

like fullers‘: Ps. 2,7; Jes. 1,18; Jer. 2,22; Mk. 9,3; Offb. 1,5; Offb. 7,14; Offb. 19,8

Mal. 3,3 And he shall sit as a refiner and purifier of silver: and he shall purify the sons of Levi, and purge them as gold and silver, that they may offer unto the LORD an offering in righteousness.

sit: Ps. 66,10; Spr. 17,3; Spr. 25,4; Jes. 1,25; Jes. 48,10; Jer. 6,28-30; Hes. 22,18-22; Dan. 12,10; Sach. 13,9; Lk. 3,16; Eph. 5,26; Eph. 5,27; Tit. 2,14; Hebr. 12,10; 1.Petr. 1,7; 1.Petr. 4,12; 1.Petr. 4,13; Offb. 3,18

the sons: Mal. 1,6-10; Mal. 2,1-8; Jes. 61,6; Jes. 66,19-21; Jer. 33,18-22; Hes. 44,15; Hes. 44,16; Offb. 1,6; Offb. 5,10

an: Mal. 1,11; Ps. 4,5; Ps. 50,14; Ps. 50,23; Ps. 69,30; Ps. 69,31; Ps. 107,21; Ps. 107,22; Ps. 116,17; Ps. 141,1; Ps. 141,2; Hos. 14,2; Joh. 4,23; Joh. 4,24; Röm. 12,1; Röm. 15,16; Phil. 2,17; Phil. 4,18; 2.Tim. 4,6; Hebr. 13,15; Hebr. 13,16; 1.Petr. 2,5; 1.Petr. 2,9

Mal. 3,4 Then shall the offering of Judah and Jerusalem be pleasant unto the LORD, as in the days of old, and as in former years.

the offering: Jes. 1,26; Jes. 1,27; Jes. 56,7; Jer. 30,18-20; Jer. 31,23; Jer. 31,24; Hes. 20,40; Hes. 20,41; Hes. 43,26; Hes. 43,27; Sach. 8,3; Sach. 14,20; Sach. 14,21

as: 1.Chr. 15,26; 1.Chr. 16,1-3; 1.Chr. 21,26; 1.Chr. 29,20-22; 2.Chr. 1,6; 2.Chr. 7,1-3; 2.Chr. 7,10-12; 2.Chr. 8,12-14; 2.Chr. 29,31-36; 2.Chr. 30,21-27; 2.Chr. 31,20; 2.Chr. 31,21; Jer. 2,2; Jer. 2,3

Mal. 3,5 And I will come near to you to judgment; and I will be a swift witness against the sorcerers, and against the adulterers, and against false swearers, and against those that oppress the hireling in his wages, the widow, and the fatherless, and that turn aside the stranger from his right, and fear not me, saith the LORD of hosts.

I will come: Mal. 2,17; Ps. 50,3-6; Ps. 96,13; Ps. 98,9; Hes. 34,20-22; Hebr. 10,30; Hebr. 10,31; Jak. 5,8; Jak. 5,9; Jud. 1,14; Jud. 1,15

a swift: Mal. 2,14; Ps. 50,7; Ps. 81,8; Jer. 29,23; Mi. 1,2; Mt. 23,14-35

the sorcerers: 3.Mo. 20,6; 3.Mo. 20,10; 3.Mo. 20,27; 5.Mo. 5,11; 5.Mo. 5,17-21; Jer. 7,9; Jer. 7,10; Hes. 22,6-12; Sach. 5,3; Sach. 5,4; 1.Kor. 6,9; 1.Kor. 6,10; Gal. 5,19-21; Hebr. 13,4; Offb. 21,8; Offb. 22,15

against those: 2.Mo. 22,21-24; 3.Mo. 19,13; 5.Mo. 24,14; 5.Mo. 24,15; 5.Mo. 24,17; 5.Mo. 27,19; Spr. 22,22; Spr. 22,23; Spr. 23,10; Spr. 23,11; Jer. 22,13-17; Jak. 5,4; Jak. 5,12

oppress: 1.Thes. 4,6

fear: 1.Mo. 20,11; 1.Mo. 42,18; 2.Mo. 1,17; 2.Mo. 18,21; Neh. 5,15; Ps. 36,1; Spr. 8,13; Spr. 16,6; Lk. 23,40; Röm. 3,8

Mal. 3,6 For I am the LORD, I change not; therefore ye sons of Jacob are not consumed.

I am: 1.Mo. 15,7; 1.Mo. 15,18; 1.Mo. 22,16; 2.Mo. 3,14; 2.Mo. 3,15; Neh. 9,7; Neh. 9,8; Jes. 41,13; Jes. 42,5-8; Jes. 43,11; Jes. 43,12; Jes. 44,6; Jes. 45,5-8; Jer. 32,27; Hos. 11,9

I change not: 4.Mo. 23,19; 1.Sam. 15,29; Ps. 102,26; Hebr. 6,18; Hebr. 13,8; Jak. 1,17; Offb. 1,8; Offb. 22,13

therefore: Ps. 78,38; Ps. 78,57; Ps. 103,17; Ps. 105,7-10; Jes. 40,28-31; Klgl. 3,22; Klgl. 3,23; Röm. 5,10; Röm. 8,28-32; Röm. 11,28; Röm. 11,29; Phil. 1,6; 2.Thes. 2,13; 2.Thes. 2,14

Mal. 3,7 Even from the days of your fathers ye are gone away from mine ordinances, and have not kept them. Return unto me, and I will return unto you, saith the LORD of hosts. But ye said, Wherein shall we return?

from the: 5.Mo. 9,7-21; 5.Mo. 31,20; 5.Mo. 31,27-29; Neh. 9,16; Neh. 9,17; Neh. 9,26; Neh. 9,28-30; Ps. 78,8-10; Hes. 20,8; Hes. 20,13; Hes. 20,21; Hes. 20,28; Lk. 11,48-51; Apg. 7,51; Apg. 7,52

Return unto me: 3.Mo. 26,40-42; 5.Mo. 4,29-31; 5.Mo. 30,1-4; 1.Kö. 8,47-49; Neh. 1,8; Neh. 1,9; Jes. 55,6; Jes. 55,7; Jer. 3,12-14; Jer. 3,22; Hes. 18,30-32; Hos. 14,1; Sach. 1,3; Jak. 4,8

Wherein: Mal. 3,13; Mal. 1,6; Jes. 65,2; Mt. 23,27; Lk. 15,16; Röm. 7,9; Röm. 10,3; Röm. 10,21

Mal. 3,8 Will a man rob God? Yet ye have robbed me. But ye say, Wherein have we robbed thee? In tithes and offerings.

a man: Ps. 29,2; Spr. 3,9; Spr. 3,10; Mt. 22,21; Mk. 12,17; Lk. 20,25; Röm. 13,7

In: Mal. 1,8; Mal. 1,13; 3.Mo. 5,15; 3.Mo. 5,16; 3.Mo. 27,2-34; 4.Mo. 18,21-32; Jos. 7,11; Neh. 13,4-14; Röm. 2,22

Mal. 3,9 Ye are cursed with a curse: for ye have robbed me, even this whole nation. Mal. 2,2; 5.Mo. 28,15-19; Jos. 7,12; Jos. 7,13; Jos. 22,20; Jes. 43,28; Hag. 1,6-11; Hag. 2,14-17
Mal. 3,10 Bring ye all the tithes into the storehouse, that there may be meat in mine house, and prove me now herewith, saith the LORD of hosts, if I will not open you the windows of heaven, and pour you out a blessing, that there shall not be room enough to receive it.

all: 2.Chr. 31,4-10; Neh. 10,33-39; Spr. 3,9; Spr. 3,10

the storehouse: 1.Chr. 26,20; 2.Chr. 31,11-19; Neh. 10,38; Neh. 12,44; Neh. 12,47; Neh. 13,5; Neh. 13,10-13

and prove: 1.Kö. 17,13-16; Ps. 37,3; Hag. 2,19; Mt. 6,33; 2.Kor. 9,6-8

open: 1.Mo. 7,11; 5.Mo. 28,12; 2.Kö. 7,2; 2.Kö. 7,19

pour you out: Pre. 11,3

that there: 3.Mo. 26,10; 2.Chr. 31,10; Lk. 5,6; Lk. 5,7; Lk. 12,16; Lk. 12,17; Joh. 21,6-11

Mal. 3,11 And I will rebuke the devourer for your sakes, and he shall not destroy the fruits of your ground; neither shall your vine cast her fruit before the time in the field, saith the LORD of hosts.

rebuke: Joe. 2,20; Am. 4,9; Am. 7,1-3; Hag. 2,17

neither: 5.Mo. 11,14; Jer. 8,13; Joe. 1,7; Joe. 1,12; Joe. 2,22; Hab. 3,17; Sach. 8,12

Mal. 3,12 And all nations shall call you blessed: for ye shall be a delightful land, saith the LORD of hosts.

all: 5.Mo. 4,6; 5.Mo. 4,7; 2.Chr. 32,23; Ps. 72,17; Jes. 61,9; Jer. 33,9; Zef. 3,19; Zef. 3,20; Sach. 8,23; Lk. 1,48

a delightsome: 5.Mo. 8,7-10; 5.Mo. 11,12; Dan. 8,9; Dan. 11,41

Mal. 3,13 Your words have been stout against me, saith the LORD. Yet ye say, What have we spoken so much against thee?

Your: Mal. 2,17; 2.Mo. 5,2; 2.Chr. 32,14-19; Hi. 34,7; Hi. 34,8; Ps. 10,11; Jes. 5,19; Jes. 28,14; Jes. 28,15; Jes. 37,23; 2.Thes. 2,4

What: Mal. 3,8; Mal. 1,6-8; Mal. 2,14; Mal. 2,17; Hi. 40,8; Jer. 8,12; Röm. 9,20

Mal. 3,14 Ye have said, It is vain to serve God: and what profit is it that we have kept his ordinance, and that we have walked mournfully before the LORD of hosts?

It is: Hi. 21,14; Hi. 21,15; Hi. 22,17; Hi. 34,9; Hi. 35,3; Ps. 73,8-13; Jes. 58,3; Zef. 1,12

and that: Jes. 58,3; Joe. 2,12; Sach. 7,3-6; Jak. 4,9

Mal. 3,15 And now we call the proud happy; yea, they that work wickedness are set up; yea, they that tempt God are even delivered.

we call: Mal. 4,1; Est. 5,10; Ps. 10,3; Ps. 49,18; Ps. 73,12; Dan. 4,30; Dan. 4,37; Dan. 5,20-28; Apg. 12,21; 1.Petr. 5,5

yea: Mal. 2,17; Hi. 12,6; Hi. 21,7-15; Hi. 21,30; Spr. 12,12; Pre. 9,1; Pre. 9,2; Jer. 12,1; Jer. 12,2; Hab. 1,13-17

set: Hi. 22,23

they that tempt: 4.Mo. 14,22; 4.Mo. 14,23; Dan. 6,16; Ps. 78,18; Ps. 78,41; Ps. 78,56; Ps. 95,9; Ps. 106,14; Mt. 4,6; Mt. 4,7; Apg. 5,9; 1.Kor. 10,9; Hebr. 3,9

Mal. 3,16 Then they that feared the LORD spoke often one to another: and the LORD hearkened, and heard it, and a book of remembrance was written before him for them that feared the LORD, and that thought upon his name.

that feared: Mal. 3,5; Mal. 4,2; 1.Mo. 22,12; 1.Kö. 18,3; 1.Kö. 18,12; Hi. 28,28; Ps. 33,18; Ps. 111,10; Ps. 112,1; Ps. 147,11; Jes. 50,10; Apg. 9,31; Apg. 10,2; Offb. 15,4

spake: 5.Mo. 6,6-8; 1.Sam. 23,16-18; Est. 4,5-17; Ps. 16,3; Ps. 66,16; Ps. 73,15-17; Ps. 119,63; Spr. 13,20; Hes. 9,4; Dan. 2,17; Dan. 2,18; Lk. 2,38; Lk. 24,14-31; Joh. 1,40-47; Joh. 12,20-22; Apg. 1,13; Apg. 2,1; Apg. 4,23-30; Eph. 5,19; 1.Thes. 5,11; 1.Thes. 5,14; Hebr. 3,13; Hebr. 10,24; Hebr. 12,15

and the: 2.Sam. 7,1; 2.Chr. 6,7; Ps. 139,4; Mt. 18,19; Mt. 18,20; Apg. 4,31-33

a book: Est. 2,23; Est. 6,1; Hi. 19,23-25; Ps. 56,8; Jes. 65,6; Dan. 7,10; Mt. 12,35-37; Offb. 20,12

that thought: Ps. 10,4; Ps. 20,7; Ps. 94,19; Ps. 104,33; Jes. 26,3; Jes. 26,8; Hebr. 4,12; Hebr. 4,13

Mal. 3,17 And they shall be mine, saith the LORD of hosts, in that day when I make up my jewels; and I will spare them, as a man spareth his own son that serveth him.

they shall: Hld. 2,16; Jer. 31,33; Jer. 32,38; Jer. 32,39; Hes. 16,8; Hes. 36,27; Hes. 36,28; Sach. 13,9; Joh. 10,27-30; Joh. 17,9; Joh. 17,10; Joh. 17,24; 1.Kor. 3,22; 1.Kor. 3,23; 1.Kor. 6,20; 1.Kor. 15,23; Gal. 5,24; 2.Thes. 1,7-10; Offb. 20,12-15

jewels: 2.Mo. 19,5; 5.Mo. 7,6; 5.Mo. 14,2; 5.Mo. 26,17; 5.Mo. 26,18; Ps. 135,4; Jes. 62,3; Jes. 62,4; Tit. 2,14; 1.Petr. 2,9

and I: Neh. 13,22; Ps. 103,8-13; Jes. 26,20; Jes. 26,21; Jer. 31,20; Zef. 2,2; Mt. 25,34; Röm. 8,32; 2.Kor. 6,18; 1.Joh. 3,1-3

son: Mal. 1,6; 1.Petr. 1,13-16

Mal. 3,18 Then shall ye return, and discern between the righteous and the wicked, between him that serveth God and him that serveth him not.

shall: Mal. 3,14; Mal. 3,15; Mal. 1,4; Hi. 6,29; Hi. 17,10; Jer. 12,15; Joe. 2,14; Sach. 1,6

discern: 1.Mo. 18,25; Ps. 58,10; Ps. 58,11; Jes. 3,10; Jes. 3,11; Dan. 12,1-3; Mt. 25,46; Röm. 2,5; Röm. 2,6; 2.Thes. 1,5-10

between him: Jos. 24,15; Dan. 3,17-26; Joh. 12,26; Apg. 16,17; Apg. 27,23; Röm. 1,9; Röm. 6,16-22; 1.Thes. 1,9

Mal. 4,1; Mal. 4,2; Mal. 4,4; Mal. 4,5

3. Maleachi-Studie – Der falsche Gottesdienst

Mal. 1,10 Es soll doch lieber gleich jemand von euch die Türen [des Tempels] schließen, damit ihr nicht vergeblich mein Altarfeuer anzündet! Ich habe kein Wohlgefallen an euch, spricht der HERR der Heerscharen, und die Opfergabe, die von euren Händen kommt, gefällt...

mehr lesen

2. Maleachi-Studie – Gott klagt seine Priester an!

Mal. 1,6 Ein Sohn soll seinen Vater ehren und ein Knecht seinen Herrn! Bin ich nun Vater, wo ist meine Ehre? Bin ich Herr, wo ist die Furcht vor mir?, spricht der HERR der Heerscharen zu euch Priestern, die ihr meinen Namen verächtlich macht. Aber ihr fragt: »Womit...

mehr lesen

1. Maleachi-Studie – „Ich habe euch lieb“

Mal. 1,2 Ich habe euch geliebt, spricht der HERR. Aber ihr fragt: »Worin hast du uns geliebt?« Mal. 1,3 Ist nicht Esau Jakobs Bruder?, spricht der HERR. Dennoch habe ich Jakob geliebt, Esau aber habe ich gehasst; und sein Gebirge habe ich zu einer Wildnis gemacht und...

mehr lesen

2. Maleachi-Studie – Gott klagt seine Priester an!

Mal. 1,6 Ein Sohn soll seinen Vater ehren und ein Knecht seinen Herrn! Bin ich nun Vater, wo ist meine Ehre? Bin ich Herr, wo ist die Furcht vor mir?, spricht der HERR der Heerscharen zu euch Priestern, die ihr meinen Namen verächtlich macht. Aber ihr fragt: »Womit...

1. Maleachi-Studie – „Ich habe euch lieb“

Mal. 1,2 Ich habe euch geliebt, spricht der HERR. Aber ihr fragt: »Worin hast du uns geliebt?« Mal. 1,3 Ist nicht Esau Jakobs Bruder?, spricht der HERR. Dennoch habe ich Jakob geliebt, Esau aber habe ich gehasst; und sein Gebirge habe ich zu einer Wildnis gemacht und...

3. Maleachi-Studie – Der falsche Gottesdienst

Mal. 1,10 Es soll doch lieber gleich jemand von euch die Türen [des Tempels] schließen, damit ihr nicht vergeblich mein Altarfeuer anzündet! Ich habe kein Wohlgefallen an euch, spricht der HERR der Heerscharen, und die Opfergabe, die von euren Händen kommt, gefällt...