Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Nehemia 9

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Nehemia 1

Neh. 9,1 Am vierundzwanzigsten Tage dieses Monats kamen die Kinder Israel zusammen mit Fasten und Säcken und Erde auf ihnen

Neh. 9,2 und sonderten den Samen Israels ab von allen fremden Kindern und traten hin und bekannten ihre Sünden und ihrer Väter Missetaten.

Neh. 9,3 Und standen auf an ihrer Stätte, und man las im Gesetzbuch des HERRN, ihres Gottes, ein Viertel des Tages; und ein Viertel bekannten sie und beteten an den HERRN, ihren Gott.

Neh. 9,4 Und auf dem hohen Platz für die Leviten standen auf Jesua, Bani, Kadmiel, Sebanja, Bunni, Serebja, Bani und Chenani und schrieen laut zu dem HERRN, ihrem Gott.

Neh. 9,5 Und die Leviten Jesua, Kadmiel, Bani, Hasabneja, Serebja, Hodia, Sebanja, Pethahja sprachen: Auf! Lobet den HERRN, euren Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit, und man lobe den Namen deiner Herrlichkeit, der erhaben ist über allen Preis und Ruhm.

Neh. 9,6 HERR, du bist’s allein, du hast gemacht den Himmel und aller Himmel Himmel mit allem ihrem Heer, die Erde und alles, was darauf ist, die Meere und alles, was darin ist; du machst alles lebendig, und das himmlische Heer betet dich an.

Neh. 9,7 Du bist der HERR, Gott, der du Abram erwählt hast und ihn von Ur in Chaldäa ausgeführt und Abraham genannt

Neh. 9,8 und sein Herz treu vor dir gefunden und einen Bund mit ihm gemacht, seinem Samen zu geben das Land der Kanaaniter, Hethiter, Amoriter, Pheresiter, Jebusiter und Girgasiter; und hast dein Wort gehalten, denn du bist gerecht.

Neh. 9,9 Und du hast angesehen das Elend unsrer Väter in Ägypten und ihr Schreien erhört am Schilfmeer

Neh. 9,10 und Zeichen und Wunder getan an Pharao und allen seinen Knechten und an allem Volk seines Landes, denn du erkanntest, daß sie stolz wider sie waren, und hast dir einen Namen gemacht, wie er jetzt ist.

Neh. 9,11 Und hast das Meer vor ihnen zerrissen, daß sie mitten im Meer trocken hindurchgingen, und ihre Verfolger in die Tiefe geworfen wie Steine in mächtige Wasser

Neh. 9,12 und sie geführt des Tages in einer Wolkensäule und des Nachts in einer Feuersäule, ihnen zu leuchten auf dem Weg, den sie zogen.

Neh. 9,13 Und bist herabgestiegen auf den Berg Sinai und hast mit ihnen vom Himmel geredet und gegeben ein wahrhaftiges Recht und ein rechtes Gesetz und gute Gebote und Sitten

Neh. 9,14 und deinen heiligen Sabbat ihnen kundgetan und Gebote, Sitten und Gesetz ihnen geboten durch deinen Knecht Mose,

Neh. 9,15 und hast ihnen Brot vom Himmel gegeben, da sie hungerte, und Wasser aus dem Felsen lassen gehen, da sie dürstete, und mit ihnen geredet, sie sollten hineingehen und das Land einnehmen, darüber du deine Hand hobst, es ihnen zu geben.

Neh. 9,16 Aber unsre Väter wurden stolz und halsstarrig, daß sie deinen Geboten nicht gehorchten,

Neh. 9,17 und weigerten sich zu hören und gedachten auch nicht an deine Wunder, die du an ihnen tatest; sondern sie wurden halsstarrig und warfen ihr Haupt auf, daß sie sich zurückwendeten zu Dienstbarkeit in ihrer Ungeduld. Aber du, mein Gott, vergabst und warst gnädig, barmherzig, geduldig und von großer Barmherzigkeit und verließest sie nicht.

Neh. 9,18 Und ob sie wohl ein gegossenes Kalb machten und sprachen: Das ist dein Gott, der dich aus Ägyptenland geführt hat! und taten große Lästerungen:

Neh. 9,19 doch verließest du sie nicht in der Wüste nach deiner großen Barmherzigkeit, und die Wolkensäule wich nicht von ihnen des Tages, sie zu führen auf dem Wege, noch die Feuersäule des Nachts, ihnen zu leuchten auf dem Wege, den sie zogen.

Neh. 9,20 Und du gabst ihnen einen guten Geist, sie zu unterweisen; und dein Man wandtest du nicht von ihrem Munde, und gabst ihnen Wasser, da sie dürstete.

Neh. 9,21 Vierzig Jahre versorgtest du sie in der Wüste, daß ihnen nichts mangelte. Ihre Kleider veralteten nicht und ihre Füße zerschwollen nicht.

Neh. 9,22 Und gabst ihnen Königreiche und Völker und teiltest sie hierher und daher, daß sie einnahmen das Land Sihons, des Königs zu Hesbon, und das Land Ogs, des Königs von Basan.

Neh. 9,23 Und vermehrtest ihre Kinder wie die Sterne am Himmel und brachtest sie in das Land, das du ihren Vätern verheißen hattest, daß sie einziehen und es einnehmen sollten.

Neh. 9,24 Und die Kinder zogen hinein und nahmen das Land ein; und du demütigtest vor ihnen die Einwohner des Landes, die Kanaaniter, und gabst sie in ihre Hände, ihre Könige und die Völker im Lande, daß sie mit ihnen täten nach ihrem Willen.

Neh. 9,25 Und sie gewannen feste Städte und ein fettes Land und nahmen Häuser ein voll allerlei Güter, ausgehauene Brunnen, Weinberge, Ölgärten und Bäume, davon man ißt, die Menge, und sie aßen und wurden satt und fett und lebten in Wonne durch deine große Güte.

Neh. 9,26 Aber sie wurden ungehorsam und widerstrebten dir und warfen dein Gesetz hinter sich zurück und erwürgten deine Propheten, die ihnen zeugten, daß sie sollten sich zu dir bekehren, und taten große Lästerungen.

Neh. 9,27 Darum gabst du sie in die Hand ihrer Feinde, die sie ängsteten. Und zur Zeit ihrer Angst schrieen sie zu dir; und du erhörtest sie vom Himmel, und durch deine große Barmherzigkeit gabst du ihnen Heilande, die ihnen halfen aus ihrer Feinde Hand.

Neh. 9,28 Wenn sie aber zur Ruhe kamen, taten sie wieder übel vor dir. So verließest du sie in ihrer Feinde Hand, daß sie über sie herrschten. So schrieen sie dann wieder zu dir; und du erhörtest sie vom Himmel und errettetest sie nach deiner großen Barmherzigkeit vielmal.

Neh. 9,29 Und du ließest ihnen bezeugen, daß sie sich bekehren sollten zu deinem Gesetz. Aber sie waren stolz und gehorchten deinen Geboten nicht und sündigten an deinen Rechten (durch welche ein Mensch lebt, so er sie tut) und kehrten dir den Rücken zu und wurden halsstarrig und gehorchten nicht.

Neh. 9,30 Und du verzogst viele Jahre über ihnen und ließest ihnen bezeugen durch deinen Geist in deinen Propheten; aber sie nahmen es nicht zu Ohren. Darum hast du sie gegeben in die Hand der Völker in den Ländern.

Neh. 9,31 Aber nach deiner großen Barmherzigkeit hast du es nicht gar aus mit ihnen gemacht noch sie verlassen; denn du bist ein gnädiger und barmherziger Gott.

Neh. 9,32 Nun, unser Gott, du großer Gott, mächtig und schrecklich, der du hältst Bund und Barmherzigkeit, achte nicht gering alle die Mühsal, die uns getroffen hat, unsre Könige, Fürsten, Priester, Propheten, Väter und dein ganzes Volk von der Zeit an der Könige von Assyrien bis auf diesen Tag.

Neh. 9,33 Du bist gerecht in allem, was du über uns gebracht hast; denn du hast recht getan, wir aber sind gottlos gewesen.

Neh. 9,34 Und unsre Könige, Fürsten, Priester und Väter haben nicht nach deinem Gesetz getan und auch nicht achtgehabt auf deine Gebote und Zeugnisse, die du hast ihnen lassen bezeugen.

Neh. 9,35 Und sie haben dir nicht gedient in ihrem Königreich und in deinen großen Gütern, die du ihnen gabst, und in dem weiten und fetten Lande, das du ihnen dargegeben hast, und haben sich nicht bekehrt von ihrem bösen Wesen.

Neh. 9,36 Siehe, wir sind heutigestages Knechte, und in dem Lande, das du unsern Vätern gegeben hast, zu essen seine Früchte und Güter, siehe, da sind wir Knechte.

Neh. 9,37 Und sein Ertrag mehrt sich den Königen, die du über uns gesetzt hast um unsrer Sünden willen; und sie herrschen über unsre Leiber und unser Vieh nach ihrem Willen, und wir sind in großer Not.

 

 

Neh. 9,1 Aber am vierundzwanzigsten Tag dieses Monats kamen die Kinder Israels zusammen unter Fasten, in Sacktuch [gekleidet] und mit Erde auf ihren Häuptern.

Monats: Neh. 8,2

Fasten: 2.Chr. 30,3; Jes. 22,12-13; Jon. 3,5

Neh. 9,2 Und der Same Israels sonderte sich von allen Kindern der Fremden ab, und sie traten hin und bekannten ihre Sünden und die Missetaten ihrer Väter.

sonderte: Neh. 13,3; Esr. 6,21; Esr. 10,11

bekannten: 3.Mo. 26,40; Dan. 9,3; Dan. 9,16; Dan. 9,20; 1.Joh. 1,7-9

Neh. 9,3 Und sie standen auf an ihrem Platz, und man las im Buch des Gesetzes des HERRN, ihres Gottes, während eines Viertels des Tages: Und sie bekannten [ihre Sünden] und warfen sich nieder vor dem HERRN, ihrem Gott, während eines anderen Viertels des Tages.

man las: Neh. 8,7-8

bekannten: Esr. 9,5-7

Neh. 9,4 Und Jeschua, Banai, Kadmiel, Sebanja, Buni, Serebja, Bani und Kenani traten auf das Podest der Leviten und schrien laut zu dem HERRN, ihrem Gott.

Jeschua: Neh. 8,7-8; Neh. 10,10-11

schrien: Neh. 9,27-28; Est. 4,1; Ps. 72,12; Ps. 77,2; Ps. 107,28; Klgl. 3,8

Neh. 9,5 Und die Leviten Jeschua, Kadmiel, Bani, Hasabneja, Serebja, Hodija, Sebanja und Petachja sprachen: Steht auf, lobt den HERRN, euren Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit! Und man lobe den Namen deiner Herrlichkeit, der über alle Danksagung und alles Lob erhaben ist!

Steht: Neh. 2,18; 2.Chr. 20,13; 2.Chr. 20,19

lobt: Ps. 41,14; Ps. 134; Jer. 33,10-11; Dan. 2,20

Namen: Ps. 72,19; Ps. 103,1; Ps. 113,1

erhaben: 1.Kö. 8,27; Jes. 6,1; Jes. 33,5; Jes. 57,15; Mt. 6,9-13

Neh. 9,6 Du bist der HERR, du allein! Du hast den Himmel gemacht, aller Himmel Himmel samt ihrem ganzen Heer, die Erde und alles, was auf ihr ist, die Meere und alles, was in ihnen ist. Du erhältst alles am Leben, und das Heer des Himmels betet dich an.

gemacht: 1.Mo. 1,1; Ps. 124,8; Kol. 1,16

Leben: Apg. 17,25

betet: Neh. 8,6; Hi. 1,20; Ps. 95,6; Ps. 96,9; Ps. 138,2; Joh. 4,20-24

Neh. 9,7 Du, HERR, bist der Gott, der Abram erwählt und aus Ur in Chaldäa herausgeführt und mit dem Namen Abraham benannt hat.

Ur: 1.Mo. 11,31

Abraham: 1.Mo. 17,5

Neh. 9,8 Und du hast sein Herz treu vor dir befunden und den Bund mit ihm geschlossen, das Land der Kanaaniter, der Hetiter, Amoriter, Pheresiter, Jebusiter und Girgasiter seinem Samen zu geben; und du hast dein Wort gehalten, denn du bist gerecht.

treu: 1.Mo. 15,6; 1.Kor. 4,2

Bund: 1.Mo. 15,18-21; 1.Mo. 17,7-8

Land: Jos. 21,45; Jos. 23,14

gerecht: 5.Mo. 32,4

Neh. 9,9 Du hast das Elend unserer Väter in Ägypten angesehen und ihr Schreien am Schilfmeer erhört;

Elend: 2.Mo. 2,23-25

Schreien: 2.Mo. 14,15

Neh. 9,10 und du hast Zeichen und Wunder getan am Pharao und allen seinen Knechten und an allem Volk seines Landes; denn du wusstest wohl, dass sie Übermut mit ihnen getrieben hatten, und du hast dir einen Namen gemacht, wie es am heutigen Tag [offenbar] ist.

Zeichen: 2.Mo. 7 – 14; Jer. 32,20

Übermut: 2.Mo. 18,11; 2.Kö. 19,28

Namen: Jes. 63,12

Neh. 9,11 Du hast das Meer vor ihnen zerteilt, und sie gingen mitten durchs Meer auf dem Trockenen, aber ihre Verfolger hast du in die Tiefe geschleudert wie einen Stein in mächtige Wasser.

2.Mo. 15,5; Offb. 18,21

Neh. 9,12 Du hast sie geleitet bei Tag mit einer Wolkensäule und bei Nacht mit einer Feuersäule, um ihnen den Weg zu erleuchten, auf dem sie ziehen sollten.

2.Mo. 13,21

Neh. 9,13 Du bist auf den Berg Sinai herabgefahren und hast mit ihnen vom Himmel her geredet und ihnen richtige Ordnungen und wahrhaftige Gesetze gegeben, gute Satzungen und Gebote.

Sinai: 2.Mo. 19,18

geredet: 5.Mo. 4,33; Hebr. 1,1

Gesetze: 2.Mo. 20,1-18; Jes. 42,21; Ps. 19,8-9; Joh. 1,17

Neh. 9,14 Deinen heiligen Sabbat hast du ihnen verkündet und ihnen Gebote, Satzungen und ein Gesetz geboten durch deinen Knecht Mose.

Sabbat: 2.Mo. 20,8; Hes. 20,12

Neh. 9,15 Brot vom Himmel hast du ihnen gegeben, als sie hungerten, und Wasser aus dem Felsen hast du für sie hervorgebracht, als sie dürsteten; und du hast ihnen befohlen, hineinzugehen und das Land einzunehmen, über das du deine Hand [zum Schwur] erhoben hattest, es ihnen zu geben.

Brot: 2.Mo. 16,15; 5.Mo. 8,3; Joh. 6,31-35

Wasser: 2.Mo. 17,3; 2.Mo. 17,6

Land: 5.Mo. 1,8

Neh. 9,16 Aber sie und unsere Väter wurden übermütig und halsstarrig, sodass sie deinen Geboten nicht folgten;

halsstarr.: 2.Chr. 30,8; Jer. 19,15

Neh. 9,17 und sie weigerten sich zu hören, und gedachten nicht an deine Wunder, die du an ihnen getan hattest, sondern wurden halsstarrig und gaben sich selbst ein Oberhaupt, um in ihrer Widerspenstigkeit in die Knechtschaft zurückzukehren. Aber du bist ein Gott der Vergebung, gnädig und barmherzig, langmütig und von großer Güte, und du hast sie nicht verlassen.

hören: Ps. 81,12; Hebr. 3,7-11; Hebr. 4,7

Oberhaupt: 4.Mo. 14,4

Gott: 4.Mo. 14,18; Mi. 2,7

verlassen: 1.Sam. 12,22; Ps. 94,14

Neh. 9,18 Selbst als sie sich ein gegossenes Kalb machten und sprachen: Das ist dein Gott, der dich aus Ägypten geführt hat!, und große Lästerungen verübten,

2.Mo. 32,8-10

Neh. 9,19 hast du sie nach deiner großen Barmherzigkeit doch nicht verlassen in der Wüste; die Wolkensäule wich nicht von ihnen am Tag, um sie auf dem Weg zu führen, noch die Feuersäule in der Nacht, um ihnen den Weg zu erleuchten, den sie ziehen sollten.

verlass.: Ps. 136,16; Hes. 20,17; Röm. 11,29; 2.Tim. 2,13

Feuersäule: Neh. 9,12; 2.Mo. 13,21-22; 4.Mo. 14,14

Neh. 9,20 Und du gabst ihnen deinen guten Geist, um sie zu unterweisen; und dein Manna nahmst du nicht von ihrem Mund, und als sie Durst litten, gabst du ihnen Wasser.

Geist: 4.Mo. 11,17; Jes. 63,11

Manna: 2.Mo. 16,35

Wasser: Jes. 48,21; 1.Kor. 10,4

Neh. 9,21 Du versorgtest sie 40 Jahre lang in der Wüste, dass ihnen nichts mangelte; ihre Kleider zerfielen nicht, und ihre Füße schwollen nicht an.

40 Jahre: 4.Mo. 14,33-34; 5.Mo. 2,7

Kleider: 5.Mo. 8,4; 5.Mo. 29,5

Neh. 9,22 Du gabst ihnen Königreiche und Völker und teiltest ihnen das ganze Gebiet aus, dass sie das Land Sihons einnahmen, das Land des Königs von Hesbon und das Land Ogs, des Königs von Baschan.

teiltest: Jer. 27,5

einnahmen: 4.Mo. 21,24

Neh. 9,23 Du machtest ihre Kinder zahlreich wie die Sterne am Himmel und brachtest sie in das Land, von dem du ihren Vätern verheißen hattest, dass sie hineinziehen und es einnehmen würden;

zahlreich: 1.Mo. 22,17

Land: Jos. 1,2; Jos. 11,16-17

Neh. 9,24 und die Kinder zogen hinein und nahmen das Land ein. Und du demütigtest vor ihnen die Einwohner des Landes, die Kanaaniter, und gabst sie in ihre Hand, ebenso ihre Könige und die Völker im Land, dass sie mit ihnen nach Belieben handelten.

nahmen: Jos. 21,43

gabst: Jos. 10,24-27; Jos. 10,40-42; Ps. 44,3-4

Neh. 9,25 Und sie eroberten feste Städte und ein fettes Land und nahmen Häuser in Besitz, mit allerlei Gut gefüllt, ausgehauene Brunnen, Weinberge, Ölbäume und Obstbäume in Menge; und sie aßen und wurden satt und fett und ließen sich’s wohl sein in deiner großen Güte.

5.Mo. 6,10-11; Hes. 20,6

Neh. 9,26 Aber sie wurden widerspenstig und lehnten sich auf gegen dich und warfen dein Gesetz hinter ihren Rücken und erschlugen deine Propheten, die gegen sie Zeugnis ablegten, um sie zu dir zurückzuführen, und verübten große Lästerungen.

widersp.: 5.Mo. 32,13-16; Hes. 20,21; Hos. 13,6

warfen: Ps. 50,17; 1.Sam. 15,23; Mk. 7,8-13

erschlugen: 1.Kö. 19,10; Jer. 2,30; Mt. 23,37

Neh. 9,27 Darum gabst du sie in die Hand ihrer Feinde, die sie bedrängten. Doch zur Zeit ihrer Drangsal schrien sie zu dir, und du erhörtest sie vom Himmel her und gabst ihnen nach deiner großen Barmherzigkeit Retter, die sie aus der Hand ihrer Feinde erretteten.

Ri. 2,14-18

Neh. 9,28 Aber sobald sie Ruhe hatten, taten sie wiederum Böses vor dir. Da hast du sie der Hand ihrer Feinde überlassen; die herrschten über sie. Wenn sie dann wieder zu dir schrien, erhörtest du sie vom Himmel her und hast sie oftmals errettet nach deiner großen Barmherzigkeit.

wieder.: Ri. 2,19

errettet: Ps. 106,40-45

Neh. 9,29 Und du ließest ihnen bezeugen, dass sie zu deinem Gesetz zurückkehren sollten; aber sie waren übermütig und folgten deinen Geboten nicht, sondern sündigten gegen deine Bestimmungen, durch die der Mensch leben wird, wenn er sie tut; und sie entzogen dir widerspenstig ihre Schulter und waren halsstarrig und folgten nicht.

zurückk.: Ri. 6,8-10; 2.Kö. 17,13

leben: 3.Mo. 18,5

widerspen.: Neh. 9,16-17; Jer. 17,23

Neh. 9,30 Du aber hattest viele Jahre lang Geduld mit ihnen und hast gegen sie Zeugnis ablegen lassen durch deinen Geist, durch deine Propheten; aber sie wollten nicht hören. Darum hast du sie in die Hand der Völker der Länder gegeben.

Geduld: Röm. 2,4

Geist: Neh. 9,20

Propheten: Neh. 9,26; Neh. 9,29; 2.Chr. 24,19; 2.Chr. 36,15-16

hören: Jer. 7,25-26

gegeben: 2.Kö. 18,11-12; 2.Kö. 24,3

Neh. 9,31 Aber nach deiner großen Barmherzigkeit hast du sie nicht völlig vertilgt und sie nicht verlassen. Denn du bist ein gnädiger und barmherziger Gott!

Neh. 9,17; Neh. 9,19; Jer. 4,27; Jer. 29,11

Neh. 9,32 Nun, unser Gott, du großer Gott, mächtig und furchtgebietend, der du den Bund und die Gnade bewahrst, achte nicht gering all das Elend, das uns getroffen hat, unsere Könige, unsere Fürsten, unsere Priester, unsere Propheten, unsere Väter und dein ganzes Volk, seit der Zeit der Könige von Assyrien bis zum heutigen Tag!

Gott: Neh. 1,5; Neh. 4,8

Assyrien: 2.Kö. 17,23; Esr. 4,2

Neh. 9,33 Du bist gerecht in allem, was über uns gekommen ist; denn du hast Treue bewiesen; wir aber sind gottlos gewesen.

Treue: 5.Mo. 32,4-5; Ps. 119,137; Dan. 9,7; Dan. 9,14; 1.Thes. 5,24; 2.Tim. 2,13

gottlos: Ps. 106,6

Neh. 9,34 Und unsere Könige, unsere Fürsten, unsere Priester und unsere Väter haben nicht nach deinem Gesetz gehandelt und haben nicht geachtet auf deine Gebote und auf deine Zeugnisse, die du ihnen hast bezeugen lassen.

Neh. 9,30; Jer. 25,4; Dan. 9,5-8

Neh. 9,35 Sie haben dir nicht gedient in ihrem Königreich, trotz deiner großen Wohltat, die du ihnen erwiesen hast, und trotz des weiten, fetten Landes, das du ihnen gegeben hast, und sie haben sich von ihren bösen Taten nicht abgekehrt.

Neh. 9,25-26; 5.Mo. 28,47-48; 5.Mo. 31,20

Neh. 9,36 Siehe, wir sind heute Knechte; ja, in dem Land, das du unseren Vätern gegeben hast, damit sie seine Früchte und Güter genießen sollten, siehe, in dem sind wir [nun] Knechte;

Esr. 9,9; Joh. 8,33

Neh. 9,37 und sein Ertrag mehrt sich für die Könige, die du über uns gesetzt hast um unserer Sünden willen, und sie herrschen über unsere Leiber und über unser Vieh nach ihrem Wohlgefallen, und wir sind in großer Bedrängnis!

5.Mo. 28,33; Neh. 5,4-5

 

Neh. 9,1 Now in the twenty and fourth day of this month the children of Israel were assembled with fasting, and with sackclothes, and earth upon them.

twenty: 3.Mo. 23,34; 3.Mo. 23,39; 2.Chr. 7,10

of this month: Neh. 8,2

children: Ri. 20,26; 2.Chr. 20,3; Esr. 8,23; Est. 4,3; Est. 4,16; Jes. 22,12; Joe. 1,13; Joe. 1,14; Joe. 2,15-17; Jon. 3,5-8; Apg. 13,2; Apg. 13,3

earth: Jos. 7,6; 1.Sam. 4,12; 2.Sam. 1,2; Hi. 2,12

Neh. 9,2 And the seed of Israel separated themselves from all strangers, and stood and confessed their sins, and the iniquities of their fathers.

the seed: Neh. 13,3; Neh. 13,30; Esr. 9,2; Esr. 10,11

strangers: Ps. 144,7; Ps. 144,11; Jes. 2,6; Hos. 5,7

confessed: Neh. 1,6; 3.Mo. 26,39; 3.Mo. 26,40; Esr. 9,6; Esr. 9,7; Esr. 9,15; Ps. 106,6; Ps. 106,7; Dan. 9,3-10; Dan. 9,20; 1.Joh. 1,7-9

Neh. 9,3 And they stood up in their place, and read in the book of the law of the LORD their God one fourth part of the day; and another fourth part they confessed, and worshiped the LORD their God.

they stood: Neh. 8,4; Neh. 8,7; Neh. 8,8

one fourth: Neh. 8,3

Neh. 9,4 Then stood up upon the stairs, of the Levites, Jeshua, and Bani, Kadmiel, Shebaniah, Bunni, Sherebiah, Bani, and Chenani, and cried with a loud voice unto the LORD their God.

Jeshua: Neh. 9,5; Neh. 8,7; Neh. 10,9-13; Neh. 12,8

cried: 2.Chr. 20,19; Ps. 3,4; Ps. 77,1; Ps. 130,1; Klgl. 3,8; Joh. 11,43; Apg. 7,60

Neh. 9,5 Then the Levites, Jeshua, and Kadmiel, Bani, Hashabniah, Sherebiah, Hodijah, Shebaniah, and Pethahiah, said, Stand up and bless the LORD your God forever and ever: and blessed be thy glorious name, which is exalted above all blessing and praise.

Stand up: 1.Kö. 8,14; 1.Kö. 8,22; 2.Chr. 20,13; 2.Chr. 20,19; Ps. 134,1-3; Ps. 135,1-3

bless: 1.Chr. 29,20; Esr. 3,11; Ps. 103,1; Ps. 103,2; Ps. 117,1; Ps. 117,2; Ps. 145,2; Ps. 146,2; Jer. 33,10; Jer. 33,11; Mt. 11,25; Eph. 3,20; Eph. 3,21; 1.Petr. 1,3

thy glorious: 2.Mo. 15,6; 2.Mo. 15,11; 5.Mo. 28,58; 1.Chr. 29,13; Ps. 72,18; Ps. 72,19; Ps. 145,5; Ps. 145,11; Ps. 145,12; 2.Kor. 4,6

exalted: 1.Kö. 8,27; 1.Chr. 29,11; Ps. 16,2; Ps. 106,2

Neh. 9,6 Thou, even thou, art LORD alone; thou hast made heaven, the heaven of heavens, with all their host, the earth, and all things that are therein, the seas, and all that is therein, and thou preservest them all; and the host of heaven worshipeth thee.

even thou: 5.Mo. 6,4; 2.Kö. 19,15; 2.Kö. 19,19; Ps. 86,10; Jes. 37,16; Jes. 37,20; Jes. 43,10; Jes. 44,6; Jes. 44,8; Mk. 12,29; Mk. 12,30; Joh. 10,30

thou hast: 1.Mo. 1,1; 1.Mo. 2,1; Hes. 20,11; Ps. 33,6; Ps. 136,5-9; Ps. 146,6; Jer. 10,11; Jer. 10,12; Kol. 1,15; Kol. 1,16; Offb. 4,11; Offb. 14,7

the heaven: 5.Mo. 10,14; 1.Kö. 8,27

preservest: Ps. 36,6; Kol. 1,17; Hebr. 1,3

the host: 1.Mo. 2,1; 1.Mo. 32,2; 1.Kö. 22,19; Ps. 103,21; Ps. 148,2-4; Jes. 6,2; Jes. 6,3; Hebr. 1,6; Offb. 5,11-13

Neh. 9,7 Thou art the LORD the God, who didst choose Abram, and broughtest him forth out of Ur of the Chaldees, and gavest him the name of Abraham;

choose: 1.Mo. 12,1; 1.Mo. 12,2; 5.Mo. 10,15; Jos. 24,2; Jos. 24,3; Jes. 41,8; Jes. 41,9; Jes. 51,2

Ur: 1.Mo. 11,31; 1.Mo. 15,7; Apg. 7,2-4

gavest: 1.Mo. 17,5

Neh. 9,8 And foundest his heart faithful before thee, and madest a covenant with him to give the land of the Canaanites, the Hittites, the Amorites, and the Perizzites, and the Jebusites, and the Girgashites, to give it, I say, to his seed, and hast performed thy words; for thou art righteous:

foundest: 1.Mo. 12,1-3; 1.Mo. 15,6; 1.Mo. 15,18; 1.Mo. 22,12; Apg. 13,22; 1.Tim. 1,12; 1.Tim. 1,13; Hebr. 11,17; Jak. 2,21-23

madest: 1.Mo. 12,7; 1.Mo. 15,18; 1.Mo. 17,7; 1.Mo. 17,8; 1.Mo. 22,16-18; 5.Mo. 7,8; 5.Mo. 7,9; 5.Mo. 9,5; Ps. 105,8; Ps. 105,9; Lk. 1,72; Lk. 1,73

the Canaanites: 1.Mo. 15,18-21; 2.Mo. 3,8; 2.Mo. 3,17; 5.Mo. 7,1; Jos. 9,1; Jos. 11,3

hast performed: 5.Mo. 26,3; Jos. 11,23; Jos. 21,43-45; Jos. 23,14; Ps. 105,43; Ps. 105,44

righteous: 4.Mo. 23,19; Ps. 92,14; Ps. 92,15; Tit. 1,2; Hebr. 6,18; 1.Joh. 1,9

Neh. 9,9 And didst see the affliction of our fathers in Egypt, and heardest their cry by the Red sea;

didst see: 2.Mo. 2,25; 2.Mo. 3,7-9; 2.Mo. 3,16; Apg. 7,34

heardest: 2.Mo. 14,10-12

Neh. 9,10 And showedst signs and wonders upon Pharaoh, and on all his servants, and on all the people of his land: for thou knewest that they dealt proudly against them. So didst thou get thee a name, as it is this day.

showedst: 2.Mo. 7,1-25; 2.Mo. 14,1-31; 5.Mo. 4,34; 5.Mo. 11,3; 5.Mo. 11,4; Ps. 78,12; Ps. 78,13; Ps. 78,43-53; Ps. 105,27-37; Ps. 106,7-11; Ps. 135,8; Ps. 135,9; Ps. 136,10-15; Apg. 7,36

they: 2.Mo. 5,2; 2.Mo. 5,7; 2.Mo. 5,8; 2.Mo. 9,17; 2.Mo. 10,3; 2.Mo. 18,11; Hi. 40,11; Hi. 40,12; Dan. 4,37; Dan. 5,23; 1.Petr. 5,5

didst: 2.Mo. 9,16; Jos. 2,10; Jos. 2,11; Ps. 83,18; Jes. 63,12; Jes. 63,14; Jer. 32,20; Hes. 20,9; Dan. 9,15; Röm. 9,17

Neh. 9,11 And thou didst divide the sea before them, so that they went through the midst of the sea on the dry land; and their persecutors thou threwest into the deeps, as a stone into the mighty waters.

divide: 2.Mo. 14,21; 2.Mo. 14,22; 2.Mo. 14,27; 2.Mo. 14,28; Ps. 66,6; Ps. 78,13; Ps. 114,3-5; Ps. 136,13-15; Jes. 63,11-13

their persecutors: 2.Mo. 15,1-21; Ps. 106,9-11; Hebr. 11,29

as a stone: 2.Mo. 15,5; 2.Mo. 15,10; Offb. 18,21

Neh. 9,12 Moreover thou leddest them in the day by a cloudy pillar; and in the night by a pillar of fire, to give them light in the way wherein they should go.

thou leddest: Neh. 9,19; 2.Mo. 13,21; 2.Mo. 13,22; 2.Mo. 14,19; 2.Mo. 14,20; Ps. 78,14; Ps. 105,39

in the way: Ps. 107,7; Ps. 143,8

Neh. 9,13 Thou camest down also upon mount Sinai, and spakest with them from heaven, and gavest them right judgments, and true laws, good statutes and commandments:

camest: 2.Mo. 19,11; 2.Mo. 19,16-20; 5.Mo. 33,2; Jes. 64,1; Jes. 64,3; Hab. 3,3

spakest: 2.Mo. 20,1; 2.Mo. 20,22; 5.Mo. 4,10-13; 5.Mo. 4,33; 5.Mo. 5,4; 5.Mo. 5,22-26; Hebr. 12,18-26

gavest: 5.Mo. 4,8; 5.Mo. 10,12; 5.Mo. 10,13; Ps. 19,7-11; Ps. 119,127; Ps. 119,128; Hes. 20,11-13; Röm. 7,12-14; Röm. 7,16

true laws: Ps. 119,160

Neh. 9,14 And madest known unto them thy holy sabbath, and commandedst them precepts, statutes, and laws, by the hand of Moses thy servant:

madest: 1.Mo. 2,3; 2.Mo. 16,29; 2.Mo. 20,8-11; Hes. 20,12; Hes. 20,20

commandedst: 2.Mo. 21,1; 2.Mo. 23,33; 3.Mo. 27,34; 5.Mo. 4,5; 5.Mo. 4,45; 5.Mo. 5,31

Moses: Neh. 1,8; Joh. 1,17

Neh. 9,15 And gavest them bread from heaven for their hunger, and broughtest forth water for them out of the rock for their thirst, and promisedst them that they should go in to possess the land which thou hadst sworn to give them.

gavest: 2.Mo. 16,4; 2.Mo. 16,14; 2.Mo. 16,15; 5.Mo. 8,3; 5.Mo. 8,16; Ps. 78,24; Ps. 78,25; Ps. 105,40; Joh. 6,31-35; 1.Kor. 10,3

broughtest: Neh. 9,20; 2.Mo. 17,6; 4.Mo. 20,7-11; 5.Mo. 8,15; Ps. 77,15-20; Ps. 105,41; Ps. 114,8; 1.Kor. 10,4

go: 5.Mo. 1,8; Jos. 1,2-4

sworn: 1.Mo. 14,22; 4.Mo. 14,30; Hes. 20,15

Neh. 9,16 But they and our fathers dealt proudly, and hardened their necks, and hearkened not to thy commandments,

dealt: Neh. 9,10; Neh. 9,29; 2.Mo. 32,9; 5.Mo. 9,6; 5.Mo. 9,13; 5.Mo. 9,23; 5.Mo. 9,24; 5.Mo. 9,27; 5.Mo. 32,15; Ps. 78,8-72; Ps. 106,6; Jes. 63,10; Jer. 2,31; Apg. 7,51

hardened: 5.Mo. 31,27; 2.Kö. 17,14; 2.Chr. 30,8; 2.Chr. 36,13; Ps. 95,8-10; Spr. 29,1; Jes. 48,4; Jer. 19,15; Röm. 2,5; Hebr. 3,13; Hebr. 3,15

hearkened: 2.Mo. 15,26; 5.Mo. 5,29; Ps. 81,8; Ps. 81,11-14; Jes. 48,18

Neh. 9,17 And refused to obey, neither were mindful of thy wonders that thou didst among them; but hardened their necks, and in their rebellion appointed a captain to return to their bondage: but thou art a God ready to pardon, gracious and merciful, slow to anger, and of great kindness, and forsookest them not.

refused: 4.Mo. 14,3; 4.Mo. 14,4; 4.Mo. 14,11; 4.Mo. 14,41; 4.Mo. 16,14; Ps. 106,24; Ps. 106,25; Spr. 1,24; Hebr. 12,25

mindful: Ps. 78,11; Ps. 78,42; Ps. 78,43; Ps. 86,5; Ps. 86,15; Ps. 106,7; Ps. 106,13; Mt. 16,9-11; 2.Petr. 1,12-15

appointed: 4.Mo. 14,4; Apg. 7,39

a God: 4.Mo. 14,18; 4.Mo. 14,19; Ps. 86,5; Ps. 86,15; Ps. 130,4; Mi. 7,18; Mi. 7,19

gracious: 2.Mo. 34,6; 2.Mo. 34,7; Ps. 78,38; Ps. 103,8-18; Ps. 145,8; Ps. 145,9; Jes. 55,7-9; Joe. 2,13; Röm. 9,15; Eph. 1,6; Eph. 1,7

forsookest: 1.Kö. 6,13; 1.Kö. 8,57; Ps. 106,43-46

Neh. 9,18 Yea, when they had made them a molten calf, and said, This is thy God that brought thee up out of Egypt, and had wrought great provocations;

2.Mo. 32,4-8; 2.Mo. 32,31; 2.Mo. 32,32; 5.Mo. 9,12-16; Ps. 106,19-23; Hes. 20,7-44

Neh. 9,19 Yet thou in thy manifold mercies forsookest them not in the wilderness: the pillar of the cloud departed not from them by day, to lead them in the way; neither the pillar of fire by night, to show them light, and the way wherein they should go.

in thy: Neh. 9,27; 1.Sam. 12,22; Ps. 106,7; Ps. 106,8; Ps. 106,45; Jes. 44,21; Klgl. 3,22; Hes. 20,14; Hes. 20,22; Dan. 9,9; Dan. 9,18; Mal. 3,6

the pillar: Neh. 9,12; 2.Mo. 13,21; 2.Mo. 13,22; 2.Mo. 40,38; 4.Mo. 9,15-22; 4.Mo. 14,14; Jes. 4,5; Jes. 4,6; 1.Kor. 10,1; 1.Kor. 10,2

Neh. 9,20 Thou gavest also thy good spirit to instruct them, and withheldest not thy manna from their mouth, and gavest them water for their thirst.

gavest: Neh. 9,30; 4.Mo. 11,17; 4.Mo. 11,25-29; Jes. 63,11-14

good: Ps. 143,10; Röm. 15,30; Gal. 5,22; Gal. 5,23; Eph. 5,9; 2.Petr. 1,21

withheldest: 2.Mo. 16,15; 2.Mo. 16,35; Jos. 5,12

gavest: 2.Mo. 17,6; Ps. 105,41; Jes. 41,17; Jes. 41,18; Jes. 48,21; Jes. 49,10; Joh. 4,10; Joh. 4,14; Joh. 7,37-39

Neh. 9,21 Yea, forty years didst thou sustain them in the wilderness, so that they lacked nothing; their clothes waxed not old, and their feet swelled not.

forty: 2.Mo. 16,35; 4.Mo. 14,33; 4.Mo. 14,34; 5.Mo. 2,7; 5.Mo. 8,2; Am. 5,25; Apg. 13,18

their: 5.Mo. 8,4; 5.Mo. 29,5; Ps. 34,10

Neh. 9,22 Moreover thou gavest them kingdoms and nations, and didst divide them into corners: so they possessed the land of Sihon, and the land of the king of Heshbon, and the land of Og king of Bashan.

thou: Jos. 10,11; Ps. 78,65; Ps. 105,44

divide: 5.Mo. 32,26; Jos. 11,23

Sihon: 4.Mo. 21,21-35; 5.Mo. 2,26-36; 5.Mo. 3,1-17; Ps. 135,10-12; Ps. 136,17-22

Neh. 9,23 Their children also multipliedst thou as the stars of heaven, and broughtest them into the land, concerning which thou hadst promised to their fathers, that they should go in to possess it.

multipliedst: 1.Mo. 15,5; 1.Mo. 22,17; 1.Chr. 27,23

broughtest: Jos. 1,1; Jos. 3,17

which thou: 1.Mo. 12,7; 1.Mo. 13,15-17; 1.Mo. 15,18; 1.Mo. 17,8; 1.Mo. 26,3

Neh. 9,24 So the children went in and possessed the land, and thou subduedst before them the inhabitants of the land, the Canaanites, and gavest them into their hands, with their kings, and the people of the land, that they might do with them as they would.

So the: 4.Mo. 14,31; Jos. 21,43; Jos. 21,45

thou subduedst: Jos. 18,1; 1.Chr. 22,18; Ps. 44,2; Ps. 44,3

as they would: 2.Tim. 2,26

Neh. 9,25 And they took strong cities, and a fat land, and possessed houses full of all goods, wells digged, vineyards, and oliveyards, and fruit trees in abundance: so they did eat, and were filled, and became fat, and delighted themselves in thy great goodness.

strong: 4.Mo. 13,27; 4.Mo. 13,28; 5.Mo. 3,5; 5.Mo. 6,10-12; 5.Mo. 9,1-3

a fat land: Neh. 9,35; 5.Mo. 8,7-10; 5.Mo. 32,13; Hes. 20,6

did eat: 5.Mo. 32,15; Ps. 65,11; Jes. 6,10; Jer. 5,27; Jer. 5,28; Hos. 13,6

delighted: 1.Kö. 8,66; Jer. 31,14; Hos. 3,5; Röm. 2,4

Neh. 9,26 Nevertheless they were disobedient, and rebelled against thee, and cast thy law behind their backs, and slew thy prophets which testified against them to turn them to thee, and they wrought great provocations.

they were: Ri. 2,11; Ri. 2,12; Ri. 3,6; Ri. 3,7; Ri. 10,6; Ri. 10,13; Ri. 10,14; Ps. 78,56; Ps. 78,57; Ps. 106,34-40; Hes. 16,15-63; Hes. 20,21; Hes. 23,4-49

cast thy law: 1.Kö. 14,9; Ps. 50,17; Hes. 33,3-5

slew: 1.Kö. 18,4; 1.Kö. 18,13; 1.Kö. 19,10; 2.Chr. 24,20; 2.Chr. 24,21; 2.Chr. 36,16; Jer. 26,20-23; Mt. 21,35; Mt. 23,34-37; Apg. 7,52

wrought: Neh. 9,18; 2.Kö. 21,11; Hes. 22,25-31

Neh. 9,27 Therefore thou deliveredst them into the hand of their enemies, who vexed them: and in the time of their trouble, when they cried unto thee, thou heardest them from heaven; and according to thy manifold mercies thou gavest them saviors, who saved them out of the hand of their enemies.

thou deliveredst: 5.Mo. 31,16-18; Ri. 2,14; Ri. 2,15; Ri. 3,8-30; 2.Chr. 36,17; Ps. 106,41; Ps. 106,42; Dan. 9,10-14

in the time: 5.Mo. 4,29-31; Ri. 3,15; Ri. 6,6-10; Ri. 10,15; Ri. 10,16; Ps. 106,43-45Ob. 1,n

saviours: Ri. 2,18; Ri. 3,9-15; 1.Sam. 12,10; 1.Sam. 12,11; 2.Kö. 13,5; 2.Kö. 14,27; Ob. 1,21

Neh. 9,28 But after they had rest, they did evil again before thee: therefore leftest thou them in the hand of their enemies, so that they had the dominion over them: yet when they returned, and cried unto thee, thou heardest them from heaven; and many times didst thou deliver them according to thy mercies;

did evil again: Ri. 3,11; Ri. 3,12; Ri. 3,30; Ri. 4,1; Ri. 5,31; Ri. 6,1

heardest: 1.Kö. 8,33; 1.Kö. 8,34; 1.Kö. 8,39; Jes. 63,15

many times: Ps. 106,43-45

Neh. 9,29 And testifiedst against them, that thou mightest bring them again unto thy law: yet they dealt proudly, and hearkened not unto thy commandments, but sinned against thy judgments, (which if a man do, he shall live in them;) and withdrew the shoulder, and hardened their neck, and would not hear.

testifiedst: Neh. 9,26; 5.Mo. 4,26; 5.Mo. 31,21; 2.Kö. 17,13; 2.Chr. 24,19; 2.Chr. 36,15; Jer. 25,3-7; Hos. 6,5

yet they: Neh. 9,10; Neh. 9,16; 2.Mo. 10,3; Jer. 13,15-17; Jer. 43,2; Jer. 44,10; Jer. 44,16; Jer. 44,17; Dan. 5,20; Jak. 4,6-10

which: 3.Mo. 18,5; Hes. 20,11; Lk. 10,28; Röm. 10,5; Gal. 3,12

withdrew the shoulder: Sach. 7,11; Sach. 7,12

and hardened: Jer. 7,26; Jer. 17,23; Jer. 19,15

Neh. 9,30 Yet many years didst thou forbear them, and testifiedst against them by thy spirit in thy prophets: yet would they not give ear: therefore gavest thou them into the hand of the people of the lands.

many years: Ps. 86,15; Röm. 2,4; 2.Petr. 3,9

testifiedst: 2.Kö. 17,13; 2.Chr. 36,15; Jer. 7,25; Jer. 25,4

by thy spirit: Neh. 9,20; Jes. 63,10; Apg. 7,51; Apg. 28,25; 1.Petr. 1,11; 2.Petr. 1,21

therefore: Jes. 5,5; Jes. 5,6; Jes. 42,24; Jer. 40,2; Jer. 40,3; Jer. 44,22; Klgl. 2,17; Sach. 7,13

Neh. 9,31 Nevertheless for thy great mercies‘ sake thou didst not utterly consume them, nor forsake them; for thou art a gracious and merciful God.

for thy great: Jer. 4,27; Jer. 5,10; Jer. 5,18; Klgl. 3,22; Hes. 14,22; Hes. 14,23; Dan. 9,9

gracious: Neh. 9,17; 2.Mo. 34,6; 2.Mo. 34,7; 2.Kö. 13,23; 2.Chr. 30,9; Ps. 103,8; Ps. 103,9; Ps. 145,8; Ps. 145,9

Neh. 9,32 Now therefore, our God, the great, the mighty, and the terrible God, who keepest covenant and mercy, let not all the trouble seem little before thee, that hath come upon us, on our kings, on our princes, and on our priests, and on our prophets, and on our fathers, and on all thy people, since the time of the kings of Assyria unto this day.

our God: Neh. 1,5; 5.Mo. 7,21; Ps. 47,2; Ps. 66,3; Ps. 66,5

keepest: 5.Mo. 7,9; 1.Kö. 8,23; Dan. 9,4; Mi. 7,18-20

little before thee: 3.Mo. 26,18; 3.Mo. 26,21; 3.Mo. 26,24; 3.Mo. 26,28; Esr. 9,13

on our kings: 2.Kö. 23,29; 2.Kö. 23,33; 2.Kö. 23,34; 2.Kö. 25,7; 2.Kö. 25,18-21; 2.Kö. 25,25; 2.Kö. 25,26; 2.Chr. 36,1-23; Jer. 8,1-3; Jer. 22,18; Jer. 22,19; Jer. 34,19-22; Jer. 39,1-18; Jer. 52,1-34; Dan. 9,6; Dan. 9,8

since the time: 2.Kö. 15,19; 2.Kö. 15,29; 2.Kö. 17,3; Jes. 7,17; Jes. 7,18; Jes. 8,7; Jes. 8,8; Jes. 10,5-7; Jes. 36,1; Jes. 37,38

Neh. 9,33 Howbeit thou art just in all that is brought upon us; for thou hast done right, but we have done wickedly:

Howbeit: 1.Mo. 18,25; Hi. 34,23; Ps. 119,137; Ps. 145,17; Jer. 12,1; Klgl. 1,18; Dan. 9,5-14

but we: 3.Mo. 26,40; 3.Mo. 26,41; Hi. 33,27; Ps. 106,6; Dan. 9,5-10

Neh. 9,34 Neither have our kings, our princes, our priests, nor our fathers, kept thy law, nor hearkened unto thy commandments and thy testimonies, wherewith thou didst testify against them.

nor hearkened: Jer. 29,19

thy testimonies: Neh. 9,30; 2.Kö. 17,15

thou didst: 5.Mo. 31,21; 2.Kö. 17,13

Neh. 9,35 For they have not served thee in their kingdom, and in thy great goodness that thou gavest them, and in the large and fat land which thou gavest before them, neither turned they from their wicked works.

For they: 5.Mo. 28,47; Jer. 5,19; Röm. 3,4; Röm. 3,5

thy great: Neh. 9,25

fat land: 5.Mo. 8,7-10; 5.Mo. 31,21; 5.Mo. 32,12-15

Neh. 9,36 Behold, we are servants this day, and for the land that thou gavest unto our fathers to eat the fruit thereof and the good thereof, behold, we are servants in it:

5.Mo. 28,48; 2.Chr. 12,8; Esr. 9,9

Neh. 9,37 And it yieldeth much increase unto the kings whom thou hast set over us because of our sins: also they have dominion over our bodies, and over our cattle, at their pleasure, and we are in great distress.

it yieldeth: 5.Mo. 28,33; 5.Mo. 28,39; 5.Mo. 28,51; Esr. 4,13; Esr. 6,8; Esr. 7,24

dominion: Neh. 5,8; 3.Mo. 26,17; 5.Mo. 28,48; Joh. 8,33

Neh. 9,38 And because of all this we make a sure covenant, and write it; and our princes, Levites, and priests, seal unto it.

we make: Neh. 10,29; 2.Kö. 23,3; 2.Chr. 15,12; 2.Chr. 15,13; 2.Chr. 23,16; 2.Chr. 29,10; 2.Chr. 34,31; Esr. 10,3

seal unto it: Neh. 10,1

Neh. 10,1; Neh. 10,29

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.