Menü

Nehemia 13

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Nehemia 13

Ne 13,1 Und es ward zu der Zeit gelesen das Buch Mose vor den Ohren des Volks und ward gefunden darin geschrieben, daß die Ammoniter und Moabiter sollen nimmermehr in die Gemeinde Gottes kommen,

Ne 13,2 darum daß sie den Kindern Israel nicht entgegenkamen mit Brot und Wasser und dingten sie wider Bileam, daß er sie verfluchen sollte; aber unser Gott wandte den Fluch in einen Segen.

Ne 13,3 Da sie nun dies Gesetz hörten, schieden sie alle Fremdlinge von Israel.

Ne 13,4 Und vor dem hatte der Priester Eljasib, der gesetzt war über die Kammern am Hause unsres Gottes, ein Verwandter des Tobia, demselben eine große Kammer gemacht;

Ne 13,5 und dahin hatten sie zuvor gelegt Speisopfer, Weihrauch, Geräte und die Zehnten vom Getreide, Most und Öl, die Gebühr der Leviten, Sänger und Torhüter, dazu die Hebe der Priester.

Ne 13,6 Aber bei diesem allem war ich nicht zu Jerusalem; denn im zweiunddreißigsten Jahr Arthahsasthas, des Königs zu Babel, kam ich zum König, und nach etlicher Zeit erwarb ich vom König,

Ne 13,7 daß ich gen Jerusalem zog. Und ich merkte, daß nicht gut war, was Eljasib an Tobia getan hatte, da er sich eine Kammer machte im Hofe am Hause Gottes;

Ne 13,8 und es verdroß mich sehr, und ich warf alle Geräte vom Hause hinaus vor die Kammer

Ne 13,9 und hieß, daß sie die Kammern reinigten; und ich brachte wieder dahin das Gerät des Hauses Gottes, das Speisopfer und den Weihrauch.

Ne 13,10 Und ich erfuhr, daß der Leviten Teile ihnen nicht gegeben waren, derhalben die Leviten und die Sänger, die das Geschäft des Amts ausrichten sollten, geflohen waren, ein jeglicher zu seinen Acker.

Ne 13,11 Da schalt ich die Obersten und sprach: Warum ist das Haus Gottes verlassen? Aber ich versammelte sie und stellte sie an ihre Stätte.

Ne 13,12 Da brachte ganz Juda den Zehnten vom Getreide, Most und Öl zum Vorrat.

Ne 13,13 Und ich setzte über die Vorräte Selemja, den Priester, und Zadok, den Schriftgelehrten, und aus den Leviten Pedaja und ihnen zur Hand Hanan, den Sohn Sakkurs, des Sohnes Matthanjas; denn sie wurden für treu gehalten, und ihnen ward befohlen, ihren Brüdern auszuteilen.

Ne 13,14 Gedenke, mein Gott, mir daran und tilge nicht aus meine Barmherzigkeit, die ich an meines Gottes Hause und an seinem Dienst getan habe!

Ne 13,15 Zur selben Zeit sah ich in Juda Kelter treten am Sabbat und Garben hereinbringen und Esel, beladen mit Wein, Trauben, Feigen und allerlei Last, gen Jerusalem bringen am Sabbattag. Und ich zeugte wider sie des Tages, da sie die Nahrung verkauften.

Ne 13,16 Es wohnten auch Tyrer darin; die brachten Fische und allerlei Ware und verkauften’s am Sabbat den Kinder Juda’s in Jerusalem.

Ne 13,17 Da schalt ich die Obersten in Juda und sprach zu ihnen: Was ist das für ein böses Ding, das ihr tut, und brecht den Sabbattag?

Ne 13,18 Taten nicht eure Väter also, und unser Gott führte all dies Unglück über uns und über diese Stadt? Und ihr macht des Zorns über Israel noch mehr, daß ihr den Sabbat brecht!

Ne 13,19 Und da es in den Toren zu Jerusalem dunkel ward vor dem Sabbat, hieß ich die Türen zuschließen und befahl, man sollte sie nicht auftun bis nach dem Sabbat. Und ich bestellte meiner Leute etliche an die Tore, daß man keine Last hereinbrächte am Sabbattage.

Ne 13,20 Da blieben die Krämer und Verkäufer mit allerlei Ware über Nacht draußen vor Jerusalem, ein Mal oder zwei.

Ne 13,21 Da zeugte ich wider sie und sprach zu ihnen: Warum bleibt ihr über Nacht um die Mauer? Werdet ihr’s noch einmal tun, so will ich Hand an euch legen. Von der Zeit an kamen sie des Sabbats nicht.

Ne 13,22 Und ich sprach zu den Leviten, daß sie sich reinigten und kämen und hüteten die Tore, zu heiligen den Sabbattag. Mein Gott, gedenke mir des auch und schone mein nach deiner großen Barmherzigkeit.

Ne 13,23 Ich sah auch zu der Zeit Juden, die Weiber genommen hatten von Asdod, Ammon und Moab.

Ne 13,24 Und ihre Kinder redeten die Hälfte asdodisch und konnten nicht jüdisch reden, sondern nach der Sprache eines jeglichen Volks.

Ne 13,25 Und ich schalt sie und fluchte ihnen und schlug etliche Männer und raufte sie und nahm einen Eid von ihnen bei Gott: Ihr sollt eure Töchter nicht geben ihren Söhnen noch ihre Töchter nehmen euren Söhnen oder euch selbst.

Ne 13,26 Hat nicht Salomo, der König Israels, daran gesündigt? Und war doch in vielen Heiden kein König ihm gleich, und er war seinem Gott lieb, und Gott setzte ihn zum König über ganz Israel; dennoch machten ihn die ausländischen Weiber sündigen.

Ne 13,27 Und von euch muß man das hören, daß ihr solches Übel tut, euch an unserm Gott zu vergreifen und ausländische Weiber zu nehmen?

Ne 13,28 Und einer aus den Kindern Jojadas, des Sohnes Eljasibs, des Hohenpriesters, war Saneballats, des Horoniters, Eidam; aber ich jagte ihn von mir.

Ne 13,29 Gedenke an sie, mein Gott, daß sie das Priestertum befleckt haben und den Bund des Priestertums und der Leviten!

Ne 13,30 Also reinigte ich sie von allem Ausländischen und bestellte den Dienst der Priester und Leviten, einen jeglichen zu seinem Geschäft,

Ne 13,31 und für die Opfergaben an Holz zu bestimmten Zeiten und für die Erstlinge. Gedenke meiner, mein Gott, im Besten!

 

Ne 13,1 Zu jener Zeit wurde vor den Ohren des Volkes im Buch Moses gelesen und darin geschrieben gefunden, dass kein Ammoniter und Moabiter in die Gemeinde Gottes kommen sollte ewiglich,

Buch: Ne 8,2-3; Ne 8,8; 5. Mo 31,11; 2. Kö 23,2; Ps 1,2-3; Jes 34,16; Lu 4,16-20; Apg 13,15; Apg 17,1-2; Kol 3,16

Moabiter: 5. Mo 23,3-5

Ne 13,2 weil sie den Kindern Israels nicht mit Brot und Wasser entgegengekommen waren, sondern den Bileam gegen sie anwarben, damit er sie verfluche; aber unser Gott verwandelte den Fluch in Segen.

Bileam: 4. Mo 22 – 24

Segen: 5. Mo 23,5; 4. Mo 6,22-27

Ne 13,3 Und es geschah, als sie nun das Gesetz hörten, da sonderten sie alles Mischvolk von Israel ab.

Ne 9,21; Ne 10,29

Ne 13,4 Vorher aber hatte Eljaschib, der Priester, der über die Kammern des Hauses Gottes gesetzt war, ein Verwandter Tobijas,

Eljaschib: Ne 13,28; Ne 3,1; Ne 12,10

Tobijas: Ne 2,10; Ne 2,19; Ne 6,17-18

Ne 13,5 diesem eine große Kammer eingeräumt, wohin man zuvor die Speisopfer, den Weihrauch und die Geräte gelegt hatte, dazu die Zehnten vom Korn, Most und Öl, die Gebühr der Leviten, der Sänger und der Torhüter, dazu die Hebopfer der Priester.

Kammer: Ne 12,44; 2. Chr 31,11-12

Ne 13,6 Während aber dies geschah, war ich nicht in Jerusalem. Denn im zweiunddreißigsten Jahr Artasastas, des Königs von Babel, war ich zum König zurückgegangen; aber nach einiger Zeit erbat ich mir wieder Urlaub vom König.

Ne 5,14

Ne 13,7 Und als ich nach Jerusalem kam, erfuhr ich von dem Bösen, das Eljaschib dem Tobija zuliebe getan hatte, indem er ihm eine Kammer in den Vorhöfen des Hauses Gottes eingeräumt hatte.

Bösen: Esr 9,1-2; Ps 139,24; Spr 1,10; 1. Kor 1,11

Ne 13,8 Und dies missfiel mir sehr; und ich warf alle Hausgeräte Tobijas vor die Kammer hinaus

Mt 21,12-13

Ne 13,9 und befahl, die Kammern zu reinigen; dann brachte ich die Geräte des Hauses Gottes, das Speisopfer und den Weihrauch wieder dorthin.

2. Chr 29,15-16

Ne 13,10 Ich erfuhr auch, dass man den Leviten ihre Anteile nicht gegeben hatte, sodass die Leviten und Sänger, die sonst den Dienst verrichteten, geflohen waren, ein jeder zu seinem Acker.

Anteile: 2. Mo 29,27-28; Mal 3,8-10

Acker: 4. Mo 35,2; Hes 48,13-14

Ne 13,11 Da stritt ich mit den Vorstehern und sprach: Warum ist das Haus Gottes im Stich gelassen worden? Und ich versammelte jene [wieder] und stellte sie an ihre Posten.

Warum: Ne 13,17; Ne 13,25; Ne 10,36-38; Spr 27,5-6; Spr 28,4

Ne 13,12 Da brachte ganz Juda die Zehnten vom Korn, Most und Öl in die Vorratskammern.

Zehnten: Ne 10,37-38; 4. Mo 18,20-24; 5. Mo 14,22; Mal 3,10

Ne 13,13 Und ich setzte Schelemja, den Priester, und Zadok, den Schreiber, und Pedaja von den Leviten als Verwalter über die Vorräte ein, und ich gab ihnen Hanan zur Seite, den Sohn Sakkurs, des Sohnes Mattanjas; denn sie wurden für treu erachtet, und sie hatten die Aufgabe, die Verteilung an ihre Brüder zu besorgen.

Verwalt.: Ne 12,44

treu: 2. Kö 12,16; Mt 24,45; Lu 16,10; 1. Kor 4,2

Ne 13,14 Gedenke mir dessen, mein Gott, und tilge die Wohltaten nicht aus, die ich dem Haus meines Gottes und seinen Hütern erwiesen habe!

Ne 13,22; Ne 13,31; Ne 5,19; Ps 122,6-9; Hebr 6,10

Ne 13,15 Zu jener Zeit sah ich, dass etliche in Juda am Sabbat die Kelter traten und Garben einbrachten und Esel beluden, auch Wein, Trauben, Feigen und allerlei Lasten aufluden und dies am Sabbat nach Jerusalem brachten. Da verwarnte ich sie an dem Tag, da sie die Lebensmittel verkauften.

Sabbat: Ne 10,32; 2. Mo 31,12-17; Jes 58,13-14; Hes 20,13

verwarnte: Ne 13,21; Hes 3,17-19; Hes 33,3-6

Ne 13,16 Es wohnten auch Tyrer in [der Stadt], die brachten Fische und allerlei Ware und verkauften sie am Sabbat den Kindern Judas und in Jerusalem.

2. Mo 23,12; 5. Mo 5,14

Ne 13,17 Da stritt ich mit den Vornehmsten von Juda und sprach zu ihnen: Was ist das für eine schlimme Sache, die ihr tut, dass ihr den Sabbat entheiligt?

Ne 13,11; Mi 3,1; Mi 3,9

Ne 13,18 Machten es nicht eure Väter so, und brachte unser Gott [nicht darum] all dies Unglück über uns und über diese Stadt? Und ihr bringt noch mehr Zorn über Israel, indem ihr den Sabbat entheiligt?

Esr 9,13-14; Sach 1,4-6

noch: 4. Mo 32,14; Jos 22,17-18

Ne 13,19 Und es geschah, sobald es dunkel wurde in den Toren Jerusalems vor dem Sabbat, da befahl ich, die Tore zu schließen; und ich befahl, man solle sie nicht öffnen bis nach dem Sabbat; und ich stellte einige meiner Diener an den Toren auf, damit man am Sabbattag keine Last hereinbringe.

3. Mo 23,32; Jer 17,21-27

befahl: Ne 7,3; 2. Mo 31,12-17

Ne 13,20 Nun blieben die Krämer und Verkäufer von allerlei Ware über Nacht draußen vor Jerusalem, ein- und zweimal.

Ne 13,16

Ne 13,21 Da verwarnte ich sie und sprach: Warum bleibt ihr über Nacht vor der Mauer? Wenn ihr es noch einmal tut, werde ich Hand an euch legen! Von der Zeit an kamen sie am Sabbat nicht mehr.

Ne 13,15; Mt 21,12

Ne 13,22 Und ich befahl den Leviten, sich zu reinigen und zu kommen und die Tore zu hüten, damit der Sabbattag geheiligt werde. — Mein Gott, gedenke mir auch dessen, und verschone mich nach deiner großen Gnade!

reinigen: Ne 12,30; 2. Chr 29,5

geheiligt: 1. Mo 2,3; 5. Mo 5,12

gedenke: Ne 13,14; Ps 25,6-7; Ps 106,4; Lu 23,42

Ne 13,23 Auch sah ich zu jener Zeit Juden, die Frauen von Asdod, Ammon und Moab heimgeführt hatten.

Ne 13,1; Ne 10,30-31; Esr 9,1-2

Ne 13,24 Darum redeten auch ihre Kinder halb asdoditisch und konnten nicht Jüdisch reden, sondern die Sprache dieses oder jenes Volkes.

asdodit.: 1. Sam 5,1

Ne 13,25 Und ich stritt mit ihnen und fluchte ihnen und schlug etliche Männer von ihnen und raufte ihnen das Haar und beschwor sie bei Gott und sprach: Ihr sollt eure Töchter nicht ihren Söhnen zur Frau geben, noch welche von ihren Töchtern für eure Söhne oder für euch selbst zur Frau nehmen!

stritt: Ne 13,11; Ne 13,17

Ne 13,26 Hat sich nicht Salomo, der König von Israel, damit versündigt? Ihm war doch unter den vielen Völkern kein König gleich, und er war von seinem Gott geliebt, und Gott setzte ihn zum König über ganz Israel; gleichwohl verführten ihn die fremden Frauen zur Sünde!

kein: 1. Kö 3,12-13; 1. Kö 10,23

geliebt: 2. Sam 12,24-25; 1. Kö 3,3

verführten: 1. Kö 11,1-5

Ne 13,27 Und nun muss man von euch hören, dass ihr dieses ganz große Unrecht tut und euch so an unserem Gott versündigt, dass ihr fremde Frauen heimführt?

fremde: Esr 10,2

Ne 13,28 Und einer von den Söhnen Jojadas, des Sohnes Eljaschibs, des Hohenpriesters, hatte sich mit Sanballat, dem Horoniter, verschwägert; den jagte ich von mir weg.

Eljasch.: Ne 13,7; Ne 12,10

jagte: Ps 101,8; Jer 15,1

Ne 13,29 Gedenke an die, mein Gott, die das Priestertum und den Bund des Priestertums und der Leviten befleckt haben!

Ne 6,14; Ps 59,6; Ps 89,51-52

Bund: 3. Mo 21,13-15; Mal 2,11

Ne 13,30 So reinigte ich sie von allem Fremden und setzte die Dienste der Priester und Leviten ein und wies jedem seine Arbeit an

reinigte: Ne 10,3

setzte: Ne 12,1-26; 1. Chr 23 – 26

Ne 13,31 und sorgte für die rechtzeitige Lieferung des Holzes und der Erstlinge. — Gedenke mir dessen, mein Gott, zum Guten!

Holzes: Ne 2,8; Ne 10,35

Gedenke: Ne 13,14; Ne 13,22; Ne 5,19; Ps 25,6-7; Ps 106,4; Jes 38,3; Jer 15,15; Jer 18,19-20

 

Ne 13,1 On that day they read in the book of Moses in the audience of the people; and therein was found written, that the Ammonite and the Moabite should not come into the congregation of God forever;

they read: Ne 8,3-8; Ne 9,3; 5. Mo 31,11; 5. Mo 31,12; 2. Kö 23,2; Jes 34,16; Lu 4,16-19; Lu 10,26; Apg 13,15; Apg 15,21

the Ammonite: Ne 13,23; 5. Mo 23,3-5; Jes 15,1; Jes 16,14; Jer 48,1-47; Hes 25,1-11; Am 2,1-3

Moabite: Ne 2,10; Ne 2,19; Ne 4,3; Ps 83,7-9; Jer 49,1-6; Am 1,13-15

Ne 13,2 Because they met not the children of Israel with bread and with water, but hired Balaam against them, that he should curse them: howbeit our God turned the curse into a blessing.

Because: Mt 25,40

hired Balaam: 4. Mo 22,3-6; Jos 24,9; Jos 24,10

our God: 4. Mo 23,8-11; 4. Mo 23,18; 4. Mo 24,5-10; 5. Mo 23,5; Ps 109,28; Mi 6,5

Ne 13,3 Now it came to pass, when they had heard the law, that they separated from Israel all the mixed multitude.

when they: Ps 19,7-11; Ps 119,9; Ps 119,11; Spr 6,23; Röm 3,20

that they: Ne 9,2; Ne 10,28; Esr 10,11; Jak 1,27

the mixed: 2. Mo 12,38; 4. Mo 11,4

Ne 13,4 And before this, Eliashib the priest, having the oversight of the chamber of the house of our God, was allied unto Tobiah:

Eliashib: Ne 13,7; Ne 12,10

having the oversight of: Ne 12,44

allied: Ne 13,28; Ne 6,17; Ne 6,18

Ne 13,5 And he had prepared for him a great chamber, where formerly they laid the meat offerings, the frankincense, and the vessels, and the tithes of the corn, the new wine, and the oil, which was commanded to be given to the Levites, and the singers, and the porters; and the offerings of the priests.

a great: Ne 10,38; Ne 12,44; 2. Chr 34,11

which was commanded to be given to the: 4. Mo 18,21-24

Ne 13,6 But in all this time was not I at Jerusalem: for in the two and thirtieth year of Artaxerxes king of Babylon came I unto the king, and after certain days obtained I leave of the king:

But: 2. Mo 32,1; 2. Chr 24,17; 2. Chr 24,18; Mt 13,25

the two: Ne 2,1; Ne 5,14

after certain days: Ne 2,5; Ne 2,6

Ne 13,7 And I came to Jerusalem, and understood of the evil that Eliashib did for Tobiah, in preparing him a chamber in the courts of the house of God.

understood: Esr 9,1; 1. Kor 1,11

in preparing: Ne 13,1; Ne 13,5; Klgl 1,10; Mt 21,12; Mt 21,13; Apg 21,28; Apg 21,29

Ne 13,8 And it grieved me sore: therefore I cast forth all the household stuff of Tobiah out of the chamber.

it grieved: Esr 9,3; Esr 9,4; Esr 10,1; Ps 69,9

I cast: Mk 11,15-17; Joh 2,13-17

Ne 13,9 Then I commanded, and they cleansed the chambers: and thither brought I again the vessels of the house of God, with the meat offering and the frankincense.

they cleansed: Ne 12,45; 2. Chr 29,5; 2. Chr 29,15-19

Ne 13,10 And I perceived that the portions of the Levites had not been given them: for the Levites and the singers, that did the work, were fled every one to his field.

the portions: Ne 10,37; Ne 12,47; Mal 1,6-14; Mal 3,8; 1. Tim 5,17; 1. Tim 5,18

to his field: 4. Mo 35,2

Ne 13,11 Then contended I with the rulers, and said, Why is the house of God forsaken? And I gathered them together, and set them in their place.

contended: Ne 13,17; Ne 13,25; Ne 5,6-13; Hi 31,34; Spr 28,4

Why is the house: Ne 10,39; 1. Sam 2,17; Mal 3,8-11

Ne 13,12 Then brought all Judah the tithe of the corn and the new wine and the oil unto the treasuries.

brought: Ne 10,37-39; Ne 12,44; 3. Mo 27,30; 4. Mo 18,20-26; 5. Mo 14,22

treasuries: Mal 3,10

Ne 13,13 And I made treasurers over the treasuries, Shelemiah the priest, and Zadok the scribe, and of the Levites, Pedaiah: and next to them was Hanan the son of Zaccur, the son of Mattaniah: for they were counted faithful, and their office was to distribute unto their brethren.

I made: Ne 12,44; 2. Chr 31,12-15

Shelemiah: Ne 3,30

Pedaiah: Ne 8,4

Zaccur: Ne 10,12

Mattaniah: Ne 11,22; Ne 12,35

counted: Ne 7,2; 2. Kö 12,15; 2. Kö 22,7; Lu 12,42; Lu 16,10-12; Apg 6,3; 1. Kor 4,2; 1. Tim 1,12; 1. Tim 3,10

to distribute: Apg 4,35; Apg 6,1

Ne 13,14 Remember me, O my God, concerning this, and wipe not out my good deeds that I have done for the house of my God, and for the offices thereof.

Remember me: Ne 13,22; Ne 13,31; Ne 5,19; Ps 122,6-9; Hebr 6,10; Offb 3,5

wipe not: Ne 13,22

house: 1. Chr 29,3; 2. Chr 24,16; 2. Chr 31,20; 2. Chr 31,21; Esr 7,20; Esr 7,24; Esr 7,27; Ps 122,6-9

Ne 13,15 In those days saw I in Judah some treading wine presses on the sabbath, and bringing in sheaves, and lading asses; as also wine, grapes, and figs, and all manner of burdens, which they brought into Jerusalem on the sabbath day: and I testified against them in the day wherein they sold victuals.

treading wine: 2. Mo 20,8-11; 2. Mo 34,21; 2. Mo 35,2; Jes 58,13; Hes 20,13

burdens: Ne 10,31; 4. Mo 15,32-36; Jer 17,21; Jer 17,22; Jer 17,24; Jer 17,27

I testified: Ne 13,21; Ne 9,29; 5. Mo 8,19; 2. Chr 24,19; Ps 50,7; Jer 42,19; Mi 6,3; Apg 2,40; Apg 20,21; Gal 5,3; Eph 4,17; 1. Thes 4,6; Offb 22,18; Offb 22,19

Ne 13,16 There dwelt men of Tyre also therein, which brought fish, and all manner of ware, and sold on the sabbath unto the children of Judah, and in Jerusalem.

men of Tyre: 2. Mo 23,12; 5. Mo 5,14

Ne 13,17 Then I contended with the nobles of Judah, and said unto them, What evil thing is this that ye do, and profane the sabbath day?

I contended: Ne 13,11; Ne 13,25; Ne 5,7; Ps 82,1; Ps 82,2; Spr 28,4; Jes 1,10; Jer 5,5; Jer 13,18; Jer 22,2-23; Mi 3,1; Mi 3,9

Ne 13,18 Did not your fathers thus, and did not our God bring all this evil upon us, and upon this city? yet ye bring more wrath upon Israel by profaning the sabbath.

Did not your: Esr 9,13-15; Jer 17,21-23; Jer 17,27; Jer 44,9; Jer 44,22; Hes 23,8; Hes 23,26; Sach 1,4-6

ye bring more: 3. Mo 26,18; 3. Mo 26,28; 4. Mo 32,14; Jos 22,17; Jos 22,18

Ne 13,19 And it came to pass, that when the gates of Jerusalem began to be dark before the sabbath, I commanded that the gates should be shut, and charged that they should not be opened till after the sabbath: and some of my servants set I at the gates, that there should no burden be brought in on the sabbath day.

began to be: 3. Mo 23,22

I commanded: Ne 7,3; 2. Mo 31,14-17; Jer 17,19-22

Ne 13,20 So the merchants and sellers of all kind of ware lodged without Jerusalem once or twice.
Ne 13,21 Then I testified against them, and said unto them, Why lodge ye about the wall? if ye do so again, I will lay hands on you. From that time forth came they no more on the sabbath.

I testified: Ne 13,15

I will lay: Esr 7,26; Röm 13,3; Röm 13,4; 1. Petr 2,14

Ne 13,22 And I commanded the Levites that they should cleanse themselves, and that they should come and keep the gates, to sanctify the sabbath day. Remember me, O my God, concerning this also, and spare me according to the greatness of thy mercy.

I commanded: Ne 7,64; Ne 7,65; Ne 12,30; 2. Kö 23,4; 1. Chr 15,12-14; 2. Chr 29,4; 2. Chr 29,5; 2. Chr 29,24; 2. Chr 29,27; 2. Chr 29,30; Jes 49,23

cleanse: Ne 12,10

sanctify: 5. Mo 5,12

Remember: Ne 13,14; Ne 13,31; Ne 5,19; Ps 132,1-5; Jes 38,3; 2. Kor 1,12; 2. Tim 4,7; 2. Tim 4,8

spare me: Ps 25,6; Ps 25,7; Ps 51,1; Ps 130,3; Ps 130,4; Ps 130,7; Ps 143,1; Ps 143,2

greatness: Ps 5,7; Jes 55,7

Ne 13,23 In those days also saw I Jews that had married wives of Ashdod, of Ammon, and of Moab:

married: Ne 10,30; Esr 9,2; Esr 9,11; Esr 9,12; Esr 10,10; Esr 10,44; 2. Kor 6,14

Ashdod: 1. Sam 5,1

Ammon: Ne 13,1-3

Ne 13,24 And their children spoke half in the speech of Ashdod, and could not speak in the Jews‘ language, but according to the language of each people.

each people: Zef 3,9

Ne 13,25 And I contended with them, and cursed them, and smote certain of them, and plucked off their hair, and made them swear by God, saying, Ye shall not give your daughters unto their sons, nor take their daughters unto your sons, or for yourselves.

I contended: Ne 13,11; Ne 13,17; Spr 28,4

cursed: Ne 5,13; 5. Mo 27,14-26; Ps 15,4; Lu 11,45; Lu 11,46

smote: 5. Mo 25,2; 5. Mo 25,3; Esr 7,26

plucked: Jes 50,6

made them: Ne 10,29; Ne 10,30; 5. Mo 6,13; 2. Chr 15,12-15; Esr 10,5

Ye shall not: 2. Mo 34,16; 5. Mo 7,3

Ne 13,26 Did not Solomon king of Israel sin by these things? yet among many nations was there no king like him, who was beloved of his God, and God made him king over all Israel: nevertheless even him did outlandish women cause to sin.

Did not Solomon: 1. Kö 11,1-8; Pr 7,26

yet among: 2. Sam 12,24; 2. Sam 12,25; 1. Kö 3,13; 2. Chr 1,12; 2. Chr 9,22

who was beloved: 2. Sam 12,24

Ne 13,27 Shall we then hearken unto you to do all this great evil, to transgress against our God in marrying strange wives?

Shall we then: 1. Sam 30,24

to transgress: Esr 10,2

Ne 13,28 And one of the sons of Joiada, the son of Eliashib the high priest, was son in law to Sanballat the Horonite: therefore I chased him from me.

Joiada: Ne 12,10; Ne 12,22

Eliashib: Ne 3,1

son in law: Ne 13,4; Ne 13,5; Ne 6,17-19

Sanballat: Ne 2,19

I chased: Ne 13,25; Ps 101,8; Spr 20,8; Spr 20,26; Röm 13,3; Röm 13,4

Ne 13,29 Remember them, O my God, because they have defiled the priesthood, and the covenant of the priesthood, and of the Levites.

Remember: Ne 6,14; Ps 59,5-13; 2. Tim 4,14

because they have defiled: 3. Mo 21,1-7

the covenant: 4. Mo 16,9; 4. Mo 16,10; 4. Mo 25,12; 4. Mo 25,13; 1. Sam 2,30; Mal 2,4-8; Mal 2,10-12

Ne 13,30 Thus cleansed I them from all strangers, and appointed the wards of the priests and the Levites, every one in his business;

cleansed: Ne 10,30

appointed: Ne 12,1-26; 1. Chr 23,1; 1. Chr 26,32

Ne 13,31 And for the wood offering, at times appointed, and for the firstfruits. Remember me, O my God, for good.

the wood: Ne 10,34

Remember: Ne 13,14; Ne 13,22; Ps 25,7; Ps 26,8; Ps 26,9; Ps 106,4; Lu 23,42

Esr 6,22; Es 3,1-15; Es 9,1-15; Es 9,16-32; Es 10,1-3; Es 1,1; Es 1,10; Es 1,13

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.