Menü

Sacharja 11

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Sacharja 11

Sach 11,1 Tue deine Türen auf, Libanon, daß das Feuer deine Zedern verzehre!

Sach 11,2 Heulet ihr Tannen! denn die Zedern sind gefallen, und die Herrlichen sind verstört. Heulet, ihr Eichen Basans! denn der feste Wald ist umgehauen.

Sach 11,3 Man hört die Hirten heulen, denn ihre Herrlichkeit ist verstört; man hört die jungen Löwen brüllen, denn die Pracht des Jordans ist verstört.

Sach 11,4 So spricht der HERR, mein Gott: Hüte die Schlachtschafe!

Sach 11,5 Denn ihre Herren schlachten sie und halten’s für keine Sünde, verkaufen sie und sprechen: Gelobt sei der HERR, ich bin nun reich! und ihre Hirten schonen ihrer nicht.

Sach 11,6 Darum will ich auch nicht mehr schonen der Einwohner im Lande, spricht der HERR. Und siehe, ich will die Leute lassen einen jeglichen in der Hand des andern und in der Hand seines Königs, daß sie das Land zerschlagen, und will sie nicht erretten von ihrer Hand.

Sach 11,7 Und ich hütete die Schlachtschafe, ja, die elenden unter den Schafen, und nahm zu mir zwei Stäbe: einen hieß ich Huld, den andern hieß ich Eintracht; und hütete die Schafe.

Sach 11,8 Und ich vertilgte drei Hirten in einem Monat. Und ich mochte sie nicht mehr; so wollten sie mich auch nicht.

Sach 11,9 Und ich sprach: Ich will euch nicht hüten; was da stirbt, das sterbe; was verschmachtet, das verschmachte; und die übrigen fresse ein jegliches des andern Fleisch!

Sach 11,10 Und ich nahm meinen Stab Huld und zerbrach ihn, daß ich aufhöre meinen Bund, den ich mit allen Völkern gemacht hatte.

Sach 11,11 Und er ward aufgehoben des Tages. Und die elenden Schafe, die auf mich achteten, merkten dabei, daß es des HERRN Wort wäre.

Sach 11,12 Und ich sprach zu ihnen: Gefällt’s euch, so bringet her, wieviel ich gelte; wo nicht, so laßt’s anstehen. Und sie wogen dar, wieviel ich galt: dreißig Silberlinge.

Sach 11,13 Und der HERR sprach zu mir: Wirf’s hin, daß es dem Töpfer gegeben werde! Ei, eine treffliche Summe, der ich wert geachtet bin von ihnen! Und ich nahm die dreißig Silberlinge und warf sie ins Haus des HERRN, daß es dem Töpfer gegeben würde.

Sach 11,14 Und ich zerbrach meinen andern Stab, Eintracht, daß ich aufhöbe die Bruderschaft zwischen Juda und Israel.

Sach 11,15 Und der HERR sprach zu mir: Nimm abermals das Gerät eines törichten Hirten.

Sach 11,16 Denn siehe, ich werde Hirten im Lande aufwecken, die das Verschmachtete nicht besuchen, das Zerschlagene nicht suchen und das Zerbrochene nicht heilen und das Gesunde nicht versorgen werden; aber das Fleisch der Fetten werden sie fressen und ihre Klauen zerreißen.

Sach 11,17 O unnütze Hirten, die die Herde verlassen! Das Schwert komme auf ihren Arm und auf ihr rechtes Auge! Ihr Arm müsse verdorren und ihr rechtes Auge dunkel werden!

Sach 11,1 Libanon, öffne deine Tore, damit das Feuer deine Zedern fresse! Jer 22,6-7
Sach 11,2 Klage, Zypresse, denn die Zeder ist gefallen, denn die Herrlichen sind verwüstet! Klagt, ihr Eichen von Baschan, denn der undurchdringliche Wald ist umgehauen!

verwüstet: Jes 42,15; Hes 33,28; Joe 1,7

Eichen: Jes 2,12-13

Wald: Jes 10,34; Hes 21,1-2

Sach 11,3 Man hört die Hirten jammern, weil ihre Herrlichkeit verwüstet ist; man hört die Junglöwen brüllen, denn das Dickicht des Jordan ist verwüstet.

jammern: Jer 25,36

Junglöwen: Hi 4,10-11; Jer 49,19; Hes 19,2-3

Sach 11,4 So sprach der HERR, mein Gott: Weide die Schlachtschafe! Sach 11,7
Sach 11,5 Denn ihre Käufer schlachten sie und fühlen sich dabei unschuldig, und ihre Verkäufer sagen: »Gelobt sei der HERR; ich bin reich geworden!« Und ihre Hirten verschonen sie nicht.

unschuld.: Ps 10,4; Ps 10,13; Spr 26,18-19; Jer 50,7

reich: Am 2,6; 1. Tim 6,9-10

Hirten: Hes 34,2-4

Sach 11,6 Darum will ich die Bewohner des Landes auch nicht mehr verschonen, spricht der HERR, sondern siehe, ich will die Menschen preisgeben, jeden in die Hand seines Nächsten und in die Hand seines Königs; die werden das Land verheeren, und ich werde es nicht aus ihrer Hand erretten.

verschon.: Klgl 2,2; Klgl 2,17; Hes 9,10

preisgegeb.: Jes 3,5; Mt 2,16; Lu 13,1

nicht: Sach 11,9

Sach 11,7 Und ich weidete die Schlachtschafe, ja, die Elenden der Herde; und ich nahm mir zwei Stäbe, den einen nannte ich »Huld«, den anderen »Verbindung«. Und so weidete ich die Schafe. Schlacht.: Sach 11,4; Ps 44,23; Mi 7,14; Mt 15,24; Röm 8,36
Sach 11,8 Da vertilgte ich in einem Monat die drei Hirten; und meine Seele wurde ungeduldig über sie, und auch sie hatten einen Widerwillen gegen mich.

Hirten: Hes 22,25-27; Zef 3,2-4

ungeduldig: Ps 95,10

Sach 11,9 Da sprach ich: Ich will euch nicht länger weiden! Was stirbt, das sterbe; was vertilgt werden soll, das werde vertilgt; von den Übrigen aber soll jedes das Fleisch des anderen fressen!

weiden: Mt 21,43; Mt 23,39

stirbt: Jes 9,19-20; Jer 15,2; Hes 22,31; Lu 21,24

Sach 11,10 Und ich nahm meinen Stab »Huld« und zerbrach ihn, um meinen Bund aufzuheben, den ich mit allen Völkern gemacht hatte.

»Huld«: Sach 11,7; Hos 1,5-6

Bund: Jer 11,10-11

Sach 11,11 Als er nun an jenem Tag aufgehoben wurde, da erkannten die Elenden der Herde, die auf mich achteten, dass es das Wort des HERRN war. erkannt.: Ri 13,21; 1. Sam 3,20; 1. Kö 17,24; Lu 21,20; Lu 24,31; Lu 24,35
Sach 11,12 Da sprach ich zu ihnen: Wenn es gut ist in euren Augen, so gebt mir meinen Lohn; wenn aber nicht, so lasst es bleiben! Da wogen sie mir meinen Lohn ab, 30 Silberlinge. Silberl.: Mt 26,15; Mt 27,3; Mt 27,9
Sach 11,13 Aber der HERR sprach zu mir: Wirf ihn dem Töpfer hin, den herrlichen Preis, dessen ich von ihnen wertgeachtet worden bin! Da nahm ich die 30 Silberlinge und warf sie ins Haus des HERRN, dem Töpfer hin. Mt 27,9-10; Apg 1,18
Sach 11,14 Darauf zerbrach ich auch meinen zweiten Stab »Verbindung«, um die Bruderschaft aufzulösen zwischen Juda und dem Haus Israel.

zerbrach: 1. Kö 12,19; 2. Chr 10,19

»Verbind.«: Sach 11,7

Sach 11,15 Da sprach der HERR zu mir: Nimm dir wiederum Geräte eines törichten Hirten! Hes 13,3; Hes 34,1-2
Sach 11,16 Denn siehe, ich lasse einen Hirten im Land aufkommen, der das Vermisste nicht sucht, das Zerstreute nicht sammelt, das Verwundete nicht heilt, das Gesunde nicht versorgt, sondern das Fleisch des Gemästeten frisst und ihre Klauen zerreißt. Hes 34,1-4; Mt 23,1-4; Mt 23,1-4; Mt 23,13-33
Sach 11,17 Wehe dem nichtsnutzigen Hirten, der die Herde verlässt! Ein Schwert komme über seinen Arm und über sein rechtes Auge! Sein Arm soll gänzlich verdorren und sein rechtes Auge völlig erlöschen!

verlässt: Joh 10,12

Auge: Joh 9,39; Röm 11,7-10

 

Sach 11,1 Open thy doors, O Lebanon, that the fire may devour thy cedars.

O Lebanon: Sach 10,10; Jer 22,6; Jer 22,7; Jer 22,23; Hab 2,8; Hab 2,17; Hagg 1,8

that: Sach 14,1; Sach 14,2; 5. Mo 32,22; Mt 24,1; Mt 24,2; Lu 19,41-44; Lu 21,23; Lu 21,24

Sach 11,2 Howl, fir tree; for the cedar is fallen; because the mighty are spoiled: howl, O ye oaks of Bashan; for the forest of the vintage is come down.

Howl: Jes 2,12-17; Jes 10,33; Jes 10,34; Hes 31,2; Hes 31,3; Hes 31,17; Am 6,1; Nah 3,8-19; Lu 23,31

for: Jes 32,15-19; Hes 20,46

Sach 11,3 There is a voice of the howling of the shepherds; for their glory is spoiled: a voice of the roaring of young lions; for the pride of Jordan is spoiled.

a voice: Sach 11,8; Sach 11,15-17; Jer 25,34-36; Joe 1,13; Am 8,8; Zef 1,10; Mt 15,14; Mt 23,13-33; Jak 5,1-6

for their: 1. Sam 4,21; 1. Sam 4,22; Jes 65,15; Jer 7,4; Jer 7,11-14; Jer 26,6; Hes 24,21-25; Hos 1,9; Hos 1,10; Hos 10,5; Zef 3,11; Mt 3,7-10; Mt 21,43-45; Apg 6,11-14; Apg 22,21; Apg 22,22; Röm 11,7-12

a voice: Ps 22,21; Jer 2,30; Hes 19,3-6; Zef 3,3; Mt 23,31-38; Apg 7,52

for the pride: Jer 49,19; Jer 50,44

Sach 11,4 Thus saith the LORD my God; Feed the flock of the slaughter;

Lord: Sach 14,5; Jes 49,4; Jes 49,5; Joh 20,17; Eph 1,3

Feed: Sach 11,7; Jes 40,9-11; Hes 34,23; Hes 34,24; Mi 5,4; Mt 15,24; Mt 23,37; Lu 19,41-44; Joh 21,15-17; Röm 15,8

Sach 11,5 Whose possessors slay them, and hold themselves not guilty: and they that sell them say, Blessed be the LORD; for I am rich: and their own shepherds pity them not.

possessors: Jer 23,1; Jer 23,2; Hes 22,25-27; Hes 34,2; Hes 34,3; Hes 34,10; Mi 3,1-3; Mi 3,9-12; Mt 23,14; Joh 16,2

hold: Jer 2,3; Jer 50,7

sell: 1. Mo 37,26-28; 2. Kö 4,1; Ne 5,8; Mt 21,12; Mt 21,13; 2. Petr 2,3; Offb 18,13

Blessed: 5. Mo 29,19-21; Hos 12,8; 1. Tim 6,5-10

and their: Hes 34,4; Hes 34,6; Hes 34,18; Hes 34,19; Hes 34,21; Joh 10,1; Joh 10,12; Joh 10,13

Sach 11,6 For I will no more pity the inhabitants of the land, saith the LORD: but, lo, I will deliver the men every one into his neighbor’s hand, and into the hand of his king: and they shall smite the land, and out of their hand I will not deliver them.

I will no: Sach 11,5; Jes 27,11; Hes 8,18; Hes 9,10; Hos 1,6; Mt 18,33-35; Mt 22,7; Mt 23,35-38; Lu 19,43; Lu 19,44; Lu 21,22-24; 1. Thes 2,16; Hebr 10,26-31; Jak 2,13

deliver: Sach 11,9; Sach 11,14; Sach 8,10; Jes 3,5; Jes 9,19-21; Jer 13,14; Mi 7,2-7; Hagg 2,22; Mt 10,21; Mt 10,34-36; Mt 24,10; Lu 12,52; Lu 12,53; Lu 21,16; Lu 21,17

into the: Da 9,26; Da 9,27; Mt 22,7; Joh 19,15

they shall: Mal 4,6

and out: Ps 50,22; Hos 2,10; Mi 5,8; Mi 6,14; Hebr 2,3; Hebr 10,26; Hebr 10,27

Sach 11,7 And I will feed the flock of slaughter, even you, O poor of the flock. And I took unto me two staves; the one I called Beauty, and the other I called Bands; and I fed the flock.

I will: Sach 11,4; Sach 11,11; Sach 13,8; Sach 13,9

even you, O poor: Jes 11,4; Jes 61,1; Jer 5,4; Jer 5,5; Zef 3,12; Mt 11,5; Mk 12,37; Jak 2,5

staves: Sach 11,10; Sach 11,14; 3. Mo 27,32; 1. Sam 17,40; 1. Sam 17,43; Ps 23,4

one: Ps 133,1-3; Hes 37,16-23; Joh 17,21-23

Bands: Joh 10,16; Eph 2,13-16

Sach 11,8 Three shepherds also I cut off in one month; and my soul loathed them, and their soul also abhorred me.

in: Hos 5,7; Mt 23,34-36; Mt 24,50; Mt 24,51

and my: 3. Mo 26,11; 3. Mo 26,30; 3. Mo 26,44; 5. Mo 32,19; Ps 5,5; Ps 78,9; Ps 106,40; Jer 12,8; Jer 14,21; Hos 9,15; Hebr 10,38

loathed them: Jes 49,7; Lu 12,50; Lu 19,14; Joh 7,7; Joh 15,18; Joh 15,23-25

Sach 11,9 Then said I, I will not feed you: that that dieth, let it die; and that that is to be cut off, let it be cut off; and let the rest eat every one the flesh of another.

I will: Jer 23,33; Jer 23,39; Mt 13,10; Mt 13,11; Mt 21,43; Mt 23,38; Mt 23,39; Joh 8,21; Joh 8,24; Joh 12,35; Apg 13,46; Apg 13,47; Apg 28,26-28

that that dieth: Ps 69,22-28; Jer 15,2; Jer 15,3; Jer 43,11; Mt 15,14; Mt 21,19; Offb 22,11

and let: 5. Mo 28,53-56; Jes 9,19-21; Jer 19,9; Hes 5,10

Sach 11,10 And I took my staff, even Beauty, and cut it asunder, that I might break my covenant which I had made with all the people.

Beauty: Sach 11,7; Ps 50,2; Ps 90,17; Hes 7,20-22; Hes 24,21; Da 9,26; Lu 21,5; Lu 21,6; Lu 21,32; Apg 6,13; Apg 6,14; Röm 9,3-5

that: 4. Mo 14,34; 1. Sam 2,30; Ps 89,39; Jer 14,21; Jer 31,31; Jer 31,32; Hes 16,59-61; Hos 1,9; Gal 3,16-18; Hebr 7,17-22; Hebr 8,8-13

Sach 11,11 And it was broken in that day: and so the poor of the flock that waited upon me knew that it was the word of the LORD.

so: Sach 11,7; Ps 69,33; Ps 72,12-14; Jes 14,32; Zef 3,12; Lu 7,22; Lu 19,48; Jak 2,5; Jak 2,6

that waited: Jes 8,17; Jes 26,8; Jes 26,9; Jes 40,31; Klgl 3,25; Klgl 3,26; Mi 7,7; Lu 2,25; Lu 2,38; Lu 23,51; Apg 1,21; Apg 1,22

knew: Sach 11,6; 3. Mo 26,38-46; 5. Mo 28,49-68; 5. Mo 31,21; 5. Mo 31,29; 5. Mo 32,21-42; Lu 24,49-53; Röm 11,7-12; Jak 5,1-6

Sach 11,12 And I said unto them, If ye think good, give me my price; and if not, forbear. So they weighed for my price thirty pieces of silver.

ye think good: 1. Kö 21,2; 2. Chr 30,4

give: Mt 26,15; Joh 13,2; Joh 13,27-30

So: 1. Mo 37,28; 2. Mo 21,32; Mt 26,15; Mk 14,10; Mk 14,11; Lu 22,3-6

Sach 11,13 And the LORD said unto me, Cast it unto the potter: a goodly price that I was prised at of them. And I took the thirty pieces of silver, and cast them to the potter in the house of the LORD.

Cast: Jes 54,7-10; Mt 27,3-10; Mt 27,12; Apg 1,18; Apg 1,19

a goodly: Jes 53,2; Jes 53,3; Apg 4,11

Sach 11,14 Then I cut asunder mine other staff, even Bands, that I might break the brotherhood between Judah and Israel.

I cut: Sach 11,9; Jes 9,21; Jes 11,13; Hes 37,16-20; Mt 24,10; Apg 23,7-10; Gal 5,15; Jak 3,14; Jak 3,16; Jak 4,1-3

Bands: Sach 11,7

Sach 11,15 And the LORD said unto me, Take unto thee yet the instruments of a foolish shepherd. a foolish: Jes 6,10-12; Jer 2,26; Jer 2,27; Klgl 2,14; Hes 13,3; Mt 15,14; Mt 23,17; Lu 11,40
Sach 11,16 For, lo, I will raise up a shepherd in the land, which shall not visit those that be cut off, neither shall seek the young one, nor heal that that is broken, nor feed that that standeth still: but he shall eat the flesh of the fat, and tear their claws in pieces.

which: Jer 23,2; Jer 23,22; Hes 34,2-6; Hes 34,16; Mt 23,2-4; Mt 23,13-29; Lu 12,45; Lu 12,46; Joh 10,12; Joh 10,13

neither: 1. Mo 33,13; 1. Sam 17,34; 1. Sam 17,35; Jes 40,11

but: 1. Mo 31,38; Hes 34,10; Hes 34,21; Joh 10,1

Sach 11,17 Woe to the idol shepherd that leaveth the flock! the sword shall be upon his arm, and upon his right eye: his arm shall be clean dried up, and his right eye shall be utterly darkened.

Woe: Jer 22,1; Hes 13,3; Hes 34,2; Mt 23,13; Mt 23,16; Lu 11,42-52

idol: Jes 9,15; Jes 44,10; Jer 23,32; 1. Kor 8,4; 1. Kor 10,19; 1. Kor 10,20

that leaveth: Joh 10,12; Joh 10,13

the sword: Jes 6,9; Jes 6,10; Jes 29,10; Jes 42,19; Jes 42,20; Jer 50,35-37; Hos 4,5-7; Am 8,9; Am 8,10; Mi 3,6; Mi 3,7; Joh 9,39; Joh 12,40; Röm 11,7

his arm: 1. Sam 2,31; 1. Kö 13,4; Hes 30,22-24

Sach 12,1; Sach 12,3; Sach 12,6; Sach 12,10

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.