Menü

1.Mose 47

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

1.Mose 47

1. Mo 47,1 Da kam Joseph und sagte es Pharao an und sprach: Mein Vater und meine Brüder, ihr kleines und großes Vieh und alles, was sie haben, sind gekommen aus dem Lande Kanaan; und siehe sie sind im Lande Gosen.

1. Mo 47,2 Und er nahm aus allen seinen Brüdern fünf und stellte sie vor Pharao.

1. Mo 47,3 Da sprach Pharao zu seinen Brüdern: Was ist eure Nahrung? Sie antworteten: Deine Knechte sind Viehhirten, wir und unsere Väter;

1. Mo 47,4 und sagten weiter zu Pharao: Wir sind gekommen, bei euch zu wohnen im Lande; denn deine Knechte haben nicht Weide für ihr Vieh, so hart drückt die Teuerung das Land Kanaan; so laß doch nun deine Knechte im Lande Gosen wohnen.

1. Mo 47,5 Pharao sprach zu Joseph: Es ist dein Vater und sind deine Brüder, die sind zu dir gekommen;

1. Mo 47,6 das Land Ägypten steht dir offen, laß sie am besten Ort des Landes wohnen, laß sie im Lande Gosen wohnen; und so du weißt, daß Leute unter ihnen sind, die tüchtig sind, so setze sie über mein Vieh.

1. Mo 47,7 Joseph brachte auch seinen Vater Jakob hinein und stellte ihn vor Pharao. Und Jakob segnete den Pharao.

1. Mo 47,8 Pharao aber fragte Jakob: Wie alt bist du?

1. Mo 47,9 Jakob sprach: Die Zeit meiner Wallfahrt ist hundertdreißig Jahre; wenig und böse ist die Zeit meines Lebens und langt nicht an die Zeit meiner Väter in ihrer Wallfahrt.

1. Mo 47,10 Und Jakob segnete den Pharao und ging heraus von ihm.

1. Mo 47,11 Aber Joseph schaffte seinem Vater und seinen Brüdern Wohnung und gab ihnen Besitz in Ägyptenland, am besten Ort des Landes, im Lande Raemses, wie Pharao geboten hatte.

1. Mo 47,12 Und er versorgte seinen Vater und seine Brüder und das ganze Haus seines Vaters mit Brot, einen jeglichen, nachdem er Kinder hatte.

1. Mo 47,13 Es war aber kein Brot in allen Landen; denn die Teuerung war sehr schwer, daß das Land Ägypten und Kanaan verschmachteten vor der Teuerung.

1. Mo 47,14 Und Joseph brachte alles Geld zusammen, das in Ägypten und Kanaan gefunden ward, um das Getreide, das sie kauften; und Joseph tat alles Geld in das Haus Pharaos.

1. Mo 47,15 Da nun Geld gebrach im Lande Ägypten und Kanaan, kamen alle Ägypter zu Joseph und sprachen: Schaffe uns Brot! Warum läßt du uns vor dir sterben, darum daß wir ohne Geld sind?

1. Mo 47,16 Joseph sprach: Schafft euer Vieh her, so will ich euch um das Vieh geben, weil ihr ohne Geld seid.

1. Mo 47,17 Da brachten sie Joseph ihr Vieh; und er gab ihnen Brot um ihre Pferde, Schafe, Rinder und Esel. Also ernährte er sie mit Brot das Jahr um all ihr Vieh.

1. Mo 47,18 Da das Jahr um war, kamen sie zu ihm im zweiten Jahr und sprachen zu ihm: Wir wollen unserm Herrn nicht verbergen, daß nicht allein das Geld sondern auch alles Vieh dahin ist zu unserm Herrn; und ist nichts mehr übrig vor unserm Herrn denn unsre Leiber und unser Feld.

1. Mo 47,19 Warum läßt du uns vor dir sterben und unser Feld? Kaufe uns und unser Land ums Brot, daß wir und unser Land leibeigen seien dem Pharao; gib uns Samen, daß wir leben und nicht sterben und das Feld nicht wüst werde.

1. Mo 47,20 Also kaufte Joseph dem Pharao das ganze Ägypten. Denn die Ägypter verkauften ein jeglicher seinen Acker, denn die Teuerung war zu stark über sie. Und ward also das Land Pharao eigen.

1. Mo 47,21 Und er teilte das Volk aus in die Städte, von einem Ende Ägyptens bis ans andere.

1. Mo 47,22 Ausgenommen der Priester Feld. Das kaufte er nicht; denn es war von Pharao für die Priester verordnet, daß sie sich nähren sollten von dem Verordneten, das er ihnen gegeben hatte; darum brauchten sie ihr Feld nicht zu verkaufen.

1. Mo 47,23 Da sprach Joseph zu dem Volk: Siehe, ich habe heute gekauft euch und euer Feld dem Pharao; siehe, da habt ihr Samen und besäet das Feld.

1. Mo 47,24 Und von dem Getreide sollt ihr den Fünften geben; vier Teile sollen euer sein, zu besäen das Feld und zu eurer Speise und für euer Haus und eure Kinder.

1. Mo 47,25 Sie sprachen: Du hast uns am Leben erhalten; laß uns nur Gnade finden vor dir, unserm Herrn, so wollen wir gerne Pharao leibeigen sein.

1. Mo 47,26 Also machte Joseph ihnen ein Gesetz bis auf diesen Tag über der Ägypter Feld, den Fünften Pharao zu geben; ausgenommen der Priester Feld, das ward dem Pharao nicht eigen.

1. Mo 47,27 Also wohnte Israel in Ägypten im Lande Gosen, und hatten’s inne und wuchsen und mehrten sich sehr.

1. Mo 47,28 Und Jakob lebte siebzehn Jahre in Ägyptenland, daß sein ganzes Alter ward hundertsiebenundvierzig Jahre.

1. Mo 47,29 Da nun die Zeit herbeikam, daß Israel sterben sollte, rief er seinen Sohn Joseph und sprach zu ihm: Habe ich Gnade vor dir gefunden, so lege deine Hand unter meine Hüfte, daß du mir die Liebe und Treue an mir tust und begrabest mich nicht in Ägypten;

1. Mo 47,30 sondern ich will liegen bei meinen Vätern, und du sollst mich aus Ägypten führen und in ihrem Begräbnis begraben. Er sprach: Ich will tun, wie du gesagt hast.

1. Mo 47,31 Er aber sprach: So schwöre mir. Und er schwur ihm. Da neigte sich Israel zu Häupten des Bettes.

 

1. Mo 47,1 Und Joseph kam und berichtete es dem Pharao und sprach: Mein Vater und meine Brüder sind aus dem Land Kanaan gekommen samt ihren Schafen und Rindern und aller ihrer Habe; und siehe, sie sind im Land Gosen!

1. Mo 45,16; 1. Mo 46,31

Gosen: 1. Mo 47,4; 1. Mo 47,6; 1. Mo 45,10; 2. Mo 8,22; 2. Mo 9,26

1. Mo 47,2 Er hatte aber aus der Zahl seiner Brüder fünf mitgenommen und stellte sie dem Pharao vor.
1. Mo 47,3 Und der Pharao fragte seine Brüder: Was treibt ihr? Sie antworteten dem Pharao: Deine Knechte sind Schafhirten, wir und unsere Väter.

Schafh.: 1. Mo 46,34; Am 7,14

1. Mo 47,4 Und sie sprachen zum Pharao: Wir sind gekommen, um uns im Land aufzuhalten; denn deine Knechte haben keine Weide für ihr Vieh, so hart beschwert die Hungersnot das Land Kanaan; und nun möchten deine Knechte gerne im Land Gosen wohnen.

5. Mo 26,5; Ps 105,23

1. Mo 47,5 Da sprach der Pharao zu Joseph: Dein Vater und deine Brüder sind zu dir gekommen;

1. Mo 45,16

1. Mo 47,6 das Land Ägypten steht dir offen; lass deinen Vater und deine Brüder am besten Ort des Landes wohnen! Im Land Gosen sollen sie wohnen; und wenn du weißt, dass unter ihnen tüchtige Leute sind, so setze sie zu Aufsehern über meine Herden!

Aufsehern: 1. Sam 21,8; 1. Chr 27,29-31; Spr 22,29

1. Mo 47,7 Und Joseph brachte seinen Vater Jakob herein und stellte ihn dem Pharao vor; und Jakob segnete den Pharao.

segnete: 1. Mo 14,19; 2. Mo 12,32; Jos 14,13; 1. Kö 1,47-48; 1. Petr 2,9; 1. Petr 2,17

1. Mo 47,8 Und der Pharao fragte Jakob: Wie alt bist du?

1. Mo 47,9

1. Mo 47,9 Jakob sprach zum Pharao: Die ganze Zeit meiner Fremdlingschaft beträgt 130 Jahre; wenig und böse sind meine Lebensjahre gewesen, und sie erreichen nicht die Zahl der Lebensjahre meiner Väter in den Tagen ihrer Fremdlingschaft.

1. Chr 29,15; Hi 14,1-2; Ps 39,5; Ps 39,11; Ps 90,9; Hebr 11,13

Väter: 1. Mo 25,7-8; 1. Mo 35,28

1. Mo 47,10 Und Jakob segnete den Pharao und ging hinweg vom Angesicht des Pharao.

1. Mo 47,7; Ps 119,46; Hebr 7,7

1. Mo 47,11 Und Joseph wies seinem Vater und seinen Brüdern Wohnsitze an und gab ihnen Grundbesitz im Land Ägypten, im besten Teil des Landes, im Gebiet von Ramses, wie der Pharao befohlen hatte.

Ramses: 2. Mo 1,11; 2. Mo 12,37

1. Mo 47,12 Und Joseph versorgte seinen Vater und seine Brüder und das ganze Haus seines Vaters mit Brot nach der Zahl der Kinder.

1. Mo 45,10-11; 2. Mo 20,12

1. Mo 47,13 Es gab aber im ganzen Land kein Brot; denn die Hungersnot war sehr schwer, und das Land Ägypten war erschöpft wegen der Hungersnot, ebenso das Land Kanaan.

denn: 1. Mo 41,30-31

erschöpft: Joe 1,10-12

1. Mo 47,14 Und Joseph brachte alles Geld zusammen, das im Land Ägypten und im Land Kanaan gefunden wurde, für das Getreide, das man kaufen musste; und Joseph brachte das Geld in das Haus des Pharao.

1. Mo 41,56-57; 1. Kor 4,2

1. Mo 47,15 Da nun das Geld im Land Ägypten und in Kanaan ausgegangen war, kamen alle Ägypter zu Joseph und sprachen: Gib uns Brot! Warum sollen wir vor deinen Augen sterben, weil kein Geld mehr da ist?

Gib: 1. Mo 47,18-19; 1. Mo 47,24; Mt 6,11

1. Mo 47,16 Joseph sprach: Bringt euer Vieh her, so will ich euch [Brot] geben als Entgelt für euer Vieh, wenn es kein Geld mehr gibt!
1. Mo 47,17 Da brachten sie ihr Vieh zu Joseph; und Joseph gab ihnen Brot um Pferde, Schafe, Rinder und Esel und versorgte sie so in jenem Jahr mit Brot um den Preis ihres ganzen Viehs.

Spr 11,26

1. Mo 47,18 Als nun jenes Jahr verflossen war, kamen sie zu ihm im nächsten Jahr und sprachen: Wir wollen unserem Herrn nicht verhehlen, dass, weil das Geld ausgegangen ist und das Vieh unserem Herrn gehört, nunmehr nichts mehr übrig bleibt vor unserem Herrn als unser Leib und unser Feld!
1. Mo 47,19 Warum sollen wir umkommen vor deinen Augen, wir und unser Feld? Kaufe uns um Brot samt unserem Feld, dass wir und unser Feld dem Pharao dienstbar seien! Gib uns Samen, dass wir leben und nicht sterben, und dass das Land nicht zur Wüste wird!

Hi 2,4; Klgl 1,11; Klgl 5,9-10; Ne 5,3; Mt 16,26

1. Mo 47,20 So kaufte Joseph alles Ackerland der Ägypter für den Pharao auf, denn die Ägypter verkauften jeder sein Feld, weil die Hungersnot schwer auf ihnen lastete; und so wurde das Land zum Eigentum des Pharao.
1. Mo 47,21 Das Volk aber ließ er in die verschiedenen Städte bringen, von einem Ende Ägyptens bis zum anderen.
1. Mo 47,22 Nur die Äcker der Priester kaufte er nicht; denn die Priester bezogen ein festes Einkommen vom Pharao und ernährten sich von ihrem festen Einkommen, das ihnen der Pharao gab; darum brauchten sie ihre Äcker nicht zu verkaufen.

denn: Esr 7,24; 1. Kor 9,13; 1. Tim 5,17

1. Mo 47,23 Und Joseph sprach zum Volk: Ich habe euch heute samt eurem Land für den Pharao gekauft; hier ist Samen für euch, besät das Land!

1. Mo 45,6

1. Mo 47,24 Aber vom Ertrag habt ihr dem Pharao den Fünften zu geben, und vier Teile sollen euch zur Verfügung stehen zum Besäen der Felder und zum Unterhalt für euch selbst und euer Gesinde und zur Nahrung für eure Kinder.

1. Mo 28,22; 3. Mo 27,30; 4. Mo 18,21

1. Mo 47,25 Da sprachen sie: Du hast uns das Leben erhalten! Wenn wir Gnade finden vor den Augen unseres Herrn, so wollen wir Knechte des Pharao sein!

Spr 11,26-27

1. Mo 47,26 Da machte Joseph dies zum Gesetz für das Ackerland Ägyptens bis zum heutigen Tag, dass dem Pharao der Fünfte gehört; nur die Äcker der Priester wurden nicht Eigentum des Pharao.

Esr 7,24

1. Mo 47,27 Und Israel wohnte im Land Ägypten, im Land Gosen, und sie nahmen es in Besitz, waren fruchtbar und mehrten sich sehr.

1. Mo 46,3

1. Mo 47,28 Und Jakob lebte noch 17 Jahre im Land Ägypten, und die Tage Jakobs, die Jahre seines Lebens, betrugen 147 Jahre.

1. Mo 47,9

1. Mo 47,29 Als nun die Zeit kam, dass Israel sterben sollte, rief er seinen Sohn Joseph und sprach zu ihm: Wenn ich Gnade gefunden habe vor deinen Augen, so lege doch deine Hand unter meine Hüfte und erweise mir Liebe und Treue: Begrabe mich doch ja nicht in Ägypten!

sterben: 5. Mo 31,14; 1. Kö 2,1; Hi 7,6-7; Hi 30,23; Ps 89,49; Hebr 9,27

lege: 1. Mo 24,2

Begrabe: 1. Mo 50,24-25

1. Mo 47,30 Sondern ich will bei meinen Vätern liegen; darum sollst du mich aus Ägypten wegführen und mich in ihrem Grab begraben! Er sprach: Ich will es machen, wie du gesagt hast!

Vätern: 1. Mo 23,19-20; 1. Mo 25,9-10; 1. Mo 35,29; 1. Mo 49,29-32

wie: 1. Mo 50,5-13

1. Mo 47,31 Er aber sprach: So schwöre mir! Da schwor er ihm. Und Israel betete an am Kopfende des Bettes.

betete: 1. Mo 24,26; 1. Mo 24,28; 2. Mo 34,8; 2. Sam 12,20; Mt 2,2; Mt 2,11; Hebr 11,21

 

1. Mo 47,1 Then Joseph came and told Pharaoh, and said, My father and my brethren, and their flocks, and their herds, and all that they have, are come out of the land of Canaan; and, behold, they are in the land of Goshen.

Joseph: 1. Mo 45,16; 1. Mo 46,31; Hebr 2,11

in the land: 1. Mo 45,10; 1. Mo 46,28; 1. Mo 46,34; 2. Mo 8,22; 2. Mo 9,26

1. Mo 47,2 And he took some of his brethren, even five men, and presented them unto Pharaoh.

presented: Apg 7,13; 2. Kor 4,14; Kol 1,28; Jud 1,24

1. Mo 47,3 And Pharaoh said unto his brethren, What is your occupation? And they said unto Pharaoh, Thy servants are shepherds, both we, and also our fathers.

What is: 1. Mo 46,33; 1. Mo 46,34; Am 7,14; Am 7,15; Jon 1,8; 2. Thes 3,10

shepherds: 1. Mo 4,2

1. Mo 47,4 They said moreover unto Pharaoh, For to sojourn in the land are we come; for thy servants have no pasture for their flocks; for the famine is sore in the land of Canaan: now therefore, we pray thee, let thy servants dwell in the land of Goshen.

For to: 1. Mo 12,10; 1. Mo 15,13; 5. Mo 26,5; Ps 105,23; Jes 52,4; Apg 7,6

for the famine: 1. Mo 43,1; Apg 7,11

let thy: 1. Mo 46,34

1. Mo 47,5 And Pharaoh spoke unto Joseph, saying, Thy father and thy brethren are come unto thee:
1. Mo 47,6 The land of Egypt is before thee; in the best of the land make thy father and brethren to dwell; in the land of Goshen let them dwell: and if thou knowest any men of activity among them, then make them rulers over my cattle.

is: 1. Mo 47,11; 1. Mo 13,9; 1. Mo 20,15; 1. Mo 34,10; 1. Mo 45,18-20; Spr 21,1; Joh 17,2

Goshen: 1. Mo 47,4; 1. Mo 47,11

rulers: 2. Mo 18,21; 1. Sam 21,7; 1. Chr 27,29-31; 2. Chr 26,10; Spr 22,29

cattle: 1. Mo 47,16; 2. Mo 9,3-6; 2. Mo 9,10; 2. Mo 9,21

1. Mo 47,7 And Joseph brought in Jacob his father, and set him before Pharaoh: and Jacob blessed Pharaoh.

And Jacob: 1. Mo 47,10; 1. Mo 35,27; 2. Mo 12,32; 4. Mo 6,23; 4. Mo 6,24; Jos 14,13; 1. Sam 2,20; 2. Sam 8,10; 2. Sam 19,39; 1. Kö 1,47; 2. Kö 4,29; Mt 26,26; Lu 22,19; 1. Petr 2,17

1. Mo 47,8 And Pharaoh said unto Jacob, How old art thou?

How old art thou: 1. Mo 47,9

1. Mo 47,9 And Jacob said unto Pharaoh, The days of the years of my pilgrimage are a hundred and thirty years: few and evil have the days of the years of my life been, and have not attained unto the days of the years of the life of my fathers in the days of their pilgrimage.

The days: 1. Chr 29,15; Ps 39,12; Ps 119,19; Ps 119,54; 2. Kor 5,6; Hebr 11,9-16; Hebr 13,14; 1. Petr 2,11

an hundred: Hi 14,1; Ps 39,5; Ps 89,47; Ps 89,48; Ps 90,3-12; Jak 4,14

have not: 1. Mo 47,28; 1. Mo 5,27; 1. Mo 11,11; 1. Mo 11,24; 1. Mo 11,25; 1. Mo 25,7; 1. Mo 25,8; 1. Mo 35,28; 1. Mo 50,26; 2. Mo 6,4; 2. Mo 7,7; 5. Mo 34,7; Jos 24,29; 2. Sam 19,32-35; Hi 8,8; Hi 8,9; Hi 42,16; Hi 42,17

1. Mo 47,10 And Jacob blessed Pharaoh, and went out from before Pharaoh.

1. Mo 47,7; 1. Mo 14,19; 4. Mo 6,23-27; 5. Mo 33,1; Rt 2,4; 2. Sam 8,10; 2. Sam 19,39; Ps 119,46; Ps 129,8; Hebr 7,7

1. Mo 47,11 And Joseph placed his father and his brethren, and gave them a possession in the land of Egypt, in the best of the land, in the land of Rameses, as Pharaoh had commanded.

Rameses: 1. Mo 47,6; 2. Mo 1,11; 2. Mo 12,37; Joh 10,10; Joh 10,28; Joh 14,2; Joh 14,23; Joh 17,2; Joh 17,24

1. Mo 47,12 And Joseph nourished his father, and his brethren, and all his father’s household, with bread, according to their families.

nourished: Rt 4,15

his father: 2. Mo 20,12; Mt 15,4-6; Mk 7,10-13; 1. Tim 4,8; 1. Tim 5,4; 1. Tim 5,8

according to their families: 1. Mo 47,1; 1. Mo 47,21; 1. Mo 47,24; 1. Thes 2,7

1. Mo 47,13 And there was no bread in all the land; for the famine was very sore, so that the land of Egypt and all the land of Canaan fainted by reason of the famine.

so that: 1. Mo 41,30; 1. Mo 41,31; 1. Kö 18,5; Jer 14,1-6; Klgl 2,19; Klgl 2,20; Klgl 4,9; Apg 7,11

fainted: Jer 9,12; Joe 1,10-12

1. Mo 47,14 And Joseph gathered up all the money that was found in the land of Egypt, and in the land of Canaan, for the corn which they bought: and Joseph brought the money into Pharaoh’s house.

the money: 1. Mo 41,56

Joseph brought: Lu 16,1; Lu 16,2; Lu 16,10-12; 1. Kor 4,2; 1. Petr 4,10

1. Mo 47,15 And when money failed in the land of Egypt, and in the land of Canaan, all the Egyptians came unto Joseph, and said, Give us bread: for why should we die in thy presence? for the money faileth.

Give us bread: 1. Mo 47,18; 1. Mo 47,19; 1. Mo 47,24; Ri 8,5; Ri 8,8; 1. Sam 21,3; 1. Sam 25,8; Ps 37,3; Jes 33,16; Mt 6,11

1. Mo 47,16 And Joseph said, Give your cattle; and I will give you for your cattle, if money fail.

Give your cattle: Da 6,5-7; Spr 12,17; 1. Kor 10,32; Phil 4,8; Kol 4,5

1. Mo 47,17 And they brought their cattle unto Joseph: and Joseph gave them bread in exchange for horses, and for the flocks, and for the cattle of the herds, and for the asses: and he fed them with bread for all their cattle for that year.

for horses: 2. Mo 9,3; 1. Kö 10,28; Hi 2,4; Jes 31,1; Mt 6,24

1. Mo 47,18 When that year was ended, they came unto him the second year, and said unto him, We will not hide it from my lord, how that our money is spent; my lord also hath our herds of cattle; there is not aught left in the sight of my lord, but our bodies, and our lands:

fed them: 2. Kö 6,26; Jer 38,9

1. Mo 47,19 Wherefore shall we die before thine eyes, both we and our land? buy us and our land for bread, and we and our land will be servants unto Pharaoh: and give us seed, that we may live, and not die, that the land be not desolate.

buy us: Ne 5,2; Ne 5,3; Hi 2,4; Klgl 1,11; Klgl 5,6; Klgl 5,9; Mt 16,26; Phil 3,8; Phil 3,9

and give: 1. Mo 47,23

1. Mo 47,20 And Joseph bought all the land of Egypt for Pharaoh; for the Egyptians sold every man his field, because the famine prevailed over them: so the land became Pharaoh’s.
1. Mo 47,21 And as for the people, he removed them to cities from one end of the borders of Egypt even to the other end thereof.

to cities: 1. Mo 41,48

1. Mo 47,22 Only the land of the priests bought he not; for the priests had a portion assigned them of Pharaoh, and did eat their portion which Pharaoh gave them: wherefore they sold not their lands.

of the priests: 1. Mo 14,18; 1. Mo 41,45; 1. Mo 41,50; 2. Sam 8,18

for the priests: 5. Mo 12,19; Jos 21,1-45; Esr 7,24; Ne 13,10; Mt 10,10; 1. Kor 9,13; Gal 6,6; 2. Thes 3,10; 1. Tim 5,17

1. Mo 47,23 Then Joseph said unto the people, Behold, I have bought you this day and your land for Pharaoh: lo, here is seed for you, and ye shall sow the land.

bought: 1. Mo 47,19

here is seed: 1. Mo 41,27; 1. Mo 45,6; Ps 41,1; Ps 107,36; Ps 107,37; Ps 112,5; Spr 11,26; Spr 12,11; Spr 13,23; Pr 11,6; Jes 28,24; Jes 28,25; Jes 55,10; Mt 24,45; 2. Kor 9,10

1. Mo 47,24 And it shall come to pass in the increase, that ye shall give the fifth part unto Pharaoh, and four parts shall be your own, for seed of the field, and for your food, and for them of your households, and for food for your little ones.

the fifth part: 1. Mo 47,25; 1. Mo 41,34; 3. Mo 27,32; 1. Sam 8,15-17; Ps 41,1; Ps 112,5

1. Mo 47,25 And they said, Thou hast saved our lives: let us find grace in the sight of my lord, and we will be Pharaoh’s servants.

Thou hast: 1. Mo 6,19; 1. Mo 41,45; 1. Mo 45,6-8; 1. Mo 50,20; Spr 11,26; Spr 11,27

let us: 1. Mo 18,3; 1. Mo 33,15; Rt 2,13

1. Mo 47,26 And Joseph made it a law over the land of Egypt unto this day, that Pharaoh should have the fifth part; except the land of the priests only, which became not Pharaoh’s.

made it a law: 1. Mo 47,22; 1. Mo 47,26; 1. Mo 47,11; 1. Mo 47,19; 1. Mo 47,20

except: 1. Mo 47,22; Hes 7,24

priests: 1. Mo 47,22

1. Mo 47,27 And Israel dwelt in the land of Egypt, in the country of Goshen; and they had possessions therein, and grew, and multiplied exceedingly.

dwelt: 1. Mo 47,11

grew: 1. Mo 8,7; 1. Mo 8,9; 1. Mo 13,16; 1. Mo 26,4; 1. Mo 28,14; 1. Mo 46,3; 2. Mo 1,7; 2. Mo 1,12; 5. Mo 10,22; 5. Mo 26,5; Ne 9,23; Ps 105,24; Ps 107,38; Sach 10,8; Apg 7,17

1. Mo 47,28 And Jacob lived in the land of Egypt seventeen years: so the whole age of Jacob was a hundred forty and seven years.

seventeen: 1. Mo 37,2

the whole age: 1. Mo 47,8; 1. Mo 47,9; Ps 90,10; Ps 90,12; Ps 119,84

1. Mo 47,29 And the time drew nigh that Israel must die: and he called his son Joseph, and said unto him, If now I have found grace in thy sight, put, I pray thee, thy hand under my thigh, and deal kindly and truly with me; bury me not, I pray thee, in Egypt:

must die: 1. Mo 47,9; 1. Mo 3,19; 1. Mo 50,24; 5. Mo 31,14; 2. Sam 7,12; 2. Sam 14,14; 1. Kö 2,1; Hi 7,1; Hi 14,14; Hi 30,23; Ps 6,5; Ps 49,7; Ps 49,9; Ps 89,48; Hebr 9,27

put: 1. Mo 24,2

deal kindly: 1. Mo 24,49

bury me not: 1. Mo 50,24; 1. Mo 50,25; Apg 7,15; Apg 7,16; Hebr 11,22

1. Mo 47,30 But I will lie with my fathers, and thou shalt carry me out of Egypt, and bury me in their burial place. And he said, I will do as thou hast said.

1. Mo 23,19; 1. Mo 25,9; 1. Mo 49,29-32; 1. Mo 50,5-14; 1. Mo 50,25; 2. Sam 19,37; 1. Kö 13,22; Ne 2,3; Ne 2,5

1. Mo 47,31 And he said, Swear unto me. And he swore unto him. And Israel bowed himself upon the bed’s head.

Swear: 1. Mo 24,3

And Israel bowed: 1. Mo 47,29; 1. Mo 24,26; 1. Mo 48,1; 1. Mo 48,2; 1. Kö 1,47; Hebr 11,21; 1. Mo 48,1; 1. Mo 48,2; 1. Mo 48,3; 1. Mo 48,5; 1. Mo 48,7; 1. Mo 48,8; 1. Mo 48,17; 1. Mo 48,21

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.