Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Esra 10

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Esra 10

Esr. 10,1 Während nun Esra so betete und sein Bekenntnis ablegte, weinend und hingestreckt vor dem Haus Gottes, versammelte sich zu ihm aus Israel eine sehr große Versammlung von Männern, Frauen und Kindern; denn das Volk weinte sehr.

Esr. 10,2 Und Schechanja, der Sohn Jechiels, von den Söhnen Elams, ergriff das Wort und sprach zu Esra: Wir haben unserem Gott die Treue gebrochen, dass wir fremde Frauen aus den Völkern des Landes heimgeführt haben. Nun aber ist noch Hoffnung für Israel in dieser Sache!

Esr. 10,3 Lasst uns nun einen Bund schließen mit unserem Gott, dass wir alle Frauen und die von ihnen geboren sind, hinaustun nach dem Ratschluss des Herrn und derer, die das Gebot unseres Gottes fürchten; und es soll nach dem Gesetz gehandelt werden.

Esr. 10,4 Steh auf, denn du musst handeln in dieser Sache! Wir wollen dir beistehen; führe es mutig aus!

Esr. 10,5 Da stand Esra auf, und er nahm einen Eid von den Obersten der Priester, der Leviten und ganz Israels, dass sie nach diesem Wort handeln wollten. Und sie schworen.

Esr. 10,6 Und Esra stand auf von [dem Platz] vor dem Haus Gottes und ging in die Kammer Johanans, des Sohnes Eljaschibs. Er ging dort hinein und aß kein Brot und trank kein Wasser; denn er trug Leid wegen des Treuebruchs derer, die weggeführt gewesen waren.

Esr. 10,7 Und man ließ in Juda und Jerusalem an alle Kinder der Wegführung einen Ruf ergehen, dass sie sich nach Jerusalem versammeln sollten.

Esr. 10,8 Wer aber binnen drei Tagen gemäß dem Rat der Obersten und Ältesten nicht kommen würde, dessen ganze Habe sollte mit dem Bann belegt und er selbst aus der Gemeinde der Weggeführten ausgeschlossen werden.

Esr. 10,9 Da versammelten sich alle Männer von Juda und Benjamin in Jerusalem auf den dritten Tag, das war der zwanzigste Tag des neunten Monats. Und das ganze Volk saß auf dem Platz vor dem Haus Gottes, zitternd um der Sache willen und wegen des strömenden Regens.

Esr. 10,10 Und Esra, der Priester, stand auf und sprach zu ihnen: Ihr habt eine Treulosigkeit begangen und habt fremde Frauen heimgeführt, womit ihr die Schuld Israels noch größer gemacht habt!

Esr. 10,11 So legt nun dem HERRN, dem Gott eurer Väter, ein Bekenntnis ab und tut, was ihm wohlgefällig ist, und sondert euch ab von den Völkern des Landes und von den fremden Frauen!

Esr. 10,12 Da antwortete die ganze Gemeinde und sprach mit lauter Stimme: Es soll geschehen, wie du uns gesagt hast!

Esr. 10,13 Aber das Volk ist zahlreich, und es ist Regenzeit, sodass man nicht hier draußen stehen kann; und es ist auch nicht ein Werk von einem oder zwei Tagen, denn wir haben in dieser Sache viel gesündigt.

Esr. 10,14 Lasst doch unsere Obersten für die ganze Gemeinde einstehen; und alle aus unseren Städten, die fremde Frauen heimgeführt haben, sollen zu bestimmten Zeiten kommen, und mit ihnen die Ältesten jeder Stadt und deren Richter, bis der glühende Zorn unseres Gottes, [der auf uns ist,] solange diese Sache währt, von uns abgewandt wird!

Esr. 10,15 Nur Jonathan, der Sohn Asahels, und Jahseja, der Sohn Tikwas, standen dagegen auf, und Meschullam und Sabbetai, der Levit, unterstützten sie.

Esr. 10,16 Und die Kinder der Wegführung machten es so; und der Priester Esra sonderte sich Männer aus, die Familienhäupter ihrer Stammhäuser, und diese alle mit Namen bezeichnet; die setzten sich am ersten Tag des zehnten Monats [zusammen] zur Untersuchung der Angelegenheit.

Esr. 10,17 Und sie erledigten die ganze Angelegenheit der Männer, die fremde Frauen heimgeführt hatten, bis zum ersten Tag des ersten Monats.

Esr. 10,18 Und es wurden unter den Söhnen der Priester, die fremde Frauen heimgeführt hatten, gefunden: von den Söhnen Jeschuas, des Sohnes Jozadaks, und seinen Brüdern: Maaseja, Elieser, Jarib und Gedalja;

Esr. 10,19 die gaben ihre Hand darauf, dass sie ihre Frauen ausstoßen und, weil sie schuldig geworden waren, einen Widder für ihre Schuld opfern würden.

Esr. 10,20 Von den Söhnen Immers: Hanani und Sebadja.

Esr. 10,21 Von den Söhnen Harims: Maaseja, Elia, Schemaja, Jehiel und Usija.

Esr. 10,22 Von den Söhnen Paschhurs: Eljoenai, Maaseja, Ismael, Nethaneel, Josabad und Eleasar.

Esr. 10,23 Von den Leviten: Josabad, Simei, Kelajah (das ist Kelita), Petachja, Juda und Elieser.

Esr. 10,24 Von den Sängern: Eljaschib. Von den Torhütern: Schallum, Telem und Uri.

Esr. 10,25 Und von Israel: von den Söhnen des Parhosch: Ramja, Jissija, Malkija, Mijamin, Eleasar, Malkija und Benaja.

Esr. 10,26 Von den Söhnen Elams: Mattanja, Sacharja, Jechiel, Abdi, Jeremot und Elia.

Esr. 10,27 Von den Söhnen Sattus: Eljoenai, Eljaschib, Mattanja, Jeremot, Sabad und Asisa.

Esr. 10,28 Von den Söhnen Bebais: Johanan, Hananja, Sabbai, Atlai.

Esr. 10,29 Von den Söhnen Banis: Meschullam, Malluch, Adaja, Jaschub, Scheal und Jeramot.

Esr. 10,30 Von den Söhnen Pachat-Moabs: Adna, Kelal, Benaja, Maaseja, Mattanja, Bezaleel, Binnui und Manasse.

Esr. 10,31 Von den Söhnen Harims: Elieser, Jischija, Malkija, Schemaja, Simeon,

Esr. 10,32 Benjamin, Malluch, Schemarja.

Esr. 10,33 Von den Söhnen Haschums: Mattenai, Mattatta, Sabad, Eliphelet, Jeremai, Manasse, Simei.

Esr. 10,34 Von den Söhnen Banis: Mahadai, Amram und Uel,

Esr. 10,35 Benaja, Bedja, Keluhu,

Esr. 10,36 Wanja, Meremot, Eljaschib.

Esr. 10,37 Mattanja, Mattenai, Jaasai,

Esr. 10,38 Bani, Binnui, Simei,

Esr. 10,39 Schelemja, Nathan, Adaja,

Esr. 10,40 Machnadbai, Sasai, Sarai,

Esr. 10,41 Asareel, Schelemja, Schemarja,

Esr. 10,42 Schallum, Amarja, Joseph.

Esr. 10,43 Von den Söhnen Nebos: Jechiel, Mattitja, Sabad, Sebina, Jaddai, Joel, Benaja.

Esr. 10,44 Diese alle hatten fremde Frauen genommen; und unter diesen Frauen waren etliche, die Kinder geboren hatten.

 

Esr. 10,1 Während nun Esra so betete und sein Bekenntnis ablegte, weinend und hingestreckt vor dem Haus Gottes, versammelte sich zu ihm aus Israel eine sehr große Versammlung von Männern, Frauen und Kindern; denn das Volk weinte sehr.

Bekenntn.: Dan. 9,3; Dan. 9,20

Haus: 2.Chr. 20,9; Jos. 7,6

weinte: Ri. 2,4-5; 1.Sam. 7,6; Neh. 8,9; Ps. 51,19

Esr. 10,2 Und Schechanja, der Sohn Jechiels, von den Söhnen Elams, ergriff das Wort und sprach zu Esra: Wir haben unserem Gott die Treue gebrochen, dass wir fremde Frauen aus den Völkern des Landes heimgeführt haben. Nun aber ist noch Hoffnung für Israel in dieser Sache!

Elams: Esr. 2,7; Esr. 8,7

gebrochen: Esr. 9,1-2; Neh. 9,17

Hoffnung: Spr. 28,13; Jes. 55,6-7; Jer. 14,8; Jer. 29,11; Röm. 15,13

Esr. 10,3 Lasst uns nun einen Bund schließen mit unserem Gott, dass wir alle Frauen und die von ihnen geboren sind, hinaustun nach dem Ratschluss des Herrn und derer, die das Gebot unseres Gottes fürchten; und es soll nach dem Gesetz gehandelt werden.

Bund: 2.Chr. 34,31; Neh. 10,29-30

fürchten: Esr. 9,6

Gesetz: 5.Mo. 7,2-4; Jes. 8,20

Esr. 10,4 Steh auf, denn du musst handeln in dieser Sache! Wir wollen dir beistehen; führe es mutig aus!

handeln: Esr. 7,23-28; Mk. 13,34

führe: 1.Chr. 28,20; 1.Kor. 16,13

Esr. 10,5 Da stand Esra auf, und er nahm einen Eid von den Obersten der Priester, der Leviten und ganz Israels, dass sie nach diesem Wort handeln wollten. Und sie schworen.

Neh. 5,12; Neh. 13,25

Esr. 10,6 Und Esra stand auf von [dem Platz] vor dem Haus Gottes und ging in die Kammer Johanans, des Sohnes Eljaschibs. Er ging dort hinein und aß kein Brot und trank kein Wasser; denn er trug Leid wegen des Treuebruchs derer, die weggeführt gewesen waren.

kein: 5.Mo. 9,18

Leid: Esr. 9,4; Jes. 22,12; Dan. 9,3

Esr. 10,7 Und man ließ in Juda und Jerusalem an alle Kinder der Wegführung einen Ruf ergehen, dass sie sich nach Jerusalem versammeln sollten.

Esr. 1,1-3; 2.Chr. 30,5

Esr. 10,8 Wer aber binnen drei Tagen gemäß dem Rat der Obersten und Ältesten nicht kommen würde, dessen ganze Habe sollte mit dem Bann belegt und er selbst aus der Gemeinde der Weggeführten ausgeschlossen werden.

Bann: Esr. 7,26

ausgeschlo.: Neh. 13,28; Mt. 25,30; 1.Kor. 5,3-5

Esr. 10,9 Da versammelten sich alle Männer von Juda und Benjamin in Jerusalem auf den dritten Tag, das war der zwanzigste Tag des neunten Monats. Und das ganze Volk saß auf dem Platz vor dem Haus Gottes, zitternd um der Sache willen und wegen des strömenden Regens.

neunten: Jer. 36,22; Sach. 7,1

Regens: Esr. 10,13; 1.Sam. 12,17-18; Jer. 10,13

Esr. 10,10 Und Esra, der Priester, stand auf und sprach zu ihnen: Ihr habt eine Treulosigkeit begangen und habt fremde Frauen heimgeführt, womit ihr die Schuld Israels noch größer gemacht habt!

Schuld: Esr. 9,6; Esr. 9,14

größer: 4.Mo. 32,13-14; Mt. 23,31-32

Esr. 10,11 So legt nun dem HERRN, dem Gott eurer Väter, ein Bekenntnis ab und tut, was ihm wohlgefällig ist, und sondert euch ab von den Völkern des Landes und von den fremden Frauen!

So legt: Ps. 32,5; 1.Joh. 1,9

Bekenntnis: Jes. 1,16-17; Jer. 7,3

sondert: 5.Mo. 7,3-4; 2.Kor. 6,17

Esr. 10,12 Da antwortete die ganze Gemeinde und sprach mit lauter Stimme: Es soll geschehen, wie du uns gesagt hast!

Esr. 10,3-4; Neh. 13,30

Esr. 10,13 Aber das Volk ist zahlreich, und es ist Regenzeit, sodass man nicht hier draußen stehen kann; und es ist auch nicht ein Werk von einem oder zwei Tagen, denn wir haben in dieser Sache viel gesündigt.

Volk: Esr. 10,9

gesündigt: Esr. 10,18; Esr. 10,44; Neh. 13,23-27; 1.Kö. 11,1-8

Esr. 10,14 Lasst doch unsere Obersten für die ganze Gemeinde einstehen; und alle aus unseren Städten, die fremde Frauen heimgeführt haben, sollen zu bestimmten Zeiten kommen, und mit ihnen die Ältesten jeder Stadt und deren Richter, bis der glühende Zorn unseres Gottes, [der auf uns ist,] solange diese Sache währt, von uns abgewandt wird!

Obersten: Esr. 1,5; 5.Mo. 17,9; 2.Chr. 29,20

Zorn: 5.Mo. 13,18; 2.Chr. 30,8; Ps. 78,38; Jes. 12,1

Esr. 10,15 Nur Jonathan, der Sohn Asahels, und Jahseja, der Sohn Tikwas, standen dagegen auf, und Meschullam und Sabbetai, der Levit, unterstützten sie.

Meschul.: Neh. 10,21; Neh. 12,33

Sabbetai: Neh. 11,16

Esr. 10,16 Und die Kinder der Wegführung machten es so; und der Priester Esra sonderte sich Männer aus, die Familienhäupter ihrer Stammhäuser, und diese alle mit Namen bezeichnet; die setzten sich am ersten Tag des zehnten Monats [zusammen] zur Untersuchung der Angelegenheit.

5.Mo. 13,15; Joh. 7,51

Esr. 10,17 Und sie erledigten die ganze Angelegenheit der Männer, die fremde Frauen heimgeführt hatten, bis zum ersten Tag des ersten Monats.

Esr. 10,14

Esr. 10,18 Und es wurden unter den Söhnen der Priester, die fremde Frauen heimgeführt hatten, gefunden: von den Söhnen Jeschuas, des Sohnes Jozadaks, und seinen Brüdern: Maaseja, Elieser, Jarib und Gedalja;

Priester: Esr. 2,36-39; Neh. 13,28-29; Jer. 23,11; Mal. 2,8-9

Esr. 10,19 die gaben ihre Hand darauf, dass sie ihre Frauen ausstoßen und, weil sie schuldig geworden waren, einen Widder für ihre Schuld opfern würden.

Hand: 2.Chr. 30,8; Hes. 17,18

Schuld: 3.Mo. 5,15-26

Esr. 10,20 Von den Söhnen Immers: Hanani und Sebadja.

Esr. 2,36-39

Esr. 10,21 Von den Söhnen Harims: Maaseja, Elia, Schemaja, Jehiel und Usija.

Esr. 2,39; 1.Chr. 24,8

Esr. 10,22 Von den Söhnen Paschhurs: Eljoenai, Maaseja, Ismael, Nethaneel, Josabad und Eleasar.

Esr. 2,38

Esr. 10,23 Von den Leviten: Josabad, Simei, Kelajah (das ist Kelita), Petachja, Juda und Elieser.

Josabad: Neh. 8,7; Neh. 11,16

Kelajah: Neh. 8,7; Neh. 10,11

Esr. 10,24 Von den Sängern: Eljaschib. Von den Torhütern: Schallum, Telem und Uri.

Sängern: 1.Chr. 25

Eliaschib: Neh. 3,1; Neh. 12,10; Neh. 13,7; Neh. 13,28

Esr. 10,25 Und von Israel: von den Söhnen des Parhosch: Ramja, Jissija, Malkija, Mijamin, Eleasar, Malkija und Benaja.

Parhosch: Esr. 2,3; Neh. 7,8

Esr. 10,26 Von den Söhnen Elams: Mattanja, Sacharja, Jechiel, Abdi, Jeremot und Elia.

Elams: Esr. 10,2; Esr. 2,7; Neh. 7,12

Esr. 10,27 Von den Söhnen Sattus: Eljoenai, Eljaschib, Mattanja, Jeremot, Sabad und Asisa.

Sattus: Esr. 2,8; Neh. 7,13

Esr. 10,28 Von den Söhnen Bebais: Johanan, Hananja, Sabbai, Atlai.

Bebais: Esr. 2,11; Neh. 7,16

Esr. 10,29 Von den Söhnen Banis: Meschullam, Malluch, Adaja, Jaschub, Scheal und Jeramot.

Banis: Esr. 2,10; Neh. 7,15

Esr. 10,30 Von den Söhnen Pachat-Moabs: Adna, Kelal, Benaja, Maaseja, Mattanja, Bezaleel, Binnui und Manasse.

Pach.-M.: Esr. 2,6; Esr. 8,4; Neh. 7,11

Esr. 10,31 Von den Söhnen Harims: Elieser, Jischija, Malkija, Schemaja, Simeon,

Harims: Esr. 2,32; Neh. 3,11; Neh. 7,35

Esr. 10,32 Benjamin, Malluch, Schemarja.

Malluch: Neh. 10,5

Esr. 10,33 Von den Söhnen Haschums: Mattenai, Mattatta, Sabad, Eliphelet, Jeremai, Manasse, Simei.

Haschu.: Esr. 2,19; Neh. 7,22

Esr. 10,34 Von den Söhnen Banis: Mahadai, Amram und Uel,

Banis: Esr. 10,29

Esr. 10,35 Benaja, Bedja, Keluhu,

Benaja: Esr. 10,25; Esr. 10,30; Esr. 10,43

Esr. 10,36 Wanja, Meremot, Eljaschib.

Eliaschib: Esr. 10,24

Esr. 10,37 Mattanja, Mattenai, Jaasai,

Mattanja: Esr. 10,26-27; Esr. 10,30

Esr. 10,38 Bani, Binnui, Simei,

Binnui: Esr. 10,30

Esr. 10,39 Schelemja, Nathan, Adaja,

Schelem.: Esr. 10,41

Esr. 10,40 Machnadbai, Sasai, Sarai,
Esr. 10,41 Asareel, Schelemja, Schemarja,
Esr. 10,42 Schallum, Amarja, Joseph.

Schallu.: Esr. 10,24

Esr. 10,43 Von den Söhnen Nebos: Jechiel, Mattitja, Sabad, Sebina, Jaddai, Joel, Benaja.

Nebos: Esr. 2,29; Neh. 7,33

Esr. 10,44 Diese alle hatten fremde Frauen genommen; und unter diesen Frauen waren etliche, die Kinder geboren hatten.

Frauen: Esr. 9,1-2; Neh. 13,23-27; 1.Kö. 11,1-8

Kinder: Neh. 13,24

 

Esr. 10,1 Now when Ezra had prayed, and when he had confessed, weeping and casting himself down before the house of God, there assembled unto him out of Israel a very great congregation of men and women and children: for the people wept very sore.

when Ezra: Dan. 9,3; Dan. 9,4; Dan. 9,20; Apg. 10,30

when he had: 3.Mo. 26,40; 3.Mo. 26,41; Ps. 32,5; Hos. 14,2; 1.Joh. 1,8-10

weeping: Ps. 119,136; Jer. 9,1; Jer. 13,17; Sach. 12,10; Lk. 19,41; Röm. 9,2

before the house: 1.Kö. 8,30; 1.Kö. 9,3; 2.Chr. 20,9

a very great: 5.Mo. 31,12; 2.Chr. 20,13; Neh. 10,28; Joe. 2,16-18; Apg. 21,5

very sore: Ri. 2,4; Ri. 2,5; Neh. 8,9

Esr. 10,2 And Shechaniah the son of Jehiel, one of the sons of Elam, answered and said unto Ezra, We have trespassed against our God, and have taken strange wives of the people of the land: yet now there is hope in Israel concerning this thing.

Shechaniah: Esr. 10,26; Neh. 3,29

Elam: Esr. 2,7; Esr. 2,31; Neh. 7,12; Neh. 7,34

We have trespassed: Jak. 2,9; 2.Mo. 34,12; Neh. 13,27

yet now there is hope: 2.Mo. 34,6; 2.Mo. 34,7; Jes. 55,6; Jes. 55,7; Jer. 3,12; Jer. 3,13; 1.Joh. 1,7-9

Esr. 10,3 Now therefore let us make a covenant with our God to put away all the wives, and such as are born of them, according to the counsel of my lord, and of those that tremble at the commandment of our God; and let it be done according to the law.

let us make: 5.Mo. 29,12; Jos. 9,6; 2.Kö. 11,17; 2.Chr. 29,10; 2.Chr. 34,31; 2.Chr. 34,32; Neh. 9,38; Neh. 10,29-39

according to the counsel: 2.Chr. 30,12

of those that: Esr. 9,4; 2.Chr. 34,21; 2.Chr. 34,27; Ps. 119,59; Ps. 119,120; Jes. 66,2; Hes. 9,4

at the commandment: 5.Mo. 7,2; 5.Mo. 7,3; Jos. 23,12; Jos. 23,13

let it: Neh. 8,14; Neh. 13,1-3; Jes. 8,20; 1.Kor. 7,12; 1.Kor. 7,13

Esr. 10,4 Arise; for this matter belongeth unto thee: we also will be with thee: be of good courage, and do it.

Arise: Jos. 7,10-26; 1.Chr. 22,16; 1.Chr. 22,19; Pre. 9,10

for this matter: Esr. 7,23-28; Mk. 13,34

we also will: Jos. 1,16-18; 1.Chr. 28,10; 1.Chr. 28,21

be of good: Jes. 35,3; Jes. 35,4; Hebr. 10,24; Hebr. 12,12; Hebr. 12,13

Esr. 10,5 Then arose Ezra, and made the chief priests, the Levites, and all Israel, to swear that they should do according to this word. And they swore.

arose: Spr. 1,5; Spr. 9,9; Spr. 15,23; Spr. 25,11; Spr. 25,12; Spr. 27,9

made: Esr. 10,3; Neh. 5,12; Neh. 10,29; Neh. 13,25; Mt. 26,63

Esr. 10,6 Then Ezra rose up from before the house of God, and went into the chamber of Johanan the son of Eliashib: and when he came thither, he did eat no bread, nor drink water: for he mourned because of the transgression of them that had been carried away.

the chamber: Neh. 13,5

Johanan: Neh. 3,1; Neh. 3,20; Neh. 12,10; Neh. 12,22; Neh. 13,28

he did eat: 5.Mo. 9,18; Hi. 23,12; Joh. 4,31-34

he mourned: Esr. 9,4; Jes. 22,12; Dan. 9,3

Esr. 10,7 And they made proclamation throughout Judah and Jerusalem unto all the children of the captivity, that they should gather themselves together unto Jerusalem;

they made: Esr. 1,1; 2.Chr. 30,5

Esr. 10,8 And that whosoever would not come within three days, according to the counsel of the princes and the elders, all his substance should be forfeited, and himself separated from the congregation of those that had been carried away.

And that whosoever: Esr. 7,26; Ri. 21,5; 1.Sam. 11,7

forfeited: 3.Mo. 27,28; Jos. 6,19

himself separated: Neh. 13,3; Mt. 18,17; Joh. 9,22; Joh. 9,34; Joh. 16,2; 1.Kor. 5,13

Esr. 10,9 Then all the men of Judah and Benjamin gathered themselves together unto Jerusalem within three days. It was the ninth month, on the twentieth day of the month; and all the people sat in the street of the house of God, trembling because of this matter, and for the great rain.

the ninth month: Esr. 7,8; Esr. 7,9; Est. 2,16

trembling: 1.Sam. 12,17; 1.Sam. 12,18; Jer. 10,10; Jer. 10,13

Esr. 10,10 And Ezra the priest stood up, and said unto them, Ye have transgressed, and have taken strange wives, to increase the trespass of Israel.

to increase: Esr. 9,6; 4.Mo. 32,14; Jos. 22,17; Jos. 22,18; 2.Chr. 28,13; Mt. 23,32

Esr. 10,11 Now therefore make confession unto the LORD God of your fathers, and do his pleasure: and separate yourselves from the people of the land, and from the strange wives.

make confession: 3.Mo. 26,40-42; Jos. 7,19; Ps. 32,5; Spr. 28,13; Jer. 3,13; 1.Joh. 1,7-9

do his: Jes. 1,16-18; Jes. 56,4; Röm. 12,2; Kol. 1,10; Hebr. 13,21

separate: Esr. 9,1; Neh. 13,3; 2.Kor. 6,17

and from the: 5.Mo. 7,3; 5.Mo. 7,4; 1.Kor. 2,12-14

Esr. 10,12 Then all the congregation answered and said with a loud voice, As thou hast said, so must we do.

As thou hast said: Esr. 10,44

so must we do: Esr. 10,3; Esr. 10,4; Neh. 13,23; Ps. 78,37; Ps. 78,57

Esr. 10,13 But the people are many, and it is a time of much rain, and we are not able to stand without, neither is this a work of one day or two: for we are many that have transgressed in this thing.

the people: Esr. 10,18-44; Mt. 7,13; Mt. 7,14

Esr. 10,14 Let now our rulers of all the congregation stand, and let all them which have taken strange wives in our cities come at appointed times, and with them the elders of every city, and the judges thereof, until the fierce wrath of our God for this matter be turned from us.

our rulers: 5.Mo. 17,9; 5.Mo. 17,18; 5.Mo. 17,19; 2.Chr. 19,5-7

the fierce: 4.Mo. 25,4; 5.Mo. 13,17; Jos. 7,26; 2.Chr. 29,10; 2.Chr. 30,8; Ps. 78,38; Jes. 12,1

Esr. 10,15 Only Jonathan the son of Asahel and Jahaziah the son of Tikvah were employed about this matter: and Meshullam and Shabbethai the Levite helped them.

Meshullam: Neh. 3,6; Neh. 10,20; Neh. 12,33

Shabbethai: Neh. 11,16

Esr. 10,16 And the children of the captivity did so. And Ezra the priest, with certain chief of the fathers, after the house of their fathers, and all of them by their names, were separated, and sat down in the first day of the tenth month to examine the matter.

to examine the matter: 5.Mo. 13,14; Hi. 29,16; Joh. 7,51

Esr. 10,17 And they made an end with all the men that had taken strange wives by the first day of the first month.

the first day: Esr. 10,17

Esr. 10,18 And among the sons of the priests there were found that had taken strange wives: namely, of the sons of Jeshua the son of Jozadak, and his brethren; Maaseiah, and Eliezer, and Jarib, and Gedaliah.

the sons: Esr. 9,1; 3.Mo. 21,7; 3.Mo. 21,13-15; 1.Sam. 2,22-24; Neh. 13,28; Jer. 23,11; Jer. 23,14; Hes. 44,22; Mal. 2,8; Mal. 2,9; 1.Tim. 3,11

Jeshua: Esr. 2,2; Esr. 3,2; Esr. 5,2; 1.Chr. 6,14; 1.Chr. 6,15; Neh. 12,10; Hag. 1,1; Sach. 3,1

Maaseiah: Neh. 8,4; Neh. 8,7

Esr. 10,19 And they gave their hands that they would put away their wives; and being guilty, they offered a ram of the flock for their trespass.

gave their hands: 2.Kö. 10,15; 1.Chr. 29,24; 2.Chr. 30,8; Klgl. 5,6; Gal. 2,9

a ram: 3.Mo. 5,15; 3.Mo. 5,16; 3.Mo. 6,4; 3.Mo. 6,6

Esr. 10,20 And of the sons of Immer; Hanani, and Zebadiah.

Immer: Esr. 2,37; 1.Chr. 24,14; Neh. 7,40

Esr. 10,21 And of the sons of Harim; Maaseiah, and Elijah, and Shemaiah, and Jehiel, and Uzziah.

Harim: Esr. 2,39; 1.Chr. 24,8; Neh. 7,42

Esr. 10,22 And of the sons of Pashur; Elioenai, Maaseiah, Ishmael, Nethaneel, Jozabad, and Elasah.

Pashur: Esr. 2,38; 1.Chr. 9,12; Neh. 7,41

Esr. 10,23 Also of the Levites; Jozabad, and Shimei, and Kelaiah, (the same is Kelita,) Pethahiah, Judah, and Eliezer.

Jozabad: Esr. 8,33; Neh. 11,16

Kelita: Neh. 10,10

Esr. 10,24 Of the singers also; Eliashib: and of the porters; Shallum, and Telem, and Uri.
Esr. 10,25 Moreover of Israel: of the sons of Parosh; Ramiah, and Jeziah, and Malchiah, and Miamin, and Eleazar, and Malchijah, and Benaiah.

Moreover of Israel: Esr. 10,18; Esr. 10,23; Esr. 10,24

sons of Parosh: Esr. 2,3; Neh. 7,8

Esr. 10,26 And of the sons of Elam; Mattaniah, Zechariah, and Jehiel, and Abdi, and Jeremoth, and Eliah.

Elam: Esr. 10,2; Esr. 2,7; Esr. 2,31; Esr. 8,7; Neh. 7,12; Neh. 7,34

Jehiel: Esr. 10,2

Esr. 10,27 And of the sons of Zattu; Elioenai, Eliashib, Mattaniah, and Jeremoth, and Zabad, and Aziza.

Zattu: Esr. 2,8; Neh. 7,13

Esr. 10,28 Of the sons also of Bebai; Jehohanan, Hananiah, Zabbai, and Athlai.

Bebai: Esr. 2,11; Esr. 8,11; Neh. 7,16

Esr. 10,29 And of the sons of Bani; Meshullam, Malluch, and Adaiah, Jashub, and Sheal, and Ramoth.

Bani: Esr. 2,10; Neh. 7,15

Malluch: Neh. 10,4

Esr. 10,30 And of the sons of Pahath-moab; Adna, and Chelal, Benaiah, Maaseiah, Mattaniah, Bezaleel, and Binnui, and Manasseh.

Pahathmoab: Esr. 2,6; Esr. 8,4; Neh. 7,11

Esr. 10,31 And of the sons of Harim; Eliezer, Ishijah, Malchiah, Shemaiah, Shimeon,

Harim: Esr. 2,32; Neh. 7,35

Malchiah: Neh. 3,11

Esr. 10,32 Benjamin, Malluch, and Shemariah.
Esr. 10,33 Of the sons of Hashum; Mattenai, Mattathah, Zabad, Eliphelet, Jeremai, Manasseh, and Shimei.

Hashum: Esr. 2,19; Neh. 7,22

Esr. 10,34 Of the sons of Bani; Maadai, Amram, and Uel,

Bani: Esr. 10,29

Esr. 10,35 Benaiah, Bedeiah, Chelluh,
Esr. 10,36 Vaniah, Meremoth, Eliashib,
Esr. 10,37 Mattaniah, Mattenai, and Jaasau,
Esr. 10,38 And Bani, and Binnui, Shimei,
Esr. 10,39 And Shelemiah, and Nathan, and Adaiah,
Esr. 10,40 Machnadebai, Shashai, Sharai,
Esr. 10,41 Azareel, and Shelemiah, Shemariah,
Esr. 10,42 Shallum, Amariah, and Joseph.
Esr. 10,43 Of the sons of Nebo; Jeiel, Mattithiah, Zabad, Zebina, Jadau, and Joel, Benaiah.

Nebo: Esr. 2,29; Neh. 7,33

Esr. 10,44 All these had taken strange wives: and some of them had wives by whom they had children.

strange wives: Spr. 2,16; Spr. 5,3; Spr. 5,20

Neh. 1,1; Neh. 1,5

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.