Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Jakobus 2

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

2 1 Liebe Brüder, haltet nicht dafür, daß der Glaube an Jesum Christum, unsern HERRN der Herrlichkeit, Ansehung der Person leide.

2 2 Denn so in eure Versammlung käme ein Mann mit einem goldenen Ringe und mit einem herrlichen Kleide, es käme aber auch ein Armer in einem unsauberen Kleide,

2 3 und ihr sähet auf den, der das herrliche Kleid trägt, und sprächet zu ihm: Setze du dich her aufs beste! und sprächet zu dem Armen: Stehe du dort! oder setze dich her zu meinen Füßen!

2 4 ist’s recht, daß ihr solchen Unterschied bei euch selbst macht und richtet nach argen Gedanken?

2 5 Höret zu, meine lieben Brüder! Hat nicht Gott erwählt die Armen auf dieser Welt, die am Glauben reich sind und Erben des Reichs, welches er verheißen hat denen, die ihn liebhaben?

2 6 Ihr aber habt dem Armen Unehre getan. Sind nicht die Reichen die, die Gewalt an euch üben und ziehen euch vor Gericht?

2 7 Verlästern sie nicht den guten Namen, nach dem ihr genannt seid?

2 8 So ihr das königliche Gesetz erfüllet nach der Schrift: »Liebe deinen Nächsten wie dich selbst,« so tut ihr wohl;

2 9 so ihr aber die Person ansehet, tut ihr Sünde und werdet überführt vom Gesetz als Übertreter.

2 10 Denn so jemand das ganze Gesetz hält und sündigt an einem, der ist’s ganz schuldig.

2 11 Denn der da gesagt hat: »Du sollst nicht ehebrechen,« der hat auch gesagt: »Du sollst nicht töten.« So du nun nicht ehebrichst, tötest aber, bist du ein Übertreter des Gesetzes.

2 12 Also redet und also tut, als die da sollen durchs Gesetz der Freiheit gerichtet werden.

2 13 Es wird aber ein unbarmherziges Gericht über den ergehen, der nicht Barmherzigkeit getan hat; und die Barmherzigkeit rühmt sich wider das Gericht.

2 14 Was hilfst, liebe Brüder, so jemand sagt, er habe den Glauben, und hat doch die Werke nicht? Kann auch der Glaube ihn selig machen?

2 15 So aber ein Bruder oder eine Schwester bloß wäre und Mangel hätte der täglichen Nahrung,

2 16 und jemand unter euch spräche zu ihnen: Gott berate euch, wärmet euch und sättiget euch! ihr gäbet ihnen aber nicht, was des Leibes Notdurft ist: was hülfe ihnen das?

2 17 Also auch der Glaube, wenn er nicht Werke hat, ist er tot an ihm selber.

2 18 Aber es möchte jemand sagen: Du hast den Glauben, und ich habe die Werke; zeige mir deinen Glauben ohne die Werke, so will ich dir meinen Glauben zeigen aus meinen Werken.

2 19 Du glaubst, daß ein einiger Gott ist? Du tust wohl daran; die Teufel glauben’s auch und zittern.

2 20 Willst du aber erkennen, du eitler Mensch, daß der Glaube ohne Werke tot sei?

2 21 Ist nicht Abraham, unser Vater, durch die Werke gerecht geworden, da er seinen Sohn Isaak auf dem Altar opferte?

2 22 Da siehst du, daß der Glaube mitgewirkt hat an seinen Werken, und durch die Werke ist der Glaube vollkommen geworden;

2 23 und ist die Schrift erfüllt, die da spricht: »Abraham hat Gott geglaubt, und das ist ihm zur Gerechtigkeit gerechnet,« und er ward ein Freund Gottes geheißen.

2 24 So sehet ihr nun, daß der Mensch durch die Werke gerecht wird, nicht durch den Glauben allein.

2 25 Desgleichen die Hure Rahab, ist sie nicht durch die Werke gerecht geworden, da sie die Boten aufnahm und ließ sie einen andern Weg hinaus?

2 26 Denn gleichwie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne Werke tot.

 

Jak. 2,1 Meine Brüder, verbindet den Glauben an unseren Herrn Jesus Christus, [den Herrn] der Herrlichkeit, nicht mit Ansehen der Person!

Herrlichk.: Apg. 7,2; 1.Kor. 2,8

Ansehen: Gal. 3,26-28; 2.Chr. 19,7; Hi. 34,19; Spr. 24,23

Jak. 2,2 Denn wenn in eure Versammlung ein Mann käme mit goldenen Ringen und in prächtiger Kleidung, es käme aber auch ein Armer in unsauberer Kleidung,
Jak. 2,3 und ihr würdet euch nach dem umsehen, der die prächtige Kleidung trägt, und zu ihm sagen: Setze du dich hier auf diesen guten Platz!, zu dem Armen aber würdet ihr sagen: Bleibe du dort stehen, oder setze dich hier an meinen Fußschemel!

Platz: Jak. 2,6; Lk. 7,44-46; 2.Kor. 8,9; Jes. 65,5

Jak. 2,4 — würdet ihr da nicht Unterschiede unter euch machen und nach verwerflichen Grundsätzen richten?

Hi. 34,19; Mal. 2,9

richten: Jak. 4,11; Joh. 7,24; Ps. 58,2

Jak. 2,5 Hört, meine geliebten Brüder: Hat nicht Gott die Armen dieser Welt erwählt, dass sie reich im Glauben würden und Erben des Reiches, das er denen verheißen hat, die ihn lieben?

Armen: Lk. 7,22; Lk. 14,13; Lk. 14,21; Lk. 16,19-26; 1.Kor. 1,26; 1.Sam. 2,8

reich: Offb. 2,9

Reiches: Mt. 5,3; Lk. 6,20; Lk. 12,32

lieben: 1.Kor. 2,9

Jak. 2,6 Ihr aber habt den Armen verachtet! Sind es nicht die Reichen, die euch unterdrücken, und ziehen nicht sie euch vor Gericht?

Armen: Spr. 17,5

unterdr.: Neh. 5,6-7; Jer. 34,11; Am. 3,9-10

Jak. 2,7 Lästern sie nicht den guten Namen, der über euch ausgerufen worden ist?

Röm. 2,24; 1.Petr. 4,14

Jak. 2,8 Wenn ihr das königliche Gesetz erfüllt nach dem Schriftwort: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!«, so handelt ihr recht;

Mt. 5,43; Eph. 5,2; 3.Mo. 19,18

Jak. 2,9 wenn ihr aber die Person anseht, so begeht ihr eine Sünde und werdet vom Gesetz als Übertreter verurteilt.

anseht: Jak. 2,1; 5.Mo. 1,17

Jak. 2,10 Denn wer das ganze Gesetz hält, sich aber in einem verfehlt, der ist in allem schuldig geworden.

Mt. 5,19; 5.Mo. 27,26; Hes. 33,12

Jak. 2,11 Denn der, welcher gesagt hat: »Du sollst nicht ehebrechen!«, hat auch gesagt: »Du sollst nicht töten!« Wenn du nun zwar nicht die Ehe brichst, aber tötest, so bist du ein Übertreter des Gesetzes geworden.

2.Mo. 20,13-14; 5.Mo. 5,17-18

Wenn: 3.Mo. 4,2; 3.Mo. 4,13

Jak. 2,12 Redet und handelt als solche, die durch das Gesetz der Freiheit gerichtet werden sollen!

Röm. 6,15; 1.Kor. 6,12; Gal. 5,13

Jak. 2,13 Denn das Gericht wird unbarmherzig ergehen über den, der keine Barmherzigkeit geübt hat; die Barmherzigkeit aber triumphiert über das Gericht.

Mt. 5,7; Mt. 18,35

Jak. 2,14 Was hilft es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, und hat doch keine Werke? Kann ihn denn dieser Glaube retten?

1.Mo. 15,6; Gal. 5,6

Jak. 2,15 Wenn nun ein Bruder oder eine Schwester ohne Kleidung ist und es ihnen an der täglichen Nahrung fehlt,

Mt. 25,35-36; 5.Mo. 15,10-11

Jak. 2,16 und jemand von euch würde zu ihnen sagen: Geht hin in Frieden, wärmt und sättigt euch!, aber ihr würdet ihnen nicht geben, was zur Befriedigung ihrer leiblichen Bedürfnisse erforderlich ist, was würde das helfen?

1.Joh. 3,18; Hi. 31,19

Jak. 2,17 So ist es auch mit dem Glauben: Wenn er keine Werke hat, so ist er an und für sich tot.

Lk. 6,43

tot: Offb. 3,1

Jak. 2,18 Da wird dann einer sagen: »Du hast Glauben, und ich habe Werke. Beweise mir doch deinen Glauben aus deinen Werken, und ich werde dir aus meinen Werken meinen Glauben beweisen!«

Mt. 7,20; Lk. 19,8; Eph. 2,10; 1.Thes. 1,3

Jak. 2,19 Du glaubst, dass es nur einen Gott gibt? Du tust wohl daran! Auch die Dämonen glauben es — und zittern!

Gott: Ps. 14,1; Jes. 44,6; Jes. 46,9

Dämonen: Mk. 5,12; Lk. 8,28; Apg. 16,17; Apg. 19,15

Jak. 2,20 Willst du aber erkennen, du nichtiger Mensch, dass der Glaube ohne die Werke tot ist?

1.Kor. 13,2

Jak. 2,21 Wurde nicht Abraham, unser Vater, durch Werke gerechtfertigt, als er seinen Sohn Isaak auf dem Altar darbrachte?

1.Mo. 22,12

Jak. 2,22 Siehst du, dass der Glaube zusammen mit seinen Werken wirksam war und dass der Glaube durch die Werke vollkommen wurde?

Hebr. 11,17

vollkomm.: Jak. 1,4

Jak. 2,23 Und so erfüllte sich die Schrift, die spricht: »Abraham aber glaubte Gott, und das wurde ihm als Gerechtigkeit angerechnet«, und er wurde ein Freund Gottes genannt.

Freund: 1.Mo. 15,6; 2.Chr. 20,7; Jes. 41,8

Jak. 2,24 So seht ihr nun, dass der Mensch durch Werke gerechtfertigt wird und nicht durch den Glauben allein.
Jak. 2,25 Ist nicht ebenso auch die Hure Rahab durch Werke gerechtfertigt worden, da sie die Boten aufnahm und auf einem anderen Weg entließ?

Jos. 2; Hebr. 11,31

Jak. 2,26 Denn gleichwie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne die Werke tot.

Geist: Hi. 34,14-15

Glaube: Hebr. 11

 

Jak. 2,1 My brethren, have not the faith of our Lord Jesus Christ, the Lord of glory, with respect of persons.

the faith: Apg. 20,21; Apg. 24,24; Kol. 1,4; 1.Tim. 1,19; Tit. 1,1; 2.Petr. 1,1; Offb. 14,12

the Lord: Ps. 24,7-10; 1.Kor. 2,8; Tit. 2,13; Hebr. 1,3

with: Jak. 2,3; Jak. 2,9; Jak. 3,17; 3.Mo. 19,15; 5.Mo. 1,17; 5.Mo. 16,19; 2.Chr. 19,7; Spr. 24,23; Spr. 28,21; Mt. 22,16; Röm. 1,11; 1.Tim. 5,21; Jud. 1,16

Jak. 2,2 For if there come unto your assembly a man with a gold ring, in goodly apparel, and there come in also a poor man in vile raiment;

gold: Est. 3,10; Est. 8,2; Lk. 15,22

goodly: 1.Mo. 27,15; Mt. 11,8; Mt. 11,9

in vile: Jes. 64,6; Sach. 3,3; Sach. 3,4

Jak. 2,3 And ye have respect to him that weareth the gay clothing, and say unto him, Sit thou here in a good place; and say to the poor, Stand thou there, or sit here under my footstool:

ye: Jud. 1,16

to the: Jak. 2,6; Jes. 65,5; Lk. 7,44-46; 2.Kor. 8,9

Jak. 2,4 Are ye not then partial in yourselves, and are become judges of evil thoughts?

partial: Jak. 1,1-27; Hi. 34,19; Mal. 2,9

judges: Jak. 4,11; Hi. 21,27; Ps. 58,1; Ps. 82,2; Ps. 109,31; Mt. 7,1-5; Joh. 7,24

Jak. 2,5 Hearken, my beloved brethren, Hath not God chosen the poor of this world rich in faith, and heirs of the kingdom which he hath promised to them that love him?

Hearken: Ri. 9,7; 1.Kö. 22,28; Hi. 34,10; Hi. 38,14; Spr. 7,24; Spr. 8,32; Mk. 7,14; Apg. 7,2

Hath not: Jak. 1,9; Jes. 14,32; Jes. 29,19; Zef. 3,12; Sach. 11,7; Sach. 11,11; Mt. 11,5; Lk. 6,20; Lk. 9,57; Lk. 9,58; Lk. 16,22; Lk. 16,25; Joh. 7,48; 1.Kor. 1,26-28; 2.Kor. 8,9

rich: Spr. 8,17-21; Lk. 12,21; 1.Kor. 3,21-23; 2.Kor. 4,15; 2.Kor. 6,10; Eph. 1,18; Eph. 3,8; 1.Tim. 6,18; Hebr. 11,26; Offb. 2,9; Offb. 3,18; Offb. 21,7

heirs: Mt. 5,3; Mt. 25,34; Lk. 12,32; Lk. 22,29; Röm. 8,17; 1.Thes. 2,12; 2.Thes. 1,5; 2.Tim. 4,8; 2.Tim. 4,18; 1.Petr. 1,4; 2.Petr. 1,11

the: Jak. 1,12; 2.Mo. 20,6; 1.Sam. 2,30; Spr. 8,17; Mt. 5,3; Lk. 6,20; Lk. 12,32; 1.Kor. 2,9; 2.Tim. 4,8

Jak. 2,6 But ye have despised the poor. Do not rich men oppress you, and draw you before the judgment seats?

ye: Jak. 2,3; Ps. 14,6; Spr. 14,31; Spr. 17,5; Pre. 9,15; Pre. 9,16; Jes. 53,3; Joh. 8,49; 1.Kor. 11,22

Do: Jak. 5,4; Hi. 20,19; Ps. 10,2; Ps. 10,8; Ps. 10,10; Ps. 10,14; Ps. 12,5; Spr. 22,16; Pre. 5,8; Jes. 3,14; Jes. 3,15; Am. 2,6; Am. 2,7; Am. 4,1; Am. 5,11; Am. 8,4-6; Mi. 6,11; Mi. 6,12; Hab. 3,14; Sach. 7,10

and: Jak. 5,6; 1.Kö. 21,11-13; Apg. 4,1-3; Apg. 4,26-28; Apg. 5,17; Apg. 5,18; Apg. 5,26; Apg. 5,27; Apg. 13,50; Apg. 16,19; Apg. 16,20; Apg. 17,6; Apg. 18,12

Jak. 2,7 Do not they blaspheme that worthy name by the which ye are called?

blaspheme: Ps. 73,7-9; Mt. 12,24; Mt. 27,63; Lk. 22,64; Lk. 22,65; Apg. 26,11; 1.Tim. 1,13; Offb. 13,5; Offb. 13,6

worthy: Ps. 111,9; Hld. 1,3; Jes. 7,14; Jes. 9,6; Jes. 9,7; Jer. 23,6; Mt. 1,23; Apg. 4,12; Phil. 2,9-11; Offb. 19,13; Offb. 19,16

by: Jes. 65,15; Apg. 11,26; Eph. 3,15

Jak. 2,8 If ye fulfill the royal law according to the Scripture, Thou shalt love thy neighbor as thyself, ye do well:

the royal: Jak. 2,12; Jak. 1,25; 1.Petr. 2,9

Thou: 3.Mo. 19,18; 3.Mo. 19,34; Mt. 22,39; Mk. 12,31-33; Lk. 10,27-37; Röm. 13,8; Röm. 13,9; Gal. 5,14; Gal. 6,2; 1.Thes. 4,9

ye do: Jak. 2,19; 1.Kö. 8,18; 2.Kö. 7,9; Jon. 4,4; Jon. 4,9; Mt. 25,21; Mt. 25,23; Phil. 4,14

Jak. 2,9 But if ye have respect to persons, ye commit sin, and are convinced of the law as transgressors.

if: Jak. 2,1-4; 3.Mo. 19,15

are: Joh. 8,9; Joh. 8,46; Joh. 16,8; 1.Kor. 14,24; Jud. 1,15

transgressors: Röm. 3,20; Röm. 7,7-13; Gal. 2,19; 1.Joh. 3,4

Jak. 2,10 For whosoever shall keep the whole law, and yet offend in one point, he is guilty of all.

whosoever: 5.Mo. 27,26; Mt. 5,18; Mt. 5,19; Gal. 3,10

Jak. 2,11 For he that said, Do not commit adultery, said also, Do not kill. Now if thou commit no adultery, yet if thou kill, thou art become a transgressor of the law.

Do not commit: 2.Mo. 20,13; 2.Mo. 20,14; 5.Mo. 5,17; 5.Mo. 5,18; Mt. 5,21-28; Mt. 19,18; Mk. 10,19; Lk. 18,20; Röm. 13,9

Now: 3.Mo. 4,2; 3.Mo. 4,13; 3.Mo. 4,22; Ps. 130,3; Ps. 130,4

Jak. 2,12 So speak ye, and so do, as they that shall be judged by the law of liberty.

speak: Phil. 4,8; Kol. 3,17; 2.Petr. 1,4-8

the: Jak. 2,8; Jak. 1,25

Jak. 2,13 For he shall have judgment without mercy, that hath showed no mercy; and mercy rejoiceth against judgment.

he: Jak. 5,4; 1.Mo. 42,21; Ri. 1,7; Hi. 22,6-10; Spr. 21,13; Jes. 27,11; Mt. 5,7; Mt. 6,15; Mt. 7,1; Mt. 7,2; Mt. 18,28-35; Mt. 25,41-46; Lk. 16,25

and: Ps. 85,10; Jer. 9,24; Hes. 33,11; Mi. 7,18; Eph. 1,6; Eph. 1,7; Eph. 2,4-7; 1.Joh. 4,8-16; 1.Joh. 4,18; 1.Joh. 4,19

Jak. 2,14 What doth it profit, my brethren, though a man say he hath faith, and have not works? can faith save him?

What: Jak. 2,16; Jer. 7,8; Röm. 2,25; 1.Kor. 13,3; 1.Tim. 4,8; Hebr. 13,9

though: Jak. 2,18; Jak. 2,26; Jak. 1,22-25; Mt. 5,20; Mt. 7,21-23; Mt. 7,26; Mt. 7,27; Lk. 6,49; Apg. 8,13; Apg. 8,21; Apg. 15,9; 1.Kor. 13,2; 1.Kor. 16,22; Gal. 5,6; Gal. 5,13; 1.Thes. 1,3; 1.Tim. 1,5; Tit. 1,16; Tit. 3,8; Hebr. 11,7; Hebr. 11,8; Hebr. 11,17; 2.Petr. 1,5; 1.Joh. 5,4; 1.Joh. 5,5

can: 1.Kor. 15,2; Eph. 2,8-10

Jak. 2,15 If a brother or sister be naked, and destitute of daily food,

Jak. 2,5; Hi. 31,16-21; Jes. 58,7; Jes. 58,10; Hes. 18,7; Mt. 25,35-40; Mk. 14,7; Lk. 3,11; Apg. 9,29; Hebr. 11,37

Jak. 2,16 And one of you say unto them, Depart in peace, be ye warmed and filled; notwithstanding ye give them not those things which are needful to the body; what doth it profit?

one: Hi. 22,7-9; Spr. 3,27; Spr. 3,28; Mt. 14,15; Mt. 14,16; Mt. 15,32; Mt. 25,42-45; Röm. 12,9; 2.Kor. 8,8; 1.Joh. 3,16-18

what: Jak. 2,14

Jak. 2,17 Even so faith, if it hath not works, is dead, being alone.

so: Jak. 2,14; Jak. 2,19; Jak. 2,20; Jak. 2,26; 1.Kor. 13,3; 1.Kor. 13,13; 1.Thes. 1,3; 1.Tim. 1,5; 2.Petr. 1,5-9

Jak. 2,18 Yea, a man may say, Thou hast faith, and I have works: show me thy faith without thy works, and I will show thee my faith by my works.

Thou: Jak. 2,14; Jak. 2,22; Röm. 14,23; 1.Kor. 13,2; Gal. 5,6; Hebr. 11,6; Hebr. 11,31

and I will: Jak. 2,22-25; Jak. 3,13; Mt. 7,17; Röm. 8,1; 2.Kor. 5,17; 2.Kor. 7,1; 1.Thes. 1,3-10; 1.Tim. 1,5; Tit. 2,7; Tit. 2,11-14

Jak. 2,19 Thou believest that there is one God; thou doest well: the devils also believe, and tremble.

5.Mo. 6,4; Jes. 43,10; Jes. 44,6; Jes. 44,8; Jes. 45,6; Jes. 45,21; Jes. 45,22; Jes. 46,9; Sach. 14,9; Mk. 12,29; Joh. 17,3; Röm. 3,30; 1.Kor. 8,4; 1.Kor. 8,6; Gal. 3,20; Eph. 4,5; Eph. 4,6; 1.Tim. 2,5; Jud. 1,4

thou doest: Jak. 2,8; Jon. 4,4; Jon. 4,9; Mk. 7,9

the: Mt. 8,29; Mk. 1,24; Mk. 5,7; Lk. 4,34; Apg. 16,17; Apg. 19,15; Apg. 24,25; Jud. 1,6; Offb. 20,2; Offb. 20,3; Offb. 20,10

Jak. 2,20 But wilt thou know, O vain man, that faith without works is dead?

O vain: Jak. 1,26; Hi. 11,11; Hi. 11,12; Ps. 94,8-11; Spr. 12,11; Jer. 2,5; Röm. 1,21; 1.Kor. 15,35; 1.Kor. 15,36; Gal. 6,3; Kol. 2,8; 1.Tim. 1,6; Tit. 1,10

that: Jak. 2,14

Jak. 2,21 Was not Abraham our father justified by works, when he had offered Isaac his son upon the altar?

Abraham: Jos. 24,3; Jes. 51,2; Mt. 3,9; Lk. 1,73; Lk. 16,24; Lk. 16,30; Joh. 8,39; Joh. 8,53; Apg. 7,2; Röm. 4,1; Röm. 4,12; Röm. 4,16

justified: Jak. 2,18; Jak. 2,24; Ps. 143,2; Mt. 12,37; Mt. 25,31-40; Röm. 3,20

when: 1.Mo. 22,9-12; 1.Mo. 22,16-18

Jak. 2,22 Seest thou how faith wrought with his works, and by works was faith made perfect?

faith: Jak. 2,18; Gal. 5,6; Hebr. 11,17-19

faith made: 1.Joh. 2,5; 1.Joh. 4,17; 1.Joh. 4,18

Jak. 2,23 And the Scripture was fulfilled which saith , Abraham believed God, and it was imputed unto him for righteousness: and he was called the Friend of God.

the scripture: Mk. 12,10; Mk. 15,28; Lk. 4,21; Apg. 1,16; Röm. 9,17; Röm. 11,2; Gal. 3,8-10; Gal. 3,22; 2.Tim. 3,16; 1.Petr. 2,6

Abraham: 1.Mo. 15,6; Röm. 4,3-6; Röm. 4,10; Röm. 4,11; Röm. 4,22-24; Gal. 3,6

the Friend: 2.Mo. 33,11; 2.Chr. 20,7; Hi. 16,21; Jes. 41,8; Joh. 15,13-15

Jak. 2,24 Ye see then how that by works a man is justified, and not by faith only.

Jak. 2,15-18; Jak. 2,21; Jak. 2,22; Ps. 60,12

Jak. 2,25 Likewise also was not Rahab the harlot justified by works, when she had received the messengers, and had sent them out another way?

was: Jos. 2,1; Mt. 1,5

the harlot: Mt. 21,31

justified: Jak. 2,18; Jak. 2,22

when: Jos. 2,19-21; Jos. 6,17; Jos. 6,22-25; Hebr. 11,31

Jak. 2,26 For as the body without the spirit is dead, so faith without works is dead also.

as: Hi. 34,14; Hi. 34,15; Ps. 104,29; Ps. 146,4; Pre. 12,7; Jes. 2,22; Lk. 23,46; Apg. 7,59; Apg. 7,60

so: Jak. 2,14; Jak. 2,17; Jak. 2,20

Jak. 3,1; Jak. 3,5; Jak. 3,13

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

50 Bibeltexte, die Ellen G. White in einem ihrer ersten Gesichte von Gott gezeigt bekommen hat

Kurze Zeit später erhielt sie während einer Familienandacht eine Vision, bei der sie ihre Sprache vorübergehend verlor. Eine Karte wurde mir vorgehalten, auf welcher in goldenen Buchstaben die Kapitel und Verse von 50 Bibeltexten verzeichnet standen. Nachfolgend sollen die 50 Bibeltexte betrachtet werden.