Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Lukas 2

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Lukas 2 | Kapitelauswahl

Lk. 2,1 Es begab sich aber zu der Zeit, daß ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, daß alle Welt geschätzt würde.

Lk. 2,2 Und diese Schätzung war die allererste und geschah zu der Zeit, da Cyrenius Landpfleger von Syrien war.

Lk. 2,3 Und jedermann ging, daß er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt.

Lk. 2,4 Da machte sich auch auf Joseph aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum daß er von dem Hause und Geschlechte Davids war,

Lk. 2,5 auf daß er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe, die ward schwanger.

Lk. 2,6 Und als sie daselbst waren, kam die Zeit, da sie gebären sollte.

Lk. 2,7 Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.

Lk. 2,8 Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde.

Lk. 2,9 Und siehe, des HERRN Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des HERRN leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr.

Lk. 2,10 Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird;

Lk. 2,11 denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der HERR, in der Stadt Davids.

Lk. 2,12 Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen.

Lk. 2,13 Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen:

Lk. 2,14 Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen.

Lk. 2,15 Und da die Engel von ihnen gen Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander: Laßt uns nun gehen gen Bethlehem und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns der HERR kundgetan hat.

Lk. 2,16 Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Joseph, dazu das Kind in der Krippe liegen.

Lk. 2,17 Da sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, welches zu ihnen von diesem Kinde gesagt war.

Lk. 2,18 Und alle, vor die es kam, wunderten sich der Rede, die ihnen die Hirten gesagt hatten.

Lk. 2,19 Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen.

Lk. 2,20 Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott um alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.

Lk. 2,21 Und da acht Tage um waren, daß das Kind beschnitten würde, da ward sein Name genannt Jesus, welcher genannt war von dem Engel, ehe denn er in Mutterleibe empfangen ward.

Lk. 2,22 Und da die Tage ihrer Reinigung nach dem Gesetz Mose’s kamen, brachten sie ihn gen Jerusalem, auf daß sie ihn darstellten dem HERRN

Lk. 2,23 (wie denn geschrieben steht in dem Gesetz des HERRN: »Allerlei männliches, das zum ersten die Mutter bricht, soll dem HERRN geheiligt heißen«)

Lk. 2,24 und das sie gäben das Opfer, wie es gesagt ist im Gesetz des HERRN: »Ein Paar Turteltauben oder zwei junge Tauben.«

Lk. 2,25 Und siehe, ein Mensch war zu Jerusalem, mit Namen Simeon; und derselbe Mensch war fromm und gottesfürchtig und wartete auf den Trost Israels, und der heilige Geist war in ihm.

Lk. 2,26 Und ihm war eine Antwort geworden von dem heiligen Geist, er sollte den Tod nicht sehen, er hätte denn zuvor den Christus des HERRN gesehen.

Lk. 2,27 Und er kam aus Anregen des Geistes in den Tempel. Und da die Eltern das Kind Jesus in den Tempel brachten, daß sie für ihn täten, wie man pflegt nach dem Gesetz,

Lk. 2,28 da nahm er ihn auf seine Arme und lobte Gott und sprach:

Lk. 2,29 HERR, nun läßt du deinen Diener in Frieden fahren, wie du gesagt hast;

Lk. 2,30 denn meine Augen haben deinen Heiland gesehen,

Lk. 2,31 welchen du bereitest hast vor allen Völkern,

Lk. 2,32 ein Licht, zu erleuchten die Heiden, und zum Preis deines Volkes Israel.

Lk. 2,33 Und sein Vater und seine Mutter wunderten sich des, das von ihm geredet ward.

Lk. 2,34 Und Simeon segnete sie und sprach zu Maria, seiner Mutter: Siehe, dieser wird gesetzt zu einem Fall und Auferstehen vieler in Israel und zu einem Zeichen, dem widersprochen wird

Lk. 2,35 (und es wird ein Schwert durch deine Seele dringen), auf daß vieler Herzen Gedanken offenbar werden.

Lk. 2,36 Und es war eine Prophetin, Hanna, eine Tochter Phanuels, vom Geschlecht Asser; die war wohl betagt und hatte gelebt sieben Jahre mit ihrem Manne nach ihrer Jungfrauschaft

Lk. 2,37 und war nun eine Witwe bei vierundachtzig Jahren; die kam nimmer vom Tempel, diente Gott mit Fasten und Beten Tag und Nacht.

Lk. 2,38 Die trat auch hinzu zu derselben Stunde und pries den HERRN und redete von ihm zu allen, die da auf die Erlösung zu Jerusalem warteten.

Lk. 2,39 Und da sie alles vollendet hatten nach dem Gesetz des HERRN, kehrten sie wieder nach Galiläa zu ihrer Stadt Nazareth.

Lk. 2,40 Aber das Kind wuchs und ward stark im Geist, voller Weisheit, und Gottes Gnade war bei ihm.

Lk. 2,41 Und seine Eltern gingen alle Jahre gen Jerusalem auf das Osterfest.

Lk. 2,42 Und da er zwölf Jahre alt war, gingen sie hinauf gen Jerusalem nach der Gewohnheit des Festes.

Lk. 2,43 Und da die Tage vollendet waren und sie wieder nach Hause gingen, blieb das Kind Jesus zu Jerusalem, und seine Eltern wußten’s nicht.

Lk. 2,44 Sie meinten aber, er wäre unter den Gefährten, und kamen eine Tagereise weit und suchten ihn unter den Gefreunden und Bekannten.

Lk. 2,45 Und da sie ihn nicht fanden, gingen sie wiederum gen Jerusalem und suchten ihn.

Lk. 2,46 Und es begab sich, nach drei Tagen fanden sie ihn im Tempel sitzen mitten unter den Lehrern, wie er ihnen zuhörte und sie fragte.

Lk. 2,47 Und alle, die ihm zuhörten, verwunderten sich seines Verstandes und seiner Antworten.

Lk. 2,48 Und da sie ihn sahen, entsetzten sie sich. Seine Mutter aber sprach zu ihm: Mein Sohn, warum hast du uns das getan? Siehe, dein Vater und ich haben dich mit Schmerzen gesucht.

Lk. 2,49 Und er sprach zu ihnen: Was ist’s, daß ihr mich gesucht habt? Wisset ihr nicht, daß ich sein muß in dem, das meines Vaters ist?

Lk. 2,50 Und sie verstanden das Wort nicht, das er mit ihnen redete.

Lk. 2,51 Und er ging mit ihnen hinab und kam gen Nazareth und war ihnen untertan. Und seine Mutter behielt alle diese Worte in ihrem Herzen.

Lk. 2,52 Und Jesus nahm zu an Weisheit, Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.

 

Lk. 2,1 Es begab sich aber in jenen Tagen, dass ein Befehl ausging von dem Kaiser Augustus, dass der ganze Erdkreis sich erfassen lassen sollte.
Lk. 2,2 Diese Erfassung war die erste und geschah, als Kyrenius Statthalter in Syrien war.

Erfassung: Apg. 5,37

Lk. 2,3 Und es zogen alle aus, um sich erfassen zu lassen, jeder in seine eigene Stadt.
Lk. 2,4 Es ging aber auch Joseph von Galiläa, aus der Stadt Nazareth, hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Bethlehem heißt, weil er aus dem Haus und Geschlecht Davids war,

Bethlehem: 1.Sam. 17,12; Joh. 7,42

Davids: Mt. 1,1; Mt. 1,16

Lk. 2,5 um sich erfassen zu lassen mit Maria, seiner ihm angetrauten Frau, die schwanger war.

Mt. 1,18-19

Lk. 2,6 Es geschah aber, während sie dort waren, da erfüllten sich die Tage, dass sie gebären sollte.

erfüllten: Lk. 1,57; Gal. 4,4

Lk. 2,7 Und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen, und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in die Krippe, weil für sie kein Raum war in der Herberge.

Sohn: Mt. 1,25

Lk. 2,8 Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Feld, die bewachten ihre Herde in der Nacht.

1.Mo. 31,39-40; 2.Mo. 3,1-2; 1.Sam. 17,39-40; 2.Mo. 3,1-2; 1.Sam. 17,34-35

Lk. 2,9 Und siehe, ein Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Herrlichkeit des Herrn umleuchtete sie; und sie fürchteten sich sehr.

Engel: Lk. 1,11

umleuchtete: Apg. 9,3; Apg. 22,6

Lk. 2,10 Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Denn siehe, ich verkündige euch große Freude, die dem ganzen Volk widerfahren soll.

Fürchtet: Lk. 1,13; Lk. 1,30; Lk. 8,50; Jes. 35,4

Freude: Lk. 24,52

Lk. 2,11 Denn euch ist heute in der Stadt Davids der Retter geboren, welcher ist Christus, der Herr.

Retter: Lk. 1,69; Jes. 9,5

Herr: Apg. 2,36; Phil. 2,11

Lk. 2,12 Und das sei für euch das Zeichen: Ihr werdet ein Kind finden, in Windeln gewickelt, in der Krippe liegend.

Zeichen: Lk. 2,34; Apg. 2,22; Jes. 7,14

Lk. 2,13 Und plötzlich war bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen:

Ps. 103,20; Offb. 5,11-12

Lk. 2,14 Herrlichkeit [ist] bei Gott in der Höhe und Friede auf Erden, [und] unter den Menschen [Gottes] Wohlgefallen!

Herrlich.: Lk. 19,38; Ps. 148,1-2

Friede: Lk. 1,79

Wohlgef.: Joh. 3,16; Tit. 3,4

Lk. 2,15 Und es geschah, als die Engel von ihnen weg in den Himmel zurückgekehrt waren, da sprachen die Hirten zueinander: Lasst uns doch bis nach Bethlehem gehen und die Sache sehen, die geschehen ist, die der Herr uns verkündet hat!
Lk. 2,16 Und sie gingen eilends und fanden Maria und Joseph, dazu das Kind in der Krippe liegend.

fanden: Lk. 2,7; Lk. 2,12; Lk. 19,32; Lk. 22,13

Lk. 2,17 Nachdem sie es aber gesehen hatten, machten sie überall das Wort bekannt, das ihnen über dieses Kind gesagt worden war.

Lk. 2,38

Lk. 2,18 Und alle, die es hörten, verwunderten sich über das, was ihnen von den Hirten gesagt wurde.

verwund.: Lk. 2,33; Lk. 2,47

Lk. 2,19 Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen.

Lk. 2,51; Lk. 1,66; 1.Mo. 37,11

Lk. 2,20 Und die Hirten kehrten wieder um und priesen und lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten, so wie es ihnen gesagt worden war.

lobten: Ps. 148,7-14

Lk. 2,21 Und als acht Tage vollendet waren, als man das Kind beschneiden musste, da wurde ihm der Name Jesus gegeben, den der Engel genannt hatte, ehe er im Mutterleib empfangen worden war.

beschnei.: 1.Mo. 17,12; 3.Mo. 12,3

Lk. 2,22 Und als die Tage ihrer Reinigung nach dem Gesetz Moses vollendet waren, brachten sie ihn nach Jerusalem, um ihn dem Herrn darzustellen,

Reinig.: 3.Mo. 12,4

Lk. 2,23 wie im Gesetz des Herrn geschrieben steht: »Alle männliche Erstgeburt soll dem Herrn geheiligt heißen«,

Alle: 2.Mo. 13,1-2; 4.Mo. 18,15; 2.Mo. 22,29

Lk. 2,24 und um ein Opfer darzubringen, wie es im Gesetz des Herrn geboten ist, ein Paar Turteltauben oder zwei junge Tauben.
Lk. 2,25 Und siehe, es war ein Mensch namens Simeon in Jerusalem; und dieser Mensch war gerecht und gottesfürchtig und wartete auf den Trost Israels; und der Heilige Geist war auf ihm.

Trost: Jes. 40,1

Hl. Geist: Lk. 1,41; Lk. 1,67; Lk. 3,16

Lk. 2,26 Und er hatte vom Heiligen Geist die Zusage empfangen, dass er den Tod nicht sehen werde, bevor er den Gesalbten des Herrn gesehen habe.

Gesalbt.: Ps. 2,6; Jes. 61,1

Lk. 2,27 Und er kam auf Antrieb des Geistes in den Tempel. Und als die Eltern das Kind Jesus hineinbrachten, um für ihn zu tun, was der Brauch des Gesetzes verlangte,

Hag. 2,7; Hag. 2,9

Antrieb: 2.Petr. 1,21

Lk. 2,28 da nahm er es auf seine Arme, lobte Gott und sprach:

nahm: Mk. 10,16

Lk. 2,29 Nun, Herr, entlässt du deinen Knecht in Frieden nach deinem Wort!

1.Mo. 46,3

Lk. 2,30 Denn meine Augen haben dein Heil gesehen,

Ps. 98,2-3; Jes. 52,10; Joh. 12,21

Lk. 2,31 das du vor allen Völkern bereitet hast,
Lk. 2,32 ein Licht zur Offenbarung für die Heiden und zur Verherrlichung deines Volkes Israel!

Licht: 1.Mo. 22,18; Jes. 42,6; Jes. 49,6; Apg. 13,47; Apg. 26,18; Apg. 26,23

Verherrl.: Jes. 60,19

Lk. 2,33 Und Joseph und seine Mutter verwunderten sich über das, was über ihn gesagt wurde.

Lk. 2,18

Lk. 2,34 Und Simeon segnete sie und sprach zu Maria, seiner Mutter: Siehe, dieser ist gesetzt zum Fall und zum Auferstehen vieler in Israel und zu einem Zeichen, dem widersprochen wird —

Fall: Röm. 9,32-33; 1.Kor. 1,23-24

widerspr.: Joh. 1,11; Joh. 3,20; Apg. 28,22; Hebr. 12,3

Lk. 2,35 aber auch dir selbst wird ein Schwert durch die Seele dringen —, damit aus vielen Herzen die Gedanken geoffenbart werden.

dringen: Joh. 19,25

Lk. 2,36 Und da war auch Hanna, eine Prophetin, die Tochter Phanuels, aus dem Stamm Asser, die war hochbetagt und hatte nach ihrer Jungfrauschaft mit ihrem Mann sieben Jahre gelebt;

Prophet.: Apg. 21,9; 2.Mo. 15,20; Ri. 4,4; 2.Chr. 34,22

Lk. 2,37 und sie war eine Witwe von etwa 84 Jahren; die wich nicht vom Tempel, sondern diente [Gott] mit Fasten und Beten Tag und Nacht.

Tempel: Ps. 26,8; Ps. 27,4; 1.Tim. 5,5

Lk. 2,38 Auch diese trat zu derselben Stunde hinzu und pries den Herrn und redete von ihm zu allen, die auf die Erlösung warteten in Jerusalem.

pries: 2.Kor. 9,15

warteten: Lk. 2,25; Klgl. 3,25-26

Lk. 2,39 Und nachdem sie alles vollbracht hatten nach dem Gesetz des Herrn, kehrten sie zurück nach Galiläa, in ihre Stadt Nazareth.

Nazareth: Lk. 2,4

Lk. 2,40 Das Kind aber wuchs und wurde stark im Geist, erfüllt mit Weisheit, und Gottes Gnade war auf ihm.

Lk. 2,52; Lk. 1,80; Jes. 11,2

Lk. 2,41 Und seine Eltern reisten jährlich am Passahfest nach Jerusalem.

5.Mo. 16,5-6; Ps. 122,1-4

Lk. 2,42 Und als er zwölf Jahre alt war, gingen sie nach dem Brauch des Festes hinauf nach Jerusalem.
Lk. 2,43 Und als sie die Tage vollendet hatten und wieder heimkehrten, blieb der Knabe Jesus in Jerusalem; und Joseph und seine Mutter wussten es nicht.

Tage: 2.Mo. 12,15

Lk. 2,44 Da sie aber meinten, er wäre bei den Reisegefährten, zogen sie eine Tagereise weit und suchten ihn unter den Verwandten und unter den Bekannten.

Tager.: 2.Mo. 3,18; 2.Mo. 5,3; 1.Kö. 19,4; Jon. 3,3-4

Lk. 2,45 Und weil sie ihn nicht fanden, kehrten sie wieder nach Jerusalem zurück und suchten ihn.
Lk. 2,46 Und es geschah, nach drei Tagen fanden sie ihn im Tempel sitzend mitten unter den Lehrern, wie er ihnen zuhörte und sie befragte.

Lk. 5,17

Lk. 2,47 Es erstaunten aber alle, die ihn hörten, über sein Verständnis und seine Antworten.

Lk. 4,22; Ps. 119,99; Mk. 1,22; Joh. 7,15; Joh. 7,46

Lk. 2,48 Und als sie ihn sahen, waren sie bestürzt; und seine Mutter sprach zu ihm: Kind, warum hast du uns das getan? Siehe, dein Vater und ich haben dich mit Schmerzen gesucht!
Lk. 2,49 Und er sprach zu ihnen: Weshalb habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich in dem sein muss, was meines Vaters ist?

muss: Lk. 12,50; Lk. 13,33; Lk. 24,44; Joh. 9,4

Lk. 2,50 Und sie verstanden das Wort nicht, das er zu ihnen sagte.

Lk. 9,45; Lk. 18,34

Lk. 2,51 Und er ging mit ihnen hinab und kam nach Nazareth und ordnete sich ihnen unter. Und seine Mutter behielt alle diese Worte in ihrem Herzen.

o. s. unter: Eph. 6,1-2; Phil. 2,8

behielt: Lk. 2,19; Dan. 7,28

Lk. 2,52 Und Jesus nahm zu an Weisheit und Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.

Lk. 2,40; 1.Sam. 2,26; Spr. 3,1-4; 1.Tim. 4,15

 

Lk. 2,1 And it came to pass in those days, that there went out a decree from Caesar Augustus, that all the world should be taxed.

Caesar: Lk. 3,1; Apg. 11,28; Apg. 25,11; Apg. 25,21; Phil. 4,22

all: Mt. 24,14; Mk. 14,9; Mk. 16,15; Röm. 1,8

Lk. 2,2 (And this taxing was first made when Cyrenius was governor of Syria.)

taxing: Apg. 5,37

governor: Lk. 3,1; Apg. 13,7; Apg. 18,12; Apg. 23,26; Apg. 26,30

Lk. 2,3 And all went to be taxed, every one into his own city.
Lk. 2,4 And Joseph also went up from Galilee, out of the city of Nazareth, into Judea, unto the city of David, which is called Bethlehem; because (he was of the house and lineage of David:)

Joseph: Lk. 1,26; Lk. 1,27; Lk. 3,23

of the city: Lk. 4,16; Mt. 2,23; Joh. 1,46

unto: 1.Mo. 35,19; 1.Mo. 48,7; Rt. 1,19; Rt. 2,4; Rt. 4,11; Rt. 4,17; Rt. 4,21; Rt. 4,22; 1.Sam. 16,1; 1.Sam. 16,4; 1.Sam. 17,12; 1.Sam. 17,58; 1.Sam. 20,6; Mi. 5,2; Mt. 2,1-6; Joh. 7,42

he was: Lk. 1,27; Lk. 3,23-31; Mt. 1,1-17

Lk. 2,5 To be taxed with Mary his espoused wife, being great with child.

5.Mo. 22,22-27; Mt. 1,18; Mt. 1,19

Lk. 2,6 And so it was, that, while they were there, the days were accomplished that she should be delivered.

so: Ps. 33,11; Spr. 19,21; Mi. 5,2

the days: Lk. 1,57; Offb. 12,1-5

Lk. 2,7 And she brought forth her firstborn son, and wrapped him in swaddling clothes, and laid him in a manger; because there was no room for them in the inn.

she: Jes. 7,14; Mt. 1,25; Gal. 4,4

and wrapped: Lk. 2,11; Lk. 2,12; Ps. 22,6; Jes. 53,2; Jes. 53,3; Mt. 8,20; Mt. 13,55; Joh. 1,14; 2.Kor. 8,9

the inn: Lk. 10,34; 1.Mo. 42,27; 1.Mo. 43,21; 2.Mo. 4,24

Lk. 2,8 And there were in the same country shepherds abiding in the field, keeping watch over their flock by night.

abiding: 1.Mo. 31,39; 1.Mo. 31,40; 2.Mo. 3,1; 2.Mo. 3,2; 1.Sam. 17,34; 1.Sam. 17,35; Ps. 78,70; Ps. 78,71; Hes. 34,8; Joh. 10,8-12

Lk. 2,9 And, lo, the angel of the Lord came upon them, and the glory of the Lord shone round about them: and they were sore afraid.

lo: Lk. 1,11; Lk. 1,28; Ri. 6,11; Ri. 6,12; Mt. 1,20; Apg. 27,23; 1.Tim. 3,16

and the: 2.Mo. 16,7; 2.Mo. 16,10; 2.Mo. 40,34; 2.Mo. 40,35; 1.Kö. 8,11; Jes. 6,3; Jes. 35,2; Jes. 40,5; Jes. 60,1; Hes. 3,23; Joh. 12,41; 2.Kor. 3,18; 2.Kor. 4,6; Offb. 18,1

and they: Lk. 1,12; Jes. 6,4; Jes. 6,5; Apg. 22,6-9; Apg. 26,13; Apg. 26,14; Hebr. 12,21; Offb. 20,11

Lk. 2,10 And the angel said unto them, Fear not: for, behold, I bring you good tidings of great joy, which shall be to all people.

Fear not: Lk. 1,13; Lk. 1,30; Dan. 10,11; Dan. 10,12; Dan. 10,19; Mt. 28,5; Offb. 1,17; Offb. 1,18

I bring: Lk. 1,19; Lk. 8,1; Jes. 40,9; Jes. 41,27; Jes. 52,7; Jes. 61,1; Apg. 13,32; Röm. 10,15

to: Lk. 2,31; Lk. 2,32; Lk. 24,47; 1.Mo. 12,3; Ps. 67,1; Ps. 67,2; Ps. 98,2; Ps. 98,3; Jes. 49,6; Jes. 52,10; Mt. 28,18; Mk. 1,15; Mk. 16,15; Röm. 15,9-12; Eph. 3,8; Kol. 1,23

Lk. 2,11 For unto you is born this day in the city of David a Savior, which is Christ the Lord.

unto: Lk. 1,69; Jes. 9,6; Mt. 1,21; Gal. 4,4; Gal. 4,5; 2.Tim. 1,9; 2.Tim. 1,10; Tit. 2,10-14; Tit. 3,4-7; 1.Joh. 4,14

in: Lk. 2,4; Mt. 1,21

which: Lk. 2,26; Lk. 1,43; Lk. 20,41; Lk. 20,42; 1.Mo. 3,15; 1.Mo. 49,10; Ps. 2,2; Dan. 9,24-26; Mt. 1,16; Mt. 16,16; Joh. 1,41; Joh. 1,45; Joh. 6,69; Joh. 7,25-27; Joh. 7,41; Joh. 20,31; Apg. 2,36; Apg. 17,3; 1.Joh. 5,1

the Lord: Lk. 1,43; Lk. 20,42-44; Apg. 10,36; 1.Kor. 15,47; Phil. 2,11; Phil. 3,8; Kol. 2,6

Lk. 2,12 And this shall be a sign unto you; Ye shall find the babe wrapped in swaddling clothes, lying in a manger.

2.Mo. 3,12; 1.Sam. 10,2-7; Ps. 22,6; Jes. 53,1; Jes. 53,2

Lk. 2,13 And suddenly there was with the angel a multitude of the heavenly host praising God, and saying,

a multitude: 1.Mo. 28,12; 1.Mo. 32,1; 1.Mo. 32,2; 1.Kö. 22,19; Hi. 38,7; Ps. 68,17; Ps. 103,20; Ps. 103,21; Ps. 148,2; Jes. 6,2; Jes. 6,3; Hes. 3,12; Dan. 7,10; Lk. 15,10; Eph. 3,10; Hebr. 1,14; 1.Petr. 1,12; Offb. 5,11

Lk. 2,14 Glory to God in the highest, and on earth peace, good will toward men.

Glory: Lk. 19,38; Ps. 69,34; Ps. 69,35; Ps. 85,9-12; Ps. 96,11-13; Jes. 44,23; Jes. 49,13; Joh. 17,4; Eph. 1,6; Eph. 3,20; Eph. 3,21; Phil. 2,11; Offb. 5,13

and: Lk. 1,79; Jes. 9,6; Jes. 9,7; Jes. 57,19; Jer. 23,5; Jer. 23,6; Mi. 5,5; Sach. 6,12; Sach. 6,13; Joh. 14,27; Apg. 10,36; Röm. 5,1; 2.Kor. 5,18-20; Eph. 2,14-18; Kol. 1,20; Hebr. 13,20; Hebr. 13,21

good: Joh. 3,16; Eph. 2,4; Eph. 2,7; 2.Thes. 2,16; Tit. 3,4-7; 1.Joh. 4,9; 1.Joh. 4,10

Lk. 2,15 And it came to pass, as the angels were gone away from them into heaven, the shepherds said one to another, Let us now go even unto Bethlehem, and see this thing which is come to pass, which the Lord hath made known unto us.

into: Lk. 24,51; 2.Kö. 2,1; 2.Kö. 2,11; 1.Petr. 3,22

Let: 2.Mo. 3,3; Ps. 111,2; Mt. 2,1; Mt. 2,2; Mt. 2,9-11; Mt. 12,42; Joh. 20,1-10

Lk. 2,16 And they came with haste, and found Mary, and Joseph, and the babe lying in a manger.

with: Lk. 1,39; Pre. 9,10

found: Lk. 2,7; Lk. 2,12; Lk. 19,32; Lk. 22,13

Lk. 2,17 And when they had seen it, they made known abroad the saying which was told them concerning this child.

Lk. 2,38; Lk. 8,39; Ps. 16,9; Ps. 16,10; Ps. 66,16; Ps. 71,17; Ps. 71,18; Mal. 3,16; Joh. 1,41-46; Joh. 4,28; Joh. 4,29

Lk. 2,18 And all they that heard it wondered at those things which were told them by the shepherds.

wondered: Lk. 2,33; Lk. 2,47; Lk. 1,65; Lk. 1,66; Lk. 4,36; Lk. 5,9; Lk. 5,10; Jes. 8,18

Lk. 2,19 But Mary kept all these things, and pondered them in her heart.

wondered: Lk. 2,51; Lk. 1,66; Lk. 9,43; Lk. 9,44; 1.Mo. 37,11; 1.Sam. 21,12; Spr. 4,4; Hos. 14,9

Lk. 2,20 And the shepherds returned, glorifying and praising God for all the things that they had heard and seen, as it was told unto them.

Lk. 18,43; Lk. 19,37; Lk. 19,38; 1.Chr. 29,10-12; Ps. 72,17-19; Ps. 106,48; Ps. 107,8; Ps. 107,15; Ps. 107,21; Jes. 29,19; Apg. 2,46; Apg. 2,47; Apg. 11,18

Lk. 2,21 And when eight days were accomplished for the circumcising of the child , his name was called JESUS, which was so named of the angel before he was conceived in the womb.

eight: Lk. 1,59; 1.Mo. 17,12; 3.Mo. 12,3; Mt. 3,15; Gal. 4,4; Gal. 4,5; Phil. 2,8

his name was: Lk. 1,31; Mt. 1,21; Mt. 1,25

Lk. 2,22 And when the days of her purification according to the law of Moses were accomplished, they brought him to Jerusalem, to present him to the Lord;

3.Mo. 12,2-6

Lk. 2,23 (As it is written in the law of the Lord, Every male that openeth the womb shall be called holy to the Lord;)

Every: 2.Mo. 13,2; 2.Mo. 13,12-15; 2.Mo. 22,29; 2.Mo. 34,19; 4.Mo. 3,13; 4.Mo. 8,16; 4.Mo. 8,17; 4.Mo. 18,15

Lk. 2,24 And to offer a sacrifice according to that which is said in the law of the Lord, A pair of turtledoves, or two young pigeons.

A pair: 3.Mo. 12,2; 3.Mo. 12,6-8; 2.Kor. 8,9

Lk. 2,25 And, behold, there was a man in Jerusalem, whose name was Simeon; and the same man was just and devout, waiting for the consolation of Israel: and the Holy Ghost was upon him.

just: Lk. 1,6; 1.Mo. 6,9; Hi. 1,1; Hi. 1,8; Dan. 6,22; Dan. 6,23; Mi. 6,8; Apg. 10,2; Apg. 10,22; Apg. 24,16; Tit. 2,11-14

waiting: Lk. 2,38; Jes. 25,9; Jes. 40,1; Mk. 15,43

Holy Ghost: Lk. 1,41; Lk. 1,67; 4.Mo. 11,25; 4.Mo. 11,29; 2.Petr. 1,21

Lk. 2,26 And it was revealed unto him by the Holy Ghost, that he should not see death, before he had seen the Lord’s Christ.

it: Ps. 25,14; Am. 3,7

see death: Ps. 89,49; Lk. 9,27; Ps. 89,48; Joh. 8,51; Hebr. 11,5

the Lord’s: Ps. 2,2; Ps. 2,6; Jes. 61,1; Dan. 9,24-26; Joh. 1,41; Joh. 4,29; Joh. 20,31; Apg. 2,36; Apg. 9,20; Apg. 10,38; Apg. 17,3; Hebr. 1,8; Hebr. 1,9

Lk. 2,27 And he came by the Spirit into the temple: and when the parents brought in the child Jesus, to do for him after the custom of the law,

by: Lk. 4,1; Mt. 4,1; Apg. 8,29; Apg. 10,19; Apg. 11,12; Apg. 16,7; Offb. 1,10; Offb. 17,3

the parents: Lk. 2,41; Lk. 2,48; Lk. 2,51

to: Lk. 2,22

Lk. 2,28 Then took he him up in his arms, and blessed God, and said,

took: Mk. 9,36; Mk. 10,16

and: Lk. 2,13; Lk. 2,14; Lk. 2,20; Lk. 1,46; Lk. 1,64; Lk. 1,68; Ps. 32,11; Ps. 33,1; Ps. 105,1-3; Ps. 135,19; Ps. 135,20

Lk. 2,29 Lord, now lettest thou thy servant depart in peace, according to thy word:

now: 1.Mo. 15,15; 1.Mo. 46,30; Ps. 37,37; Jes. 57,1; Jes. 57,2; Phil. 1,23; Offb. 14,13

according: Lk. 2,26

Lk. 2,30 For mine eyes have seen thy salvation,

Lk. 2,10; Lk. 2,11; Lk. 3,6; 1.Mo. 49,18; 2.Sam. 23,1-5; Jes. 49,6; Apg. 4,10-12

Lk. 2,31 Which thou hast prepared before the face of all people;

Ps. 96,1-3; Ps. 96,10-13; Ps. 97,6-8; Ps. 98,2; Ps. 98,3; Jes. 42,1-4; Jes. 42,10-12; Jes. 45,21-25; Jes. 62,1; Jes. 62,2

Lk. 2,32 A light to lighten the Gentiles, and the glory of thy people Israel.

light: Jes. 9,2; Jes. 42,6; Jes. 42,7; Jes. 49,6; Jes. 60,1-3; Jes. 60,19; Mt. 4,16; Apg. 13,47; Apg. 13,48; Apg. 28,28; Röm. 15,8; Röm. 15,9

and: Ps. 85,9; Jes. 4,2; Jes. 45,25; Jes. 60,19; Jer. 2,11; Sach. 2,5; 1.Kor. 1,31; Offb. 21,23

Lk. 2,33 And Joseph and his mother marveled at those things which were spoken of him.

Lk. 2,48; Lk. 1,65; Lk. 1,66; Jes. 8,18

Lk. 2,34 And Simeon blessed them, and said unto Mary his mother, Behold, this child is set for the fall and rising again of many in Israel; and for a sign which shall be spoken against;

blessed: 1.Mo. 14,19; 1.Mo. 47,7; 2.Mo. 39,43; 3.Mo. 9,22; 3.Mo. 9,23; Hebr. 7,1; Hebr. 7,7

set: Jes. 8,14; Jes. 8,15; Hos. 14,9; Mt. 21,44; Joh. 3,20; Joh. 9,29; Röm. 9,32; 1.Kor. 1,23; 2.Kor. 2,15; 1.Petr. 2,7

and rising: Apg. 2,36-41; Apg. 3,15-19; Apg. 6,7; Apg. 9,1-20

for a: Ps. 22,6-8; Ps. 69,9-12; Jes. 8,18; Mt. 11,19; Mt. 26,65-67; Mt. 27,40-45; Mt. 27,63; Joh. 5,18; Joh. 8,48-52; Joh. 9,24-28; Apg. 4,26; Apg. 13,45; Apg. 17,6; Apg. 24,5; Apg. 28,22; 1.Kor. 1,23; Hebr. 12,1-3; 1.Petr. 4,14

Lk. 2,35 (Yea, a sword shall pierce through thy own soul also,) that the thoughts of many hearts may be revealed.

a sword: Ps. 42,10; Joh. 19,25

that: Lk. 16,14; Lk. 16,15; 5.Mo. 8,2; Ri. 5,15; Ri. 5,16; Mt. 12,24-35; Joh. 8,42-47; Joh. 15,22-24; Apg. 8,21-23; 1.Kor. 11,19; 1.Joh. 2,19

Lk. 2,36 And there was one Anna, a prophetess, the daughter of Phanuel, of the tribe of Asher: she was of a great age, and had lived with a husband seven years from her virginity;

a prophetess: 2.Mo. 15,20; Ri. 4,4; 2.Kö. 22,14; Apg. 2,18; Apg. 21,9; 1.Kor. 12,1

Aser: 1.Mo. 30,13; Offb. 7,6

she: Hi. 5,26; Ps. 92,14

Lk. 2,37 And she was a widow of about fourscore and and four years, which departed not from the temple, but served God with fastings and prayers night and day.

which: 2.Mo. 38,8; 1.Sam. 2,2; Ps. 23,6; Ps. 27,4; Ps. 84,4; Ps. 84,10; Ps. 92,13; Ps. 135,1; Ps. 135,2; Offb. 3,12

but: Ps. 22,2; Apg. 26,7; 1.Tim. 5,5; Offb. 7,15

Lk. 2,38 And she coming in that instant gave thanks likewise unto the Lord, and spake of him to all them that looked for redemption in Jerusalem.

coming: Lk. 2,27

gave: Lk. 2,28-32; Lk. 1,46-56; Lk. 1,64-66; 2.Kor. 9,15; Eph. 1,3

looked: Lk. 2,25; Lk. 23,51; Lk. 24,21; Mk. 15,43

Lk. 2,39 And when they had performed all things according to the law of the Lord, they returned into Galilee, to their own city Nazareth.

performed: Lk. 2,21-24; Lk. 1,6; 5.Mo. 12,32; Mt. 3,15; Gal. 4,4; Gal. 4,5

they returned: Lk. 2,4; Mt. 2,22; Mt. 2,23

Lk. 2,40 And the child grew, and waxed strong in spirit, filled with wisdom: and the grace of God was upon him.

the child: Lk. 2,52; Ri. 13,24; 1.Sam. 2,18; 1.Sam. 2,26; 1.Sam. 3,19; Ps. 22,9; Jes. 53,1; Jes. 53,2

strong: Lk. 1,80; Eph. 6,10; 2.Tim. 2,1

filled: Lk. 2,47; Lk. 2,52; Jes. 11,1-5; Kol. 2,2; Kol. 2,3

the grace: Ps. 45,2; Joh. 1,14; Apg. 4,33

Lk. 2,41 Now his parents went to Jerusalem every year at the feast of the passover.

went: 2.Mo. 23,14-17; 2.Mo. 34,23; 5.Mo. 12,5-7; 5.Mo. 12,11; 5.Mo. 12,18; 5.Mo. 16,1-8; 5.Mo. 16,16; 1.Sam. 1,3; 1.Sam. 1,21

the: 2.Mo. 12,14; 3.Mo. 23,5; 4.Mo. 28,16; Joh. 2,13; Joh. 6,4; Joh. 11,55; Joh. 13,1

Lk. 2,42 And when he was twelve years old, they went up to Jerusalem after the custom of the feast.
Lk. 2,43 And when they had fulfilled the days, as they returned, the child Jesus tarried behind in Jerusalem; and Joseph and his mother knew not of it.

2.Chr. 30,21-23; 2.Chr. 25,17

Lk. 2,44 But they, supposing him to have been in the company, went a day’s journey; and they sought him among their kinsfolk and acquaintance.

in: Ps. 42,4; Ps. 122,1-4; Jes. 2,3

Lk. 2,45 And when they found him not, they turned back again to Jerusalem, seeking him.
Lk. 2,46 And it came to pass, that after three days they found him in the temple, sitting in the midst of the doctors, both hearing them, and asking them questions.

after: Lk. 2,44; Lk. 2,45; 1.Kö. 12,5; 1.Kö. 12,12; Mt. 12,40; Mt. 16,21; Mt. 27,63; Mt. 27,64

the doctors: Lk. 5,17; Apg. 5,34

both: Jes. 49,1; Jes. 49,2; Jes. 50,4

Lk. 2,47 And all that heard him were astonished at his understanding and answers.

Lk. 4,22; Lk. 4,32; Ps. 119,99; Mt. 7,28; Mk. 1,22; Joh. 7,15; Joh. 7,46

Lk. 2,48 And when they saw him, they were amazed: and his mother said unto him, Son, why hast thou thus dealt with us? behold, thy father and I have sought thee sorrowing.
Lk. 2,49 And he said unto them, How is it that ye sought me? wist ye not that I must be about my Father’s business?

my: Lk. 2,48; Ps. 40,8; Mal. 3,1; Mt. 21,12; Joh. 2,16; Joh. 2,17; Joh. 4,34; Joh. 5,17; Joh. 6,38; Joh. 8,29; Joh. 9,4

Lk. 2,50 And they understood not the saying which he spake unto them.

Lk. 9,45; Lk. 18,34

Lk. 2,51 And he went down with them, and came to Nazareth, and was subject unto them: but his mother kept all these sayings in her heart.

came: Lk. 2,39

and was: Mt. 3,15; Mk. 6,3; Eph. 5,21; Eph. 6,1; Eph. 6,2; 1.Petr. 2,21

kept: Lk. 2,19; 1.Mo. 37,11; Dan. 7,28

Lk. 2,52 And Jesus increased in wisdom and stature, and in favor with God and man.

Jesus: Lk. 2,40; Lk. 1,80; 1.Sam. 2,26

and in: Spr. 3,3; Spr. 3,4; Apg. 7,9; Apg. 7,10; Röm. 14,18

Lk. 3,1; Lk. 3,15; Lk. 3,19; Lk. 3,21; Lk. 3,23

Jesus im alten Testament

Jesus im alten Testament

Entdecke Jesus im Alten Testament. Es gibt viele Hinweise im Alten Testament, dass sich Jesus von der Ersten bis zur Letzten Seite der alttestamentlichen Bibel als Schöpfer, Fürsprecher und Erlöser offenbart.

mehr lesen
Der Ursprung von Weihnachten

Der Ursprung von Weihnachten

Woher kommt Weihnachten? Was hat es mit den Tannenbäumen, dem Schmuck den Liedern auf sich? Lebkuchen und Geschenke dürfen auch nicht fehlen. Der Artikel gibt einen Einblick über Ursprung und Entstehung der Bräuche

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Was schreibt Ellen White über Weihnachten?

Welche Rolle spielt Weihnachten für Christen? Sollten Christen einen Weihnachtsbaum aufstellen? Sind Geschenke am richtigen Platz? Welche Empfehlungen gibt uns dazu Ellen Gould White?

Jesus im alten Testament

Entdecke Jesus im Alten Testament. Es gibt viele Hinweise im Alten Testament, dass sich Jesus von der Ersten bis zur Letzten Seite der alttestamentlichen Bibel als Schöpfer, Fürsprecher und Erlöser offenbart.

Der Ursprung von Weihnachten

Woher kommt Weihnachten? Was hat es mit den Tannenbäumen, dem Schmuck den Liedern auf sich? Lebkuchen und Geschenke dürfen auch nicht fehlen. Der Artikel gibt einen Einblick über Ursprung und Entstehung der Bräuche