Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Apostelgeschichte 5

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Apostelgeschichte 5 | Kapitelauswahl

Apg. 5,1 Ein Mann aber, mit Namen Ananias samt seinem Weibe Saphira verkaufte sein Gut

Apg. 5,2 und entwandte etwas vom Gelde mit Wissen seines Weibes und brachte einen Teil und legte ihn zu der Apostel Füßen.

Apg. 5,3 Petrus aber sprach: Ananias, warum hat der Satan dein Herz erfüllt, daß du dem heiligen Geist lögest und entwendetest etwas vom Gelde des Ackers?

Apg. 5,4 Hättest du ihn doch wohl mögen behalten, da du ihn hattest; und da er verkauft war, war es auch in deiner Gewalt. Warum hast du denn solches in deinem Herzen vorgenommen? Du hast nicht Menschen, sondern Gott gelogen.

Apg. 5,5 Da Ananias aber diese Worte hörte, fiel er nieder und gab den Geist auf. Und es kam eine große Furcht über alle, die dies hörten.

Apg. 5,6 Es standen aber die Jünglinge auf und taten ihn beiseite und trugen ihn hinaus und begruben ihn.

Apg. 5,7 Und es begab sich über eine Weile, bei drei Stunden, daß sein Weib hineinkam und wußte nicht, was geschehen war.

Apg. 5,8 Aber Petrus antwortete ihr: Sage mir: Habt ihr den Acker so teuer verkauft? Sie sprach: Ja, so teuer.

Apg. 5,9 Petrus aber sprach zu ihr: Warum seid ihr denn eins geworden, zu versuchen den Geist des HERRN? Siehe, die Füße derer, die deinen Mann begraben haben, sind vor der Tür und werden dich hinaustragen.

Apg. 5,10 Und alsbald fiel sie zu seinen Füßen und gab den Geist auf. Da kamen die Jünglinge und fanden sie tot, trugen sie hinaus und begruben sie neben ihren Mann.

Apg. 5,11 Und es kam eine große Furcht über die ganze Gemeinde und über alle, die solches hörten.

Apg. 5,12 Es geschahen aber viel Zeichen und Wunder im Volk durch der Apostel Hände; und sie waren alle in der Halle Salomos einmütig.

Apg. 5,13 Der andern aber wagte keiner, sich zu ihnen zu tun, sondern das Volk hielt groß von ihnen.

Apg. 5,14 Es wurden aber immer mehr hinzugetan, die da glaubten an den HERRN, eine Menge Männer und Weiber,

Apg. 5,15 also daß sie die Kranken auf die Gassen heraustrugen und legten sie auf Betten und Bahren, auf daß, wenn Petrus käme, sein Schatten ihrer etliche überschattete.

Apg. 5,16 Es kamen auch herzu viele von den umliegenden Städten gen Jerusalem und brachten die Kranken und die von unsauberen Geistern gepeinigt waren; und wurden alle gesund.

Apg. 5,17 Es stand aber auf der Hohepriester und alle, die mit ihm waren, welches ist die Sekte der Sadduzäer, und wurden voll Eifers

Apg. 5,18 und legten die Hände an die Apostel und warfen sie in das gemeine Gefängnis.

Apg. 5,19 Aber der Engel des HERRN tat in der Nacht die Türen des Gefängnisses auf und führte sie heraus und sprach:

Apg. 5,20 Gehet hin und tretet auf und redet im Tempel zum Volk alle Worte dieses Lebens.

Apg. 5,21 Da sie das gehört hatten, gingen sie früh in den Tempel und lehrten. Der Hohepriester aber kam und die mit ihm waren und riefen zusammen den Rat und alle Ältesten der Kinder Israel und sandten hin zum Gefängnis, sie zu holen.

Apg. 5,22 Die Diener aber kamen hin und fanden sie nicht im Gefängnis, kamen wieder und verkündigten

Apg. 5,23 und sprachen: Das Gefängnis fanden wir verschlossen mit allem Fleiß und die Hüter außen stehen vor den Türen; aber da wir auftaten, fanden wir niemand darin.

Apg. 5,24 Da diese Rede hörten der Hohenpriester und der Hauptmann des Tempels und andere Hohepriester, wurden sie darüber betreten, was doch das werden wollte.

Apg. 5,25 Da kam einer, der verkündigte ihnen: Siehe, die Männer, die ihr ins Gefängnis geworfen habt, sind im Tempel, stehen und lehren das Volk.

Apg. 5,26 Da ging hin der Hauptmann mit den Dienern und holten sie, nicht mit Gewalt; denn sie fürchteten sich vor dem Volk, daß sie gesteinigt würden.

Apg. 5,27 Und als sie sie brachten, stellten sie sie vor den Rat. Und der Hohepriester fragte sie

Apg. 5,28 und sprach: Haben wir euch nicht mit Ernst geboten, daß ihr nicht solltet lehren in diesem Namen? Und sehet, ihr habt Jerusalem erfüllt mit eurer Lehre und wollt dieses Menschen Blut über uns führen.

Apg. 5,29 Petrus aber antwortete und die Apostel und sprachen: Man muß Gott mehr gehorchen denn den Menschen.

Apg. 5,30 Der Gott unserer Väter hat Jesus auferweckt, welchen ihr erwürgt habt und an das Holz gehängt.

Apg. 5,31 Den hat Gott durch seine rechte Hand erhöht zu einem Fürsten und Heiland, zu geben Israel Buße und Vergebung der Sünden.

Apg. 5,32 Und wir sind seine Zeugen über diese Worte und der Heilige Geist, welchen Gott gegeben hat denen, die ihm gehorchen.

Apg. 5,33 Da sie das hörten, ging’s ihnen durchs Herz, und dachten, sie zu töten.

Apg. 5,34 Da stand aber auf im Rat ein Pharisäer mit Namen Gamaliel, ein Schriftgelehrter, in Ehren gehalten vor allem Volk, und hieß die Apostel ein wenig hinaustun

Apg. 5,35 und sprach zu ihnen: Ihr Männer von Israel, nehmet euer selbst wahr an diesen Menschen, was ihr tun sollt.

Apg. 5,36 Vor diesen Tagen stand auf Theudas und gab vor, er wäre etwas, und hingen an ihm eine Zahl Männer, bei vierhundert; der ist erschlagen, und alle, die ihm zufielen, sind zerstreut und zunichte geworden.

Apg. 5,37 Darnach stand auf Judas aus Galiläa in den Tagen der Schätzung und machte viel Volks abfällig ihm nach; und der ist auch umgekommen, und alle, die ihm zufielen sind zerstreut.

Apg. 5,38 Und nun sage ich euch: Lasset ab von diesen Menschen und lasset sie fahren! Ist der Rat oder das Werk aus den Menschen, so wird’s untergehen;

Apg. 5,39 ist’s aber aus Gott, so könnet ihr’s nicht dämpfen; auf daß ihr nicht erfunden werdet als die wider Gott streiten wollen.

Apg. 5,40 Da fielen sie ihm zu und riefen die Apostel, stäupten sie und geboten ihnen, sie sollten nicht Reden in dem Namen Jesu, und ließen sie gehen.

Apg. 5,41 Sie gingen aber fröhlich von des Rats Angesicht, daß sie würdig gewesen waren, um seines Namens willen Schmach zu leiden,

Apg. 5,42 und hörten nicht auf, alle Tage im Tempel und hin und her in Häusern zu lehren und zu predigen das Evangelium von Jesu Christo.

 

Apg. 5,1 Ein Mann aber mit Namen Ananias verkaufte ein Grundstück zusammen mit seiner Frau Saphira,

2.Tim. 2,20

Apg. 5,2 und schaffte etwas von dem Erlös für sich beiseite mit Wissen seiner Frau; und er brachte einen Teil davon und legte ihn den Aposteln zu Füßen.

Apg. 4,34-37; Ps. 78,36; Jer. 17,9

Apg. 5,3 Petrus aber sprach: Ananias, warum hat der Satan dein Herz erfüllt, sodass du den Heiligen Geist belogen hast und von dem Erlös des Gutes etwas für dich auf die Seite geschafft hast?

5.Mo. 23,22; Pre. 5,4; 2.Kor. 9,7

Satan: Lk. 22,3

Hl. Geist: Mt. 12,31; Eph. 4,30

Apg. 5,4 Hättest du es nicht als dein Eigentum behalten können? Und als du es verkauft hattest, war es nicht in deiner Gewalt? Warum hast du denn in deinem Herzen diese Tat beschlossen? Du hast nicht Menschen belogen, sondern Gott!

Ps. 139,4; 1.Thes. 4,6-8

Apg. 5,5 Als aber Ananias diese Worte hörte, fiel er nieder und verschied. Und es kam große Furcht über alle, die dies hörten.

verschied: 1.Kor. 11,30

Furcht: Apg. 5,11; Ps. 64,10; Gal. 6,7

Apg. 5,6 Und die jungen Männer standen auf, hüllten ihn ein, trugen ihn hinaus und begruben ihn.

3.Mo. 10,4

Apg. 5,7 Und es geschah, dass nach ungefähr drei Stunden auch seine Frau hereinkam, ohne zu wissen, was sich ereignet hatte.
Apg. 5,8 Da richtete Petrus das Wort an sie: Sage mir, habt ihr das Gut um so und so viel verkauft? Sie sprach: Ja, um so viel!

Apg. 5,2

Apg. 5,9 Petrus aber sprach zu ihr: Warum seid ihr übereingekommen, den Geist des Herrn zu versuchen? Siehe, die Füße derer, die deinen Mann begraben haben, sind vor der Tür, und sie werden auch dich hinaustragen!

Ps. 50,19; Mal. 3,8; Pre. 7,26; Mt. 4,7

Apg. 5,10 Da fiel sie sogleich zu seinen Füßen nieder und verschied; und als die jungen Männer hereinkamen, fanden sie sie tot und trugen sie hinaus und begruben sie bei ihrem Mann.

fiel: Apg. 5,5

Apg. 5,11 Und es kam große Furcht über die ganze Gemeinde und über alle, die dies hörten.

Furcht: Apg. 5,5; Apg. 19,17; Ps. 52,7-8

Apg. 5,12 Durch die Hände der Apostel aber geschahen viele Zeichen und Wunder unter dem Volk; und sie waren alle einmütig beisammen in der Halle Salomos.

Zeichen: Apg. 4,30; Mk. 16,20

Halle: Apg. 3,11

Apg. 5,13 Von den Übrigen aber wagte keiner sich ihnen anzuschließen; doch das Volk schätzte sie hoch;

Apg. 4,21; 1.Petr. 2,12

Apg. 5,14 und immer mehr wurden hinzugetan, die an den Herrn glaubten, eine Menge von Männern und Frauen,

Apg. 4,4; Apg. 6,7

Apg. 5,15 sodass man die Kranken auf die Gassen hinaustrug und sie auf Betten und Bahren legte, damit, wenn Petrus käme, auch nur sein Schatten auf einen von ihnen fiele.

Mt. 14,36

Apg. 5,16 Es kamen aber auch viele aus den umliegenden Städten in Jerusalem zusammen und brachten Kranke und von unreinen Geistern Geplagte, die alle geheilt wurden.

Apg. 4,30; Apg. 8,7; Mk. 16,18

Apg. 5,17 Es erhob sich aber der Hohepriester und sein ganzer Anhang, nämlich die Richtung der Sadduzäer; sie waren voll Eifersucht

Apg. 4,1-2; Apg. 13,45; Joh. 12,19

Apg. 5,18 und legten ihre Hände an die Apostel und brachten sie in öffentlichen Gewahrsam.

Apg. 4,3; Apg. 16,23; Lk. 21,12

Apg. 5,19 Aber ein Engel des Herrn öffnete in der Nacht die Türen des Gefängnisses, führte sie hinaus und sprach:

Apg. 12,7-11; Hebr. 1,14

Apg. 5,20 Geht hin, tretet auf und redet im Tempel zum Volk alle Worte dieses Lebens!

Apg. 11,14; Röm. 1,16; 1.Joh. 5,11

Apg. 5,21 Als sie das hörten, gingen sie frühmorgens in den Tempel und lehrten. Es kam aber der Hohepriester und sein Anhang, und sie riefen den Hohen Rat und alle Ältesten der Kinder Israels zusammen und sandten in das Gefängnis, um sie herbringen zu lassen.

lehrten: Joh. 8,2

Apg. 5,22 Als aber die Diener hinkamen, fanden sie jene nicht im Gefängnis. Da kehrten sie zurück, meldeten es
Apg. 5,23 und sprachen: Das Gefängnis fanden wir zwar mit aller Sorgfalt verschlossen und die Wächter außen vor den Türen stehen; als wir aber öffneten, fanden wir niemand darin!

Ps. 44,8

Apg. 5,24 Als aber der [Hohe]priester und der Tempelhauptmann und die obersten Priester diese Worte hörten, gerieten sie ihretwegen in Verlegenheit, was daraus werden sollte.

Tempelh.: Apg. 4,1

Apg. 5,25 Da kam jemand und meldete ihnen und sprach: Siehe, die Männer, die ihr ins Gefängnis gebracht habt, stehen im Tempel und lehren das Volk!

Apg. 5,18-20

Apg. 5,26 Da ging der Hauptmann mit den Dienern hin und führte sie herbei, doch nicht gewaltsam, damit sie nicht gesteinigt würden; denn sie fürchteten das Volk.

Lk. 20,6

Apg. 5,27 Und sie brachten sie und stellten sie vor den Hohen Rat; und der Hohepriester fragte sie

H. Rat: Apg. 5,21; Apg. 5,34; Apg. 5,41; Apg. 6,12; Apg. 22,30; Apg. 23,1; Apg. 23,15

Apg. 5,28 und sprach: Haben wir euch nicht streng verboten, in diesem Namen zu lehren? Und siehe, ihr habt Jerusalem erfüllt mit eurer Lehre und wollt das Blut dieses Menschen auf uns bringen!

verboten: Apg. 4,18

Blut: Apg. 2,23; Apg. 3,15; Apg. 7,52; Mt. 23,35; Mt. 27,25

Apg. 5,29 Aber Petrus und die Apostel antworteten und sprachen: Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen!

Apg. 4,19; Hebr. 11,23-27

Apg. 5,30 Der Gott unserer Väter hat Jesus auferweckt, den ihr umgebracht habt, indem ihr ihn ans Holz gehängt habt.

auferw.: Apg. 2,24

Holz: Gal. 3,13; 1.Petr. 2,24

Apg. 5,31 Diesen hat Gott zum Fürsten und Retter zu seiner Rechten erhöht, um Israel Buße und Vergebung der Sünden zu gewähren.

Fürsten: Apg. 2,36; Jes. 9,5; Eph. 1,20-22

Retter: Apg. 4,12

erhöht: Apg. 2,33

Buße: Lk. 24,47

Apg. 5,32 Und wir sind seine Zeugen, was diese Tatsachen betrifft, und auch der Heilige Geist, welchen Gott denen gegeben hat, die ihm gehorchen.

Zeugen: Apg. 1,8; Joh. 15,26-27

Apg. 5,33 Als sie aber das hörten, wurden sie tief getroffen und fassten den Beschluss, sie umzubringen.

Apg. 7,54; Lk. 6,11

Apg. 5,34 Es stand aber im Hohen Rat ein Pharisäer namens Gamaliel auf, ein beim ganzen Volk angesehener Gesetzeslehrer, und befahl, die Apostel für kurze Zeit nach draußen zu bringen;

Gamal.: Apg. 22,3

Apg. 5,35 dann sprach er zu ihnen: Ihr Männer von Israel, nehmt euch in acht, was ihr mit diesen Menschen tun wollt!

Jer. 26,19; Mt. 27,19

Apg. 5,36 Denn vor diesen Tagen trat Theudas auf und gab vor, er wäre etwas; ihm hing eine Anzahl Männer an, etwa 400: Er wurde erschlagen, und alle, die ihm folgten, zerstreuten sich und wurden zunichte.

Gal. 6,3

zunichte: Spr. 24,21-22

Apg. 5,37 Nach diesem trat Judas der Galiläer auf in den Tagen der Volkszählung und brachte unter seiner Führung viele aus dem Volk zum Abfall: Auch er kam um, und alle, die ihm folgten, wurden zerstreut.
Apg. 5,38 Und jetzt sage ich euch: Lasst von diesen Menschen ab und lasst sie gewähren! Denn wenn dieses Vorhaben oder dieses Werk von Menschen ist, so wird es zunichtewerden;

Mt. 15,13

Apg. 5,39 ist es aber von Gott, so könnt ihr es nicht vernichten. Dass ihr nicht etwa als solche erfunden werdet, die gegen Gott kämpfen!

Lk. 11,20; 1.Kor. 1,25

kämpfen: Apg. 9,5; Spr. 21,30; Jes. 43,13

Apg. 5,40 Und sie fügten sich ihm und riefen die Apostel herbei und gaben ihnen Schläge und verboten ihnen, in dem Namen Jesu zu reden, und entließen sie.

Schläge: Mk. 13,9

verboten: Apg. 4,18

Apg. 5,41 Sie nun gingen voll Freude vom Hohen Rat hinweg, weil sie gewürdigt worden waren, Schmach zu leiden um Seines Namens willen;

Freude: Apg. 16,25; Phil. 1,28-29; 1.Petr. 4,14

Namens: Apg. 21,13; 2.Thes. 1,12

Apg. 5,42 und sie hörten nicht auf, jeden Tag im Tempel und in den Häusern zu lehren und das Evangelium von Jesus, dem Christus, zu verkündigen.

Häusern: Apg. 20,2

lehren: Apg. 8,35; Apg. 17,3; 2.Tim. 4,2; Offb. 3,8

 

Apg. 5,1 But a certain man named Ananias, with Sapphira his wife, sold a possession,

3.Mo. 10,1-3; Jos. 6,1; Mt. 13,47; Mt. 13,48; Joh. 6,37; 2.Tim. 2,20

Apg. 5,2 And kept back part of the price, his wife also being privy to it, and brought a certain part, and laid it at the apostles‘ feet.

kept: Jos. 7,11; Jos. 7,12; 2.Kö. 5,21-25; Mal. 1,14; Mal. 3,8; Mal. 3,9; Joh. 12,6; 1.Tim. 6,10; 2.Petr. 2,14; 2.Petr. 2,15

his: Apg. 5,9

laid: Apg. 4,34; Apg. 4,35; Apg. 4,37; Mt. 6,2; Mt. 6,3; Mt. 23,5; Phil. 2,3

Apg. 5,3 But Peter said, Ananias, why hath Satan filled thine heart to lie to the Holy Ghost, and to keep back part of the price of the land?

why: 1.Mo. 3,13-17; 1.Kö. 22,21; 1.Kö. 22,22; 1.Chr. 21,1-3; Mt. 4,3-11; Mt. 13,19; Lk. 22,3; Joh. 13,2; Joh. 13,27; Eph. 6,11-16; Jak. 4,7; 1.Petr. 5,8; Offb. 12,9-11

lie to: Apg. 5,9; Hi. 22,13; Ps. 94,7-9; Jes. 29,15; Jer. 23,24; Hos. 11,12

to keep: 4.Mo. 30; 5.Mo. 23,21; Spr. 20,25; Pre. 5,4; Röm. 2,21; Röm. 2,22

Apg. 5,4 While it remained, was it not thine own? and after it was sold, was it not in thine own power ? why hast thou conceived this thing in thine heart? thou hast not lied unto men, but unto God.

was it not thine: 2.Mo. 35,21; 2.Mo. 35,22; 2.Mo. 35,29; 1.Chr. 29,3; 1.Chr. 29,5; 1.Chr. 29,9; 1.Chr. 29,17; 1.Kor. 8,8; 1.Kor. 9,5-17; Phm. 1,14

why: Apg. 8,21; Apg. 8,22; Jos. 7,25; Jos. 7,26; Hi. 15,35; Ps. 7,14; Jes. 59,4; Hes. 38,10; Jak. 1,15

thou hast: Apg. 5,3; 2.Mo. 16,8; 4.Mo. 16,11; 1.Sam. 8,7; 2.Kö. 5,25-27; Ps. 139,4; Lk. 10,16; 1.Thes. 4,8

Apg. 5,5 And Ananias hearing these words fell down, and gave up the ghost: and great fear came on all them that heard these things.

hearing: Apg. 5,10; Apg. 5,11; Apg. 13,11; 4.Mo. 16,26-33; 2.Kö. 1,10-14; 2.Kö. 2,24; Jer. 5,14; 1.Kor. 4,21; 2.Kor. 10,2-6; 2.Kor. 13,2; 2.Kor. 13,10; Offb. 11,5

great: Apg. 5,11; Apg. 5,13; Apg. 2,43; 3.Mo. 10,3; 4.Mo. 16,34; 4.Mo. 17,12; 4.Mo. 17,13; 5.Mo. 13,11; 5.Mo. 21,21; Jos. 22,20; 1.Sam. 6,19-21; 1.Chr. 13,12; 1.Chr. 15,13; Ps. 64,9; Ps. 119,120; 2.Kor. 7,11; Offb. 11,13

Apg. 5,6 And the young men arose, wound him up, and carried him out, and buried him.

3.Mo. 10,4-6; 5.Mo. 21,23; 2.Sam. 18,17; Joh. 19,40

Apg. 5,7 And it was about the space of three hours after, when his wife, not knowing what was done, came in.
Apg. 5,8 And Peter answered unto her, Tell me whether ye sold the land for so much? And she said, Yea, for so much.
Apg. 5,9 Then Peter said unto her, How is it that ye have agreed together to tempt the Spirit of the Lord? behold, the feet of them which have buried thy husband are at the door, and shall carry thee out.

How: 1.Mo. 3,9-13; Lk. 16,2; Röm. 3,19

have: Apg. 23,20-22; 5.Mo. 13,6-8; Spr. 11,21; Spr. 16,5; Ps. 50,18; Mi. 7,3

to tempt: Apg. 5,3; Apg. 5,4; 2.Mo. 17,2; 2.Mo. 17,7; 4.Mo. 14,22; Ps. 78,18-20; Ps. 78,40; Ps. 78,41; Ps. 78,56; Ps. 95,8-11; Mt. 4,7; 1.Kor. 10,9

the feet: Apg. 5,6; 2.Kö. 6,32; Röm. 10,15

Apg. 5,10 Then fell she down straightway at his feet, and yielded up the ghost: and the young men came in, and found her dead, and, carrying her forth, buried her by her husband.

fell: Apg. 5,5

Apg. 5,11 And great fear came upon all the church, and upon as many as heard these things.

Apg. 5,5; Apg. 19,17; Ps. 89,7; Jer. 32,40; 1.Kor. 10,11; 1.Kor. 10,12; Phil. 2,12; Hebr. 4,1; Hebr. 11,7; Hebr. 12,15; Hebr. 12,28; 1.Petr. 1,17; Offb. 15,4

Apg. 5,12 And by the hands of the apostles were many signs and wonders wrought among the people; (and they were all with one accord in Solomon’s porch.

by: Apg. 2,43; Apg. 3,6; Apg. 3,7; Apg. 4,30; Apg. 4,33; Apg. 9,33; Apg. 9,40; Apg. 14,3; Apg. 14,8-10; Apg. 16,18; Apg. 19,11; Mk. 16,17; Mk. 16,18; Mk. 16,20; Röm. 15,19; 2.Kor. 12,12; Hebr. 2,4

they: Apg. 1,14; Apg. 2,42; Apg. 2,46; Apg. 4,32

in: Apg. 3,11; Joh. 10,23

Apg. 5,13 And of the rest durst no man join himself to them: but the people magnified them.

of: Apg. 5,5; 4.Mo. 17,12; 4.Mo. 17,13; 4.Mo. 24,8-10; 1.Sam. 16,4; 1.Sam. 16,5; 1.Kö. 17,18; Jes. 33,14; Lk. 12,1; Lk. 12,2; Lk. 14,26-35; Joh. 9,22; Joh. 12,42; Joh. 19,38; 2.Petr. 2,20-22

but: Apg. 2,47; Apg. 4,21; Apg. 19,17; Lk. 19,37; Lk. 19,38; Lk. 19,48

Apg. 5,14 And believers were the more added to the Lord, multitudes both of men and women.)

believers: Apg. 2,41; Apg. 2,47; Apg. 4,4; Apg. 6,7; Apg. 9,31; Apg. 9,35; Apg. 9,42; Jes. 44,3-5; Jes. 45,24; Jes. 55,11-13

multitudes: Apg. 8,3; Apg. 8,12; Apg. 9,2; Apg. 22,4; 2.Mo. 35,22; 5.Mo. 29,11; 5.Mo. 29,12; 5.Mo. 31,11; 5.Mo. 31,12; 2.Sam. 6,19; Esr. 10,1; Neh. 8,2; 1.Kor. 11,11; 1.Kor. 11,12; Gal. 3,28

Apg. 5,15 Insomuch that they brought forth the sick into the streets, and laid them on beds and couches, that at the least the shadow of Peter passing by might overshadow some of them.

they brought: Apg. 19,11; Apg. 19,12; Mt. 9,21; Mt. 14,36; Joh. 14,12

Apg. 5,16 There came also a multitude out of the cities round about unto Jerusalem, bringing sick folks, and them which were vexed with unclean spirits: and they were healed every one.

bringing: Mt. 4,24; Mt. 8,16; Mt. 15,30; Mt. 15,31; Mk. 2,3; Mk. 2,4; Mk. 6,54-56; Joh. 14,12

healed: Apg. 4,30; Mk. 16,17; Mk. 16,18; Lk. 5,17; Lk. 9,11; 1.Kor. 12,9; Jak. 5,16

Apg. 5,17 Then the high priest rose up, and all they that were with him, (which is the sect of the Sadducees,) and were filled with indignation,

the high: Apg. 4,26; Ps. 2,1-3; Joh. 11,47-49; Joh. 12,10; Joh. 12,19

all: Apg. 4,1; Apg. 4,2; Apg. 4,6; Apg. 23,6-8

indignation: Apg. 7,9; Apg. 13,45; Apg. 17,5; 1.Sam. 18,12-16; Hi. 5,2; Spr. 14,30; Spr. 27,4; Pre. 4,4; Mt. 27,18; Gal. 5,21; Jak. 3,14-16; Jak. 4,5; 1.Petr. 2,1

Apg. 5,18 And laid their hands on the apostles, and put them in the common prison.

Apg. 4,3; Apg. 8,3; Apg. 12,5-7; Apg. 16,23-27; Lk. 21,12; 2.Kor. 11,23; Hebr. 11,36; Offb. 2,10

Apg. 5,19 But the angel of the Lord by night opened the prison doors, and brought them forth, and said,

Apg. 12,7-11; Apg. 16,26; Ps. 34,7; Ps. 105,17-20; Ps. 146,7; Jes. 61,1

Apg. 5,20 Go , stand and speak in the temple to the people all the words of this life.

stand: Jes. 58,1; Jer. 7,2; Jer. 19,14; Jer. 19,15; Jer. 20,2; Jer. 20,3; Jer. 22,1; Jer. 22,2; Jer. 26,2; Jer. 36,10; Mt. 21,23; Joh. 18,20

all: Apg. 11,14; 2.Mo. 24,3; Joh. 6,63; Joh. 6,68; Joh. 12,50; Joh. 17,3; Joh. 17,8; 1.Joh. 1,1-3; 1.Joh. 5,11; 1.Joh. 5,12

Apg. 5,21 And when they heard that, they entered into the temple early in the morning, and taught. But the high priest came, and they that were with him, and called the council together, and all the senate of the children of Israel, and sent to the prison to have them brought.

entered: Apg. 5,25; Lk. 21,37; Lk. 21,38; Joh. 8,2

But: Apg. 5,17; Apg. 5,24; Apg. 4,5; Apg. 4,6; Apg. 22,2; Apg. 22,3; Apg. 22,15; Lk. 22,66; Joh. 18,35

senate: Ps. 105,22

sent: Apg. 4,7; Apg. 12,18; Apg. 12,19

Apg. 5,22 But when the officers came, and found them not in the prison, they returned, and told,
Apg. 5,23 Saying, The prison truly found we shut with all safety, and the keepers standing without before the doors: but when we had opened, we found no man within.

The prison: Apg. 5,19; Ps. 2,4; Ps. 33,10; Spr. 21,30; Klgl. 3,37; Klgl. 3,55-58; Dan. 3,11-25; Dan. 6,22-24; Mt. 27,63-66; Mt. 28,12-15; Joh. 8,59

Apg. 5,24 Now when the high priest and the captain of the temple and the chief priests heard these things, they doubted of them whereunto this would grow.

the captain: Apg. 5,26; Apg. 4,1; Lk. 22,4; Lk. 22,52

they: Apg. 2,12; Apg. 4,16; Apg. 4,17; Apg. 4,21; Joh. 11,47; Joh. 11,48; Joh. 12,19

this: Jes. 9,7; Jes. 53,1; Jes. 53,2; Dan. 2,34; Dan. 2,35; Dan. 2,44; Dan. 2,45; Sach. 6,12; Sach. 6,13; Mk. 4,30-32

Apg. 5,25 Then came one and told them, saying, Behold, the men whom ye put in prison are standing in the temple, and teaching the people.

Behold: Apg. 5,18-21

Apg. 5,26 Then went the captain with the officers, and brought them without violence: for they feared the people, lest they should have been stoned.

they: Apg. 5,13; Mt. 14,5; Mt. 21,26; Mt. 26,5; Lk. 20,6; Lk. 20,19; Lk. 22,2

Apg. 5,27 And when they had brought them, they set them before the council: and the high priest asked them,

set: Apg. 4,7; Apg. 6,12; Apg. 22,30; Apg. 23,1; Lk. 22,66

Apg. 5,28 Saying, Did not we straitly command you that ye should not teach in this name? and, behold, ye have filled Jerusalem with your doctrine, and intend to bring this man’s blood upon us.

Did not: Apg. 5,40; Apg. 4,18-21

intend: Apg. 2,23-36; Apg. 3,15; Apg. 4,10; Apg. 4,11; Apg. 7,52; 1.Kö. 18,17; 1.Kö. 18,18; 1.Kö. 21,20; 1.Kö. 22,8; Jer. 38,4; Am. 7,10

blood: Jer. 26,15; Mt. 21,44; Mt. 23,35; Mt. 23,36; Mt. 27,25; 1.Thes. 2,15; 1.Thes. 2,16

Apg. 5,29 Then Peter and the other apostles answered and said, We ought to obey God rather than men.

We: Apg. 4,19; 1.Mo. 3,17; 1.Sam. 15,24; Mk. 7,7-9; Offb. 14,8-12

Apg. 5,30 The God of our fathers raised up Jesus, whom ye slew and hanged on a tree.

God: Apg. 3,13-15; Apg. 22,14; 1.Chr. 12,17; 1.Chr. 29,18; Esr. 7,27; Lk. 1,55; Lk. 1,72

raised: Apg. 3,26; Apg. 13,33

ye slew: Apg. 2,22-24; Apg. 2,32; Apg. 4,10; Apg. 4,11; Apg. 10,39; Apg. 13,28; Gal. 3,13; 1.Petr. 2,24

Apg. 5,31 Him hath God exalted with his right hand to be a Prince and a Savior, for to give repentance to Israel, and forgiveness of sins.

hath: Apg. 2,33; Apg. 2,36; Apg. 4,11; Ps. 89,19; Ps. 89,24; Ps. 110,1; Ps. 110,2; Hes. 17,24; Mt. 28,18; Eph. 1,20-23; Phil. 2,9-11; Hebr. 2,10; Hebr. 12,2; 1.Petr. 3,22

a Prince: Apg. 3,15; Ps. 2,6-12; Jes. 9,6; Hes. 34,24; Hes. 37,25; Dan. 9,25; Dan. 10,21; Offb. 1,5

a Saviour: Apg. 13,23; Jes. 43,3; Jes. 43,11; Jes. 45,21; Jes. 49,26; Mt. 1,21; Lk. 2,11; Phil. 3,20; Tit. 1,4; Tit. 2,10; Tit. 2,13; Tit. 3,4-6; 2.Petr. 1,1; 2.Petr. 1,11; 2.Petr. 2,20; 2.Petr. 3,18; 1.Joh. 4,14; Jud. 1,25

to give: Apg. 3,26; Apg. 11,18; Jer. 31,31-33; Hes. 36,25-38; Sach. 12,10; Lk. 24,47; Röm. 11,26; Röm. 11,27; 2.Tim. 2,25; 2.Tim. 2,26

forgiveness: Apg. 3,19; Apg. 13,38; Apg. 13,39; Mk. 2,10; Mk. 4,12; Joh. 20,21-23; 2.Kor. 2,10; Eph. 1,7; Kol. 1,14

Apg. 5,32 And we are his witnesses of these things; and so is also the Holy Ghost, whom God hath given to them that obey him.

are: Apg. 5,29; Apg. 1,8; Apg. 2,32; Apg. 10,39-41; Apg. 13,31; Lk. 24,47; Lk. 24,48; Joh. 15,27; 2.Kor. 13,1; Hebr. 2,3

and so: Joh. 15,26; Joh. 16,7-14; Hebr. 2,4; 1.Petr. 1,12

whom: Apg. 2,4; Apg. 2,38; Apg. 2,39; Apg. 10,44; Joh. 7,39

Apg. 5,33 When they heard that, they were cut to the heart, and took counsel to slay them.

they: Apg. 2,37; Apg. 7,54; Apg. 22,22; Lk. 4,28; Lk. 4,29; Lk. 6,11; Lk. 11,50-54; Lk. 19,45-48; Lk. 20,19

took: Apg. 9,23; 1.Mo. 4,5-8; Ps. 37,12-15; Ps. 37,32; Ps. 37,33; Ps. 64,2-8; Mt. 10,21; Mt. 10,25; Mt. 23,34; Mt. 23,35; Mt. 24,9; Joh. 15,20; Joh. 16,2

Apg. 5,34 Then stood there up one in the council, a Pharisee, named Gamaliel, a doctor of the law, had in reputation among all the people, and commanded to put the apostles forth a little space;

stood: Apg. 23,7-9; Ps. 76,10; Joh. 7,50-53

Gamaliel: Apg. 22,3

a doctor: Lk. 2,46; Lk. 5,17

and commanded: Apg. 4,15

Apg. 5,35 And said unto them, Ye men of Israel, take heed to yourselves what ye intend to do as touching these men.

take: Apg. 19,36; Apg. 22,26; Jer. 26,19; Mt. 27,19

Apg. 5,36 For before these days rose up Theudas, boasting himself to be somebody; to whom a number of men, about four hundred, joined themselves: who was slain; and all, as many as obeyed him, were scattered, and brought to naught.

boasting: Apg. 8,9; Mt. 24,24; 2.Thes. 2,3-7; 2.Petr. 2,18; Jud. 1,16; Offb. 17,3; Offb. 17,5

to whom: Apg. 21,38; 2.Petr. 2,2

obeyed: Mt. 24,26

Apg. 5,37 After this man rose up Judas of Galilee in the days of the taxing, and drew away much people after him: he also perished; and all, even as many as obeyed him, were dispersed.

Judas: Lk. 2,1; Lk. 13,1

he also: Hi. 20,5-9; Ps. 7,14; Ps. 7,15; Ps. 9,15; Ps. 9,16; Mt. 26,52; Lk. 13,1; Lk. 13,2

Apg. 5,38 And now I say unto you, Refrain from these men, and let them alone: for if this counsel or this work be of men, it will come to nought:

Refrain: Apg. 5,35; Joh. 11,48

for: Neh. 4,15; Hi. 5,12-14; Ps. 33,10; Ps. 33,11; Spr. 21,30; Jes. 7,5-7; Jes. 8,9; Jes. 8,10; Jes. 14,25; Klgl. 3,37; Mt. 15,13; 1.Kor. 1,26-28; 1.Kor. 3,19

Apg. 5,39 But if it be of God, ye cannot overthrow it; lest haply ye be found even to fight against God.

if: Apg. 6,10; 1.Mo. 24,50; 2.Sam. 5,2; 1.Kö. 12,24; Hi. 34,29; Jes. 43,13; Jes. 46,10; Dan. 4,35; Mt. 16,18; Lk. 21,15; 1.Kor. 1,25; Offb. 17,12-14

to fight: Apg. 7,51; Apg. 9,5; Apg. 23,9; 2.Mo. 10,3-7; 2.Kö. 19,22; Hi. 15,25-27; Hi. 40,9-14; Jes. 45,9; 1.Kor. 10,22

Apg. 5,40 And to him they agreed: and when they had called the apostles, and beaten them, they commanded that they should not speak in the name of Jesus, and let them go.

when: Apg. 4,18

beaten: Spr. 12,10; Mt. 10,17; Mt. 23,34; Mk. 13,9; Lk. 20,10; Joh. 19,1-4; 2.Kor. 11,24

they commanded: Apg. 5,28; Apg. 4,17-21; Jes. 30,10; Am. 2,12; Mi. 2,6

Apg. 5,41 And they departed from the presence of the council, rejoicing that they were counted worthy to suffer shame for his name.

rejoicing: Apg. 16,23-25; Jes. 61,10; Jes. 65,14; Jes. 66,5; Mt. 5,10-12; Lk. 6,22; Röm. 5,3; 2.Kor. 12,10; Phil. 1,29; Hebr. 10,34; Jak. 1,2; 1.Petr. 4,13-16

shame: Hebr. 12,2

Apg. 5,42 And daily in the temple, and in every house, they ceased not to teach and preach Jesus Christ.

daily: Apg. 5,20; Apg. 5,21; Apg. 2,46; Apg. 3,1; Apg. 3,2-10; Lk. 21,37; Lk. 22,53; 2.Tim. 4,2

in: Apg. 20,20

they: Apg. 4,20; Apg. 4,29; 2.Sam. 6,22; Röm. 1,15; Röm. 1,16; Gal. 6,14

preach: Apg. 8,5; Apg. 8,35; Apg. 9,20; Apg. 17,3; 1.Kor. 2,2; Eph. 4,20; Eph. 4,21

Apg. 6,1; Apg. 6,3; Apg. 6,5; Apg. 6,7; Apg. 6,8

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.