Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Apostelgeschichte 12

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Apostelgeschichte 12 | Kapitelauswahl

Apg. 12,1 Um diese Zeit legte der König Herodes die Hände an etliche von der Gemeinde, sie zu peinigen.

Apg. 12,2 Er tötete aber Jakobus, den Bruder des Johannes, mit dem Schwert.

Apg. 12,3 Und da er sah, daß es den Juden gefiel, fuhr er fort und fing Petrus auch. Es waren aber eben die Tage der süßen Brote.

Apg. 12,4 Da er ihn nun griff, legte er ihn ins Gefängnis und überantwortete ihn vier Rotten, je von vier Kriegsknechten, ihn zu bewahren, und gedachte, ihn nach Ostern dem Volk vorzustellen.

Apg. 12,5 Und Petrus ward zwar im Gefängnis gehalten; aber die Gemeinde betete ohne Aufhören für ihn zu Gott.

Apg. 12,6 Und da ihn Herodes wollte vorstellen, in derselben Nacht schlief Petrus zwischen zwei Kriegsknechten, gebunden mit zwei Ketten, und die Hüter vor der Tür hüteten das Gefängnis.

Apg. 12,7 Und siehe, der Engel des HERRN kam daher, und ein Licht schien in dem Gemach; und er schlug Petrus an die Seite und weckte ihn und sprach: Stehe behende auf! Und die Ketten fielen ihm von seinen Händen.

Apg. 12,8 Und der Engel sprach zu ihm: Gürte dich und tu deine Schuhe an! Und er tat also. Und er sprach zu ihm: Wirf deinen Mantel um dich und folge mir nach!

Apg. 12,9 Und er ging hinaus und folgte ihm und wußte nicht, daß ihm wahrhaftig solches geschähe durch den Engel; sondern es deuchte ihn, er sähe ein Gesicht.

Apg. 12,10 Sie gingen aber durch die erste und andere Hut und kamen zu der eisernen Tür, welche zur Stadt führt; die tat sich ihnen von selber auf. Und sie traten hinaus und gingen hin eine Gasse lang; und alsobald schied der Engel von ihm.

Apg. 12,11 Und da Petrus zu sich selber kam, sprach er: Nun weiß ich wahrhaftig, daß der HERR seinen Engel gesandt hat und mich errettet aus der Hand des Herodes und von allen Warten des jüdischen Volkes.

Apg. 12,12 Und als er sich besann, kam er vor das Haus Marias, der Mutter des Johannes, der mit dem Zunamen Markus hieß, da viele beieinander waren und beteten.

Apg. 12,13 Als aber Petrus an die Tür des Tores klopfte, trat hervor eine Magd, zu horchen, mit Namen Rhode.

Apg. 12,14 Und als sie des Petrus Stimme erkannte, tat sie das Tor nicht auf vor Freuden, lief aber hinein und verkündigte es ihnen, Petrus stünde vor dem Tor.

Apg. 12,15 Sie aber sprachen zu ihr: Du bist unsinnig. Sie aber bestand darauf, es wäre also. Sie sprachen: Es ist sein Engel.

Apg. 12,16 Petrus klopfte weiter an. Da sie aber auftaten, sahen sie ihn und entsetzten sich.

Apg. 12,17 Er aber winkte ihnen mit der Hand, zu schweigen, und erzählte ihnen, wie ihn der HERR hatte aus dem Gefängnis geführt, und sprach: Verkündiget dies Jakobus und den Brüdern. Und ging hinaus und zog an einen andern Ort.

Apg. 12,18 Da es aber Tag ward, war eine nicht kleine Bekümmernis unter den Kriegsknechten, wie es doch mit Petrus gegangen wäre.

Apg. 12,19 Herodes aber, da er ihn forderte und nicht fand, ließ die Hüter verhören und hieß sie wegführen; und zog von Judäa hinab gen Cäsarea und hielt allda sein Wesen.

Apg. 12,20 Denn er gedachte, wider die von Tyrus und Sidon zu kriegen. Sie aber kamen einmütig zu ihm und überredeten des Königs Kämmerer, Blastus, und baten um Frieden, darum daß ihre Lande sich nähren mußten von des Königs Land.

Apg. 12,21 Aber auf einen bestimmten Tag tat Herodes das königliche Kleid an, setzte sich auf den Richtstuhl und tat eine Rede zu ihnen.

Apg. 12,22 Das Volk aber rief zu: Das ist Gottes Stimme und nicht eines Menschen!

Apg. 12,23 Alsbald schlug ihn der Engel des HERRN, darum daß er die Ehre nicht Gott gab; und ward gefressen von den Würmern und gab den Geist auf.

Apg. 12,24 Das Wort Gottes aber wuchs und mehrte sich.

Apg. 12,25 Barnabas aber und Saulus kehrten wieder von Jerusalem, nachdem sie überantwortet hatten die Handreichung, und nahmen mit sich Johannes, mit dem Zunamen Markus.

 

Apg. 12,1 Um jene Zeit aber legte der König Herodes Hand an etliche von der Gemeinde, um sie zu misshandeln.

Lk. 22,53; Joh. 15,20

Apg. 12,2 Und er tötete Jakobus, den Bruder des Johannes, mit dem Schwert.

Mk. 10,39; Offb. 6,9-11

Apg. 12,3 Und als er sah, dass das den Juden gefiel, fuhr er fort und nahm auch Petrus gefangen. Es waren aber die Tage der ungesäuerten Brote.

gefiel: Apg. 24,27

Petrus: Joh. 21,18

Tage: 2.Mo. 12,14-20; Mt. 26,2

Apg. 12,4 Und als er ihn festgenommen hatte, warf er ihn ins Gefängnis und übergab ihn vier Abteilungen von je vier Kriegsknechten zur Bewachung, in der Absicht, ihn nach dem Passah dem Volk vorzuführen.

Mt. 26,5

Apg. 12,5 So wurde Petrus nun im Gefängnis bewacht; von der Gemeinde aber wurde unablässig für ihn zu Gott gebetet.

Mt. 18,19; 1.Kor. 12,26; 2.Kor. 1,11; Hebr. 13,3; Jak. 5,16

Apg. 12,6 Als nun Herodes ihn vorführen wollte, schlief Petrus in jener Nacht zwischen zwei Kriegsknechten, mit zwei Ketten gebunden; und Wächter vor der Tür bewachten das Gefängnis.

schlief: Ps. 3,6-7; Mk. 4,38

Apg. 12,7 Und siehe, ein Engel des Herrn trat hinzu, und ein Licht erglänzte in dem Raum. Er weckte aber Petrus durch einen Schlag an die Seite und sprach: Steh schnell auf! Und die Ketten fielen ihm von den Händen.

Engel: Apg. 5,19; Ps. 34,8; Ps. 37,32-33

Licht: Ps. 18,29

fielen: Apg. 16,26

Apg. 12,8 Und der Engel sprach zu ihm: Umgürte dich und zieh deine Schuhe an! Und er tat es. Und [jener] spricht zu ihm: Wirf deinen Mantel um und folge mir!

folge: Mt. 4,18-20; Lk. 5,27-28; Joh. 21,19; Joh. 21,22

Apg. 12,9 Und er ging hinaus und folgte ihm und wusste nicht, dass es Wirklichkeit war, was durch den Engel geschah, sondern er meinte ein Gesicht zu sehen.

Ps. 126,1

Apg. 12,10 Als sie aber durch die erste und die zweite Wache hindurchgegangen waren, kamen sie zu dem eisernen Tor, das zur Stadt führt, und dieses öffnete sich ihnen von selbst. Und sie traten hinaus und gingen eine Gasse weit, und mit einem Mal verließ ihn der Engel.

öffnete: Apg. 12,7; Jes. 45,1-2

Apg. 12,11 Da kam Petrus zu sich und sprach: Nun weiß ich wahrhaftig, dass der Herr seinen Engel gesandt und mich errettet hat aus der Hand des Herodes und von allem, was das jüdische Volk erhoffte!

Engel: Ps. 91,11; Dan. 3,28; Dan. 6,22-23

errettet: Ps. 33,10; Ps. 33,19; Ps. 97,10; 2.Petr. 2,9

Apg. 12,12 Und er besann sich und ging zum Haus der Maria, der Mutter des Johannes mit dem Beinamen Markus, wo viele versammelt waren und beteten.

Jes. 65,24

Apg. 12,13 Als nun Petrus an die Haustür klopfte, kam eine Magd namens Rhode herbei, um zu horchen.

klopfte: Apg. 12,16; Lk. 12,36; Offb. 3,20

Apg. 12,14 Und als sie die Stimme des Petrus erkannte, machte sie vor Freude die Türe nicht auf, sondern lief hinein und meldete, Petrus stehe vor der Tür.

lief: Mt. 28,8

Apg. 12,15 Sie aber sprachen zu ihr: Du bist nicht bei Sinnen! Aber sie bestand darauf, dass es so sei. Da sprachen sie: Es ist sein Engel!

Lk. 24,11

Apg. 12,16 Petrus aber fuhr fort zu klopfen; und als sie öffneten, sahen sie ihn und erstaunten sehr.
Apg. 12,17 Er gab ihnen aber mit der Hand ein Zeichen, dass sie schweigen sollten, und erzählte ihnen, wie der Herr ihn aus dem Gefängnis geführt hatte. Er sprach aber: Meldet dies dem Jakobus und den Brüdern! Und er ging hinaus und zog an einen anderen Ort.

geführt: Ps. 66,16; Jes. 49,25

Jakobus: Apg. 15,13; Gal. 1,19

Apg. 12,18 Als es nun Tag geworden war, entstand eine nicht geringe Bestürzung unter den Kriegsknechten, was wohl aus Petrus geworden sei.

Apg. 5,22-25

Apg. 12,19 Als aber Herodes nach ihm verlangte und ihn nicht fand, verhörte er die Wachen und ließ sie [zur Hinrichtung] abführen. Und er ging aus Judäa nach Cäsarea hinab und hielt sich dort auf.

Cäsarea: Apg. 8,40; Apg. 10,1; Apg. 10,24; Apg. 11,11; Apg. 21,8

Apg. 12,20 Herodes war aber erzürnt über die Bewohner von Tyrus und Zidon. Da kamen sie einmütig zu ihm, und nachdem sie Blastus, den Kämmerer des Königs, für sich gewonnen hatten, baten sie um Frieden, weil ihr Land von dem des Königs seine Nahrung erhielt.
Apg. 12,21 Aber an einem bestimmten Tag zog Herodes ein königliches Gewand an und setzte sich auf den Richterstuhl und hielt eine Rede an sie.
Apg. 12,22 Die Volksmenge aber rief ihm zu: Das ist die Stimme eines Gottes und nicht eines Menschen!

Jud. 1,16

Apg. 12,23 Sogleich aber schlug ihn ein Engel des Herrn, weil er Gott nicht die Ehre gab; und er verschied, von Würmern zerfressen.

Hes. 28,2; Hes. 28,9; Jes. 2,2; Jes. 2,9; Jes. 2,12; Jes. 2,17; Jes. 14,11; 1.Sam. 2,30

schlug: 2.Kö. 19,35; 1.Chr. 21,15

Apg. 12,24 Das Wort Gottes aber breitete sich aus und mehrte sich.

Wort: Apg. 6,7; Apg. 19,20; Jes. 55,11

breitete s. a.: Apg. 9,31

Apg. 12,25 Und Barnabas und Saulus kehrten von Jerusalem zurück, nachdem sie die Hilfeleistung ausgerichtet hatten, und nahmen auch Johannes mit dem Beinamen Markus mit sich.

Jerusal.: Apg. 13,5; Apg. 13,13; Apg. 15,37

ausger.: Apg. 11,29-30

 

Apg. 12,1 Now about that time Herod the king stretched forth his hands to vex certain of the church.

stretched forth his hands: Apg. 4,30; Apg. 9,31; Lk. 22,53

to vex: Mt. 10,17; Mt. 10,18; Mt. 24,9; Joh. 15,20; Joh. 16,2

Apg. 12,2 And he killed James the brother of John with the sword.

James: Mt. 4,21; Mt. 4,22; Mt. 20,23; Mk. 10,35; Mk. 10,38

with: 1.Kö. 19,1; 1.Kö. 19,10; Jer. 26,23; Hebr. 11,37

Apg. 12,3 And because he saw it pleased the Jews, he proceeded further to take Peter also. (Then were the days of unleavened bread.)

he saw: Apg. 24,27; Apg. 25,9; Joh. 12,43; Gal. 1,10; 1.Thes. 2,4

he proceeded: Apg. 2,14; Apg. 4,13; Ps. 76,10; Joh. 19,11; Joh. 21,18

Then: 2.Mo. 12,14-20; 2.Mo. 13,3-7; 2.Mo. 23,15; 3.Mo. 23,6-14; Mt. 26,17; 1.Kor. 5,7; 1.Kor. 5,8

Apg. 12,4 And when he had apprehended him, he put him in prison, and delivered him to four quaternions of soldiers to keep him; intending after Easter to bring him forth to the people.

he put: Apg. 4,3; Apg. 5,18; Apg. 8,3; Mt. 24,9; Lk. 21,12; Lk. 22,33; Joh. 13,36-38; Joh. 21,18

delivered: Apg. 16,23; Apg. 16,24; Mt. 27,64-66

intending: Apg. 4,28; Est. 3,6; Est. 3,7; Est. 3,13; Spr. 19,21; Spr. 27,1; Klgl. 3,37; Mt. 26,5

Apg. 12,5 Peter therefore was kept in prison: but prayer was made without ceasing of the church unto God for him.

prayer was made without ceasing: Apg. 12,12; Jes. 62,6; Jes. 62,7; Mt. 18,19; Lk. 18,1; 1.Kor. 12,26; 2.Kor. 1,11; Eph. 6,18-20; 1.Thes. 5,17; Hebr. 13,3; Jak. 5,16

Apg. 12,6 And when Herod would have brought him forth, the same night Peter was sleeping between two soldiers, bound with two chains: and the keepers before the door kept the prison.

the same: 1.Mo. 22,14; 5.Mo. 32,26; 1.Sam. 23,26; 1.Sam. 23,27; Ps. 3,5; Ps. 3,6; Ps. 4,8; Jes. 26,3; Jes. 26,4; Phil. 4,6; Phil. 4,7; Hebr. 13,6

bound: Apg. 21,33; Apg. 28,20; Jer. 40,4; Eph. 6,20; 2.Tim. 1,16

and the: Apg. 5,23; Mt. 28,4

Apg. 12,7 And, behold, the angel of the Lord came upon him, and a light shined in the prison: and he smote Peter on the side, and raised him up, saying, Arise up quickly. And his chains fell off from his hands.

the angel: Apg. 12,23; Apg. 5,19; Apg. 10,30; Apg. 27,23; Apg. 27,24; 1.Kö. 19,5; 1.Kö. 19,7; Ps. 34,7; Ps. 37,32; Ps. 37,33; Jes. 37,30; Dan. 6,22; Hebr. 1,14

and a: Apg. 9,3; 2.Sam. 22,29; Hes. 43,2; Mi. 7,9; Hab. 3,4; Hab. 3,11; Offb. 18,1

Arise: 1.Mo. 19,15; 1.Mo. 19,16; Jes. 60,1; Eph. 5,14

And his: Apg. 12,6; Apg. 12,6; Apg. 2,24; Apg. 16,26; Ps. 105,18-20; Ps. 107,14; Ps. 116,16; Ps. 142,6; Ps. 142,7; Ps. 146,7; Dan. 3,24; Dan. 3,25

Apg. 12,8 And the angel said unto him, Gird thyself, and bind on thy sandals. And so he did. And he saith unto him, Cast thy garment about thee, and follow me.
Apg. 12,9 And he went out, and followed him; and wist not that it was true which was done by the angel; but thought he saw a vision.

he went: Apg. 26,19; 1.Mo. 6,22; Joh. 2,5; Hebr. 11,8

wist not: Apg. 10,3; Apg. 10,17; Apg. 11,5; 1.Mo. 45,26; Ps. 126,1; 2.Kor. 12,1-3

Apg. 12,10 When they were past the first and the second ward, they came unto the iron gate that leadeth unto the city; which opened to them of his own accord: and they went out, and passed on through one street; and forthwith the angel departed from him.

the first: Apg. 12,4; 1.Mo. 40,3; 1.Mo. 42,17; 4.Mo. 15,34; Jes. 21,8

which: Apg. 5,19; Apg. 16,26; Jes. 45,1; Jes. 45,2; Joh. 20,19; Joh. 20,26; Offb. 3,7

Apg. 12,11 And when Peter was come to himself, he said, Now I know of a surety, that the Lord hath sent his angel, and hath delivered me out of the hand of Herod, and from all the expectation of the people of the Jews.

was come: Lk. 15,17

I know: 1.Mo. 15,13; 1.Mo. 18,13; 1.Mo. 26,9

that the: Apg. 12,7; Apg. 5,19; 2.Chr. 16,9; Ps. 34,7; Dan. 3,25; Dan. 3,28; Dan. 6,22; Hebr. 1,14

and hath: 2.Sam. 22,1; Hi. 5,19; Ps. 33,18; Ps. 34,22; Ps. 41,2; Ps. 97,10; Ps. 109,31; 2.Kor. 1,8-10; 2.Petr. 2,9

all: Apg. 23,12-30; Apg. 24,27; Apg. 25,3-5; Apg. 25,9; Hi. 31,31

Apg. 12,12 And when he had considered the thing, he came to the house of Mary the mother of John, whose surname was Mark; where many were gathered together praying.

he came: Apg. 4,23; Apg. 16,40

John: Apg. 12,25; Apg. 13,5; Apg. 13,13; Apg. 15,37-39; Kol. 4,10; 2.Tim. 4,11; Phm. 1,24

where: Apg. 12,5; Jes. 65,24; Mt. 18,19; Mt. 18,20; 1.Joh. 5,14; 1.Joh. 5,15

Apg. 12,13 And as Peter knocked at the door of the gate, a damsel came to hearken, named Rhoda.

knocked: Apg. 12,16; Lk. 13,25

Apg. 12,14 And when she knew Peter’s voice, she opened not the gate for gladness, but ran in, and told how Peter stood before the gate.

she opened: Mt. 28,8; Lk. 24,41

Apg. 12,15 And they said unto her, Thou art mad. But she constantly affirmed that it was even so. Then said they, It is his angel.

Thou: Apg. 26,24; Hi. 9,16; Mk. 16,11; Mk. 16,14; Lk. 24,11

It is: 1.Mo. 48,16; Mt. 18,10; Lk. 24,37; Lk. 24,38

Apg. 12,16 But Peter continued knocking: and when they had opened the door, and saw him, they were astonished.
Apg. 12,17 But he, beckoning unto them with the hand to hold their peace, declared unto them how the Lord had brought him out of the prison. And he said, Go show these things unto James, and to the brethren. And he departed, and went into another place.

beckoning: Apg. 13,16; Apg. 19,33; Apg. 21,40; Lk. 1,22; Joh. 13,24

declared: Ps. 66,16; Ps. 102,20; Ps. 102,21; Ps. 107,21; Ps. 107,22; Ps. 116,14; Ps. 116,15; Ps. 146,7

James: Apg. 15,13; Apg. 21,18; 1.Kor. 15,7; Gal. 1,19; Gal. 2,9; Gal. 2,12; Jak. 1,1

And he: Apg. 16,40; Mt. 10,23; Joh. 7,1; Joh. 8,59; Joh. 10,40; Joh. 11,54

Apg. 12,18 Now as soon as it was day, there was no small stir among the soldiers, what was become of Peter.

there: Apg. 5,22-25; Apg. 16,27; Apg. 19,23

Apg. 12,19 And when Herod had sought for him, and found him not, he examined the keepers, and commanded that they should be put to death. And he went down from Judea to Caesarea, and there abode.

sought for him: 1.Sam. 23,14; Ps. 37,32; Ps. 37,33; Jer. 36,26; Mt. 2,13

he examined: Apg. 12,4; Apg. 12,6; Mt. 28,11-15

commanded: Dan. 2,11-13; Mt. 2,16; Joh. 12,10; Joh. 12,11

he went: Apg. 21,8; Apg. 25,13; 1.Kö. 20,43; Est. 6,12

Apg. 12,20 And Herod was highly displeased with them of Tyre and Sidon: but they came with one accord to him, and, having made Blastus the king’s chamberlain their friend, desired peace; because their country was nourished by the king’s country.

Tyre: 1.Mo. 10,15; 1.Mo. 10,19; Jos. 19,29; Jes. 23,1-4; Mt. 11,21; Mt. 11,22

but: Spr. 17,14; Spr. 20,18; Spr. 25,8; Pre. 10,4; Jes. 27,4; Jes. 27,5; Lk. 14,31; Lk. 14,32

because: 1.Kö. 5,9-11; 2.Chr. 2,10; 2.Chr. 2,15; Esr. 3,7; Hes. 27,17; Hos. 2,8; Hos. 2,9; Am. 4,6-9; Hag. 1,8-11; Hag. 2,16; Hag. 2,17; Lk. 16,8

Apg. 12,21 And upon a set day Herod, arrayed in royal apparel , sat upon his throne, and made an oration unto them.
Apg. 12,22 And the people gave a shout, saying, It is the voice of a god, and not of a man.

Apg. 14,10-13; Ps. 12,2; Dan. 6,7; Jud. 1,16; Offb. 13,4

Apg. 12,23 And immediately the angel of the Lord smote him, because he gave not God the glory: and he was eaten of worms, and gave up the ghost.

the angel: 2.Mo. 12,12; 2.Mo. 12,23; 2.Mo. 12,29; 1.Sam. 25,38; 2.Sam. 24,17; 1.Chr. 21,14-18; 2.Chr. 32,21

because: Apg. 10,25; Apg. 10,26; Apg. 14,14; Apg. 14,15; 2.Mo. 9,17; 2.Mo. 10,3; Ps. 115,1; Jes. 37,23; Hes. 28,2; Hes. 28,9; Dan. 4,30-37; Dan. 5,18-24; Lk. 12,47; Lk. 12,48; 2.Thes. 2,4

and he: 2.Chr. 21,18; 2.Chr. 21,19; Hi. 7,5; Hi. 19,26; Jes. 14,11; Jes. 51,8; Jes. 66,24; Mk. 9,44-48

Apg. 12,24 But the word of God grew and multiplied.

Apg. 5,39; Apg. 6,7; Apg. 11,21; Apg. 19,20; Spr. 28,28; Jes. 41,10-13; Jes. 54,14-17; Jes. 55,10; Dan. 2,24; Dan. 2,44; Mt. 16,18; Kol. 1,6; 2.Thes. 3,1

Apg. 12,25 And Barnabas and Saul returned from Jerusalem, when they had fulfilled their ministry, and took with them John, whose surname was Mark.

Barnabas: Apg. 11,29; Apg. 11,30; Apg. 13,1-3

took: Apg. 13,5; Apg. 13,13; Apg. 15,37

John: Apg. 12,12; 1.Petr. 5,13

Apg. 13,1; Apg. 13,6; Apg. 13,13; Apg. 13,42; Apg. 13,44; Apg. 13,50

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.