Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hiob 3

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Hiob | Kapitelauswahl

Hi 3,1 Darnach tat Hiob seinen Mund auf und verfluchte seinen Tag.

Hi 3,2 Und Hiob sprach:

Hi 3,3 Der Tag müsse verloren sein, darin ich geboren bin, und die Nacht, welche sprach: Es ist ein Männlein empfangen!

Hi 3,4 Derselbe Tag müsse finster sein, und Gott von obenherab müsse nicht nach ihm fragen; kein Glanz müsse über ihn scheinen!

Hi 3,5 Finsternis und Dunkel müssen ihn überwältigen, und dicke Wolken müssen über ihm bleiben, und der Dampf am Tage mache ihn gräßlich!

Hi 3,6 Die Nacht müsse Dunkel einnehmen; sie müsse sich nicht unter den Tagen des Jahres freuen noch in die Zahl der Monden kommen!

Hi 3,7 Siehe, die Nacht müsse einsam sein und kein Jauchzen darin sein!

Hi 3,8 Es müssen sie verfluchen die Verflucher des Tages und die da bereit sind, zu erregen den Leviathan!

Hi 3,9 Ihre Sterne müssen finster sein in ihrer Dämmerung; sie hoffe aufs Licht, und es komme nicht, und müsse nicht sehen die Wimpern der Morgenröte,

Hi 3,10 darum daß sie nicht verschlossen hat die Tür des Leibes meiner Mutter und nicht verborgen das Unglück vor meinen Augen!

Hi 3,11 Warum bin ich nicht gestorben von Mutterleib an? Warum bin ich nicht verschieden, da ich aus dem Leibe kam?

Hi 3,12 Warum hat man mich auf den Schoß gesetzt? Warum bin ich mit Brüsten gesäugt?

Hi 3,13 So läge ich doch nun und wäre still, schliefe und hätte Ruhe

Hi 3,14 mit den Königen und Ratsherren auf Erden, die das Wüste bauen,

Hi 3,15 oder mit den Fürsten, die Gold haben und deren Häuser voll Silber sind.

Hi 3,16 Oder wie eine unzeitige Geburt, die man verborgen hat, wäre ich gar nicht, wie Kinder, die das Licht nie gesehen haben.

Hi 3,17 Daselbst müssen doch aufhören die Gottlosen mit Toben; daselbst ruhen doch, die viel Mühe gehabt haben.

Hi 3,18 Da haben doch miteinander Frieden die Gefangenen und hören nicht die Stimme des Drängers.

Hi 3,19 Da sind beide, klein und groß, und der Knecht ist frei von seinem Herrn.

Hi 3,20 Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen und das Leben den betrübten Herzen

Hi 3,21 (die des Todes warten, und er kommt nicht, und grüben ihn wohl aus dem Verborgenen,

Hi 3,22 die sich sehr freuten und fröhlich wären, wenn sie ein Grab bekämen),

Hi 3,23 dem Manne, dessen Weg verborgen ist und vor ihm von Gott verzäunt ward?

Hi 3,24 Denn wenn ich essen soll, muß ich seufzen, und mein Heulen fährt heraus wie Wasser.

Hi 3,25 Denn was ich gefürchtet habe ist über mich gekommen, und was ich sorgte, hat mich getroffen.

Hi 3,26 War ich nicht glückselig? War ich nicht fein stille? Hatte ich nicht gute Ruhe? Und es kommt solche Unruhe!

 

Hi 3,1 Danach tat Hiob seinen Mund auf und verfluchte den Tag seiner Geburt.

Mund: Hi 7,11; Hi 23,4; Hi 35,16; Ps 39,2; Ps 39,10; Lu 6,45

verfluchte: Hi 3,3; Hi 3,8; Jer 20,14-15

Hi 3,2 Und Hiob begann und sprach:
Hi 3,3 O wäre doch der Tag ausgelöscht, da ich geboren wurde, und die Nacht, die sprach: Ein Knabe ist gezeugt!

Hi 10,18-19; Jer 20,14; Mt 26,24

Hi 3,4 Wäre doch dieser Tag Finsternis geblieben; hätte doch Gott in der Höhe sich nicht um ihn gekümmert, und wäre doch niemals das Tageslicht über ihm aufgeleuchtet!

Finstern.: Joe 2,2; Joe 3,4; Am 5,18

Hi 3,5 Hätten doch Finsternis und Todesschatten ihn zurückgefordert, Gewölk sich auf ihm niedergelassen und diesen trüben Tag überfallen!

Todessch.: Hi 10,21-22; Hi 34,22; Jes 9,1; Mt 4,16

Hi 3,6 Und jene Nacht — hätte doch das Dunkel sie hinweggerafft, hätte sie sich nur nicht gefreut unter den Tagen des Jahres, und wäre sie doch nicht in die Zahl der Monate eingereiht worden!

Dunkel: Jer 4,28

Hi 3,7 Ja, wäre doch jene Nacht unfruchtbar geblieben, hätte doch kein Jubel sie erreicht!

unfrucht.: Eph 5,11; Jud 1,12

Hi 3,8 Hätten sie doch die verwünscht, die den Tag verfluchen können, die imstande sind, den Leviathan aufzuwecken!

Leviath.: Hi 40,25; Jes 27,1

Hi 3,9 Hätten sich doch die Sterne ihrer [Morgen]dämmerung verfinstert, hätte sie doch auf Licht gehofft, ohne dass es erschienen wäre; hätte sie doch die Strahlen der Morgenröte nicht geschaut!

Hi 30,26; Jer 8,15

Hi 3,10 Doch sie verschloss mir nicht die Pforte des Mutterleibes und verbarg nicht den Jammer vor meinen Augen.

Mutterl.: Hi 10,18-19; Ps 139,13

Jammer: Hi 10,1; Hi 23,2; Pr 11,10

Hi 3,11 Warum starb ich nicht gleich bei der Geburt, kam nicht um, sobald ich aus dem Mutterschoß hervorging?

Hi 3,20; Hi 10,18; Pr 6,3-5; Jer 15,10; Jer 20,18

Hi 3,12 Warum kamen mir Knie entgegen, und wozu Brüste, dass ich daran trank?

1. Mo 49,25; Lu 11,27-28

Hi 3,13 Denn jetzt läge ich da und wäre still; ich wäre entschlafen und hätte nun Ruhe,

Hi 14,12; Hi 30,23; Jos 23,14; Hebr 9,27

Hi 3,14 [zusammen] mit Königen und Ratgebern der Erde, die sich längst verfallene Paläste erbauten,

Jes 14,18; Jes 22,16

Hi 3,15 oder mit Fürsten, reich an Gold, die in ihren Häusern Silber häuften.

Ps 49,7-9; Ps 49,17-18

Hi 3,16 Oder wäre ich doch niemals da gewesen, wie eine verscharrte Fehlgeburt, den Kindern gleich, die nie das Licht erblickten!

Ps 58,9

Hi 3,17 Dort hört das Toben der Gottlosen auf, dort finden die Erschöpften Ruhe;

Pr 9,10; Jes 57,2; Offb 14,13

Hi 3,18 [dort] sind alle Gefangenen in Frieden, sie hören die Stimme des Treibers nicht mehr;

Treibers: Hi 39,7; Jes 14,3-4

Hi 3,19 Kleine und Große sind dort gleich, und der Knecht ist frei von seinem Herrn!

Hi 3,13-14

Hi 3,20 Warum lässt Er den Mühseligen das Licht sehen und gibt Leben den Verbitterten,

Hi 3,11; Hi 42,17

Hi 3,21 [denen], die auf den Tod harren, und er kommt nicht, die nach ihm graben, mehr als nach verborgenen Schätzen;

harren: 4. Mo 11,15; Offb 9,6

Hi 3,22 die sich jubelnd freuen würden, die frohlockten, wenn sie ein Grab fänden,

Hi 6,8-9; Hi 7,15

Hi 3,23 dem Mann, dem sein Weg verborgen ist, den Gott ringsum eingeschlossen hat?

Hi 19,8-9; Jes 40,27; Klgl 3,7; Ps 139,5

Hi 3,24 Denn statt zu essen, seufze ich, und mein Gestöhn ergießt sich wie Wasser.

essen: Ps 80,6

Gestöhn: Hi 10,1; Hi 30,31

Hi 3,25 Denn das Schreckliche, das ich befürchtet habe, ist über mich gekommen, und wovor mir graute, das hat mich getroffen.

Spr 1,27; Spr 10,24

Hi 3,26 Ich konnte nicht ruhen und nicht rasten, und kaum hatte ich mich erholt, so kam ein [neuer] Sturm über mich!

Hi 34,29; Phil 4,6-7

 

Hi 3,1 After this opened Job his mouth, and cursed his day.

After: Hi 1,22; Hi 2,10

opened: Hi 35,16; Ps 39,2; Ps 39,3; Ps 106,33

cursed: Hi 3,3; Hi 1,11; Hi 2,5; Hi 2,9; Jer 20,14; Jer 20,15

Hi 3,2 And Job spoke, and said,

spake: Ri 18,14

Hi 3,3 Let the day perish wherein I was born, and the night in which it was said, There is a man child conceived.

Let the day: Hi 10,18; Hi 10,19; Jer 15,10; Jer 20,14; Jer 20,15

Hi 3,4 Let that day be darkness; let not God regard it from above, neither let the light shine upon it.

darkness: 2. Mo 10,22; 2. Mo 10,23; Joe 2,2; Am 5,18; Mt 27,45; Apg 27,20; Offb 16,10

God regard: 5. Mo 11,12

Hi 3,5 Let darkness and the shadow of death stain it; let a cloud dwell upon it; let the blackness of the day terrify it.

the shadow: Hi 10,21; Hi 10,22; Hi 16,16; Hi 24,17; Hi 28,3; Hi 38,17; Ps 23,4; Ps 44,19; Ps 107,10; Ps 107,14; Jes 9,2; Jer 2,6; Jer 13,16; Am 5,8; Mt 4,16; Lu 1,79

let a cloud: 5. Mo 4,11; Hes 30,3; Hes 34,12; Joe 2,2; Hebr 12,18

let the blackness: Jer 4,28; Am 8,10

Hi 3,6 As for that night, let darkness seize upon it; let it not be joined unto the days of the year, let it not come into the number of the months.
Hi 3,7 Lo, let that night be solitary, let no joyful voice come therein.

solitary: Jes 13,20-22; Jes 24,8; Jer 7,34; Offb 18,22; Offb 18,23

Hi 3,8 Let them curse it that curse the day, who are ready to raise up their mourning.

who are ready: 2. Chr 35,25; Jer 9,17; Jer 9,18; Am 5,16; Mt 11,17; Mk 5,38

their mourning: Hi 41,1; Hi 41,10

Hi 3,9 Let the stars of the twilight thereof be dark; let it look for light, but have none; neither let it see the dawning of the day:

look for light: Hi 30,26; Jer 8,15; Jer 13,16

the dawning of the day: Hi 41,18

Hi 3,10 Because it shut not up the doors of my mother’s womb, nor hid sorrow from mine eyes.

it shut not: Hi 10,18; Hi 10,19; 1. Mo 20,18; 1. Mo 29,31; 1. Sam 1,5; Pr 6,3-5; Jer 20,17

hid: Hi 6,2; Hi 6,3; Hi 10,1; Hi 23,2; Pr 11,10

Hi 3,11 Why died I not from the womb? why did I not give up the ghost when I came out of the belly?

died I: Ps 58,8; Jer 15,10; Hos 9,14

when I came: Ps 22,9; Ps 22,10; Ps 71,6; Ps 139,13-16; Jes 46,3

Hi 3,12 Why did the knees prevent me? or why the breasts that I should suck?

the knees: 1. Mo 30,3; 1. Mo 50,23; Jes 66,12; Hes 16,4; Hes 16,5

Hi 3,13 For now should I have lain still and been quiet, I should have slept: then had I been at rest,

then had I been at rest: Pr 6,3-5; Pr 9,10

Hi 3,14 With kings and counselors of the earth, which built desolate places for themselves;

kings: Hi 30,23; 1. Kö 2,10; 1. Kö 11,43; Ps 49,6-10; Ps 49,14; Ps 89,48; Pr 8,8; Jes 14,10-16; Hes 27,18-32

which built: Hi 15,28; Jes 5,8; Hes 26,20

Hi 3,15 Or with princes that had gold, who filled their houses with silver:

who filled their houses: Hi 22,25; Hi 27,16; 4. Mo 22,18; 1. Kö 10,27; Jes 2,7; Zef 1,18; Sach 9,3

Hi 3,16 Or as a hidden untimely birth I had not been; as infants which never saw light.

an hidden: Ps 58,8; 1. Kor 15,8

Hi 3,17 There the wicked cease from troubling; and there the weary be at rest.

the wicked: Hi 14,13; Ps 55,5-8; Mt 10,28; Lu 12,4; 2. Thes 1,6; 2. Thes 1,7; 2. Petr 2,8

at rest: Jes 57,1; Jes 57,2; Hebr 4,9; Hebr 4,11; Offb 14,13

Hi 3,18 There the prisoners rest together; they hear not the voice of the oppressor.

they: Hi 39,7; 2. Mo 5,6-8; 2. Mo 5,15-19; Ri 4,3; Jes 14,3; Jes 14,4

Hi 3,19 The small and great are there; and the servant is free from his master.

The small: Hi 30,23; Ps 49,2; Ps 49,6-10; Pr 8,8; Pr 12,5; Pr 12,7; Lu 16,22; Lu 16,23; Hebr 9,27

and the servant: Ps 49,14-20

Hi 3,20 Wherefore is light given to him that is in misery, and life unto the bitter in soul;

Wherefore: Hi 6,9; Hi 7,15; Hi 7,16; Jer 20,18

light: Hi 3,16; Hi 33,28; Hi 33,30

the bitter: Hi 7,15; Hi 7,16; 1. Sam 1,10; 2. Kö 4,27; Spr 31,6

Hi 3,21 Which long for death, but it cometh not; and dig for it more than for hid treasures;

long: 4. Mo 11,15; 1. Kö 19,4; Jon 4,3; Jon 4,8; Offb 9,6

dig: Spr 2,4

Hi 3,22 Which rejoice exceedingly, and are glad, when they can find the grave?
Hi 3,23 Why is light given to a man whose way is hid, and whom God hath hedged in?

whose way: Jes 40,27

hedged in: Hi 12,14; Hi 19,8; Ps 31,8; Klgl 3,7; Klgl 3,9; Hos 2,6

Hi 3,24 For my sighing cometh before I eat, and my roarings are poured out like the waters.

my sighing: Hi 7,19; Ps 80,5; Ps 102,9

my roarings: Ps 22,1; Ps 22,2; Ps 32,3; Ps 38,8; Jes 59,11; Klgl 3,8

Hi 3,25 For the thing which I greatly feared is come upon me, and that which I was afraid of is come unto me.

the thing: Hi 1,5; Hi 31,23

Hi 3,26 I was not in safety, neither had I rest, neither was I quiet; yet trouble came.

yet trouble came: Hi 27,9; Ps 143,11

Hi 4,1; Hi 4,7; Hi 4,12

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.