Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hiob 7

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Hiob | Kapitelauswahl

Hi 7,1 Muß nicht der Mensch immer im Streit sein auf Erden, und sind seine Tage nicht wie eines Tagelöhners?

Hi 7,2 Wie ein Knecht sich sehnt nach dem Schatten und ein Tagelöhner, daß seine Arbeit aus sei,

Hi 7,3 also habe ich wohl ganze Monden vergeblich gearbeitet, und elender Nächte sind mir viel geworden.

Hi 7,4 Wenn ich mich legte, sprach ich: Wann werde ich aufstehen? Und der Abend ward mir lang; ich wälzte mich und wurde des satt bis zur Dämmerung.

Hi 7,5 Mein Fleisch ist um und um wurmig und knotig; meine Haut ist verschrumpft und zunichte geworden.

Hi 7,6 Meine Tage sind leichter dahingeflogen denn die Weberspule und sind vergangen, daß kein Aufhalten dagewesen ist.

Hi 7,7 Gedenke, daß mein Leben ein Wind ist und meine Augen nicht wieder Gutes sehen werden.

Hi 7,8 Und kein lebendiges Auge wird mich mehr schauen; sehen deine Augen nach mir, so bin ich nicht mehr.

Hi 7,9 Eine Wolke vergeht und fährt dahin: also, wer in die Hölle hinunterfährt, kommt nicht wieder herauf

Hi 7,10 und kommt nicht wieder in sein Haus, und sein Ort kennt ihn nicht mehr.

Hi 7,11 Darum will ich auch meinem Munde nicht wehren; ich will reden in der Angst meines Herzens und will klagen in der Betrübnis meiner Seele.

Hi 7,12 Bin ich denn ein Meer oder ein Meerungeheuer, daß du mich so verwahrst?

Hi 7,13 Wenn ich gedachte: Mein Bett soll mich trösten, mein Lager soll mir meinen Jammer erleichtern,

Hi 7,14 so erschrecktest du mich mit Träumen und machtest mir Grauen durch Gesichte,

Hi 7,15 daß meine Seele wünschte erstickt zu sein und meine Gebeine den Tod.

Hi 7,16 Ich begehre nicht mehr zu leben. Laß ab von mir, denn meine Tage sind eitel.

Hi 7,17 Was ist ein Mensch, daß du ihn groß achtest und bekümmerst dich um ihn?

Hi 7,18 Du suchst ihn täglich heim und versuchst ihn alle Stunden.

Hi 7,19 Warum tust du dich nicht von mir und lässest mich nicht, bis ich nur meinen Speichel schlinge?

Hi 7,20 Habe ich gesündigt, was tue ich dir damit, o du Menschenhüter? Warum machst du mich zum Ziel deiner Anläufe, daß ich mir selbst eine Last bin?

Hi 7,21 Und warum vergibst du mir meine Missetat nicht und nimmst weg meine Sünde? Denn nun werde ich mich in die Erde legen, und wenn du mich morgen suchst, werde ich nicht da sein.

 

Hi 7,1 Hat der Mensch nicht harten Frondienst auf Erden; sind seine Tage nicht wie die eines Tagelöhners?

Frondienst: 1. Tim 6,12; 2. Tim 2,3

Tagelöhners: Hi 14,6; Mt 20,1-8; Lu 15,15-17

Hi 7,2 Wie einem Knecht, der sich nach dem Schatten sehnt, und wie einem Tagelöhner, der auf seinen Lohn harrt,

Schatten: Hi 40,22; Jon 4,6-8

Lohn: 5. Mo 24,14-15; Lu 10,7; 1. Tim 5,18

Hi 7,3 so wurden [auch] mir Monate voller Enttäuschung beschert und Nächte voller Qual zugeteilt.

Ps 6,7; Ps 39,6

Hi 7,4 Wenn ich mich niederlege, so spreche ich: Wann werde ich aufstehen? Aber der Abend zieht sich hin, und ich bin gesättigt mit Unrast bis zur Morgendämmerung.

Hi 7,13-14; 5. Mo 28,67

Hi 7,5 Mein Fleisch ist bekleidet mit Maden und Schorf; meine Haut verkrustet und eitert.

Hi 13,28; Hi 30,19

Hi 7,6 Meine Tage gleiten schneller dahin als ein Weberschiffchen; sie entschwinden ohne Hoffnung.

Tage: Hi 9,25-26; Ps 102,12; Jes 38,12

Hoffnung: Hi 6,11; Hi 14,7; Hi 14,19

Hi 7,7 Bedenke doch, dass mein Leben [nur] ein Hauch ist, dass mein Auge nichts Gutes mehr sehen wird!

Hi 7,6; Hi 7,16; Ps 89,48

Hi 7,8 Das Auge dessen, der mich [jetzt] erblickt, wird mich nicht mehr sehen; wenn deine Augen [nach mir sehen], so bin ich nicht mehr!

Hi 20,8-9; Ps 90,3; Ps 90,9

Hi 7,9 Wie die Wolke vergeht und verschwindet, so kommt, wer ins Totenreich fährt, nicht mehr herauf;

vergeht: Jak 4,14

Totenreich: Hi 10,21; Hi 14,12; Hi 17,13; 2. Sam 12,23; Jes 26,14

Hi 7,10 er kehrt nicht mehr in sein Haus zurück, und seine Stätte kennt ihn nicht mehr.

Ps 103,15-16

Hi 7,11 Darum will auch ich meinen Mund nicht zurückhalten; ich will reden in der Bedrängnis meines Geistes, in der Verbitterung meiner Seele will ich klagen:

Hi 10,1; Hi 13,13; 1. Sam 1,10

Hi 7,12 Bin ich denn das Meer oder ein Ungeheuer, dass du eine Wache gegen mich aufstellst?

Hi 38,10-11

Hi 7,13 Wenn ich denke: Mein Bett wird mich trösten, mein Lager wird meine Klage erleichtern!,

Hi 7,3; Hi 9,27-28; Ps 6,7; Ps 77,5

Hi 7,14 so erschreckst du mich mit Träumen und ängstigst mich durch Gesichte,

Hi 7,4; Da 4,2-5; Mt 27,19

Hi 7,15 sodass meine Seele lieber ersticken möchte und ich lieber tot wäre, als ein Gerippe zu sein.

Hi 6,8-9; Hi 17,13-14

Hi 7,16 Ich habe genug! Ich will nicht ewig leben; lass ab von mir; meine Tage sind [nur] ein Hauch!

genug: 2. Sam 24,16; 1. Kö 19,4; 2. Kö 12,9

Tage: Hi 7,7; Hi 10,20; Ps 39,5-6

Hi 7,17 Was ist der Mensch, dass du ihn so hochhältst und dass du auf ihn achtest?

Ps 8,5; Ps 144,3; Hebr 2,6

Hi 7,18 Du suchst ihn Morgen für Morgen heim; alle Augenblicke prüfst du ihn.

Ps 73,14; Jes 28,18-19

Hi 7,19 Warum schaust du immer noch nicht von mir weg und lässt mir nicht einmal so viel Ruhe, dass ich meinen Speichel herunterschlucken kann?

Hi 9,18

Hi 7,20 Habe ich gesündigt? Was tue ich dir an, du Menschenhüter? Warum hast du mich zu deiner Zielscheibe gemacht, sodass ich mir selbst zur Last bin?

Was tue: Hi 22,2-4

Menschenh.: Ps 36,7; Ps 121,4-5; 1. Petr 2,25

Zielscheibe: Hi 10,2; Klgl 3,12

Hi 7,21 Warum vergibst du meine Übertretung nicht und erlässt mir nicht meine Schuld? Denn jetzt muss ich mich in den Staub legen, und wenn du nach mir suchst, so bin ich nicht mehr!

vergibst: Hi 10,14; Jes 64,8

Staub: Hi 34,14-15; Ps 22,16; Ps 104,29

suchst: Hi 7,8

 

Hi 7,1 Is there not an appointed time to man upon earth? are not his days also like the days of a hireling?

Is there: Hi 14,5; Hi 14,13; Hi 14,14; Ps 39,4; Jes 38,5; Joh 11,9; Joh 11,10

an appointed time: Pr 8,8

like the days: Hi 14,6; 3. Mo 25,50; 5. Mo 15,18; Jes 21,16; Mt 20,1-15

Hi 7,2 As a servant earnestly desireth the shadow, and as a hireling looketh for the reward of his work:

earnestly desireth: Ps 119,131; Ps 143,6

the shadow: Jer 6,4

as an hireling: 3. Mo 19,13; 5. Mo 24,15; Mal 3,5; Jak 5,4

Hi 7,3 So am I made to possess months of vanity, and wearisome nights are appointed to me.

months of: Hi 29,2; Ps 6,6; Ps 39,5; Pr 1,14

Hi 7,4 When I lie down, I say, When shall I arise, and the night be gone? and I am full of tossings to and fro unto the dawning of the day.

When: Hi 7,13; Hi 7,14; Hi 17,12; Hi 30,17; 5. Mo 28,67; Ps 6,6; Ps 77,4; Ps 130,6

tossings: Ps 109,23; Jes 54,11

Hi 7,5 My flesh is clothed with worms and clods of dust; my skin is broken, and become loathsome.

flesh: Hi 2,7; Hi 2,8; Hi 17,14; Hi 19,26; Hi 24,20; Hi 30,18; Hi 30,19; Ps 38,5-7; Jes 1,6; Jes 14,11; Apg 12,23

loathsome: Hi 9,31; Jes 66,24; Hes 20,43

Hi 7,6 My days are swifter than a weaver’s shuttle, and are spent without hope.

swifter: Hi 9,25; Hi 16,22; Hi 17,11; Ps 90,5; Ps 90,6; Ps 102,11; Ps 103,15; Ps 103,16; Ps 144,4; Jes 38,12; Jes 38,13; Jes 40,6; Jes 40,7; Jak 1,11; Jak 4,14; 1. Petr 1,24

without hope: Hi 6,11; Hi 17,15; Spr 14,32; Jer 2,25; Eph 2,12; 1. Petr 1,13

Hi 7,7 O remember that my life is wind: mine eye shall no more see good.

remember: Hi 10,9; 1. Mo 42,36; Ne 1,8; Ps 74,18; Ps 74,22; Ps 89,47; Ps 89,50; Jer 15,15

my life: Ps 78,39; Jak 4,14

no more see: Hi 10,21; Hi 10,22

Hi 7,8 The eye of him that hath seen me shall see me no more: thine eyes are upon me, and I am not.

The eye: Hi 20,9; Ps 37,36

thine eyes: Hi 13,27; Hi 14,3; Ps 39,11; Ps 90,8; Ps 90,9

I am not: Hi 7,21

Hi 7,9 As the cloud is consumed and vanisheth away: so he that goeth down to the grave shall come up no more.

the cloud: Hi 37,11

he: Hi 10,21; Hi 14,10-14; Hi 16,22; 2. Sam 12,23; 2. Sam 14,14; Ps 39,13; Jes 38,11

Hi 7,10 He shall return no more to his house, neither shall his place know him any more.

shall return: Hi 8,18; Hi 20,9; Ps 103,16

Hi 7,11 Therefore I will not refrain my mouth; I will speak in the anguish of my spirit; I will complain in the bitterness of my soul.

I will not: Hi 6,26; Hi 10,1; Hi 13,13; Hi 16,6; Hi 21,3; Ps 39,3; Ps 40,9

the anguish: 1. Mo 42,21; 2. Kö 4,27; 2. Kö 4,28; Mt 26,37; Mt 26,38; Lu 22,44; 2. Kor 2,4

the bitterness: Hi 10,15; Hi 21,25; 1. Sam 1,10; Jes 38,15; Jes 38,17

Hi 7,12 Am I a sea, or a whale, that thou settest a watch over me?

I a sea: Hi 7,17; Hi 38,6-11; Klgl 3,7

a whale: Hi 41,1-34

Hi 7,13 When I say, My bed shall comfort me, my couch shall ease my complaint;

My bed: Hi 7,3; Hi 7,4; Hi 9,27; Hi 9,28; Ps 6,6; Ps 77,4

Hi 7,14 Then thou scarest me with dreams, and terrifiest me through visions:

thou scarest: 1. Mo 40,5-7; 1. Mo 41,8; Ri 7,13; Ri 7,14; Da 2,1; Mt 27,19

Hi 7,15 So that my soul chooseth strangling, and death rather than my life.

chooseth: 2. Sam 17,23; Mt 27,5

Hi 7,16 I loathe it; I would not live always: let me alone; for my days are vanity.

I loathe it: Hi 3,20-22; Hi 6,9; Hi 10,1; 1. Mo 27,46; 1. Kö 19,4; Jon 4,3; Jon 4,8

let me alone: Hi 10,20; Hi 14,6; Ps 39,10; Ps 39,13

my days: Ps 62,9; Ps 78,33; Ps 144,4; Pr 6,11; Pr 6,12

Hi 7,17 What is man, that thou shouldest magnify him? and that thou shouldest set thine heart upon him?

What is man: Ps 8,4; Ps 144,3; Hebr 2,6

magnify: Hi 7,12; 1. Sam 24,14

set thine: Hi 34,14; Hi 34,15

Hi 7,18 And that thou shouldest visit him every morning, and try him every moment?

visit: 2. Mo 20,5; 2. Mo 32,34; Jes 26,14; Jes 38,12; Jes 38,13

try: 1. Mo 22,1; 5. Mo 8,16; Jer 9,7; Da 12,10; Sach 13,9; 1. Petr 1,7

Hi 7,19 How long wilt thou not depart from me, nor let me alone till I swallow down my spittle?

How long: Hi 9,18; Ps 6,3; Ps 13,1-3; Ps 94,3; Offb 6,10

Hi 7,20 I have sinned; what shall I do unto thee, O thou preserver of men? why hast thou set me as a mark against thee, so that I am a burden to myself?

I have sinned: Hi 9,29-31; Hi 13,26; Hi 14,16; Hi 22,5; Hi 31,33; Hi 33,9; Hi 33,27; Ps 80,4

O thou preserver: Ne 9,6; Ps 36,6

why hast: Hi 7,12; Hi 6,4; Hi 16,12-14; Ps 21,12; Klgl 3,12

I am: Hi 7,11; Hi 3,24

Hi 7,21 And why dost thou not pardon my transgression, and take away mine iniquity? for now shall I sleep in the dust; and thou shalt seek me in the morning, but I shall not be.

why dost: Hi 10,14; Hi 13,23; Hi 13,24; Jes 64,9; Klgl 3,42-44; Klgl 5,20-22

take away: 2. Sam 24,10; Mi 7,18; Mi 7,19; Hos 14,2; Joh 1,29; Tit 2,14; 1. Joh 1,9; 1. Joh 3,5

sleep: Hi 3,13; Hi 17,14; Hi 21,32; Hi 21,33; Pr 12,7; Jes 26,19; Da 12,2

in the morning: Hi 7,18

but I shall not be: Ps 37,36; Ps 103,15

Hi 8,1; Hi 8,8; Hi 8,20

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.