Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Johannes 13

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Johannes 13 | Kapitelauswahl

Joh. 13,1 Vor dem Fest aber der Ostern, da Jesus erkannte, daß seine Zeit gekommen war, daß er aus dieser Welt ginge zum Vater: wie hatte er geliebt die Seinen, die in der Welt waren, so liebte er sie bis ans Ende.

Joh. 13,2 Und beim Abendessen, da schon der Teufel hatte dem Judas, Simons Sohn, dem Ischariot, ins Herz gegeben, daß er ihn verriete,

Joh. 13,3 und Jesus wußte, daß ihm der Vater alles in seine Hände gegeben und daß er von Gott gekommen war und zu Gott ging:

Joh. 13,4 stand er von Abendmahl auf, legte seine Kleider ab und nahm einen Schurz und umgürtete sich.

Joh. 13,5 Darnach goß er Wasser in ein Becken, hob an, den Jüngern die Füße zu waschen, und trocknete sie mit dem Schurz, damit er umgürtet war.

Joh. 13,6 Da kam er zu Simon Petrus; und der sprach zu ihm: HERR, sollst du mir meine Füße waschen?

Joh. 13,7 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Was ich tue, das weißt du jetzt nicht; du wirst es aber hernach erfahren.

Joh. 13,8 Da sprach Petrus zu ihm: Nimmermehr sollst du meine Füße waschen! Jesus antwortete ihm: Werde ich dich nicht waschen, so hast du kein Teil mit mir.

Joh. 13,9 So spricht zu ihm Simon Petrus: HERR, nicht die Füße allein, sondern auch die Hände und das Haupt!

Joh. 13,10 Spricht Jesus zu ihm: Wer gewaschen ist, bedarf nichts denn die Füße waschen, sondern er ist ganz rein. Und ihr seid rein, aber nicht alle.

Joh. 13,11 (Denn er wußte seinen Verräter wohl; darum sprach er: Ihr seid nicht alle rein.)

Joh. 13,12 Da er nun ihre Füße gewaschen hatte, nahm er wieder seine Kleider und setzte sich wieder nieder und sprach abermals zu ihnen: Wisset ihr, was ich euch getan habe?

Joh. 13,13 Ihr heißet mich Meister und HERR und saget recht daran, denn ich bin es auch.

Joh. 13,14 So nun ich, euer HERR und Meister, euch die Füße gewaschen habe, so sollt ihr auch euch untereinander die Füße waschen.

Joh. 13,15 Ein Beispiel habe ich euch gegeben, daß ihr tut, wie ich euch getan habe.

Joh. 13,16 Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Der Knecht ist nicht größer denn sein Herr, noch der Apostel größer denn der ihn gesandt hat.

Joh. 13,17 So ihr solches wisset, selig seid ihr, so ihr’s tut.

Joh. 13,18 Nicht sage ich von euch allen; ich weiß, welche ich erwählt habe. Aber es muß die Schrift erfüllt werden: »Der mein Brot isset, der tritt mich mit Füßen.«

Joh. 13,19 Jetzt sage ich’s euch, ehe denn es geschieht, auf daß, wenn es geschehen ist, ihr glaubt, daß ich es bin.

Joh. 13,20 Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer aufnimmt, so ich jemand senden werde, der nimmt mich auf; wer aber mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat.

Joh. 13,21 Da Jesus solches gesagt hatte, ward er betrübt im Geist und zeugte und sprach: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Einer unter euch wird mich verraten.

Joh. 13,22 Da sahen sich die Jünger untereinander an, und ward ihnen bange, von welchem er redete.

Joh. 13,23 Es war aber einer unter seinen Jüngern, der zu Tische saß an der Brust Jesu, welchen Jesus liebhatte.

Joh. 13,24 Dem winkte Simon Petrus, daß er forschen sollte, wer es wäre, von dem er sagte.

Joh. 13,25 Denn derselbe lag an der Brust Jesu, und er sprach zu ihm: HERR, wer ist’s?

Joh. 13,26 Jesus antwortete: Der ist’s, dem ich den Bissen eintauche und gebe. Und er tauchte den Bissen ein und gab ihn Judas, Simons Sohn, dem Ischariot.

Joh. 13,27 Und nach dem Bissen fuhr der Satan in ihn. Da sprach Jesus zu ihm: Was du tust, das tue bald!

Joh. 13,28 Das aber wußte niemand am Tische, wozu er’s ihm sagte.

Joh. 13,29 Etliche meinten, dieweil Judas den Beutel hatte, Jesus spräche zu ihm: Kaufe was uns not ist auf das Fest! oder daß er den Armen etwas gäbe.

Joh. 13,30 Da er nun den Bissen genommen hatte, ging er alsbald hinaus. Und es war Nacht.

Joh. 13,31 Da er aber hinausgegangen war, spricht Jesus: Nun ist des Menschen Sohn verklärt, und Gott ist verklärt in ihm.

Joh. 13,32 Ist Gott verklärt in ihm, so wird ihn auch Gott verklären in sich selbst und wird ihn bald verklären.

Joh. 13,33 Liebe Kindlein, ich bin noch eine kleine Weile bei euch. Ihr werdet mich suchen; und wie ich zu den Juden sagte: »Wo ich hin gehe, da könnet ihr nicht hin kommen«, sage ich jetzt auch euch.

Joh. 13,34 Ein neu Gebot gebe ich euch, daß ihr euch untereinander liebet, wie ich euch geliebt habe, auf daß auch ihr einander liebhabet.

Joh. 13,35 Dabei wird jedermann erkennen, daß ihr meine Jünger seid, so ihr Liebe untereinander habt.

Joh. 13,36 Spricht Simon Petrus zu ihm: HERR, wo gehst du hin? Jesus antwortete ihm: Wo ich hin gehe, kannst du mir diesmal nicht folgen; aber du wirst mir nachmals folgen.

Joh. 13,37 Petrus spricht zu ihm: HERR, warum kann ich dir diesmal nicht folgen? Ich will mein Leben für dich lassen.

Joh. 13,38 Jesus antwortete ihm: Solltest du dein Leben für mich lassen? Wahrlich, wahrlich ich sage dir: Der Hahn wird nicht krähen, bis du mich dreimal habest verleugnet.

 

Joh. 13,1 Vor dem Passahfest aber, da Jesus wusste, dass seine Stunde gekommen war, aus dieser Welt zum Vater zu gehen: Wie er die Seinen geliebt hatte, die in der Welt waren, so liebte er sie bis ans Ende.

Passahf.: Lk. 22,7

Stunde: Joh. 12,27; Joh. 17,1

liebte: Eph. 5,2; Offb. 1,6

Joh. 13,2 Und während des Mahls, als schon der Teufel dem Judas, Simons Sohn, dem Ischariot, ins Herz gegeben hatte, ihn zu verraten,

Lk. 22,3-6

Joh. 13,3 da Jesus wusste, dass ihm der Vater alles in die Hände gegeben hatte und dass er von Gott ausgegangen war und zu Gott hinging,

gegeben: Joh. 3,35; Joh. 17,2

ausgeg.: Joh. 13,1; Joh. 7,28

Joh. 13,4 stand er vom Mahl auf, legte sein Obergewand ab, nahm einen Schurz und umgürtete sich;
Joh. 13,5 darauf goss er Wasser in das Becken und fing an, den Jüngern die Füße zu waschen und sie mit dem Schurz zu trocknen, mit dem er umgürtet war.

Lk. 7,38; Lk. 7,44; Lk. 12,37; Lk. 22,27; 1.Sam. 25,41

Joh. 13,6 Da kommt er zu Simon Petrus, und dieser spricht zu ihm: Herr, du wäschst mir die Füße?

Mt. 3,14

Joh. 13,7 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Was ich tue, verstehst du jetzt nicht; du wirst es aber danach erkennen.

Joh. 13,12; Joh. 13,15; 1.Petr. 5,5

Joh. 13,8 Petrus spricht zu ihm: Auf keinen Fall sollst du mir die Füße waschen! Jesus antwortete ihm: Wenn ich dich nicht wasche, so hast du keine Gemeinschaft mit mir.
Joh. 13,9 Simon Petrus spricht zu ihm: Herr, nicht nur meine Füße, sondern auch die Hände und das Haupt!

Ps. 26,6; Ps. 51,4; Ps. 51,9

Joh. 13,10 Jesus spricht zu ihm: Wer gebadet ist, hat es nicht nötig, gewaschen zu werden, ausgenommen die Füße, sondern er ist ganz rein. Und ihr seid rein, aber nicht alle.

Joh. 15,3; 1.Kor. 6,11

Joh. 13,11 Denn er kannte seinen Verräter; darum sagte er: Ihr seid nicht alle rein.

Joh. 6,64; Joh. 6,70

Joh. 13,12 Nachdem er nun ihre Füße gewaschen und sein Obergewand angezogen hatte, setzte er sich wieder zu Tisch und sprach zu ihnen: Versteht ihr, was ich euch getan habe?

Mt. 13,51

Joh. 13,13 Ihr nennt mich Meister und Herr und sagt es mit Recht; denn ich bin es auch.

Mt. 23,8; Phil. 2,11

Joh. 13,14 Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, so sollt auch ihr einander die Füße waschen;

Mt. 20,26-28; Röm. 12,10; Phil. 2,5

Joh. 13,15 denn ein Vorbild habe ich euch gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.

Joh. 12,26; Mt. 11,29; 1.Joh. 2,6

Joh. 13,16 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Knecht ist nicht größer als sein Herr, noch der Gesandte größer als der ihn gesandt hat.

Mt. 10,24

Joh. 13,17 Wenn ihr dies wisst, glückselig seid ihr, wenn ihr es tut!

Lk. 11,28; Jak. 1,25

Joh. 13,18 Ich rede nicht von euch allen; ich weiß, welche ich erwählt habe. Doch muss die Schrift erfüllt werden: »Der mit mir das Brot isst, hat seine Ferse gegen mich erhoben«.

weiß: Joh. 10,14; 2.Tim. 2,19

erwählt: Joh. 15,16

erfüllt: Mt. 26,54; Lk. 24,44

Brot: Ps. 41,10

Joh. 13,19 Jetzt sage ich es euch, ehe es geschieht, damit ihr glaubt, wenn es geschehen ist, dass ich es bin.

Joh. 14,29; Joh. 16,4

Joh. 13,20 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer den aufnimmt, den ich senden werde, der nimmt mich auf; wer aber mich aufnimmt, der nimmt den auf, der mich gesandt hat.

Joh. 12,44; Mt. 10,40

Joh. 13,21 Als Jesus dies gesagt hatte, wurde er im Geist erschüttert, und er bezeugte und sprach: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Einer von euch wird mich verraten!

erschütt.: Joh. 12,27; Joh. 14,1

verraten: Joh. 6,70-71; Mt. 26,21

Joh. 13,22 Da sahen die Jünger einander an und wussten nicht, von wem er redete.

Lk. 22,23

Joh. 13,23 Einer seiner Jünger aber, den Jesus liebte, hatte [bei Tisch] seinen Platz an der Seite Jesu.

Joh. 19,26; Joh. 21,7; Joh. 21,20

Joh. 13,24 Diesem winkt nun Simon Petrus, dass er forschen solle, wer es sei, von dem er rede.
Joh. 13,25 Da lehnt sich jener an die Brust Jesu und spricht zu ihm: Herr, wer ist’s?

Joh. 21,20

Joh. 13,26 Jesus antwortete: Der ist’s, dem ich den eingetauchten Bissen geben werde. Und er taucht den Bissen ein und gibt ihn dem Judas, Simons Sohn, dem Ischariot.

Mt. 26,23

Joh. 13,27 Und nach dem Bissen, da fuhr der Satan in ihn. Da spricht Jesus zu ihm: Was du tun willst, das tue bald!

Satan: Lk. 22,3

Joh. 13,28 Es verstand aber keiner von denen, die zu Tisch saßen, wozu er ihm dies sagte.
Joh. 13,29 Denn etliche meinten, weil Judas den Beutel hatte, sage Jesus zu ihm: Kaufe, was wir zum Fest benötigen!, oder er solle den Armen etwas geben.

Joh. 12,6

Joh. 13,30 Als nun jener den Bissen genommen hatte, ging er sogleich hinaus. Es war aber Nacht.

Joh. 11,10; Lk. 22,53

Joh. 13,31 Als er nun hinausgegangen war, sprach Jesus: Jetzt ist der Sohn des Menschen verherrlicht, und Gott ist verherrlicht durch ihn!

Sohn: Joh. 12,23; Apg. 3,13

Gott: Joh. 17,4; 1.Petr. 4,11

Joh. 13,32 Wenn Gott verherrlicht ist durch ihn, so wird Gott auch ihn verherrlichen durch sich selbst, und er wird ihn sogleich verherrlichen.

Lk. 24,26

Joh. 13,33 Kinder, nur noch eine kleine Weile bin ich bei euch. Ihr werdet mich suchen, und wie ich zu den Juden sagte: Wohin ich gehe, dorthin könnt ihr nicht kommen!, so sage ich es jetzt auch zu euch.

Joh. 7,33-34

Joh. 13,34 Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr einander lieben sollt, damit, wie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebt.

Gebot: 1.Joh. 2,7-8

liebt: Joh. 15,12; Phil. 2,1-4; Kol. 3,12-14; 1.Thes. 4,9; Hebr. 13,1; 1.Petr. 1,22; 1.Joh. 3,11; 1.Joh. 3,23; 1.Joh. 4,20-21

Joh. 13,35 Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.

Joh. 17,21; Apg. 4,32-33

Joh. 13,36 Simon Petrus spricht zu ihm: Herr, wohin gehst du? Jesus antwortete ihm: Wohin ich gehe, dorthin kannst du mir jetzt nicht folgen; du wirst mir aber später folgen.

Joh. 21,18-19

Joh. 13,37 Petrus spricht zu ihm: Herr, warum kann ich dir jetzt nicht folgen? Mein Leben will ich für dich lassen!

Mt. 26,35; 1.Kor. 10,12

Joh. 13,38 Jesus antwortete ihm: Dein Leben willst du für mich lassen? Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Der Hahn wird nicht krähen, bis du mich dreimal verleugnet hast!

Hahn: Mt. 26,34; Mk. 14,30; Lk. 22,34

 

Joh. 13,1 Now before the feast of the passover, when Jesus knew that his hour was come that he should depart out of this world unto the Father, having loved his own which were in the world, he loved them unto the end.

the feast: Joh. 6,4; Mt. 26,2-5; Mk. 14,1; Mk. 14,2; Lk. 22,1; Lk. 22,2

knew: Joh. 7,6; Joh. 7,30; Joh. 8,20; Joh. 11,9; Joh. 11,10; Joh. 12,23; Joh. 17,1; Joh. 17,11; Joh. 18,4; Mt. 26,45; Lk. 9,51; Lk. 13,32; Lk. 13,33; Lk. 22,53

depart: Joh. 13,3; Joh. 14,28; Joh. 16,5-7; Joh. 16,28; Joh. 17,5; Joh. 17,11; Joh. 17,13

having: Joh. 13,34; Joh. 15,9; Joh. 15,10; Joh. 15,13; Joh. 15,14; Joh. 17,9; Joh. 17,10; Joh. 17,14; Joh. 17,16; Joh. 17,26; Jer. 31,3; Röm. 8,37; Eph. 5,25; Eph. 5,26; 1.Joh. 4,19; Offb. 1,5

unto: Mt. 28,20; 1.Kor. 1,8; Hebr. 3,6; Hebr. 3,14; Hebr. 6,11; 1.Petr. 1,13

Joh. 13,2 And supper being ended, the devil having now put into the heart of Judas Iscariot, Simon’s son, to betray him;

supper: Joh. 13,4; Joh. 13,26

the devil: Joh. 13,27; Joh. 6,70; Lk. 22,3; Lk. 22,31; Apg. 5,3; Eph. 2,3

put: Esr. 7,27; Neh. 2,12; 2.Kor. 8,16; Jak. 1,13-17; Offb. 17,17

Joh. 13,3 Jesus knowing that the Father had given all things into his hands, and that he was come from God, and went to God;

knowing: Joh. 3,35; Joh. 5,22-27; Joh. 17,2; Mt. 11,27; Mt. 28,18; Lk. 10,22; Apg. 2,36; 1.Kor. 15,27; Eph. 1,21; Eph. 1,22; Phil. 2,9-11; Hebr. 1,2; Hebr. 2,8; Hebr. 2,9

and that: Joh. 13,1; Joh. 1,18; Joh. 3,13; Joh. 7,29; Joh. 7,33; Joh. 8,42; Joh. 16,27; Joh. 16,28; Joh. 17,5-8; Joh. 17,11-13

Joh. 13,4 He riseth from supper, and laid aside his garments; and took a towel, and girded himself.

laid aside: Lk. 12,37; Lk. 17,7; Lk. 22,27; 2.Kor. 8,9; Phil. 2,6-8

Joh. 13,5 After that he poureth water into a basin, and began to wash the disciples‘ feet, and to wipe them with the towel wherewith he was girded.

poureth: Joh. 19,34; 2.Kö. 3,11; Hes. 36,25; Sach. 13,1; Eph. 5,26; 1.Joh. 5,6

to wash: Joh. 13,8; 2.Mo. 29,4; 3.Mo. 14,8; 2.Kö. 5,10-13; Ps. 51,2; Jes. 1,16; Apg. 22,16; 1.Kor. 6,11; Tit. 3,3-5; Hebr. 10,22; 1.Joh. 1,7; Offb. 1,5; Offb. 7,14

feet: Joh. 13,10; Joh. 13,12-14; 1.Mo. 18,4; 1.Mo. 19,2; 1.Sam. 25,41; Lk. 7,38; Lk. 7,44; 1.Tim. 5,10

Joh. 13,6 Then cometh he to Simon Peter: and Peter saith unto him, Lord, dost thou wash my feet?

Lord: Joh. 1,27; Mt. 3,11-14; Lk. 5,8

Joh. 13,7 Jesus answered and said unto him, What I do thou knowest not now; but thou shalt know hereafter.

What: Joh. 13,10-12; Joh. 12,16; Joh. 14,26; Jer. 32,24; Jer. 32,25; Jer. 32,43; Dan. 12,8; Dan. 12,12; Hab. 2,1-3; Jak. 5,7-11

Joh. 13,8 Peter saith unto him, Thou shalt never wash my feet. Jesus answered him, If I wash thee not, thou hast no part with me.

Thou shalt: 1.Mo. 42,38; Mt. 16,22; Mt. 21,29; Mt. 26,33; Mt. 26,35; Kol. 2,18; Kol. 2,23

If: Joh. 13,6; Joh. 3,5; Jes. 4,4; Hes. 16,4-9; Hes. 36,25; Sach. 13,1; Apg. 22,16; 1.Kor. 6,11; Eph. 5,26; Tit. 3,5; Hebr. 9,22; Hebr. 9,23; Hebr. 10,4-10; Hebr. 10,22; Offb. 1,5; Offb. 7,14

Joh. 13,9 Simon Peter saith unto him, Lord, not my feet only, but also my hands and my head.

not: Ps. 26,6; Ps. 51,2; Ps. 51,7; Jer. 4,14; Mt. 27,24; Hebr. 10,22; 1.Petr. 3,21

Joh. 13,10 Jesus saith to him, He that is washed needeth not save to wash his feet, but is clean every whit: and ye are clean, but not all.

He: 3.Mo. 16,26; 3.Mo. 16,28; 3.Mo. 17,15; 3.Mo. 17,16; 4.Mo. 19,7; 4.Mo. 19,8; 4.Mo. 19,12; 4.Mo. 19,13; 4.Mo. 19,19-21; Hebr. 9,10

needeth: Pre. 7,20; Mt. 6,12; Röm. 7,20-23; 2.Kor. 7,1; Eph. 4,22-24; Eph. 5,26; Eph. 5,27; 1.Thes. 5,23; Jak. 3,2; 1.Joh. 1,7-10

but: Hld. 4,7; Jer. 50,20; 2.Kor. 5,17; 2.Kor. 5,21

ye: Joh. 15,3

Joh. 13,11 For he knew who should betray him; therefore said he, Ye are not all clean.

Joh. 13,18; Joh. 13,21; Joh. 13,26; Joh. 2,25; Joh. 6,64-71; Joh. 17,12; Mt. 26,24; Mt. 26,25

Joh. 13,12 So after he had washed their feet, and had taken his garments, and was set down again, he said unto them, Know ye what I have done to you?

Know: Joh. 13,7; Hes. 24,19; Hes. 24,24; Mt. 13,51; Mk. 4,13

Joh. 13,13 Ye call me Master and Lord: and ye say well; for so I am.

call: Joh. 11,28; Mt. 7,21; Mt. 7,22; Mt. 23,8-10; Lk. 6,46; Röm. 14,8; Röm. 14,9; 1.Kor. 8,6; 1.Kor. 12,3; Phil. 2,11; Phil. 3,8; 2.Petr. 1,14-16

and: Jer. 1,12; Lk. 7,43; Lk. 10,28; Jak. 2,19

Joh. 13,14 If I then, your Lord and Master, have washed your feet; ye also ought to wash one another’s feet.

I then: Mt. 20,26-28; Mk. 10,43-45; Lk. 22,26; Lk. 22,27; 2.Kor. 8,9; Phil. 2,5-8; Hebr. 5,8; Hebr. 5,9; Hebr. 12,2

ye also: Apg. 20,35; Röm. 12,10; Röm. 12,16; Röm. 15,1-3; 1.Kor. 8,13; 1.Kor. 9,19-22; 2.Kor. 10,1; Gal. 5,13; Gal. 6,1; Gal. 6,2; Phil. 2,2-5; 1.Petr. 4,1; 1.Petr. 5,5

Joh. 13,15 For I have given you an example, that ye should do as I have done to you.

given: Mt. 11,29; Röm. 15,5; Eph. 5,2; 1.Petr. 2,21; 1.Petr. 3,17; 1.Petr. 3,18; 1.Joh. 2,6

Joh. 13,16 Verily, verily, I say unto you, The servant is not greater than his lord; neither he that is sent greater than he that sent him.

Verily: Joh. 3,3; Joh. 3,5

The servant: Joh. 15,20; Mt. 10,24; Mt. 10,25; Lk. 6,40

Joh. 13,17 If ye know these things, happy are ye if ye do them.

happy: Joh. 15,14; 1.Mo. 6,22; 2.Mo. 40,16; Ps. 19,11; Ps. 119,1-5; Hes. 36,27; Mt. 7,24; Mt. 7,25; Mt. 12,50; Mt. 22,38-41; Lk. 12,47; Lk. 12,48; 2.Kor. 5,14; 2.Kor. 5,15; Gal. 5,6; Hebr. 11,7; Hebr. 11,8; Jak. 1,25; Jak. 2,20-24; Jak. 4,17; Offb. 22,14

Joh. 13,18 I speak not of you all: I know whom I have chosen: but that the Scripture may be fulfilled, He that eateth bread with me hath lifted up his heel against me.

I know: Joh. 13,11; Joh. 17,12; Joh. 21,17; 2.Kor. 4,5; Hebr. 4,13; Offb. 2,23

but: Ps. 41,9; Mt. 10,36; Mt. 26,23; Mk. 14,20

Joh. 13,19 Now I tell you before it come, that, when it is come to pass, ye may believe that I am he.

I tell: Joh. 14,29; Joh. 16,4; Jes. 41,23; Jes. 48,5; Mt. 24,25; Lk. 21,13

that I: Joh. 1,15; Joh. 8,23; Joh. 8,24; Joh. 8,58; Jes. 43,10; Mal. 3,1; Mt. 11,3; Offb. 1,17; Offb. 1,18

Joh. 13,20 Verily, verily, I say unto you, He that receiveth whomsoever I send receiveth me; and he that receiveth me receiveth him that sent me.

He: Joh. 12,44-48; Mt. 10,40-42; Mt. 25,40; Mk. 9,37; Lk. 9,48; Lk. 10,16; Gal. 4,14; Kol. 2,6; 1.Thes. 4,8

Joh. 13,21 When Jesus had thus said, he was troubled in spirit, and testified, and said, Verily, verily, I say unto you, that one of you shall betray me.

he was: Joh. 11,33; Joh. 11,35; Joh. 11,38; Joh. 12,27; Mt. 26,38; Mk. 3,5; Apg. 17,16; Röm. 9,2; Röm. 9,3; 2.Kor. 2,12; 2.Kor. 2,13

one: Joh. 13,2; Joh. 13,18; Mt. 26,21; Mk. 14,18; Lk. 22,21; Lk. 22,22; Apg. 1,16; Apg. 1,17; 1.Joh. 2,19

Joh. 13,22 Then the disciples looked one on another, doubting of whom he spake.

looked: 1.Mo. 42,1; Mt. 26,22; Mk. 14,19; Lk. 22,23

Joh. 13,23 Now there was leaning on Jesus‘ bosom one of his disciples, whom Jesus loved.

leaning: Joh. 13,25; Joh. 1,18; Joh. 21,20; 2.Sam. 12,3

whom: Joh. 11,3; Joh. 11,5; Joh. 11,36; Joh. 19,26; Joh. 20,2; Joh. 21,7; Joh. 21,24; Offb. 1,16-18

Joh. 13,24 Simon Peter therefore beckoned to him, that he should ask who it should be of whom he spake.

beckoned: Lk. 1,22; Lk. 5,7; Apg. 12,17; Apg. 13,16; Apg. 21,40

Joh. 13,25 He then lying on Jesus‘ breast saith unto him, Lord, who is it?

who: 1.Mo. 44,4-12; Est. 7,5

Joh. 13,26 Jesus answered, He it is, to whom I shall give a sop, when I have dipped it. And when he had dipped the sop, he gave it to Judas Iscariot, the son of Simon.

He it is: Joh. 13,30; Mt. 26,23; Mk. 14,19; Mk. 14,20; Lk. 22,21

Judas Iscariot: Joh. 6,70; Joh. 6,71; Joh. 12,4-6

Joh. 13,27 And after the sop Satan entered into him. Then said Jesus unto him, That thou doest, do quickly.

Satan: Joh. 13,2; Ps. 109,6; Mt. 12,45; Lk. 8,32; Lk. 8,33; Lk. 22,3; Apg. 5,3

That: 1.Kö. 18,27; Spr. 1,16; Pre. 9,3; Jer. 2,24; Jer. 2,25; Dan. 2,15; Mk. 6,25; Jak. 1,13-15

Joh. 13,28 Now no man at the table knew for what intent he spake this unto him.
Joh. 13,29 For some of them thought, because Judas had the bag, that Jesus had said unto him, Buy those things that we have need of against the feast; or, that he should give something to the poor.

that: Joh. 12,5; Apg. 20,34; Apg. 20,35; Gal. 2,10; Eph. 4,28

Joh. 13,30 He then having received the sop went immediately out: and it was night.

went: Spr. 4,16; Jes. 59,7; Röm. 3,15

it: Hi. 24,13-15

Joh. 13,31 Therefore, when he was gone out, Jesus said, Now is the Son of man glorified, and God is glorified in him.

Now: Joh. 7,39; Joh. 11,4; Joh. 12,23; Joh. 16,14; Lk. 12,50; Apg. 2,36; Apg. 3,13; Kol. 2,14; Kol. 2,15; Hebr. 5,5-9

and God: Joh. 12,28; Joh. 14,13; Joh. 17,1-6; Jes. 49,3-6; Lk. 2,10-14; Röm. 15,6-9; 2.Kor. 3,18; 2.Kor. 4,4-6; Eph. 1,5-8; Eph. 1,12; Eph. 2,7; Eph. 3,10; Phil. 2,11; 1.Petr. 1,21; 1.Petr. 4,11; Offb. 5,9-14

Joh. 13,32 If God be glorified in him, God shall also glorify him in himself, and shall straightway glorify him.

shall: Joh. 17,4-6; Joh. 17,21-24; Jes. 53,10-12; Hebr. 1,2; Hebr. 1,3; 1.Petr. 3,22; Offb. 3,21; Offb. 21,22; Offb. 21,23; Offb. 22,1; Offb. 22,3; Offb. 22,13

and: Joh. 12,23

Joh. 13,33 Little children, yet a little while I am with you. Ye shall seek me: and as I said unto the Jews, Whither I go, ye cannot come; so now I say to you.

Little: Gal. 4,19; 1.Joh. 2,1; 1.Joh. 4,4; 1.Joh. 5,21

yet: Joh. 12,35; Joh. 12,36; Joh. 14,19; Joh. 16,16-22

Ye: Joh. 7,33; Joh. 8,21-24; Joh. 14,4-6

Joh. 13,34 A new commandment I give unto you, That ye love one another; as I have loved you, that ye also love one another.

A new: Gal. 6,2; 1.Joh. 2,8-10; 1.Joh. 3,14-18; 1.Joh. 3,23; 2.Joh. 1,5

That ye love: Joh. 15,12; Joh. 15,13; Joh. 15,17; Joh. 17,21; 3.Mo. 19,18; 3.Mo. 19,34; Ps. 16,3; Ps. 119,63; Röm. 12,10; 1.Kor. 12,26; 1.Kor. 12,27; 1.Kor. 13,4-7; Gal. 5,6; Gal. 5,13; Gal. 5,14; Gal. 5,22; Gal. 6,10; Eph. 5,2; Phil. 2,1-5; Kol. 1,4; Kol. 3,12; Kol. 3,13; 1.Thes. 3,12; 1.Thes. 4,9; 1.Thes. 4,10; 2.Thes. 1,3; Hebr. 13,1; Jak. 2,8; 1.Petr. 1,22; 1.Petr. 3,8; 1.Petr. 3,9; 2.Petr. 1,7; 1.Joh. 4,7-11; 1.Joh. 4,21; 1.Joh. 5,1

Joh. 13,35 By this shall all men know that ye are my disciples, if ye have love one to another.

Joh. 17,21; 1.Mo. 13,7; 1.Mo. 13,8; Apg. 4,32-35; Apg. 5,12-14; 1.Joh. 2,5; 1.Joh. 2,10; 1.Joh. 3,10-14; 1.Joh. 4,20; 1.Joh. 4,21

Joh. 13,36 Simon Peter said unto him, Lord, whither goest thou? Jesus answered him, Whither I go, thou canst not follow me now; but thou shalt follow me afterwards.

whither: Joh. 13,33; Joh. 14,4; Joh. 14,5; Joh. 16,17; Joh. 21,21

thou: Joh. 21,18; Joh. 21,19; Joh. 21,22; 2.Petr. 1,14

Joh. 13,37 Peter said unto him, Lord, why cannot I follow thee now? I will lay down my life for thy sake.

why: Joh. 21,15; Mt. 26,31-35; Mk. 14,27-31; Lk. 22,31-34; Apg. 20,24; Apg. 21,13

Joh. 13,38 Jesus answered him, Wilt thou lay down thy life for my sake? Verily, verily, I say unto thee, The cock shall not crow, till thou hast denied me thrice.

Wilt: Spr. 16,18; Spr. 28,26; Spr. 29,23; 1.Kor. 10,12

The cock: Joh. 18,16; Joh. 18,17; Joh. 18,25-27; Mt. 26,34; Mt. 26,69-75; Mk. 14,30; Mk. 14,66-72; Lk. 22,34; Lk. 22,56-62

Joh. 14,1; Joh. 14,5; Joh. 14,13; Joh. 14,15; Joh. 14,16; Joh. 14,27

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.