Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Johannes 19

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Johannes 19 | Kapitelauswahl

Joh. 19,1 Da nahm Pilatus Jesum und geißelte ihn.

Joh. 19,2 Und die Kriegsknechte flochten eine Krone von Dornen und setzten sie auf sein Haupt und legten ihm ein Purpurkleid an

Joh. 19,3 und sprachen: Sei gegrüßt, lieber Judenkönig! und gaben ihm Backenstreiche.

Joh. 19,4 Da ging Pilatus wieder heraus und sprach zu ihnen: Sehet, ich führe ihn heraus zu euch, daß ihr erkennt, daß ich keine Schuld an ihm finde.

Joh. 19,5 Also ging Jesus heraus und trug eine Dornenkrone und ein Purpurkleid. Und er spricht zu ihnen: Sehet, welch ein Mensch!

Joh. 19,6 Da ihn die Hohenpriester und die Diener sahen, schrieen sie und sprachen: Kreuzige! Kreuzige! Pilatus spricht zu ihnen: Nehmt ihr ihn hin und kreuzigt ihn; denn ich finde keine Schuld an ihm.

Joh. 19,7 Die Juden antworteten ihm: Wir haben ein Gesetz, und nach dem Gesetz soll er sterben; denn er hat sich selbst zu Gottes Sohn gemacht.

Joh. 19,8 Da Pilatus das Wort hörte, fürchtete er sich noch mehr

Joh. 19,9 und ging wieder hinein in das Richthaus und spricht zu Jesus: Woher bist du? Aber Jesus gab ihm keine Antwort.

Joh. 19,10 Da sprach Pilatus zu ihm: Redest du nicht mit mir? Weißt du nicht, daß ich Macht habe, dich zu kreuzigen, und Macht habe, dich loszugeben?

Joh. 19,11 Jesus antwortete: Du hättest keine Macht über mich, wenn sie dir nicht wäre von obenherab gegeben; darum, der mich dir überantwortet hat, der hat größere Sünde.

Joh. 19,12 Von da an trachtete Pilatus, wie er ihn losließe. Die Juden aber schrieen und sprachen: Läßt du diesen los, so bist du des Kaisers Freund nicht; denn wer sich zum König macht, der ist wider den Kaiser.

Joh. 19,13 Da Pilatus das Wort hörte, führte er Jesum heraus und setzte sich auf den Richtstuhl an der Stätte, die da heißt Hochpflaster, auf hebräisch aber Gabbatha.

Joh. 19,14 Es war aber der Rüsttag auf Ostern, um die sechste Stunde. Und er spricht zu den Juden: Sehet, das ist euer König!

Joh. 19,15 Sie schrieen aber: Weg, weg mit dem! kreuzige ihn! Spricht Pilatus zu ihnen: Soll ich euren König kreuzigen? Die Hohenpriester antworteten: Wir haben keinen König denn den Kaiser.

Joh. 19,16 Da überantwortete er ihn, daß er gekreuzigt würde. Sie nahmen aber Jesum und führten ihn ab.

Joh. 19,17 Und er trug sein Kreuz und ging hinaus zur Stätte, die da heißt Schädelstätte, welche heißt auf hebräisch Golgatha.

Joh. 19,18 Allda kreuzigten sie ihn und mit ihm zwei andere zu beiden Seiten, Jesum aber mitteninne.

Joh. 19,19 Pilatus aber schrieb eine Überschrift und setzte sie auf das Kreuz; und war geschrieben: Jesus von Nazareth, der Juden König.

Joh. 19,20 Diese Überschrift lasen viele Juden; denn die Stätte war nahe bei der Stadt, da Jesus gekreuzigt ward. Und es war geschrieben in hebräischer, griechischer und lateinischer Sprache.

Joh. 19,21 Da sprachen die Hohenpriester der Juden zu Pilatus: Schreibe nicht: »Der Juden König«, sondern daß er gesagt habe: Ich bin der Juden König.

Joh. 19,22 Pilatus antwortete: Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben.

Joh. 19,23 Die Kriegsknechte aber, da sie Jesus gekreuzigt hatten, nahmen sie seine Kleider und machten vier Teile, einem jeglichen Kriegsknecht ein Teil, dazu auch den Rock. Der Rock aber war ungenäht, von obenan gewirkt durch und durch.

Joh. 19,24 Da sprachen sie untereinander: Laßt uns den nicht zerteilen, sondern darum losen, wes er sein soll. (Auf daß erfüllet würde die Schrift, die da sagt: »Sie haben meine Kleider unter sich geteilt und haben über meinen Rock das Los geworfen.«) Solches taten die Kriegsknechte.

Joh. 19,25 Es stand aber bei dem Kreuze Jesu seine Mutter und seiner Mutter Schwester, Maria, des Kleophas Weib, und Maria Magdalena.

Joh. 19,26 Da nun Jesus seine Mutter sah und den Jünger dabeistehen, den er liebhatte, spricht er zu seiner Mutter: Weib, siehe, das ist dein Sohn!

Joh. 19,27 Darnach spricht er zu dem Jünger: Siehe, das ist deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.

Joh. 19,28 Darnach, da Jesus wußte, daß schon alles vollbracht war, daß die Schrift erfüllt würde, spricht er: Mich dürstet!

Joh. 19,29 Da stand ein Gefäß voll Essig. Sie aber füllten einen Schwamm mit Essig und legten ihn um einen Ysop und hielten es ihm dar zum Munde.

Joh. 19,30 Da nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht! und neigte das Haupt und verschied.

Joh. 19,31 Die Juden aber, dieweil es der Rüsttag war, daß nicht die Leichname am Kreuze blieben den Sabbat über (denn desselben Sabbats Tag war groß), baten sie Pilatus, daß ihre Beine gebrochen und sie abgenommen würden.

Joh. 19,32 Da kamen die Kriegsknechte und brachen dem ersten die Beine und dem andern, der mit ihm gekreuzigt war.

Joh. 19,33 Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, daß er schon gestorben war, brachen sie ihm die Beine nicht;

Joh. 19,34 sondern der Kriegsknechte einer öffnete seine Seite mit einem Speer, und alsbald ging Blut und Wasser heraus.

Joh. 19,35 Und der das gesehen hat, der hat es bezeugt, und sein Zeugnis ist wahr; und dieser weiß, daß er die Wahrheit sagt, auf daß auch ihr glaubet.

Joh. 19,36 Denn solches ist geschehen, daß die Schrift erfüllet würde: »Ihr sollt ihm kein Bein zerbrechen.«

Joh. 19,37 Und abermals spricht eine andere Schrift: »Sie werden sehen, in welchen sie gestochen haben.«

Joh. 19,38 Darnach bat den Pilatus Joseph von Arimathia, der ein Jünger Jesu war, doch heimlich aus Furcht vor den Juden, daß er möchte abnehmen den Leichnam Jesu. Und Pilatus erlaubte es. Da kam er und nahm den Leichnam Jesu herab.

Joh. 19,39 Es kam aber auch Nikodemus, der vormals in der Nacht zu Jesus gekommen war, und brachte Myrrhe und Aloe untereinander bei hundert Pfunden.

Joh. 19,40 Da nahmen sie den Leichnam Jesu und banden ihn in leinene Tücher mit den Spezereien, wie die Juden pflegen zu begraben.

Joh. 19,41 Es war aber an der Stätte, da er gekreuzigt ward, ein Garten, und im Garten ein neues Grab, in welches niemand je gelegt war.

Joh. 19,42 Dahin legten sie Jesum um des Rüsttages willen der Juden, dieweil das Grab nahe war.

 

Joh. 19,1 Darauf nahm Pilatus Jesus und ließ ihn geißeln.

Jes. 50,6; Jes. 53,5

Joh. 19,2 Und die Kriegsknechte flochten eine Krone aus Dornen, setzten sie ihm auf das Haupt und legten ihm einen Purpurmantel um

Mt. 27,28

Joh. 19,3 und sprachen: Sei gegrüßt, du König der Juden!, und schlugen ihn ins Gesicht.

Mk. 15,18-19

Joh. 19,4 Da ging Pilatus wieder hinaus und sprach zu ihnen: Seht, ich führe ihn zu euch heraus, damit ihr erkennt, dass ich keine Schuld an ihm finde!

Joh. 19,6; Joh. 7,18; Joh. 8,46; Joh. 18,38; Hebr. 7,26

Joh. 19,5 Nun kam Jesus heraus und trug die Dornenkrone und den Purpurmantel. Und er spricht zu ihnen: Seht, welch ein Mensch!

Joh. 1,29; 1.Kor. 15,47; Phil. 2,8; 1.Tim. 2,5

Joh. 19,6 Als ihn nun die obersten Priester und die Diener sahen, schrien sie und sprachen: Kreuzige, kreuzige ihn! Pilatus spricht zu ihnen: Nehmt ihr ihn hin und kreuzigt ihn! Denn ich finde keine Schuld an ihm.

Ps. 22,14

Joh. 19,7 Die Juden antworteten ihm: Wir haben ein Gesetz, und nach unserem Gesetz muss er sterben, weil er sich selbst zu Gottes Sohn gemacht hat!

Joh. 5,18; Joh. 10,33; Mt. 26,63-64

Joh. 19,8 Als Pilatus dieses Wort hörte, fürchtete er sich noch mehr,
Joh. 19,9 und er ging wieder in das Prätorium hinein und sprach zu Jesus: Woher bist du? Aber Jesus gab ihm keine Antwort.

Ps. 38,15; Jes. 53,7

Joh. 19,10 Da spricht Pilatus zu ihm: Redest du nicht mit mir? Weißt du nicht, dass ich Vollmacht habe, dich zu kreuzigen, und Vollmacht habe, dich freizulassen?

Dan. 3,14; Dan. 3,18

Joh. 19,11 Jesus antwortete: Du hättest gar keine Vollmacht über mich, wenn sie dir nicht von oben her gegeben wäre; darum hat der, welcher mich dir ausliefert, größere Schuld!

gegeben: Joh. 3,27; Apg. 2,23; Röm. 13,1

ausliefert: Joh. 18,35

Schuld: Joh. 15,22-25; Apg. 13,28

Joh. 19,12 Von da an suchte Pilatus ihn freizugeben. Aber die Juden schrien und sprachen: Wenn du diesen freilässt, so bist du kein Freund des Kaisers; denn wer sich selbst zum König macht, der stellt sich gegen den Kaiser!
Joh. 19,13 Als nun Pilatus dieses Wort hörte, führte er Jesus hinaus und setzte sich auf den Richterstuhl, an der Stätte, die Steinpflaster genannt wird, auf Hebräisch aber Gabbatha.

hörte: Joh. 19,8; Spr. 29,25

Joh. 19,14 Es war aber Rüsttag für das Passah, und zwar um die sechste Stunde. Und er sprach zu den Juden: Seht, das ist euer König!

Rüsttag: Joh. 19,31; Mt. 27,62

Stunde: Mk. 15,25; Mk. 15,33

Joh. 19,15 Sie aber schrien: Fort, fort mit ihm! Kreuzige ihn! Pilatus spricht zu ihnen: Euren König soll ich kreuzigen? Die obersten Priester antworteten: Wir haben keinen König als nur den Kaiser!

Lk. 19,14

Joh. 19,16 Da übergab er ihnen [Jesus], damit er gekreuzigt werde. Sie nahmen aber Jesus und führten ihn weg.

Lk. 23,24-25; Jer. 11,19

Joh. 19,17 Und er trug sein Kreuz und ging hinaus zur sogenannten Schädelstätte, die auf Hebräisch Golgatha heißt.

3.Mo. 16,25-27; Hebr. 13,12

trug: 1.Mo. 22,6

Joh. 19,18 Dort kreuzigten sie ihn, und mit ihm zwei andere zu beiden Seiten, Jesus aber in der Mitte.

kreuzigt.: Ps. 22,17

Mitte: Jes. 53,12

Joh. 19,19 Pilatus aber schrieb eine Überschrift und heftete sie an das Kreuz; und es stand geschrieben: »Jesus, der Nazarener, der König der Juden«.

Joh. 18,33-37; Mt. 27,37

Joh. 19,20 Diese Überschrift nun lasen viele Juden; denn der Ort, wo Jesus gekreuzigt wurde, war nahe bei der Stadt, und es war in hebräischer, griechischer und lateinischer Sprache geschrieben.

Joh. 12,32

Joh. 19,21 Da sprachen die obersten Priester der Juden zu Pilatus: Schreibe nicht: Der König der Juden, sondern dass jener gesagt hat: Ich bin König der Juden!

Joh. 18,37; Mt. 26,64

Joh. 19,22 Pilatus antwortete: Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben!
Joh. 19,23 Als nun die Kriegsknechte Jesus gekreuzigt hatten, nahmen sie seine Kleider und machten vier Teile, für jeden Kriegsknecht einen Teil, und dazu das Untergewand. Das Untergewand aber war ohne Naht, von oben bis unten in einem Stück gewoben.

gewoben: 2.Mo. 39,22-23

Joh. 19,24 Da sprachen sie zueinander: Lasst uns das nicht zertrennen, sondern darum losen, wem es gehören soll! — damit die Schrift erfüllt würde, die spricht: »Sie haben meine Kleider unter sich geteilt und über mein Gewand das Los geworfen«. Dies nun taten die Kriegsknechte.

Ps. 22,19

Joh. 19,25 Es standen aber bei dem Kreuz Jesu seine Mutter und die Schwester seiner Mutter, Maria, die Frau des Klopas, und Maria Magdalena.

Mt. 27,55-56

Mutter: Lk. 2,35

Klopas: Lk. 24,18

Magdalena: Joh. 20,1

Joh. 19,26 Als nun Jesus seine Mutter sah und den Jünger dabeistehen, den er lieb hatte, spricht er zu seiner Mutter: Frau, siehe, dein Sohn!

Joh. 13,23; Joh. 20,2

Joh. 19,27 Darauf spricht er zu dem Jünger: Siehe, deine Mutter! Und von der Stunde an nahm sie der Jünger zu sich.

1.Mo. 47,12; 1.Tim. 5,4

Joh. 19,28 Nach diesem, da Jesus wusste, dass schon alles vollbracht war, spricht er, damit die Schrift erfüllt würde: Mich dürstet!

vollbr.: Joh. 13,1; Joh. 17,4; Lk. 24,44

dürstet: Ps. 69,22

Joh. 19,29 Es stand nun ein Gefäß voll Essig da; sie aber tränkten einen Schwamm mit Essig, legten ihn um einen Ysop und hielten es ihm an den Mund.

Essig: Mt. 27,48; Mk. 15,36

Joh. 19,30 Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht! Und er neigte das Haupt und übergab den Geist.

vollbr.: Joh. 19,28; Hebr. 9,26

übergab: Joh. 10,18; Jes. 53,10

Joh. 19,31 Weil es Rüsttag war — jener Sabbat war nämlich ein hoher Festtag —, baten die Juden nun Pilatus, damit die Leichname nicht während des Sabbats am Kreuz blieben, dass ihnen die Beine zerschlagen und sie herabgenommen würden.

Rüsttag: Joh. 19,14; Mt. 27,62

Festtag: 3.Mo. 23,6-7

blieben: 5.Mo. 21,22-23

Joh. 19,32 Da kamen die Kriegsknechte und brachen dem ersten die Beine, ebenso dem anderen, der mit ihm gekreuzigt worden war.

Joh. 19,18

Joh. 19,33 Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, dass er schon gestorben war, zerschlugen sie ihm die Beine nicht,
Joh. 19,34 sondern einer der Kriegsknechte stach mit einem Speer in seine Seite, und sogleich floss Blut und Wasser heraus.

3.Mo. 17,11; Hebr. 9,22-23; 1.Joh. 5,6-8

Joh. 19,35 Und der das gesehen hat, der hat es bezeugt, und sein Zeugnis ist wahr, und er weiß, dass er die Wahrheit sagt, damit ihr glaubt.

Joh. 21,24; 1.Joh. 1,1-3

glaubt: Joh. 20,31

Joh. 19,36 Denn dies ist geschehen, damit die Schrift erfüllt würde: »Kein Knochen soll ihm zerbrochen werden«.

2.Mo. 12,46; Ps. 34,21

Joh. 19,37 Und wiederum sagt eine andere Schrift: »Sie werden den ansehen, welchen sie durchstochen haben«.

Sach. 12,10

Joh. 19,38 Danach bat Joseph von Arimathia — der ein Jünger Jesu war, jedoch heimlich, aus Furcht vor den Juden — den Pilatus, dass er den Leib Jesu abnehmen dürfe. Und Pilatus erlaubte es. Da kam er und nahm den Leib Jesu herab.

Joh. 12,42

Joh. 19,39 Es kam aber auch Nikodemus, der zuvor bei Nacht zu Jesus gekommen war, und brachte eine Mischung von Myrrhe und Aloe, etwa 100 Pfund.

Nikode.: Joh. 3,1-2; Joh. 7,50

Joh. 19,40 Sie nahmen nun den Leib Jesu und banden ihn samt den wohlriechenden Gewürzen in leinene Tücher, wie die Juden zu begraben pflegen.

banden: Joh. 11,44

Gewürzen: Lk. 23,56; 2.Chr. 16,14

Joh. 19,41 Es war aber ein Garten an dem Ort, wo Jesus gekreuzigt worden war, und in dem Garten ein neues Grab, in das noch niemand gelegt worden war.

Mt. 27,60

Joh. 19,42 Dorthin nun legten sie Jesus, wegen des Rüsttages der Juden, weil das Grab nahe war.

Joh. 19,31

 

Joh. 19,1 Then Pilate therefore took Jesus, and scourged him.

Pilate: Mt. 27,26-31; Mk. 15,15-20; Lk. 23,16; Lk. 23,23

scourged: Ps. 129,3; Jes. 50,6; Jes. 53,5; Mt. 20,19; Mt. 23,34; Mk. 10,33; Mk. 10,34; Lk. 18,33; Apg. 16,22; Apg. 16,23; Apg. 22,24; Apg. 22,25; 2.Kor. 11,24; Hebr. 11,36; 1.Petr. 2,24

Joh. 19,2 And the soldiers plaited a crown of thorns, and put it on his head, and they put on him a purple robe,

the soldiers: Joh. 19,5; Ps. 22,6; Jes. 49,7; Jes. 53,3; Mt. 27,27-31; Mk. 15,17-20; Lk. 23,11

Joh. 19,3 And said, Hail, King of the Jews! and they smote him with their hands.

Hail: Mt. 26,49; Mt. 27,29; Lk. 1,28

King: Joh. 19,19-22; Joh. 18,33

Joh. 19,4 Pilate therefore went forth again, and saith unto them, Behold, I bring him forth to you, that ye may know that I find no fault in him.

that ye: Joh. 19,6; Joh. 18,38; Mt. 27,4; Mt. 27,19; Mt. 27,24; Mt. 27,54; Lk. 23,41; Lk. 23,47; 2.Kor. 5,21; Hebr. 7,26; 1.Petr. 1,19; 1.Petr. 2,22; 1.Petr. 3,18; 1.Joh. 3,5

Joh. 19,5 Then came Jesus forth, wearing the crown of thorns, and the purple robe. And Pilate saith unto them, Behold the man!

Behold: Joh. 1,29; Jes. 7,14; Jes. 40,9; Jes. 43,1; Klgl. 1,12; Hebr. 12,2

Joh. 19,6 When the chief priests therefore and officers saw him, they cried out, saying, Crucify him, crucify him. Pilate saith unto them, Take ye him, and crucify him: for I find no fault in him.

the chief priests: Joh. 19,15; Mt. 27,22; Mk. 15,12-15; Lk. 22,21-23; Apg. 2,23; Apg. 3,13-15; Apg. 7,52; Apg. 13,27-29

Take: Joh. 18,31; Mt. 27,24

Joh. 19,7 The Jews answered him, We have a law, and by our law he ought to die, because he made himself the Son of God.

We have: 3.Mo. 24,16; 5.Mo. 18,20

because: Joh. 5,18; Joh. 8,58; Joh. 8,59; Joh. 10,30-33; Joh. 10,36-38; Mt. 26,63-66; Mt. 27,42; Mt. 27,43; Mk. 14,61-64; Mk. 15,39; Röm. 1,4

Joh. 19,8 When Pilate therefore heard that saying, he was the more afraid;

heard: Joh. 19,13; Apg. 14,11-19

Joh. 19,9 And went again into the judgment hall, and saith unto Jesus, Whence art thou? But Jesus gave him no answer.

Whence: Joh. 8,14; Joh. 9,29; Joh. 9,30; Ri. 13,6

But: Ps. 38,13-15; Jes. 53,7; Mt. 27,12-14; Mk. 15,3-5; Apg. 8,32; Apg. 8,33; Phil. 1,28

Joh. 19,10 Then saith Pilate unto him, Speakest thou not unto me? knowest thou not that I have power to crucify thee, and have power to release thee?

knowest: Joh. 18,39; Dan. 3,14; Dan. 3,15; Dan. 5,19

Joh. 19,11 Jesus answered, Thou couldest have no power at all against me, except it were given thee from above: therefore he that delivered me unto thee hath the greater sin.

Thou: Joh. 3,27; Joh. 7,30; 1.Mo. 45,7; 1.Mo. 45,8; 2.Mo. 9,14-16; 1.Chr. 29,11; Ps. 39,9; Ps. 62,11; Jer. 27,5-8; Klgl. 3,37; Dan. 4,17; Dan. 4,25; Dan. 4,32; Dan. 4,35; Dan. 5,21; Mt. 6,13; Lk. 22,53; Apg. 2,23; Apg. 4,28; Röm. 11,36; Röm. 13,1; Jak. 1,17

he: Joh. 11,49; Joh. 11,50; Joh. 18,3; Mt. 26,65; Mt. 27,2; Mk. 14,44

the greater: Joh. 9,41; Joh. 15,22-24; Lk. 7,41; Lk. 7,42; Lk. 10,11-14; Lk. 12,47; Lk. 12,48; Hebr. 6,4-8; Jak. 4,17

Joh. 19,12 And from thenceforth Pilate sought to release him: but the Jews cried out, saying, If thou let this man go, thou art not Caesar’s friend: whosoever maketh himself a king speaketh against Caesar.

from: Mk. 6,16-26; Apg. 24,24-27

thou art: Joh. 18,33-36; Lk. 23,2-5; Apg. 17,6; Apg. 17,7

Joh. 19,13 When Pilate therefore heard that saying, he brought Jesus forth, and sat down in the judgment seat in a place that is called the Pavement, but in the Hebrew, Gabbatha.

heard: Joh. 19,8; Spr. 29,25; Jes. 51,12; Jes. 51,13; Jes. 57,11; Lk. 12,5; Apg. 4,19

and sat: Ps. 58,1; Ps. 58,2; Ps. 82,5-7; Ps. 94,20; Ps. 94,21; Pre. 5,8; Am. 4,7

Joh. 19,14 And it was the preparation of the passover, and about the sixth hour: and he saith unto the Jews, Behold your King!

the preparation: Joh. 19,31; Joh. 19,32; Joh. 19,42; Mt. 27,62; Mk. 15,42; Lk. 23,54

the sixth: Mk. 15,25; Mk. 15,33; Mk. 15,34

Behold: Joh. 19,3; Joh. 19,5; Joh. 19,19-22

Joh. 19,15 But they cried out, Away with him, away with him, crucify him. Pilate saith unto them, Shall I crucify your King? The chief priests answered, We have no king but Caesar.

Away: Joh. 19,6; Lk. 23,18; Apg. 21,36; Apg. 22,22

We have: Joh. 18,31; 1.Mo. 49,10; Hes. 21,26; Hes. 21,27

Joh. 19,16 Then delivered he him therefore unto them to be crucified. And they took Jesus, and led him away.

Mt. 27,26-31; Mk. 15,15-20; Lk. 23,24

Joh. 19,17 And he bearing his cross went forth into a place called the place of a skull, which is called in the Hebrew Golgotha:

he: Mt. 10,38; Mt. 16,24; Mt. 27,31-33; Mk. 8,34; Mk. 10,21; Mk. 15,21; Mk. 15,22; Lk. 9,23; Lk. 14,27; Lk. 23,26; Lk. 23,33

went: 3.Mo. 16,21; 3.Mo. 16,22; 3.Mo. 24,14; 4.Mo. 15,35; 4.Mo. 15,36; 1.Kö. 21,13; Lk. 23,33; Apg. 7,58; Hebr. 13,11-13

Golgotha: Mt. 27,33; Mt. 27,34; Mk. 15,21; Mk. 15,22; Lk. 23,33

Joh. 19,18 Where they crucified him, and two other with him, on either side one, and Jesus in the midst.

Joh. 18,32; Ps. 22,16; Jes. 53,12; Mt. 27,35-38; Mt. 27,44; Mk. 15,24-28; Lk. 23,32-34; Gal. 3,13; Hebr. 12,2

Joh. 19,19 And Pilate wrote a title, and put it on the cross. And the writing was, JESUS OF NAZARETH THE KING OF THE JEWS.

wrote: Mt. 27,37; Mk. 15,26; Lk. 23,38

Jesus: Joh. 19,3; Joh. 19,12; Joh. 1,45; Joh. 1,46; Joh. 1,49; Joh. 18,33; Apg. 3,6; Apg. 26,9

Joh. 19,20 This title then read many of the Jews: for the place where Jesus was crucified was nigh to the city: and it was written in Hebrew, and Greek, and Latin.

in: Joh. 19,13; Joh. 5,2; Apg. 21,40; Apg. 22,2; Apg. 26,14; Offb. 16,16

and Greek: Apg. 21,37; Offb. 9,11

Joh. 19,21 Then said the chief priests of the Jews to Pilate, Write not, The king of the Jews; but that he said, I am King of the Jews.
Joh. 19,22 Pilate answered, What I have written I have written.

What: Joh. 19,12; Ps. 65,7; Ps. 76,10; Spr. 8,29

Joh. 19,23 Then the soldiers, when they had crucified Jesus, took his garments, and made four parts, to every soldier a part; and also his coat: now the coat was without seam, woven from the top throughout.

the soldiers: Mt. 27,35; Mk. 15,24; Lk. 23,34

woven: 2.Mo. 39,22; 2.Mo. 39,23

Joh. 19,24 They said therefore among themselves, Let us not rend it, but cast lots for it, whose it shall be: that the Scripture might be fulfilled, which saith, They parted my raiment among them, and for my vesture they did cast lots. These things therefore the soldiers did.

that: Joh. 19,28; Joh. 19,36; Joh. 19,37; Joh. 10,35; Joh. 12,38; Joh. 12,39

They parted: Ps. 22,18; Jes. 10,7; Apg. 13,27

Joh. 19,25 Now there stood by the cross of Jesus his mother, and his mother’s sister, Mary the wife of Cleophas, and Mary Magdalene.

his mother: Lk. 2,35

and his: Mt. 27,55; Mt. 27,56; Mk. 15,40; Mk. 15,41; Lk. 23,49

Cleophas: Lk. 24,18

and Mary: Joh. 20,1; Joh. 20,11-18; Mk. 16,9; Lk. 8,2

Joh. 19,26 When Jesus therefore saw his mother, and the disciple standing by, whom he loved, he saith unto his mother, Woman, behold thy son!

whom: Joh. 13,23; Joh. 20,2; Joh. 21,7; Joh. 21,20; Joh. 21,24

Woman: Joh. 2,4

Joh. 19,27 Then saith he to the disciple, Behold thy mother! And from that hour that disciple took her unto his own home.

Behold: 1.Mo. 45,8; 1.Mo. 47,12; Mt. 12,48-50; Mt. 25,40; Mk. 3,34; 1.Tim. 5,2-4

took: 1.Joh. 3,18; 1.Joh. 3,19

his: Joh. 1,11; Joh. 16,32

Joh. 19,28 After this, Jesus knowing that all things were now accomplished, that the Scripture might be fulfilled, saith, I thirst.

Jesus: Joh. 19,30; Joh. 13,1; Joh. 18,4; Lk. 9,31; Lk. 12,50; Lk. 18,31; Lk. 22,37; Apg. 13,29

that the: Ps. 22,15; Ps. 69,21

Joh. 19,29 Now there was set a vessel full of vinegar: and they filled a sponge with vinegar, and put it upon hyssop, and put it to his mouth.

was set: Mt. 27,34; Mt. 27,48; Mk. 15,36; Lk. 23,36

hyssop: 2.Mo. 12,22; 4.Mo. 19,18; 1.Kö. 4,33; Ps. 51,7

Joh. 19,30 When Jesus therefore had received the vinegar, he said, It is finished: and he bowed his head, and gave up the ghost.

It is: Joh. 19,28; Joh. 4,34; Joh. 17,4; 1.Mo. 3,15; Ps. 22,15; Jes. 53,10; Jes. 53,12; Dan. 9,24; Dan. 9,26; Sach. 13,7; Mt. 3,15; Röm. 3,25; Röm. 10,4; 1.Kor. 5,7; Kol. 2,14-17; Hebr. 9,11-14; Hebr. 9,22-28; Hebr. 10,1-14; Hebr. 12,2

and he: Joh. 10,11; Joh. 10,18; Mt. 20,28; Mt. 27,50; Mk. 15,37; Lk. 23,46; Phil. 2,8; Hebr. 2,14; Hebr. 2,15

Joh. 19,31 The Jews therefore, because it was the preparation, that the bodies should not remain upon the cross on the sabbath day, (for that sabbath day was a high day,) besought Pilate that their legs might be broken, and that they might be taken away.

because: Joh. 19,14; Joh. 19,42; Mt. 27,62; Mk. 15,42

that the: 5.Mo. 21,22; 5.Mo. 21,23

that sabbath: 3.Mo. 23,7-16

their: Joh. 19,1; Spr. 12,10; Mi. 3,3

Joh. 19,32 Then came the soldiers, and broke the legs of the first, and of the other which was crucified with him.

of the first: Joh. 19,18; Lk. 23,39-43

Joh. 19,33 But when they came to Jesus, and saw that he was dead already, they broke not his legs:
Joh. 19,34 But one of the soldiers with a spear pierced his side, and forthwith came there out blood and water.

came: Joh. 13,8-10; Ps. 51,7; Hes. 36,25; Sach. 13,1; Mt. 27,62; Apg. 22,16; 1.Kor. 1,30; 1.Kor. 6,11; Eph. 5,26; Tit. 2,14; Tit. 3,5-7; Hebr. 9,13; Hebr. 9,22; Hebr. 10,19-22; 1.Petr. 3,21; 1.Joh. 1,6-9; 1.Joh. 5,6; 1.Joh. 5,8; Offb. 1,5; Offb. 7,14

Joh. 19,35 And he that saw it bare record, and his record is true: and he knoweth that he saith true, that ye might believe.

he that: Joh. 19,26; Joh. 21,24; Apg. 10,39; Hebr. 2,3; Hebr. 2,4; 1.Petr. 5,1; 1.Joh. 1,1-3

that ye: Joh. 11,15; Joh. 11,42; Joh. 14,29; Joh. 17,20; Joh. 17,21; Joh. 20,31; Röm. 15,4; 1.Joh. 5,13

Joh. 19,36 For these things were done, that the Scripture should be fulfilled, A bone of him shall not be broken.

that the: 2.Mo. 12,46; 4.Mo. 9,12; Ps. 22,14; Ps. 34,20; Ps. 35,10

Joh. 19,37 And again another Scripture saith, They shall look on him whom they pierced.

They: Ps. 22,16; Ps. 22,17; Sach. 12,10; Offb. 1,7

Joh. 19,38 And after this Joseph of Arimathaea, being a disciple of Jesus, but secretly for fear of the Jews, besought Pilate that he might take away the body of Jesus: and Pilate gave him leave. He came therefore, and took the body of Jesus.

Joseph: Mt. 27,57-60; Mk. 15,42-46; Lk. 23,50

but: Joh. 9,22; Joh. 12,42; Spr. 29,25; Phil. 1,14

Joh. 19,39 And there came also Nicodemus, which at the first came to Jesus by night, and brought a mixture of myrrh and aloes, about a hundred pound weight.

Nicodemus: Joh. 3,1-21; Joh. 7,50-52; Mt. 12,20; Mt. 19,30

a: Joh. 12,7; 2.Chr. 16,14; Hld. 4,6; Hld. 4,14

Joh. 19,40 Then took they the body of Jesus, and wound it in linen clothes with the spices, as the manner of the Jews is to bury.

wound: Joh. 11,44; Joh. 20,5-7; Apg. 5,6

Joh. 19,41 Now in the place where he was crucified there was a garden; and in the garden a new sepulcher, wherein was never man yet laid.

and in: Joh. 20,15; 2.Kö. 23,30; Jes. 22,16; Mt. 27,60; Mt. 27,64-66; Lk. 23,53

Joh. 19,42 There laid they Jesus therefore because of the Jews‘ preparation day; for the sepulcher was nigh at hand.

laid: Ps. 22,15; Jes. 53,9; Mt. 12,40; Apg. 13,29; 1.Kor. 15,4; Kol. 2,12

because: Joh. 19,14; Joh. 19,31

Joh. 20,1; Joh. 20,3; Joh. 20,11; Joh. 20,19; Joh. 20,24; Joh. 20,30

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.