Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Johannes 8

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Johannes 8 | Kapitelauswahl

Joh. 8,1 Jesus aber ging an den Ölberg.

Joh. 8,2 Und frühmorgens kam er wieder in den Tempel, und alles Volk kam zu ihm; und er setzte sich und lehrte sie.

Joh. 8,3 Aber die Schriftgelehrten und Pharisäer brachten ein Weib zu ihm, im Ehebruch ergriffen, und stellten sie in die Mitte dar

Joh. 8,4 und sprachen zu ihm: Meister, dies Weib ist ergriffen auf frischer Tat im Ehebruch.

Joh. 8,5 Mose aber hat uns im Gesetz geboten, solche zu steinigen; was sagst du?

Joh. 8,6 Das sprachen sie aber, ihn zu versuchen, auf daß sie eine Sache wider ihn hätten. Aber Jesus bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde.

Joh. 8,7 Als sie nun anhielten, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.

Joh. 8,8 Und bückte sich wieder nieder und schrieb auf die Erde.

Joh. 8,9 Da sie aber das hörten, gingen sie hinaus (von ihrem Gewissen überführt), einer nach dem andern, von den Ältesten bis zu den Geringsten; und Jesus ward gelassen allein und das Weib in der Mitte stehend.

Joh. 8,10 Jesus aber richtete sich auf; und da er niemand sah denn das Weib, sprach er zu ihr: Weib, wo sind sie, deine Verkläger? Hat dich niemand verdammt?

Joh. 8,11 Sie aber sprach: HERR, niemand. Jesus aber sprach: So verdamme ich dich auch nicht; gehe hin und sündige hinfort nicht mehr!

Joh. 8,12 Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.

Joh. 8,13 Da sprachen die Pharisäer zu ihm: Du zeugst von dir selbst; dein Zeugnis ist nicht wahr.

Joh. 8,14 Jesus antwortete und sprach zu ihnen: So ich von mir selbst zeugen würde, so ist mein Zeugnis wahr; denn ich weiß, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe; ihr aber wißt nicht, woher ich komme und wohin ich gehe.

Joh. 8,15 Ihr richtet nach dem Fleisch; ich richte niemand.

Joh. 8,16 So ich aber richte, so ist mein Gericht recht; denn ich bin nicht allein, sondern ich und der Vater, der mich gesandt hat.

Joh. 8,17 Auch steht in eurem Gesetz geschrieben, daß zweier Menschen Zeugnis wahr sei.

Joh. 8,18 Ich bin’s, der ich von mir selbst zeuge; und der Vater, der mich gesandt hat, zeugt auch von mir.

Joh. 8,19 Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennt weder mich noch meinen Vater; wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater.

Joh. 8,20 Diese Worte redete Jesus an dem Gotteskasten, da er lehrte im Tempel; und niemand griff ihn, denn seine Stunde war noch nicht gekommen.

Joh. 8,21 Da sprach Jesus abermals zu ihnen: Ich gehe hinweg, und ihr werdet mich suchen und in eurer Sünde sterben. Wo ich hin gehe, da könnet ihr nicht hin kommen.

Joh. 8,22 Da sprachen die Juden: Will er sich denn selbst töten, daß er spricht: »Wohin ich gehe, da könnet ihr nicht hin kommen«?

Joh. 8,23 Und er sprach zu ihnen: Ihr seid von untenher, ich bin von obenher; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt.

Joh. 8,24 So habe ich euch gesagt, daß ihr sterben werdet in euren Sünden; denn so ihr nicht glaubt, daß ich es sei, so werdet ihr sterben in euren Sünden.

Joh. 8,25 Da sprachen sie zu ihm: Wer bist du denn? Und Jesus sprach zu ihnen: Erstlich der, der ich mit euch rede.

Joh. 8,26 Ich habe viel von euch zu reden und zu richten; aber der mich gesandt hat, ist wahrhaftig, und was ich von ihm gehört habe, das rede ich vor der Welt.

Joh. 8,27 Sie verstanden aber nicht, daß er ihnen von dem Vater sagte.

Joh. 8,28 Da sprach Jesus zu ihnen: Wenn ihr des Menschen Sohn erhöhen werdet, dann werdet ihr erkennen, daß ich es sei und nichts von mir selber tue, sondern wie mich mein Vater gelehrt hat, so rede ich.

Joh. 8,29 Und der mich gesandt hat, ist mit mir. Der Vater läßt mich nicht allein; denn ich tue allezeit, was ihm gefällt.

Joh. 8,30 Da er solches redete, glaubten viele an ihn.

Joh. 8,31 Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: So ihr bleiben werdet an meiner Rede, so seid ihr meine rechten Jünger

Joh. 8,32 und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

Joh. 8,33 Da antworteten sie ihm: Wir sind Abrahams Samen, sind niemals jemandes Knecht gewesen; wie sprichst du denn: »Ihr sollt frei werden«?

Joh. 8,34 Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht.

Joh. 8,35 Der Knecht aber bleibt nicht ewiglich im Hause; der Sohn bleibt ewiglich.

Joh. 8,36 So euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr recht frei.

Joh. 8,37 Ich weiß wohl, daß ihr Abrahams Samen seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn meine Rede fängt nicht bei euch.

Joh. 8,38 Ich rede, was ich von meinem Vater gesehen habe; so tut ihr, was ihr von eurem Vater gesehen habt.

Joh. 8,39 Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke.

Joh. 8,40 Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen solchen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan.

Joh. 8,41 Ihr tut eures Vaters Werke. Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren, wir haben einen Vater, Gott.

Joh. 8,42 Jesus sprach zu ihnen: Wäre Gott euer Vater, so liebtet ihr mich; denn ich bin ausgegangen und komme von Gott; denn ich bin nicht von mir selber gekommen, sondern er hat mich gesandt.

Joh. 8,43 Warum kennet ihr denn meine Sprache nicht? Denn ihr könnt ja mein Wort nicht hören.

Joh. 8,44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben.

Joh. 8,45 Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht.

Joh. 8,46 Welcher unter euch kann mich einer Sünde zeihen? So ich aber die Wahrheit sage, warum glaubet ihr mir nicht?

Joh. 8,47 Wer von Gott ist, der hört Gottes Worte; darum hört ihr nicht, denn ihr seid nicht von Gott.

Joh. 8,48 Da antworteten die Juden und sprachen zu ihm: Sagen wir nicht recht, daß du ein Samariter bist und hast den Teufel?

Joh. 8,49 Jesus antwortete: Ich habe keinen Teufel, sondern ich ehre meinen Vater, und ihr unehret mich.

Joh. 8,50 Ich suche nicht meine Ehre; es ist aber einer, der sie sucht, und richtet.

Joh. 8,51 Wahrlich, wahrlich ich sage euch: So jemand mein Wort wird halten, der wird den Tod nicht sehen ewiglich.

Joh. 8,52 Da sprachen die Juden zu ihm: Nun erkennen wir, daß du den Teufel hast. Abraham ist gestorben und die Propheten, und du sprichst: »So jemand mein Wort hält, der wird den Tod nicht schmecken ewiglich.«

Joh. 8,53 Bist du denn mehr als unser Vater Abraham, welcher gestorben ist? Und die Propheten sind gestorben. Was machst du aus dir selbst?

Joh. 8,54 Jesus antwortete: So ich mich selber ehre, so ist meine Ehre nichts. Es ist aber mein Vater, der mich ehrt, von welchem ihr sprecht, er sei euer Gott;

Joh. 8,55 und kennet ihn nicht, ich aber kenne ihn. Und so ich würde sagen: Ich kenne ihn nicht, so würde ich ein Lügner, gleichwie ihr seid. Aber ich kenne ihn und halte sein Wort.

Joh. 8,56 Abraham, euer Vater, ward froh, daß er meinen Tag sehen sollte; und er sah ihn und freute sich.

Joh. 8,57 Da sprachen die Juden zu ihm: Du bist noch nicht fünfzig Jahre alt und hast Abraham gesehen?

Joh. 8,58 Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Ehe denn Abraham ward, bin ich.

Joh. 8,59 Da hoben sie Steine auf, daß sie auf ihn würfen. Aber Jesus verbarg sich und ging zum Tempel hinaus.

 

Joh. 8,1 Jesus aber ging an den Ölberg.
Joh. 8,2 Und früh am Morgen kam er wieder in den Tempel, und alles Volk kam zu ihm; und er setzte sich und lehrte sie.

Lk. 21,38; Pre. 11,6; Jes. 50,4

Joh. 8,3 Da brachten die Schriftgelehrten und Pharisäer eine Frau zu ihm, die beim Ehebruch ergriffen worden war, stellten sie in die Mitte
Joh. 8,4 und sprachen zu ihm: Meister, diese Frau ist während der Tat beim Ehebruch ergriffen worden.
Joh. 8,5 Im Gesetz aber hat uns Mose geboten, dass solche gesteinigt werden sollen. Was sagst nun du?

3.Mo. 20,1

Joh. 8,6 Das sagten sie aber, um ihn zu versuchen, damit sie ihn anklagen könnten. Jesus aber bückte sich nieder und schrieb mit dem Finger auf die Erde.

versuchen: Mt. 19,3; Mt. 22,15

schrieb: Jer. 17,13; Dan. 5,5

Joh. 8,7 Als sie nun fortfuhren, ihn zu fragen, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie!

Röm. 2,22

Joh. 8,8 Und er bückte sich wiederum nieder und schrieb auf die Erde.
Joh. 8,9 Als sie aber das hörten, gingen sie — von ihrem Gewissen überführt — einer nach dem anderen hinaus, angefangen von den Ältesten bis zu den Geringsten; und Jesus wurde allein gelassen, und die Frau, die in der Mitte stand.

Röm. 2,1; Hebr. 4,12

Joh. 8,10 Da richtete sich Jesus auf, und da er niemand sah als die Frau, sprach er zu ihr: Frau, wo sind jene, deine Ankläger? Hat dich niemand verurteilt?

wo?: Jes. 41,11-12

Joh. 8,11 Sie sprach: Niemand, Herr! Jesus sprach zu ihr: So verurteile ich dich auch nicht. Geh hin und sündige nicht mehr!

verurteile: Joh. 8,15; Joh. 3,17; Ps. 103,13-14

sündige: Joh. 5,14; Röm. 5,20; Röm. 6,1

Joh. 8,12 Nun redete Jesus wieder zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern er wird das Licht des Lebens haben.

Licht: Joh. 9,5; Jes. 60,1; Eph. 5,14; Offb. 21,23

Finsternis: Joh. 12,35; Joh. 12,46; 2.Mo. 13,21; Spr. 4,19

Joh. 8,13 Da sprachen die Pharisäer zu ihm: Du legst von dir selbst Zeugnis ab; dein Zeugnis ist nicht glaubwürdig!

Joh. 5,31-32

Joh. 8,14 Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Auch wenn ich von mir selbst Zeugnis ablege, so ist mein Zeugnis doch glaubwürdig, denn ich weiß, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe; ihr aber wisst nicht, woher ich komme und wohin ich gehe.

Joh. 3,11; Joh. 3,13; Joh. 9,29

Joh. 8,15 Ihr richtet nach dem Fleisch; ich richte niemand.

Joh. 3,17

Joh. 8,16 Aber auch wenn ich richte, so ist mein Gericht wahrhaftig; denn ich bin nicht allein, sondern ich und der Vater, der mich gesandt hat.

allein: Joh. 8,29; Joh. 16,32

Joh. 8,17 Es steht aber auch in eurem Gesetz geschrieben, dass das Zeugnis zweier Menschen glaubwürdig ist.

5.Mo. 17,6; Hebr. 10,28

Joh. 8,18 Ich bin es, der ich von mir selbst Zeugnis gebe, und der Vater, der mich gesandt hat, gibt auch Zeugnis von mir.

Joh. 5,36-37

Joh. 8,19 Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennt weder mich noch meinen Vater. Wenn ihr mich kennen würdet, so würdet ihr auch meinen Vater kennen.

Joh. 8,55; Joh. 16,3

Joh. 8,20 Diese Worte redete Jesus bei dem Opferkasten, als er im Tempel lehrte; und niemand ergriff ihn, denn seine Stunde war noch nicht gekommen.

Opferk.: Mk. 12,41

Stunde: Joh. 7,3

Joh. 8,21 Nun sprach Jesus wiederum zu ihnen: Ich gehe fort, und ihr werdet mich suchen, und ihr werdet in eurer Sünde sterben. Wohin ich gehe, dorthin könnt ihr nicht kommen!

suchen: Joh. 7,34

sterben: Joh. 3,36; Spr. 11,7

kommen: Joh. 13,33; Mk. 10,38

Joh. 8,22 Da sagten die Juden: Will er sich etwa selbst töten, dass er spricht: Wohin ich gehe, dorthin könnt ihr nicht kommen?
Joh. 8,23 Und er sprach zu ihnen: Ihr seid von unten, ich bin von oben. Ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt.

oben: Joh. 3,31; 1.Kor. 15,47

Welt: Joh. 17,16; Joh. 18,36

Joh. 8,24 Darum habe ich euch gesagt, dass ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben.

Mk. 16,16; 1.Joh. 2,22

Joh. 8,25 Da sagten sie zu ihm: Wer bist du? Und Jesus sprach zu ihnen: Zuerst das, was ich euch eben sage!

Wer?: Lk. 22,67

Joh. 8,26 Ich habe vieles über euch zu reden und zu richten; aber der, welcher mich gesandt hat, ist wahrhaftig, und was ich von ihm gehört habe, das rede ich zu der Welt.

wahrha.: Joh. 7,28; 5.Mo. 32,4; Jes. 65,16

rede: Joh. 8,28; Joh. 8,40

Joh. 8,27 Sie verstanden aber nicht, dass er vom Vater zu ihnen redete.

Mt. 13,14

Joh. 8,28 Darum sprach Jesus zu ihnen: Wenn ihr den Sohn des Menschen erhöht haben werdet, dann werdet ihr erkennen, dass ich es bin; und ich tue nichts von mir selbst aus, sondern wie mich mein Vater gelehrt hat, so rede ich.

erhöht: Joh. 3,14; Joh. 12,32

nichts: Joh. 5,19; Joh. 5,30; Jes. 50,4-6

Joh. 8,29 Und der, welcher mich gesandt hat, ist mit mir; der Vater lässt mich nicht allein, denn ich tue allezeit, was ihm wohlgefällt.

allein: Joh. 8,16; Joh. 16,32; Ps. 73,23

wohlgefällt: 1.Joh. 3,22

Joh. 8,30 Als er dies sagte, glaubten viele an ihn.

Joh. 10,42

Joh. 8,31 Da sprach Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger,

Kol. 1,23; Kol. 2,6-7; 1.Joh. 2,24

Joh. 8,32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!

frei: Röm. 6,22; Jak. 1,25

Joh. 8,33 Sie antworteten ihm: Wir sind Abrahams Same und sind nie jemandes Knechte gewesen; wie kannst du da sagen: Ihr sollt frei werden?

1.Mo. 15,13; Neh. 9,36; Jes. 26,13

Joh. 8,34 Jesus antwortete ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Jeder, der die Sünde tut, ist ein Knecht der Sünde.

Röm. 6,16; 2.Petr. 2,19

Joh. 8,35 Der Knecht aber bleibt nicht ewig im Haus; der Sohn bleibt ewig.

Knecht: 1.Mo. 21,10; Gal. 4,25

Joh. 8,36 Wenn euch nun der Sohn frei machen wird, so seid ihr wirklich frei.

Röm. 8,2; Gal. 4,7; Gal. 5,1

Joh. 8,37 Ich weiß, dass ihr Abrahams Same seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn mein Wort findet keinen Raum in euch.

töten: Joh. 7,1; Joh. 7,32

Wort: Joh. 8,43; 2.Kor. 4,3-4

Joh. 8,38 Ich rede, was ich bei meinem Vater gesehen habe; so tut auch ihr, was ihr bei eurem Vater gesehen habt.

rede: Joh. 8,26; Joh. 3,11

Vater: Joh. 8,44

Joh. 8,39 Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater! Jesus spricht zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so würdet ihr Abrahams Werke tun.

Vater: Joh. 8,56; Röm. 4,11-12; Röm. 4,18; Jak. 2,21

Joh. 8,40 Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit gesagt hat, die ich von Gott gehört habe; das hat Abraham nicht getan.

1.Mo. 18,19

Joh. 8,41 Ihr tut die Werke eures Vaters! Da sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht unehelich geboren; wir haben einen Vater: Gott!

Vaters: Joh. 8,44; Jes. 57,4; Jes. 63,16

Joh. 8,42 Da sprach Jesus zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn nicht von mir selbst bin ich gekommen, sondern er hat mich gesandt.

lieben: 1.Joh. 5,1

gesandt: Joh. 7,28; Joh. 17,8

Joh. 8,43 Warum versteht ihr meine Rede nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt!

Jer. 6,10

Joh. 8,44 Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

Teufel: Mt. 13,38-39; 1.Joh. 3,8

M.-mörder: 1.Mo. 3,1-6

Lügner: 1.Mo. 3,13; Apg. 5,3; Offb. 12,9

Joh. 8,45 Weil aber ich die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.

Gal. 4,16; 2.Tim. 4,4

Joh. 8,46 Wer unter euch kann mich einer Sünde beschuldigen? Wenn ich aber die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht?

Hebr. 7,26; 1.Petr. 2,22

Joh. 8,47 Wer aus Gott ist, der hört die Worte Gottes; darum hört ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid.

Joh. 10,26-27; 1.Joh. 4,6

Joh. 8,48 Da antworteten die Juden und sprachen zu ihm: Sagen wir nicht mit Recht, dass du ein Samariter bist und einen Dämon hast?

Samarit.: Joh. 4,9

Dämon: Joh. 7,2

Joh. 8,49 Jesus erwiderte: Ich habe keinen Dämon, sondern ich ehre meinen Vater, und ihr entehrt mich.

Joh. 5,23; Joh. 7,18

Joh. 8,50 Ich aber suche nicht meine Ehre; es ist Einer, der sie sucht und der richtet.

Ehre: Joh. 5,41

richtet: 1.Petr. 2,23

Joh. 8,51 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn jemand mein Wort bewahrt, so wird er den Tod nicht sehen in Ewigkeit!

Joh. 11,25-26

Joh. 8,52 Da sprachen die Juden zu ihm: Jetzt erkennen wir, dass du einen Dämon hast! Abraham ist gestorben und die Propheten, und du sagst: Wenn jemand mein Wort bewahrt, so wird er den Tod nicht schmecken in Ewigkeit!

Sach. 1,5

Joh. 8,53 Bist du größer als unser Vater Abraham, der gestorben ist? Und die Propheten sind auch gestorben. Was machst du aus dir selbst?

Joh. 4,12

Joh. 8,54 Jesus antwortete: Wenn ich mich selbst ehre, so ist meine Ehre nichts; mein Vater ist es, der mich ehrt, von dem ihr sagt, er sei euer Gott.

Joh. 5,37; Joh. 17,1; 2.Petr. 1,17

Joh. 8,55 Und doch habt ihr ihn nicht erkannt; ich aber kenne ihn. Und wenn ich sagen würde: Ich kenne ihn nicht!, so wäre ich ein Lügner, gleich wie ihr. Aber ich kenne ihn und halte sein Wort.

Tit. 1,16; 1.Joh. 2,4

Joh. 8,56 Abraham, euer Vater, frohlockte, dass er meinen Tag sehen sollte; und er sah ihn und freute sich.

Hebr. 11,13; Mt. 13,17

Joh. 8,57 Da sprachen die Juden zu ihm: Du bist noch nicht 50 Jahre alt und hast Abraham gesehen?
Joh. 8,58 Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham war, bin ich!

Mi. 5,1; Kol. 1,17; Offb. 1,8; Offb. 1,17

Joh. 8,59 Da hoben sie Steine auf, um sie auf ihn zu werfen. Jesus aber verbarg sich und ging zum Tempel hinaus, mitten durch sie hindurch, und entkam so.

Steine: Joh. 10,31

entkam: Lk. 4,30

 

Joh. 8,1 Jesus went unto the mount of Olives.

Mt. 21,1; Mk. 11,1; Mk. 13,3; Lk. 19,37

Joh. 8,2 And early in the morning he came again into the temple, and all the people came unto him; and he sat down, and taught them.

early: Joh. 4,34; Pre. 9,10; Jer. 25,3; Jer. 44,4; Lk. 21,37

and he: Mt. 5,1; Mt. 5,2; Mt. 26,55; Lk. 4,20; Lk. 5,3

Joh. 8,3 And the scribes and Pharisees brought unto him a woman taken in adultery; and when they had set her in the midst,
Joh. 8,4 They say unto him, Master, this woman was taken in adultery, in the very act.
Joh. 8,5 Now Moses in the law commanded us, that such should be stoned: but what sayest thou?

Moses: 3.Mo. 20,10; 5.Mo. 22,21-24; Hes. 16,38-40; Hes. 23,47

but: Mt. 5,17; Mt. 19,6-8; Mt. 22,16-18

Joh. 8,6 This they said, tempting him, that they might have to accuse him. But Jesus stooped down, and with his finger wrote on the ground, as though he heard them not.

tempting: 4.Mo. 14,22; Mt. 19,3; Lk. 10,25; Lk. 11,53; Lk. 11,54; Lk. 20,20-23; 1.Kor. 10,9

But: Joh. 8,2; 1.Mo. 49,9; Jer. 17,13; Dan. 5,5

as though: Ps. 38,12-14; Ps. 39,1; Spr. 26,17; Pre. 3,7; Am. 5,10; Am. 5,13; Mt. 10,16; Mt. 15,23; Mt. 26,63

Joh. 8,7 So when they continued asking him, he lifted up himself, and said unto them, He that is without sin among you, let him first cast a stone at her.

and said: Joh. 7,46; Spr. 12,18; Spr. 26,4; Spr. 26,5; Jer. 23,29; 1.Kor. 14,24; 1.Kor. 14,25; Kol. 4,6; Hebr. 4,12; Hebr. 4,13; Offb. 1,16; Offb. 2,16; Offb. 19,15

He that: 5.Mo. 17,6; Ps. 50,16-20; Mt. 7,1-5; Mt. 23,25-28; Röm. 2,1-3; Röm. 2,21-25

Joh. 8,8 And again he stooped down, and wrote on the ground.
Joh. 8,9 And they which heard it, being convicted by their own conscience, went out one by one, beginning at the eldest, even unto the last: and Jesus was left alone, and the woman standing in the midst.

being: 1.Mo. 42,21; 1.Mo. 42,22; 1.Kö. 2,44; 1.Kö. 17,18; Ps. 50,21; Pre. 7,22; Mk. 6,14-16; Lk. 12,1-3; Röm. 2,15; Röm. 2,22; 1.Joh. 3,20

went out: Hi. 5,12; Hi. 5,13; Hi. 20,5; Hi. 20,27; Ps. 9,15; Ps. 9,16; Ps. 40,14; Ps. 71,13; Lk. 13,17

alone: Joh. 8,2; Joh. 8,10; Joh. 8,12

Joh. 8,10 When Jesus had lifted up himself, and saw none but the woman, he said unto her, Woman, where are those thine accusers? hath no man condemned thee?

where: Jes. 41,11; Jes. 41,12

Joh. 8,11 She said, No man, Lord. And Jesus said unto her, Neither do I condemn thee: go, and sin no more.

Neither: Joh. 8,15; Joh. 3,17; Joh. 18,36; 5.Mo. 16,18; 5.Mo. 17,9; Lk. 9,56; Lk. 12,13; Lk. 12,14; Röm. 13,3; Röm. 13,4; 1.Kor. 5,12

go: Joh. 5,14; Hi. 34,31; Spr. 28,13; Jes. 1,16-18; Jes. 55,6; Hes. 18,30-32; Mt. 21,28-31; Lk. 5,32; Lk. 13,3; Lk. 13,5; Lk. 15,7; Lk. 15,10; Lk. 15,32; Röm. 2,4; Röm. 5,20; Röm. 5,21; 1.Tim. 1,15; 1.Tim. 1,16; 2.Petr. 3,15; Offb. 2,21; Offb. 2,22

Joh. 8,12 Then spake Jesus again unto them, saying, I am the light of the world: he that followeth me shall not walk in darkness, but shall have the light of life.

I am: Joh. 1,4-9; Joh. 3,19; Joh. 9,5; Joh. 12,35; Jes. 9,2; Jes. 42,6; Jes. 42,7; Jes. 49,6; Jes. 60,1-3; Hos. 6,3; Mal. 4,2; Mt. 4,14-16; Lk. 1,78; Lk. 1,79; Lk. 2,32; Apg. 13,47; Apg. 26,23

shall not: Joh. 12,35; Joh. 12,46; Ps. 18,28; Ps. 97,11; Jes. 50,10; 2.Petr. 2,4; 2.Petr. 2,17; Jud. 1,6; Jud. 1,13

shall have: Joh. 7,17; Joh. 14,6; Hi. 33,28; Ps. 49,19; Offb. 21,24

Joh. 8,13 The Pharisees therefore said unto him, Thou bearest record of thyself; thy record is not true.

Thou: Joh. 5,31-47

Joh. 8,14 Jesus answered and said unto them, Though I bear record of myself, yet my record is true: for I know whence I came, and whither I go; but ye cannot tell whence I come, and whither I go.

yet: 4.Mo. 12,3; Neh. 5,14-19; 2.Kor. 11,31; 2.Kor. 12,11; 2.Kor. 12,19

for: Joh. 8,42; Joh. 7,29; Joh. 10,15; Joh. 10,36; Joh. 13,3; Joh. 14,10; Joh. 16,28; Joh. 17,8

but: Joh. 7,27; Joh. 7,28; Joh. 9,29; Joh. 9,30

Joh. 8,15 Ye judge after the flesh; I judge no man.

judge: Joh. 7,24; 1.Sam. 16,7; Ps. 58,1; Ps. 58,2; Ps. 94,20; Ps. 94,21; Am. 5,7; Am. 6,12; Hab. 1,4; Röm. 2,1; 1.Kor. 2,15; 1.Kor. 4,3-5; Jak. 2,4

I judge: Joh. 8,11; Joh. 3,17; Joh. 12,47; Joh. 18,36; Lk. 12,14

Joh. 8,16 And yet if I judge, my judgment is true: for I am not alone, but I and the Father that sent me.

yet: Joh. 5,22-30; 1.Sam. 16,7; Ps. 45,6; Ps. 45,7; Ps. 72,1; Ps. 72,2; Ps. 98,9; Ps. 99,4; Jes. 9,7; Jes. 11,2-5; Jes. 32,1; Jes. 32,2; Jer. 23,5; Jer. 23,6; Sach. 9,9; Apg. 17,31; Offb. 19,11

for: Joh. 8,29; Joh. 16,32

Joh. 8,17 It is also written in your law, that the testimony of two men is true.

also: Joh. 10,34; Joh. 15,25; Gal. 3,24; Gal. 4,21

that: 5.Mo. 17,6; 5.Mo. 19,15; 1.Kö. 21,10; Mt. 18,16; 2.Kor. 13,1; Hebr. 10,28; 1.Joh. 5,9; Offb. 11,3

Joh. 8,18 I am one that bear witness of myself, and the Father that sent me beareth witness of me.

one: Joh. 8,12; Joh. 8,25; Joh. 8,38; Joh. 8,51; Joh. 8,58; Joh. 10,9; Joh. 10,11; Joh. 10,14; Joh. 10,30; Joh. 11,25; Joh. 14,6; Offb. 1,17; Offb. 1,18

and: Joh. 5,31-40; Hebr. 2,4; 1.Joh. 5,6-12

Joh. 8,19 Then said they unto him, Where is thy Father? Jesus answered, Ye neither know me, nor my Father: if ye had known me, ye should have known my Father also.

Ye neither: Joh. 8,54; Joh. 8,55; Joh. 1,10; Joh. 7,28; Joh. 10,14; Joh. 10,15; Joh. 15,21; Joh. 16,3; Jer. 22,16; Jer. 24,7; 1.Kor. 15,34; Gal. 4,9; Kol. 1,10; 1.Joh. 5,20

if: Joh. 1,18; Joh. 14,6-9; Joh. 17,3; Joh. 17,25; Joh. 17,26; Mt. 11,25; Lk. 10,21; Lk. 10,22; 2.Kor. 4,4-6; Eph. 1,17; Kol. 1,15; Hebr. 1,3; 2.Joh. 1,9

Joh. 8,20 These words spake Jesus in the treasury, as he taught in the temple: and no man laid hands on him; for his hour was not yet come.

in the treasury: 1.Chr. 9,26; Mt. 27,6; Mk. 12,41; Mk. 12,43

and no: Joh. 8,59; Joh. 7,8; Joh. 7,30; Joh. 7,44; Joh. 10,39; Joh. 11,9; Joh. 11,10; Lk. 13,31-33; Lk. 20,19

Joh. 8,21 Then said Jesus again unto them, I go my way, and ye shall seek me, and shall die in your sins: whither I go, ye cannot come.

I go: Joh. 7,34; Joh. 12,33; Joh. 12,35; 1.Kö. 18,10; 2.Kö. 2,16; 2.Kö. 2,17; Mt. 23,39; Mt. 24,23; Mt. 24,24

and shall die: Joh. 8,24; Hi. 20,11; Ps. 73,18-20; Spr. 11,7; Spr. 14,32; Jes. 65,20; Hes. 3,18; Hes. 3,19; Lk. 16,22-26; 1.Kor. 15,17; 1.Kor. 15,18; Eph. 2,1

whither: Joh. 7,34; Joh. 13,33; Mt. 25,41; Mt. 25,46

Joh. 8,22 Then said the Jews, Will he kill himself? because he saith, Whither I go, ye cannot come.

Will: Joh. 8,48; Joh. 8,52; Joh. 7,20; Joh. 10,20; Ps. 22,6; Ps. 31,18; Ps. 123,4; Hebr. 12,3; Hebr. 13,13

Joh. 8,23 And he said unto them, Ye are from beneath; I am from above: ye are of this world; I am not of this world.

Ye are from: Joh. 1,14; Joh. 3,13; Joh. 3,31; Ps. 17,4; Röm. 8,7; Röm. 8,8; 1.Kor. 15,47; 1.Kor. 15,48; Phil. 3,19-21; Jak. 3,15-17; 1.Joh. 2,15; 1.Joh. 2,16

ye are of: Joh. 15,18; Joh. 15,19; Joh. 17,14; Joh. 17,16; Jak. 4,4; 1.Joh. 2,15; 1.Joh. 2,16; 1.Joh. 4,5; 1.Joh. 4,6; 1.Joh. 5,19; 1.Joh. 5,20

Joh. 8,24 I said therefore unto you, that ye shall die in your sins: for if ye believe not that I am he, ye shall die in your sins.

I said: Joh. 8,21

for: Joh. 3,18; Joh. 3,36; Spr. 8,36; Mk. 16,16; Apg. 4,12; Hebr. 2,3; Hebr. 10,26-29; Hebr. 12,25

Joh. 8,25 Then said they unto him, Who art thou? And Jesus saith unto them, Even the same that I said unto you from the beginning.

Who: Joh. 1,19; Joh. 1,22; Joh. 10,24; Joh. 19,9; Lk. 22,67

Even: Joh. 8,12; Joh. 5,17-29

Joh. 8,26 I have many things to say and to judge of you: but he that sent me is true; and I speak to the world those things which I have heard of him.

have many: Joh. 16,12; Hebr. 5,11; Hebr. 5,12

to judge: Joh. 8,16; Joh. 5,42; Joh. 5,43; Joh. 9,39-41; Joh. 12,47-50

but: Joh. 8,17; Joh. 7,28; 2.Kor. 1,18

and I: Joh. 8,40; Joh. 3,32; Joh. 7,16; Joh. 15,15; Joh. 17,8

Joh. 8,27 They understood not that he spake to them of the Father.

Joh. 8,43; Joh. 8,47; Jes. 6,9; Jes. 42,18-20; Jes. 59,10; Röm. 11,7-10; 2.Kor. 4,3; 2.Kor. 4,4

Joh. 8,28 Then said Jesus unto them, When ye have lifted up the Son of man, then shall ye know that I am he, and that I do nothing of myself; but as my Father hath taught me, I speak these things.

When: Joh. 3,14; Joh. 12,32-34; Joh. 19,18

then: Mt. 27,50-54; Apg. 2,41; Apg. 4,4; Röm. 1,4; 1.Thes. 2,15; 1.Thes. 2,16

and that: Joh. 5,19; Joh. 5,30; Joh. 6,38; Joh. 11,42; Joh. 12,49; Joh. 12,50; 4.Mo. 16,28-30; Hebr. 2,2; Hebr. 2,3

but: Joh. 3,11

Joh. 8,29 And he that sent me is with me: the Father hath not left me alone; for I do always those things that please him.

he that sent: Joh. 8,16; Joh. 14,10; Joh. 14,11; Joh. 16,32; Jes. 42,1; Jes. 42,6; Jes. 49,4-8; Jes. 50,4-9; 2.Tim. 4,17; 2.Tim. 4,22

for: Joh. 4,34; Joh. 5,30; Joh. 6,38; Joh. 14,31; Joh. 15,10; Joh. 17,4; Jes. 42,1; Jes. 42,21; Mt. 3,17; Mt. 17,5; Hebr. 4,15; Hebr. 5,8; Hebr. 5,9; Hebr. 7,26; Hebr. 10,5-10; 1.Joh. 2,1

Joh. 8,30 As he spake these words, many believed on him.

many: Joh. 2,23; Joh. 6,14; Joh. 7,31; Joh. 10,42; Joh. 11,45

Joh. 8,31 Then said Jesus to those Jews which believed on him, If ye continue in my word, then are ye my disciples indeed;

If: Joh. 6,66-71; Joh. 15,4-9; 1.Sam. 12,14; Mt. 24,13; Apg. 13,43; Apg. 14,22; Apg. 26,22; Röm. 2,7; Röm. 11,22; Kol. 1,23; 1.Tim. 2,15; 1.Tim. 4,16; 2.Tim. 3,14; Hebr. 3,14; Hebr. 8,9; Hebr. 10,38; Hebr. 10,39; Jak. 1,25; 1.Joh. 2,19; 1.Joh. 2,24

my disciples: Joh. 8,36; Joh. 1,47; Joh. 6,55; Joh. 15,8; 1.Tim. 5,3-5

Joh. 8,32 And ye shall know the truth, and the truth shall make you free.

ye shall: Joh. 6,45; Joh. 7,17; Joh. 14,6; Joh. 16,13; Ps. 25,5; Ps. 25,8; Ps. 25,9; Spr. 1,23; Spr. 1,29; Spr. 2,1-7; Spr. 4,18; Hld. 1,7; Hld. 1,8; Jes. 2,3; Jes. 30,21; Jes. 35,8; Jes. 54,13; Jer. 6,16; Jer. 31,33; Jer. 31,34; Hos. 6,3; Mal. 4,2; Mt. 11,29; Mt. 13,11; Mt. 13,12; 2.Tim. 3,7

and the: Joh. 8,36; Joh. 17,17; Ps. 119,45; Jes. 61,1; Röm. 6,14-18; Röm. 6,22; Röm. 8,2; Röm. 8,15; 2.Kor. 3,17; 2.Kor. 3,18; Gal. 5,13; 2.Tim. 2,25; 2.Tim. 2,26; Jak. 1,25; Jak. 2,12; 1.Petr. 2,16

Joh. 8,33 They answered him, We be Abraham’s seed, and were never in bondage to any man: how sayest thou, Ye shall be made free?

We be: Joh. 8,39; 3.Mo. 25,42; Mt. 3,9; Lk. 16,24-26

and were: Joh. 19,25; 1.Mo. 15,13; 2.Mo. 1,13; 2.Mo. 1,14; Ri. 2,18; Ri. 3,8; Ri. 4,3; Esr. 9,9; Neh. 5,4-8; Neh. 9,27; Neh. 9,28; Neh. 9,36; Neh. 9,37

Joh. 8,34 Jesus answered them, Verily, verily, I say unto you, Whosoever committeth sin is the servant of sin.

Verily: Joh. 3,3; Mt. 5,18

Whosoever: 1.Kö. 21,25; Spr. 5,22; Apg. 8,23; Röm. 6,6; Röm. 6,12; Röm. 6,16; Röm. 6,19; Röm. 6,20; Röm. 7,14; Röm. 7,25; Röm. 8,21; Eph. 2,2; Tit. 3,3; 2.Petr. 2,19; 1.Joh. 3,8-10

Joh. 8,35 And the servant abideth not in the house forever: but the Son abideth ever.

the servant: 1.Mo. 21,10; Hes. 46,17; Mt. 21,41-43; Gal. 4,30; Gal. 4,31

but: Joh. 14,19; Joh. 14,20; Röm. 8,15-17; Röm. 8,29; Röm. 8,30; Gal. 4,4-7; Kol. 3,3; Hebr. 3,5; Hebr. 3,6; 1.Petr. 1,2-5

Joh. 8,36 If the Son therefore shall make you free, ye shall be free indeed.

Joh. 8,31; Joh. 8,32; Ps. 19,13; Ps. 119,32; Ps. 119,133; Jes. 49,24; Jes. 49,25; Jes. 61,1; Sach. 9,11; Sach. 9,12; Lk. 4,18; Röm. 8,2; 2.Kor. 3,17; Gal. 5,1

Joh. 8,37 I know that ye are Abraham’s seed; but ye seek to kill me, because my word hath no place in you.

know: Joh. 8,33; Apg. 13,26; Röm. 9,7

but: Joh. 8,6; Joh. 8,40; Joh. 8,59; Joh. 5,16-18; Joh. 7,1; Joh. 7,19; Joh. 7,25; Joh. 10,31; Joh. 11,53

because: Joh. 8,43; Joh. 8,45-47; Joh. 5,44; Joh. 12,39-43; Mt. 13,15; Mt. 13,19-22; 1.Kor. 2,14

Joh. 8,38 I speak that which I have seen with my Father: and ye do that which ye have seen with your father.

speak: Joh. 8,26; Joh. 3,32; Joh. 5,19; Joh. 5,30; Joh. 12,49; Joh. 12,50; Joh. 14,10; Joh. 14,24; Joh. 17,8

and ye: Joh. 8,41; Joh. 8,44; Mt. 3,7; 1.Joh. 3,8-10

Joh. 8,39 They answered and said unto him, Abraham is our father. Jesus saith unto them, If ye were Abraham’s children, ye would do the works of Abraham.

Abraham: Joh. 8,33

If: Joh. 8,37; Mt. 3,9; Mt. 5,45; Röm. 2,28; Röm. 2,29; Röm. 4,12; Röm. 4,16; Röm. 9,7; Gal. 3,7; Gal. 3,29; Jak. 2,22-24

Joh. 8,40 But now ye seek to kill me, a man that hath told you the truth, which I have heard of God: this did not Abraham.

now: Joh. 8,37; Ps. 37,12; Ps. 37,32; Gal. 4,16; Gal. 4,29; 1.Joh. 3,12-15; Offb. 12,4; Offb. 12,12; Offb. 12,13; Offb. 12,17

a man: Joh. 8,26; Joh. 8,38; Joh. 8,56

this: Röm. 4,12

Joh. 8,41 Ye do the deeds of your father. Then said they to him, We be not born of fornication; we have one Father, even God.

do: Joh. 8,38; Joh. 8,44

We be: Jes. 57,3-7; Hes. 23,45-47; Hos. 1,2; Hos. 2,2-5; Mal. 2,11

we have: 2.Mo. 4,22; 5.Mo. 14,1; Jes. 63,16; Jes. 64,8; Jer. 3,19; Jer. 31,20; Hes. 16,20; Hes. 16,21; Mal. 1,6

Joh. 8,42 Jesus said unto them, If God were your Father, ye would love me: for I proceeded forth and came from God ; neither came I of myself, but he sent me.

If: Joh. 5,23; Joh. 15,23; Joh. 15,24; Mal. 1,6; 1.Kor. 16,22; 1.Joh. 5,1; 1.Joh. 5,2

for: Joh. 1,14; Joh. 16,27; Joh. 16,28; Joh. 17,8; Joh. 17,25; Offb. 22,1

neither: Joh. 5,43; Joh. 7,28; Joh. 7,29; Joh. 12,49; Joh. 14,10; Joh. 17,8; Joh. 17,25; Gal. 4,4; 1.Joh. 4,9; 1.Joh. 4,10; 1.Joh. 4,14

Joh. 8,43 Why do ye not understand my speech? even because ye cannot hear my word.

do: Joh. 8,27; Joh. 5,43; Joh. 7,17; Joh. 12,39; Joh. 12,40; Spr. 28,5; Jes. 44,18; Hos. 14,9; Mi. 4,12; Röm. 3,11

ye cannot: Joh. 6,60; Jes. 6,9; Jer. 6,10; Apg. 7,51; Röm. 8,7; Röm. 8,8

Joh. 8,44 Ye are of your father the devil, and the lusts of your father ye will do. He was a murderer from the beginning, and abode not in the truth, because there is no truth in him. When he speaketh a lie, he speaketh of his own: for he is a liar, and the father of it.

are: Joh. 8,38; Joh. 8,41; Joh. 6,70; 1.Mo. 3,15; Mt. 13,38; Apg. 13,10; 1.Joh. 3,8-10; 1.Joh. 3,12

He was: 1.Mo. 3,3-7; 1.Kö. 22,22; 1.Chr. 21,1; Jak. 4,1-7; 1.Petr. 5,8; Offb. 2,10; Offb. 9,11; Offb. 13,6-8; Offb. 20,7-9

and abode: 2.Petr. 2,4; Jud. 1,6

When: 1.Mo. 3,4; 1.Mo. 3,5; 2.Chr. 18,20-22; Hi. 1,11; Hi. 2,4-6; Apg. 5,3; Apg. 13,10; 2.Kor. 11,3; 2.Kor. 11,13-15; 2.Thes. 2,9-11; Offb. 12,9; Offb. 13,14; Offb. 20,2; Offb. 20,3; Offb. 20,10; Offb. 21,8; Offb. 22,15

Joh. 8,45 And because I tell you the truth, ye believe me not.

Joh. 3,19; Joh. 3,20; Joh. 7,7; Gal. 4,16; 2.Thes. 2,10; 2.Tim. 4,3; 2.Tim. 4,4

Joh. 8,46 Which of you convinceth me of sin? And if I say the truth, why do ye not believe me?

convinceth: Joh. 8,7; Joh. 14,30; Joh. 15,10; Joh. 16,8; 2.Kor. 5,21; Hebr. 4,15; Hebr. 7,26; 1.Petr. 2,22

why: Mt. 21,25; Mk. 11,31

Joh. 8,47 He that is of God heareth God’s words: ye therefore hear them not, because ye are not of God.

Joh. 8,37; Joh. 8,43; Joh. 8,45; Joh. 1,12; Joh. 1,13; Joh. 6,45; Joh. 6,46; Joh. 6,65; Joh. 10,26; Joh. 10,27; Joh. 17,6-8; 1.Joh. 3,10; 1.Joh. 4,1-6; 1.Joh. 5,1; 2.Joh. 1,9; 3.Joh. 1,11

Joh. 8,48 Then answered the Jews, and said unto him, Say we not well that thou art a Samaritan, and hast a devil?

Say: Joh. 8,52; Joh. 13,13; Mt. 15,7; Jak. 2,19

thou: Joh. 4,9; Joh. 7,20; Joh. 10,20; Jes. 49,7; Jes. 53,3; Mt. 10,25; Mt. 12,24; Mt. 12,31; Röm. 15,3; Hebr. 13,13

Joh. 8,49 Jesus answered, I have not a devil; but I honor my Father, and ye do dishonor me.

I have not: Spr. 26,4; Spr. 26,5; 1.Petr. 2,23

but: Joh. 8,29; Joh. 11,4; Joh. 12,28; Joh. 13,31; Joh. 13,32; Joh. 14,13; Joh. 17,4; Jes. 42,21; Jes. 49,3; Mt. 3,15-17; Phil. 2,6-11

Joh. 8,50 And I seek not mine own glory: there is one that seeketh and judgeth.

I seek not: Joh. 5,41; Joh. 7,18

there: Joh. 5,20-23; Joh. 5,45; Joh. 12,47; Joh. 12,48

Joh. 8,51 Verily, verily, I say unto you, If a man keep my saying, he shall never see death.

If: Joh. 3,15; Joh. 3,16; Joh. 5,24; Joh. 6,50; Joh. 11,25; Joh. 11,26

keep: Joh. 8,55; Joh. 15,20

see: Joh. 8,12; Ps. 89,48; Lk. 2,26

Joh. 8,52 Then said the Jews unto him, Now we know that thou hast a devil. Abraham is dead, and the prophets; and thou sayest, If a man keep my saying, he shall never taste of death.

Now: Joh. 8,48; Joh. 9,24

Abraham: Sach. 1,5; Sach. 1,6; Hebr. 11,13

taste: Hebr. 2,9

Joh. 8,53 Art thou greater than our father Abraham, which is dead? and the prophets are dead: whom makest thou thyself?

thou greater: Joh. 8,58; Joh. 4,12; Joh. 10,29; Joh. 10,30; Joh. 12,34; Jes. 9,6; Mt. 12,6; Mt. 12,41; Mt. 12,42; Röm. 9,5; Hebr. 3,2; Hebr. 3,3; Hebr. 7,1-7

whom: Joh. 5,18; Joh. 10,33; Joh. 19,7

Joh. 8,54 Jesus answered, If I honor myself, my honor is nothing: it is my Father that honoreth me; of whom ye say, that he is your God:

If: Joh. 8,50; Joh. 2,11; Joh. 5,31; Joh. 5,32; Joh. 7,18; Spr. 25,27; 2.Kor. 10,18; Hebr. 5,4; Hebr. 5,5

it is: Joh. 5,22-29; Joh. 5,41; Joh. 7,39; Joh. 13,31; Joh. 13,32; Joh. 16,14; Joh. 16,15; Joh. 17,1; Joh. 17,5; Ps. 2,6-12; Ps. 110,1-4; Dan. 7,13; Dan. 7,14; Apg. 3,13; Eph. 1,20-23; Phil. 2,9-11; 1.Petr. 1,12; 1.Petr. 1,21; 2.Petr. 1,17

ye say: Joh. 8,41; Jes. 48,1; Jes. 48,2; Jes. 66,5; Hos. 1,9; Röm. 2,17-29

Joh. 8,55 Yet ye have not known him; but I know him: and if I should say, I know him not, I shall be a liar like unto you: but I know him, and keep his saying.

ye have not: Joh. 8,19; Joh. 7,28; Joh. 7,29; Joh. 15,21; Joh. 16,3; Joh. 17,25; Jer. 4,22; Jer. 9,3; Hos. 5,4; Apg. 17,23; 2.Kor. 4,6

but: Joh. 1,18; Joh. 6,46; Joh. 7,29; Joh. 10,15; Mt. 11,27; Lk. 10,22

shall: Joh. 8,44; 1.Joh. 2,4; 1.Joh. 2,22; 1.Joh. 5,10; Offb. 3,9

and keep: Joh. 8,29; Joh. 8,51

Joh. 8,56 Your father Abraham rejoiced to see my day: and he saw it, and was glad.

rejoiced: 1.Mo. 22,18; Lk. 2,28-30; Lk. 10,24; Gal. 3,7-9; Hebr. 11,13; Hebr. 11,39; 1.Petr. 1,10-12

Joh. 8,57 Then said the Jews unto him, Thou art not yet fifty years old, and hast thou seen Abraham?
Joh. 8,58 Jesus said unto them, Verily, verily, I say unto you, Before Abraham was, I am.

Verily: Joh. 8,34; Joh. 8,51

Before: Joh. 1,1; Joh. 1,2; Joh. 17,5; Joh. 17,24; Spr. 8,22-30; Jes. 9,6; Mi. 5,2; Kol. 1,17; Hebr. 1,10-12; Hebr. 13,8; Offb. 1,11; Offb. 1,17; Offb. 1,18; Offb. 2,8

I am: 2.Mo. 3,14; Jes. 43,13; Jes. 44,6; Jes. 44,8; Jes. 46,9; Jes. 48,12; Offb. 1,8

Joh. 8,59 Then took they up stones to cast at him: but Jesus hid himself, and went out of the temple, going through the midst of them, and so passed by.

took: Joh. 8,5; Joh. 8,6; Joh. 10,30-33; Joh. 11,8; Joh. 18,31; 3.Mo. 24,16; Lk. 4,29; Apg. 7,57

but: Joh. 5,13; Joh. 10,39; Joh. 10,40; Joh. 11,54; 1.Mo. 19,11; 2.Kö. 6,18-20; Lk. 4,30; Lk. 24,31; Apg. 8,39; Apg. 8,40

Joh. 9,1; Joh. 9,8; Joh. 9,13; Joh. 9,35; Joh. 9,39

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.