Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Johannes 20

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Johannes 20 | Kapitelauswahl

Joh. 20,1 Am ersten Tag der Woche kommt Maria Magdalena früh, da es noch finster war, zum Grabe und sieht, daß der Stein vom Grabe hinweg war.

Joh. 20,2 Da läuft sie und kommt zu Simon Petrus und zu dem andern Jünger, welchen Jesus liebhatte, und spricht zu ihnen: Sie haben den HERRN weggenommen aus dem Grabe, und wir wissen nicht, wo sie ihn hin gelegt haben.

Joh. 20,3 Da ging Petrus und der andere Jünger hinaus zum Grabe.

Joh. 20,4 Es liefen aber die zwei miteinander, und der andere Jünger lief zuvor, schneller denn Petrus, und kam am ersten zum Grabe,

Joh. 20,5 guckt hinein und sieht die Leinen gelegt; er ging aber nicht hinein.

Joh. 20,6 Da kam Simon Petrus ihm nach und ging hinein in das Grab und sieht die Leinen gelegt,

Joh. 20,7 und das Schweißtuch, das Jesus um das Haupt gebunden war, nicht zu den Leinen gelegt, sondern beiseits, zusammengewickelt, an einen besonderen Ort.

Joh. 20,8 Da ging auch der andere Jünger hinein, der am ersten zum Grabe kam, und er sah und glaubte es.

Joh. 20,9 Denn sie wußten die Schrift noch nicht, daß er von den Toten auferstehen müßte.

Joh. 20,10 Da gingen die Jünger wieder heim.

Joh. 20,11 Maria aber stand vor dem Grabe und weinte draußen. Als sie nun weinte, guckte sie ins Grab

Joh. 20,12 und sieht zwei Engel in weißen Kleidern sitzen, einen zu den Häupten und eine zu den Füßen, da sie den Leichnam hin gelegt hatten.

Joh. 20,13 Und diese sprachen zu ihr: Weib, was weinest du? Sie spricht zu ihnen: Sie haben meinen Herrn weggenommen, und ich weiß nicht, wo sie ihn hin gelegt haben.

Joh. 20,14 Und als sie das sagte, wandte sie sich zurück und sieht Jesus stehen und weiß nicht, daß es Jesus ist.

Joh. 20,15 Spricht er zu ihr: Weib, was weinest du? Wen suchest du? Sie meint es sei der Gärtner, und spricht zu ihm: Herr, hast du ihn weggetragen, so sage mir, wo hast du ihn hin gelegt, so will ich ihn holen.

Joh. 20,16 Spricht Jesus zu ihr: Maria! Da wandte sie sich um und spricht zu ihm: Rabbuni (das heißt: Meister)!

Joh. 20,17 Spricht Jesus zu ihr: Rühre mich nicht an! denn ich bin noch nicht aufgefahren zu meinem Vater. Gehe aber hin zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich fahre auf zu meinem Vater und zu eurem Vater, zu meinem Gott und zu eurem Gott.

Joh. 20,18 Maria Magdalena kommt und verkündigt den Jüngern: Ich habe den HERRN gesehen, und solches hat er zu mir gesagt.

Joh. 20,19 Am Abend aber desselben ersten Tages der Woche, da die Jünger versammelt und die Türen verschlossen waren aus Furcht vor den Juden, kam Jesus und trat mitten ein und spricht zu ihnen: Friede sei mit euch!

Joh. 20,20 Und als er das gesagt hatte, zeigte er ihnen die Hände und seine Seite. Da wurden die Jünger froh, daß sie den HERRN sahen.

Joh. 20,21 Da sprach Jesus abermals zu ihnen: Friede sei mit euch! Gleichwie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.

Joh. 20,22 Und da er das gesagt hatte, blies er sie an und spricht zu ihnen: Nehmet hin den Heiligen Geist!

Joh. 20,23 Welchen ihr die Sünden erlasset, denen sind sie erlassen; und welchen ihr sie behaltet, denen sind sie behalten.

Joh. 20,24 Thomas aber, der Zwölf einer, der da heißt Zwilling, war nicht bei ihnen, da Jesus kam.

Joh. 20,25 Da sagten die andern Jünger zu ihm: Wir haben den HERRN gesehen. Er aber sprach zu ihnen: Es sei denn, daß ich in seinen Händen sehe die Nägelmale und lege meinen Finger in die Nägelmale und lege meine Hand in seine Seite, will ich’s nicht glauben.

Joh. 20,26 Und über acht Tage waren abermals seine Jünger drinnen und Thomas mit ihnen. Kommt Jesus, da die Türen verschlossen waren, und tritt mitten ein und spricht: Friede sei mit euch!

Joh. 20,27 Darnach spricht er zu Thomas: Reiche deinen Finger her und siehe meine Hände, und reiche dein Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!

Joh. 20,28 Thomas antwortete und sprach zu ihm: Mein HERR und mein Gott!

Joh. 20,29 Spricht Jesus zu ihm: Dieweil du mich gesehen hast, Thomas, glaubest du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben!

Joh. 20,30 Auch viele andere Zeichen tat Jesus vor seinen Jüngern, die nicht geschrieben sind in diesem Buch.

Joh. 20,31 Diese aber sind geschrieben, daß ihr glaubet, Jesus sei Christus, der Sohn Gottes, und daß ihr durch den Glauben das Leben habet in seinem Namen.

 

Joh. 20,1 Am ersten Tag der Woche aber kommt Maria Magdalena früh, als es noch finster war, zum Grab und sieht, dass der Stein von dem Grab hinweggenommen war.

ersten: Joh. 20,19; Apg. 20,7; 1.Kor. 16,2

Stein: Mt. 28,1-2

Joh. 20,2 Da läuft sie und kommt zu Simon Petrus und zu dem anderen Jünger, den Jesus lieb hatte, und spricht zu ihnen: Sie haben den Herrn aus dem Grab genommen, und wir wissen nicht, wo sie ihn hingelegt haben!

lieb: Joh. 19,26; Joh. 21,7; Joh. 21,24

Joh. 20,3 Nun gingen Petrus und der andere Jünger hinaus und begaben sich zu dem Grab.

Lk. 24,12

Joh. 20,4 Die beiden liefen aber miteinander, und der andere Jünger lief voraus, schneller als Petrus, und kam zuerst zum Grab,
Joh. 20,5 und er beugte sich hinein und sah die leinenen Tücher daliegen, ging jedoch nicht hinein.

Joh. 19,40

Joh. 20,6 Da kommt Simon Petrus, der ihm folgte, und geht in das Grab hinein und sieht die Tücher daliegen
Joh. 20,7 und das Schweißtuch, das auf seinem Haupt war, nicht bei den Tüchern liegen, sondern für sich zusammengewickelt an einem besonderen Ort.

Joh. 11,44

Joh. 20,8 Darauf ging auch der andere Jünger hinein, der zuerst zum Grab gekommen war, und er sah und glaubte.

Joh. 20,29; Joh. 20,31; 2.Kor. 5,7

Joh. 20,9 Denn sie verstanden die Schrift noch nicht, dass er aus den Toten auferstehen müsse.

Ps. 16,9-10; Apg. 2,25-32

Joh. 20,10 Nun gingen die Jünger wieder heim.

Joh. 7,53

Joh. 20,11 Maria aber stand draußen vor dem Grab und weinte. Wie sie nun weinte, beugte sie sich in das Grab,

Joh. 16,20

Joh. 20,12 und sie sieht zwei Engel in weißen Kleidern sitzen, den einen beim Haupt, den anderen zu den Füßen, wo der Leib Jesu gelegen hatte.

Lk. 24,4

Joh. 20,13 Und diese sprechen zu ihr: Frau, warum weinst du? Sie spricht zu ihnen: Sie haben meinen Herrn weggenommen, und ich weiß nicht, wo sie ihn hingelegt haben!

Jes. 49,14

Joh. 20,14 Und als sie das gesagt hatte, wandte sie sich um und sah Jesus dastehen und wusste nicht, dass es Jesus war.

Lk. 24,16

Joh. 20,15 Jesus spricht zu ihr: Frau, warum weinst du? Wen suchst du? Sie meint, es sei der Gärtner, und spricht zu ihm: Herr, wenn du ihn weggetragen hast, so sage mir, wo du ihn hingelegt hast, und ich will ihn holen!

suchst: Mt. 28,5; Lk. 24,5; Hld. 3,2

Joh. 20,16 Jesus spricht zu ihr: Maria! Da wendet sie sich um und spricht zu ihm: Rabbuni! (das heißt: »Meister«).

Maria: Jes. 43,1

Rabbuni: Mk. 10,51

Joh. 20,17 Jesus spricht zu ihr: Rühre mich nicht an, denn ich bin noch nicht aufgefahren zu meinem Vater. Geh aber zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater, zu meinem Gott und eurem Gott.

Brüdern: Mt. 28,10; Hebr. 2,11; Hebr. 2,12

Vater: Joh. 14,2-3; Joh. 14,28; Röm. 8,14-16

Gott: Eph. 1,17; Ps. 31,15; Jes. 41,10; Jer. 31,33; Hebr. 11,16

Joh. 20,18 Da kommt Maria Magdalena und verkündet den Jüngern, dass sie den Herrn gesehen und dass er dies zu ihr gesprochen habe.

Mt. 28,10

Joh. 20,19 Als es nun an jenem Tag, dem ersten der Woche, Abend geworden war und die Türen verschlossen waren an dem Ort, wo sich die Jünger versammelt hatten, aus Furcht vor den Juden, da kam Jesus und trat in ihre Mitte und sprach zu ihnen: Friede sei mit euch!

Friede: Ps. 85,9; Offb. 1,4

Joh. 20,20 Und als er das gesagt hatte, zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. Da wurden die Jünger froh, als sie den Herrn sahen.

zeigte: Apg. 1,3

froh: Joh. 8,56; Apg. 13,48; 1.Petr. 1,8

Joh. 20,21 Da sprach Jesus wiederum zu ihnen: Friede sei mit euch! Gleichwie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.

Friede: Joh. 20,19

gesandt: Mt. 28,19; 2.Kor. 5,20

Joh. 20,22 Und nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sprach zu ihnen: Empfangt Heiligen Geist!

hauchte: 1.Mo. 2,7; Hi. 32,8

Geist: Lk. 24,45

Joh. 20,23 Welchen ihr die Sünden vergebt, denen sind sie vergeben; welchen ihr sie behaltet, denen sind sie behalten.

Mt. 16,19; 2.Kor. 2,15-16; 1.Thes. 4,7-8

Joh. 20,24 Thomas aber, einer von den Zwölfen, der Zwilling genannt wird, war nicht bei ihnen, als Jesus kam.

Joh. 11,16; Joh. 14,5

Joh. 20,25 Da sagten ihm die anderen Jünger: Wir haben den Herrn gesehen! Er aber sprach zu ihnen: Wenn ich nicht an seinen Händen das Nägelmal sehe und meinen Finger in das Nägelmal lege und meine Hand in seine Seite lege, so werde ich es niemals glauben!

gesehen: Spr. 15,30; 1.Mo. 45,26

glauben: Ps. 78,11; Lk. 24,25

Joh. 20,26 Und nach acht Tagen waren seine Jünger wiederum drinnen, und Thomas war bei ihnen. Da kommt Jesus, als die Türen verschlossen waren, und tritt in ihre Mitte und spricht: Friede sei mit euch!

Jer. 10,23

Friede: Joh. 20,19; Joh. 20,21; Joh. 14,27; Joh. 16,33; Jes. 26,3

Joh. 20,27 Dann spricht er zu Thomas: Reiche deinen Finger her und sieh meine Hände, und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!

1.Joh. 1,1

Joh. 20,28 Und Thomas antwortete und sprach zu ihm: Mein Herr und mein Gott!

Apg. 2,36; 2.Kor. 5,16; 1.Tim. 3,16; Ps. 118,28

Joh. 20,29 Jesus spricht zu ihm: Thomas, du glaubst, weil du mich gesehen hast; glückselig sind, die nicht sehen und doch glauben!

Joh. 4,48; 2.Kor. 5,7; 1.Petr. 1,8

Joh. 20,30 Noch viele andere Zeichen tat Jesus nun vor seinen Jüngern, die in diesem Buch nicht geschrieben sind.

Joh. 2,11; Joh. 2,23; Joh. 3,2; Joh. 4,54; Joh. 11,47

Joh. 20,31 Diese aber sind geschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Christus, der Sohn Gottes ist, und damit ihr durch den Glauben Leben habt in seinem Namen.

geschr.: Lk. 1,3-4

Christus: 1.Joh. 5,1; 1.Joh. 5,5

Leben: Joh. 6,40; 1.Petr. 1,9; Hab. 2,4

Namen: Apg. 4,12

 

Joh. 20,1 The first day of the week cometh Mary Magdalene early, when it was yet dark, unto the sepulcher, and seeth the stone taken away from the sepulcher.

first: Joh. 20,19; Joh. 20,26; Apg. 20,7; 1.Kor. 16,2; Offb. 1,10

cometh: Mt. 28,1; Mt. 28,9; Mt. 28,10; Lk. 24,1-10; Lk. 24,12; Mt. 28,1-10; Mk. 16,1; Mk. 16,2; Mk. 16,9; Lk. 24,1-10

the stone: Mt. 27,60; Mt. 27,64-66; Mt. 28,2; Mk. 15,46; Mk. 16,3; Mk. 16,4

Joh. 20,2 Then she runneth, and cometh to Simon Peter, and to the other disciple, whom Jesus loved, and saith unto them, They have taken away the Lord out of the sepulcher, and we know not where they have laid him.

to the: Joh. 13,23; Joh. 19,26; Joh. 21,7; Joh. 21,20; Joh. 21,24

They have taken: Joh. 20,9; Joh. 20,13; Joh. 20,15; Mt. 27,63; Mt. 27,64

Joh. 20,3 Peter therefore went forth, and that other disciple, and came to the sepulcher.

Lk. 24,12

Joh. 20,4 So they ran both together: and the other disciple did outrun Peter and came first to the sepulcher.

outrun: 2.Sam. 18,23; 3.Mo. 13,30; 1.Kor. 9,24; 2.Kor. 8,12

Joh. 20,5 And he stooping down, and looking in, saw the linen clothes lying; yet went he not in.

saw: Joh. 11,44; Joh. 19,40

Joh. 20,6 Then cometh Simon Peter following him, and went into the sepulcher, and seeth the linen clothes lie,

saw: Joh. 6,67-69; Joh. 18,17; Joh. 18,25-27; Joh. 21,7; Joh. 21,15-17; Mt. 16,15; Mt. 16,16; Lk. 22,31; Lk. 22,32

Joh. 20,7 And the napkin, that was about his head, not lying with the linen clothes, but wrapped together in a place by itself.

Joh. 11,44

Joh. 20,8 Then went in also that other disciple, which came first to the sepulcher, and he saw, and believed.

and he: Joh. 20,25; Joh. 20,29; Joh. 1,50

Joh. 20,9 For as yet they knew not the Scripture, that he must rise again from the dead.

they: Mt. 16,21; Mt. 16,22; Mk. 8,31-33; Mk. 9,9; Mk. 9,10; Mk. 9,31; Mk. 9,32; Lk. 9,45; Lk. 18,33; Lk. 18,34; Lk. 24,26; Lk. 24,44-46

that: Ps. 16,10; Ps. 22,15; Ps. 22,22-31; Jes. 25,8; Jes. 26,19; Jes. 53,10-12; Hos. 13,14; Apg. 2,25-32; Apg. 13,29-37; 1.Kor. 15,4

Joh. 20,10 Then the disciples went away again unto their own home.

went: Joh. 7,53; Joh. 16,32

Joh. 20,11 But Mary stood without at the sepulcher weeping: and as she wept, she stooped down, and looked into the sepulcher,
Joh. 20,12 And seeth two angels in white sitting, the one at the head, and the other at the feet, where the body of Jesus had lain.

seeth: Mt. 28,3-5; Mk. 16,5; Mk. 16,6; Lk. 24,3-7; Lk. 24,22; Lk. 24,23

in: 2.Chr. 5,12; Dan. 7,9; Mt. 17,2; Apg. 1,10; Offb. 3,4; Offb. 7,14

Joh. 20,13 And they say unto her, Woman, why weepest thou? She saith unto them, Because they have taken away my Lord, and I know not where they have laid him.

Woman: Joh. 2,4; Joh. 19,26

why: Joh. 20,15; Joh. 14,27; Joh. 14,28; Joh. 16,6; Joh. 16,7; Joh. 16,20-22; 1.Sam. 1,8; Ps. 43,3-5; Pre. 3,4; Jer. 31,16; Lk. 24,17; Apg. 21,13

Because: Joh. 20,2

Joh. 20,14 And when she had thus said, she turned herself back, and saw Jesus standing, and knew not that it was Jesus.

and saw: Hld. 3,3; Hld. 3,4; Mt. 28,9; Mk. 16,9

and knew: Joh. 8,59; Joh. 21,4; Mk. 16,12; Lk. 4,30; Lk. 24,16; Lk. 24,31

Joh. 20,15 Jesus saith unto her, Woman, why weepest thou? whom seekest thou? She, supposing him to be the gardener, saith unto him, Sir, if thou have borne him hence, tell me where thou hast laid him, and I will take him away.

whom: Joh. 1,38; Joh. 18,4; Joh. 18,7; Hld. 3,2; Hld. 6,1; Mt. 28,5; Mk. 16,6; Lk. 24,5

if: 1.Sam. 1,16; Mt. 12,34

Joh. 20,16 Jesus saith unto her, Mary. She turned herself, and saith unto him, Rabboni; which is to say, Master.

Mary: Joh. 10,3; 1.Mo. 22,1; 1.Mo. 22,11; 2.Mo. 3,4; 2.Mo. 33,17; 1.Sam. 3,6; 1.Sam. 3,10; Jes. 43,1; Lk. 10,41; Apg. 9,4; Apg. 10,3

She: 1.Mo. 45,12; Hld. 2,8-17; Hld. 3,4; Hld. 5,2; Mt. 14,27

Rabboni: Joh. 20,28; Joh. 1,38; Joh. 1,49; Joh. 3,2; Joh. 6,25; Joh. 11,28; Joh. 13,13; Mt. 23,8-10

Joh. 20,17 Jesus saith unto her, Touch me not; for I am not yet ascended to my Father: but go to my brethren, and say unto them, I ascend unto my Father, and your Father; and to my God, and your God.

Touch: Joh. 20,27; 2.Kö. 4,29; 2.Kö. 7,9; Mt. 28,7; Mt. 28,9; Lk. 10,4

my brethren: Ps. 22,22; Mt. 12,50; Mt. 25,40; Mt. 28,10; Röm. 8,29; Hebr. 2,11-13

I ascend: Joh. 13,1; Joh. 13,3; Joh. 14,2; Joh. 14,6; Joh. 14,28; Joh. 16,28; Joh. 17,5; Joh. 17,11; Joh. 17,25; Ps. 68,18; Ps. 89,26; Lk. 24,49-51; Eph. 1,17-23; Eph. 4,8-10; 1.Petr. 1,3

your Father: Joh. 1,12; Joh. 1,13; Röm. 8,14-17; 2.Kor. 6,18; Gal. 3,26; Gal. 4,6; Gal. 4,7; 1.Joh. 3,2; Offb. 21,7

your God: 1.Mo. 17,7; 1.Mo. 17,8; Ps. 43,4; Ps. 48,14; Jes. 41,10; Jer. 31,33; Jer. 32,38; Hes. 36,28; Hes. 37,27; Sach. 13,7-9; Hebr. 8,10; Hebr. 11,16; Offb. 21,3

Joh. 20,18 Mary Magdalene came and told the disciples that she had seen the Lord, and that he had spoken these things unto her.

came: Mt. 28,10; Mk. 16,10-13; Lk. 24,10

Joh. 20,19 Then the same day at evening, being the first day of the week, when the doors were shut where the disciples were assembled for fear of the Jews, came Jesus and stood in the midst, and saith unto them, Peace be unto you.

the same: Mk. 16,14; Lk. 24,36-49; 1.Kor. 15,5

when: Joh. 20,26; Neh. 6,10; Neh. 6,11

came: Joh. 14,19-23; Joh. 16,22; Mt. 18,20

Peace: Joh. 20,21; Joh. 14,27; Joh. 16,33; Ps. 85,8-10; Jes. 57,18; Jes. 57,19; Mt. 10,13; Lk. 24,36; Röm. 15,33; Eph. 2,14; Eph. 6,23; Phil. 1,2; 2.Thes. 3,16; Hebr. 7,2; Offb. 1,4

Joh. 20,20 And when he had so said, he showed unto them his hands and his side. Then were the disciples glad, when they saw the Lord.

he showed: Joh. 20,27; Lk. 24,39; Lk. 24,40; 1.Joh. 1,1

Then: Joh. 16,22; Jes. 25,8; Jes. 25,9; Mt. 28,8; Lk. 24,41

Joh. 20,21 Then said Jesus to them again, Peace be unto you: as my Father hath sent me, even so send I you.

Peace: Joh. 14,27

as: Joh. 13,20; Joh. 17,18; Joh. 17,19; Joh. 21,15-17; Jes. 63,1-3; Mt. 10,16; Mt. 10,40; Mt. 28,18-20; Mk. 16,15-18; Lk. 24,47-49; Apg. 1,8; 2.Tim. 2,2; Hebr. 3,1

Joh. 20,22 And when he had said this, he breathed on them, and saith unto them, Receive ye the Holy Ghost:

he breathed: 1.Mo. 2,7; Hi. 33,4; Ps. 33,6; Hes. 37,9

Receive: Joh. 14,16; Joh. 15,26; Joh. 16,7; Apg. 2,4; Apg. 2,38; Apg. 4,8; Apg. 8,15; Apg. 10,47; Apg. 19,2; Gal. 3,2

Joh. 20,23 Whose soever sins ye remit, they are remitted unto them; and whose soever sins ye retain, they are retained.

Mt. 16,19; Mt. 18,18; Mk. 2,5-10; Apg. 2,38; Apg. 10,43; Apg. 13,38; Apg. 13,39; 1.Kor. 5,4; 2.Kor. 2,6-10; Eph. 2,20; 1.Tim. 1,20

Joh. 20,24 But Thomas, one of the twelve, called Didymus, was not with them when Jesus came.

Thomas: Joh. 11,16; Joh. 14,5; Joh. 21,2; Mt. 10,3

was: Joh. 6,66; Joh. 6,67; Mt. 18,20; Hebr. 10,25

Joh. 20,25 The other disciples therefore said unto him, We have seen the Lord. But he said unto them, Except I shall see in his hands the print of the nails, and put my finger into the print of the nails, and thrust my hand into his side, I will not believe.

We: Joh. 20,14-20; Joh. 1,41; Joh. 21,7; Mk. 16,11; Lk. 24,34-40; Apg. 5,30-32; Apg. 10,40; Apg. 10,41; 1.Kor. 15,5-8

Except: Joh. 20,20; Joh. 6,30; Hi. 9,16; Ps. 78,11-22; Ps. 78,32; Ps. 95,8-10; Ps. 106,21-24; Mt. 16,1-4; Mt. 27,42; Lk. 24,25; Lk. 24,39-41; Hebr. 3,12; Hebr. 3,18; Hebr. 3,19; Hebr. 4,1; Hebr. 4,2; Hebr. 10,38; Hebr. 10,39

Joh. 20,26 And after eight days again his disciples were within, and Thomas with them: then came Jesus, the doors being shut, and stood in the midst, and said, Peace, be unto you.

eight: Joh. 20,19; Mt. 17,1; Lk. 9,28

Thomas: Joh. 20,24

Peace: Joh. 20,19; Jes. 26,12; Jes. 27,5; Jes. 54,10

Joh. 20,27 Then saith he to Thomas, Reach hither thy finger, and behold my hands; and reach hither thy hand, and thrust it into my side: and be not faithless, but believing.

Reach hither thy finger: Joh. 20,25; Ps. 78,38; Ps. 103,13; Ps. 103,14; Röm. 5,20; 1.Tim. 1,14-16; 1.Joh. 1,1; 1.Joh. 1,2

reach hither thy hand: 1.Joh. 1,1

and be: Mt. 17,17; Mk. 9,19; Lk. 9,41; 1.Tim. 1,14

Joh. 20,28 And Thomas answered and said unto him, My Lord and my God.

My Lord: Joh. 20,16; Joh. 20,31; Joh. 5,23; Joh. 9,35-38; Ps. 45,6; Ps. 45,11; Ps. 102,24-28; Ps. 118,24-28; Jes. 7,14; Jes. 9,6; Jes. 25,9; Jes. 40,9-11; Jer. 23,5; Jer. 23,6; Mal. 3,1; Mt. 14,33; Lk. 24,52; Apg. 7,59; Apg. 7,60; 1.Tim. 3,16; Offb. 5,9-14

Joh. 20,29 Jesus saith unto him, Thomas, because thou hast seen me, thou hast believed: blessed are they that have not seen, and yet have believed.

blessed: Joh. 20,8; Joh. 4,48; Lk. 1,45; 2.Kor. 5,7; Hebr. 11,1; Hebr. 11,27; Hebr. 11,39; 1.Petr. 1,8

Joh. 20,30 And many other signs truly did Jesus in the presence of his disciples, which are not written in this book:

Joh. 21,25; Lk. 1,3; Lk. 1,4; Röm. 15,4; 1.Kor. 10,11; 2.Tim. 3,15-17; 2.Petr. 3,1; 2.Petr. 3,2; 1.Joh. 1,3; 1.Joh. 1,4; 1.Joh. 5,13

Joh. 20,31 But these are written, that ye might believe that Jesus is the Christ, the Son of God; and that believing ye might have life through his name.

these: Joh. 20,28; Joh. 1,49; Joh. 6,69; Joh. 6,70; Joh. 9,35-38; Ps. 2,7; Ps. 2,12; Mt. 16,16; Mt. 27,54; Lk. 1,4; Apg. 8,37; Apg. 9,20; Röm. 1,3; Röm. 1,4; 1.Joh. 4,15; 1.Joh. 5,1; 1.Joh. 5,10; 1.Joh. 5,20; 2.Joh. 1,9; Offb. 2,18

believing: Joh. 3,15; Joh. 3,16; Joh. 3,18; Joh. 3,36; Joh. 5,24; Joh. 5,39; Joh. 5,40; Joh. 6,40; Joh. 10,10; Mk. 16,16; 1.Petr. 1,9; 1.Joh. 2,23-25; 1.Joh. 5,10-13

through: Lk. 24,47; Apg. 3,16; Apg. 10,43; Apg. 13,38; Apg. 13,39

Joh. 21,1; Joh. 21,12; Joh. 21,15; Joh. 21,18; Joh. 21,22; Joh. 21,24

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.