Menü

Lukas 12

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Lukas 12 | Kapitelauswahl

Lu 12,1 Es lief das Volk zu und kamen etliche Tausend zusammen, also daß sie sich untereinander traten. Da fing er an und sagte zu seinen Jüngern: Zum ersten hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, welches ist die Heuchelei.

Lu 12,2 Es ist aber nichts verborgen, das nicht offenbar werde, noch heimlich, das man nicht wissen werde.

Lu 12,3 Darum, was ihr in der Finsternis saget, das wird man im Licht hören; was ihr redet ins Ohr in den Kammern, das wird man auf den Dächern predigen.

Lu 12,4 Ich sage euch aber, meinen Freunden: Fürchtet euch nicht vor denen die den Leib töten, und darnach nichts mehr tun können.

Lu 12,5 Ich will euch aber zeigen, vor welchem ihr euch fürchten sollt: Fürchtet euch vor dem, der, nachdem er getötet hat, auch Macht hat, zu werfen in die Hölle. Ja, ich sage euch, vor dem fürchtet euch.

Lu 12,6 Verkauft man nicht fünf Sperlinge um zwei Pfennige? Dennoch ist vor Gott deren nicht eines vergessen.

Lu 12,7 Aber auch die Haare auf eurem Haupt sind alle gezählt. Darum fürchtet euch nicht; ihr seid besser denn viele Sperlinge.

Lu 12,8 Ich aber sage euch: Wer mich bekennet vor den Menschen, den wird auch des Menschen Sohn bekennen vor den Engeln Gottes.

Lu 12,9 Wer mich aber verleugnet vor den Menschen, der wird verleugnet werden vor den Engeln Gottes.

Lu 12,10 Und wer da redet ein Wort wider des Menschen Sohn, dem soll es vergeben werden; wer aber lästert den heiligen Geist, dem soll es nicht vergeben werden.

Lu 12,11 Wenn sie euch aber führen werden in ihre Schulen und vor die Obrigkeit und vor die Gewaltigen, so sorget nicht, wie oder was ihr antworten oder was ihr sagen sollt;

Lu 12,12 denn der heilige Geist wird euch zu derselben Stunde lehren, was ihr sagen sollt.

Lu 12,13 Es sprach aber einer aus dem Volk zu ihm: Meister, sage meinem Bruder, daß er mit mir das Erbe teile.

Lu 12,14 Er aber sprach zu ihm: Mensch, wer hat mich zum Richter oder Erbschichter über euch gesetzt?

Lu 12,15 Und er sprach zu ihnen: Sehet zu und hütet euch vor dem Geiz; denn niemand lebt davon, daß er viele Güter hat.

Lu 12,16 Und er sagte ihnen ein Gleichnis und sprach: Es war ein reicher Mensch, das Feld hatte wohl getragen.

Lu 12,17 Und er gedachte bei sich selbst und sprach: Was soll ich tun? Ich habe nicht, da ich meine Früchte hin sammle.

Lu 12,18 Und sprach: Das will ich tun: ich will meine Scheunen abbrechen und größere bauen und will drein sammeln alles, was mir gewachsen ist, und meine Güter;

Lu 12,19 und will sagen zu meiner Seele: Liebe Seele, du hast einen großen Vorrat auf viele Jahre; habe nun Ruhe, iß, trink und habe guten Mut!

Lu 12,20 Aber Gott sprach zu ihm: Du Narr! diese Nacht wird man deine Seele von dir fordern; und wes wird’s sein, das du bereitet hast?

Lu 12,21 Also geht es, wer sich Schätze sammelt und ist nicht reich in Gott.

Lu 12,22 Er sprach aber zu seinen Jüngern: Darum sage ich euch: Sorget nicht für euer Leben, was ihr essen sollt, auch nicht für euren Leib, was ihr antun sollt.

Lu 12,23 Das Leben ist mehr denn die Speise, und der Leib mehr denn die Kleidung.

Lu 12,24 Nehmet wahr der Raben: die sähen nicht, sie ernten auch nicht, sie haben auch keinen Keller noch Scheune; und Gott nährt sie doch. Wie viel aber seid ihr besser denn die Vögel!

Lu 12,25 Welcher ist unter euch, ob er schon darum sorget, der da könnte eine Elle seiner Länge zusetzen?

Lu 12,26 So ihr denn das Geringste nicht vermöget, warum sorgt ihr für das andere?

Lu 12,27 Nehmet wahr der Lilien auf dem Felde, wie sie wachsen: sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht. Ich sage euch aber, daß auch Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht ist bekleidet gewesen als deren eines.

Lu 12,28 So denn das Gras, das heute auf dem Felde steht und morgen in den Ofen geworfen wird, Gott also kleidet, wie viel mehr wird er euch kleiden, ihr Kleingläubigen!

Lu 12,29 Darum auch ihr, fraget nicht darnach, was ihr essen oder was ihr trinken sollt, und fahret nicht hoch her.

Lu 12,30 Nach solchem allen trachten die Heiden in der Welt; aber euer Vater weiß wohl, das ihr des bedürfet.

Lu 12,31 Doch trachtet nach dem Reich Gottes, so wird euch das alles zufallen.

Lu 12,32 Fürchte dich nicht, du kleine Herde! denn es ist eures Vaters Wohlgefallen, euch das Reich zu geben.

Lu 12,33 Verkaufet, was ihr habt, und gebt Almosen. Machet euch Beutel, die nicht veralten, einen Schatz, der nimmer abnimmt, im Himmel, da kein Dieb zukommt, und den keine Motten fressen.

Lu 12,34 Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein.

Lu 12,35 Lasset eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen

Lu 12,36 und seid gleich den Menschen, die auf ihren HERRN warten, wann er aufbrechen wird von der Hochzeit, auf daß, wenn er kommt und anklopft, sie ihm alsbald auftun.

Lu 12,37 Selig sind die Knechte, die der HERR, so er kommt, wachend findet. Wahrlich, ich sage euch: Er wird sich aufschürzen und wird sie zu Tische setzen und vor ihnen gehen und ihnen dienen.

Lu 12,38 Und so er kommt in der anderen Wache und in der dritten Wache und wird’s also finden: selig sind diese Knechte.

Lu 12,39 Das sollt ihr aber wissen: Wenn ein Hausherr wüßte, zu welcher Stunde der Dieb käme, so wachte er und ließe nicht in sein Haus brechen.

Lu 12,40 Darum seid auch ihr bereit; denn des Menschen Sohn wird kommen zu der Stunde, da ihr’s nicht meinet.

Lu 12,41 Petrus aber sprach zu ihm: HERR, sagst du dies Gleichnis zu uns oder auch zu allen?

Lu 12,42 Der HERR aber sprach: Wie ein großes Ding ist’s um einen treuen und klugen Haushalter, welchen der Herr setzt über sein Gesinde, daß er ihnen zur rechten Zeit ihre Gebühr gebe!

Lu 12,43 Selig ist der Knecht, welchen sein Herr findet tun also, wenn er kommt.

Lu 12,44 Wahrlich, ich sage euch: Er wird ihn über alle seine Güter setzen.

Lu 12,45 So aber der Knecht in seinem Herzen sagen wird: Mein Herr verzieht zu kommen, und fängt an, zu schlagen die Knechte und Mägde, auch zu essen und zu trinken und sich vollzusaufen:

Lu 12,46 so wird des Knechtes Herr kommen an dem Tage, da er sich’s nicht versieht, und zu der Stunde, die er nicht weiß, und wird ihn zerscheitern und wird ihm seinen Lohn geben mit den Ungläubigen.

Lu 12,47 Der Knecht aber, der seines Herrn Willen weiß, und hat sich nicht bereitet, auch nicht nach seinem Willen getan, der wird viel Streiche leiden müssen.

Lu 12,48 Der es aber nicht weiß, hat aber getan, was der Streiche wert ist, wird wenig Streiche leiden. Denn welchem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und welchem viel befohlen ist, von dem wird man viel fordern.

Lu 12,49 Ich bin gekommen, daß ich ein Feuer anzünde auf Erden; was wollte ich lieber, denn es brennete schon!

Lu 12,50 Aber ich muß mich zuvor taufen lassen mit einer Taufe; wie ist mir so bange, bis sie vollendet werde!

Lu 12,51 Meinet ihr, daß ich hergekommen bin, Frieden zu bringen auf Erden? Ich sage: Nein, sondern Zwietracht.

Lu 12,52 Denn von nun an werden fünf in einem Hause uneins sein, drei wider zwei, und zwei wider drei.

Lu 12,53 Es wird sein der Vater wider den Sohn, und der Sohn wider den Vater; die Mutter wider die Tochter, und die Tochter wider die Mutter; die Schwiegermutter wider die Schwiegertochter, und die Schwiegertochter wider die Schwiegermutter.

Lu 12,54 Er sprach aber zu dem Volk: Wenn ihr eine Wolke sehet aufgehen am Abend, so sprecht ihr alsbald: Es kommt ein Regen, und es geschieht also.

Lu 12,55 Und wenn ihr sehet den Südwind wehen, so sprecht ihr: Es wird heiß werden, und es geschieht also.

Lu 12,56 Ihr Heuchler! die Gestalt der Erde und des Himmels könnt ihr prüfen; wie prüft ihr aber diese Zeit nicht?

Lu 12,57 Warum richtet ihr aber nicht von euch selber, was recht ist?

Lu 12,58 So du aber mit deinem Widersacher vor den Fürsten gehst, so tu Fleiß auf dem Wege, das du ihn los werdest, auf daß er nicht etwa dich vor den Richter ziehe, und der Richter überantworte dich dem Stockmeister, und der Stockmeister werfe dich ins Gefängnis.

Lu 12,59 Ich sage dir: Du wirst von dannen nicht herauskommen, bis du den allerletzten Heller bezahlest.

 

Lu 12,1 Als sich inzwischen das Volk zu Tausenden gesammelt hatte, sodass sie aufeinander traten, begann er zuerst zu seinen Jüngern zu sprechen: Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, welcher die Heuchelei ist!

Sauerteig: Mt 16,6; Mt 16,12; 1. Kor 5,6-8; 2. Mo 12,15; 2. Mo 12,19

Heuchelei: Mt 23,3-5

Lu 12,2 Es ist aber nichts verdeckt, das nicht aufgedeckt werden wird, und nichts verborgen, das nicht bekannt werden wird.

Lu 8,17; 1. Tim 5,24; Pr 12,14; Röm 2,16; 1. Kor 4,5

Lu 12,3 Alles, was ihr im Finstern redet, wird man darum im Licht hören, und was ihr in den Kammern ins Ohr gesprochen habt, wird auf den Dächern verkündigt werden.

Mt 10,27; 2. Kor 4,2

Lu 12,4 Ich sage aber euch, meinen Freunden: Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten und danach nichts Weiteres tun können.

Freunden: Joh 15,14-15

Fürchtet: Jes 51,12; 1. Petr 3,14

Lu 12,5 Ich will euch aber zeigen, wen ihr fürchten sollt: Fürchtet den, welcher, nachdem er getötet hat, auch Macht besitzt, in die Hölle zu werfen! Ja, ich sage euch, den fürchtet!

fürchten: Jes 8,13

Hölle: Mt 25,41; Hebr 12,29

Lu 12,6 Verkauft man nicht fünf Sperlinge um zwei Groschen? Und nicht ein Einziger von ihnen ist vor Gott vergessen.

Hi 38,41; Ps 104,27; Mt 10,29

Lu 12,7 Aber auch die Haare eures Hauptes sind alle gezählt. Darum fürchtet euch nicht! Ihr seid mehr wert als viele Sperlinge.

Ps 8,5-9

Lu 12,8 Ich sage euch aber: Jeder, der sich zu mir bekennen wird vor den Menschen, zu dem wird sich auch der Sohn des Menschen bekennen vor den Engeln Gottes;

Mt 10,32; Röm 1,16; 2. Tim 1,8; Ps 119,46; 1. Sam 2,30

Lu 12,9 wer mich aber verleugnet hat vor den Menschen, der wird verleugnet werden vor den Engeln Gottes.

Lu 9,26; Mt 10,33

Lu 12,10 Und jedem, der ein Wort reden wird gegen den Sohn des Menschen, dem wird vergeben werden; wer aber gegen den Heiligen Geist lästert, dem wird nicht vergeben werden.

Sohn: 1. Tim 1,13-14

Hl. Geist: Mt 12,32; Hebr 6,4-6

Lu 12,11 Wenn sie euch aber vor die Synagogen und vor die Fürsten und Obrigkeiten führen, so sorgt nicht, wie oder womit ihr euch verteidigen oder was ihr sagen sollt;

Lu 21,12-15; Mk 13,11; Apg 4,8

Lu 12,12 denn der Heilige Geist wird euch in derselben Stunde lehren, was ihr sagen sollt.

Lu 21,15; 2. Mo 4,11; Apg 6,10

Lu 12,13 Es sprach aber einer aus der Volksmenge zu ihm: Meister, sage meinem Bruder, dass er das Erbe mit mir teilen soll!
Lu 12,14 Er aber sprach zu ihm: Mensch, wer hat mich zum Richter oder Erbteiler über euch gesetzt?
Lu 12,15 Er sagte aber zu ihnen: Habt acht und hütet euch vor der Habsucht! Denn niemandes Leben hängt von dem Überfluss ab, den er an Gütern hat.

Habsu.: Ps 119,36; 1. Tim 6,7-11; Hebr 13,5

Leben: Ps 49,7-10; Mt 4,4

Lu 12,16 Und er sagte ihnen ein Gleichnis und sprach: Das Feld eines reichen Mannes hatte viel Frucht getragen.

Feld: 1. Mo 26,12; 1. Mo 41,47-49; Ps 73,3; Ps 73,12

Lu 12,17 Und er überlegte bei sich selbst und sprach: Was soll ich tun, da ich keinen Platz habe, wo ich meine Früchte aufspeichern kann?

Was?: Jes 58,7; Röm 12,13; 1. Tim 6,17-19

Lu 12,18 Und er sprach: Das will ich tun: Ich will meine Scheunen abbrechen und größere bauen und will darin alles, was mir gewachsen ist, und meine Güter aufspeichern

5. Mo 14,22

Güter: Pr 5,18; 1. Kor 4,7; Jak 4,13-16

Lu 12,19 und will zu meiner Seele sagen: Seele, du hast einen großen Vorrat auf viele Jahre; habe nun Ruhe, iss, trink und sei guten Mutes!

Ps 62,11; Mt 6,19; Phil 3,18-19

Mutes: Pr 12,1; Jak 5,5

Lu 12,20 Aber Gott sprach zu ihm: Du Narr! In dieser Nacht wird man deine Seele von dir fordern; und wem wird gehören, was du bereitet hast?

Seele: Hi 27,8; 1. Thes 5,3

bereitet: Ps 39,7; Pr 4,8; Jer 17,11

Lu 12,21 So geht es dem, der für sich selbst Schätze sammelt und nicht reich ist für Gott!

reich: Lu 12,33; 1. Tim 6,18

Lu 12,22 Und er sprach zu seinen Jüngern: Darum sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen sollt, noch um den Leib, was ihr anziehen sollt.

Phil 4,6; 1. Petr 5,7

Lu 12,23 Das Leben ist mehr als die Speise und der Leib mehr als die Kleidung.

1. Mo 19,17

Lu 12,24 Betrachtet die Raben! Sie säen nicht und ernten nicht, sie haben weder Speicher noch Scheunen, und Gott nährt sie doch. Wie viel mehr seid ihr wert als die Vögel!

Raben: Hi 38,41; Ps 147,9

wert: Lu 12,7; Mt 12,12

Lu 12,25 Wer aber von euch kann durch sein Sorgen zu seiner Lebenslänge eine einzige Elle hinzusetzen?

Ps 39,6; Pr 8,8

Lu 12,26 Wenn ihr nun nicht einmal das Geringste vermögt, was sorgt ihr euch um das Übrige?

was?: Lu 12,29; Pr 7,13; 1. Petr 5,7

Lu 12,27 Betrachtet die Lilien, wie sie wachsen! Sie mühen sich nicht und spinnen nicht; ich sage euch aber: Selbst Salomo in all seiner Herrlichkeit ist nicht gekleidet gewesen wie eine von ihnen!

Salomo: 1. Kö 10,1-13

Lu 12,28 Wenn aber Gott das Gras auf dem Feld, das heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird, so kleidet, wie viel mehr euch, ihr Kleingläubigen!

Gras: Jes 40,6; 1. Petr 1,24

Kleingläub.: Mt 8,26; Mt 14,31

Lu 12,29 Und ihr sollt auch nicht danach trachten, was ihr essen oder was ihr trinken sollt; und beunruhigt euch nicht!

1. Kor 7,32

Lu 12,30 Denn nach all diesem trachten die Heidenvölker der Welt; euer Vater aber weiß, dass ihr diese Dinge benötigt.

Mt 6,8; Mt 6,31-34

Lu 12,31 Trachtet vielmehr nach dem Reich Gottes, so wird euch dies alles hinzugefügt werden!

Trachtet: Joh 6,27; Mt 13,44

hinzugefügt: 1. Kö 3,13; Röm 8,32

Lu 12,32 Fürchte dich nicht, du kleine Herde; denn es hat eurem Vater gefallen, euch das Reich zu geben.

Fürchte: 1. Kor 1,26; Jes 41,14; Offb 2,10

Reich: Mt 25,34; Jak 2,5; 2. Petr 1,11

Lu 12,33 Verkauft eure Habe und gebt Almosen! Macht euch Beutel, die nicht veralten, einen Schatz, der nicht vergeht, im Himmel, wo kein Dieb hinkommt und keine Motte ihr Zerstörungswerk treibt.

Verkauft: Lu 18,22; Apg 2,45; Apg 4,34

Schatz: Mt 6,20; 1. Tim 6,19

Lu 12,34 Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein.

Phil 3,20; Hebr 11,14-16

Lu 12,35 Eure Lenden sollen umgürtet sein und eure Lichter brennend;

Lenden: 2. Mo 12,11; 1. Petr 1,13

Lichter: Mt 25,4

Lu 12,36 und seid Menschen gleich, die ihren Herrn erwarten, wenn er von der Hochzeit aufbrechen wird, damit, wenn er kommt und anklopft, sie ihm sogleich auftun.

Mk 13,35

Lu 12,37 Glückselig sind jene Knechte, welche der Herr, wenn er kommt, wachend finden wird! Wahrlich, ich sage euch: Er wird sich schürzen und sie zu Tisch führen und hinzutreten und sie bedienen.

wachend: Lu 21,36; Mt 24,46; Offb 16,15

bedienen: Joh 12,26; Offb 7,17

Lu 12,38 Und wenn er in der zweiten Nachtwache kommt oder in der dritten Nachtwache kommt und sie so findet, glückselig sind jene Knechte!

Nachtw.: Mt 14,25

Lu 12,39 Das aber erkennt: Wenn der Hausherr wüsste, zu welcher Stunde der Dieb käme, so würde er wachen und nicht in sein Haus einbrechen lassen.

1. Thes 5,2-3; Offb 3,3

Lu 12,40 Darum seid auch ihr bereit! Denn der Sohn des Menschen kommt zu einer Stunde, da ihr es nicht meint.

Mt 24,42; Mt 25,13

Lu 12,41 Da sprach Petrus zu ihm: Herr, sagst du dieses Gleichnis für uns oder auch für alle?
Lu 12,42 Der Herr aber sprach: Wer ist wohl der treue und kluge Haushalter, den der Herr über seine Dienerschaft setzen wird, damit er ihnen zur rechten Zeit die verordnete Speise gibt?

Apg 20,28; 1. Petr 4,10

treue: 1. Kor 4,2

Lu 12,43 Glückselig ist jener Knecht, den sein Herr, wenn er kommt, bei solchem Tun finden wird!

Lu 12,37

Lu 12,44 Wahrlich, ich sage euch: Er wird ihn über alle seine Güter setzen.

Mt 25,21

Lu 12,45 Wenn aber jener Knecht in seinem Herzen spricht: Mein Herr säumt zu kommen! und anfängt, die Knechte und die Mägde zu schlagen, auch zu essen und zu trinken und sich zu berauschen,

2. Petr 3,3-4; Pr 8,11

schlagen: Lu 20,10-12

berauschen: Lu 21,34

Lu 12,46 so wird der Herr jenes Knechtes an einem Tag kommen, da er es nicht erwartet, und zu einer Stunde, die er nicht kennt, und wird ihn entzweihauen und ihm sein Teil mit den Ungläubigen geben.

Offb 2,16; Offb 21,8

Lu 12,47 Der Knecht aber, der den Willen seines Herrn kannte und sich nicht bereithielt und auch nicht nach seinem Willen tat, wird viele Schläge erleiden müssen;

Jak 4,17

Lu 12,48 wer ihn aber nicht kannte und doch tat, was Schläge verdient, der wird wenig Schläge erleiden müssen. Denn wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man desto mehr fordern.

Mt 11,22; Mt 25,15; Joh 15,22; Röm 2,12; Hebr 2,2-3

Lu 12,49 Ich bin gekommen, ein Feuer auf die Erde zu bringen, und wie wünschte ich, es wäre schon entzündet!

Feuer: Mt 3,11; Mk 9,49; Jes 10,17

Lu 12,50 Aber ich muss mich taufen lassen mit einer Taufe, und wie drängt es mich, bis sie vollbracht ist!

Mk 10,38

Lu 12,51 Meint ihr, dass ich gekommen sei, Frieden auf Erden zu geben? Nein, sage ich euch, sondern vielmehr Entzweiung!

Frieden: Lu 2,14; Lu 2,34

Entzweiung: Apg 14,2-4

Lu 12,52 Denn von nun an werden fünf in einem Haus entzweit sein, drei mit zweien und zwei mit dreien;

Ps 41,8; Joh 7,43; Apg 28,24

Lu 12,53 der Vater wird mit dem Sohn entzweit sein und der Sohn mit dem Vater, die Mutter mit der Tochter und die Tochter mit der Mutter, die Schwiegermutter mit ihrer Schwiegertochter und die Schwiegertochter mit ihrer Schwiegermutter.

Mi 7,5-6; Sach 13,3-4; Mt 10,21-22

Lu 12,54 Er sprach aber auch zu der Volksmenge: Wenn ihr das Gewölk aufsteigen seht vom Westen her, so sagt ihr sofort: Es gibt Regen!, und es geschieht auch so.

1. Kö 18,44

Lu 12,55 Und wenn der Südwind weht, so sagt ihr: Es wird heiß!, und es geschieht auch so.

Südwind: Ps 78,26; Hl 4,16; Apg 27,13; Apg 28,13

Lu 12,56 Ihr Heuchler, das Aussehen der Erde und des Himmels könnt ihr beurteilen; wie kommt es aber, dass ihr diese Zeit nicht beurteilt?

Lu 19,42-44; Lu 20,1-8; Joh 12,37

Lu 12,57 Und warum entscheidet ihr nicht von euch selbst aus, was recht ist?

Röm 2,14-15

Lu 12,58 Denn wenn du mit deinem Widersacher zur Obrigkeit gehst, so gib dir auf dem Weg Mühe, von ihm loszukommen, damit er dich nicht vor den Richter schleppt und der Richter dich dem Gerichtsdiener übergibt und der Gerichtsdiener dich ins Gefängnis wirft.

Mt 5,25

Lu 12,59 Ich sage dir: Du wirst von dort nicht herauskommen, bis du auch den letzten Groschen bezahlt hast!

Mt 5,26

 

Lu 12,1 In the mean time, when there were gathered together an innumerable multitude of people, insomuch that they trod one upon another, he began to say unto his disciples first of all, Beware ye of the leaven of the Pharisees, which is hypocrisy.

an: Lu 5,1; Lu 5,15; Lu 6,17; Apg 21,20

trode: 2. Kö 7,17

first: 1. Kor 15,3; Jak 3,17

Beware: Mt 16,6-12; Mk 8,15-21; 1. Kor 5,7; 1. Kor 5,8

which: Lu 12,56; Lu 11,44; Hi 20,5; Hi 27,8; Hi 36,13; Jes 33,14; Jak 3,17; 1. Petr 2,1

Lu 12,2 For there is nothing covered, that shall not be revealed; neither hid, that shall not be known.

Lu 8,17; Pr 12,14; Mt 10,26; Mk 4,22; Röm 2,16; 1. Kor 4,5; 2. Kor 5,10; Offb 20,11; Offb 20,12

Lu 12,3 Therefore whatsoever ye have spoken in darkness shall be heard in the light; and that which ye have spoken in the ear in closets shall be proclaimed upon the housetops.

whatsoever: Hi 24,14; Hi 24,15; Pr 10,12; Pr 10,13; Pr 10,20; Mt 12,36; Jud 1,14; Jud 1,15

housetops: Mt 10,27

Lu 12,4 And I say unto you my friends, Be not afraid of them that kill the body, and after that have no more that they can do.

my: Hl 5,1; Hl 5,16; Jes 41,8; Joh 15,14; Jak 2,23

Be: Jes 51,7-13; Jer 1,8; Jer 1,17; Jer 26,14; Jer 26,15; Hes 2,6; Da 3,16; Da 3,17; Mt 10,28; Apg 4,13; Apg 20,24; Phil 1,28; 1. Petr 3,14; Offb 2,10

Lu 12,5 But I will forewarn you whom ye shall fear: Fear him, which after he hath killed hath power to cast into hell; yea, I say unto you, Fear him.

forewarn: Mk 13,23; 1. Thes 4,6

Fear: Spr 14,26; Jer 5,22; Jer 10,7; Offb 14,7; Offb 15,4

power: Ps 9,17; Mt 10,28; Mt 25,41; Mt 25,46; 2. Petr 2,4; Offb 20,14

Lu 12,6 Are not five sparrows sold for two farthings, and not one of them is forgotten before God?

five: Mt 10,29

and: Lu 12,24; Lu 12,27; Ps 50,10; Ps 50,11; Ps 113,5; Ps 113,6; Ps 145,15; Ps 145,16; Ps 147,9

Lu 12,7 But even the very hairs of your head are all numbered. Fear not therefore: ye are of more value than many sparrows.

even: Lu 21,18; 1. Sam 14,45; 2. Sam 14,11; Mt 10,30; Apg 27,34

ye are: Hi 35,11; Ps 8,6; Jes 43,3; Jes 43,4; Mt 6,26; Mt 10,31

Lu 12,8 Also I say unto you, Whosoever shall confess me before men, him shall the Son of man also confess before the angels of God:

Whosoever: 1. Sam 2,30; Ps 119,46; Mt 10,32; Mt 10,33; Röm 10,9; Röm 10,10; 2. Tim 2,12; 1. Joh 2,23; Offb 2,10; Offb 2,13; Offb 3,4; Offb 3,5

confess: Mt 25,31-34; Jud 1,24; Jud 1,25

Lu 12,9 But he that denieth me before men shall be denied before the angels of God.

he: Lu 9,26; Mt 10,33; Mk 8,38; Apg 3,13; Apg 3,14; 2. Tim 2,12; Offb 3,8

shall: Lu 13,26; Lu 13,27; Mt 7,23; Mt 25,12; Mt 25,31; Mt 25,41; 1. Joh 2,23; 1. Joh 2,28

Lu 12,10 And whosoever shall speak a word against the Son of man, it shall be forgiven him: but unto him that blasphemeth against the Holy Ghost it shall not be forgiven.

Lu 23,34; Mt 12,31; Mt 12,32; Mk 3,28; Mk 3,29; 1. Tim 1,13; Hebr 6,4-8; Hebr 10,26-31; 1. Joh 5,16

Lu 12,11 And when they bring you unto the synagogues, and unto magistrates, and powers, take ye no thought how or what thing ye shall answer, or what ye shall say:

Lu 21,12-14; Mt 10,17-20; Mt 23,34; Mk 13,9-11; Apg 4,5-7; Apg 5,27-32; Apg 6,9-15

Lu 12,12 For the Holy Ghost shall teach you in the same hour what ye ought to say.

Lu 21,15; 2. Mo 4,11; Apg 4,8; Apg 6,10; Apg 7,2-53; Apg 7,55; Apg 26,1-32

Lu 12,13 And one of the company said unto him, Master, speak to my brother, that he divide the inheritance with me.

Master: Lu 6,45; Ps 17,14; Hes 33,31; Apg 8,18; Apg 8,19; 1. Tim 6,5

Lu 12,14 And he said unto him, Man, who made me a judge or a divider over you?

Man: Lu 5,20; Lu 22,58; Röm 2,1; Röm 2,3; Röm 9,20

who: 2. Mo 2,14; Joh 6,15; Joh 8,11; Joh 18,35; Joh 18,36

Lu 12,15 And he said unto them, Take heed, and beware of covetousness: for a man’s life consisteth not in the abundance of the things which he possesseth.

Take: Lu 8,14; Lu 16,14; Lu 21,34; Jos 7,21; Hi 31,24; Hi 31,25; Ps 10,3; Ps 62,10; Ps 119,36; Ps 119,37; Spr 23,4; Spr 23,5; Spr 28,16; Jer 6,13; Jer 22,17; Jer 22,18; Mi 2,2; Hab 2,9; Mk 7,22; 1. Kor 5,10; 1. Kor 5,11; 1. Kor 6,10; Eph 5,3-5; Kol 3,5; 1. Tim 6,7-10; 2. Tim 3,2; Hebr 13,5; 2. Petr 2,3; 2. Petr 2,14

for: Hi 2,4; Ps 37,16; Spr 15,16; Spr 16,16; Pr 4,6-8; Pr 5,10-16; Mt 6,25; Mt 6,26; 1. Tim 6,6-8

Lu 12,16 And he spake a parable unto them, saying, The ground of a certain rich man brought forth plentifully:

The ground: 1. Mo 26,12-14; 1. Mo 41,47-49; Hi 12,6; Ps 73,3; Ps 73,12; Hos 2,8; Mt 5,45; Apg 14,17

Lu 12,17 And he thought within himself, saying, What shall I do, because I have no room where to bestow my fruits?

What: Lu 12,22; Lu 12,29; Lu 10,25; Lu 16,3; Apg 2,37; Apg 16,30

shall: Lu 12,33; Lu 3,11; Lu 11,41; Lu 14,13; Lu 14,14; Lu 16,9; Lu 18,22; Lu 19,17; Pr 11,2; Jes 58,7; Mt 5,42; Röm 12,13; 2. Kor 9,6-15; 1. Tim 6,17; 1. Joh 3,16

Lu 12,18 And he said, This will I do: I will pull down my barns, and build greater; and there will I bestow all my fruits and my goods.

Lu 12,21; Lu 18,4; Lu 18,6; Ps 17,14; Jak 3,15; Jak 4,15

Lu 12,19 And I will say to my soul, Soul, thou hast much goods laid up for many years; take thine ease, eat, drink, and be merry.

Soul: 5. Mo 6,11; 5. Mo 6,12; 5. Mo 8,12-14; Hi 31,24; Hi 31,25; Ps 49,5-13; Ps 49,18; Ps 52,5-7; Ps 62,10; Spr 18,11; Spr 23,5; Jes 5,8; Hos 12,8; Hab 1,16; Mt 6,19-21; 1. Tim 6,17; Jak 5,1-3

for: Hi 14,1; Spr 27,1; Jak 4,13-15

take: Lu 16,19; Lu 21,34; Hi 21,11-13; Pr 11,9; Jes 5,11; Jes 22,13; Am 6,3-6; 1. Kor 15,32; Phil 3,19; 1. Tim 5,6; 2. Tim 3,4; Jak 5,5; 1. Petr 4,3; Offb 18,7

Lu 12,20 But God said unto him, Thou fool, this night thy soul shall be required of thee: then whose shall those things be, which thou hast provided?

God: Lu 16,22; Lu 16,23; 2. Mo 16,9; 2. Mo 16,10; 1. Sam 25,36-38; 2. Sam 13,28; 2. Sam 13,29; 1. Kö 16,9; 1. Kö 16,10; Hi 20,20-23; Hi 27,8; Ps 73,19; Ps 78,30; Da 5,1-6; Da 5,25-30; Nah 1,10; Mt 24,48-51; 1. Thes 5,3

Thou fool: Lu 11,40; Jer 17,11; Jak 4,14

then: Es 5,11; Es 8,1; Es 8,2; Hi 27,16; Hi 27,17; Ps 39,6; Ps 49,17-19; Ps 52,5-7; Spr 11,4; Spr 28,8; Pr 2,18-22; Pr 5,14-16; Jer 17,11; Da 5,28; 1. Tim 6,7

Lu 12,21 So is he that layeth up treasure for himself, and is not rich toward God.

he: Lu 12,33; Lu 6,24; Hos 10,1; Hab 2,9; Mt 6,19; Mt 6,20; Röm 2,5; 1. Tim 6,19; Jak 5,1-3

rich: Lu 16,11; 2. Kor 6,10; 1. Tim 6,18; 1. Tim 6,19; Jak 2,5; Offb 2,9

Lu 12,22 And he said unto his disciples, Therefore I say unto you, Take no thought for your life, what ye shall eat; neither for the body, what ye shall put on.

Take: Lu 12,29; Mt 6,25-34; 1. Kor 7,32; Phil 4,6; Hebr 13,5

Lu 12,23 The life is more than meat, and the body is more than raiment.

1. Mo 19,17; Hi 1,12; Hi 2,4; Hi 2,6; Spr 13,8; Apg 27,18; Apg 27,19; Apg 27,38

Lu 12,24 Consider the ravens: for they neither sow nor reap; which neither have storehouse nor barn; and God feedeth them: how much more are ye better than the fowls?

the ravens: 1. Kö 17,1-6; Hi 38,41; Ps 145,15; Ps 145,16; Ps 147,9; Mk 6,26

how: Lu 12,7; Lu 12,30-32; Hi 35,11; Mt 10,31

Lu 12,25 And which of you with taking thought can add to his stature one cubit?

Lu 19,3; Mt 5,36; Mt 6,27

Lu 12,26 If ye then be not able to do that thing which is least, why take ye thought for the rest?

why: Lu 12,29; Ps 39,6; Pr 7,13; 1. Petr 5,7

Lu 12,27 Consider the lilies how they grow: they toil not, they spin not; and yet I say unto you, that Solomon in all his glory was not arrayed like one of these.

the lilies: Lu 12,24; Mt 6,28-30; Jak 1,10; Jak 1,11

that: 1. Kö 10,1-13; 2. Chr 9,1-12

Lu 12,28 If then God so clothe the grass, which is today in the field, and tomorrow is cast into the oven; how much more will he clothe you, O ye of little faith?

which: Jes 40,6; 1. Petr 1,24

O ye: Lu 8,25; Mt 8,26; Mt 14,31; Mt 16,8; Mt 17,17; Mt 17,20

Lu 12,29 And seek not ye what ye shall eat, or what ye shall drink, neither be ye of doubtful mind.

seek: Lu 12,22; Lu 10,7; Lu 10,8; Lu 22,35; Mt 6,31

Lu 12,30 For all these things do the nations of the world seek after: and your Father knoweth that ye have need of these things.

all: Mt 5,47; Mt 6,32; Eph 4,17; 1. Thes 4,5; 1. Petr 4,2-4

your: Lu 12,32; Mt 6,1; Mt 6,8; Mt 6,32; Mt 10,20; Mt 18,14; Joh 20,17

Lu 12,31 But rather seek ye the kingdom of God; and all these things shall be added unto you.

Lu 10,42; 1. Kö 3,11-13; Ps 34,9; Ps 37,3; Ps 37,19; Ps 37,25; Ps 84,11; Jes 33,16; Mt 6,33; Joh 6,27; Röm 8,31; 1. Tim 4,8; Hebr 13,5

Lu 12,32 Fear not, little flock; for it is your Father’s good pleasure to give you the kingdom.

little: Hl 1,7; Hl 1,8; Jes 40,11; Jes 41,14; Jes 53,6; Mt 7,15; Mt 18,12-14; Mt 20,16; Joh 10,26-30

it is: Lu 10,21; Mt 11,25-27; Eph 1,5-9; Phil 2,13; 2. Thes 1,11

the kingdom: Jer 3,19; Mt 25,34; Joh 18,36; Röm 6,23; Röm 8,28-32; 2. Thes 1,5; Hebr 12,28; Jak 2,5; 1. Petr 1,3-5; 2. Petr 1,11; Offb 1,6; Offb 22,5

Lu 12,33 Sell that ye have, and give alms; provide yourselves bags which wax not old, a treasure in the heavens that faileth not, where no thief approacheth, neither moth corrupteth.

Sell: Lu 18,22; Mt 19,21; Apg 2,45; Apg 4,34; Apg 4,35; 2. Kor 8,2

provide: Lu 16,9; Hagg 1,6; Mt 6,19-21; Joh 12,6; 1. Tim 6,17-19; Jak 5,1-3

Lu 12,34 For where your treasure is, there will your heart be also.

where: Mt 6,21; Phil 3,20; Kol 3,1-3

Lu 12,35 Let your loins be girded about, and your lights burning;

your loins: 1. Kö 18,46; Spr 31,17; Jes 5,27; Jes 11,5; Eph 6,14; 1. Petr 1,13

your lights: Mt 5,16; Mt 25,1; Mt 25,4-10; Phil 2,15

Lu 12,36 And ye yourselves like unto men that wait for their lord, when he will return from the wedding; that when he cometh and knocketh, they may open unto him immediately.

men: Lu 2,25-30; 1. Mo 49,18; Jes 64,4; Klgl 3,25; Klgl 3,26; Mt 24,42-44; Mk 13,34-37; Jak 5,7; Jak 5,8; 2. Petr 1,13-15; Jud 1,20; Jud 1,21

return: Mt 22,1-14; Mt 25,1-13

when: Hl 5,5; Hl 5,6; Offb 3,20

Lu 12,37 Blessed are those servants, whom the lord when he cometh shall find watching: verily I say unto you, that he shall gird himself, and make them to sit down to meat, and will come forth and serve them.

Blessed: Lu 12,43; Lu 21,36; Mt 24,45-47; Mt 25,20-23; Phil 1,21; Phil 1,23; 2. Tim 4,7; 2. Tim 4,8; 1. Petr 5,1-4; 2. Petr 1,11; 2. Petr 3,14; Offb 14,13

that: Jes 62,5; Jer 32,41; Zef 3,17; Joh 12,26; Joh 13,4; Joh 13,5; 1. Kor 2,9; Offb 3,21; Offb 7,17; Offb 14,3; Offb 14,4

Lu 12,38 And if he shall come in the second watch, or come in the third watch, and find them so, blessed are those servants.

Mt 25,6; 1. Thes 5,4; 1. Thes 5,5

Lu 12,39 And this know, that if the goodman of the house had known what hour the thief would come, he would have watched, and not have suffered his house to be broken through.

Mt 24,43; Mt 24,44; 1. Thes 5,2; 1. Thes 5,3; 2. Petr 3,10; Offb 3,3; Offb 16,15

Lu 12,40 Be ye therefore ready also: for the Son of man cometh at an hour when ye think not.

Lu 21,34-36; Mt 24,42; Mt 24,44; Mt 25,13; Mk 13,33-36; Röm 13,11; Röm 13,14; 1. Thes 5,6; 2. Petr 3,12-14; Offb 19,7

Lu 12,41 Then Peter said unto him, Lord, speakest thou this parable unto us, or even to all?

Lord: Mk 13,37; Mk 14,37; 1. Petr 4,7; 1. Petr 5,8

Lu 12,42 And the Lord said, Who then is that faithful and wise steward, whom his lord shall make ruler over his household, to give them their portion of meat in due season?

Who: Lu 19,15-19; Mt 24,45; Mt 24,46; Mt 25,20-23; 1. Kor 4,1; 1. Kor 4,2; Tit 1,7

steward: Lu 16,1-12; Mt 20,8; 1. Petr 4,10

ruler: 1. Tim 3,15; 1. Tim 5,17; Hebr 3,5; Hebr 13,7; Hebr 13,17

to give: Jer 23,4; Hes 34,3; Mt 13,52; Joh 21,15-17; Apg 20,28; 1. Petr 5,1-4

in due: Spr 15,23; Jes 50,4; 2. Tim 4,2

Lu 12,43 Blessed is that servant, whom his lord when he cometh shall find so doing.

whom: Lu 12,37

Lu 12,44 Of a truth I say unto you, that he will make him ruler over all that he hath.

that he will: Lu 19,17-19; Lu 22,29; Lu 22,30; Da 12,2; Da 12,3; Mt 24,47; Offb 3,18

Lu 12,45 But and if that servant say in his heart, My lord delayeth his coming; and shall begin to beat the menservants and maidens, and to eat and drink, and to be drunken;

and if: Hes 12,22; Hes 12,27; Hes 12,28; Mt 24,48-50; 2. Petr 2,3; 2. Petr 2,4

to beat: Jes 65,6; Jer 20,2; Hes 34,3; Hes 34,4; Mt 22,6; 2. Kor 11,20; 3. Joh 1,9; 3. Joh 1,10; Offb 13,7-10; Offb 13,15-17; Offb 16,6; Offb 17,5; Offb 17,6; Offb 18,24

to eat: Jes 56,10-12; Hes 34,8; Röm 16,18; Phil 3,18; Phil 3,19; 2. Petr 2,13; 2. Petr 2,19; Jud 1,12; Jud 1,13; Offb 18,7; Offb 18,8

Lu 12,46 The lord of that servant will come in a day when he looketh not for him, and at an hour when he is not aware, and will cut him in sunder, and will appoint him his portion with the unbelievers.

lord: Lu 12,19; Lu 12,20; Lu 12,40; Offb 16,15

cut him in sunder: Ps 37,9; Ps 94,14

and will appoint: Hi 20,29; Ps 11,5; Mt 7,22; Mt 7,23; Mt 13,41; Mt 13,42; Mt 13,49; Mt 13,50

the unbelievers: Mt 24,51

Lu 12,47 And that servant, which knew his lord’s will, and prepared not himself, neither did according to his will, shall be beaten with many stripes.

knew: Lu 10,12-15; 4. Mo 15,30; 4. Mo 15,31; Mt 11,22-24; Joh 9,41; Joh 12,48; Joh 15,22-24; Joh 19,11; Apg 17,30; 2. Kor 2,15; 2. Kor 2,16; Jak 4,17

shall: 5. Mo 25,2; 5. Mo 25,3

Lu 12,48 But he that knew not, and did commit things worthy of stripes, shall be beaten with few stripes. For unto whomsoever much is given, of him shall be much required: and to whom men have committed much, of him they will ask the more.

knew: 3. Mo 5,17; Apg 17,30; Röm 2,12-16; 1. Tim 1,13

For: Lu 16,2; Lu 16,10-12; 1. Mo 39,8-23; Mt 25,14-29; Joh 15,22; 1. Kor 9,17; 1. Kor 9,18; 1. Tim 1,11; 1. Tim 1,13; 1. Tim 6,20; Tit 1,3; Jak 3,1

Lu 12,49 I am come to send fire on the earth; and what will I, if it be already kindled?

come: Lu 12,51; Lu 12,52; Jes 11,4; Joe 2,30; Joe 2,31; Mal 3,2; Mal 3,3; Mal 4,1; Mt 3,10-12

and: Lu 11,53; Lu 11,54; Lu 13,31-33; Lu 19,39; Lu 19,40; Joh 9,4; Joh 11,8-10; Joh 12,17-19

Lu 12,50 But I have a baptism to be baptized with; and how am I straitened till it be accomplished!

I have: Mt 20,17-22; Mk 10,32-38

and: Ps 40,8; Joh 4,34; Joh 7,6-8; Joh 7,10; Joh 10,39-41; Joh 12,27; Joh 12,28; Joh 18,11; Joh 19,30; Apg 20,22

Lu 12,51 Suppose ye that I am come to give peace on earth? I tell you, Nay; but rather division:

Lu 12,49; Sach 11,7; Sach 11,8; Sach 11,10; Sach 11,11; Sach 11,14; Mt 10,34-36; Mt 24,7-10

Lu 12,52 For from henceforth there shall be five in one house divided, three against two, and two against three.

Ps 41,9; Mi 7,5; Mi 7,6; Joh 7,41-43; Joh 9,16; Joh 10,19-21; Joh 15,18-21; Joh 16,2; Apg 13,43-46; Apg 14,1-4; Apg 28,24

Lu 12,53 The father shall be divided against the son, and the son against the father; the mother against the daughter, and the daughter against the mother; the mother in law against her daughter in law, and the daughter in law against her mother in law.

Mi 7,6; Sach 13,2-6; Mt 10,21; Mt 10,22; Mt 24,10

Lu 12,54 And he said also to the people, When ye see a cloud rise out of the west, straightway ye say, There cometh a shower; and so it is.

When: 1. Kö 18,44; 1. Kö 18,45; Mt 16,2-4

Lu 12,55 And when ye see the south wind blow, ye say, There will be heat; and it cometh to pass.

Hi 37,17

Lu 12,56 Ye hypocrites, ye can discern the face of the sky and of the earth; but how is it that ye do not discern this time?

ye can: 1. Chr 12,32; Mt 11,25; Mt 16,3; Mt 24,32; Mt 24,33

that: Lu 19,42-44; Da 9,24-26; Hagg 2,7; Mal 3,1; Mal 4,2; Apg 3,24-26; Gal 4,4

Lu 12,57 Yea, and why even of yourselves judge ye not what is right?

5. Mo 32,29; Mt 15,10-14; Mt 21,21; Mt 21,32; Apg 2,40; Apg 13,26-38; 1. Kor 11,14

Lu 12,58 When thou goest with thine adversary to the magistrate, as thou art in the way, give diligence that thou mayest be delivered from him; lest he hale thee to the judge, and the judge deliver thee to the officer, and the officer cast thee into prison.

thou goest: Spr 25,8; Spr 25,9; Mt 5,23-26

give: Lu 14,31; Lu 14,32; 1. Mo 32,3-28; 1. Sam 25,18-35; Hi 22,21; Hi 23,7; Ps 32,6; Spr 6,1-5; Jes 55,6; 2. Kor 6,2; Hebr 3,7-13

the judge: Lu 13,24-28; Hi 36,17; Hi 36,18; Ps 50,22

into: Mt 18,30; 1. Petr 3,19; Offb 20,7

Lu 12,59 I tell thee, thou shalt not depart thence, till thou hast paid the very last mite.

thou shalt: Lu 16,26; Mt 18,34; Mt 25,41; Mt 25,46; 2. Thes 1,3

mite: Mk 12,42

Lu 13,1; Lu 13,6; Lu 13,10; Lu 13,18; Lu 13,22; Lu 13,31

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.