Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Matthäus 12

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Matthäus 12 | Kapitelauswahl

Mt 12,1 Zu der Zeit ging Jesus durch die Saat am Sabbat; und seine Jünger waren hungrig, fingen an, Ähren auszuraufen, und aßen.

Mt 12,2 Da das die Pharisäer sahen, sprachen sie zu ihm: Siehe, deine Jünger tun, was sich nicht ziemt am Sabbat zu tun.

Mt 12,3 Er aber sprach zu ihnen: Habt ihr nicht gelesen, was David tat, da ihn und die mit ihm waren, hungerte?

Mt 12,4 wie er in das Gotteshaus ging und aß die Schaubrote, die ihm doch nicht ziemte zu essen noch denen, die mit ihm waren, sondern allein den Priestern?

Mt 12,5 Oder habt ihr nicht gelesen im Gesetz, wie die Priester am Sabbat im Tempel den Sabbat brechen und sind doch ohne Schuld?

Mt 12,6 Ich sage aber euch, daß hier der ist, der auch größer ist denn der Tempel.

Mt 12,7 Wenn ihr aber wüßtet, was das sei: »Ich habe Wohlgefallen an der Barmherzigkeit und nicht am Opfer«, hättet ihr die Unschuldigen nicht verdammt.

Mt 12,8 Des Menschen Sohn ist ein HERR auch über den Sabbat.

Mt 12,9 Und er ging von da weiter und kam in ihre Schule.

Mt 12,10 Und siehe, da war ein Mensch, der hatte eine verdorrte Hand. Und sie fragten ihn und sprachen: Ist’s auch recht, am Sabbat heilen? auf daß sie eine Sache gegen ihn hätten.

Mt 12,11 Aber er sprach zu ihnen: Wer ist unter euch, so er ein Schaf hat, das ihm am Sabbat in eine Grube fällt, der es nicht ergreife und aufhebe?

Mt 12,12 Wie viel besser ist nun ein Mensch denn ein Schaf! Darum mag man wohl am Sabbat Gutes tun.

Mt 12,13 Da sprach er zu dem Menschen: Strecke deine Hand aus! Und er streckte sie aus; und sie ward ihm wieder gesund gleichwie die andere.

Mt 12,14 Da gingen die Pharisäer hinaus und hielten einen Rat über ihn, wie sie ihn umbrächten.

Mt 12,15 Aber da Jesus das erfuhr, wich er von dannen. Und ihm folgte viel Volks nach, und er heilte sie alle

Mt 12,16 und bedrohte sie, daß sie ihn nicht meldeten,

Mt 12,17 auf das erfüllet würde, was gesagt ist von dem Propheten Jesaja, der da spricht:

Mt 12,18 »Siehe, das ist mein Knecht, den ich erwählt habe, und mein Liebster, an dem meine Seele Wohlgefallen hat; Ich will meinen Geist auf ihn legen, und er soll den Heiden das Gericht verkünden.

Mt 12,19 Er wird nicht zanken noch schreien, und man wird sein Geschrei nicht hören auf den Gassen;

Mt 12,20 das zerstoßene Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen, bis daß er ausführe das Gericht zum Sieg;

Mt 12,21 und die Heiden werden auf seinen Namen hoffen.«

Mt 12,22 Da ward ein Besessener zu ihm gebracht, der ward blind und stumm; und er heilte ihn, also daß der Blinde und Stumme redete und sah.

Mt 12,23 Und alles Volk entsetzte sich und sprach: Ist dieser nicht Davids Sohn?

Mt 12,24 Aber die Pharisäer, da sie es hörten, sprachen sie: Er treibt die Teufel nicht anders aus denn durch Beelzebub, der Teufel Obersten.

Mt 12,25 Jesus kannte aber ihre Gedanken und sprach zu ihnen: Ein jegliches Reich, so es mit sich selbst uneins wird, das wird wüst; und eine jegliche Stadt oder Haus, so es mit sich selbst uneins wird, kann’s nicht bestehen.

Mt 12,26 So denn ein Satan den andern austreibt, so muß er mit sich selbst uneins sein; wie kann denn sein Reich bestehen?

Mt 12,27 So ich aber die Teufel durch Beelzebub austreibe, durch wen treiben sie eure Kinder aus? Darum werden sie eure Richter sein.

Mt 12,28 So ich aber die Teufel durch den Geist Gottes austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen.

Mt 12,29 Oder wie kann jemand in eines Starken Haus gehen und ihm seinen Hausrat rauben, es sei denn, daß er zuvor den Starken binde und alsdann ihm sein Haus beraube?

Mt 12,30 Wer nicht mit mir ist, der ist wider mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.

Mt 12,31 Darum sage ich euch: Alle Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben; aber die Lästerung wider den Geist wird den Menschen nicht vergeben.

Mt 12,32 Und wer etwas redet wider des Menschen Sohn, dem wird es vergeben; aber wer etwas redet wider den Heiligen Geist, dem wird’s nicht vergeben, weder in dieser noch in jener Welt.

Mt 12,33 Setzt entweder einen guten Baum, so wird die Frucht gut; oder setzt einen faulen Baum, so wird die Frucht faul. Denn an der Frucht erkennt man den Baum.

Mt 12,34 Ihr Otterngezüchte, wie könnt ihr Gutes reden, dieweil ihr böse seid? Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über.

Mt 12,35 Ein guter Mensch bringt Gutes hervor aus seinem guten Schatz des Herzens; und ein böser Mensch bringt Böses hervor aus seinem bösen Schatz.

Mt 12,36 Ich sage euch aber, daß die Menschen müssen Rechenschaft geben am Jüngsten Gericht von einem jeglichen unnützen Wort, das sie geredet haben.

Mt 12,37 Aus deinen Worten wirst du gerechtfertigt werden, und aus deinen Worten wirst du verdammt werden.

Mt 12,38 Da antworteten etliche unter den Schriftgelehrten und Pharisäern und sprachen: Meister, wir wollten gern ein Zeichen von dir sehen.

Mt 12,39 Und er antwortete und sprach zu ihnen: Die böse und ehebrecherische Art sucht ein Zeichen; und es wird ihr kein Zeichen gegeben werden denn das Zeichen des Propheten Jona.

Mt 12,40 Denn gleichwie Jona war drei Tage und drei Nächte in des Walfisches Bauch, also wird des Menschen Sohn drei Tage und drei Nächte mitten in der Erde sein.

Mt 12,41 Die Leute von Ninive werden auftreten am Jüngsten Gericht mit diesem Geschlecht und werden es verdammen; denn sie taten Buße nach der Predigt des Jona. Und siehe, hier ist mehr denn Jona.

Mt 12,42 Die Königin von Mittag wird auftreten am Jüngsten Gericht mit diesem Geschlecht und wird es verdammen; denn sie kam vom Ende der Erde, Salomons Weisheit zu hören. Und siehe, hier ist mehr denn Salomo.

Mt 12,43 Wenn der unsaubere Geist von dem Menschen ausgefahren ist, so durchwandelt er dürre Stätten, sucht Ruhe, und findet sie nicht.

Mt 12,44 Da spricht er denn: Ich will wieder umkehren in mein Haus, daraus ich gegangen bin. Und wenn er kommt, so findet er’s leer, gekehrt und geschmückt.

Mt 12,45 So geht er hin und nimmt zu sich sieben andere Geister, die ärger sind denn er selbst; und wenn sie hineinkommen, wohnen sie allda; und es wird mit demselben Menschen hernach ärger, denn es zuvor war. Also wird’s auch diesem argen Geschlecht gehen.

Mt 12,46 Da er noch also zu dem Volk redete, siehe, da standen seine Mutter und seine Brüder draußen, die wollten mit ihm reden.

Mt 12,47 Da sprach einer zu ihm: Siehe, deine Mutter und deine Brüder stehen draußen und wollen mit dir reden.

Mt 12,48 Er antwortete aber und sprach zu dem, der es ihm ansagte: Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Brüder?

Mt 12,49 Und er reckte die Hand aus über seine Jünger und sprach: Siehe da, das ist meine Mutter und meine Brüder!

Mt 12,50 Denn wer den Willen tut meines Vaters im Himmel, der ist mein Bruder, Schwester und Mutter.

 

Mt 12,1 Zu jener Zeit ging Jesus am Sabbat durch die Kornfelder; seine Jünger aber waren hungrig und fingen an, Ähren abzustreifen und zu essen.

5. Mo 23,26

Mt 12,2 Als aber die Pharisäer das sahen, sprachen sie zu ihm: Siehe, deine Jünger tun, was am Sabbat zu tun nicht erlaubt ist!

2. Mo 31,14; Lu 13,14

Mt 12,3 Er aber sagte zu ihnen: Habt ihr nicht gelesen, was David tat, als er und seine Gefährten hungrig waren?

gelesen: Mt 21,16; Mt 22,31

David: 1. Sam 21,3-6

Mt 12,4 Wie er in das Haus Gottes hineinging und die Schaubrote aß, welche weder er noch seine Gefährten essen durften, sondern allein die Priester?

3. Mo 24,5-9

Mt 12,5 Oder habt ihr nicht im Gesetz gelesen, dass am Sabbat die Priester im Tempel den Sabbat entweihen und doch ohne Schuld sind?

4. Mo 28,9

Mt 12,6 Ich sage euch aber: Hier ist einer, der größer ist als der Tempel!

Mt 12,41-42; 1. Kö 8,27

Mt 12,7 Wenn ihr aber wüsstet, was das heißt: »Ich will Barmherzigkeit und nicht Opfer«, so hättet ihr nicht die Unschuldigen verurteilt.

Hos 6,6

Mt 12,8 Denn der Sohn des Menschen ist Herr auch über den Sabbat.
Mt 12,9 Und er ging von dort weiter und kam in ihre Synagoge.
Mt 12,10 Und siehe, da war ein Mensch, der hatte eine verdorrte Hand. Und sie fragten ihn und sprachen: Darf man am Sabbat heilen?, damit sie ihn verklagen könnten.

verklag.: Lu 20,20; Joh 8,6

Mt 12,11 Er aber sprach zu ihnen: Welcher Mensch ist unter euch, der ein Schaf hat und, wenn es am Sabbat in eine Grube fällt, es nicht ergreift und herauszieht?

Lu 14,5

Mt 12,12 Wie viel mehr ist nun ein Mensch wert als ein Schaf! Darum darf man am Sabbat wohl Gutes tun.

Gutes: Joh 5,17; Mk 2,27

Mt 12,13 Dann sprach er zu dem Menschen: Strecke deine Hand aus! Und er streckte sie aus, und sie wurde gesund wie die andere.
Mt 12,14 Da gingen die Pharisäer hinaus und hielten Rat gegen ihn, wie sie ihn umbringen könnten.

Mt 22,15; Joh 11,53

Mt 12,15 Jesus aber zog sich von dort zurück, als er es bemerkte. Und es folgte ihm eine große Menge nach, und er heilte sie alle.

zog: Mt 10,23; Mk 3,7

Mt 12,16 Und er befahl ihnen, dass sie ihn nicht offenbar machen sollten,

Mt 8,4; Mt 9,30; Mk 7,36; Lu 4,41

Mt 12,17 damit erfüllt würde, was durch den Propheten Jesaja geredet wurde, der spricht:

Mt 1,22; Mt 13,35; Mt 21,4

Mt 12,18 »Siehe, mein Knecht, den ich erwählt habe, mein Geliebter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat! Ich will meinen Geist auf ihn legen, und er wird den Heiden das Recht verkündigen.

Knecht: Jes 42,1; Jes 49,5; Apg 4,27

Wohlgef.: Mt 3,17; Mt 17,5

Geist: Jes 11,2; Joh 3,34; Apg 10,38

Heiden: Mt 12,21; Jes 49,6

Mt 12,19 Er wird nicht streiten noch schreien, und niemand wird auf den Gassen seine Stimme hören.

2. Tim 2,24

Mt 12,20 Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen, bis er das Recht zum Sieg hinausführt.

Ps 51,19; Jes 57,15

Recht: Jes 11,4-5; Jes 42,4

Mt 12,21 Und die Heiden werden auf seinen Namen hoffen.«

Mt 15,21-28; Jes 11,1; Röm 15,8; Röm 15,12

Mt 12,22 Da wurde ein Besessener zu ihm gebracht, der blind und stumm war, und er heilte ihn, sodass der Blinde und Stumme sowohl redete als auch sah.

Mt 9,32-34; Jes 35,5-6

Mt 12,23 Und die Volksmenge staunte und sprach: Ist dieser nicht etwa der Sohn Davids?

Mt 1,1; Mt 21,9; Joh 4,29

Mt 12,24 Als aber die Pharisäer es hörten, sprachen sie: Dieser treibt die Dämonen nicht anders aus als durch Beelzebul, den Obersten der Dämonen!

Mt 9,34; Mt 10,25; Mt 11,25

Mt 12,25 Da aber Jesus ihre Gedanken kannte, sprach er zu ihnen: Jedes Reich, das mit sich selbst uneins ist, wird verwüstet, und keine Stadt, kein Haus, das mit sich selbst uneins ist, kann bestehen.

kannte: Mt 9,4; Joh 2,24-25; Jer 17,10

Mt 12,26 Wenn nun der Satan den Satan austreibt, so ist er mit sich selbst uneins. Wie kann dann sein Reich bestehen?
Mt 12,27 Und wenn ich die Dämonen durch Beelzebul austreibe, durch wen treiben eure Söhne sie aus? Darum werden sie eure Richter sein.

Lu 9,49; Apg 19,13

Mt 12,28 Wenn ich aber die Dämonen durch den Geist Gottes austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen!

Lu 11,20

Reich: Lu 10,9

Mt 12,29 Oder wie kann jemand in das Haus des Starken hineingehen und seinen Hausrat rauben, wenn er nicht zuerst den Starken bindet? Erst dann kann er sein Haus berauben.

Jes 53,12; Hebr 2,14; Kol 2,15

Mt 12,30 Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich, und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut!

Mt 6,24; Mk 9,40

Mt 12,31 Darum sage ich euch: Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden; aber die Lästerung des Geistes wird den Menschen nicht vergeben werden.

Lu 12,10; Mk 3,28-29; 1. Joh 5,16

Mt 12,32 Und wer ein Wort redet gegen den Sohn des Menschen, dem wird vergeben werden; wer aber gegen den Heiligen Geist redet, dem wird nicht vergeben werden, weder in dieser Weltzeit noch in der zukünftigen.

Joh 7,12; 1. Tim 1,13

Hl. Geist: Apg 7,51; Hebr 10,29

Mt 12,33 Entweder pflanzt einen guten Baum, so wird die Frucht gut, oder pflanzt einen schlechten Baum, so wird die Frucht schlecht! Denn an der Frucht erkennt man den Baum.

Mt 7,16-20

Mt 12,34 Schlangenbrut, wie könnt ihr Gutes reden, da ihr böse seid? Denn wovon das Herz voll ist, davon redet der Mund.

S.-brut: Mt 23,33

böse: Mt 7,11

Herz: Mt 15,18; Lu 6,45

Mt 12,35 Der gute Mensch bringt aus dem guten Schatz des Herzens das Gute hervor, und der böse Mensch bringt aus seinem bösen Schatz Böses hervor.

Spr 10,11; Spr 10,20; Jes 32,6-8

Mt 12,36 Ich sage euch aber, dass die Menschen am Tag des Gerichts Rechenschaft geben müssen von jedem unnützen Wort, das sie geredet haben.

Tag: Apg 17,31

Rechens.: Pr 12,14; Röm 14,12; 1. Petr 4,5

Wort: Eph 5,4; Jud 1,15

Mt 12,37 Denn nach deinen Worten wirst du gerechtfertigt, und nach deinen Worten wirst du verurteilt werden!

Spr 13,3; Jak 3,2-12

Mt 12,38 Da antworteten etliche der Schriftgelehrten und Pharisäer und sprachen: Meister, wir wollen von dir ein Zeichen sehen!

Mt 4,6; Mt 16,1; Lu 11,16; Lu 11,29; Lu 23,8; 1. Kor 1,22

Mt 12,39 Er aber erwiderte und sprach zu ihnen: Ein böses und ehebrecherisches Geschlecht begehrt ein Zeichen; aber es wird ihm kein Zeichen gegeben werden als nur das Zeichen des Propheten Jona.

böses: Mt 16,4

ehebrech.: Jes 57,3; Jer 3,1-5; Hos 1,2; Jak 4,4

Jona: Jon 2,1; Jon 2,11; Jon 3,1-4

Mt 12,40 Denn gleichwie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Riesenfisches war, so wird der Sohn des Menschen drei Tage und drei Nächte im Schoß der Erde sein.

Mt 17,23; 1. Kor 15,4

Mt 12,41 Die Männer von Ninive werden im Gericht auftreten gegen dieses Geschlecht und werden es verurteilen, denn sie taten Buße auf die Verkündigung des Jona hin; und siehe, hier ist einer, der größer ist als Jona!

Hes 16,51; Röm 2,27

verurteilen: Hebr 11,7

Buße: Jon 3,5

Mt 12,42 Die Königin des Südens wird im Gericht auftreten gegen dieses Geschlecht und wird es verurteilen, denn sie kam vom Ende der Erde, um die Weisheit Salomos zu hören; und siehe, hier ist einer, der größer ist als Salomo!

1. Kö 10,1

Mt 12,43 Wenn aber der unreine Geist von dem Menschen ausgefahren ist, so durchzieht er wasserlose Stätten und sucht Ruhe und findet sie nicht.
Mt 12,44 Dann spricht er: Ich will in mein Haus zurückkehren, aus dem ich gegangen bin. Und wenn er kommt, findet er es leer, gesäubert und geschmückt.

1. Petr 5,8

Mt 12,45 Dann geht er hin und nimmt sieben andere Geister mit sich, die bösartiger sind als er; und sie ziehen ein und wohnen dort, und es wird zuletzt mit diesem Menschen schlimmer als zuerst. So wird es auch sein mit diesem bösen Geschlecht!

sieben: Lu 8,2

schlimmer: Joh 5,14; 2. Petr 2,20; Hebr 6,4-6

bösen: Mt 23,23-33; 1. Thes 2,16

Mt 12,46 Während er aber noch zu dem Volk redete, siehe, da standen seine Mutter und seine Brüder draußen und wollten mit ihm reden.

Mutter: Mt 13,55; Mk 6,3; Joh 2,4; Joh 7,3-5; Apg 1,14

Mt 12,47 Da sprach einer zu ihm: Siehe, deine Mutter und deine Brüder stehen draußen und wollen mit dir reden!
Mt 12,48 Er aber antwortete und sprach zu dem, der es ihm sagte: Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Brüder?

Brüder: Röm 8,29

Mt 12,49 Und er streckte seine Hand aus über seine Jünger und sprach: Seht da, meine Mutter und meine Brüder!
Mt 12,50 Denn wer den Willen meines Vaters im Himmel tut, der ist mir Bruder und Schwester und Mutter!

Mt 7,21; Joh 15,14

 

Mt 12,1 At that time Jesus went on the sabbath day through the corn; and his disciples were hungry, and began to pluck the ears of corn, and to eat.

went: Mk 2,23-28; Lu 6,1-5

to pluck: 5. Mo 23,25

Mt 12,2 But when the Pharisees saw it, they said unto him, Behold, thy disciples do that which is not lawful to do upon the sabbath day.

Behold: Mt 12,10; 2. Mo 20,9-11; 2. Mo 23,12; 2. Mo 31,15-17; 2. Mo 35,2; 4. Mo 15,32-36; Jes 58,13; Mk 3,2-5; Lu 6,6-11; Lu 13,10-17; Lu 23,56; Joh 5,9-11; Joh 5,16; Joh 5,17; Joh 7,21-24; Joh 9,14-16

Mt 12,3 But he said unto them, Have ye not read what David did, when he was hungry, and they that were with him;

Have: Mt 12,5; Mt 19,4; Mt 21,16; Mt 22,31; Mk 12,10; Mk 12,26; Lu 6,3; Lu 10,26

what: 1. Sam 21,3-6; Mk 2,25; Mk 2,26

Mt 12,4 How he entered into the house of God, and did eat the shewbread, which was not lawful for him to eat, neither for them which were with him, but only for the priests

2. Mo 25,30; 3. Mo 24,5-9

but: 2. Mo 29,32; 2. Mo 29,33; 3. Mo 8,31; 3. Mo 24,9

Mt 12,5 Or have ye not read in the law, how that on the sabbath days the priests in the temple profane the sabbath, and are blameless

on: 4. Mo 28,9; 4. Mo 28,10; Joh 7,22; Joh 7,23

profane: Ne 13,17; Hes 24,21

Mt 12,6 But I say unto you, That in this place is one greater than the temple.

Mt 12,41; Mt 12,42; Mt 23,17-21; 2. Chr 6,18; Hagg 2,7-9; Mal 3,1; Joh 2,19-21; Eph 2,20-22; Kol 2,9; 1. Petr 2,4; 1. Petr 2,5

Mt 12,7 But if ye had known what this meaneth, I will have mercy, and not sacrifice, ye would not have condemned the guiltless.

if: Mt 9,13; Mt 22,29; Apg 13,27

I will: Jes 1,11-17; Hos 6,6; Mi 6,6-8

condemned: Hi 32,3; Ps 94,21; Ps 109,31; Spr 17,15; Jak 5,6

Mt 12,8 For the Son of man is Lord even of the sabbath day.

Mt 9,6; Mk 2,28; Mk 9,4-7; Lu 6,5; Joh 5,17-23; 1. Kor 9,21; 1. Kor 16,2; Offb 1,10

Mt 12,9 And when he was departed thence, he went into their synagogue:

he went: Mk 3,1-5; Lu 6,6-11

Mt 12,10 And, behold, there was a man which had his hand withered. And they asked him, saying, Is it lawful to heal on the sabbath days? that they might accuse him.

which: 1. Kö 13,4-6; Sach 11,17; Joh 5,3

Is it: Mt 19,3; Mt 22,17; Mt 22,18; Lu 13,14; Lu 14,3-6; Lu 20,22; Joh 5,10; Joh 9,16

that: Jes 32,6; Jes 59,4; Jes 59,13; Lu 6,6; Lu 6,7; Lu 11,54; Lu 23,2; Lu 23,14; Joh 8,6

Mt 12,11 And he said unto them, What man shall there be among you, that shall have one sheep, and if it fall into a pit on the sabbath day, will he not lay hold on it, and lift it out?

what: Lu 13,15-17; Lu 14,5

and if: 2. Mo 23,4; 2. Mo 23,5; 5. Mo 22,4

Mt 12,12 How much then is a man better than a sheep? Wherefore it is lawful to do well on the sabbath days.

is a: Mt 6,26; Lu 12,24

it is: Mk 3,4; Lu 6,9

Mt 12,13 Then saith he to the man, Stretch forth thine hand. And he stretched it forth; and it was restored whole, like as the other.

and it: Lu 13,13; Apg 3,7; Apg 3,8

Mt 12,14 Then the Pharisees went out, and held a council against him, how they might destroy him.

went: Mt 27,1; Mk 3,6; Lu 6,11; Joh 5,18; Joh 10,39; Joh 11,53; Joh 11,57

Mt 12,15 But when Jesus knew it, he withdrew himself from thence: and great multitudes followed him, and he healed them all;

he withdrew: Mt 10,23; Lu 6,12; Joh 7,1; Joh 10,40-42; Joh 11,54

great: Mt 4,24; Mt 4,25; Mt 19,2; Mk 3,7-12; Mk 6,56; Lu 6,17-19; Joh 9,4; Gal 6,9; 1. Petr 2,21

Mt 12,16 And charged them that they should not make him known:

Mt 9,30; Mt 17,9; Mk 7,36; Lu 5,14; Lu 5,15

Mt 12,17 That it might be fulfilled which was spoken by Isaiah the prophet, saying,

it: Mt 8,17; Mt 13,35; Mt 21,4; Jes 41,22; Jes 41,23; Jes 42,9; Jes 44,26; Lu 21,22; Lu 24,44; Joh 10,35; Joh 12,38; Joh 19,28; Apg 13,27

saying: Jes 42,1-4

Mt 12,18 Behold my servant, whom I have chosen; my beloved, in whom my soul is well pleased: I will put my spirit upon him, and he shall show judgment to the Gentiles.

my servant: Jes 49,5; Jes 49,6; Jes 52,13; Jes 53,11; Sach 3,8; Phil 2,6; Phil 2,7

whom I: Ps 89,19; Jes 49,1-3; Lu 23,35; 1. Petr 2,4

my beloved: Mt 3,17; Mt 17,5; Mk 1,11; Mk 9,7; Lu 9,35; Eph 1,6; Kol 1,1; Kol 1,13; 2. Petr 1,17

I will: Mt 3,16; Jes 11,2; Jes 59,20; Jes 59,21; Jes 61,1-3; Lu 3,22; Lu 4,18; Joh 1,32-34; Joh 3,34; Apg 10,38

and he: Jes 32,15; Jes 32,16; Jes 49,6; Jes 60,2; Jes 60,3; Jes 62,2; Jer 16,19; Lu 2,31; Lu 2,32; Apg 11,18; Apg 13,46-48; Apg 14,27; Apg 26,17; Apg 26,18; Röm 15,9-12; Eph 2,11-13; Eph 3,5-8

Mt 12,19 He shall not strive, nor cry; neither shall any man hear his voice in the streets.

Mt 11,29; Sach 9,9; Lu 17,20; Joh 18,36-38; 2. Kor 10,1; 2. Tim 2,24; 2. Tim 2,25

Mt 12,20 A bruised reed shall he not break, and smoking flax shall he not quench, till he send forth judgment unto victory.

bruised: Mt 11,28; 2. Kö 18,21; Ps 51,17; Ps 147,3; Jes 40,11; Jes 57,15; Jes 61,1-3; Klgl 3,31-34; Hes 34,16; Lu 4,18; 2. Kor 2,7; Hebr 12,12; Hebr 12,13

till: Ps 98,1-3; Jes 42,3; Jes 42,4; Röm 15,17-19; 2. Kor 2,14; 2. Kor 10,3-5; Offb 6,2; Offb 19,11-21

Mt 12,21 And in his name shall the Gentiles trust.

Jes 11,10; Röm 15,12; Röm 15,13; Eph 1,12; Eph 1,13; Kol 1,27

Mt 12,22 Then was brought unto him one possessed with a devil, blind, and dumb: and he healed him, insomuch that the blind and dumb both spake and saw.

was: Mt 9,32; Mk 3,11; Lu 11,14

he healed: Mk 7,35-37; Mk 9,17-26

blind: Ps 51,15; Jes 29,18; Jes 32,3; Jes 32,4; Jes 35,5; Jes 35,6; Apg 26,18

Mt 12,23 And all the people were amazed, and said, Is not this the son of David?

the people: Mt 9,33; Mt 15,30; Mt 15,31

Is not: Mt 9,27; Mt 15,22; Mt 21,9; Mt 22,42; Mt 22,43; Joh 4,29; Joh 7,40-42

Mt 12,24 But when the Pharisees heard it, they said, This fellow doth not cast out devils, but by Beelzebub the prince of the devils.

when: Mt 9,34; Mk 3,22; Lu 11,15

Beelzebub: Mt 12,27

Mt 12,25 And Jesus knew their thoughts, and said unto them, Every kingdom divided against itself is brought to desolation; and every city or house divided against itself shall not stand:

Jesus: Mt 9,4; Ps 139,2; Jer 17,10; Am 4,13; Mk 2,8; Joh 2,24; Joh 2,25; Joh 21,17; 1. Kor 2,11; Hebr 4,13; Offb 2,23

Every kingdom: Jes 9,21; Jes 19,2; Jes 19,3; Mk 3,23-26; Lu 11,17; Lu 11,18; Gal 5,15; Offb 16,19; Offb 17,16; Offb 17,17

Mt 12,26 And if Satan cast out Satan, he is divided against himself; how shall then his kingdom stand?

his: Joh 12,31; Joh 14,30; Joh 16,11; 2. Kor 4,4; Kol 1,13; 1. Joh 5,19; Offb 9,11; Offb 12,9; Offb 16,10; Offb 20,2; Offb 20,3

Mt 12,27 And if I by Beelzebub cast out devils, by whom do your children cast them out? therefore they shall be your judges.

Beelzebub: Mt 12,24

by whom: Mk 9,38; Mk 9,39; Lu 9,49; Lu 9,50; Lu 11,19; Apg 19,13-16

they: Mt 12,41; Mt 12,42; Lu 19,22; Röm 3,19

Mt 12,28 But if I cast out devils by the Spirit of God, then the kingdom of God is come unto you.

I cast: Mt 12,18; Mk 16,17; Lu 11,20; Apg 10,38

then: Mt 6,33; Mt 21,31; Mt 21,43; Jes 9,6; Jes 9,7; Da 2,44; Da 7,14; Mk 1,15; Mk 11,10; Lu 1,32; Lu 1,33; Lu 9,2; Lu 10,11; Lu 11,20; Lu 16,16; Lu 17,20; Lu 17,21; Röm 14,17; Kol 1,13; Hebr 12,28

Mt 12,29 Or else how can one enter into a strong man’s house, and spoil his goods, except he first bind the strong man and then he will spoil his house.

Jes 49,24; Jes 53,12; Mk 3,27; Lu 11,21; Lu 11,22; 1. Joh 3,8; 1. Joh 4,4; Offb 12,7-10; Offb 20,1-3; Offb 20,7-9

Mt 12,30 He that is not with me is against me; and he that gathereth not with me scattereth abroad.

that is: Mt 6,24; Jos 5,13; Jos 24,15; 1. Chr 12,17; 1. Chr 12,18; Mk 9,40; Lu 9,50; Lu 11,23; 2. Kor 6,15; 2. Kor 6,16; 1. Joh 2,19; Offb 3,15; Offb 3,16

gathereth: 1. Mo 49,10; Hos 1,11; Joh 11,52

Mt 12,31 Wherefore I say unto you, All manner of sin and blasphemy shall be forgiven unto men: but the blasphemy against the Holy Ghost shall not be forgiven unto men.

All: Jes 1,18; Jes 55,7; Hes 33,11; 1. Tim 1,13-15; Hebr 6,4; Hebr 10,26; Hebr 10,29; 1. Joh 1,9; 1. Joh 2,1; 1. Joh 2,2

but: Mk 3,28-30; Lu 12,10; Apg 7,51; 1. Joh 5,16

Mt 12,32 And whosoever speaketh a word against the Son of man, it shall be forgiven him: but whosoever speaketh against the Holy Ghost, it shall not be forgiven him, neither in this world, neither in the world to come.

whosoever: Mt 11,19; Mt 13,55; Lu 7,34; Lu 23,34; Joh 7,12; Joh 7,52; Apg 3,14; Apg 3,15; Apg 3,19; Apg 26,9-11; 1. Tim 1,13; 1. Tim 1,15

but: Joh 7,39; Hebr 6,4-6; Hebr 10,26-29

it shall not: Hi 36,13; Mk 3,29; Lu 16,23-26

Mt 12,33 Either make the tree good, and his fruit good; or else make the tree corrupt, and his fruit corrupt: for the tree is known by his fruit.

Mt 23,26; Hes 18,31; Am 5,15; Lu 11,39; Lu 11,40; Jak 4,8

and his fruit good: Mt 3,8-10; Mt 7,16-20; Lu 3,9; Lu 6,43; Lu 6,44; Joh 15,4-7; Jak 3,12

Mt 12,34 O generation of vipers, how can ye, being evil, speak good things? for out of the abundance of the heart the mouth speaketh.

generation: Mt 3,7; Mt 23,33; Lu 3,7; Joh 8,44; 1. Joh 3,10

how: 1. Sam 24,13; Ps 10,6; Ps 10,7; Ps 52,2-5; Ps 53,1; Ps 64,3; Ps 64,5; Ps 120,2-4; Ps 140,2; Ps 140,3; Jes 32,6; Jes 59,4; Jes 59,14; Jer 7,2-5; Röm 3,10-14; Jak 3,5-8

for: Lu 6,45

Mt 12,35 A good man out of the good treasure of the heart bringeth forth good things: and an evil man out of the evil treasure bringeth forth evil things.

good man: Mt 13,52; Ps 37,30; Ps 37,31; Spr 10,20; Spr 10,21; Spr 12,6; Spr 12,17-19; Spr 15,4; Spr 15,23; Spr 15,28; Spr 16,21-23; Spr 25,11; Spr 25,12; Eph 4,29; Kol 3,16; Kol 4,6

and an: Mt 12,34

Mt 12,36 But I say unto you, That every idle word that men shall speak, they shall give account thereof in the day of judgment.

every: Pr 12,14; Röm 2,16; Eph 6,4-6; Jud 1,14; Jud 1,15; Offb 20,12

Mt 12,37 For by thy words thou shalt be justified, and by thy words thou shalt be condemned.

For by: Spr 13,3

justified: Jak 2,21-25

Mt 12,38 Then certain of the scribes and of the Pharisees answered, saying, Master, we would see a sign from thee.

Master: Mt 16,1-4; Mk 8,11; Mk 8,12; Lu 11,16; Lu 11,29; Joh 2,18; Joh 4,48; 1. Kor 1,22

Mt 12,39 But he answered and said unto them, An evil and adulterous generation seeketh after a sign; and there shall no sign be given to it, but the sign of the prophet Jonah:

adulterous: Jes 57,3; Mk 8,38; Jak 4,4

no sign: Mt 16,4; Lu 11,29; Lu 11,30

Mt 12,40 For as Jonah was three days and three nights in the whale’s belly; so shall the Son of man be three days and three nights in the heart of the earth.

as: Jon 1,17

so: Mt 16,21; Mt 17,23; Mt 27,40; Mt 27,63; Mt 27,64; Joh 2,19

in the heart: Ps 63,9; Jon 2,2-6

Mt 12,41 The men of Nineveh shall rise in judgment with this generation, and shall condemn it: because they repented at the preaching of Jonah; and, behold, a greater than Jonah is here.

men: Lu 11,32

rise: Mt 12,42; Jes 54,17; Jer 3,11; Hes 16,51; Hes 16,52; Röm 2,27; Hebr 11,7

this: Mt 12,39; Mt 12,45; Mt 16,4; Mt 17,17; Mt 23,36

because: Jon 3,5-10

behold: Mt 12,6; Mt 12,42; Joh 3,31; Joh 4,12; Joh 8,53-58; Hebr 3,5; Hebr 3,6

Mt 12,42 The queen of the south shall rise up in the judgment with this generation, and shall condemn it: for she came from the uttermost parts of the earth to hear the wisdom of Solomon; and, behold, a greater than Solomon is here.

queen: 1. Kö 10,1-13; 2. Chr 9,1-12; Lu 11,31; Lu 11,32; Apg 8,27; Apg 8,28

hear: 1. Kö 3,9; 1. Kö 3,12; 1. Kö 3,28; 1. Kö 4,29; 1. Kö 4,34; 1. Kö 5,12; 1. Kö 10,4; 1. Kö 10,7; 1. Kö 10,24

behold: Mt 3,17; Mt 17,5; Jes 7,14; Jes 9,6; Jes 9,7; Joh 1,14; Joh 1,18; Phil 2,6; Phil 2,7; Hebr 1,2-4

Mt 12,43 When the unclean spirit is gone out of a man, he walketh through dry places, seeking rest, and findeth none.

the unclean: Lu 11,24; Apg 8,13

he: Hi 1,7; Hi 2,2; 1. Petr 5,8

dry: Ps 63,1; Jes 35,6; Jes 35,7; Jes 41,18; Hes 47,8-12; Am 8,11-13

seeking: Mt 8,29; Mk 5,7-13; Lu 8,28-32

Mt 12,44 Then he saith, I will return into my house from whence I came out; and when he is come, he findeth it empty, swept, and garnished.

my: Mt 12,29; Lu 11,21; Lu 11,22; Joh 13,27; Eph 2,2; 1. Joh 4,4

he findeth: Mt 13,20-22; Ps 81,11; Ps 81,12; Hos 7,6; Joh 12,6; Joh 13,2; Apg 5,1-3; Apg 8,18-23; 1. Kor 11,19; 2. Thes 2,9-12; 1. Tim 6,4; 1. Tim 6,5; 1. Tim 6,9; 1. Tim 6,10; 1. Joh 2,19; Jud 1,4; Jud 1,5; Offb 13,3; Offb 13,4; Offb 13,8; Offb 13,9

Mt 12,45 Then goeth he, and taketh with himself seven other spirits more wicked than himself, and they enter in and dwell there: and the last state of that man is worse than the first. Even so shall it be also unto this wicked generation.

seven: Mt 12,24; Mk 5,9; Mk 16,9; Eph 6,12

more: Mt 23,15

and the: Lu 11,26; Hebr 6,4-8; Hebr 10,26-31; Hebr 10,39; 2. Petr 2,14-22; 1. Joh 5,16; 1. Joh 5,17; Jud 1,10

Even: Mt 21,38-44; Mt 23,32-39; Mt 23,24; Mt 23,34; Lu 11,49-51; Lu 19,41-44; Joh 15,22-24; Röm 11,8-10; 1. Thes 2,15; 1. Thes 2,16

Mt 12,46 While he yet talked to the people, behold, his mother and his brethren stood without, desiring to speak with him.

yet: Mk 2,21; Mk 3,31-35; Lu 8,10; Lu 8,19-21

his: Mt 13,55; Mk 6,3; Joh 2,12; Joh 7,3; Joh 7,5; Joh 7,10; Apg 1,14; 1. Kor 9,5; Gal 1,19

Mt 12,47 Then one said unto him, Behold, thy mother and thy brethren stand without, desiring to speak with thee.
Mt 12,48 But he answered and said unto him that told him, Who is my mother? and who are my brethren?

Who is: Mt 10,37; 5. Mo 33,9; Mk 3,32; Mk 3,33; Lu 2,49; Lu 2,52; Joh 2,3; Joh 2,4; 2. Kor 5,16

Mt 12,49 And he stretched forth his hand toward his disciples, and said, Behold my mother and my brethren!

his disciples: Mt 28,7; Mk 3,34; Joh 17,8; Joh 17,9; Joh 17,20; Joh 20,17-20

Mt 12,50 For whosoever shall do the will of my Father which is in heaven, the same is my brother, and sister, and mother.

do: Mt 7,20; Mt 7,21; Mt 17,5; Mk 3,35; Lu 8,21; Lu 11,27; Lu 11,28; Joh 6,29; Joh 6,40; Joh 15,14; Apg 3,22; Apg 3,23; Apg 16,30; Apg 16,31; Apg 17,30; Apg 26,20; Gal 5,6; Gal 6,15; Kol 3,11; Hebr 5,9; Jak 1,21; Jak 1,22; 1. Petr 4,2; 1. Joh 2,17; 1. Joh 3,23; 1. Joh 3,24; Offb 22,14

the same: Mt 25,40; Mt 25,45; Mt 28,10; Ps 22,22; Joh 20,17; Röm 8,29; Hebr 2,11-17

and sister: Hl 4,9; Hl 4,10; Hl 4,12; Hl 5,1; Hl 5,2; 1. Kor 9,5; 2. Kor 11,2; Eph 5,25-27

and mother: Joh 19,26; Joh 19,27; 1. Tim 5,2

Mt 13,1; Mt 13,18; Mt 13,24; Mt 13,31; Mt 13,33; Mt 13,36; Mt 13,44; Mt 13,45; Mt 13,47; Mt 13,53

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.