Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

1.Korinther 15

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

1.Korinther | Kapitelauswahl
1.Kor. 15,1 Ich erinnere euch aber, liebe Brüder, des Evangeliums, das ich euch verkündigt habe, welches ihr auch angenommen habt, in welchem ihr auch stehet,

1.Kor. 15,2 durch welches ihr auch selig werdet: welchergestalt ich es euch verkündigt habe, so ihr’s behalten habt; es wäre denn, daß ihr umsonst geglaubt hättet.

1.Kor. 15,3 Denn ich habe euch zuvörderst gegeben, was ich empfangen habe: daß Christus gestorben sei für unsre Sünden nach der Schrift,

1.Kor. 15,4 und daß er begraben sei, und daß er auferstanden sei am dritten Tage nach der Schrift,

1.Kor. 15,5 und daß er gesehen worden ist von Kephas, darnach von den Zwölfen.

1.Kor. 15,6 Darnach ist er gesehen worden von mehr denn fünfhundert Brüdern auf einmal, deren noch viele leben, etliche aber sind entschlafen.

1.Kor. 15,7 Darnach ist er gesehen worden von Jakobus, darnach von allen Aposteln.

1.Kor. 15,8 Am letzten ist er auch von mir, einer unzeitigen Geburt gesehen worden.

1.Kor. 15,9 Denn ich bin der geringste unter den Aposteln, der ich nicht wert bin, daß ich ein Apostel heiße, darum daß ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe.

1.Kor. 15,10 Aber von Gottes Gnade bin ich, was ich bin. Und seine Gnade an mir ist nicht vergeblich gewesen, sondern ich habe vielmehr gearbeitet denn sie alle; nicht aber ich, sondern Gottes Gnade, die mit mir ist.

1.Kor. 15,11 Es sei nun ich oder jene: also predigen wir, und also habt ihr geglaubt.

1.Kor. 15,12 So aber Christus gepredigt wird, daß er sei von den Toten auferstanden, wie sagen denn etliche unter euch, die Auferstehung der Toten sei nichts?

1.Kor. 15,13 Ist die Auferstehung der Toten nichts, so ist auch Christus nicht auferstanden.

1.Kor. 15,14 Ist aber Christus nicht auferstanden, so ist unsre Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich.

1.Kor. 15,15 Wir würden aber auch erfunden als falsche Zeugen Gottes, daß wir wider Gott gezeugt hätten, er hätte Christum auferweckt, den er nicht auferweckt hätte, wenn doch die Toten nicht auferstehen.

1.Kor. 15,16 Denn so die Toten nicht auferstehen, so ist auch Christus nicht auferstanden.

1.Kor. 15,17 Ist Christus aber nicht auferstanden, so ist euer Glaube eitel, so seid ihr noch in euren Sünden.

1.Kor. 15,18 So sind auch die, so in Christo entschlafen sind, verloren.

1.Kor. 15,19 Hoffen wir allein in diesem Leben auf Christum, so sind wir die elendesten unter allen Menschen.

1.Kor. 15,20 Nun ist aber Christus auferstanden von den Toten und der Erstling geworden unter denen, die da schlafen.

1.Kor. 15,21 Sintemal durch einen Menschen der Tod und durch einen Menschen die Auferstehung der Toten kommt.

1.Kor. 15,22 Denn gleichwie sie in Adam alle sterben, also werden sie in Christo alle lebendig gemacht werden.

1.Kor. 15,23 Ein jeglicher aber in seiner Ordnung: der Erstling Christus; darnach die Christo angehören, wenn er kommen wird;

1.Kor. 15,24 darnach das Ende, wenn er das Reich Gott und dem Vater überantworten wird, wenn er aufheben wird alle Herrschaft und alle Obrigkeit und Gewalt.

1.Kor. 15,25 Er muß aber herrschen, bis daß er »alle seine Feinde unter seine Füße lege«.

1.Kor. 15,26 Der letzte Feind, der aufgehoben wird, ist der Tod.

1.Kor. 15,27 Denn »er hat ihm alles unter seine Füße getan«. Wenn er aber sagt, daß es alles untertan sei, ist’s offenbar, daß ausgenommen ist, der ihm alles untergetan hat.

1.Kor. 15,28 Wenn aber alles ihm untertan sein wird, alsdann wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles untergetan hat, auf daß Gott sei alles in allen.

1.Kor. 15,29 Was machen sonst, die sich taufen lassen über den Toten, so überhaupt die Toten nicht auferstehen? Was lassen sie sich taufen über den Toten?

1.Kor. 15,30 Und was stehen wir alle Stunde in der Gefahr?

1.Kor. 15,31 Bei unserm Ruhm, den ich habe in Christo Jesu, unserm HERRN, ich sterbe täglich.

1.Kor. 15,32 Habe ich nach menschlicher Meinung zu Ephesus mit wilden Tieren gefochten, was hilft’s mir? So die Toten nicht auferstehen, »laßt uns essen und trinken; denn morgen sind wir tot!«

1.Kor. 15,33 Lasset euch nicht verführen! Böse Geschwätze verderben gute Sitten.

1.Kor. 15,34 Werdet doch einmal recht nüchtern und sündigt nicht! Denn etliche wissen nichts von Gott; das sage ich euch zur Schande.

1.Kor. 15,35 Möchte aber jemand sagen: Wie werden die Toten auferstehen, und mit welchem Leibe werden sie kommen?

1.Kor. 15,36 Du Narr: was du säst, wird nicht lebendig, es sterbe denn.

1.Kor. 15,37 Und was du säst, ist ja nicht der Leib, der werden soll, sondern ein bloßes Korn, etwa Weizen oder der andern eines.

1.Kor. 15,38 Gott aber gibt ihm einen Leib, wie er will, und einem jeglichen von den Samen seinen eigenen Leib.

1.Kor. 15,39 Nicht ist alles Fleisch einerlei Fleisch; sondern ein anderes Fleisch ist der Menschen, ein anderes des Viehs, ein anderes der Fische, ein anderes der Vögel.

1.Kor. 15,40 Und es sind himmlische Körper und irdische Körper; aber eine andere Herrlichkeit haben die himmlischen Körper und eine andere die irdischen.

1.Kor. 15,41 Eine andere Klarheit hat die Sonne, eine andere Klarheit hat der Mond, eine andere Klarheit haben die Sterne; denn ein Stern übertrifft den andern an Klarheit.

1.Kor. 15,42 Also auch die Auferstehung der Toten. Es wird gesät verweslich, und wird auferstehen unverweslich.

1.Kor. 15,43 Es wird gesät in Unehre, und wird auferstehen in Herrlichkeit. Es wird gesät in Schwachheit, und wird auferstehen in Kraft.

1.Kor. 15,44 Es wird gesät ein natürlicher Leib, und wird auferstehen ein geistlicher Leib. Ist ein natürlicher Leib, so ist auch ein geistlicher Leib.

1.Kor. 15,45 Wie es geschrieben steht: der erste Mensch, Adam, »ward zu einer lebendigen Seele«, und der letzte Adam zum Geist, der da lebendig macht.

1.Kor. 15,46 Aber der geistliche Leib ist nicht der erste, sondern der natürliche; darnach der geistliche.

1.Kor. 15,47 Der erste Mensch ist von der Erde und irdisch; der andere Mensch ist der HERR vom Himmel.

1.Kor. 15,48 Welcherlei der irdische ist, solcherlei sind auch die irdischen; und welcherlei der himmlische ist, solcherlei sind auch die himmlischen.

1.Kor. 15,49 Und wie wir getragen haben das Bild des irdischen, also werden wir auch tragen das Bild des himmlischen.

1.Kor. 15,50 Das sage ich aber, liebe Brüder, daß Fleisch und Blut nicht können das Reich Gottes ererben; auch wird das Verwesliche nicht erben das Unverwesliche.

1.Kor. 15,51 Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden;

1.Kor. 15,52 und dasselbe plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune. Denn es wird die Posaune schallen, und die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden.

1.Kor. 15,53 Denn dies Verwesliche muß anziehen die Unverweslichkeit, und dies Sterbliche muß anziehen die Unsterblichkeit.

1.Kor. 15,54 Wenn aber das Verwesliche wird anziehen die Unverweslichkeit, und dies Sterbliche wird anziehen die Unsterblichkeit, dann wird erfüllt werden das Wort, das geschrieben steht:

1.Kor. 15,55 »Der Tod ist verschlungen in den Sieg. Tod, wo ist dein Stachel? Hölle, wo ist dein Sieg?«

1.Kor. 15,56 Aber der Stachel des Todes ist die Sünde; die Kraft aber der Sünde ist das Gesetz.

1.Kor. 15,57 Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gegeben hat durch unsern HERRN Jesus Christus!

1.Kor. 15,58 Darum, meine lieben Brüder, seid fest, unbeweglich, und nehmet immer zu in dem Werk des HERRN, sintemal ihr wisset, daß eure Arbeit nicht vergeblich ist in dem HERRN.

 

1.Kor. 15,1 Ich erinnere euch aber, ihr Brüder, an das Evangelium, das ich euch verkündigt habe, das ihr auch angenommen habt, in dem ihr auch fest steht,

Evang.: Mk. 1,1; Lk. 4,18; Apg. 5,42; Gal. 1,11

steht: 2.Kor. 1,24

1.Kor. 15,2 durch das ihr auch gerettet werdet, wenn ihr an dem Wort festhaltet, das ich euch verkündigt habe — es sei denn, dass ihr vergeblich geglaubt hättet.

gerettet: 1.Kor. 1,21; Röm. 1,16

festhaltet: Kol. 1,23

vergeblich: 1.Kor. 15,14; 2.Kor. 6,1

1.Kor. 15,3 Denn ich habe euch zuallererst das überliefert, was ich auch empfangen habe, nämlich dass Christus für unsere Sünden gestorben ist, nach den Schriften,

überliefert: 1.Kor. 11,23

gestorben: Dan. 9,26; Jes. 53,4-10; Sach. 12,10; Sach. 13,7; Röm. 4,25; Röm. 5,8

1.Kor. 15,4 und dass er begraben worden ist und dass er auferstanden ist am dritten Tag, nach den Schriften,

begraben: Jes. 53,9; Joh. 19,39-42

auferst.: Ps. 16,8-11; Mt. 28,6; Lk. 24,21-31; Lk. 24,46

1.Kor. 15,5 und dass er dem Kephas erschienen ist, danach den Zwölfen.

erschien.: Lk. 24,34

Zwölfen: Joh. 20,19; Joh. 20,26; Apg. 10,40-41

1.Kor. 15,6 Danach ist er mehr als 500 Brüdern auf einmal erschienen, von denen die meisten noch leben, etliche aber auch entschlafen sind.

Mt. 28,10

1.Kor. 15,7 Danach erschien er dem Jakobus, hierauf sämtlichen Aposteln.

Joh. 20,19-29; Apg. 1,3

1.Kor. 15,8 Zuletzt aber von allen erschien er auch mir, der ich gleichsam eine unzeitige Geburt bin.

1.Kor. 9,1

1.Kor. 15,9 Denn ich bin der geringste von den Aposteln, der ich nicht wert bin, ein Apostel zu heißen, weil ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe.

geringste: Eph. 3,8; 1.Tim. 1,15

verfolgt: Apg. 8,3; Apg. 22,4; Gal. 1,13

1.Kor. 15,10 Aber durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin; und seine Gnade, die er an mir erwiesen hat, ist nicht vergeblich gewesen, sondern ich habe mehr gearbeitet als sie alle; jedoch nicht ich, sondern die Gnade Gottes, die mit mir ist.

Eph. 3,7-8; 1.Tim. 1,12-14

gearbeitet: 2.Kor. 11,23-30

1.Kor. 15,11 Ob es nun aber ich sei oder jene, so verkündigen wir, und so habt ihr geglaubt.
1.Kor. 15,12 Wenn aber Christus verkündigt wird, dass er aus den Toten auferstanden ist, wieso sagen denn etliche unter euch, es gebe keine Auferstehung der Toten?

Apg. 26,8; 2.Tim. 2,18

1.Kor. 15,13 Wenn es wirklich keine Auferstehung der Toten gibt, so ist auch Christus nicht auferstanden!

1.Kor. 15,16; 1.Kor. 15,20

1.Kor. 15,14 Wenn aber Christus nicht auferstanden ist, so ist unsere Verkündigung vergeblich, und vergeblich auch euer Glaube!

1.Kor. 15,17; Röm. 4,25; Röm. 6,4-11

1.Kor. 15,15 Wir werden aber auch als falsche Zeugen Gottes erfunden, weil wir von Gott bezeugt haben, dass er Christus auferweckt hat, während er ihn doch nicht auferweckt hat, wenn wirklich Tote nicht auferweckt werden!

Apg. 2,32; Apg. 13,30-31; Apg. 17,18; Apg. 17,31

1.Kor. 15,16 Denn wenn Tote nicht auferweckt werden, so ist auch Christus nicht auferweckt worden.
1.Kor. 15,17 Ist aber Christus nicht auferweckt worden, so ist euer Glaube nichtig, so seid ihr noch in euren Sünden;

Apg. 13,34-39

1.Kor. 15,18 dann sind auch die in Christus Entschlafenen verloren.

1.Thes. 4,14

1.Kor. 15,19 Wenn wir nur in diesem Leben auf Christus hoffen, so sind wir die elendesten unter allen Menschen!

1.Kor. 4,9; 1.Kor. 4,13; Joh. 16,2; 2.Tim. 3,12

1.Kor. 15,20 Nun aber ist Christus aus den Toten auferweckt; er ist der Erstling der Entschlafenen geworden.

Apg. 26,23; Röm. 8,29; Kol. 1,18; Offb. 1,5

1.Kor. 15,21 Denn weil der Tod durch einen Menschen kam, so kommt auch die Auferstehung der Toten durch einen Menschen;

Tod: Röm. 5,12

Auferst.: Joh. 11,25-26; Apg. 26,23; Röm. 5,17

1.Kor. 15,22 denn gleichwie in Adam alle sterben, so werden auch in Christus alle lebendig gemacht werden.

Adam: 1.Kor. 15,45-49; 1.Mo. 2,17; 1.Mo. 3,6; 1.Mo. 3,19; Joh. 5,24-29; Röm. 5,12; Röm. 5,21

1.Kor. 15,23 Ein jeder aber in seiner Ordnung: Als Erstling Christus; danach die, welche Christus angehören, bei seiner Wiederkunft;

1.Kor. 15,20; 1.Thes. 4,16

1.Kor. 15,24 danach das Ende, wenn er das Reich Gott, dem Vater, übergeben wird, wenn er jede Herrschaft, Gewalt und Macht beseitigt hat.

Reich: Mt. 28,18; Offb. 11,15-17; Ps. 22,29

beseitigt: Dan. 2,44; Dan. 7,14; Dan. 7,25-27; Offb. 20,1-3

1.Kor. 15,25 Denn er muss herrschen, bis er alle Feinde unter seine Füße gelegt hat.

Ps. 2,6-9; Ps. 110,1; Hebr. 10,13

1.Kor. 15,26 Als letzter Feind wird der Tod beseitigt.

2.Tim. 1,10; Offb. 20,14

1.Kor. 15,27 Denn »alles hat er seinen Füßen unterworfen«. Wenn es aber heißt, dass ihm alles unterworfen ist, so ist offenbar, dass derjenige ausgenommen ist, der ihm alles unterworfen hat.

Hebr. 2,8; Ps. 8,7

1.Kor. 15,28 Wenn ihm aber alles unterworfen sein wird, dann wird auch der Sohn selbst sich dem unterwerfen, der ihm alles unterworfen hat, damit Gott alles in allen sei.

alles: Eph. 1,10; Phil. 3,21

Sohn: 1.Kor. 3,23; 1.Kor. 11,3

Gott: Röm. 11,36; Eph. 4,6

1.Kor. 15,29 Was würden sonst die tun, die sich für die Toten taufen lassen, wenn die Toten gar nicht auferweckt werden? Weshalb lassen sie sich denn für die Toten taufen?
1.Kor. 15,30 Und warum begeben auch wir uns stündlich in Gefahr?

2.Kor. 1,9; 2.Kor. 4,10-11

1.Kor. 15,31 So wahr ihr mein Ruhm seid, den ich habe in Christus Jesus, unserem Herrn: Ich sterbe täglich!

Ruhm: 2.Kor. 1,14; 2.Kor. 3,2

sterbe: 1.Kor. 4,9; Röm. 8,36

1.Kor. 15,32 Wenn ich als Mensch in Ephesus mit wilden Tieren gekämpft habe, was nützt es mir, wenn die Toten nicht auferweckt werden? — »Lasst uns essen und trinken, denn morgen sind wir tot!«

gekämpft: 2.Kor. 1,8

essen: Jes. 22,13

1.Kor. 15,33 Lasst euch nicht irreführen: Schlechter Umgang verdirbt gute Sitten!

Pre. 10,1; 2.Kor. 6,17; 2.Petr. 3,17

1.Kor. 15,34 Werdet doch wirklich nüchtern und sündigt nicht! Denn etliche haben keine Erkenntnis Gottes; das sage ich euch zur Beschämung.

nüchtern: Röm. 13,11; Eph. 5,14; 1.Petr. 1,13

Erkenntn.: Hos. 4,1; 1.Thes. 4,5; 1.Joh. 4,8

1.Kor. 15,35 Aber jemand könnte einwenden: Wie sollen die Toten auferstehen? Und mit was für einem Leib sollen sie kommen?

Hes. 37,3; Apg. 26,8

1.Kor. 15,36 Du Gedankenloser, was du säst, wird nicht lebendig, wenn es nicht stirbt!

Joh. 12,24

1.Kor. 15,37 Und was du säst, das ist ja nicht der Leib, der werden soll, sondern ein bloßes Korn, etwa vom Weizen, oder von einer anderen Saat.

Saat: Mt. 13,3; Mk. 4,26-29; 1.Mo. 8,22

1.Kor. 15,38 Gott aber gibt ihm einen Leib, wie Er es gewollt hat, und zwar jedem Samen seinen besonderen Leib.

1.Mo. 1,11

1.Kor. 15,39 Nicht alles Fleisch ist von gleicher Art; sondern anders ist das Fleisch der Menschen, anders das Fleisch des Viehs, anders das der Fische, anders das der Vögel.

1.Mo. 1,11-12; Ps. 104,14

1.Kor. 15,40 Und es gibt himmlische Körper und irdische Körper; aber anders ist der Glanz der Himmelskörper, anders der der irdischen;
1.Kor. 15,41 einen anderen Glanz hat die Sonne und einen anderen Glanz der Mond, und einen anderen Glanz haben die Sterne; denn ein Stern unterscheidet sich vom anderen im Glanz.

1.Mo. 1,14; Ps. 19,1-7

1.Kor. 15,42 So ist es auch mit der Auferstehung der Toten: Es wird gesät in Verweslichkeit und auferweckt in Unverweslichkeit;

Dan. 12,2-3; Mt. 13,43

Unverwesl.: Lk. 20,34-36

1.Kor. 15,43 es wird gesät in Unehre und wird auferweckt in Herrlichkeit; es wird gesät in Schwachheit und wird auferweckt in Kraft;

Phil. 3,21

1.Kor. 15,44 es wird gesät ein natürlicher Leib, und es wird auferweckt ein geistlicher Leib. Es gibt einen natürlichen Leib, und es gibt einen geistlichen Leib.

1.Kor. 2,14-15; Joh. 20,19

1.Kor. 15,45 So steht auch geschrieben: Der erste Mensch, Adam, »wurde zu einer lebendigen Seele«; der letzte Adam zu einem lebendigmachenden Geist.

lebendig.: Joh. 5,21; Joh. 5,26; Joh. 6,33; Röm. 8,11; 1.Mo. 2,7

1.Kor. 15,46 Aber nicht das Geistliche ist das Erste, sondern das Natürliche, danach [kommt] das Geistliche.

Natürl.: Röm. 6,6; Eph. 4,22-24; Kol. 3,4

1.Kor. 15,47 Der erste Mensch ist von der Erde, irdisch; der zweite Mensch ist der Herr aus dem Himmel.

erste: 1.Mo. 2,7

Herr: Joh. 13,13; Joh. 13,31

1.Kor. 15,48 Wie der Irdische beschaffen ist, so sind auch die Irdischen; und wie der Himmlische beschaffen ist, so sind auch die Himmlischen.

1.Mo. 5,3; Hes. 16,44

1.Kor. 15,49 Und wie wir das Bild des Irdischen getragen haben, so werden wir auch das Bild des Himmlischen tragen.

Röm. 8,29; 1.Joh. 3,2

1.Kor. 15,50 Das aber sage ich, Brüder, dass Fleisch und Blut das Reich Gottes nicht erben können; auch erbt das Verwesliche nicht die Unverweslichkeit.

Fleisch: Mt. 16,17; Joh. 6,63; Röm. 8,7

Reich: Joh. 3,3-7

1.Kor. 15,51 Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden zwar nicht alle entschlafen, wir werden aber alle verwandelt werden,

1.Thes. 4,15-17

1.Kor. 15,52 plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune; denn die Posaune wird erschallen, und die Toten werden auferweckt werden unverweslich, und wir werden verwandelt werden.

Augenbl.: Mt. 24,27; 2.Petr. 3,10

erschallen: Mt. 24,31; Sach. 9,14; Offb. 11,15

verwandelt: 1.Thes. 4,17

1.Kor. 15,53 Denn dieses Verwesliche muss Unverweslichkeit anziehen, und dieses Sterbliche muss Unsterblichkeit anziehen.

2.Kor. 5,2-4

1.Kor. 15,54 Wenn aber dieses Verwesliche Unverweslichkeit anziehen und dieses Sterbliche Unsterblichkeit anziehen wird, dann wird das Wort erfüllt werden, das geschrieben steht: »Der Tod ist verschlungen in Sieg!

Lk. 20,36

1.Kor. 15,55 Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich, wo ist dein Sieg?«

Phil. 1,21; Jes. 25,8; Hos. 13,14

1.Kor. 15,56 Der Stachel des Todes aber ist die Sünde, die Kraft der Sünde aber ist das Gesetz.

Sünde: Röm. 6,23

Gesetz: Röm. 4,15

1.Kor. 15,57 Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unseren Herrn Jesus Christus!

Dank: Röm. 7,25

Sieg: Röm. 8,37; Hebr. 2,14

1.Kor. 15,58 Darum, meine geliebten Brüder, seid fest, unerschütterlich, nehmt immer zu in dem Werk des Herrn, weil ihr wisst, dass eure Arbeit nicht vergeblich ist im Herrn!

unersch.: Kol. 1,23; 2.Petr. 3,17

Arbeit: Hebr. 6,11

vergeblich: 2.Chr. 15,7; Spr. 14,23; Gal. 6,9

 

1.Kor. 15,1 Moreover, brethren, I declare unto you the gospel which I preached unto you, which also ye have received, and wherein ye stand;

I declare: 1.Kor. 15,3-11; 1.Kor. 1,23; 1.Kor. 1,24; 1.Kor. 2,2-7; Apg. 18,4; Apg. 18,5; Gal. 1,6-12

which also: 1.Kor. 1,4-8; Mk. 4,16-20; Joh. 12,48; Apg. 2,41; Apg. 11,1; 1.Thes. 1,6; 1.Thes. 2,13; 1.Thes. 4,1; 2.Thes. 3,6

ye stand: Röm. 5,2; 2.Kor. 1,24; 1.Petr. 5,12

1.Kor. 15,2 By which also ye are saved, if ye keep in memory what I preached unto you, unless ye have believed in vain.

ye are: 1.Kor. 1,18; 1.Kor. 1,21; Apg. 2,47; Röm. 1,16; 2.Kor. 2,15; Eph. 2,8; 2.Tim. 1,9

keep in memory: 1.Kor. 15,11; 1.Kor. 15,12; Spr. 3,1; Spr. 4,13; Spr. 6,20-23; Spr. 23,23; Kol. 1,23; 2.Thes. 2,15; Hebr. 2,1; Hebr. 3,6; Hebr. 3,14; Hebr. 4,14; Hebr. 10,23

unless: 1.Kor. 15,14; Ps. 106,12; Ps. 106,13; Lk. 8,13; Joh. 8,31; Joh. 8,32; Apg. 8,13; 2.Kor. 6,1; Gal. 3,4; Jak. 2,14; Jak. 2,17; Jak. 2,26

1.Kor. 15,3 For I delivered unto you first of all that which I also received, how that Christ died for our sins according to the Scriptures;

I delivered: 1.Kor. 4,1; 1.Kor. 4,2; 1.Kor. 11,2; 1.Kor. 11,23; Hes. 3,17; Mt. 20,18; Mt. 20,19; Mk. 16,15; Mk. 16,16; Lk. 24,46; Lk. 24,47; Gal. 1,12

Christ: Mt. 26,28; Röm. 3,25; Röm. 4,25; 2.Kor. 5,21; Gal. 1,4; Gal. 3,13; Eph. 1,7; Eph. 5,2; Hebr. 10,11; Hebr. 10,12; 1.Petr. 2,24; 1.Petr. 3,18; 1.Joh. 2,2; Offb. 1,5

according: 1.Mo. 3,15; Ps. 22,1-31; Ps. 69,1-36; Jes. 53,1-12; Dan. 9,24-26; Sach. 13,7; Lk. 24,26; Lk. 24,27; Lk. 24,46; Apg. 3,18; Apg. 26,22; Apg. 26,23; 1.Petr. 1,11; 1.Petr. 2,24

1.Kor. 15,4 And that he was buried, and that he rose again the third day according to the Scriptures:

that: Jes. 53,9; Mt. 27,57-60; Mk. 15,43-46; Lk. 23,50-53; Joh. 19,38-42; Apg. 13,29; Röm. 6,4; Kol. 2,12

he rose: 1.Kor. 15,16-21; Mt. 20,19; Mt. 27,63; Mt. 27,64; Mt. 28,1-6; Mk. 9,31; Mk. 10,33; Mk. 10,34; Mk. 16,2-7; Lk. 9,22; Lk. 18,32; Lk. 18,33; Lk. 24,5-7; Joh. 2,19-21; Joh. 20,1-9; Apg. 1,3; Apg. 2,23; Apg. 2,24; Apg. 2,32; Apg. 13,30; Apg. 17,31; Hebr. 13,20

according: Ps. 2,7; Ps. 16,10; Ps. 16,11; Jes. 53,10-12; Hos. 6,2; Jon. 1,17; Mt. 12,40; Lk. 24,26; Lk. 24,46; Apg. 2,25-33; Apg. 13,30-37; Apg. 26,22; Apg. 26,23; 1.Petr. 1,11

1.Kor. 15,5 And that he was seen of Cephas, then of the twelve:

that: Lk. 24,34; Lk. 24,35

Cephas: 1.Kor. 1,12; 1.Kor. 3,22; 1.Kor. 9,5; Joh. 1,42

then: Mk. 16,14; Lk. 24,36-49; Joh. 20,19-26; Apg. 1,2-14; Apg. 10,41

1.Kor. 15,6 After that, he was seen of above five hundred brethren at once; of whom the greater part remain unto this present, but some are fallen asleep.

he was: Mt. 28,10; Mt. 28,16; Mt. 28,17; Mk. 16,7

are: 1.Kor. 15,18; Apg. 7,60; Apg. 13,36; 1.Thes. 4,13; 1.Thes. 4,15; 2.Petr. 3,4

1.Kor. 15,7 After that, he was seen of James; then of all the apostles.

then: Lk. 24,50; Apg. 1,2-12

1.Kor. 15,8 And last of all he was seen of me also, as of one born out of due time.

he was: 1.Kor. 9,1; Apg. 9,3-5; Apg. 9,17; Apg. 18,9; Apg. 22,14; Apg. 22,18; Apg. 26,16; 2.Kor. 12,1-6

1.Kor. 15,9 For I am the least of the apostles, that am not meet to be called an apostle, because I persecuted the church of God.

the least: 2.Kor. 11,5; 2.Kor. 12,11; Eph. 3,7; Eph. 3,8

because: Apg. 8,3; Apg. 9,1-19; Apg. 22,4; Apg. 22,5; Apg. 26,9-11; Gal. 1,13; Gal. 1,23; Phil. 3,6; 1.Tim. 1,13; 1.Tim. 1,14

1.Kor. 15,10 But by the grace of God I am what I am: and his grace which was bestowed upon me was not in vain; but I labored more abundantly than they all: yet not I, but the grace of God which was with me.

by: 1.Kor. 4,7; Röm. 11,1; Röm. 11,5; Röm. 11,6; Eph. 2,7; Eph. 2,8; Eph. 3,7; Eph. 3,8; 1.Tim. 1,15; 1.Tim. 1,16

his grace: 1.Kor. 15,2; 2.Kor. 6,1

but I: Röm. 15,17-20; 2.Kor. 10,12-16; 2.Kor. 11,23-30; 2.Kor. 12,11

yet: Mt. 10,20; 2.Kor. 3,5; Gal. 2,8; Eph. 3,7; Phil. 2,13; Phil. 4,13; Kol. 1,28; Kol. 1,29

1.Kor. 15,11 Therefore whether it were I or they, so we preach, and so ye believed.

1.Kor. 15,3; 1.Kor. 15,4; 1.Kor. 2,2

1.Kor. 15,12 Now if Christ be preached that he rose from the dead, how say some among you that there is no resurrection of the dead?

if: 1.Kor. 15,4

how: 1.Kor. 15,13-19; Apg. 26,8; 2.Thes. 2,17

1.Kor. 15,13 But if there be no resurrection of the dead, then is Christ not risen:

1.Kor. 15,20; Joh. 11,25; Joh. 11,26; Apg. 23,8; Röm. 4,24; Röm. 4,25; Röm. 8,11; Röm. 8,23; 2.Kor. 4,10-14; Kol. 3,1-4; 1.Thes. 4,14; 2.Tim. 4,8; Hebr. 2,14; Hebr. 13,20; 1.Petr. 1,3; Offb. 1,18

1.Kor. 15,14 And if Christ be not risen, then is our preaching vain, and your faith is also vain.

1.Kor. 15,2; 1.Kor. 15,17; Ps. 73,13; Jes. 49,4; 1.Mo. 8,8; Mt. 15,9; Apg. 17,31; Gal. 2,2; Jak. 1,26; Jak. 2,20

1.Kor. 15,15 Yea, and we are found false witnesses of God; because we have testified of God that he raised up Christ: whom he raised not up, if so be that the dead rise not.

2.Mo. 23,3; Hi. 13,7-10; Röm. 3,7; Röm. 3,8

we have: Apg. 2,24; Apg. 2,32; Apg. 4,10; Apg. 4,33; Apg. 10,39-42; Apg. 13,30-33; Apg. 20,21

whom: 1.Kor. 15,13; 1.Kor. 15,20

1.Kor. 15,16 For if the dead rise not, then is not Christ raised:
1.Kor. 15,17 And if Christ be not raised, your faith is vain; ye are yet in your sins.

your: 1.Kor. 15,2; 1.Kor. 15,14; Röm. 4,25

ye are: Hes. 33,10; Joh. 8,21-24; Apg. 5,31; Apg. 13,38; Apg. 13,39; Röm. 5,10; Röm. 8,33; Röm. 8,34; Hebr. 7,23-28; Hebr. 9,22-28; Hebr. 10,4-12; 1.Petr. 1,3; 1.Petr. 1,21

1.Kor. 15,18 Then they also which are fallen asleep in Christ are perished.

fallen: 1.Kor. 15,6; 1.Thes. 4,13; 1.Thes. 4,14; Offb. 14,13

1.Kor. 15,19 If in this life only we have hope in Christ, we are of all men most miserable.

this: Ps. 17,14; Pre. 6,11; Pre. 9,9; Lk. 8,14; Lk. 21,34; 1.Kor. 6,3; 1.Kor. 6,4; 2.Tim. 2,4

hope: Eph. 1,12; Eph. 1,13; 1.Thes. 1,3; 2.Tim. 1,12; 1.Petr. 1,21

of all: 1.Kor. 4,9-13; Mt. 10,21-25; Mt. 24,9; Joh. 16,2; Joh. 16,33; Apg. 14,22; 2.Tim. 3,12; Offb. 14,13

1.Kor. 15,20 But now is Christ risen from the dead, and become the firstfruits of them that slept.

now: 1.Kor. 15,4-8

the firstfruits: 1.Kor. 15,23; Apg. 26,23; Röm. 8,11; Kol. 1,18; 1.Petr. 1,3; Offb. 1,5

1.Kor. 15,21 For since by man came death, by man came also the resurrection of the dead.

by man came death: 1.Kor. 15,22; Röm. 5,12-17

by man came also: Joh. 11,25; Röm. 6,23

1.Kor. 15,22 For as in Adam all die, even so in Christ shall all be made alive.

in Adam: 1.Kor. 15,45-49; 1.Mo. 2,17; 1.Mo. 3,6; 1.Mo. 3,19; Joh. 5,21-29; Röm. 5,12-21

1.Kor. 15,23 But every man in his own order: Christ the firstfruits; afterward they that are Christ’s at his coming.

every: 1.Kor. 15,20; Jes. 26,19; 1.Thes. 4,15-17

they: 1.Kor. 3,23; 2.Kor. 10,7; Gal. 3,29; Gal. 5,24

1.Kor. 15,24 Then cometh the end, when he shall have delivered up the kingdom to God, even the Father; when he shall have put down all rule and all authority and power.

cometh: Dan. 12,4; Dan. 12,9; Dan. 12,13; Mt. 10,22; Mt. 13,39; Mt. 13,40; Mt. 24,13; 1.Petr. 4,7

the kingdom: Jes. 9,7; Dan. 7,14; Dan. 7,27; Mt. 11,27; Mt. 28,18; Lk. 10,22; Joh. 3,35; Joh. 13,3; 1.Tim. 6,15

1.Kor. 15,25 For he must reign, till he hath put all enemies under his feet.

Ps. 2,6-10; Ps. 45,3-6; Ps. 110,1; Mt. 22,44; Mk. 12,36; Lk. 20,42; Lk. 20,43; Apg. 2,34; Eph. 1,22; Hebr. 1,13; Hebr. 10,12; Hebr. 10,13

1.Kor. 15,26 The last enemy that shall be destroyed is death.

1.Kor. 15,55; Jes. 25,8; Hos. 13,14; Lk. 20,36; 2.Tim. 1,10; Hebr. 2,14; Offb. 20,14; Offb. 21,4

1.Kor. 15,27 For he hath put all things under his feet. But when he saith all things are put under him, it is manifest that he is excepted, which did put all things under him.

Ps. 8,6; Mt. 11,27; Mt. 28,18; Joh. 3,35; Joh. 13,3; Eph. 1,20; Phil. 2,9-11; Hebr. 1,13; Hebr. 2,8; Hebr. 10,12; 1.Petr. 3,22; Offb. 1,18

1.Kor. 15,28 And when all things shall be subdued unto him, then shall the Son also himself be subject unto him that put all things under him, that God may be all in all.

all things: Ps. 2,8; Ps. 2,9; Ps. 18,39; Ps. 18,47; Ps. 21,8; Ps. 21,9; Dan. 2,34; Dan. 2,35; Dan. 2,40-45; Mt. 13,41-43; Phil. 3,21; Offb. 19,11-21; Offb. 20,2-4; Offb. 20,10-15

then: 1.Kor. 3,23; 1.Kor. 11,3; Joh. 14,28

all in all: 1.Kor. 12,6; Eph. 1,23; Kol. 3,11

1.Kor. 15,29 Else what shall they do which are baptized for the dead, if the dead rise not at all? why are they then baptized for the dead?

what: 1.Kor. 15,16; 1.Kor. 15,32; Röm. 6,3; Röm. 6,4; Mt. 20,22

1.Kor. 15,30 And why stand we in jeopardy every hour?

1.Kor. 15,31; Röm. 8,36-39; 2.Kor. 4,7-12; 2.Kor. 6,9; 2.Kor. 11,23-27; Gal. 5,11

1.Kor. 15,31 I protest by your rejoicing which I have in Christ Jesus our Lord, I die daily.

protest: 1.Mo. 43,3; 1.Sam. 8,9; Jer. 11,7; Sach. 3,6; Phil. 3,3

your: 2.Kor. 1,12; 2.Kor. 2,14; 1.Thes. 2,19; 1.Thes. 3,9

die: 1.Kor. 4,9-13; Apg. 20,23; Röm. 8,36; 2.Kor. 4,10; 2.Kor. 4,11; 2.Kor. 11,23

1.Kor. 15,32 If after the manner of men I have fought with beasts at Ephesus, what advantageth it me, if the dead rise not? let us eat and drink; for tomorrow we die.

after: Röm. 6,19; Gal. 3,15

beasts: 2.Petr. 2,12; Jud. 1,10

Ephesus: Apg. 19,1; Apg. 19,23-41; 2.Kor. 1,8-10

what: Hi. 35,3; Ps. 73,13; Mal. 3,14; Mal. 3,15; Lk. 9,25

let: Pre. 2,24; Pre. 11,9; Jes. 22,13; Jes. 56,12; Lk. 12,19

1.Kor. 15,33 Be not deceived: evil communications corrupt good manners.

Be: 1.Kor. 6,9; Mt. 24,4; Mt. 24,11; Mt. 24,24; Gal. 6,7; Eph. 5,6; 2.Thes. 2,10; Offb. 12,9; Offb. 13,8-14

evil: 1.Kor. 5,6; Spr. 9,6; Spr. 13,20; 2.Tim. 2,16-18; Hebr. 12,15; 2.Petr. 2,2; 2.Petr. 2,18-20

1.Kor. 15,34 Awake to righteousness, and sin not; for some have not the knowledge of God: I speak this to your shame.

Awake: Joe. 1,5; Jon. 1,6; Röm. 13,11; Eph. 5,14

sin not: Ps. 4,4; Ps. 119,11; Joh. 5,14; Joh. 8,11

some: 1.Kor. 8,7; Röm. 1,28; 1.Thes. 4,5

I speak: 1.Kor. 6,5; Hebr. 5,11; Hebr. 5,12

1.Kor. 15,35 But some man will say, How are the dead raised up? and with what body do they come?

How: Hi. 11,12; Hi. 22,13; Ps. 73,11; Pre. 11,5; Hes. 37,3; Hes. 37,11; Joh. 3,4; Joh. 3,9; Joh. 9,10

with: 1.Kor. 15,38-53; Mt. 22,29; Mt. 22,30; Phil. 3,21

1.Kor. 15,36 Thou fool, that which thou sowest is not quickened, except it die:

fool: Lk. 12,20; Lk. 24,25; Röm. 1,22; Eph. 5,15

that: Joh. 12,24

1.Kor. 15,37 And that which thou sowest, thou sowest not that body that shall be, but bare grain , it may chance of wheat, or of some other grain:
1.Kor. 15,38 But God giveth it a body as it hath pleased him, and to every seed his own body.

1.Kor. 3,7; 1.Mo. 1,11; 1.Mo. 1,12; Ps. 104,14; Jes. 61,11; Mk. 4,26-29

1.Kor. 15,39 All flesh is not the same flesh: but there is one kind of flesh of men, another flesh of beasts, another of fishes, and another of birds.

1.Mo. 1,20-26

1.Kor. 15,40 There are also celestial bodies, and bodies terrestrial: but the glory of the celestial is one, and the glory of the terrestrial is another.
1.Kor. 15,41 There is one glory of the sun, and another glory of the moon, and another glory of the stars: for one star differeth from another star in glory.

1.Mo. 1,14; 5.Mo. 4,19; Hi. 31,26; Ps. 8,3; Ps. 19,4-6; Ps. 148,3-5; Jes. 24,23

1.Kor. 15,42 So also is the resurrection of the dead. It is sown in corruption; it is raised in incorruption:

is: 1.Kor. 15,50-54; Dan. 12,3; Mt. 13,43; Phil. 3,20; Phil. 3,21

in corruption: 1.Mo. 3,19; Hi. 17,14; Ps. 16,10; Ps. 49,9; Ps. 49,14; Jes. 38,17; Apg. 2,27; Apg. 2,31; Apg. 13,34-37; Röm. 1,23; Röm. 8,21

it is: 1.Kor. 15,52-54; Lk. 20,35; Lk. 20,36; 1.Petr. 1,4

1.Kor. 15,43 It is sown in dishonor; it is raised in glory: it is sown in weakness; it is raised in power:

in dishonour: Dan. 12,1; Mt. 13,43; Phil. 3,20; Phil. 3,21

weakness: Hi. 14,10; Ps. 102,23; 2.Kor. 13,4

in power: 1.Kor. 6,14; Mt. 22,29; Mt. 22,30; Mk. 12,24; Mk. 12,25; 2.Kor. 13,13; Phil. 3,10

1.Kor. 15,44 It is sown a natural body; it is raised a spiritual body. There is a natural body, and there is a spiritual body.

there is a spiritual: Lk. 24,31; Joh. 20,19; Joh. 20,26

1.Kor. 15,45 And so it is written, The first man Adam was made a living soul; the last Adam was made a quickening spirit.

The first: 1.Kor. 15,47-49; 1.Mo. 2,7; Röm. 5,12-14; Offb. 16,3

a quickening: Joh. 1,4; Joh. 4,10; Joh. 4,14; Joh. 5,21; Joh. 5,25-29; Joh. 6,33; Joh. 6,39; Joh. 6,40; Joh. 6,54; Joh. 6,57; Joh. 6,63; Joh. 6,68; Joh. 10,10; Joh. 10,28; Joh. 11,25; Joh. 11,26; Joh. 14,6; Joh. 14,19; Joh. 17,2; Joh. 17,3; Apg. 3,15; Röm. 5,17; Röm. 5,21; Röm. 8,2; Röm. 8,10; Röm. 8,11; Phil. 3,21; Kol. 3,4; 1.Joh. 1,1-3; 1.Joh. 5,11; 1.Joh. 5,12; Offb. 21,6; Offb. 22,1; Offb. 22,17

1.Kor. 15,46 Howbeit that was not first which is spiritual, but that which is natural; and afterward that which is spiritual.

that which is natural: Röm. 6,6; Eph. 4,22-24; Kol. 3,9; Kol. 3,10

1.Kor. 15,47 The first man is of the earth, earthy: the second man is the Lord from heaven.

first: 1.Kor. 15,45; 1.Mo. 2,7; 1.Mo. 3,19; Joh. 3,13; Joh. 3,31; 2.Kor. 5,1

the Lord: Jes. 9,6; Jer. 23,6; Mt. 1,23; Lk. 1,16; Lk. 1,17; Lk. 2,11; Joh. 3,12; Joh. 3,13; Joh. 3,31; Joh. 6,33; Apg. 10,36; Eph. 4,9-11; 1.Tim. 3,16

1.Kor. 15,48 As is the earthy, such are they also that are earthy: and as is the heavenly, such are they also that are heavenly.

such are they also that are earthy: 1.Kor. 15,21; 1.Kor. 15,22; 1.Mo. 5,3; Hi. 14,4; Joh. 3,6; Röm. 5,12-21

and as: Phil. 3,20; Phil. 3,21

1.Kor. 15,49 And as we have borne the image of the earthy, we shall also bear the image of the heavenly.

as: 1.Mo. 5,3

we shall: Mt. 13,43; Röm. 8,29; 2.Kor. 3,18; 2.Kor. 4,10; 2.Kor. 4,11; 1.Joh. 3,2

1.Kor. 15,50 Now this I say, brethren, that flesh and blood cannot inherit the kingdom of God; neither doth corruption inherit incorruption.

this: 1.Kor. 1,12; 1.Kor. 7,29; 2.Kor. 9,6; Gal. 3,17; Gal. 5,16; Eph. 4,17; Kol. 2,4

that: 1.Kor. 6,13; Mt. 16,17; Joh. 3,3-6; 2.Kor. 5,1

1.Kor. 15,51 Behold, I show you a mystery; We shall not all sleep, but we shall all be changed,

I show: 1.Kor. 2,7; 1.Kor. 4,1; 1.Kor. 13,2; Eph. 1,9; Eph. 3,3; Eph. 5,32

We shall not: 1.Kor. 15,6; 1.Kor. 15,18; 1.Kor. 15,20; 1.Thes. 4,14-17

changed: Phil. 3,21

1.Kor. 15,52 In a moment, in the twinkling of an eye, at the last trump: for the trumpet shall sound, and the dead shall be raised incorruptible, and we shall be changed.

a moment: 2.Mo. 33,5; 4.Mo. 16,21; 4.Mo. 16,45; Ps. 73,19; 2.Petr. 3,10

last: 2.Mo. 19,16; 2.Mo. 20,18; 4.Mo. 10,4; Jes. 18,3; Jes. 27,13; Hes. 33,3; Hes. 33,6; Sach. 9,14; Offb. 8,2; Offb. 8,13; Offb. 9,13; Offb. 9,14

for: Mt. 24,31; Joh. 5,25; 1.Thes. 4,16

the dead: 1.Kor. 15,42; 1.Kor. 15,50

1.Kor. 15,53 For this corruptible must put on incorruption, and this mortal must put on immortality.

put: Röm. 13,12-14; 2.Kor. 5,2-4; Gal. 3,27; Eph. 4,24; 1.Joh. 3,2

1.Kor. 15,54 So when this corruptible shall have put on incorruption, and this mortal shall have put on immortality, then shall be brought to pass the saying that is written, Death is swallowed up in victory.

this mortal: Röm. 2,7; Röm. 6,12; Röm. 8,11; 2.Kor. 4,11; 2.Thes. 1,10

Death: Jes. 25,8; Lk. 20,36; Hebr. 2,14; Hebr. 2,15; Offb. 20,14; Offb. 21,4

1.Kor. 15,55 O death, where is thy sting? O grave, where is thy victory?

O death: Hos. 13,14

sting: Apg. 9,5; Offb. 9,10

grave: Lk. 16,23; Apg. 2,27; Offb. 20,13; Offb. 20,14

is thy victory: Hi. 18,13; Hi. 18,14; Ps. 49,8-15; Ps. 89,48; Pre. 2,15; Pre. 2,16; Pre. 3,19; Pre. 8,8; Pre. 9,5; Pre. 9,6; Röm. 5,14

1.Kor. 15,56 The sting of death is sin; and the strength of sin is the law.

sting: 1.Mo. 3,17-19; Ps. 90,3-11; Spr. 14,32; Joh. 8,21; Joh. 8,24; Röm. 5,15; Röm. 5,17; Röm. 6,23; Hebr. 9,27

the strength: Röm. 3,19; Röm. 3,20; Röm. 4,15; Röm. 5,13; Röm. 5,20; Röm. 7,5-13; Gal. 3,10-13

1.Kor. 15,57 But thanks be to God, which giveth us the victory through our Lord Jesus Christ.

thanks: Apg. 27,35; Röm. 7,25; 2.Kor. 1,11; 2.Kor. 2,14; 2.Kor. 9,15; Eph. 5,20

giveth: 1.Kor. 15,51; 2.Kö. 5,1; 1.Chr. 22,11; Ps. 98,1; Spr. 21,31; Joh. 16,33; Röm. 8,37; 1.Joh. 5,4; 1.Joh. 5,5; Offb. 12,11; Offb. 15,2; Offb. 15,3

1.Kor. 15,58 Therefore, my beloved brethren, be ye steadfast, unmovable, always abounding in the work of the Lord, forasmuch as ye know that your labor is not in vain in the Lord.

Therefore: 2.Kor. 7,1; 2.Petr. 1,4-9; 2.Petr. 3,14

be ye: Rt. 1,18; Ps. 55,22; Ps. 78,8; Ps. 78,37; Ps. 112,6; Kol. 1,23; Kol. 2,5; 1.Thes. 3,3; Hebr. 3,14; 2.Petr. 3,17; 2.Petr. 3,18

abounding: Phil. 1,9; Phil. 4,17; Kol. 2,7; 1.Thes. 3,12; 1.Thes. 4,1; 2.Thes. 1,3

the work: 1.Kor. 16,10; Joh. 6,28; Joh. 6,29; Phil. 2,30; 1.Thes. 1,3; Tit. 2,14; Hebr. 13,21

ye know: 1.Kor. 3,8; 2.Chr. 15,7; Ps. 19,11; Gal. 6,9; Hebr. 6,10

is not: Ps. 73,13; Gal. 4,11; Phil. 2,16; 1.Thes. 3,5

in the: Mt. 10,40-42; Mt. 25,31-40; Phil. 1,11; Hebr. 13,15; Hebr. 13,16

1.Kor. 16,1; 1.Kor. 16,10; 1.Kor. 16,13; 1.Kor. 16,16

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

50 Bibeltexte, die Ellen G. White in einem ihrer ersten Gesichte von Gott gezeigt bekommen hat

Kurze Zeit später erhielt sie während einer Familienandacht eine Vision, bei der sie ihre Sprache vorübergehend verlor. Eine Karte wurde mir vorgehalten, auf welcher in goldenen Buchstaben die Kapitel und Verse von 50 Bibeltexten verzeichnet standen. Nachfolgend sollen die 50 Bibeltexte betrachtet werden.